Empfehlung der Redaktion
Inklusive Flug
  • 8-tägige Busrundreise durch Portugal
  • Besichtigung einer Weinkellerei mit Verkostung
  • Erleben Sie Lissabon von seiner schönsten Seite
ab 1.248 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Erleben Sie auf dieser Portugal Rundreise das charmante Lissabon, märchenhafte Paläste und mächtige Burgen, prachtvolle Kirchen und Klöster und nicht zuletzt die bezaubernden Landschaften der Algarve.
1. Tag: Anreise
Flug nach Lissabon, Empfang durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Hotel in Estoril (3 Übernachtungen).
2. Tag: Lissabon
Nach dem Frühstück führt die Portugal Rundreise Sie in den Stadtteil Belém. Hier erstreckt sich auf 300 Metern Länge das zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannte Hieronymus-Kloster – ein Meisterwerk der Manuelinik. Besonders beeindruckend ist der filigran gearbeitete und reich verzierte, doppelstöckige Kreuzgang,  der als einer der schönsten der Welt gilt. Ein kurzer Weg führt Sie zum berühmten Entdeckerdenkmal und zum Wahrzeichen Lissabons - der Turm von Belém, der als Leuchtturm ankommende Handelsschiffe begrüßte und als Gefängnis und Waffenlager diente. Danach erleben Sie ein kleines Abenteuer: mit der historischen Straßenbahn fahren Sie auf der Linie 28 quer durch Lissabon. Steil geht es bergauf und bergab durch enge Kurven und Gassen vorbei an vielen wichtigen Sehenswürdigkeiten. Von der Haltestelle Portas do Sol aus spazieren Sie zur Burg São Jorge, die auf dem höchsten der östlichen Stadthügel liegt und einen atemberaubenden Blick auf die Stadt und das Tejo-Delta bietet. Erfahren Sie alles über die Sitten und Gebräuche der damaligen Bewohner und entdecken Sie die Festungsanlage mit den Wehrtürmen, alten Kanonen und Brunnen mit fließendem Wasser. Nach der Besichtigung laufen Sie bergab durch die labyrinthartig angelegten Gassen der Alfama, Lissabons ältestem Viertel und erreichen den Rossio-Platz, das Herz Lissabons. Sie haben etwas Zeit zur freien Verfügung, bevor es zurück ins Hotel geht.
3. Tag: Sintra – Cabo da Roca (ca. 60 km)
Am Morgen fahren Sie nach Sintra, wunderschön gelegen inmitten grüner Hügel und dichtem Wald. Der hübsche Ort war seit dem Mittelalter die Sommerresidenz der portugiesischen Könige und des Adels und entsprechend gibt es eine Vielzahl an Palästen, Villen und Parkanlagen. Sie besichtigen im Rahmen der Portugal Rundreise den Palacio Nacional de Sintra mit seinen prächtigen Innenräumen, den holzgeschnitzten Kassettendecken und Wandverkleidungen mit Azulejos, kunstvollen Keramikfliesen. Genießen Sie die romantische Atmosphäre in einem der vielen Cafés oder bummeln Sie durch die schmalen Gassen der gemütlichen Altstadt. Zum Abschluss des Tages geht es zum westlichsten Punkt des europäischen Festlandes, zum Cabo da Roca – dorthin "wo das Land aufhört und das Meer beginnt".
4. Tag: Estoril – Azeitao – Praia da Rocha (ca. 320 km)
Am heutigen Tag Ihrer Portugal Rundreise überqueren Sie den Tejo über die beeindruckende, mehr als 2 Kilometer lange, Hängebrücke Ponte de 25 Abril, die ein wenig an die Golden Gate Bridge erinnert. Ihr erster Stopp ist an der Christusstatue. Von hier aus ist der Blick auf Lissabon und die Hängebrücke überwältigend, aber wer höher hinaus möchte, kann mit dem Aufzug (ca. 5 €) auf den 80 Meter hohen Sockel fahren. Etwas später erreichen Sie den kleinen Ort Azeitão. Die Region ist bekannt für den Weinanbau und so besichtigen Sie eine Weinkellerei und machen eine kleine Weinprobe. In einer Fliesenfabrik erfahren Sie, wie die berühmten Azulejo-Kacheln seit Jahrhunderten hergestellt und bemalt werden. Durch den herrlichen Naturpark Arrábida geht es gen Süden in Ihr Hotel in Praia da Rocha (3 Übernachtungen).
5. Tag: Lagos - Sagres (ca. 140 km)
Ihr erstes Ziel ist heute Lagos, eine geschichtsträchtige Stadt mit vielen historischen Sehenswürdigkeiten und einer hübschen Altstadt. Bei Ihrem Rundgang besuchen Sie die Barockkirche St. Antonio, deren vergoldete Holzschnitzereien im Altarbereich zu den schönsten Portugals zählen. Etwa 2 Kilometer entfernt befindet sich die Landzunge Ponta da Piedade. Im Laufe der Jahrtausende hat die Natur hier die unglaublichen Felsformationen, Grotten und Tore gebildet, für die die Algarve so bekannt ist. Danach fahren Sie zum Cabo Sao Vincente, der südwestlichsten Spitze Europas. Bis zu 70 Meter hoch erhebt sich hier die Steilküste aus dem  sturmumtosten Atlantik. Der letzte Halt an diesem Tag der Portugal Rundreise ist in Sagres, ein lebhafter Fischerort, der vor allem für eine Festung bekannt ist. In der hier beheimateten Seefahrerschule planten Heinrich der Seefahrer und andere Gelehrte ihre Entdeckungsreisen.
6. Tag: Silves - Monchique (ca. 80 km)
Nach dem Frühstück erkunden Sie das Hinterland der Algarve. Silves war während der Maurenzeit eine bedeutende Handelsstadt und ist heute ein gemütlicher Ort mit einer fast unveränderten Altstadt. Die imposante Burg mit ihren massiven Mauern und elf Türmen zeugt von großartiger muslimischer Baukunst. Von hier aus bietet sich Ihnen ein besonders schöner Ausblick über die Stadt und den Fluß Arade. Durch eine üppige Landschaft mit Wäldern, Orangenhainen und sanften Hügeln geht es nach Monchique. In diesem malerischen Ort mit seinen weißen Häusern und Kopfsteinpflastergassen scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. Wenige Kilometer südlich befindet sich Caldas de Monchique, ein kleiner Kurort, der für seine heißen Quellen bekannt ist. Schon die Römer genossen die heilende Wirkung des Thermalwassers.
7. Tag: Praia da Rocha – Évora – Estoril (ca. 390 km)
Der letzte Urlaubstag auf Ihrer Portugal Rundreise führt Sie nach Évora, eine Stadt, die ihr mittelalterliches Erscheinungsbild bewahrt hat und aufgrund zahlreicher Monumente ein wahres Freilichtmuseum ist. Das romantische Städtchen verbindet die Schönheit des Alten mit der Lebendigkeit des Neuen – auf der einen Seite die zahlreichen Bauten vergangener Epochen und auf der anderen Seite hunderte, aus dem ganzen Land stammende, Studenten, die die Stadt jung halten. Bei einem Stadtrundgang sehen Sie unter anderem die größte mittelalterliche Kathedrale Portugals, den Diana Tempel - einen römischen Tempel aus dem 2. oder 3. Jahrhundert-, die altehrwürdige Universität und die Markthalle.
8. Tag: Abreise
Transfer zum Flughafen Lissabon und Rückflug.

Flugplan-,Hotel-und Programmänderung bleiben ausdrücklich vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
In Belem, einem Stadtteil der portugiesischen Hauptstadt Lissabon befindet sich das herausragende Hieronymus Kloster, in Portugal Mosteiro dos Jeronimos genannt. Es ist das bedeutendste Bauwerk der Manuelinik, welche eine portugiesische Variante der Spätgotik ist und auch einige Elemente der Renaissance aufweist. Entstanden ist dieser prunkvolle Architekturstil unter dem König Manuel I, welcher von 1495 bis 15212 über Portugal herrschte.

Das Hieronymus Kloster selbst wurde von Manuel I, kurz nachdem der berühmte portugiesische Seefahrer Vasco da Gama von seiner ersten Indienreise zurückkehrte, in Auftrag gegeben und im Jahre 1544 fertiggestellt. Dieser hat in dem imposanten Prachtbau auch seine letzte Ruhestätte gefunden, ebenso wie Fernando Pessoa, Luis de Camoes und zahlreiche portugiesische Könige. Neben den Gräbern beheimatet das Mosteiro dos Jeronimus aber auch ein Marinemuseum sowie das Archäologische Museum.

Vor dem rund 300 Meter langen Prachtbau erstreckt sich ein großzügig angelegter Park, welcher die reichverzierte Kalksteinfassade voll zur Geltung kommen lässt. Und auch von Innen ist der Prachtbau einfach überwältigend. Zudem wurde das Kloster 1983 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Der Name geht auf den Orden des Heilligen Hieronymus  zurück, welcher hier bis 1834 untergebracht war.
Im Stadtteil Belem der portugiesischen Hauptstadt Lissabon befindet sich eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt, das Padrao dos Descobrimentos, zu Deutsch das Denkmal der Entdeckungen. Dieses wurde im Jahre 1960 zum 500. Todestag Heinrich des Seefahrers, zur Zeit des Salazar-Regimes fertiggestellt. Das weiße Meisterwerk am Ufer des Tejo soll an das Zeitalter der Entdeckungen erinnern und zeigt dazu 33 wichtige Personen dieser Zeit.

Dazu gehören beispielsweise Heinrich der Seefahrer, Vasco da Gama, Ferdinand Magellan, Bartolomeu Diaz und Alfons V. Alle 33 Figuren blicken auf den Tejo. Auf dem Boden vor dem Eingang erstreckt sich eine Windrose aus Mosaiksteinen mit einem Durchmesser von 50 Metern. Diese war ein Geschenk der Republik Südafrika. Die majestätische Windrose trägt in ihrem Zentrum eine Weltkarte auf der die Routen der portugiesischen Entdecker des 15. und 16. Jahrhunderts eingetragen sind.

Mit Hilfe eines Lifts gelangt man auch auf die Spitze des imposanten Monuments. Von hier aus hat man einen hervorragenden Blick auf den Tejo, sowie über den Stadtteil Belem mit seinen zahlreichen eindrucksvollen Bauwerken wie dem Mosteiro dos Jeronimos (Hieronymus Kloster), der Ponte 25 de Abril und dem Torre de Belem.
Bilder:
Zu den bekanntesten Wahrzeichen der portugiesischen Hauptstadt Lissabon gehört definitiv auch der Turm von Belem, in der Landessprache Torre de Belem genannt. Dieser befindet sich direkt an der Mündung ds Tejo (Tajo) in den Atlantischen Ozean. Der imposante und faszinierende Turm beherbergt in der obersten Etage eine Aussichtsplattform in 35 Metern Höhe.

Unweit vom Torre de Belem entfernt befindet sich das ebenfalls im manuelinischen Stil errichtet Moistero dos Jeronimus (Hieronymus Kloster) und ebenso wie der Turm von Belem überstand auch  dieses herausragende Bauwerk das schwere Erdbeben von Lissabon im Jahre 1755 überstanden. Der Torre de Belem ist seit seiner Fertigstellung im Jahre 1521 das Symbol der Glanzzeit des portugiesischen Handels- und Seefahrtimperiums.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

An der Atlantikküste der Iberischen Halbinsel, im äußersten Südwesten Europas liegt das bezaubernde Lissabon, die Hauptstadt und zugleich die größte Stadt Portugals. Sie befindet sich an einer Bucht, bei der der Fluss Tejo, der längste Fluss der Iberischen Halbinsel, in den Atlantik mündet. Schon zur Zeit des Römischen Kaiserreiches war die Stadt ein bedeutender Handelshafen.

Entsprechend der langen und wechselvollen Geschichte Lissabons beheimatet die Stadt auch zahlreiche imposante Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise die Catedral Sé Patriarcal, das Palacio de Sao Bento, das Ozeanarium im Parque das Nacoes oder der Park Jardim Estrela. Die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten sind allerding die UNESCO Weltkulturerbestätten Torre de Belem und Mosteiro dos Jeronimos.
Sao Jorge
Bilder:
Jedes Jahr zieht es Tausende Reisende aus aller Herren Länder in den kleinen 33.000 Einwohner zählenden Küstenort Sintra, etwa 25 Kilometer westlich der portugiesischen Hauptstadt Lissabon. Der Grund dafür sind die hier befindlichen, größtenteils Jahrhunderte alten Paläste, die 1995 als Kulturlandschaft Sintra von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurden.

Dazu gehören unter anderem der Palacio Nacional de Sintra, welcher auch Paco Real oder Palacio da Vila genannt wird sowie das Convento dos Capuchos, der Palacio Nacional de Pena oder auch das Castelo dos Mouros. Letzteres ist von den Mauren bereits vor dem 11. Jahrhundert errichtet worden. 1154 erhielt Sintra das Stadtrecht.
Bilder:
Sagres
Bilder:
In der portugiesischen Region Alentejo, was übersetzt so viel wie „jenseits des Tejo“ bedeutet, liegt die historisch bedeutende und atemberaubend schöne Stadt Evora, deren Geschichte bis zur Zeit der römischen Besatzung zurückgeht. Von dieser Zeit zeugen bis heute einige Bauwerke der Stadt.

1986 wurde das historische Zentrum Evoras von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, hier befinden sich beispielsweise ein aus römischer Zeit stammender Äquadukt, die Kathedrale Se und der einstige Königssitz Paco dos Condes de Basto.

Hauptattraktion der Stadt ist aber der beeindruckende und bezaubernde Diana-Tempel, welcher mit seinen monumentalen Säulen bis heute vom römischen Erbe der Stadt zeugt. Auf dem zentralgelegenen Praca do Giraldo gibt es einen imposanten Marmorbrunnen zu bestaunen.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Portugal (PT)
Portugal
Bezaubernde Küstenstädte, beeindruckende Landschaften, mondäne Seebäder und die atemberaubende Hauptstadt Lissabon. All das ist Portugal.

Das Land im Westen der iberischen Halbinsel ist ein ideales Reiseziel für alle die es etwas spezieller und ausgefallener mögen.

Im Süden Portugals bietet die Algarve alles was das Urlauberherz begehrt: herrliche Küsten mit bizarren Felsformationen, traumhafte Sandstrände, azurblaues Wasser und eindrucksvolle Landschaften. Dazu bieten die vielen malerischen Ortschaften neben Erholung auch einen hervorragenden Einblick in die Geschichte und Kultur des Landes.

Die gelungene Kombination aus Tradition und Moderne bietet Ihnen die portugiesische Hauptstadt Lissabon.
Sie wurde „auf 7 Hügeln“ an der Mündung des Tejo errichtet und zieht ihre Besucher mit Highlights wie dem Castelo de Sao Jorge, dem Torre de Belem, dem Mosteiro dos Jeronimos oder dem Bairro Alto in ihren Bann.

Im Norden des Landes wartet die bezaubernde Küstenstadt Porto auf ihren Besuch. Zudem lädt das Douro-Tal zum Wandern ein. Überhaupt lässt es sich in vielen Gebieten Portugals ganz besonders gut wandern.
Neben den vielfältigen  Landschften und den lebendigen Orten auf dem Festland bietet das Land auch einige faszinierende Inseln, wie Madeira, welche ein wahres Erlebnis für die Sinne ist. Hier verbinden sich tiefgrüner Urwald und atemberaubende Steilküsten zu einem außergewöhnlichen Schauspiel.

Und wenn man von Portugals Inseln spricht müssen auch die Azoren erwähnt werden. Die neun Inseln im Atlantischen Ozean sind eine ganz eigene Welt mit heißen Quellen, dampfenden Geysiren, mächtigen, erloschenen Vulkanen, Kraterseen und einer exotischen Vegetation.

Um die vielen Gesichter Portugals kennenzulernen empfiehlt sich eine Rundreise durch das Land der traumhaften Strände, der bizarren Küsten und bezaubernden Landschaften.

Beste Reisezeit:
Es empfiehlt sich eine Reise nach Portugal in den Monaten März bis Oktober durchzuführen. Madeira und die Azoren erwarten Sie das ganze Jahr mit Urlaubswetter.
 
Klima:
Es herrschen Atlantik- und Mittelmeerklima. Auf den Azoren dominiert ein gemäßigtes Klima, auf Madeira ist es subtropisch.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/portugalsicherheit/210900

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents

Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 55 Minuten (nonstop)

Ortszeit:
MEZ -1h (Azoren: MEZ -2h, Madeira: MEZ)

Gut zu wissen:
Pünktlichkeit wird in Portugal kein hoher wert beigemessen. Verspätungen unter einer halben Stunde sind normal.

Portugiesen haben den Ruf die schlechtesten Autofahrer in Europa zu sein. Somit ist Vorsicht geboten, wenn sie in Portugal mit dem Auto unterwegs sind.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Beliebte verwandte Reisen:

Kombinationsreise Lissabon – Madeira
8 Tage Rundreise durch Portugal
ab 435 € pro Person
Juwele des Südens
Portugal Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
8 Tage Rundreise durch Portugal
ab 637 € pro Person
Perlen am Atlantik
Portugal Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
8 Tage Rundreise durch Portugal
ab 776 € pro Person
Von Lissabon bis Galicien
Portugal/Spanien Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
8 Tage Rundreise durch Portugal
ab 799 € pro Person