Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
  • 8-tägige Busrundreise durch England
  • Majestätisch: Besuch der imposanten Kathedrale in Exeter
  • England wird Sie begeistern
ab 999 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Entlang der wunderschönen Küste Südenglands besuchen Sie eindrucksvolle Orte wie Brighton, Winchester und Exeter. Lassen Sie Ihren Blick über die malerischen Landschaften Cornwalls schweifen, bevor Sie die pulsierende Weltmetropole London entdecken.
1. Tag - Anreise
Flug nach London, Empfang am Flughafen und Transfer zu Ihrem Hotel in der Region London.

2. Tag - London - Brighton - Portsmouth/Southampton/Chichester (ca. 170 km)
Heute entdecken Sie die lebendige Küstenstadt Brighton, das größte und bekannteste Seebad in Großbritannien. Auf Wunsch besichtigen Sie den faszinierenden Royal Pavillion (ca. 12 GBP pro Person, vor Ort buchbar). Wussten Sie, dass dieser beeindruckende Palast im indischen Stil erbaut wurde? Bei einem Bummel durch die verschiedenen Gassen der Altstadt finden Sie sicherlich ein schönes Souvenir. Inmitten einer idyllischen Landschaft liegt das Dorf Arundel, das mit seiner imposanten Burg zum Bummeln einlädt. Das Abendessen und die Übernachtung erfolgen in der Region Portsmouth/Southampton/Chichester.

3. Tag - Portsmouth/Southampton/Chichester - Winchester - Salisbury - Portsmouth/Southampton/Chichester (ca. 180 km)
Am Morgen fahren Sie nach Winchester, der ehemaligen Hauptstadt des englischen Königreiches. Die kulturelle und politische Bedeutung dieser eindrucksvollen Stadt spiegelt sich in den Ruinen der Burgfestung sowie den zahlreichen, mittelalterlichen Bauwerken wieder. Die faszinierende Atmosphäre versetzt Sie zurück in eine längst vergangene Zeit. Werfen Sie einen Blick in eine der größten Kathedralen Großbritanniens, der Winchester Cathedral (ca. 6 GBP, vor Ort buchbar). Danach geht es weiter in die mittelalterliche Stadt Salisbury. Die Stadt ist vor allem durch ihre gotische Kathedrale bekannt (Eintritt nicht inklusive). Das Bauwerk geht auf das 13. Jahrhundert zurück. Der Turm ist mit seinen 123 m der höchste in ganz England. Nutzen Sie die Zeit, um den Bischofssitz der Diözese Salisbury genauer zu erkunden. Wollten Sie schon immer die beeindruckenden Steinformationen von Stonehenge entdecken? Im Rahmen des Ausflugspakets besichtigen Sie die gigantische Grabanlage in der Nähe von Amesbury. Der mystisch wirkende Steinkreis wurde 1986 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Herkunft, Ursprung und Funktion der Steine geben den Wissenschaftlern noch immer Rätsel auf. Das Abendessen und die Übernachtung erfolgen in Ihrem Hotel in der Region Portsmouth/Southampton/Chichester.

4. Tag - Portsmouth/Southampton/Chichester
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Erkunden Sie z. B. die Stadt Portsmouth mit ihrem großen Naturhafen. Wussten Sie, dass hier das Hauptquartier der königlichen Marine war? Vom Spinnacker Tower aus (Eintritt ca. 9.50 GBP pro Person, vor Ort buchbar) können Sie die malerische Bucht bestaunen und Ihren Blick über die Weite der Küsten schweifen lassen. Was für ein atemberaubender Ausblick! Im Rahmen des Ausflugspakets entdecken Sie die beeindruckende Isle of Wight (ca. 100 km). Mit einer Fähre setzen Sie auf die "Insel der Blumen" über (ca. 45 Min.). Dort erwartet Sie bereits das faszinierende Grundstück des Osborne Hauses. Inmitten einer wunderschönen Gartenanlage liegt die im italienischen Stil gebaute Villa, die zahlreiche Schätze beherbergt. Kein Wunder, dass dieses eindrucksvolle Anwesen die bevorzugte Residenz von Königin Victoria war. In Shanklin schlendern Sie durch die Gassen der Altstadt. Die hübschen Cottages werden Sie ins Staunen versetzen. Gegen Abend machen Sie sich auf den Weg zurück aufs Festland.

5. Tag - Portsmouth/Southampton/Chichester - Abbotsbury - Exeter/Torquay (ca. 210 km)
Am Morgen fahren Sie entlang des wunderschönen Küstenabschnittes von Dorset nach Abbotsbury. Das idyllische Dorf ist übersät mit hübschen, golden reetgedeckten Häusern. Lassen Sie sich vom Charme dieses postkartenschönen Dorfes und der umliegenden malerischen Landschaft verzaubern. Schon von weitem sehen Sie die imposante Kathedrale in Exeter. Majestätisch thront sie auf einem Hügel. Lassen Sie Ihren Blick entlang der aufwändigen Fassade empor wandern, ehe Sie das prunkvolle Innere betreten. Spazieren Sie durch die Stadt und finden Sie Ihr ganz persönliches Lieblingsplätzchen. Das Abendessen und die Übernachtung erfolgen in der Region Exeter/Torquay.

6. Tag - Exeter/Torquay - Cornwall - Exeter/Torquay (ca. 400 km)
Am heutigen Tag erkunden Sie die malerische Landschaft Cornwalls. Genießen Sie den herrlichen Blick auf die Klosterfestung St. Michaels Mount, die vor der Bucht von Penzance auf einem Felsen thront. Danach machen Sie sich auf den Weg zum Land's End. Bei klarem Wetter erhaschen Sie von der ca. 60 m hohen Klippe auch einen Blick auf die Scilly-Inseln. Die ca. 45 km südlich im Atlantik gelegenen Inseln repräsentieren den westlichsten Punkt Englands. Lassen Sie Ihren Blick wieder zurückschweifen und bestaunen Sie den Longship-Leuchtturm, der auf einer aus Quarzit und Serpentinit bestehenden Insel erbaut worden ist. Im Anschluss besuchen Sie den Hafenort St. Ives mit seinen bunten Häusern. Hier verbrachte Rosamunde Pilcher ihre Kindheit, was wahrscheinlich auch der Grund dafür war, dass sie die pittoreske Szenerie Cornwalls so schätzte. Ein herrlicher Ort zum Entspannen! Anschließend fahren Sie zurück in die Region Exeter/Torquay, wo das Abendessen und die Übernachtung erfolgen.

7. Tag - Exeter/Torquay - London (ca. 320 km)
Heute erwartet Sie die Hauptstadt Großbritanniens. Sie unternehmen eine Stadtrundfahrt durch London und erleben die pulsierende Weltmetropole mit ihren bekannten Sehenswürdigkeiten. Buntes Treiben am Piccadilly Circus, königliches Ambiente am Buckingham Palace oder mittelalterliche Kirchen wie die St. Paul’s Cathedral oder Westminster Abbey locken viele Besucher an. Entlang der Themse begegnen Sie der Tower Bridge und einem weiteren Wahrzeichen der Stadt - dem London Eye. Hören Sie Big Ben schlagen? Anschließend Fahrt zu Ihrem Hotel in einem Vorort von London. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Zeit, um noch einmal das Zentrum Londons zu erkunden. Wie wäre es mit einem beliebten "Fish & Chips"? Ein gelungener Abschluss einer eindrucksvollen Reise. Die Übernachtung erfolgt in der Region London.

8. Tag - Abreise
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
In der beschaulichen südenglischen Stadt Salisbury befindet sich eine ganz außergewöhnliche Kathedrale, welche ihre Besucher mit zahlreichen Rekorden beeindruckt. So besitzt sie mit 123 Metern nicht nur den höchsten Kirchturm in Großbritannien sondern verfügt auch über die älteste noch funktionierende Kirchturmuhr des Landes und befindet sich zudem in dem größten sogenannten Close (eigener Stadtbezirk der Kathedrale) von Großbritannien. Die Rede ist von der Kathedrale in Salisbury.

Ihr Beiname lautet Marienkathedrale, im Englischen St. Mary’s Cathedral, sie ist der heiligen Jungfrau Maria geweiht. Mit ihrem Bau wurde im Jahre 1220 begonnen, da die Bauzeit relativ kurz war, ist auch der architektonische Stil sehr einheitlich gehalten. Zusammen mit den Kathedralen von Lincoln und Canterbury sowie der Westminster Abbey gehört die Kathedrale von Salisbury zu den Schlüsselbauten der englischen Gotik.
Bilder:
Eine der größten Kathedralen Großbritanniens befindet sich in der Stadt Winchester im Süden Englands. Die Kathedrale von Winchester wurde zwischen 1079 und 1093 erbaut, zu dieser Zeit war der Ort noch eine sehr bedeutende Stadt innerhalb des Landes und zudem auch die erste Hauptstadt Englands. Erst im 12. Jahrhundert wurde sie von London abgelöst.

Das imposante Bauwerk der Kathedrale von Winchester zeigt die einstige Bedeutung der Stadt, sie besitzt das größte Langhaus in ganz Europa und sowohl die Fassade als auch das Innere sind sehr aufwendig und mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Bei einer Rundreise durch Südengland sollte ein Besuch des Winchester Cathedral in keinem Fall fehlen.
Bilder:
Eines der Wahrzeichen von London ist der berühmte Uhrturm am Palace of Westminster, in diesem Turm befindet sich der Big Ben oder auch the Great Bell, eine 13,5 Tonnen schwere Glocke, deren Läuten auch als „The Voice of Britain“ also „die Stimme Britaniens“ bezeichnet wird. Häufig bezeichnet man fälschlicherweise den gesamten Uhrturm als Big Ben, der eigentliche Name ist aber schlicht und ergreifend „The Clock Tower“.

Am 10. April 1858 wurde nach bereits einem gescheiterten Versuch, die heutige Glocke in dem Turm angebracht. Damit ist die heutige, eigentlich Big Ben Nummer 2, sie ertönte das erste Mal am 11. Juli 1859. Bei einer Stadtrundfahrt durch die Metropole London kommt man am Palace of Westminster und somit am Big Ben nicht vorbei.
In der City of Westminster, einem Londoner Stadtbezirk, befindet sich die wohl bedeutendste Sehenswürdigkeit der englischen Hauptstadt, der Buckingham Palast. Dieser dient nicht nur als offizielle Residenz des britischen Monarchen in London, sondern ist auch Austragungsort offizieller Anlässe des Staates und beherbergt die Räumlichkeiten zum Empfang ausländischer Staatsoberhäupter und internationaler Gäste. Zudem ist der Buckingham Palace auch ein wahrer Touristenmagnet, besonders bei dem täglichen „Changing oft he Guard“, der Zeremonie des Wachwechsels.

Erbaut wurde der Palast von John Sheffield, Herzog von Buckingham im Jahre 1703, es war ursprünglich als Stadthaus geplant. 1761 kaufte der damalige König Georg III das Gebäude und nutze es als private Residenz. In den darauffolgenden Jahren wurde das Bauwerk immer wieder erweitert. Während der Thronbesteigung von Königin Victoria wurde der Palast schließlich zur offiziellen Residenz der britischen Monarchen erklärt.
Bilder:
Das berühmte London Eye, das sogenannte „Auge Londons“, ist das drittgrößte Riesenrad der Welt und zudem ein markantes Wahrzeichen der Millionenmetropole an der Themse. Oft wird das berühmte Riesenrad auch als „Millenium Wheel“ bezeichnet, da es Teil der Millenium-Feiern werden sollte. Die ursprüngliche Idee war es, das Riesenrad ungefähr für fünf Jahre zu betreiben. Da es sich aber zu einem Wahrzeichen der Stadt und einer beliebten Touristen-Attraktion entwickelte, wurde diese Idee verworfen.

Begonnen wurde mit dem Bau 1998, die Eröffnung allerdings verzögerte sich durch technische Probleme und fand erst am 09. März 2000 statt. Eine Fahrt mit dem London Eye dauert zwischen 30 und 40 Minuten. Das Riesenrad bewegt sich in einem solch langsamen Tempo, dass man währen der Fahrt zu- oder aussteigen kann, deshalb hält es auch nicht, nur wenn Rollstuhlfahrer oder andere köperlich beeinträchtigte Personen zusteigen wollen, stoppt das London Eye.

Während einer Stadtrundfahrt durch die atemberaubende Metropole London sollte man sich eine Fahrt mit diesem beeindruckenden Riesenrad nicht entgehen lassen. Denn der Name „Das Auge Londons“ kommt nicht von ungefähr. Von hier aus hat man eine herrliche Sicht über weite Teile der Millionenstadt, bei gutem Wetter kann man den Blick bis zu 40 Kilometer in die Ferne schweifen lassen. Dann sieht man sogar das etwas außerhalb von London gelegene Windsor Castle.
Bilder:
Die wohl berühmteste Straßenkreuzung in London ist der 1819 errichtete Piccadilly Circus, welcher die Regent Street mit der Piccadilly verbindet. Zur Zeit des großen „British Empire“ und der Kolonisation nannte man den Piccadilly Circus oft auch den „Mittelpunkt der Welt“. Heute ist er vornehmlich ein sehr populärer und quirliger Platz und Treffpunkt sowie eine berühmte Touristenattraktion.

Das Wahrzeichen des Piccadilly Circus ist der imposante Shaftesbury Memorial Fountain mit der bekannten Engelsfigur. In der näheren Umgebung der berühmten Straßenkreuzung befinden sich viele Unterhaltungs- und Shoppingmöglichkeiten, was wiederrum zahllose Besucher anlockt. Schon insgesamt viermal wurde der Piccadilly Circus teilweise oder komplett umgestaltet, auch zurzeit befindet er sich wieder in einer Umbauphase. Seit seiner Entstehung im Jahre 1819 hat er somit häufiger sein Aussehen verändert.
Bilder:
Londons bekannteste Brücke ist die berühmte Tower Bridge, sie gehört zu den Wahrzeichen der Millionenmetropole und führt seit 1894 vom Stadtteil City of London über die Themse zum Stadtbezirk London Borough of Southwark. Die Brücke wurde im neogotischen Stil errichtet und ist als Klappbrücke Konzipiert sodass sie auch von größeren Schiffen passiert werden kann.

Die Tower Bridge ist die östlichste Themsebrücke in der britischen Hauptstadt. Häufig verwechselt man sie mit der weniger bekannten und weniger aufwendig gestalteten London Bridge, welche sich etwas stromaufwärts befindet. Am Nordufer befindet sich der nach der Brücke benannte London Tower, am Südufer liegt die City Hall. Wer die Millionenmetropole London besucht, der kommt an der Tower Bridge nicht vorbei, ein Besuch des imposanten und bedeutenden Bauwerks ist einfach ein Muss bei jeder Stadtrundfahrt.
Bilder:
Neben der St. Paul‘s Cathedral gehört die Westminster Abbey zu den bedeutendsten und bekanntesten Sakralbauten Londons. Hier werden traditionell die britischen Monarchen sowohl gekrönt als auch beigesetz. Zwischen den zahlreichen Königsgräbern befindet sich auch „das Grab des unbekannten Soldaten“, mit welchem den gefallenen Soldaten des ersten und zweiten Weltkriegs gedacht wird.

Besonders beeindruckend ist das Westportal der Westminster Abbey. Dieses wird zum einen durch Darstellungen der vier christlichen Tugenden (Wahrheit, Barmherzigkeit, Gerechtigkeit und Friede) und zum anderen von den Bildnissen von 10 Märtyrern des 20. Jahrhunderts geschmückt. Zu den 10 Märtyrern gehören unter anderem Martin Luther King, Maximilian Kolbe, Elisabeth von Hessen-Darmstadt und Dietrich Bonhoeffer.

Der Bau der Kirche wie wir sie heute kennen begann im Jahre 1245, in Auftrag gegeben wurde er vom damaligen König Heinrich III. Während einer Stadtrundfahrt durch die Millionenmetropole London darf ein Besuch des Westminster Abbey in keinem Fall fehlen.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
In der englischen Grafschaft Wiltshire, im Süden des Landes liegt die 45.000 Einwohner zählende Stadt Salisbury. Sie befindet sich direkt am Zusammenfluss von Avon und Wiley. In früheren Zeiten war der Ort auch unter den Namen New Sarum und Sorbiodunum bekannt. Aus dieser Zeit stammt auch die sehr sehenswerte Burg Old Sarum, eine normannische Festung, welche am nördlichen Stadtrand liegt und die älteste Siedlung von Salisbury ist.

Das Wahrzeichen der Stadt ist die berühmte Kathedrale von Salisbury mit der aufwendig verzierten Westfassade, sie wurde bereits im 13. Jahrhundert errichtet und besitzt den höchsten Kirchturm in ganz England. Die Kathedrale beheimatet zudem eines der vier noch erhaltenen Exemplare der Magna Carta. Salisbury ist weiterhin ein beliebter Ausgangspunkt für Ausflüge zum nahe gelegenen weltberühmten Stonehenge. Diese liegt etwas weiter nördlich der Stadt und gehört zu den bekanntesten und bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Englands.
Bilder:
Die historisch bedeutende Stadt Exeter im Südwesten Englands ist die Hauptstadt der Grafschaft Devon und war in der Vergangenheit sogar die Hauptstadt von Cornwall. Exeter beheimatet rund 119.000 Einwohner und liegt an einer Furt des Flusses Exe.

Die Stadt ist vor allem wegen ihrer St. Peter Kathedrale ein beliebtes Ziel für Touristen. Die eindrucksvolle Kathedrale wurde ab dem Jahre 1112 erbaut. Auch die Ruine des Schlosses Rougemont, das einstige Kloster St. Nicholas und die berühmte Parliamentstreet sind überaus sehenswert.

In Exeter befindet sich auch die Guidhall, sie ist das älteste öffentliche Gebäude in ganz England, welches immer noch genutzt wird. Ebenfalls unbedingt besuchen sollte man das attraktive Hafenviertel der Stadt.
Zu den faszinierendsten Metropolen der Erde gehört ganz ohne Zweifel auch die britische Hauptstadt London. Das pulsierende Herz der Insel hat seinen ganz eigenen Charme und verzaubert seine Besucher mit einer beeindruckenden Kombination aus nostalgischer Atmosphäre vergangener Zeiten und top aktuellen Trend am Puls der Zeit.

Natürlich beheimatet London auch eine ganze Reihe von atemberaubenden und bedeutenden Sehenswürdigkeiten. Wer kennt nicht den berühmten Buckingham Palace, die imposanten Houses of Parliaments mit dem weltbekannten Big Ben, den Tower of London, das Westminster Abbey und die Tower Bridge? Und das sind nur einige der zahlreichen Attraktionen der Stadt.
In Sachen Geschichte und Kultur ist die Stadt an der Themse ganz vorne mit dabei. Nicht zu vergessen die zahlreichen eindrucksvollen Museen, Galerien und andere Ausstellungen. Hier ist vor allem das Madame Tussauds zu nennen. Auch ein Besuch des Trafalgar Squares und eine Fahrt im berühmten London Eye sollten bei einem Besuch der Millionenmetropole in jedem Fall mit auf dem Plan stehen.

Um einen Tag in der aufregenden Stadt gebührend ausklingen zu lassen empfiehlt sich ein gemütlicher Spaziergang durch einen der zahlreichen Stadtparks, wie beispielsweise dem Hyde Park aber auch eine Portion der landestypischen Fish and Chips oder der Besuch eines Pubs sind sehr zu empfehlen.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

England (EL)
England
Innerhalb des Vereinigten Königreiches ist England sowohl der größte als auch der am dichtesten besiedelte Landesteil, welcher reich an Kultur, Geschichte und landschaftlichen Schönheiten ist.

Die größte Attraktion Englands ist und bleibt die Hauptstadt London, mit ihren knapp 9 Millionen Einwohnern. Die Stadt beheimatet zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie den weltberühmten Trafalgar Square, das Shakespeare Globe Theatre, den Tower of London, die Tower Bridge, den Palace of Westminster mit dem Big Ben, den Buckingham Palast und das London Eye, das wohl bekannteste Riesenrad der Welt.
Auch sakrale Bauwerke wie die Westminster Abbey, das St. Paul’s Cathedral und das Westminster Cathedral zählen zu den bedeutenden Attraktionen der Stadt.

Weiter südöstlich von London befindet sich eine weitere wichtigste Sehenswürdigkeiten Englands: Stonehenge. Dieses Jahrtausende alte Bauwerk zieht jedes Jahr Millionen von Besuchern in seinen Bann.
Kein anderer Ort in England ist von so vielen Mythen und Legenden geprägt, was die Faszination und Magie dieses Bauwerks ausmacht.

Auch weiter landeinwärts lassen sich viele interessante und beeindruckende Bauwerke finden, da England zahlreiche Schlösser, Herrenhäuser und Kirchen beheimatet.
 
In weiteren englischen Großstädten wie Birmingham, Sheffield und Manchester gibt es ebenfalls einiges Sehenswertes zu entdecken.

Städtereisen bieten sich in England besonders gut an, wobei aber auf keinen Fall die traumhafte Natur vergessen werden sollte.

Beste Reisezeit:
Für England sind das Frühjahr und der Herbst als beste Reisezeiten zu empfehlen. Der Sommer ist bei den Engländern ebenfalls Hochsaison wodurch es am Meer und bei den Sehenswürdigkeiten sehr voll werden kann.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/grossbritanniensicherheit/206408

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Pfund Sterling = 100 Pence

Flugdauer:
ca. 2 Stunden (nonstop)

Ortszeit:
MEZ -1h

Gut zu wissen:
Vermeiden Sie Kritik am Königshaus. Sollte jemand einen Toast auf die Queen aussprechen, erheben sich alle Anwesenden. Nennen Sie nie Waliser, Nordiren, Schotten oder gar Iren Engländer.

Auch ist es empfehlenswert, sich nicht überheblich zu verhalten. Halten Sie sich besser vornehm zurück. So ist es auch absolut tabu sich in Warteschlangen vorzudrängeln.

Bitte beachten Sie, dass das bei uns bekannte Victory-Zeichen in England eher für den berüchtigten Stinkefinger steht.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Beliebte verwandte Reisen:

Südengland mit London
Südengland Rundreise
Empfehlung der Redaktion
Inklusive Flug
10 Tage Rundreise durch England
ab 1.169 € pro Person
Auf den Spuren von Rosamunde Pilcher
Großbritannien/England Rundreise
Inklusive Flug
8 Tage Rundreise durch England
ab 999 € pro Person
Mittelengland - Cottage-Parks & Landschaftsgärten
8 Tage Rundreise durch England
ab 1.695 € pro Person
Idyllisches Südengland
England Rundreise
Empfehlung der Redaktion
Durchführungsgarantie
Ohne Flug
8 Tage Rundreise durch England
ab 495 € pro Person