Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
  • 14-tägige Kombinationsreise durch Singapur/Malaysia & V.A.E.
  • Singapur, Kuala Lumpur & Dubai entdecken
  • Besuch von 3 Länder in 2 Wochen
ab 1.899 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Begeben Sie sich mit uns auf eine spannende Reise! Erleben Sie die multikulturelle Vielfalt der asiatischen Metropole Singapur und entdecken Sie die schillernde Stadt Dubai. Gewinnen Sie authentische Einblicke in das geheimnisvolle Malaysia.
1. Tag - Anreise
Heute geht es endlich los! Sie können es bestimmt kaum abwarten, stimmt's? Ihre Rundreise startet mit dem Linienflug nach Singapur.

2. Tag - Singapur
Willkommen in Singapur! Nach Ihrer Ankunft werden Sie am Flughafen von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung in Empfang genommen und es erfolgt der Transfer zu Ihrem Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

3. Tag - Singapur
Bei einer halbtägigen Stadtrundfahrt lernen Sie heute die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und die schönsten Orte der Weltmetropole Singapur kennen. Hier prallen Tradition und Moderne aufeinander und bilden einen multikulturellen Lifestyle. Schlendern Sie durch die farbenfrohen Straßen von Little India und bestaunen Sie die zahlreichen Wolkenkratzer im Finanzviertel. Sie unternehmen einen Spaziergang entlang des Singapore Rivers. Singapur - einst ein kleines Fischerdorf, heute ein riesiger Hafen und moderne Metropole. Welch geschäftiges Treiben in den kleinen Geschäften von China Town herrscht. Im Anschluss besichtigen Sie den Mariamman-Tempel, den ältesten Hindutempel der Stadt. Inhalieren Sie die Luft der "grünen Lunge" beim Spaziergang durch die Botanischen Gärten mit dem nationalen Orchideen-Garten. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Verpassen Sie nicht die Marina Bay bei Nacht. Trauen Sie sich auf das größte Riesenrad der Welt? Der Ausblick wird sich lohnen!

4. Tag - Singapur - Malakka
Heute geht es weiter nach Malaysia. Am Second Link überschreiten Sie die Grenze zwischen den beiden Ländern. Nach Abschluss der Einreiseformalitäten nimmt Sie Ihre deutschsprachige Reiseleitung auf der malaiischen Seite in Empfang und Sie fahren nach Malakka. Wussten Sie, dass das 1403 gegründete Malakka zu den ältesten Städten Malaysias zählt? Die erste Station ist der Cheng Hoon Teng Tempel. Die Ähnlichkeit zu chinesischen Bauwerken ist unverkennbar. Und tatsächlich, es handelt sich hier um den ältesten chinesischen Tempel des Landes. Wenn Sie den Tempel betreten, kommt gleich diese mystisch-asiatische Atmosphäre auf. Wo Sie auch hinsehen, es wimmelt von verzierten Ornamenten und liebevoll gestalteten Skulpturen. Weiter geht es zu "The Stadthuys", einem historischen Platz dominiert von rötlichen Gebäuden. 1650 als die offizielle Residenz des niederländischen Gouverneurs erbaut, zählt er heute zum Malakka-Museums-Komplex. Ein weiteres Mitglied dieses Komplexes sind die Ruinen der St. Paul's Kirche. Wussten Sie, dass Malakka bis 1641 unter portugiesischer Herrschaft stand? Im portugiesischen Viertel haben Sie die Möglichkeit, portugiesisch-malaysische Spezialitäten zu probieren (nicht inklusive). Spazieren Sie am Abend entlang der Jonker Street, wo viele kleine Cafés und Restaurants zu finden sind. Oder beobachten Sie das bunte Treiben in Melakka vom Wasser aus und nehmen an einer Malakka Flussfahrt teil (vor Ort buchbar). Die Übernachtung erfolgt in Malakka.

5. Tag - Malakka - Cameron Highlands
Ihre Reise führt Sie weiter nach Cameron Highlands. Auf dem Weg dorthin machen Sie einen Zwischenstopp beim Lata Iskandar Wasserfall und einer Siedlung von Einheimischen. Nach Ankunft in Cameron Highlands besuchen Sie eine Teeplantage. Genießen Sie bei einer Tasse Tee die frische Luft des Hochlands. Anschließend halten Sie an einer Erdbeerfarm und an einem Gemüsemarkt, wo lokal angebaute Produkte angeboten werden. Die heutige Übernachtung erfolgt in Cameron Highlands.

6. Tag - Cameron Highland - Penang
Nach einem stärkenden Frühstück geht es weiter nach Penang. Auf dem Weg dorthin halten Sie zuerst in Kuala Kangsar, der alten Sultanstadt von Perak. Dort angekommen erwartet Sie ein ganz besonderes Highlight. Eine der schönsten Moscheen weltweit, die "Ubudiah-Moschee", begeistert von Beginn an durch ihre goldenen Kuppeln. Die Kombination aus maurischen und indischen Elementen verleiht dem Bauwerk ein ganz besonderes Flair. Außerdem darf eine Außenbesichtigung der Paläste Iskandariah und Istana Kenangah nicht fehlen. Einen weiteren Halt machen Sie am Bukit Merah Resort, einer Anlage aus Wasserpark, ökologischem Park und Orang Utan Island. Schlendern Sie durch den Park und erfahren Sie viel Interessantes über die Spezies der Affen. Wussten Sie, dass die DNA eines Orang Utans der des Menschen zu 97 % gleicht? Danach setzen Sie Ihre Fahrt nach Penang Island fort, wo die heutige Übernachtung stattfindet.

7. Tag - Penang
Am Morgen beginnt Ihre historische Rundfahrt durch Georgetown, benannt nach König George III von England und Hauptstadt von Penang. Ob es den ca. 3 m hohen Mauern oder den zahlreichen Kanonen zu verdanken ist, dieses Fort wurde in seiner ganzen Geschichte nie besetzt. Anschließend werden Sie beim Blick aus dem Fenster auf Ihrer Fahrt durch die "Street of Harmony" von schmucken Bauwerken begleitet. Diese Straße versucht, die 4 Hauptreligionen der Stadt anhand von passenden Gebäuden zu repräsentieren. Weiter geht es zum "Wat Chayamangkalaram". Wow! Beim Anblick des riesigen, liegenden Buddhas im Inneren verschlägt es Ihnen vermutlich für einen Moment die Sprache. Kein Wunder, immerhin ist die ca. 33 m lange Statue ein echter Hingucker. Direkt gegenüber des Tempels befindet sich der Dhammikarama Burmese Tempel. Dieser wurde 1803 erbaut und ist ebenfalls einen Besuch wert. Der nächste Stopp ist das Khoo Kongsi Klanhaus, das mit prächtigen Schnitzereien und reich verzierten Säulen geschmückt ist. Der Besuch des "Chew Jetty" bildet den Abschluss Ihrer heutigen Rundfahrt. Diese Häuserfront auf Pfeilern im Wasser wurde Mitte des 19. Jhd. von chinesischen Immigranten erbaut. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie übernachten in der Region Penang.

8. Tag - Penang - Ipoh
Weiter geht es nach Ipoh, der fünft größten Stadt Malaysias. Die Stadt ist für ihre kolonialen Gebäude und kulinarischen Schätze bekannt. Unternehmen Sie einen Spaziergang durch die prachtvolle Altstadt und lassen Sie sich in ihren Bann ziehen. Ihr Reiseleiter wird Ihnen die verborgenen Geheimnisse und die Entwicklung zu einer modernen Stadt näherbringen. Am Abend fahren Sie zum Lost World Hot Springs & Spa. Lassen Sie bei einem angenehmen Bad in den heißen Quellen die Seele baumeln und entspannen Sie sich. Was war Ihr bisheriges Highlight der letzten Tage? Die Übernachtung erfolgt in Ipoh.

9. Tag - Ipoh - Kuala Lumpur
Heute machen Sie sich auf den Weg nach Kuala Lumpur, der Hauptstadt des Landes. Unterwegs machen Sie einen Stopp an den berühmten Batu Caves. Schaffen Sie es, die 272 Stufen zur Haupthöhle mit dem Hinduschrein zu erklimmen? Nach Ankunft in Kuala Lumpur steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung. Übernachtung erfolgt in Kuala Lumpur.

10. Tag - Kuala Lumpur
Heute lernen Sie die Millionenmetropole bei einer Stadtrundfahrt näher kennen. Der erste Stopp findet am Königspalast statt. Erinnern Sie die rot gekleideten Wachen nicht auch an ihre englischen Gegenstücke? Nächster Halt ist am Nationalmuseum, welches die Geschichte des Landes erzählt. Das Nationalmonument, umgeben von zahlreichen Wasserfontänen, erinnert an den langen Weg zu Malaysias Unabhängigkeit. 1957 war es soweit: Auf dem Unabhängigkeitsplatz wurde erstmals die malaiische Flagge gehisst. Auch hier führt Ihr Weg vorbei. Was bei einer Stadtrundfahrt durch Kuala Lumpur natürlich nicht fehlen darf: Ein Foto-Stopp an den berühmten Petronas Twin-Towers. Mit einer gewaltigen Gesamthöhe von 452 m überragen sie die komplette Stadt. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Verweilen Sie in einer der vielen Alleen, Parks oder öffentlichen Blumenanlagen der "Gartenstadt der Lichter". Sie übernachten in Kuala Lumpur.

11. Tag - Kuala Lumpur - Dubai
Ihre Reise führt Sie heute nach Dubai, dem letzten Stopp Ihres Abenteuers. Nach Ankunft werden Sie von Ihrer Reiseleitung in Empfang genommen und zum Hotel gebracht. Die Übernachtung erfolgt in Dubai.

12. Tag - Dubai
Lernen Sie die schillernde Stadt bei einer Stadtrundfahrt kennen. Zunächst geht es zur bekannten Dubai Mall im Burj Khalifa. Im Rahmen des Ausflugspakets fahren Sie hoch und genießen von der Aussichtsplattformen im 125. Stock des höchsten Gebäudes der Welt einen atemberaubenden Blick über die Metropole. Weiter geht es zu der künstlich angelegten Insel Palm Jumeirah. Am Kult-Hotel Atlantis unternehmen Sie einen Fotostopp bevor es weiter in die kleinen Gassen des Souk Madinat Jumeirah geht. Hier erleben Sie die Basaratmosphäre hautnah und können gleichzeitig den Blick auf das Burj Al Arab, dem Wahrzeichen Dubais, genießen. Die Übernachtung erfolgt in Dubai.

13. Tag - Dubai
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Bei Buchung des optionalen Ausflugspakets können Sie am Nachmittag an einer Wüstensafari teilnehmen. Fast abenteuerlich ist es, wenn sich der Wagen den Weg die Dünen hinaufbahnt und wieder hinunter schlittert. Halten Sie sich gut fest! Von den Dünen aus beobachten Sie den Sonnenuntergang. Orangerot brennt sich die Sonne in den Sand. Ein wunderschönes Fotomotiv. Weiter geht es zu einem traditionellen arabischen Camp. Von weitem sehen Sie schon die Bauchtänzerinnen und den Rauch der Wasserpfeifen. Während ein köstliches Barbecue Dinner über offenem Feuer zubereitet wird, können Sie auf Kamelen reiten oder sich im Sandboardfahren versuchen (kostenpflichtig, vor Ort buchbar). Es duftet nach Kaffee. So stellt man sich die Kultur der Beduinen vor. Unter dem Sternenhimmel wird Ihnen ein Barbecue-Dinner serviert. Live Entertainment macht diese Nacht zu einer Nacht, die Sie so schnell nicht vergessen werden. Probieren Sie Kaffee und Datteln, so wie sie noch heute bei den Einheimischen serviert werden. Lassen Sie sich fallen und tauchen Sie ein in eine so andere Kultur als die unsere.

14. Tag - Abreise
Heute heißt es leider Abschied nehmen. Es erfolgt der Transfer zum Flughafen Dubai und Rückflug nach Deutschland.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.


Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

7. Tag Wat Chayamangkalaram Tempel
In der malaysischen Hauptstadt Kuala Lumpur, auf einem Hügel nahe des Klang River befindet sich die offizielle Residenz des Königs von Malaysia, der Istana Negara, oft auch als Königspalast oder Nationalpalast bezeichnet.

1928 gab der chinesische Millionär Chang Wing den Bau in Auftrag, während der japanischen Besatzung von 1942 bis 1945 diente das Gebäude als Wohnsitz für die japanischen Offiziere. Nach dem zweiten Weltkrieg begann die Renovierung des Bauwerks und man richtete hier schließlich die königliche Residenz ein.

Ein besonderes Highlight spielt sich jeden Mittag Punkt 12 vor dem Palast ab, nämlich die Wachablösung. Viele der Wachen sind hoch zu Ross und sind damit ein beliebtes Fotomotiv.
Bilder:
Mit einer Gesamthöhe von 452 m ragen die atemberaubenden Türme der Petronas Twin Towers über den Dächern der malaysischen Hauptstadt Kuala Lumpur in die Höhe. Damit ist der Wolkenkratzer nicht nur das höchste Gebäude der Millionenmetropole sondern auch das höchste Gebäude in ganz Malaysia. Der Name des Gebäudes stammt von dem internationalen Ölkonzern Petronas, welcher im Jahre 1992 den Bau der Türme in Auftrag gab. Der Architekt dieses imposanten Meisterwerks war Cesar Antonio Pelli , er wollte die traditionelle malaysische Baukunst mit islamischen Stilelementen verbinden.

Der Grundriss des Gebäudes ist achteckig und sternförmige, was im Islam Ordnung und Harmonie symbolisiert. Außerdem bot dieser Grundriss ungeahnte Möglichkeiten in der Statik der Türme, weshalb man diese Reserven ausnutzte um das höchste Gebäude der Welt zu bauen, welches die Petronas Twin Towers von ihrer Fertigstellung 1997 bis zum Jahre 2003 auch waren. Die Baukosten beliefen sich auf insgesamt 950 Millionen Euro.

Besonderes Highlight der Wolkenkratzer ist die Verbindungsbrücke zwischen den beiden Türmen, die sogenannte Skybridge. Sie befindet sich 170 m Höhe zwischen dem 41. und 42. Stockwerk, dient im Notfall als Fluchtweg und verleiht den Zwillingstürmen zusätzliche Stabilität. Das Innere der Petronas Towers beherbergt zum einen den Sitz der staatlichen Ölgesellschaft Petronas und zum anderen auch ein riesiges Shopping Center sowie ein Luxushotel und einen Konzertsaal, der über 840 Sitzplätze verfügt.

Vor der Fertigstellung des monumentalen Gebäudes gab es allerdings zahlreiche Komplikationen und Verzögerungen. Schon zu Beginn wurde festgestellt, dass der vorgesehene Bauplatz ungeeignet ist und somit musste das gigantische Projekt um 60m an einen geeigneteren Platz versetzt werden. Weitere Komplikationen traten auf als man eine Schieflage von Turm 1 um 2,5 cm feststellte. Der Schieflage konnte aber durch das Aufsetzten der weiteren Stockwerke mit einer entgegengesetzten Neigung entgegengewirkt werden. Und so lässt sich der leichte Knick des Turm 1 mit dem bloßen Auge gar nicht ausmachen.
12. Tag Dubai - Burj Al Arab
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Der flächenmäßig kleinste Staat Südostasiens ist der Stadt- und Inselstaat Singapur. Hier leben auf rund 700 km² etwa fünf Millionen Menschen. Die pulsierende Metropole bietet nicht nur multikulturellen Trubel und endlose Shoppingmöglichkeiten sondern gibt dem Reisenden auch die Chance, die kulturelle Vielfalt Asiens in einer einzigen Stadt zu entdecken, denn Singapurs Bewohner kommen sowohl aus China, Malaysia und Indien als auch aus vielen anderen Ländern der Welt.

Das Stadtbild des dynamischen Geschäftszentrums, das weithin auch als Löwenstadt bekannt ist, wird von einer faszinierenden Skyline sowie ausgedehnten Grünanlagen geprägt. Zudem beheimatet Singapur so abwechslungsreiche Stadtteile wie das quirlige Viertel Chinatown mit seinen bunten Marktständen, die weltbekannte Shoppingmeile Orchard Road oder den kulturträchtigen Stadtteil Riverside mit seinen zahlreichen Museen, Denkmälern, Theatern, Bars, Restaurants und Clubs.

Dieser bunte Reichtum an Einflüssen sorgt dafür dass man in Singapur einen spannenden und abwechslungsreichen Urlaub erleben kann, womit auch bewiesen wird, dass der kleinste Staat Südostasiens nicht nur für einen Zwischenstopp auf dem Weg nach Asien oder Australien gut ist sondern auch längeren Aufenthalte in dieser imposanten Stadt nur zu empfehlen sind.
Bilder:
Bilder:
Das Eiland, welches auch unter dem Namen Pulau Pinang bekannt ist, liegt vor der Westküste der malaiischen Halbinsel. Es besitzt an West- und Ostküste größere Schwemmlandebenen und ist im Norden mit tropischem Regenwald bewachsen. Somit lockt dieses herrliche Fleckchen Erde besonders Naturfreunde an.

Die höchste Erhebung auf der Insel ist der Penang Hill mit 830 Metern Höhe, vor Jahren führte hier noch eine der ältesten Standseilbahnen Asiens die Besucher zum Gipfel hinauf, diese ist allerdings seit 2005 außer Betrieb und so bleibt die Wahl zwischen einer mehrstündigen Wanderung oder einer Fahrt mit dem Geländewagen. Weiterhin sehenswert sind auf Penang der botanische Garten und die vielen Tempel.
Malaysias Hauptstadt ist auch administrativer, kultureller und ökonomischer Mittelpunkt des Landes und gilt als pulsierende Millionenmetropole in der man die verschiedensten Kulturen und Religionen antrifft. Das Wahrzeichen dieser elektrisierenden Stadt sind die Petronas Towers, die höchsten Zwillingstürme der Welt, welche sowohl eine Kunstgallerie als auch eine Konzerthalle beherbergen.

Das kommerzielle Zentrum Kuala Lumpurs ist das „Goldene Dreieck“, das auch ein reges Nachtleben bietet. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Nationalpalast, das Sultan Abdul Samad Building und der Menara Kuala Lumpur, Asiens zweithöchster Fernsehturm. Vor allem der Nationalpalast, welcher auch Istana Negra genannt wird, ist einen Besuch wert. Besonders um die Mittagszeit, um Punkt 12 Uhr, wenn die berühmte Wachablösung stattfindet, herrscht hier ein reges Treiben.
Die wohl mit Abstand bekannteste Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate ist Dubai. Die pulsierende Millionenmetropole am Persischen Golf ist eine Stadt der Superlative und überwältigt seine zahllosen Besucher mit ihrer unglaublichen Kombination aus Modernem und Historischem. So vereint sie beispielsweise futuristische Bauwerke mit orientalischem Flair und einer Prise Exotik.

Das neue Wahrzeichen Dubais, welche im Übrigen auch die Hauptstadt des gleichnamigen Emirats ist, ist der Burj Kahlifa, welcher seit 2010 die Skyline der Metropole überragt. Dieses imposante 828 Meter hohe Bauwerk ist der mit Abstand höchste Wolkenkratzer der Welt. Weitere fantastische Attraktionen der Stadt sind die Jumeirah Moschee, das Diving Village, die zahlreichen Museen und das Madinat Theater.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Malaysia
Malaysia befindet sich in Südostasien und erstreckt sich auf Teile der Malaiischen Halbinsel im Westen und im Osten auf die Insel Borneo.

Die Hauptstadt ist Kuala Lumpur. Die pulsierende Metropole ist für viele Touristen das absolute Highlight einer Malaysia-Reise. Kein Wunder, denn hier reihen sich Sakralbauten und Wolkenkratzer fast schon harmonierend aneinander. Bekanntestes Bauwerk Kuala Lumpurs sind die Petronas Towers, die höchste Zwillingstürm der Welt. Zu den ebenfalls wichtigen Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören der Menara Kuala Lumpur (Fernsehturm), der Merdeka Square ("Platz der Unabhängigkeit"), das Sultan Abdul Samad Building, die Nationalmoschee (Masjid Negara), die Masjid Jamek-Moschee, die St. Mary's Kathedrale und die Batu-Höhlen, welche eine Höhlenanlage mit einem Hindutempel darstellen.

Weitere kulturell bedeutende Attraktionen sind der buddhistische Kek Lok Si Tempel auf Penang, die Ubadiah Moschee in Kuala Kangsar, der chinesische Tempel in Kota Kinabalu und der rote Platz in Pentra Putra.

Noch aufregender als die Städte sind die Landschaften Malaysias. Unbedingt gesehen haben sollte man den Mount Kinabalu auf Borneo, welcher der höchste Berg Malaysias ist. Ebenfalls einen Besuch wert ist der nahezu unberührte Regenwald Borneos. Der malaiische Teil der Insel ist in die Regionen Sabah und Sarawak untergliedert. Lange Wanderungen, Entdeckungstouren und Tierbeobachtungen entführen den Besucher in eine wilde, zivilisationslose und dennoch unglaublich anmutende und wunderschöne Welt.

Bestens geeignet für die Erkundung Malaysias ist eine Rundreise, welche zumeist alle verschiedenen Aspekte dieses traumhaften Landes abdeckt. 

Beste Reisezeit:
Westliche Halbinsel: Dezember bis März
Östliche Halbinsel: März bis September
Borneo (Sarawak): April bis September
Borneo (Sabah): Mai bis September

Klima:
Es herrscht ein tropisches Klima mit zum Teil extrem hohen Temperaturen und auch einen sehr hohen Luftfeuchtigkeit. An der Westküste dauert die Regenzeit von August bis September, in den anderen Regionen regnet es von November bis Februar.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/malaysiasicherheit/223616

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Ringgit = 100 Sen
 
Flugdauer:
ca. 11 Stunden und 40 Minuten (nonstop)
 
Ortszeit:
MEZ +7h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +6h

Gut zu wissen:
Malaysia ist ein Vielvölkerstaat. Allerdings leben die vielen verschiedenen Bevölkerungsgruppen hier ohne größere Probleme zusammen.

Im Allgemeinen sind alle Malaysier sehr gastfreundlich und höflich.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.



Bilder:
Singapur
Der Stadtstaat an der Spitze der malaiischen Halbinsel fasziniert seine Besucher mit der gekonnten Kombination aus Weltmetropole und Naherholungsort. Die atemberaubende Skyline der Millionenmetropole kann es locker mit der von Manhattan aufnehmen, die Straßen sind sauber, die Wolkenkratzer imposant, die Bevölkerung multikulturell und die nicht weit entfernten Strände versprechen Badespaß und Erholung. Letzteres kann auch in einem der zahlreichen, ordentlich angelegten Park Singapurs gefunden werden.
Natürlich bietet sich auch an jeder Ecke eine grandiose Möglichkeit zum Shoppen und Bummeln. Die „Löwenstadt“, wie Singapur übersetzt heißt ist zwar der kleinste Staat in Südostasien aber deshalb noch lange nicht weniger interessant. Schon allein die Tatsache wie rasant sich Singapur von einem einstigen orientalischen Basar zu einer schillernden Weltmetropole entwickelt hat, ist beeindruckend. Zu den Highlights des Stadtstaates gehören die Hindu-Tempelanlagen, Statue von Thomas Stamford Raffles, die chinesische Kirche, die Skulptur „der fette Vogel“ und der Sri Mariammam Tempel. Spätestens bei der Aufzählung dieser Attraktionen wird klar wie multikulturell Singapur wirklich ist. Das zeigt sich auch in den vier Amtssprachen, die es in Singapur gibt: Malaiisch, Tamilisch, Chinesisch und Englisch. Und auch wenn Singapur ein Vielvölkerstaat ist so herrschen hier nicht die Probleme wie sie für einen solchen üblich sind. Denn sowohl die Bewohner als auch die Regierung legen sehr viel Wert auf ein friedliches Miteinander der verschiedenen Bevölkerungsgruppen.
Eine Städtereise nach Singapur ist also in jedem Fall sehr zu empfehlen. Auch eine Kombination Singapurs mit einem anderen südostasiatischen Land, beispielsweise Thailand oder Malaysia wir Sie begeistern.
beste Reisezeit:
ganzjährig


Klima:
Es herrscht ein sehr warmes Klima mit einer sehr hohen Luftfeuchtigkeit. Die Regenzeit ist von November bis Januar, Schauer gibt es aber das ganze Jahr über.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/singapursicherheit/225412

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Singapur-Dollar = 100 Cents
 

Flugdauer:
ca. 11 Stunden und 50 Minuten
 

Ortszeit:
MEZ +7h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +6h 


Gut zu wissen:
Die Amtssprache ist Englisch, diese wird auch von fast allen Singapurern verstanden und gesprochen. Frauen sollten nicht zu knapp bekleidet sein. Der Austausch von Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit kann anstößig wirken und sollte vermieden werden. Der  Besitz einer gewissen Menge an Drogen kann in Singapur zur Todesstrafe führen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.


Vereinigte Arabische Emirate
Die Vereinigten Arabischen Emirate auf der Arabischen Halbinsel am Persischen Golf, gehören wohl zu den eindrucksvollsten und gegensätzlichsten Ländern der ganzen Welt. Hier treffen Wüste und Meer sowie Moderne und Tradition aufeinander. Das Ergebnis ist eine wunderbare Kombination von dem besten aller. So fasziniert die Jahrhunderte alte aber immer noch lebendige und vor allem gelebte Tradition den Besucher, gleichzeitig aber genießt er auch die Annehmlichkeiten moderner und luxuriöser Hotel und Einkaufszentren. Zugegeben, manchmal erscheinen die futuristischen Prachtbauten ein wenig zu pompös und der Luxus grenzt oft an Verschwendung, aber auch das ist nur eine weitere Facette dieses unglaublichen Landes.
Die Vereinigten Arabischen Emirate bestehen aus sieben Emiraten, welche sich 1971 zusammenschlossen. Das bekannteste von ihnen ist wohl Dubai, es ist sozusagen das Zentrum der Vereinigten Arabischen Emirate, ein sehr modernes und prunkvolles Zentrum wohl gemerkt. Von einer aufgeschütteten Insel in Form einer Palme bis hin zum Skifahren in der Wüste ist in Dubai, der Metropole der Superlativen, alles möglich. Das größte und mittlerweile auch sehr bedeutende Emirat Abu Dhabi ist gleichzeitig auch das reichste Scheichtum. Hier gibt es seit 2009 eine Formel-1-Rennstrecke.
Das nördlichste Emirat der VAE ist Ras Al Khaimah, dieses ist im Gegensatz zu Abu Dhabi oder Dubai noch ursprünglicher und entspannter und weniger vom Massentourismus betroffen. Die anderen vier Emirate sind Adschman, Fudschaira, Schardscha, Umm al-Qaiwain. Eine Rundreise durch die verschiedenen Emirate gibt ermöglicht einen guten Einblick in die Unterschiedlichkeit der einzelnen Emirate. Zum Entspannen bieten sich natürlich die zahlreichen Strände am Persischen Golf besonders an.
beste Reisezeit:
Oktober bis Mai


Klima:
Es herrscht ein tropisches bis subtropisches Klima, ganzjährig fallen nur geringe Niederschläge. Am heißesten ist es im Sommer also von Juni bis September.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/vereinigtearabischeemiratesicherheit/202332

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Dirham = 100 Fils


Flugdauer:
ca. 6 Stunden und 10 Minuten (mit Zwischenstopp)
 

Ortszeit:
MEZ +3h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +2h 


Gut zu wissen:
Die Amtssprache ist Arabisch, der Islam die Staatsreligion. Dementsprechend sollte der Reisende sich niemals abfällig oder negativ über den Islam äußern, Nichtmuslimen ist es zudem untersagt den Namen Allahs oder des Propheten Mohammed auszusprechen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.


Beliebte verwandte Reisen:

Down Under - Am anderen Weltende
Australien/Singapur Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
20 Tage Rundreise durch Singapur
ab 4.299 € pro Person
Sindbad
V.A.E./Oman Rundreise
Inklusive Flug
Rundreise inklusive Baden
13 Tage Rundreise durch Vereinigte Arabische Emirate
ab 2.449 € pro Person
Singapur und Bali - Privat
Indonesien/Singapur Rundreise
Durchführungsgarantie
Rundreise inklusive Baden
Ohne Flug
13 Tage Rundreise durch Singapur
ab 1.355 € pro Person
Malaysia Free & Easy
Malaysia Rundreise
Durchführungsgarantie
Preiswert & Gut
Ohne Flug
Aktivreise
11 Tage Rundreise durch Malaysia
ab 745 € pro Person