Kleine Gruppe
Ohne Flug
Aktivreise
  • 16-tägige Aktivreise durch USA
  • In die Tiefe des schwarzen Canyons bei Gunnison blicken
  • 2-Tage-Trek im Rocky-Mountain-Nationalpark
ab 3.990 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Colorado ist das Herz der Rocky Mountains in den USA. Zwei 4000er sollen auf dieser Reise bezwungen werden. Weitere landschaftliche Höhepunkte bieten Besuche in drei Nationalparks.

Rocky Mountains
Ihre Reise führt von der Metropole Denver in den nahen Rocky-Mountain-Nationalpark, wo Sie sich langsam an die Höhe gewöhnen können und in einer 2-tägigen Wanderung den herrlichen Park durchqueren. Ein erfrischendes Bad im Grand Lake kommt danach gerade Recht. Vom Ferienort Aspen aus starten Sie dann zu Wanderungen zu den fotogenen Maroon Bells und wagen die Besteigung des Mount Elbert, mit 4401 m der höchste Berg der US-amerikanischen Rockies. Danach geht es in den Südwesten Colorados – wo natürlich ein Canyon besucht wird: Der Nationalpark des Black Canyon of the Gunnison.

Wandern im Südwesten & Western-Atmosphäre
Eine weitere zweitägige Wanderung führt durch die wunderschöne Landschaft der San Juan Mountains. Der Gipfel des Mount Sneffels mit seinem markanten, gezackten Kamm und umwerfender Aussicht wird teils kletternd erklommen. Abgerundet wird die erlebnisreiche Reise mit einem Camp am Arkansas River. In toller Western-Landschaft haben Sie Gelegenheit zum Reiten in Cowboymanier. Wanderungen durch die beinahe surreal wirkende Wüste im Great-Sand-Dunes-Nationalpark zu unternehmen und den Garden of the Gods in Colorado Springs zu besuchen.
Flug individuell zubuchbar
Zu Ihrer Reise buchen wir Ihnen gerne Flüge zu attraktiven tagesaktuellen Preisen ab verschiedenen Flughäfen hinzu.
Sprechen Sie Ihren persönlichen Urlaubberater an, wir beraten Sie gerne!

Ankunft in Denver
Individuelle Anreise und Transfer in Eigenregie in Ihr Hotel. Übernachtung im Hotel.
Denver – Rocky Mountain NP
Nach dem Treffen mit Ihrem Reiseleiter geht es zum Rocky-Mountain-Nationalpark, der bekannt ist für seine herrliche alpine Landschaft und reichhaltiges Tierleben. Elche, Rotwild, Adler und Bären sind hier zu Hause, 80 % des Parks sind Wildnis. Sie unternehmen eine erste Wanderung zum Finch Lake, um sich an die Höhe zu gewöhnen. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 3,5h, 430 m??). (Fahrzeit ca. 2h, 120 km). - 1×(F/M (LB)/A)
Rocky Mountain NP
Heute startet eine 2-tägige Wanderung durch den Nationalpark über die kontinentale Wasserscheide. Der Trail belohnt Sie mit wunderbaren Ausblicken. Übernachtung auf einem Wildnis-Campingplatz im Zelt. (Gehzeit ca. 6-7h, 850 m?, 15 km). - 1×(F/M (LB)/A)
Rocky Mountain NP
Der zweite Tag der Wanderung führt Sie wieder aus der Wildnis des Hinterlands heraus und Sie erreichen den Grand Lake. Hier können Sie schwimmen und relaxen oder eines der guten Restaurants im charmanten Westernstädtchen Grand Lake besuchen. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 3h, 300 m?, 10 km). - 1×(F/M (LB))
Grand Lake – Aspen
Gönnen Sie sich noch ein erfrischendes Bad im Grand Lake oder mieten sich ein Kajak (optional). Anschließend Weiterfahrt nach Aspen, einem wunderbar gelegenen Ferienort für alle vier Jahreszeiten. Übernachtung im Zelt. (Fahrzeit ca. 4h, 270 km). - 1×(F/M (LB)/A)
Maroon Bells
Die Bergspitzen der Maroon Bells in der Nähe von Aspen zählen zu den bekanntesten Fotomotiven Colorados. Eine Wanderung führt Sie vom Maroon Lake bis zum Buckskin Pass. Halten Sie nach Bergziegen Ausschau, die sich gern in dieser Gegend aufhalten. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 6-8h, 880 m??, 15 km). - 1×(F/M (LB)/A)
Mount Elbert (Gipfeloption)
Heute steht der Höhepunkt der Reise an – im wahrsten Sinne des Wortes, denn der Mount Elbert, dessen Gipfel Sie heute mit etwas Glück erklimmen, ist mit 4401 m der höchste Berg Colorados und der ganzen US-Amerikanischen Rocky Mountains. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 7-9h, 1350 m??, 15 km). (Fahrzeit ca. 2h, 120 km). - 1×(F/M (LB)/A)
Black Canyon of the Gunnison
Der Gunnison River verliert auf den 48 Meilen im Black Canyon mehr Höhe als der Mississippi auf 1500 Meilen. Diese Gewalt des Wassers schuf die besonders steilen Canyonwände. Kurze Wanderung am Canyonrand. Übernachtung im Hotel in Montrose. (Gehzeit ca. 1h, 160 m ??, 5 km). (Fahrzeit ca. 4h, 300 km). - 1×(F/M (LB))
San Juan Mountains
Weiterfahrt nach Ouray und Beginn Ihrer 2-tägigen Wanderung in den San Juan Mountains, zweifellos eine der schönsten Regionen Colorados mit markanten Bergen und tollen Aussichten. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 2h, 600 m?, 5 km). (Fahrzeit ca. 1,5h, 75 km). - 1×(F/M (LB)/A)
Mount Sneffels (Gipfeloption)
Viele halten den Mount Sneffels mit seinem gezackten Kamm, seiner Symmetrie, steilen Felsspitzen und umgebenden Blumenwiesen für den schönsten Berg der Region. Der Aufstieg erfolgt über eine mittelschwere Route, die klettern und die Sicherung durch Seile erfordert. Die Aussichten auf den Berg und anschließend von der Spitze lohnen den Aufwand allemal. Nach dem Abstieg erfolgt ein Transfer zurück in die Stadt. Übernachtung im Hotel in Ridgway. (Gehzeit ca. 6-7h, 900 m??, 15 km). (Fahrzeit ca. 1h, 40 km). - 1×(F/M (LB))
Salida/Arkansas River
Nahe Salida campen Sie am Arkansas River in traumhafter Kulisse, die Landschaft wirkt wie einem Westernfilm entnommen. Hier können Sie entspannen, Aktivitäten wie Rafting, Reiten und Mountain Biking unternehmen oder in heißen Quellen baden (alles optional). Übernachtung im Zelt. (Fahrzeit ca. 3-4h, 260 km). - 1×(F/M (LB)/A)
Collegiate Peaks
Die Collegiate Peaks sind noch ein echter Geheimtipp. Sie erklimmen den Hope Pass (optional), den die Teilnehmer des Leadville 100 Ultramarathons manchmal sogar hochrennen. Abends Möglichkeit, im charmanten Städtchen Salida zu Abend zu Essen. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 8-9h, 990 m??). (Fahrzeit ca. 2h, 160 km). - 1×(F/M (LB))
Great Sand Dunes NP
Mitten in den Bergen Colorados befinden sich die riesigen Sanddünen des Great-Sand-Dunes-Nationalparks, die Sie entweder auf einer Wanderung erkunden oder beim Sandboarding (optional) erleben. Auf Grund der Nationalparkbestimmungen wird die Gruppe bei mehr als 6 Teilnehmern aufgeteilt. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 2-3 h, 220 m??, 6 km). (Fahrzeit ca. 2h, 160 km). - 1×(F/M (LB)/A)
Great Sand Dunes NP
Sie erkunden heute das nur wenig besuchte Hinterland des Nationalparks, das Ihnen einen ganz anderen Aspekt der Natur Colorados zeigt. Der Trail führt zwischen Wald und Dünen entlang, über kleine Bachläufe, Gras- und Sandflächen. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 4-5h, 280 m??, 11 km). - 1×(F/M (LB)/A)
Colorado Springs – Denver
Colorado Springs am Fuße der Rocky Mountains hat den wahrscheinlichen schönsten Stadtpark der Welt, den Garden of the Gods – perfekt für die Mittagspause. Genießen Sie in Denver noch einmal urbanes Flair und das Nachtleben rund um den Larimer Square. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 400 km). - 1×(F/M (LB))
Abreise
Individuelle Heim- oder Weiterreise. - 1×F

Änderungen der Reiseroute und Flüge bleiben vorbehalten.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Nordwestlich der Stadt Boulder im US-Bundesstaat Colorado befindet sich der traumhafte Rocky Mountain Nationalpark, er ist bei Einheimischen und Touristen bekannt und beliebt für seine herrlichen Ausblicke auf die Rocky Mountains. Aber auch die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt zieht zahlreiche Besucher in den Park.
Ebenfalls berühmt ist der Nationalpark für seine herrlichen Wanderwege und die großartigen Campingmöglichkeiten. Sowohl der Colorado River als auch die Kontinentale Wasserscheide verlaufen durch den Rocky Mountain Nationalpark. Somit ist er ein wahres Eldorado für Naturfreunde, Outdoor-Fans und Aktivurlauber.  Zu den besonderen  Attraktionen im Park gehören das Alpine Visitor‘s Center, der Longs Peak und der Chasm Lake.
Bilder:
Nordwestlich der Stadt Boulder im US-Bundesstaat Colorado befindet sich der traumhafte Rocky Mountain Nationalpark, er ist bei Einheimischen und Touristen bekannt und beliebt für seine herrlichen Ausblicke auf die Rocky Mountains. Aber auch die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt zieht zahlreiche Besucher in den Park.
Ebenfalls berühmt ist der Nationalpark für seine herrlichen Wanderwege und die großartigen Campingmöglichkeiten. Sowohl der Colorado River als auch die Kontinentale Wasserscheide verlaufen durch den Rocky Mountain Nationalpark. Somit ist er ein wahres Eldorado für Naturfreunde, Outdoor-Fans und Aktivurlauber.  Zu den besonderen  Attraktionen im Park gehören das Alpine Visitor‘s Center, der Longs Peak und der Chasm Lake.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Die heutige Hauptstadt des US-Bundesstaates Colorado begann ihre Stadtgeschichte als Goldgräbermetropole, heute zählt Denver etwa 2,9 Millionen Einwohner. Natürlich gehört bei einer Rundreise durch das eindrucksvolle Colorado die Hauptstadt zu den Must-Sees, gerade bei einer solchen Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, so wie dem Deniels and Fisher Tower, dem Colorado State Capitol oder dem Big Chair, letzterer ist ein riesiger roter Stuhl vor der Bibliothek von Denver auf dem ein Pferd steht. Ein weiterer Grund für die große touristische Bedeutung Denvers ist die Nähe zu den weltberühmten Rocky Mountains. Somit bietet die Stadt nicht nur einen guten Ausgangspunkt für Ausflüge in die Berge sondern auch eine Art Kontrastprogramm.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

USA (US)
USA
Die USA, Land der unbegrenzten Möglichkeiten, beeindrucken mit ihrer eindrucksvollen Kultur sowie einer umwerfenden und atemberaubenden Natur. Obwohl zwischen der Millionenmetropole New York, den kargen und unwirtlichen Weiten Alaskas und den paradiesisch anmutenden hawaiianischen Inseln Welten liegen, sind sie alle Teil dieses außergewöhnlichen Staates.

Wir empfehlen die USA bei einer Rundreise zu erkunden, welche Sie zu den für Sie bedeutendsten und interessantesten Attraktionen führt: zum Beispiel die von Kultur und Geschichte geprägten Südstaaten oder den „wilden Westen“ mit seinen eindrucksvollen Nationalparks. Doch auch die Metropole Washington D.C. oder die großen Seen im Norden haben ihre Reize.

Egal ob Natur- oder Wanderfreund, Geschichts- und Kulturinteressierter oder Erholungssuchender, das Land der Superlative hat für jeden etwas zu bieten.

Besuchen Sie die USA, deren Kultur und Errungenschaften die gesamte westliche Welt geprägt hat und auch weiterhin prägen wird. Ein erlebnisreicher Aufenthalt ist in jedem Fall garantiert. Gerne können Sie sich von unseren USA Rundreisen inspirieren lassen. Vielleicht wartet Ihre Traumreise ja schon auf Sie.

Beste Reisezeit: Aufgrund der Größe des Landes  gibt es praktisch alle klimatischen Bedingungen, welche man sich vorstellen kann. Das Klima der USA wird zwar gerne pauschal als gemäßigt bezeichnet, allerdings spiegelt dies aber nur sehr vage die Bedingungen im Land wieder. Dementsprechend schwer ist es, eine beste Reisezeit zu benennen.

An folgenden Anhaltspunkten kann man sich orientieren:
Die beste Reisezeit für Florida liegt eher im Winter. Kalifornien oder Hawaii wäre theoretisch ganzjährig gut bereisbar (ausgenommen Orte mit speziellem Klima wie dem Death Valley, das im Sommer aufgrund brennender Hitze nicht empfehlenswert ist).
In Kalifornien kann es im Dezember und Januar immer wieder zu extremen Regenmassen kommen.
Die beste Reisezeit für die Ostküste sowohl auch den Norden liegt am ehesten zwischen Mai und Oktober.
Die beste Reisezeit für den Mittelwesten liegt zwischen April und Mai und September bis November.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:
 
https://www.auswaertiges-amt.de/de/usavereinigtestaatensicherheit/201382

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 US-Dollar = 100 Cents
 
Flugdauer:
ca. 9 Stunden (nonstop)
 
Ortszeit:
Die USA verfügt über 6 Zeitzonen:

Eastern Standard Time (New York): MEZ -6h
Central Standard Time (Chicago): MEZ -7h
Mountain Standard Time (Salt Lake City): MEZ -8h
Pacific Standard Time (Los Angeles): MEZ -9h
Yukon Time (Alaska-Festland): MEZ -10h
Alaska-Hawaii-Time (Hawaii, Aleuten- Inseln): MEZ -11h

Gut zu wissen:
Amerikaner gelten als höflich, offen und gastfreundlich. Allerdings sind sie auch sehr konservativ und gläubig. Es ist also ratsam Dinge wie Nacktbaden (auch Kinder), das Stillen von Babys in der Öffentlichkeit oder andere für Amerikaner möglicherweise anstößige Handlungen zu unterlassen.

Weiterhin ist der Genuss von Alkohol in der Öffentlichkeit so gut wie überall verboten.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

New York City: Städtereise
6 Tage Rundreise durch USA
ab 1.399 € pro Person
Winterzauber im Yellowstone-Nationalpark
13 Tage Rundreise durch USA
ab 2.750 € pro Person
Höhepunkte der Ostküste
USA/Kanada Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
14 Tage Rundreise durch USA
ab 2.495 € pro Person
Südstaaten-Sinfonie
13 Tage Rundreise durch USA
ab 2.145 € pro Person