Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
  • 15-tägige Kombinationsreise durch den Balkan
  • 3-/4-Sterne-Hotels / 5-Sterne-Hotel Gloria Palace inkl. Halbpension
  • Kombination aus Rundreise & Baden
ab 1.199 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Freuen Sie sich auf eine einzigartige Kombination aus fünf Ländern und ihre verschiedenen Kulturen, Sehenswürdigkeiten und Landschaften. Am Ende können Sie sich während des Badeaufenthaltes am langen Sandstrand Albaniens erholen.
1. Tag - Anreise
Heute beginnen Sie Ihre Rundreise durch die Länder des Balkans. Flug nach Priština. Am Flughafen werden Sie von Ihrer Reiseleitung in Empfang genommen und unternehmen eine Panorama Stadtrundfahrt durch Priština, der Hauptstadt des Kosovo. Anschließend erfolgt der Transfer zu Ihrem Hotel.

2. Tag - Priština- Skopje (ca. 100 km)
Heute passieren Sie die erste Grenze Ihrer Reise. Herzlich willkommen in Nordmazedonien! Nach einer kurzen Fahrt erreichen Sie die Hauptstadt Skopje. Während einer Stadtbesichtigung besuchen Sie die Highlights der Altstadt, wie die Festung Kale und die Kirche Sv. Spas. In der Neustadt sehen Sie den Alexanderbrunnen und das Mutter-Theresa-Haus. Am Abend erwartet Sie ein typisch nordmazedonisches Abendessen in einem Restaurant in Skopje.

3. Tag - Skopje - Kriva Palanka - Sofia (ca. 245 km)
Sie machen einen letzten Stopp in Nordmazedonien, bevor es weiter nach Bulgarien geht. In Kriva Palanka besichtigen Sie das Kloster Sv. Joakim Osogovski. Hier lebte der Heilige Joakim Osogovski als einsiedlerischer Mönch im 11. Jahrhundert. Innerhalb der Kirche entspringt eine Quelle, die als heilig gilt. Aus dieser soll auch schon der Heilige Joakim getrunken haben. Bestaunen Sie die außergewöhnlichen Fresken an den Außenwänden. Nach der Grenzüberquerung besuchen Sie die Landeshauptstadt Bulgariens und unternehmen den ersten Teil der Stadtführung in Sofia. Im Anschluss Transfer zu Ihrem Hotel.

4. Tag - Sofia - Rila Kloster - Bansko (ca. 165 km)
Am Morgen unternehmen Sie den zweiten Teil Ihrer Stadtbesichtigung der bulgarischen Hauptstadt. Während dieser sehen Sie die Aleksandar-Newski-Kathedrale und das weltberühmte Rila Kloster. Es gilt als eines der Wahrzeichen Bulgariens. In einem Tal des Rila-Gebirges zwischen den Flüssen Rilska und Drushlyawitsa gelegen, ist es ein beliebtes Ziel für Touristen. Am Abend Transfer zu Ihrem Hotel im bekannten Wintersportort Bansko.

5. Tag - Bansko - Melnik - Thessaloniki (ca. 245 km)
Heute geht es über die kleinste Stadt Bulgariens zur griechischen Grenze. Melnik steht unter Denkmalschutz. Zahlreiche Häuser wurden zu Kulturdenkmälern erklärt. Bekannt ist der Ort auch für den nach ihm benannten dunkelroten Melnik-Wein. Bei einer inkludierten Weinprobe haben Sie die Gelegenheit, die Weine der Region zu kosten. Im Anschluss Weiterfahrt nach Griechenland. Nachmittags erreichen Sie Thessaloniki und unternehmen eine Stadtrundfahrt, bevor Sie zu Ihrem Hotel gebracht werden.

6. Tag - Thessaloniki - Vergina - Kalampaka (ca. 240 km)
Heute geht es weiter zu den Ausgrabungen von Vergina. Diese Region wird auch als "Ägäis-Makedonien" bezeichnet. Hier befindet sich der Grabhügel von Phillip dem Zweiten von Makedonien. Er war der Vater von Alexander dem Großen. In der Umgebung der Stadt befinden sich neun Kammergräber aus makedonischer Zeit. Das größte Grab ist das sogenannte Phillipp-Grab. Nach Besichtigung der Ausgrabungsstätten erreichen Sie die Stadt Kalampaka, am Fuße der Meteora-Klöster.

7. Tag - Kalampaka - Meteora - Bitola (ca. 225 km)
Morgens geht es hoch zu den berühmten Meteora-Klöstern, die wie Vogelnester in die Felsen gebaut sind. Sie besichtigen ein Kloster von innen und bestaunen das einzigartige Panorama, das sich Ihnen hier bietet. Danach geht es wieder zurück nach Nordmazedonien. Sie übernachten in der Diplomatenstadt Bitola. Hier hat der türkische Staatsgründer Atatürk das Militärgymnasium besucht. Nach dem Bezug des Hotels unternehmen Sie noch gemeinsam einen Stadtspaziergang.

8. Tag - Bitola - Ohrid (ca. 75 km)
Am Morgen besichtigen Sie die Ausgrabungen von Heraklea Lincestis, welche von Phillip dem Zweiten von Makedonien gegründet wurden. Danach fahren Sie in die UNESCO-Stadt Ohrid, die am gleichnamigen See gelegen ist. Sie unternehmen eine Schifffahrt. Lassen Sie das einzigartige Panorama der Stadt auf sich wirken. In und um Ohrid befinden sich ca. 365 Kirchen und Klöster. Die Stadt trägt auch den Beinamen "Jerusalem des Balkans". Bei unserer Stadtbesichtigung sehen Sie zudem die Kirche Sv. Periblebtos mit ihren einzigartigen Fresken. Im Anschluss fahren Sie zu Ihrem Hotel in Ohrid.

9. Tag - Ohrid - Elbasan - Tirana - Durrës (ca. 170 km)
Heute überqueren Sie die letzte Grenze Ihrer Reise. Nach einer kurzen Besichtigung der Stadt Elbasan. Anschließend fahren Sie weiter in die Landeshauptstadt Tirana. Nach einer ausführlichen Stadtbesichtigung fahren Sie weiter zu Ihrem Hotel nach Durrës.

10. - 14. Tag - Durrës
Genießen Sie die Annehmlichkeiten des 5-Sterne-Hotels Gloria Palace und lassen Sie die letzten Tage Ihrer Reise gemütlich am Strand ausklingen.

15. Tag - Durrës - Priština
Heute erfolgt der Transfer zum Flughafen und der Rückflug nach Deutschland.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.

Ihr Urlaubsort: Golem
Südlich von Durrës liegt der beschauliche Badeort Golem an der Adria. Vom flachen Sandstrand der Bucht zieht sich das Gebiet bis in die Hügel des Hinterlands, wo sich die urigen Dörfer befinden. Entlang der langen Promenade finden Sie Supermärkte, Bars, Restaurants und Apotheken. Das einzigartige Flair und der Charme des Badeortes werden Sie verzaubern.

Durrës liegt ca. 30 Fahrminuten entfernt. Hier erwartet Sie eine pulsierende Strandpromenade, eine malerische Altstadt mit den Resten des Amphitheaters und der byzantinischen Mauern sowie traumhafte Sandstrände. Die Stadt liegt auf einer kleinen Halbinsel am adriatischen Meer, rund 40 km westlich der Hauptstadt Albaniens Tirana und ist der ideale Urlaubsort, um die Seele baumeln zu lassen.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Skopje
Bansko
Vergina
Bilder:
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Serbien
Seit seiner Unabhängigkeit vom Staatenbund Serbien und Montenegro im Jahre 2006 ist Serbien heute ein aufstrebender Staat mit der am schnellsten wachsenden Wirtschaft in ganz Europa. Und auch der Tourismus im Land wächst. Dies verwundert auch nicht, wenn man sich einmal überlegt was Serbien alles zu bieten hat: beeindruckende Landschaften, viele naturbelassene Schutzgebiete, zahlreiche geschichtsträchtige Orte und Bauwerke sowie eindrucksvolle und überwältigende  Gebirge und Schluchten. Die bekannteste aller serbischen Schluchten ist dabei das Durchbruchstal Eisernes Tor in den südlichen Karpaten.
Die bedeutendste und imposanteste Attraktion des Landes ist aber ganz eindeutig sie Hauptstadt Belgrad. Die hinreißende Metropole an der Donau fasziniert ihre Besucher mit zahllosen Sehenswürdigkeiten, beispielsweise das neue Schloss, das Regierungsgebäude, die Kathedrale des heiligen Sava und die Festung von Belgrad. Doch nicht nur kulturell hat Belgrad einiges zu bieten sondern auch in puncto Nachtleben. Viele sehenswerte Clubs befinden sich an den Ufern der Donau und der Save, in schwimmenden Booten. Somit kommen auch notorische Partygänger in Belgrad nicht zu kurz.
Eine weitere sehenswerte serbische Stadt ist Novi Sad, hier sollte man unbedingt die Kirche im Stadtzentrum, das Rathaus, die Festung Petrovaradin  und die Freiheitsbrücke gesehen haben. Besonders beliebt bei Reisenden sind Touren die Serbien beispielsweise mit seinen Nachbarländern Bosnien und Herzegowina, Mazedonien oder Bulgarien verbinden und somit einen Einblick in die ganze Vielfalt der sogenannten Balkanländer gewähren. Doch auch Serbien allein ist definitiv eine Reise wert.
beste Reisezeit:
Mai bis September
 

Klima:
Es herrscht ein kontinentales Klima, mit warmen Sommern und mäßig kalten Wintern.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/serbiensicherheit/207502

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Dinar = 100 Para
 

Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 30 Minuten
 

Ortszeit:
MEZ 


Gut zu wissen:
Serbien besticht vor allem wegen seiner wegen seiner atemberaubenden Natur, seine Wälder gehören zu den ursprünglichsten in ganz Europa.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.


Bulgarien
Bulgarien gehört mit Sicherheit zu den vielseitigsten Ländern Osteuropas, denn egal ob Badeurlaub, Wintersportaufenthalt, Wellness- oder Aktivreisen, in Bulgarien ist all das und noch vieles mehr möglich. Beliebtestes Ziel bei einer Bulgarien-Reise ist und bleibt natürlich die Schwarzmeerküste. Und das ist auch verständlich, denn sie ist ein wahres Paradies für gestresste und erholungssuchende Menschen. Dieser natürliche „Wellness-Tempel“ ist eine Wohltat für Körper und Seele und fördert zudem die Gesundheit.
Es ist aber auch ratsam einmal andere wunderbare Regionen des Landes zu erkunden. Beispielsweise gibt es herrliche Wander- und Wintersportgebiete im Balkangebirge, welche die Herzen von Sportbegeisterten in jedem Fall höher schlagen lassen werden. Und auch an kulturellen Attraktionen hat Bulgarien so einiges zu bieten. Allen voran die Hauptstadt Sofia, besonders sehenswert sind hier das Nationaltheater „Iwan Wasow“, der Fernsehturm, das Reiterdenkmal Zar Alexanders und der nationale Kulturpalast. Vielen ist Bulgarien auch unter dem Spitznamen „Land der Hundertjährigen“ bekannt, der Grund dafür liegt auf der Hand, das bulgarische Klima ist einfach gesünder. Zudem verfügt das Land über mehr als 3500 natürliche Mineralquellen, dementsprechend groß ist auch das Angebot an diversen Kur- und Wellness-Programmen. Sie sehen also, dass es nicht übertrieben ist Bulgarien als eines der vielseitigsten Länder im Osten Europas zu bezeichnen, hier werden sich Familien, Paare, Singles, Freundesgruppen, Aktivurlauber, Kulturinteressierte und Erholungssuchende allesamt gleich wohl fühlen, womit ein traumhafter und unvergesslicher Urlaub so gut wie garantiert ist.
beste Reisezeit:
Mai bis Oktober
 

Klima:
Im Großteil Bulgariens herrscht gemäßigtes Kontinentalklima, nur der Süden und Südwesten sind von mediterranen Einflüssen geprägt.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/bulgariensicherheit/211834

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung: 1 Lew = 100 Stotinki
 

Flugdauer: ca. 2 Stunden und 30 Minuten
 

Ortszeit: MEZ +1h 


Gut zu wissen:
Freizeitkleidung ist üblich, elegante Kleidung wird nur zu festlichen Anlässen erwartete. Badekleidung sollte nur am Strand getragen werden. Im Gegensatz zu Deutschland kann in Bulgarien ein Kopfschütteln ein „Ja“ bedeuten, während ein Nicken zumeist eine Verneinung unterstreicht.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.


Bilder:
Nordmazedonien
Das südosteuropäische Binnenland Mazedonien ist als Reiseland noch weitgehend unbekannt. Lediglich die Einheimischen und die Nachbarn aus Serbien wissen um die landschaftlichen Schönheiten, den kulturellen Reichtum und den hohen Erholungswert dieses beschaulichen Ländchens. Viele Griechenlandreisende beispielsweise nehmen Mazedonien nur als drückend heiße Transitetappe war. Dabei ist das Land so viel mehr und hat so einiges zu bieten. Beispielsweise seine Hauptstadt Skopje. Diese eindrucksvolle Stadt kann auf eine 1000 jährige Geschichte zurückblicken, sehenswerte und sehr bekannte Zeugen dieser langen und wechselhaften Geschichte sind beispielsweise die Burg Kale, das St.-Nikita-Kloster, die osmanische Steinbrücke, die zahlreichen Moscheen wie die Isa-Bey-Moschee und die Mustafa-Pascha-Moschee, sowie die Altstadt, das Millenniumskreuz und der Uhrturm von Skopje. Doch nicht nur in kultureller Hinsicht ist Mazedonien eine Reise wert, sondern auch in Hinblick auf seine atemberaubende Natur. Obwohl das Land keinen Zugang zum Meer hat, bietet es dennoch allerhand Möglichkeiten für Badetouristen. Die drei größten Seen des Landes bieten Badevergnügen und Erholung pur. Der größte und schönste von ihnen ist der Ohrid-See, dieser verfügt über kristallklares Wasser, feinsandige Strände und eine pittoreske Umgebung, kein Wunder, dass er von den meisten Touristen besucht wird. Die zwei anderen ebenfalls sehr empfehlenswerten und malerisch gelegenen Seen sind der Prespa-See und Dojran-See.
Doch nicht nur die unberührten Seen sprechen für einen ausgedehnteren Aufenthalt in Mazedonien sondern auch die imposanten Gebirgslandschaften, in welchen es sich im Sommer herrlich wandern und im Winter traumhaft Skifahren und Rodeln lässt. Hierin zeigt sich noch einmal die wunderbare Vielfältigkeit des Landes, welches es unbedingt zu erkunden gilt.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/mazedoniensicherheit/207612

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.


Albanien
Albanien, das Land im Südosten Europas an der Mittelmeerküste, ist besonders für Wanderfreunde und Aktivurlauber ein Paradies. Die albanische Natur ist einfach traumhaft schön und sehr malerisch.
Sanfte, teils grün bewachsene Hügel, tiefblaue Seen, tiefe Wälder und ausgedehnte Felder und Wiesen machen das Wandern in Albanien zu einem echten Genuss. Nicht zu vergessen die Albanischen Alpen, ein Eldorado für Bergsteiger, und natürlich die Adriaküste mit ihren zahlreichen feinsandigen Traumstränden, welche Sonnenanbeter, Badetouristen und Wassersportler magisch anzieht. Albanien verfügt über eine sehr einzigartige Flora und Fauna, was das Land zu einem der artenreichsten in ganz Europa macht.

Besonders beeindruckend ist auch die vielfältige Kultur und die bis heute lebendige Folklore.
Auf einer Reise durch Albanien wird man in jedem Fall mit dem traditionellen Tanz, Gesang und der Musik in Berührung kommen

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Landes zählen die antike illyrische Stadt Butrint, die albanisch-orthodoxe Kathedrale in Pogradec, die Ebu Bekr-Moschee in Shkodra und die katholische Shën Pali-Kathedrale in der albanischen Hauptstadt Tirana.

Albanien hat in jedem Fall das Potential eines der Top-Reiseländer in Europa zu werden.

Beste Reisezeit:
Für einen Badeurlaub eignen sich die Monate Mai, Juni und September am besten. Zu der Zeit erwarten einen sommerliche, aber nicht zu heiße, Temperaturen und geringe Niederschläge.
Plant man eine Rundreise an der Küste sollte man dafür das Frühjahr wählen, da im März/April schon sehr angenehme, milde Temperaturen vorherrschen.
 
Klima:
In Albanien herrscht ein angenehm mediterranes Klima. Im Sommer kann es im Landesinneren sehr heiß werden, die Küstenregionen sind im Vergleich kühler. Zwischen November und März fällt in den Höhenlagen Schnee, im Landesinneren eher Regen. Frost gibt es eher selten.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/albaniensicherheit/216248

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Lek = 100 Qindarka

Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 30 Minuten

Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
Der Kanun ist das traditionelle albanische Gewohnheitsrecht, von diesem Kenntnis zu haben ist unentbehrlich.

Legere Kleidung ist hier üblich. Männer können sowohl am Strand als auch in der Stadt kurze Hosen tragen. Ebenso ist es nicht mehr verpönt, wenn Frauen kurze Röcke tragen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Griechenland
Häufig wird das antike Griechenland als „Wiege Europas“ bezeichnet, da die einstige Hochkultur entscheidende Einflüsse auf viele andere Länder Europas hatte. Besonders in den Naturwissenschaften zeugen davon heute noch Bezeichnungen und Formeln.

Für seine überragende und reiche Kultur ist das Land aber auch heute noch bekannt und um diese kennenzulernen reisen jedes Jahr Millionen von Besucher in die südosteuropäische Republik.

Allerdings steht bei einer Rundreise durch Griechenland nicht nur Kultur auf dem Programm.

Das Land verfügt über zahllose herrliche Strände an der Mittelmeerküste. Diese versprechen in Kombination mit dem traumhaften mediterranen Klima einen unvergesslichen und erholsamen Badeurlaub.

Egal ob auf dem Festland, der Peloponnesischen Halbinsel oder auf einer der mehr als 3000 Inseln überall in Griechenland gibt es unglaublich viel zu entdecken und zu genießen.

Das gilt auch für die Hauptstadt Athen. Sie gehört nicht nur zu den ältesten Städten Europas, sondern beherbergt auch die sagenhafte und weltberühmte Akropolis.

Andere wichtige Bauwerke der Antike und weiterer Epochen findet man über das Land verteilt. Wie zum Beispiel die archäologische Stätte in Pella, das Heiligtum von Delphi mit dem Apollontempel und dem Amphitheater, die antike Kultstätte Epidaurus auf Peloponnes oder den Palast von Knossos in der gleichnamigen Stadt unweit von Heraklion. All diese einzigartigen Bauwerke zeugen von der einstigen Größe Griechenlands und beweisen, dass die „Hellenische Republik“ mehr ist als nur Sommer, Strand und Meer.

Beste Reisezeit:
Für Reisen nach Griechenland kann man die Zeit vom Frühjahr bis zum Herbst empfehlen.

Klima:
Hier herrscht Mittelmeerklima. Im Sommer kann es drückend heiß werden und die Winter sind sehr mild.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/griechenlandsicherheit/211534

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents

Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 50 Minuten (nonstop)

Ortszeit:
MEZ +1

Gut zu wissen:
Die griechische Bevölkerung ist sich ihrem reichen Erbe und der Kultur und Tradition ihres Landes sehr bewusst. Das eint sie, auch wenn es kleinere regionale Unterschiede gibt. Besonders in den ländlichen Gegenden hat die griechisch-orthodoxe Kirche einen starken Einfluss auf die Lebensweise der Menschen.

Legere Kleidung ist in ganz Griechenland üblich.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Beliebte verwandte Reisen:

Unentdeckter Balkan
Serbien/Bosnien & Herzegowina/Montenegro/Albanien/Nordmazedonien Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
10 Tage Rundreise durch Albanien
ab 999 € pro Person
Geheimtipp Albanien
Albanien Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
8 Tage Rundreise durch Albanien
ab 499 € pro Person
Große Balkan-Rundreise
Rumänien/Bulgarien/Griechenland/Albanien/Nordmazedonien Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
9 Tage Rundreise durch Albanien
ab 799 € pro Person
Bulgarien – Legenden und Mysterien aus dem Balkan
15 Tage Rundreise durch Bulgarien
ab 1.625 € pro Person