Inklusive Flug
Aktivreise
  • 16-tägige Wanderreise auf Hawaii
  • Besuch des Volcano Nationalpark
  • Wanderung im Waimea Canyon
ab 5.595 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Wir erkunden die drei schönsten Inseln, mitten im Pazifik von Vulkanen erschaffen, auf abwechslungsreichen Wanderungen und Rundfahrten durch faszinierende Landschaften. Natürlich darf ein Besuch der tropischen Traumstrände nicht fehlen. Lassen sie sich auf diesem Archipel, auf dem fast alle Klimazonen der Erde auf engstem Raum aufeinandertreffen, vom Aloha Spirit der Einwohner anstecken.
1. Tag Ihre Reise beginnt
Ankunft in Maui. Unser Reiseleiter trifft uns am Flughafen und fährt uns zu unserer gemütlichen Unterkunft in Kihei. Wir ziehen in gemütliche Ferienwohnungen, die von bis zu vier Gästen geteilt werden. Jeder hat aber sein privates Badezimmer. Die Wohnungen haben einen Balkon und eine Küche.
2. Tag Polipoli State Park und Laihana
Wir packen unsere Rucksäcke und fahren auf kleinen Landstraßen auf die Flanke des Haleakalas auf 1.900 Meter Höhe. Hier im Wald unterhalb des Gipfels wandert man wunderbar mit Weitblick über Molokini, dem berühmten, im Meer versunkenen Aschenkegel, und auf die Insel Lanai. Nachdem wir uns erfrischt haben, brechen wir auf nach Lahaina, der Walfangstadt im Norden der Insel. 120 km (F, PL) 200 m, 200 m, ca. 2-4 Std.
3. Tag Maui: Road to Hana
Eine der berühmtesten Straßen ist wohl die Road to Hana. 620 enge Kurven, über dem Meer hängend, über Brücken, Klippen und vorbei an endlosen Wasserfällen und durch tropischen Urwald machen die Road to Hana zu einem unvergesslichen Erlebnis. Die oft einspurige Straße ist ein abenteuerliches Erlebnis. An Wasserfällen halten wir an, dann wandern wir am Kings Trail auf dem Wai´anapanapa State Park durch den Hala Wald. Vier Farben haben die Strände von Hawaii, heute wandern wir zum Roten Strand. Dann geht es abenteuerlich weiter über ungeteerte Wege mit unglaublicher Weitsicht über die Flanke des gigantischen Vulkans.
140 km (F, PL) 100 m, 100m, ca. 2-3 Std
4. Tag Entspannung am Strand
Nach dem langen Tag von gestern verdauen wir die Eindrücke und genießen den schönen Sandstrand vor dem Hotel. Wir raten einen Tagesausflug zum Haleakala Vulkan. Oder Sie unternehmen eine unvergessliche Bootstour zur Insel Molokini. Andererseits können Sie aber auch am Makena Beach baden und entspannen. (F, PL)
5. Tag Von Maui nach Hawaii
Heute fliegen wir auf die größte aller Hawaii-Inseln. In Kona angekommen, gibt es am späten Nachmittag die Gelegenheit, eine Schnorcheltour mit Manta-Rochen zu unternehmen. Hier kommen schon seit Jahren die zahmen Rochen ans Ufer der Insel, um Plankton zu essen. (F, PL)
6. Tag Polulu Valley und Kekaha Kai State Park
Zuerst erkunden wir das abgelegene Tal des Polulu Valleys. Hier haben früher die Hawaiianer ihre Taro-Felder bestellt. Dieses wilde Tal ist von imposanten Klippen umgeben. Gigantische Wellen brechen sich am schwarzen Lava Strand. Eine Kürzere Wanderung führt uns in das Tal. Nach einer Pause in Hawi besuchen wir den interessanten Lapakahi State Park, wo wir durch die Ruinen einer alten Hawaiianischen Siedlung laufen. Dann erwartet uns einer der schönsten Strände der USA: Kekaha Kai State Park. Auf einem alten hawaiianischen Pfad wandern wir entlang traumhafter Buchten zum Makalawena Beach, der zum Baden einlädt.
200 km (F, PL) 200 m, 200 m, ca. 2,5-3,5 Std.
7. Tag Hawaii: Historic National Park
Nach dem Frühstück wandern wir im Kaloko Honokohau National Park am Meer entlang zu den riesigen Fishpond-Dämmen der Ureinwohner. Auch hier kann man über den Einfallsreichtum der Ureinwohner nur staunen. Am Nachmittag fahren wir dann nach Captain Cook und den Pu`uhonau O Honaunau National Park. Wir sehen ein restauriertes historisches Dorf, das auf Felsklippen über dem Meer liegt. Uns steht eine traumhafte Wanderung unter Palmen bevor. Am Two Step Beach finden wir einen der besten Schnorchelspots von Hawaii. Vielleicht wollen Sie sich zum Schnorcheln verführen lassen, um die vielen bunten Fische zu bestaunen?
90 km (F, PL) 10 m, 10 m 2-3 Std.
8. Tag Die Saddle Road
Eine der berühmten Straßen ist die Saddle Road, die zwischen zwei gigantischen Schildvulkanen nach Hilo führt. Die Saddle Road geht über einen Bergpass auf 2.000 Meter Höhe. Durch den gigantischen Höhenunterschied verändert sich die Vegetation bei der Auffahrt. Schwarze Lavawüste umgibt uns. Auf dem Sattel werden wir eine Wanderung durch eine Baumoase machen, die von der Verwüstung durch fließende Lava verschont blieb. Auf der Ostseite des Bergpasses erreichen wir den Regenwald Hawaiis mit seiner üppigen Vegetation. Am Nachmittag schlendern wir durch den wunderschönen mit Orchideen bewachsenen Urwald zum Akaka-Wasserfall. Danach haben wir die Wahl: der Botanische Garten oder aber der Markt in Hilo. 180 km (F, PL) 100 m, 100m, ca. 2 Std.
9. Tag Volcano Nationalpark
Der ganze Tag steht uns für den Volcano Nationalpark zur Verfügung. Wir wandern an der Kante des Kraters, und dann auf dem Napau Trail. Je nachdem, ob sie offen ist, erkunden wir die Thurston Lava Tube und andere Sehenswürdigkeiten. Die Wanderwerge und die gesperrten Regionen des Nationalparks variieren je nach Aktivität des aktiven Vulkans. Wenn die Lava durch den öffentlichen Nationalpark fließen sollte, wandern wir auf Privatgelände, wo eventuell eine Gebühr bezahlt werden muss. 100 km (F, PL) 300 m, 300 m 4-5 Std.
10. Tag Grüne und schwarze Sandstrände
Heute nehmen wir Abschied von Hilo. Wir fahren zur südlichsten Spitze der Insel.
Nach einem Stopp am Black Sand Beach Punalu`u, wandern wir zum Green Sand Beach Papakolea. Es gibt nur zwei grüne Strände weltweit. Wegen des starken Windes wachsen hier keine Bäume und das Land ist ausgetrocknet. Über steile Klippen erreichen wir den wilden Strand. 190 km (F, PL) 50 m, 50 m 3 Std.
11. Tag Von der Konaküste nach Kauai
Wir fliegen nach Kapaa auf Kauai. Unser letztes Highlight wartet auf uns. Heute Nachmittag erleben wir die ersten tollen Eindrucke bei einer Wanderung über Klippen zum Shipwreck Beach. Genießen Sie den Rest des Tages am Pool oder bei einem Strandspaziergang. 85 km (F, PL) 50 m, 50 m, ca. 2 Std.
12. Tag Wanderung im Waimea Canyon
Als Mark Twain die Inseln besuchte, titulierte er den Waimea Canyon als »Grand Canyon des Pazifiks«.  Sowohl die tiefrote Farbe als auch die Größe des Canyons sind außerordentlich. Ein früher Start am Morgen bringt uns zum fantastischen Aussichtspunkt Kalalau oberhalb der wilden Napaliküste, die gut 1.200 Meter unter uns liegt. Anschließend wandern wir durch eine der feuchtesten Flecken der Erde, im berühmten Kokee State Park. Der Awa´awapuhi Wanderweg führt uns zu sagenhaften Aussichtspunkten über die Klippen. 130 km (F, PL) 500 m, 500 m, ca. 5 Std.
13. Tag Kauai: Freizeit
Kauai`s Nordküste ist bekannt für ihre einzigartige Landschaft. Eine enge, kurvenreiche Straße führt an das andere Ende der Insel nach St. Regis. Hier werden wir auf dem berühmten Kalalau Trail hoch über den Pazifik-Klippen wandern. Die Aussichten sind großartig. Am Nachmittag können wir zwischen einem Spaziergang durch den wunderschönen Limahule Botanical Garden oder einem Bad an einem der herrlichen weißen Sandstrände wählen. Den Abschied feiern wir auf einer Terrasse eines Restaurants bei einem Cocktail und Snacks und erleben den Sonnenuntergang über die Klippen der North Shore - ein unvergessliches Erlebnis. 80 km (F, PL) 200 m, 200 m, ca. 2-3 Std.
14. bis 15. Tag Heimreise oder Anschlussurlaub
Nun heißt es Abschied nehmen. Wir werden zum Flughafen gebracht und fliegen über San Francisco und Chicago zurück in die Heimat. (F)
16. Tag Ankunft in Deutschland
Ankunft und individuelle Heimreise.

Für bestimmte Zeiträume haben wir die Beschreibung dieser Reise an saisonale Gegebenheiten angepasst.
Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, PL=Picniclunch)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Die Insel Maui erreichen Sie auf Ihrer Rundreise mit dem Flugzeug. Die zweitgrößte Insel des Hawaiianischen Archipels ist bei Urlaubern sehr beliebt, was vor allem am breiten Freizeitangebot liegt.
Hawaii ist vulkanisch geprägt, und auf Maui ragen zwei gewaltige Vulkane über die Insel. Wer gerne wandern geht, sollte sich unbedingt auf den Weg durch den Haleakala Nationalpark machen. Eine beeindruckende Tier- und Pflanzenwelt erwartet den Wanderer, bevor er seinen Anstieg auf den über 3000 Meter hohen Vulkan Haleakala beginnt.Von oben zeigt sich in einer atemberaubenden Kulisse die Farbenpracht Mauis. Fruchtbar grüne Ebenen im Binnenland kontrastieren mit dem rostigen Rot der Vulkanmassive und dem Schwarz der Aschefelder. An der Küste strahlt der blaue Himmel mit dem Türkis des Meeres und dem weißen Sandstrand um Wette.Hier lässt es sich wunderbar Sonnenbaden. Aber auch die Wassersportler kommen dank des Windes und der bis zu acht Meter hohen Wellen voll auf ihre Kosten.
Bilder:
Hilo ist die größte Stadt auf Big Island, aber mit gut 43.000 Einwohnern für US-amerikanische Verhältnisse eher klein. Sie liegt an der Hilo Bay im Nordosten von Hawaii und damit abseits der großen Touristenzentren der Hauptinsel. Sie genießt die zweifelhafte Ehre, die regenreichste Stadt in den gesamten USA zu sein. Das liegt an der geografischen Lage am Fuß der bis zu 4200 Meter hohen Vulkane Mauna Kea und Mauna Loa im Zentrum der Insel.
Auf den ersten Blick klingt das natürlich nicht sehr verlockend, aber die häufigen Niederschläge haben auch einen großen Vorteil: Die Stadt ist ungewöhnlich grün, überall gibt es wunderschöne Gärten mit exotischen Pflanzen. Der größten und schönsten davon sind die Nani Mau Gardens und die Queen Liliuokalani Gardens. Auch die Stadt selbst ist mit ihrem originalen Fifties-Flair durchaus sehenswert. Daher sollte ein Besuch bei einer Rundreise auf Hawaii nicht fehlen.
Die Insel Kauai ist mit sechs Millionen Jahren das älteste Eiland des Archipel Hawaii. Über 72.000 Menschen leben hier und der Besucher auf einer Rundreise wird sofort von der unbändigen Natur in den Bann geschlagen. Es gibt zahlreiche schöne kleine Städte auf der Insel. Bekannt ist unter anderem Hanapepe. Hier haben sich vor allem zahlreiche Künstler niedergelassen.
Schon James Cook schätzte die Schönheit der Insel, als er dort im Jahr 1778 landetet und von den Einwohnern wie ein Gott behandelt wurde. Die Landschaft Kauais ist sehr abwechslungsreich. Im Norden gibt es zahlreiche gezackte und bewachsenen Klippen. Es gibt zahlreiche Sandstrände und Korallenriffe. Sehr malerisch steht der Leuchtturm Kilauea Point Lighthouse uf einer Klippe inmitten eines Vogelschutzgebiets, wo sich Albatrosse oder Fregattvögel tummeln. Im eher trockenen Westen findet sich der wunderschöne Waimea Canyon. Beeindruckend ist im Süden das Spouting Horn. Das ist eine im Meer endende Lavaröhre.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

USA (US)
USA
Die USA, Land der unbegrenzten Möglichkeiten, beeindrucken mit ihrer eindrucksvollen Kultur sowie einer umwerfenden und atemberaubenden Natur. Obwohl zwischen der Millionenmetropole New York, den kargen und unwirtlichen Weiten Alaskas und den paradiesisch anmutenden hawaiianischen Inseln Welten liegen, sind sie alle Teil dieses außergewöhnlichen Staates.

Wir empfehlen die USA bei einer Rundreise zu erkunden, welche Sie zu den für Sie bedeutendsten und interessantesten Attraktionen führt: zum Beispiel die von Kultur und Geschichte geprägten Südstaaten oder den „wilden Westen“ mit seinen eindrucksvollen Nationalparks. Doch auch die Metropole Washington D.C. oder die großen Seen im Norden haben ihre Reize.

Egal ob Natur- oder Wanderfreund, Geschichts- und Kulturinteressierter oder Erholungssuchender, das Land der Superlative hat für jeden etwas zu bieten.

Besuchen Sie die USA, deren Kultur und Errungenschaften die gesamte westliche Welt geprägt hat und auch weiterhin prägen wird. Ein erlebnisreicher Aufenthalt ist in jedem Fall garantiert. Gerne können Sie sich von unseren USA Rundreisen inspirieren lassen. Vielleicht wartet Ihre Traumreise ja schon auf Sie.

Beste Reisezeit: Aufgrund der Größe des Landes  gibt es praktisch alle klimatischen Bedingungen, welche man sich vorstellen kann. Das Klima der USA wird zwar gerne pauschal als gemäßigt bezeichnet, allerdings spiegelt dies aber nur sehr vage die Bedingungen im Land wieder. Dementsprechend schwer ist es, eine beste Reisezeit zu benennen.

An folgenden Anhaltspunkten kann man sich orientieren:
Die beste Reisezeit für Florida liegt eher im Winter. Kalifornien oder Hawaii wäre theoretisch ganzjährig gut bereisbar (ausgenommen Orte mit speziellem Klima wie dem Death Valley, das im Sommer aufgrund brennender Hitze nicht empfehlenswert ist).
In Kalifornien kann es im Dezember und Januar immer wieder zu extremen Regenmassen kommen.
Die beste Reisezeit für die Ostküste sowohl auch den Norden liegt am ehesten zwischen Mai und Oktober.
Die beste Reisezeit für den Mittelwesten liegt zwischen April und Mai und September bis November.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:
 
https://www.auswaertiges-amt.de/de/usavereinigtestaatensicherheit/201382

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 US-Dollar = 100 Cents
 
Flugdauer:
ca. 9 Stunden (nonstop)
 
Ortszeit:
Die USA verfügt über 6 Zeitzonen:

Eastern Standard Time (New York): MEZ -6h
Central Standard Time (Chicago): MEZ -7h
Mountain Standard Time (Salt Lake City): MEZ -8h
Pacific Standard Time (Los Angeles): MEZ -9h
Yukon Time (Alaska-Festland): MEZ -10h
Alaska-Hawaii-Time (Hawaii, Aleuten- Inseln): MEZ -11h

Gut zu wissen:
Amerikaner gelten als höflich, offen und gastfreundlich. Allerdings sind sie auch sehr konservativ und gläubig. Es ist also ratsam Dinge wie Nacktbaden (auch Kinder), das Stillen von Babys in der Öffentlichkeit oder andere für Amerikaner möglicherweise anstößige Handlungen zu unterlassen.

Weiterhin ist der Genuss von Alkohol in der Öffentlichkeit so gut wie überall verboten.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

New York City: Städtereise
6 Tage Rundreise durch USA
ab 1.399 € pro Person
Winterzauber im Yellowstone-Nationalpark
13 Tage Rundreise durch USA
ab 2.750 € pro Person
Höhepunkte der Ostküste
USA/Kanada Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
14 Tage Rundreise durch USA
ab 2.495 € pro Person
Südstaaten-Sinfonie
13 Tage Rundreise durch USA
ab 2.145 € pro Person