Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
  • 15-tägige Kombinationsreise auf Korsika & Sardinien
  • Buchen Sie auf Wunsch noch ein Ausflugs-, Wander- oder Reitpaket dazu
  • Bequem: kurze Flugdauer (ca. 2 Stunden)
ab 1.199 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Lernen Sie auf dieser Reise gleich zwei Trauminseln des Mittelmeers kennen. Nachdem Sie im Hotelschatz auf Korsika, die Insel der Schönheit bewundert haben, geht es anschließend mit der Fähre nach Sardinien in den 4-Sterne-Hotelschatz.
1. Tag - Anreise - Calvi/Bastia - Algajola
Flug nach Calvi bzw. Bastia, Empfang durch Ihre Reiseleitung und Transfer zum Ferienhotel Maristella.

2. - 7. Tag - Algajola
Genießen Sie Ihren Badeaufenthalt und die Annehmlichkeiten Ihres Ferienhotels auf Korsika. Buchen Sie auf Wunsch außerdem unser Wanderpaket dazu und erleben während 5 inkludierter Wanderungen die Vielfalt Korsikas.

8. Tag - Algajola - Bonifacio - Santa Teresa di Gallura - Arborea
Heute finden der Transfer zum Hafen von Bonifacio (ca. 4 Stunden) und die Fährüberfahrt nach Santa Teresa di Gallura auf Sardinien (ca. 1 Stunde) statt. Dort angekommen, geht es zum 4-Sterne-Hotel Horse Country Resort Congress & Spa (Transferdauer ca. 3 Stunden).

9. - 14. Tag - Arborea
Entspannen Sie bei Ihrem Badeaufenthalt auf Sardinien und genießen Sie die Sonnenstrahlen. Auf Wunsch können Sie das Wander-, Ausflugs- oder Reitpaket dazubuchen und abwechslungreiche Tage erleben.

15. Tag - Abreise - Arborea - Cagliari
Heute heißt es Abschied nehmen. Es erfolgen der Flughafentransfer nach Cagliari (ca. 90 km) und der Rückflug nach Deutschland.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.


Je nach Auslastung kann die Reise auch in umgekehrter Reihenfolge stattfinden (Reiseverlauf siehe Tourcode 124704).

Ihr Urlaubsort: Algajola

Der kleine Ort Algajola liegt an der nordwestlichen Inselküste zwischen Calvi und L'Île Rousse. Auf rund 3 km erstreckt sich hier ein schöner Sandstrand, der selbst in der Hochsaison nie überlaufen ist. Mit seinen malerischen Gassen und versteckten Plätzen hat sich Algajola mittelalterlichen Charme bewahrt. Ein Highlight des historischen Fischerdorfs ist die Zitadelle aus dem 15. bis 17. Jahrhundert, aber auch der Besuch der Kirche St. Georges lohnt sich. Oder Sie spazieren einfach gemütlich durch die Altstadt, wo kleine Geschäfte und Restaurants auf Sie warten.

Ein besonderes Erlebnis ist die Fahrt mit der Kleinbahn "Feuriger Elias", welche Sie mehrmals täglich von Algajola nach Calvi (15 km) bzw. L'Île Rousse (7 km) bringt - Ausblicke auf Klippen und traumhafte Badebuchten inklusive! In Calvi angekommen, ist der Besuch der Zitadelle aus dem 15. Jahrhundert ein Muss, aber auch ein Spaziergang durch die kleinen Gassen mit vielen Boutiquen und Geschäften. Ideal für eine Pause: eine der vielen Bars am Yachthafen oder der mehr als 6 km lange Sandstrand, der ins kristallklare Wasser führt.

Unser Tipp:
Einen herrlichen Ausblick über die Bucht und den Golf von Calvi hat man von der Kapelle Notre Dame de la Serra. Aber auch L'Île Rousse mit dem roten Felsen, dem hübschen Sandstrand und einem sehenswerten Wochenmarkt sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Ihr Urlaubsort: Arborea
Ihr Urlaubsort liegt an der Westküste von Sardinien, ca. 87 km nördlich vom Flughafen Cagliari und ca. 17 km südlich der Provinzhauptstadt Oristano. Die Umgebung von Arborea lässt sich leicht auf dem weitläufigen Netz an Fahrrad- und Wanderwegen erkunden. Die Region ist auch als Garten Eden bekannt, da sie sehr fruchtbar und wasserreich ist, was der Landwirtschaft und dem Weinanbau auf Sardinien entgegen kommt. Lohnenswerte Ausflugsziele in der näheren Umgebung (im Umkreis von 40 - 50 km) sind Oristano mit seiner Altstadt, dem Dom "Duomo di Oristano" und der verkehrsfreien Einkaufs- und Flaniermeile. Aber auch die Halbinsel Sinis mit den Reiskornstränden "Is Arutas" und "Mari Ermi" und der antiken, erst teilweise ausgegrabenen punisch-römischen Hafenstadt Tharros sollten Sie unbedingt besuchen. Weitere Relikte aus der Römerzeit sind die antiken Thermalanlagen von Fordongianius am Fluss Tirso, die archäologischen Stätten von Santa Christina mit den eindrucksvollen Brunnenheiligtümern und die mächtige Nuraghe Losa. Ob Badeurlaub an den langen Sandstränden oder Kultururlaub - hier ist für Jeden etwas dabei.
Ihre Unterbringung
Ihr Ferienhotel: Maristella
Das von Foxtours geführte Hotel liegt nur fünf Gehminuten von einem tollen Sandstrand - durch eine Straße getrennt - entfernt. Das Zentrum und die Haltestelle des "Feurigen Elias" erreichen Sie in etwa zehn Gehminuten.

Die Anlage ist im korsischen Stil gestaltet und verfügt über Restaurant mit Terrasse, Bar mit Kaminecke, großzügige Außenanlage mit Swimmingpool (nicht beheizt) sowie Poolliegen mit Sonnenschirmen und Auflagen (nach Verfügbarkeit kostenfrei nutzbar, Leih-Strandtücher gegen Gebühr erhältlich). Auf der großen Restaurantterrasse gibt es die Möglichkeit, WLAN zu nutzen (kostenfrei).

Für sportliche Aktivitäten steht Ihnen ein Tennisplatz, Volleyballfeld, Tischtennisplatte und eine Boulebahn zur Verfügung. Die Animation besteht aus Aqua-Gymnastik, Wasserball, Volleyball, Darts, einer Bogenschießanlage und vielem mehr. Am Abend stehen Musicals, Sketche, Spiele und Shows auf dem Programm.

Zusätzlich bietet das Hotel Ausflüge an, die Sie vor Ort buchen können. So sind unter anderem auch Ausflüge zum Cap Corse (bekannt für seinen Wein), zum Naturschutzpark Calanches de Piana mit dem wunderschönen Golf von Porto ("die 5 Wunder Korsikas") und in die alten Dörfer der Balagne mit dem Künstlerdorf Pigna, Sant'Antonino usw. buchbar.

Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.

Doppelzimmer
Die Doppelzimmer (min./max. 2 Vollzahler) verfügen über Bad mit Dusche/WC, Föhn, Ventilator, Heizung, Mietsafe, Sat.-TV (dt. Programme) und Balkon oder Terrasse.

Doppelzimmer zur Alleinbelegung
Die Doppelzimmer zur Alleinbelegung (min./max. 1 Vollzahler) verfügen über Bad mit Dusche/WC, Föhn, Ventilator, Heizung, Mietsafe, Sat.-TV (dt. Programme) und Balkon oder Terrasse.

Studio
Die geräumigen Studios (min./max. 2 Vollzahler) verfügen über Bad mit Dusche/WC, Föhn, Ventilator, Heizung, Mietsafe, Sat.-TV (dt. Programme) und Balkon oder Terrasse.

Studio zur Alleinbelegung
Die geräumigen Studios zur Alleinbelegung (min./max. 1 Vollzahler) verfügen über Bad mit Dusche/WC, Föhn, Ventilator, Heizung, Mietsafe, Sat.-TV (dt. Programme) und Balkon oder Terrasse.

Ihre All-Inclusive-Leistungen im Ferienhotel Maristella
Frühstücks-, Mittags- und Abendbuffet im Restaurant
Getränke von 10.00 - 22.00 Uhr: offener Rot-, Rosé- und Weißwein, Bier, Cola, Limonade, Wasser, Kaffee und Tee
Nachmittags Kaffee und Kuchen
Wassereis für die Kinder (bis 15 Jahre) von 12.00 - 18.00 Uhr
Verpflegungshinweis
Das Tragen eines All-Inclusive-Armbandes ist nicht erforderlich. Die Zeiten können variieren.

Ihr 4-Sterne-Hotel: Horse Country Resort Congress & Spa (Landeskategorie)
Das großzügig angelegte Resort befindet sich in einem Naturschutzgebiet an der sardischen Westküste, inmitten eines jahrhundertealten Pinienwaldes direkt am Meer. Die Hotelzimmer sind auf die einstöckigen Gebäude Il Castello, Ribot und Medar auf der Anlage verteilt und die Bungalows befinden sich inmitten des Pinienwaldes. Das Zentrum von Arborea erreichen Sie nach ca. 5 km. Einmal pro Woche organisiert das Hotel einen Shuttle ins Zentrum von Arborea (gegen Gebühr, 5 € p. P.), nach Oristano (gegen Gebühr, 10 € p. P.) und nach Cagliari (ca. 25 € p. P., Zeiten jeweils laut Aushang vor Ort).

Zu den Annehmlichkeiten des Hotels zählen eine Eingangshalle mit kostenfreiem WLAN-Internetzugang, Rezeption mit kostenfreiem Safe, Bars/Poolbar (min. eine geöffnet), Hotelshop, Amphitheater, zwei Swimmingpools (nicht beheizt, min. einer davon geöffnet) mit Liegen und Sonnenschirmen nach Verfügbarkeit (witterungsbedingt), Mini-/Juniorclub (01.06. - 30.10., internationale Animation), Spielplatz und unbewachte kostenfreie Hotelparkplätze. Badehandtücher können gegen Gebühr (5 € pro Tuch) und zusätzlich gegen Kaution (10 € pro Tuch) ausgeliehen werden (jeder Wechsel kostet 5 €). Neben dem Hauptrestaurant "Fasolare", in dem die Vollpension-Plus-Leistungen eingenommen werden, bietet die Anlage zusätzlich im Zeitraum 01.06. - 30.09. eine Pizzeria "Don Custer" (witterungsbedingt) sowie gegen Aufpreis zwei weitere Restaurants: das Strandrestaurant "Il Paguro" (witterungsbedingt, mittags kostenfrei, nach Voranmeldung, 01.06. - 30.09.) sowie das „Tex-Mex-Restaurant“, welches freitags geöffnet ist.
Der SPA- und Wellnessbereich
Der SPA- und Wellnessbereich (1 x Eintritt pro Woche inklusive, bei Buchung des Wander- und Ausflugspakets ein zweiter Eintritt inklusive, weiterer Eintritt ca. 25 €, Eintritt für Kinder unter 15 Jahre in Begleitung von einem Erwachsenen erlaubt, Sauna und Dampfbad gegen Gebühr) ist mit Thalasso-Therapie, Sauna, Dampfbad und drei Whirlpools ausgestattet. Massagen sowie weitere Beauty- und Wellnessanwendungen können vor Ort gegen Gebühr gebucht werden. Den hoteleigenen Sandstrand erreichen Sie je nach Unterkunft nach ca. 150 - 220 m Fußweg durch die großzügige Gartenanlage. Am Strand stehen Sonnenschirme und -liegen kostenfrei für Sie bereit (nach Verfügbarkeit, witterungsbedingt). An Sport- und Freizeitmöglichkeiten bietet Ihnen das Hotel kostenfrei: Beachvolleyball, Tischkicker, Tischtennis und im Rahmen der Animation Wassergymnastik und Bogenschießen. Zusätzlich bietet das Hotel gegen Gebühr: Tennis (im Rahmen der internationalen Animation kostenfrei), Fahrradverleih, Wassersport (witterungsbedingt, ab 01.06., wie z. B. Wind- und Kitesurfen, Kanu-, Tret- und Schlauchbootfahren, Schwimmkurse, Tauchen und Segeln), Billard, Reiten und Reitkurse in der hoteleigenen Reithalle. Des Weiteren erwartet Sie ein abwechslungsreiches, internationales Animationsprogramm mit abendlichen Showeinlagen und Tanzabenden. Einmal pro Woche werden die Pforten der hoteleigenen Westernstadt geöffnet: Neben einem typischen Saloon wird hier ein abgestimmtes Unterhaltungsangebot mit Squaredance, Country Dance, Hufeisen- und Lasso-Wurf angeboten.

Genießen Sie den Blick auf die Insel vom Wasser aus und buchen Sie einen Segelbootausflug (vor Ort buchbar, Preise und Termine laut Aushang vor Ort). Wie wäre es zum Beispiel mit einer Fahrt zu der Ausgrabungsstätte der alten Hafenstadt Tharros und an das Capo San Marco (Halbtagestour, Shuttle und Aperitif an Bord inklusive). Oder aber Sie machen einen Ganztagesausflug nach Tharros und auf die Sinis-Halbinsel im Westen Sardiniens (Shuttle, Aperitif und Mittagessen an Bord inklusive). Ein weiterer Ganztagesausflug führt Sie auf die unbewohnte Insel Mal di Ventre, auf der sich durch ihre Abgeschiedenheit ein nahezu intaktes Ökosystem erhalten konnte, und an die Costa Verde mit ihrer herrlichen Landschaft und traumhaften Stränden (Shuttle, Aperitif und Mittagessen an Bord inklusive).

Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.

In der gesamten Hotelanlage des Horse Country Resort Congress & Spa bezahlen Sie alle Leistungen bargeldlos mit einer Money Card. Das Guthaben für diese Karte kann in bar, mit EC-Karte oder Kreditkarte (VISA/MasterCard) an der Rezeption erworben werden. Hier befindet sich ebenfalls ein Geldautomat.
Doppelzimmer Superior Typ A
Die landestypisch eingerichteten Doppelzimmer Superior Typ A (ab ca. 22 m², min./max. 2 Vollzahler) sind ausgestattet mit Bad oder Dusche/WC, Föhn, Telefon, Sat.-TV (min. zwei dt. TV-Programme), Minikühlschrank, Klimaanlage (individuell regulierbar) und kleiner Terrasse oder französischem Balkon.

Doppelzimmer Superior Typ A zur Alleinbelegung
Die landestypisch eingerichteten Doppelzimmer Superior Typ A zur Alleinbelegung (ab ca. 22 m², min./max. 1 Vollzahler) sind ausgestattet mit Bad oder Dusche/WC, Föhn, Telefon, Sat.-TV (min. zwei dt. TV-Programme), Minikühlschrank, Klimaanlage (individuell regulierbar) und kleiner Terrasse oder französischem Balkon.

Doppelzimmer Superior Typ B
Die Doppelzimmer Superior Typ B (ab ca. 22 m², min./max. 2 Vollzahler) befinden sich in der 1. Etage und sind ausgestattet mit Bad oder Dusche/WC, Föhn, Telefon, Sat.-TV (min. zwei dt. TV-Programme), Minikühlschrank, Klimaanlage (individuell regulierbar) und französischem Balkon.

Doppelzimmer Superior Typ B zur Alleinbelegung
Die Doppelzimmer Superior Typ B zur Alleinbelegung (ab ca. 22 m², min./max. 1 Vollzahler) befinden sich in der 1. Etage und sind ausgestattet mit Bad oder Dusche/WC, Föhn, Telefon, Sat.-TV (min. zwei dt. TV-Programme), Minikühlschrank, Klimaanlage (individuell regulierbar) und französischem Balkon.

Ihre Vollpension-Plus-Leistungen im Horse Country Resort Congress & Spa

Erweitertes italienisches Frühstück (07.30 - 10.00 Uhr), Mittags- (12.30 - 14.30 Uhr) und Abendbuffet (19.30 - 21.30 Uhr) im Haupt-Buffet-Restaurant "Fasolare"
Mittags (12.30 - 14.30 Uhr) im Strandrestaurant "Il Paguro" nach Voranmeldung (witterungsbedingt, 01.06. - 30.09.2019)
Getränke während der Mahlzeiten (offener Rot- und Weißwein, Wasser, Cola, Limonade)
Die Essenszeiten können variieren.

Das erweiterte italienische Frühstück besteht aus Brot, Wurst, Käse, Butter, Marmelade, Honig, Eiern, Joghurt, Cornflakes, Gebäck, Fruchtsäften und warmen Getränken.
Ihr Wanderpaket: (auf Wunsch buchbar bei Anreise bis einschließlich 30.05. und ab dem 29.08.2020)
Santa Reparata di Balagna - L'Île-Rousse
Wanderzeit ca. 4.5 Stunden/12 km
Höhenmeter im Aufstieg ca. 200 m, im Abstieg ca. 330 m
Schwierigkeitsgrad: einfach
Ausflugsdauer ca. 6 Stunden
Sonntag

Sie fahren mit dem Bus nach Santa Reparata. Von hier geht es zu Fuß über die Kapelle San Francescu nach L'Île-Rousse. Eine sehr schöne Höhenwanderung mit ständigem Blick auf das Monte-Grosso-Massiv und auf die Dörfer der Balagne. Es bleibt Ihnen auch genügend Zeit, die schöne Stadt L'Île-Rousse zu besichtigen. Die Rückfahrt ins Hotel Maristella erfolgt mit dem Zug oder Bus.

Lama - Refugio de Prunicu
Wanderzeit ca. 4.5 Stunden/9 km
Höhenmeter im Aufstieg und Abstieg ca. 550 m
Schwierigkeitsgrad: mittel
Ausflugsdauer ca. 8 Stunden
Montag

Der Bus fährt Sie vom Ferienhotel Maristella zum idyllischen Bergdorf Lama. Vom Wehrdorf Lama geht es auf dem jahrhundertealten Hirtenweg in das Monte-Astu-Gebiet. Zielpunkt ist eine unbewirtschaftete Hütte. Von hier hat man einen fantastischen Blick auf die vorgelagerten Berge des Monte-Cinto-Massivs. Sie werden wieder in Lama abgeholt.

Bocca di Battaglia - Olmi Capella
Wanderzeit ca. 5 - 5.5 Stunden/12 km
Höhenmeter im Aufstieg und Abstieg ca. 600 m
Schwierigkeitsgrad: mittel
Ausflugsdauer ca. 8 Stunden
Dienstag

Allein bei der Hinfahrt zum Ausgangspunkt erleben Sie eindrucksvoll die Schönheit der Balagne. Von der Bocca di Battaglia führt die Wanderung stets leicht abwärts durch einen Eichenwald nach Olmi Cappella und weiter an der Kirche vorbei durch das Dorf Mausoleo. Nach der Mittagsrast geht es wieder aufwärts zum Abholpunkt nach Olmi Cappella.

Monte San Pedrone
Wanderzeit ca. 5 Stunden/16 km
Höhenmeter im Aufstieg und Abstieg ca. 800 m
Schwierigkeitsgrad: schwer
Ausflugsdauer ca. 8 Stunden
Donnerstag

Bustransfer über Ponte Leccia und Morosaglia, in das Herz der Castagniccia. Wanderung auf den schönsten Aussichtsberg im Norden der Insel mit Besichtigungsmöglichkeit des Geburtshauses des berühmtesten Freiheitskämpfers Korsikas - Pascal Paoli (kostenfrei). Die Tour führt durch schattige Wälder und bezaubernde Lichtungen. Erleben Sie die korsische Fauna und Flora hautnah. Vom Berggipfel (1767 m) bietet sich ein grandioser Blick auf die Nordhälfte Korsikas sowie die italienische Schwesterinsel Elba.

Monte Sant’Angelo
Wanderzeit ca. 5.5 Stunden/18 km
Höhenmeter im Aufstieg und Abstieg ca. 600 m
Schwierigkeitsgrad: schwer
Ausflugsdauer ca. 8 Stunden
Freitag

Vom Ferienhotel Maristella führt Sie die Wanderung über das Kloster Corbara zum aussichtsreichen Gipfel des Monte Sant’Angelo (562 m). Es erwartet Sie ein grandioser Rundblick. Der Weg führt Sie weiter zum verträumten Bergdorf Sant Antonino, wo Sie ein korsisches Picknick erwartet. Nach der Stärkung erfolgt die Rückwanderung zum Hotel über das Künstlerdorf Pigna.
Ihr Wanderpaket: (auf Wunsch buchbar für Anreisen bis einschließlich 30.05.2020 und ab dem 12.09.2020)
Montiferru Trekking
Donnerstag
Wanderzeit ca. 3 Stunden/ 7 km
Höhenmeter im Aufstieg und Abstieg ca. 580 m
Schwierigkeitsgrad: mittel
Ausflugsdauer ca. 5 Stunden

Vom Hotel aus fahren Sie mit dem Bus in das Montiferru-Gebiet, in denen hauptsächlich Rinder gezüchtet und kultiviert werden. Bald erreichen Sie die südlichen Hänge des Montiferru und das tausendjährige Dorf Bonarcado, wo Sie einen kurzen Zwischenstopp einlegen, um das Heiligtum Nostra Signora di Bonacattu (byzantinische Zeit) und die gegenüberliegende Basilika Santa Maria (romanische Zeit) zu besichtigen. Nach wenigen Kilometern durchqueren Sie mit dem Bus das charakteristische Dorf Santu Lussurgiu, das für sein perfekt erhaltenes historisches Zentrum, die Herstellung von Likören und Spirituosen sowie den berühmten "Casizzolu"-Käse bekannt ist. Hier können Sie eine kurze Pause einlegen, bevor Sie zum Parco di San Leonardo di Siete Fuentes aufbrechen und von dort aus die Wanderung auf den Montiferru, den "Berg des Eisens", beginnen. Das größte, erloschene Vulkanmassivs Sardiniens besteht aus eisenhaltigem Basalt- und Trachytgestein, welches für die rote Farbe der Erde sorgt. Sie wandern durch verschiede Wälder mit Korkeichen, Steineichen, Erdbeerbäumen und auch Heidekraut. Dank des frischen und feuchten Mikroklimas ist die Vegetation auch im Sommer unerwartet grün und üppig. Bei einem Stopp können Sie atemberaubende Aussichten bewundern, welche bei gutem Wetter die Ebenen bis zur Küste von Oristano mit Blick auf die Halbinsel Sinis zeigen. Die Rückkehr zum Hotel erfolgt zur Mittagszeit.


Monte Arci und Monte Grighine Trekking

Dienstag
Wanderzeit ca. 3 Stunden/ 6 km
Höhenmeter im Aufstieg und Abstieg ca. 450 m
Schwierigkeitsgrad: mittel
Ausflugsdauer ca. 5 Stunden

Heute wandern Sie durch dichte Wälder und abgelegene Ortschaften und erleben atemberaubende Ausblicke über ganz Oristano, Giara di Gesturi, Montiferru und Gennargentu. Auf der Hinfahrt können Sie den erloschenen Vulkan Monte Arci erblicken. Sehen Sie einige schwarze Steine entlang der Wege? Das Vulkangestein Obsidian war nicht nur bereits für die Phönizier ein wichtiger Werkstoff, sondern vielmehr brachte es die Region zu der Bekanntheit und dem Wohlstand von heute.

Bei einer Wanderung in dem Gebiet führt Sie der Weg über lange Anstiege und vorbei an atemberaubenden Landschaften. Dabei lernen Sie die Geschichte der Region kennen, immer begleitet von einer kühlen Brise des Mittelmeers. Anschließend fahren Sie zu den Hängen des Monte Grighine. Sie halten am Fluss Temo, an dem sich der Thermalbereich der römischen Bäder befindet. Halten Sie den Ausblick in einem Foto fest. Die nächste Station ist das Dorf Allai wandern. In dem kleinen sardischen Dorf können Sie noch Menhire aus Basalt oder Granit und traditionelle Häuser mit Lavasteinwänden bewundern. Im Anschluss erreichen Sie wieder den Ausgangspunkt Ihrer Wanderung. Die Rückkehr zum Hotel erfolgt zur Mittagszeit.
Tipps und Informationen für die Wanderungen
Knöchelhohe Wanderschuhe mit gutem Profil oder Trekkingschuhe
Wind- und Wetterschutz wie z. B. wasserdichte/atmungsaktive Funktionsjacke oder Regencape
Taschenschirm
Kopfbedeckung für starke Sonneneinstrahlung
Sonnenbrille
Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor
Kleiner Rucksack (Größe ca. 20 bis 25 Liter)
Trinkflasche (für min. 1 Liter Flüssigkeit)
Kleines Klappmesser

Wanderpakethinweis
Mindestalter 18 Jahre. Mindestteilnehmerzahl 15 Personen. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Wanderungen bis 30 Tage vor Wanderpaketsbeginn abzusagen. Wetterbedingte Änderungen der Wandertage und des Wanderprogramms vorbehalten. Die finalen Tage der Wanderungen erfahren Sie vor Ort.

Tipps und Informationen für die Wanderungen

Knöchelhohe Wanderschuhe mit gutem Profil oder Trekkingschuhe
Trekking- oder Skistöcke
Wind- und Wetterschutz wie z. B. wasserdichte/atmungsaktive Funktionsjacke oder Regencape
Kopfbedeckung für starke Sonneneinstrahlung
Sonnenbrille
Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor und Mückenschutz
Kleiner Rucksack (Größe ca. 20 bis 25 Liter)

Wanderpakethinweis

Mindestteilnehmerzahl für das Wanderpaket 15 Personen, Mindestalter 12 Jahre. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, das Wanderpaket bis 30 Tage vor Wanderpaketsbeginn abzusagen.

Auslastungs- und wetterbedingte Änderungen der Wandertage vorbehalten. Die finalen Tage der Wanderungen erfahren Sie vor Ort.

Vor Ort erhalten Sie kostenfreie Walkingstöcke.
Ihr Reitpaket: Reitpaket (auf Wunsch buchbar)
Das Reitzentrum Horse Country, das eines der größten in Europa ist, besteht aus zwei Reitfeldern: ein Sand-Trainingsfeld im Freien und ein “Palacavallo” (Reitpalast), eine überdachte Manege, um den Reitsport zu jeder Jahreszeit zu betreiben. Es ist die drittgrößte Reithalle Europas. Im Rahmen Ihres Reitpakets haben Sie zehn Reitstunden (Anmeldung vor Ort). Diese zehn Stunden sind nicht auf eine Person beschränkt, sondern können auch beispielsweise mit Ihren Freunden oder Ihrer Familie geteilt werden (ab 5 Jahre möglich). Je nach Lust und Erfahrung werden Sie einen Reitausflug durch den Pinienwald zum Strand unternehmen können. Für die Kleinen gibt es auch Ponys zum Reiten und so kommt ein jeder - egal welches Alter oder welche Erfahrung - auf seine Kosten. Ganz getreu dem Motto: „Alles Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Pferde.“
Ihr Ausflugspaket: (auf Wunsch buchbar)

Ausflüge bei Anreise bis einschließlich 13.06. und ab dem 29.08.20
Ausflug Geschichte & Kulinarik

Mittwoch
Ganztagsausflug
ca. 110 km/8 h

Ihr heutiger Ausflug beginnt mit einer Fahrt in die Ebene von Campidano. Sie erreichen den archäologischen Komplex von Cuccurada (inklusive). Bestaunen Sie die beeindruckenden Funde, die bis zum Jahr 3.200 v. Chr. zurückdatiert werden. Einst lebten hier die Nuraghen, eines der ältesten Völker des Mittelmeers, und errichteten dort zuerst eine Megalithmauer und dann den gesamten Nuraghenkomplex. Auf Ihrer Weiterfahrt entlang des Monte Arcuentu und über den Genna Serapis Pass, erreichen Sie Montevecchio, das Zentrum der ehemaligen Bergbauindustrie. Imposante Fördertürme, verrottete Förderbänder und riesige Abraumhallen prägen das Stadtbild. In der jahrhundertealten Mine von Montevecchio wurde der erste Schaufelbagger entwickelt. Begeben Sie sich auf Entdeckungsreise und erfahren Sie bei der Besichtigung der Ställe, des Mineraldepots, Arbeiterhäusern, der Gießerei, Tischlerei oder auch der mechanischen Werkstatt Wissenswertes über die sozialen und technologischen Begebenheiten des 19. Jahrhunderts. Im Schatten der Bäume findet die Mittagspause statt (Lunchpaket inklusive). Oder nutzen Sie während der Pause die Möglichkeit, die Galleria Anglosarda zu besuchen (Eintritt gegen Gebühr, ca. 8 € pro Person, Reservierung im Hotel möglich). Bevor es am späten Nachmittag über ländliche Gebiete und die Dörfer S. Nicolò d’Arcidano und Terralba zurück in Richtung Hotel geht, gibt es für Sie noch eine ansprechende gastronomische Überraschung: eine Verkostung von lokalen Produkten auf einem Weingut oder einer Käserei.
Ausflug: Oristano & Sinis Beach
Montag
Ganztagsausflug
ca. 90 km/8 h

Am Morgen fahren Sie in Richtung Norden, vorbei an der Lagune von Santa Giusta. Hier können Sie im Vorbeifahren mit etwas Glück die rosa Flamingos und weitere seltene Wasservögel in der Küstenlagune sowie die prächtige Basilika von Santa Giusta sehen. Anschließend fahren Sie nach Oristano, wo Sie eine kleine Wanderung durch das wichtigste Zentrum des Königreiches Eleonora d'Arborea unternehmen. Nutzen Sie Ihre freie Zeit für einen kurzen Einkaufsbummel und eine Entdeckungstour auf eigene Faust. Mit dem Bus fahren Sie weiter und erreichen bald den berühmten und schönsten Strand in San Giovanni di Sinis geht. Im gleichnamigen Ort werden Sie zunächst die alte Basilika besichtigen, bevor Sie Ihr Mittagsessen (Lunchpaket inlusive) in einem kleinen Restaurant einnehmen. Wer möchte, kann optional die Ruinen von Tharros betrachten (Eintritt gegen Gebühr, ca. 10 €) oder mit dem Bummelzug entlang der Landzunge bis zum Capo San Marco fahren (gegen Gebühr, ca. 4 € pro Person, Reservierung im Hotel möglich). Über Artischocken- und Reisfelder und den sanften Hügel von Monte Prama erreichen Sie den Ort Is Arutas, dessen typische Gebäude mit "Falasco" bedeckt sind. Bei einem Fotostopp entdecken Sie den wunderschönen langen Strand Is Arutas, welcher für sein kristallklares blaues Wasser und seinen weißen Sand aus quarzartigen Reiskörnern berühmt ist. Die letzte Station des tages ist das alte Fischerdorf San Salvatore, das vor mehreren Jahren als Filmkulisse für einen der berühmten Westernfilme von Sergio Leone diente. Sie besuchen die gleichnamige Kirche aus dem 19. Jahrhundert, in der sich der Zugang zu dem unterirdischen heidnischen Votiv-Zimmer (2.700 Jahre n. Chr.) befindet. Mit zahlreichen neuen Eindrücken von der Geschichte und den Traditionen der Region erfolgt am späten Nachmittag die Rückkehr zum Hotel.

Ausflug: Cagliari und Hinterland
Freitag
Ganztagsausflug
ca. 205 km/8 h

Ihr heutiger Ausflug führt Sie zunächst vorbei an grünen Feldern, alten Bauernhöfen und erloschenen Vulkanen bis nach Cagliari, die Hauptstadt und Zentralhafen Sardiniens. Zu Fuß geht es über Altstadt und die Oberstadt wieder zurück zum Hafen. Dort haben Sie Blick auf das alte römische Amphitheater und das historische Schlossviertel Castello. Freuen Sie sich auf den Charme der schmalen Gässchen, trutzigen Mauern und schmiedeeisernen Balkongeländer sowie die Zitadelle und die Kathedrale. Bestaunen Sie die neo-romanische Außenfassade und die Türme mit den herrlichen Bastionen und Terrassen, die Ihnen einen atemberaubenden Ausblick über die Stadt und das Meer bietet. Hier steht Ihnen freie Zeit zur Verfügung. Nutzen Sie diese, um die Stadt auf eigene Faust zu entdecken und sich bei einem Mittagessen zu stärken (Lunchpaket inklusive). Am späten Vormittag fahren Sie in Richtung der römisch-katholischen Basilika N.S. Bonaria und schauen sich anschließend den Monte Urpinu und Sella del Diavolo an. Anschließend besuchen Sie S. Sperate, ein typisches Bauerndorf, in dem die Murales leben. Hier können Sie das Museum "Giardino Sonoro" von Pinuccio Sciola (nicht inklusive) und seine berühmten Sehenswürdigkeiten besichtigen. Am späten Nachmittag erfolgt die Rückfahrt zum Hotel.
Ausflüge bei Anreise am 20.06.20
Ausflug Pistis Beach & Ice Cream
Mittwoch
Ganztagsausflug
ca. 75 km/ 8 h

Die Fahrt startet am Hotel, vorbei an Lagunen mit einer artenreichen Vogelwelt und einer wunderschönen Küstenlandschaft. Sie erreichen das malerische Fischerdorf Marceddi. Bei einem kleinen Spaziergang sehen Sie die farbenfrohen Häuser des Ortes, die zur Aufbewahrung von Booten oder auch zur ersten Verarbeitung des Fisches, z. B. der berühmten Meeräsche bottarga, dienen. Auf Ihrer Weiterfahrt entdecken Sie die einzigartige Costa Verde, dessen Bäume und Sträucher vom Mistral geformt sind. Bei einem kurzen Halt am Aragonesischen Turm "von Flumertorgiu" aus dem 16. Jahrhundert haben Sie einen spektakulären Blick über die über 40 km lange Costa Verde (von Capo Frasca bis Capo Pecora). Anschließend erwartet Sie der Strand von Pistis mit kristallklarem Wasser und goldenen Dünen. Gönnen Sie sich eine wohltuende Abkühlung, entspannen Sie in der Sonne Sardiniens (Sonnenschirme und -liegen gegen Gebühr, nach Verfügbarkeit) und stärken Sie sich mit einem Lunchpaket (inklusive). Nach ca. drei Stunden Aufenthalt fahren Sie weiter, vorbei an S. Niccolò d 'Arcidano bis nach Terralba. Hier erwartet Sie eine köstliche Portion Eis (inklusive) in einer der beliebten Eisdielen. Am späten Nachmittag kommen Sie wieder im Hotel an.

Ausflug Oristano & Is Arutas Beach
Montag
Halbtagsausflug
 ca. 80 km/ 5 h

Vorbei an Feldern und der Lagune von S. Giusta fahren Sie in Richtung Oristano. Mit etwas Glück sehen Sie die berühmten rosa Flamingos, welche die Region bevölkern. Sie besuchen zunächst Is Arutas, den berühmtesten Strand der Sinis-Halbinsel. Genießen Sie den wunderschönen langen Strand, welcher für sein kristallklares blaues Wasser und seinen weißen Sand aus quarzartigen Reiskörnern berühmt ist. Ein Bad im Meer bringt wohltuende Abkühlung. Anschließend erleben Sie das historische Zentrum Oristanos, die Oberstadt und die kleinen Läden, die zum Einkaufsbummel einladen. Bei einem gemeinsamen Spaziergang besuchen Sie die wichtigsten Monumente wie die Kathedrale Santa Maria Assunta, den Palazzo degli Scolopi oder den Palazzo Giudicale. Anschließend haben Sie Zeit für eigene Erkundungen, bevor Sie zur Mittagszeit wieder im Hotel ankommen.

Ausflug Putzu Iddu Beach
Freitag
Halbtagsausflug
ca. 95km/ 5 h

Ihr heutiger Ausflug startet in Richtung des Dorfes Santa Giusta und vorbei an der gleichnamigen großen Küstenlagune, in der die berühmten rosa Flamingos leben. Vom Bus aus sehen Sie die römische Brücke von Othoca und die prächtige Basilika Santa Giusta, die Sie kurz besuchen werden. Nach einer kurzen Weiterfahrt durchqueren Sie ländliche Gebiete, die am Fuße des Montiferru-Bergmassivs liegen und erreichen Sie Putzu Idu, den nördlichsten Teil der Sinis-Halbinsel. Hier haben Sie ausreichend Gelegenheit zum Schwimmen und Sonnen (Sonnenschirme und -liegen gegen Gebühr, nach Verfügbarkeit). Auf Ihrer Rückfahrt erleben Sie noch einmal die abwechslungsreiche Vegetation Sardiniens. Die Rückkehr im Hotel erfolgt zum Mittagessen.

Ausflugspakethinweis
Mindestteilnehmerzahl für das Ausflugspaket 20 Personen. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, das Ausflugspaket bis 30 Tage vor Ausflugspaketsbeginn abzusagen.

Auslastungs- und wetterbedingte Änderungen der Ausflugstage vorbehalten. Die finalen Tage der Ausflüge erfahren Sie vor Ort.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Algajola
Arborea
Bilder:
Cagliari ist die Hauptstadt der autonomen Provinz Sardinien und mit über 150.000 Einwohnern im Stadtgebiet und weiteren 320.000 im Umland eine kleine Metropole. Sie ist namensgebend für den Golf von Cagliari in dem ihr Hafen liegt und verfügt außerdem über eine Universität und den regionalen Bischofssitz. Cagliari ist mit dem Auto, dem Bus, dem Zug oder über ihren eigenen Flughafen zu erreichen.

Besonders sehenswert ist die auf einem Hügel liegende Altstadt "Castello". Zudem beeindruckt die Altstadt mit gleich zwei großen, sakralen Gebäuden: Dem gotisch-pisantischen Dom aus dem 13. Jahrhundert und der Basilika Nostra Signora di Bonaria im Stil des Barocks. Die zwei Türme des Doms prägen das Stadtbild, während die Basilika der heiligen Maria geweiht ist, der Schutzpatronin der Insel.

Auch sonst hat die lebendige Stadt für jeden Geschmack etwas zu bieten. Neben dem antiken Theater, in dem im Sommer auch heutzutage viele Schauspiele und Festivals stattfinden, lockt die moderne Oper. Zum Ausspannen kann der botanische Garten genutzt werden, der sowohl einheimische als auch exotische Gewächse präsentiert.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Frankreich
Frankreich gilt als eines der beliebtesten Ferienziele der Welt. Da das Land sowohl Kultur als auch Natur en masse zu bieten hat verwundert das nicht. Hinzu kommen das angenehme Klima und natürlich die traumhaften Strände des Landes.

Doch natürlich sollte während eines Aufenthalts in Frankreich nicht nur gebadet werden, denn das Land bietet unwahrscheinlich viele Sehenswürdigkeiten. Somit sind Rundreisen durch Frankreich, besonders solche im Mietwagen, immer gefragter.

Allein die Hauptstadt Paris ist voll von viel besuchten Highlights. Allen voran selbstverständlich der Eiffelturm, das Wahrzeichen Frankreichs. Aber auch andere bemerkenswerte Bauten wie das Louvre, die Basilica Sacre Coeur, der Triumphbogen, das Notre Dame, das Centre Pompidou, der Invalidendom, das Moulin Rouge, das Champs-Elysees oder auch das Pantheon muss man einfach gesehen haben.

Weitere Touristenattraktionen sind: das Chateau d’If auf der Insel d’If vor der Küste Marseilles, die Kathedrale Saint-André in Bordeaux, das Liebfrauenmünster in Straßburg und die Basilika Saint-Sernin in Toulouse. Nicht unerwähnt bleiben darf auch die unglaublich beeindruckende Felseninsel Mont Saint Michel. Ihre Felsen tragen ein imposantes Kloster, dessen Anblick uns in eine Märchenwelt entführt.

Neben den kulturellen und geschichtlichen Sehenswürdigkeiten, bietet Frankreich auch eine Menge an landschaftlichen Schönheiten. So die Alabasterküste, Teile der Alpen, die Bretagne, die Côte d’Azur, den Mont Blanc oder die Provence, um nur einige Beispiele zu nennen.

Ein Badeurlaub lässt sich in Frankreich also perfekt mit Ausflügen in die spektakulären Landschaften, pulsierenden Städte oder zu bedeutenden Sehenswürdigkeiten kombinieren.

Beste Reisezeit:
Für einen Badeurlaub: Sommer (Juni – September), für Rundreisen: Sommer und Herbst (Mai – Oktober) und Winterurlaub: Dezember bis Februar
 
Klima:
Im Norden herrscht gemäßigtes Klima, im Nordosten dagegen Kontinentalklima. An der Mittelmeerküste dominiert mediterranes Klima. In den Gebirgsregionen ist es kühler, teilweise alpines Klima, mit teils heftigen Schneefällen im Winter.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/frankreichsicherheit/209524

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents

Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 20 Minuten
 
Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
Bei einer Begrüßung gibt man sich üblicherweise die Hand. Nahestehende Bekannte, Verwandte und Freunde werden mit einem Kuss auf beide Wangen begrüßt.
Die formelle Anrede ist Monsieur oder Madame, häufig ohne den Familiennamen anzuhängen.
Tagsüber ist legere Kleidung üblich, am Abend, bei festlichen Anlässen, in Restaurants, Bars und auch einigen Clubs wird elegante Abendgarderobe erwartet.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Italien
Italien, das Land zwischen Alpen und Mittelmeer, steht besonders bei Selbstfahrern oder Mietwagenfahrern hoch im Kurs. Dank der verhältnismäßig kurzen Entfernung zu Deutschland, der vielfältigen Landschaften, den traumhaften Stränden und der Jahrtausende alten Kultur ist es eines der Top-Reiseziele für Bade- oder Rundreisen.

Schon allein in der italienischen Hauptstadt Rom gibt es eine Menge zu entdecken. Bekannteste Sehenswürdigkeit ist nach wie vor das Kolloseum. Aber es gibt noch wesentlich mehr in Rom zu bestaunen.
So zum Beispiel den Petersdom, den Trevi-Brunnen, die Piazza Venezia mit dem Monumento Vittorio Emanuele II, die Engelsburg, die Villa Torlonia oder auch die Galleria Borghese im Park Villa Borghese.
Doch Rom ist nicht die einzige Stadt der man einen Besuch abstatten sollte.

Auch das berühmte Venedig mit seinen eindrucksvollen Wasserstraßen und malerischen Gebäuden muss man gesehen haben, ebenso wie die Stadt Pisa mit dem berühmt berüchtigten Schiefen Turm von Pisa.

Die pulsierende Metropole Mailand im Norden des Landes ist nicht nur die Heimat der Mode und des Designs in Italien, sondern beherbergt auch imposante Prachtbauten wie den Mailänder Dom, das Castello Sforzesco, die Kirche Santa Maria delle Grazie, in welcher sich das weltberühmte Secco „Das Abendmal“ vom Großmeister Leonardo da Vinci befindet und die Galleria Vittorio Emanuele II.

Bei so viel überragender Kultur möchte man natürlich auch einmal abschalten und einfach das angenehme italienische Klima genießen. Und wo könnte man das besser als an einem der vielen traumhaften Mittelmeerstrände.

Ein herrliches Kontrastprogramm zu den Traumstränden des Südens bildet das Bergland im Norden Italiens. Im Sommer lässt es sich hier herrlich Wandern und im Winter entpuppt sich die Gegend als Eldorado für Wintersportfans.

Aber auch die zahlreichen italienischen Seen, wie der Lago Maggiore, der Gardasee oder der Comer See in Oberitalien, nicht zu vergessen der Lago Trasimeno und der Lago di Bolsena in Mittelitalien laden zum Entspannen und Verweilen ein.

Beste Reisezeit:

Mai bis Oktober

Klima:
Im Großteil Italiens herrscht Mittelmeerklima, nur in den Alpen und den Apenninen ist es deutlich kühler. Die Sommer sind besonders in Süditalien heiß und zumeist trocken, im Frühling und Herbst sind die Temperaturen mild. In Oberitalien sind die Winter kalt und schneereich.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/italiensicherheit/211322

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 
Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 45 Minuten
 
Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
In der Gesellschaft Italiens spielt die römisch-katholische Kirche eine sehr wichtige Rolle. Die meisten Italiener sind streng gläubig, was vom Besucher respektiert werden sollte.
In Italien besteht ein starkes Nord-Süd-Gefälle, das bedeutet dass der wohlhabende Norden und der weniger entwickelte Süden im starken Kontrast zueinander stehen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Südtirol: Wandern & Naturerlebnis im Eisacktal
8 Tage Rundreise durch Italien
ab 699 € pro Person
Südtirol: Panoramawandern im Vinschgau
8 Tage Rundreise durch Italien
ab 839 € pro Person
Kultur, Küstenlandschaften und Panoramen
8 Tage Rundreise durch Italien
ab 699 € pro Person
Camargue – Frankreichs ungezähmter Süden
9 Tage Rundreise durch Frankreich
ab 1.628 € pro Person