Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
  • 8-tägige Kombinationsreise Tükrei & die Inslen Kos & Rhodos
  • Malerisch: Golf von Fethiye
  • Die perfekte Mischung aus Kultur & Freizeit
ab 529 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Die Kombination von weitem Strand und antiken Stätten ist typisch für die türkische Mittelmeerküste. Ebenso verführerisch schlummern die Inseln Kos und Rhodos in der Ägäis. Die perfekte Mischung aus Kultur und Freizeit.
1. Tag - Anreise
Flug nach Antalya. Empfang durch die Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Hotel. Abendessen und Übernachtung in der Region Antalya oder Belek.

2. Tag - Antalya/Belek - Stratonikeia - Mugla/Milas (ca. 380 km)
Vorbei an schroffen Felsen führt die Fahrt durch die imposante Landschaft des Taurusgebirges. Von den Einheimischen wird es Toros Daglari genannt und offenbart seinen Besuchern kostbare archäologische Schätze und eine facettenreiche Landschaft. Unterwegs besichtigen Sie die antike Stadt Stratonikeia. Anfang des 3. Jahrhunderts v. Chr. wurde sie von König Antiochus I. gegründet und nach seiner Frau Stratonike benannt. Archäologische Funde wie bronzene Grabbeigaben, Keramik und zwei Kammergräber weisen auf eine karische Vorgängersiedlung hin. Gehen Sie auf Spurensuche (Eintritt inklusive) bevor Sie die Weiterfahrt in die Region Mugla/Milas antreten, wo auch Abendessen und Übernachtung stattfinden.

3. Tag - Mugla/Milas - Bodrum/Turgutreis - Kos - Bodrum/Turgutreis - Mugla/Milas
Heute können Sie die Insel Kos entdecken. Ihr Reiseleiter bringt Sie zum Hafen von Bodrum/Turgutreis, wo die Einschiffung auf die Fähre erfolgt. Schon während der ca. 40-minütigen Überfahrt genießen Sie einen einmaligen Blick auf die verführerisch in der Ägäis schimmernde Insel. In Kos angekommen erfolgt eine Orientierungsfahrt über die Insel. Besonders stolz sind die Koer darauf, als "Insel des Hippokrates" zu gelten. Der berühmte Arzt der griechischen Antike soll 460 v. Chr. hier geboren worden sein. Er hinterließ zahlreiche Schriften, die zu Meilensteinen der damaligen sehr modernen Medizin wurden. Auch der ihm zugeschriebene ärztliche Eid ist noch heute gültig. Ihre Tour endet in der Altstadt von Kos, die zum Bummeln einlädt. Schmale Gassen mit kleinen Geschäften und gemütlichen Cafés versprühen ihren ganz eigenen Charme. Am Ende eines Tages voller neuer Eindrücke geht es mit der Fähre zurück nach Bodrum/Turgutreis und anschließend zu Ihrem Hotel in der Region Mugla/Milas.

4. Tag - Mugla/Milas - Fethiye (ca. 200 km)
Heute geht es weiter nach Fethiye. Von der Stadt heißt es, dass sie seit ihrer Gründung um das Jahr 3.000 v. Chr. herum ununterbrochen besiedelt war. In der Antike war sie unter dem Namen Telmessos bekannt. Durch Erdbeben wurden jedoch immer wieder alte Siedlungsteile zerstört. Aufschluss über die Geschichte der Stadt geben vor allem die erhalten gebliebenen Felsengräber. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Erkunden Sie die Stadt auf eigene Faust oder buchen Sie einen spannenden Ausflug bei Ihrer Reiseleitung vor Ort. Abendessen und Übernachtung in der Region Fethiye.

5. Tag - Fethiye - Rhodos - Fethiye
Am Morgen bringt Sie Ihr Reiseleiter zum Hafen von Fethiye wo die Einschiffung auf die Fähre erfolgt (Überfahrt ca. 40 Minuten). Auf Rhodos angekommen brechen Sie zu einer Besichtigungstour durch die historische Altstadt auf. Gehen Sie auf Spurensuche und entdecken Sie die Zeugnisse der 2.400 Jahre alten Geschichte der Insel. Mittelalterliche Burgen und antike Klöster, stille Bergdörfer und urige Weinkellereien laden zur Zeitreise ein. Am Ende des Tages geht es mit der Fähre zurück nach Fethiye und anschließend zu Ihrem Hotel.

6. Tag - Fethiye - Kekova/Ücagiz - Antalya/Belek (ca. 230 km)
Entlang der malerischen Küste geht es nach Kekova. Wie türkisblau das Wasser hier glitzert! Mit dem Boot starten Sie Ihre Erkundungstour. Die "versunkene Stadt" - das antike Simena - zieht Sie sofort in Ihren Bann. Sarkophage und Felsengräber geben Einblicke in das Antike Lykien. Warum nur ist die Stadt versunken? Abendessen und Übernachtung in der Region Antalya/Belek.

7. Tag - Antalya/Belek
Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Erkunden Sie beispielsweise Antalya, welches aufgrund des beliebten Hafens, der urig verwinkelten Altstadt und des mediterranen Klimas zu den schönsten Städten der Türkei zählt. Über viele Jahre hat sich die Stadt zum beliebten Ankerplatz für Yachten aller Bauarten gemausert. Am Hafen bestaunen Sie die imposanten Schiffe. Übernachtung in der Region Antalya oder Belek.

8. Tag - Abreise
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.


Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Das Taurus Gebirge hält nicht viel von vornehmer Zurückhaltung: Bei Antalya beginnt es direkt mit Höhen von 2000 Metern und mehr. Das Taurus Gebirge hat eine Länge von etwa 1000 Kilometern und zieht sich von der Küste des Mittelmeeres in einem Bogen bis zum Vansee im Osten der Türkei.
Egal, was man vorhat: Man geht niemals ohne einen Führer ins Taurus Gebirge. Das gilt für Wanderungen genau wie für Motorradtouren und Bergsteigungen. Das Wetter ist aufgrund der extremen Landschaft zu jeder Jahreszeit unberechenbar. Selbst Einheimische werden von Umschwüngen immer wieder überrascht und sind nicht auf sie eingestellt.
Wer einen Wanderurlaub plant, sollte sich einmal den Lykischen Weg anschauen. Dieser führt von Antalya nach Fethiye oder anders herum. Er ist 500 km lang und eine Strecke, die in alten Zeiten von den Karawanen benutzt wurde. Scheinbar verschlafene Bergdörfer und eine Vielzahl von antiken Orten und Plätzen finden sich am Wegesrand. Wasserfälle und kristallklare Bergseen laden zu einem erfrischenden Bad.
Eine weitere Herausforderung sind Wanderwege, die bis zu einer Höhe von 3000 m hinauf ins Taurus Gebirge führen. Es gibt geheimnisvolle Höhlen zu entdecken und eine atemberaubende wilde Berglandschaft, die ihresgleichen sucht.
Freunde der Eisenbahn nutzen die Bagdad-Bahn, die durch das Taurus Gebirge führt. Die Strecke beginnt in Istanbul und endet in Bagdad, über gut 1600 km durch die Türkei und von Tür zu Tür über 3200 km lang. Schwindelerregende Viadukte und 37 Tunnel werden über- und durchquert, und die Aussicht auf die Landschaft ist faszinierend, einmalig und unvergesslich.
Besondere Aufmerksamkeit sollte man auch den Bahnhöfen unterwegs widmen. Sie sind noch in ihrem Originalzustand erhalten und vermitteln einen Eindruck der damaligen Architektur.
Der Bau der Strecke begann im Jahr 1903. Damals war die Technik noch lange nicht soweit wie heute, und man kann sich kaum vorstellen, was es für ein Aufwand war, die Brücken zu errichten und die Tunnel in die Berge zu treiben.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Im Süden von Kleinasien an der türkischen Riviera liegt Antalya. Besucher aus Nürnberg wundern sich sicher über die Straßenbahn, die seit 1997 durch Antalya düst. Nach der Ausmusterung wurde sie dort eingesetzt, um die einzelnen Stadtteile zu verbinden. Es ist ratsam, die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. Es heißt zwar, dass die Türkei so etwas wie Regeln im Straßenverkehr hat; diese wurden jedoch nur von einer verschwindend geringen Bevölkerungszahl zur Kenntnis genommen. Gemacht wird, was gefällt und im Sommer schattig ist.

Die eigentliche Stadt Antalya liegt malerisch auf Steilfelsen, die ins Meer abfallen. Ob man sie schön findet, ist Geschmackssache. Antalya ist eine junge Stadt, die seit dem Ansturm der Touristen in den 1960er Jahren immer weiter wächst. Dabei wurde und wird leider die landestypische Architektur wenig berücksichtigt. Bettenburgen und Häuserblocks in Weiß prägen die Silhouette. Ein Stück der urigen Altstadt wurde nur am Hafen erhalten, wo auch viele schöne Cafés ihren Platz gefunden haben. Die alte Stadtmauer steht zum Teil noch und macht einen durchaus wehrhaften Eindruck.

Trotz des eigenartigen Erscheinungsbildes von Antalya gibt es gemütliche private Unterkünfte und Pensionen, große Hotels und Campingplätze. Es kann sich durchaus lohnen, nur einen Flug zu buchen und vor allem nach privaten Pensionen zu schauen. Sie geben einem eher das Gefühl von Türkei, und man kann ein bisschen handeln. Man wird überaus herzlich empfangen, die Gastfreundschaft der Türken ist einfach fantastisch.
Antalya hat mit die schönsten Strände am Mittelmeer. Weitläufig sind sie, flach abfallend und nicht voll. Ihre ungewöhnliche Breite ermöglicht den kleinen und großen Fans von Sandburgen, ihre Leidenschaft auszukosten. Das Wasser ist glasklar, eine Tour mit dem Boot zu geheimnisvollen Höhlen sollte man unbedingt machen und dabei den Blick auf Antalya genießen.

Tauchen ist ganz wunderbar möglich an der türkischen Riviera, Stationen gibt es überall. In Richtung Kemer liegen Schiffswracks, die das perfekte Tauchabenteuer versprechen. Wasserski, Surfen, Jetski und Kanu fahren werden angeboten – Langeweile wird es in und um Antalya nicht geben!
Bilder:
Bodrum ist keine unbekannte Perle in der Kette der türkischen Mittelmeerstädte. Der Flughafen macht Bodrum schnell erreichbar, und die halbmondförmige Bucht ist bereits von oben gut zu erkennen. Schneeweiße Häuser strahlen in der Sonne, und über allem wacht die riesige Kreuzritterburg, Bodrum Kalesi oder zu Deutsch Kastell von St. Peter.
Hier verbringt man am besten einen ganzen Tag, besonders im Unterwassermuseum des Kastells. Bettenhochburgen sucht der erstaunte Erstbesucher vergeblich: Kein Gebäude darf mehr als zwei Stockwerke besitzen! Der Yachthafen und die Barstraße bieten Tag und Nacht beste Unterhaltung. Wassersport aller Art ist hier das reine Vergnügen, und im Hintergrund erstreckt sich das Taurusgebirge.
Bilder:
Eine Art Geheimtipp stellt der Ort Fethiye in der Osttürkei dar. Wenn Sie vor sich den idealen Urlaubsort sehen, haben Sie ihn mit Fethiye schon gefunden. Dieser kleine Ort liegt direkt am Meer, welches von einem so sensationellen Blau ist, dass Sie automatisch Lust darauf bekommen, zu schwimmen oder zu schnorcheln.

Und dazu haben Sie auch fast das ganze Jahr Gelegenheit, denn die Osttürkei ist eine von der Sonne verwöhnte Region. Wenn Sie sich Bilder des Sandstrands Ölüdeniz ansehen, ahnen Sie schon, was auf Sie zukommt: ein Urlaub für alle Sinne.

In Fethiye finden Sie eine gut erhaltene Altstadt und alle Shops und Restaurants, die einen Aufenthalt so richtig rund machen. Und wenn Ihnen ein wenig nach Bewegung zumute ist, erklimmen Sie doch den Baba Dag und genießen Sie den Atem beraubenden Blick weit über die Küste aufs Meer hinaus.
Bilder:
Rund 30 Kilometer östlich der Stadt Antalya, an der türkischen Riviera befindet sich der beliebte Touristenort Belek. Die Stadt lebt fast ausschließlich vom Fremdenverkehr und bietet somit zahlreiche Hotels. Diese befinden sich zumeist entlang der Küste wodurch die Gäste nur ein kurzer Fußmarsch vom Meer trennt. Die Strände von Belek sind traumhaft und trotz der vielen Touristen findet man doch auch ruhigere Plätze zum entspannen.

Zudem bietet der Ort auch zahlreiche Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung, so gibt es im Ortszentrum mehrere Geschäfte, weiterhin sind in den vergangenen Jahren in der Stadt zahlreiche Golfanlagen entstanden was besonders viele Hobbysportler anzieht. Eine ganz besondere Attraktion ist der sogenannte „Garten der Toleranz“, hier befinden sich nebeneinander eine Moschee, eine Synagoge und eine Kirche. Das Stadtbild von Belek wird neben den zahlreichen Hotels auch von den teils sehr gut erhaltenen Stadtmauern geprägt.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Türkei
Die Türkei, das Land zwischen Europa und Asien, ein Land mit einer faszinierenden und sehr alten Kultur und langen Geschichte. Daneben lockt die Türkei aber auch mit traumhaften Stränden und einem sehr warmen Klima, welches zusammen mit den Traumstränden perfekte Bedingungen für einen erstklassigen und unvergesslichen Badeurlaub. Doch wer nur zum sonnenbaden, relaxen und  schwimmen in die Türkei gekommen ist, der wird wohl das Beste verpassen, denn die Städte und Landschaften des Landes halten so viel Sehenswertes für die Besucher bereit, dass selbst ein ganzer Monat Urlaub kaum ausreichen würde um all die Schönheiten und Höhepunkte der Türkei zu erkunden. In der Metropole Istanbul, in der gleich drei Großmächte ihre Spuren hinterlassen haben, gilt es die Hagia Sophia, eines der bedeutendsten Bauwerke der Antike oder auch die Süleymaniye Moschee, die blaue Moschee Sultan Ahmet, den Topkapi Palast sowie den Große Bazar Kapali Carsi zu besichtigen.
Auch die türkische Hauptstadt Ankara hält einige Highlights für ihre Besucher bereit, so beispielsweise das Mausoleum Atatürks (Anitkabir), die Kocatepe-Moschee, die römischen Ruinen des Augustustempels mit der Juliansäule, die Hacibayram-Moschee oder den Atakule-Fernsehturm. Zudem ist das Land reich an natürlichen Sehenswürdigkeiten, wie die Region Kappadokien, ihre Landschaft ist geprägt von Vulkanausbrüchen welche zwar schon mehrere Millionen Jahre zurück liegen, aber nachhaltige Spuren hinterlassen haben. So wird die von Tuff-Gebilden durchzogene Gegend oft als Mondlandschaft bezeichnet. Wichtigster Ort dieser Region ist Göreme, hier können Höhlenkirchen und einzigartige Felsformationen erkundet werden, außerdem gibt es in Kappadokien zahlreiche unterirdische Städte. Die Türkei bietet also neben Badestränden und Metropolen auch eine unglaublich beeindruckende und einmalige Natur. Auf einer Rundreise lernen Sie bequem sämtliche Highlights dieses riesigen und beeindruckenden Landes kennen.
beste Reisezeit:
Mai bis Oktober
 

Klima:
An den Küsten (außer Schwarzes Meer) herrscht Mittelmeerklima, im Rest des Landes dominiert ein gemäßigtes Klima.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/tuerkeisicherheit/201962

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Neue Türkische Lira = 100 Kurus
 

Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 45 Minuten
 

Ortszeit:
MEZ +1h 


Gut zu wissen:
Der Austausch von Zärtlichkeiten sollte in der Öffentlichkeit vermieden werden. Negative Äußerungen und Kritik an der türkischen Politik sollten ebenfalls unterlassen werden. Allgemein wird empfohlen bettelnden Kindern nichts zu geben, da die Gefahr besteht, dass sie zu Berufsbettlern werden. Bei alten und kranken Bettlern ist das anders, ihnen kann man etwas geben.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.


Griechenland
Häufig wird das antike Griechenland als „Wiege Europas“ bezeichnet, da die einstige Hochkultur entscheidende Einflüsse auf viele andere Länder Europas hatte. Besonders in den Naturwissenschaften zeugen davon heute noch Bezeichnungen und Formeln.

Für seine überragende und reiche Kultur ist das Land aber auch heute noch bekannt und um diese kennenzulernen reisen jedes Jahr Millionen von Besucher in die südosteuropäische Republik.

Allerdings steht bei einer Rundreise durch Griechenland nicht nur Kultur auf dem Programm.

Das Land verfügt über zahllose herrliche Strände an der Mittelmeerküste. Diese versprechen in Kombination mit dem traumhaften mediterranen Klima einen unvergesslichen und erholsamen Badeurlaub.

Egal ob auf dem Festland, der Peloponnesischen Halbinsel oder auf einer der mehr als 3000 Inseln überall in Griechenland gibt es unglaublich viel zu entdecken und zu genießen.

Das gilt auch für die Hauptstadt Athen. Sie gehört nicht nur zu den ältesten Städten Europas, sondern beherbergt auch die sagenhafte und weltberühmte Akropolis.

Andere wichtige Bauwerke der Antike und weiterer Epochen findet man über das Land verteilt. Wie zum Beispiel die archäologische Stätte in Pella, das Heiligtum von Delphi mit dem Apollontempel und dem Amphitheater, die antike Kultstätte Epidaurus auf Peloponnes oder den Palast von Knossos in der gleichnamigen Stadt unweit von Heraklion. All diese einzigartigen Bauwerke zeugen von der einstigen Größe Griechenlands und beweisen, dass die „Hellenische Republik“ mehr ist als nur Sommer, Strand und Meer.

Beste Reisezeit:
Für Reisen nach Griechenland kann man die Zeit vom Frühjahr bis zum Herbst empfehlen.

Klima:
Hier herrscht Mittelmeerklima. Im Sommer kann es drückend heiß werden und die Winter sind sehr mild.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/griechenlandsicherheit/211534

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents

Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 50 Minuten (nonstop)

Ortszeit:
MEZ +1

Gut zu wissen:
Die griechische Bevölkerung ist sich ihrem reichen Erbe und der Kultur und Tradition ihres Landes sehr bewusst. Das eint sie, auch wenn es kleinere regionale Unterschiede gibt. Besonders in den ländlichen Gegenden hat die griechisch-orthodoxe Kirche einen starken Einfluss auf die Lebensweise der Menschen.

Legere Kleidung ist in ganz Griechenland üblich.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Beliebte verwandte Reisen:

Karadeniz
Türkei Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
15 Tage Rundreise durch Türkei
ab 1.097 € pro Person
Märchenhafte Welt aus Tuffstein
8 Tage Rundreise durch Türkei
ab 429 € pro Person
Große Balkan-Rundreise
Rumänien/Bulgarien/Griechenland/Albanien/Nordmazedonien Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
9 Tage Rundreise durch Griechenland
ab 799 € pro Person
Einzigartige Balkan Kombination
Serbien/Bulgarien/Nordmazedonien/Albanien/Griechenland Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
15 Tage Rundreise durch Griechenland
ab 1.199 € pro Person