Ohne Flug
  • 7-tägige Zugreise durch Polen
  • Schifffahrt auf der Masurischen Seenplatte
  • Dom in Königsberg und das Grabmal von Immanuel Kant
ab 1.195 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

1. Tag: Deutschland - Posen
Der CLASSIC COURIER startet von unterschiedlichen Städten der Bundesrepublik (siehe Leistungsverzeichnis). Der letzte Zustieg ist in Berlin gegen 14:30 Uhr, bevor der Sonderzug die Fahrt über die deutschpolnische Grenze bei Frankfurt/Oder in Richtung Posen fortführt, wo Sie am Abend ankommen.
2. Tag: Posen - Thorn - Allenstein
Sie fahren weiter nach Thorn. Die Stadt hat unter den Kriegswirren wenig gelitten und besitzt daher eine Fülle eindrucksvoller Baudenkmäler. Bei einem geführten Rundgang erkunden Sie den mittelalterlichen Stadtkern mit seinem einzigartigen Ensemble gotischer Architektur. Anschließend haben Sie noch etwas Zeit für eigene Unternehmungen. Am Nachmittag geht die Zugfahrt weiter nach Allenstein, die Hauptstadt von „Ermland-Masuren“.
3. Tag: Fakultative Ausflüge
Masuren oder Oberlandkanal: Genießen Sie einen geruhsamen Tag zur freien Verfügung oder nehmen Sie an einem der beiden Ausflüge teil.
Ausflug (A) Masurische Seenplatte. Nach einer Schiffsfahrt geht es per Bus nach Rastenburg und Sie unternehmen einen geführten Rundgang durch die „Wolfsschanze“, dem ehemaligen Führerhauptquartier. Anschließend besuchen Sie die berühmte Wallfahrtskirche „Heiligelinde“, ein barockes Juwel inmitten ländlicher Umgebung. Danach Rückfahrt nach Allenstein.
Ausflug (B) Oberlandkanal. Hier werden die Schiffe mittels eines einzigartigen Hebesystems streckenweise über Land gezogen und überwinden dabei einen Höhenunterschied von rund 100 Metern. In Buchwalde, einer Station des Oberlandkanals, gehen Sie an Bord des Schiffes und erleben von dort aus das Verfahren an mehreren „schiefen Ebenen“ eindrucksvoll mit. Weiter geht es per Bus nach Frauenburg am Frischen Haff. Bei gutem Wetter bietet sich eine schöne Sicht auf die Dünen der Kurischen Nehrung. Nach dem Besuch des Doms haben Sie noch etwas Zeit zur freien Verfügung, bevor die Rückfahrt nach Alleeinstein startet.
 
4. Tag: Allenstein - Marienburg - Danzig
Erkunden Sie die historische Altstadt von Allenstein. Sie sehen u.a. die trutzige Ordensburg, in der einst Nikolaus Kopernikus wirkte. Das alte Rathaus ist ein schmuckes Gebäude und beliebtes Fotomotiv. Weiter geht es im CLASSIC COURIER nach Marienburg, mit 750 m Ausdehnung größte Burganlage des Deutschen Ritterordens. Nach der Führung durch die imposante Festung startet die Zugfahrt nach Danzig.
 
5. Tag: Danzig
Das historische Zentrum der alten Hansestadt wurde nach schweren Zerstörungen detailgetreu wieder aufgebaut. Am Vormittag unternehmen Sie einen geführten Rundgang durch die Altstadt. Sie sehen das Rechtstädtische Rathaus, dessen 82 m hoher Turm ein herrliches Panorama von Danzig bietet, und die Marienkirche, den größten aus Ziegeln errichteten Sakralbau der Welt. Weiter geht es zum Krantor und zum Langen Markt mit dem Neptunbrunnen und zur Frauengasse. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung oder Sie unternehmen einen fakultativen Ausflug zum mittelalterlichen Kloster Oliva, dem Danziger Bischofssitz und ins Seebad Zoppot mit dem 500 m langen Seesteg und dem prachtvollen Grandhotel.
6. Tag: Danzig - Stettin
Am Vormittag haben Sie Zeit für eigene Unternehmungen in Danzig. Gegen Mittag erwartet Sie der CLASSIC COURIER zur Weiterfahrt in die Hafenstadt Stettin an der Odermündung ins Haff. Bei einer Stadtrundfahrt lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stettiner Altstadt kennen.
7. Tag: Rückfahrt nach Deutschland
Morgens startet der Sonderzug in Stettin und bringt Sie in bequemer Fahrt nach Deutschland zum jeweiligen Ausgangspunkt der Reise zurück.

Änderungen vorbehalten.
1.-7. Tag: Reisevariante mit Königsberg
1.-3. Tag: siehe Hauptreise

4. Tag: Rauschen - Königsberg
Morgens geht die Fahrt per Bus von Allenstein aus in den nördlichen Teil Ostpreußens, der nach 1945 russisch wurde. Den Nachmittag verbringen Sie an der Bernsteinküste und besuchen das Ostseebad Rauschen, wo viele stilvolle Villen aus der Zeit um die Jahrhundertwende erhalten sind. Beim Abendessen  werden Speisen der alten ostpreußischen Küche serviert. Danach geht die Fahrt zum Hotel in Kaliningrad, dem früheren Königsberg. Die 1255 vom deutschen Ritterorden gegründete Stadt am Pregel war viele Jahrhunderte hindurch ein blühendes Handels-, Kultur- und Geschichtszentrum, und trotz der großen Zerstörungen während des Krieges sind bis heute noch viele alte Bauwerkem erhalten geblieben.

5. Tag: Königsberg - Danzig
Bei der Stadtrundfahrt sehen Sie u.a. die Luisenkirche, das Land- und Amtsgericht, die Börse, das neue Fischerzentrum am Ufer der Pregel und das Grabmal des Philosophen Immanuel Kant am Dom. Nach der Besichtigung des komplett restaurierten Königsberger Doms endet die Rundfahrt am neu gestalteten Hansaplatz. Der große Platz am Nordbahnhof und an der orthodoxen Christi-Erlöser-Kathedrale ist einer der neuen Wahrzeichen von Kaliningrad. Hier haben Sie Gelegenheit in das rege Treiben rund um die modernen Einkaufszentren einzutauchen und in einem der zahlreichen Straßencafes einzukehren. Nachmittags verlassen Sie per Bus das russische Gebiet und fahren in die alte Hansestadt Danzig.

6. Tag: Danzig - Stettin
Das historische Stadtzentrum von Danzig wurde nach schweren Zerstörungen detailgetreu wieder aufgebaut. Am Vormittag unternehmen Sie einen geführten Rundgang durch die Altstadt. Sie sehen das Rechtstädtische Rathaus, dessen 82 m hoher Turm ein herrliches Panorama von Danzig bietet, und die Marienkirche, den größten aus Ziegeln errichteten Sakralbau der Welt. Weiter geht es zum Krantor, zum Langen Markt mit dem Neptunbrunnen und zur Frauengasse. Gegen Mittag erwartet Sie der CLASSIC COURIER zur Weiterfahrt nach Stettin. Bei einer Stadtrundfahrt lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stettiner Altstadt kennen.

7. Tag: siehe Hauptreise

Änderungen vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

3. Tag Burg Rastenburg
Kirche Heiligelinde
4. Tag Marienburg
5. Tag Danzig - Danziger Frauengasse
Danzig - Krantor Danzig
Danzig - Marienkirche-Danzig
Danzig - Neptunbrunnen Danzig
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Polen (PL)
Polen
Ein Besuch Polens lohnt sich in jedem Fall, egal was Sie im Urlaub suchen. Denn unser östliches Nachbarland ist überraschend vielfältig und beeindruckt mit einem großen Angebot an unterschiedlichsten Aktivitäten.

Besonders beliebt ist der Badeurlaub an der polnischen Ostseeküste. Hier gibt es malerische Ortschaften, herrliche Strände und Badegenuss pur.

Doch auch in anderen Regionen kann man einen traumhaften und unvergesslichen Urlaub verleben.

Allen voran natürlich die Hauptstadt des Landes – Warschau. Die Metropole an der Weichsel zählt fast zwei Millionen Einwohner und gehört damit zu den größten Städten Europas. Zudem ist von sehr hoher politischer, wirtschaftlicher und vor allem kultureller Bedeutung. Warschau bietet seinen Gästen imposante Sehenswürdigkeiten wie den Kulturpalast, das Königgschloss, den Palast unter dem Blechdach, die Johanneskathedrale, die Sakramentinnenkirche, die St. Anna Kirche, den Palast auf dem Wasser und den Branickipalast.

Weitere wichtige und ebenfalls sehr sehenswerte Städte Polens sind Krakau, Lodsch, Breslau, Posen, Danzig und Stettin.

Weiter außerhalb der großen Städte gibt es ebenfalls einiges zu entdecken. Hier bietet sich ein Eldorado für Naturfreunde und Aktivurlauber. Beispielsweise sind Wanderungen und Ausflüge in die Hohe Tatra sehr beliebt und gefragt.

Auch die herrlichen und historisch bedeutenden Regionen Schlesien und Pommern sind einen Besuch wert. Genauso die im Norden Polens befindliche masurische Seenplatte, welche Wassersportfans jede Menge Möglichkeiten bietet.

Beste Reisezeit:
Als beste Reisezeit empfehlen wir die Monate Mai bis Oktober.
 
Klima:
Es herrscht ein gemäßigtes Klima mit warmen Sommern und kalten Wintern.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/polensicherheit/199124

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Zloty = 100 Groszy
 
Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 35 Minuten
 
Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
Wenn Polen eines nicht mögen, dann ist es mit Russland verglichen zu werden. Dies sollte man also unterlassen. Ebenso ist es unhöflich, schlecht von dem verstorbenen Papst Johannes Paul II oder der Kirche zu sprechen.

Polen sind im Allgemeinen hervorragende Gastgeber, zudem sehr freundlich und offen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Beliebte verwandte Reisen:

Mit „Seensucht“ von Masuren zur Danziger Bucht
11 Tage Rundreise durch Polen
ab 1.650 € pro Person
Breslau – die Perle Schlesiens
5 Tage Rundreise durch Polen
ab 675 € pro Person
Krakau – Silvester im polnischen Rom
5 Tage Rundreise durch Polen
ab 955 € pro Person
Silvesterpolka in Danzig
5 Tage Rundreise durch Polen
ab 998 € pro Person