Inklusive Flug
Preiswert & Gut
  • 8-tägige Kombinationsreise entlang der Adria
  • Eine Woche voller Abwechslung und wilder Schönheit
  • Eintritte gemäß Reiseverlauf bereits inklusive
ab 649 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Die Adria ist das perfekte Urlaubsziel, wenn Sie reichen Kulturen, landschaftlicher Vielfalt und herzlicher Gastfreundschaft begegnen möchten. Begleiten Sie uns nach Montenegro, welches Sie mit einer ca. 200 km langen Küstenlinie und majestätischen Bergen, , in den Bann ziehen wird. Gepaart mit der „Perle der Adria“, Dubrovnik und dem unentdeckten Bosnien Herzegowina, erwartet Sie eine Woche voller Abwechslung und wilder Schönheit.

1. Tag: Anreise

Flug nach Tivat oder Podgorica. Ankunft, Empfang durch Ihre deutschsprechende Reiseleitung und Transfer zum Hotel im Raum Budva.

2. Tag: Raum Budva (Montenegro) - Virpazar - Bar - Raum Budva (ca. 120 km)

Heute fahren Sie durch die atemberaubende Landschaft Montenegros nach Virpazar, einer der wichtigsten Weinregionen des Landes. Hier können Sie den malerischen Seehafen und das Kriegerdenkmal an der Brücke sehen. Sie besuchen die Ruinen der ehemaligen Burganlage Besac. Genießen Sie den herrlichen Ausblick über den Skudari See. Danach fahren Sie weiter in die Hafenstadt Bar, wo Sie die beeindruckende orthodoxe Kathedrale St. Johannes Vladimir besuchen. Danach haben Sie noch ausreichend Zeit für eigene Erkundungen und einen entspannten Spaziergang am Hafen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch des wohl ältesten Baumes der Region? Stolze 2.300 Jahre alt soll der Ölbaum sein und heute immer noch Früchte tragen. Rückfahrt zum Hotel. Übernachtung im Raum Budva.

3. Tag: Raum Budva - Trebinje (Bosnien Herzegowina) - Raum Medjugorje (ca. 220 km)

Die heutige Fahrt geht über Trebinje in Richtung Medjugorje nach Bosnien-Herzegowina. Trebinje bezauberte schon Napoleon und wurde nach der Legende nach seinem Ausruf 'trés bien' benannt. Stadtführung mit einem lokalen Reiseleiter in der wohl schönsten Stadt Bosnien-Herzegowinas. Das malerische Trebinje erwartet Sie mit mediterraner Architektur und französischem Flair. Sie schlendern entlang des Flusses und bestaunen unter anderem die Aslanagic-Brücke aus dem 16. Jahrhundert, das historische Stadtzentrum 'Kastell' und die Osman Pascha Moschee. Rückfahrt in den Raum Medjugorje.

4. Tag: Raum Medjugorje - Mostar - Medjugorje - Raum Medjugorje (ca. 70 km)

Nach dem Frühstück Fahrt ins Landesinnere nach Mostar. Sie erleben eine Stadtbesichtigung mit Ihrem lokalen Reiseführer. Sie beginnen in der pittoresken Altstadt, die malerisch an beiden Seiten des Flusses Neretva liegt. Verbunden werden beide Teile durch die 'Stari Most', zu Deutsch 'Alte Brücke'. Diese wurde zusammen mit der Altstadt von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet. Vielleicht sehen Sie sogar die berühmten und wagemutigen Brückenspringer von Mostar. Danach führt Sie der Weg in den berühmten christlichen Wallfahrtsort Medjugorje, an dem sechs Jugendlichen beim Schafe hüten, die Mutter Gottes erschienen sein soll. Auf der Strecke besuchen Sie eine traditionelle Teppichknüpferei und lernen mehr über dieses jahrhundertealte Kunsthandwerk. Anschließend Rückfahrt ins Hotel.

5. Tag: Raum Medjugorje - Ston (Kroatien) - Dubrovnik - Raum Herzog Novi/Igalo (Montenegro) (ca. 200 km)

Nach dem Frühstück führt Sie eine kurze Busfahrt in die Kleinstadt Ston. Die Stadt überzeugt durch ihre Lage an der blauen Adria, die zusammen mit den roten Dächern einen herrlichen Kontrast bildet. Hier erwartet Sie ein besonderes Bauwerk: die 5,5 km lange Festungsmauer, welche im 14. Jhd. zum Schutz der einst kostbaren Salzgewinnungsanlagen erbaut wurde. Nach der Chinesischen Mauer gilt sie als die Zweitlängste der Welt. Weiter geht es nach Dubrovnik. Die Perle der Adria ist weltweit nicht nur als Filmkulisse bekannt. Die traumhafte Altstadt die auf einer Halbinsel liegt, wurde 1979 von der UNESCO in die Liste der Weltkulturerbe aufgenommen. Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter schlendern Sie durch die engen Gassen und bestaunen die Paläste, Kirchen und prachtvollen Häuser. Besonders beeindruckend ist die mächtige Festungsmauer. Weiterfahrt zum Hotel. Übernachtung im Raum Herzog Novi/Igalo.

6. Tag: Raum Herzog Novi/Igalo - Kotor - Budva - Raum Herzog Novi/Igalo (ca. 120 km)

Mit der Fähre fahren Sie von Kamenari nach Lepetane. Hier erreichen Sie eine der schönsten Buchten an der europäischen Mittelmeerküste - die Bucht von Kotor. Umgeben von schroffen Felswänden des Berges Heiliger Iwan und dem türkis glitzernden Wasser der Meeresbucht, liegt die gleichnamige Hafenstadt. Sie machen einen Spaziergang mit Ihrem Reiseleiter durch die Stadt und werden begeistert sein von der wunderschönen Umgebung des UNESCO-Weltkulturerbes. Anschließend besuchen Sie ein Schmuck- und Lederatelier und erfahren Interessantes über die Herstellung. Natürlich bleibt auch ein wenig Zeit, um ein persönliches Urlaubssouvenir zu erwerben. Das nächste Ziel der Reise ist Budva, einer der ältesten Orte an der Adria. In den 70er Jahren durch ein Erdbeben fast völlig zerstört wurde die Stadt originalgetreu wiederaufgebaut. Bei einem Rundgang durch die Altstadt können Sie sich von ihrer Schönheit selbst überzeugen. Die große Anzahl an altertümlichen Kirchen und Kathedralen, wie auch die Zitadelle, lassen Sie staunen. Sie besuchen die Ruinen der Festung und das Festungsmuseum. Rückfahrt zum Hotel im Raum Herzog Novi/Igalo.

7. Tag: Raum Herzog Novi/Igalo - (opt.) Cetinje - Raum Herzog Novi/Igalo (ca. 150 km)

Den heutigen Tag können Sie ganz nach Ihren Wünschen gestalten. Oder Sie buchen vor Ort den fakultativen Ausflug nach Cetinje. Die ehemalige Königshauptstadt empfängt Sie mit Kleinstadtflair und historischem Charme. Obwohl Podgorica Cetinje den Status als Hauptstadt abgenommen hat, ist hier der offizielle Amtssitz des Präsidenten. Hier finden sich viele montenigrische Denkmäler. Nennenswert ist das Kloster von Cetinje, welches die Sarkophage der ehemaligen Fürsten Danilo Petrovic und Mirko Petrovic, die Hand Johannes des Täufers sowie einen Splitter des wahren Christuskreuzes beherbergt. Das älteste Bauwerk der Stadt soll die Kirche Sveti Vlah sein, dessen Wurzeln sich bis 1450 zurückverfolgen lassen. Das Besondere ist aber der Zaun der Kapelle: dieser besteht aus den Gewehrläufen gefallener Türken im 19. Jahrhundert. Außerdem entdecken Sie das historische Stadtzentrum mit Biljarga, der Residenz des Bischofs und den Palast des Königs Nikola. Bei der Besichtigung des Königspalais wird Ihnen Ihr Reiseleiter das Leben der königlichen Familie näherbringen. Im Anschluss haben Sie noch ausreichend Freizeit für eigene Erkundungen oder Sie genießen die tolle Atmosphäre in einem der zahlreichen Cafés. Auf dem Rückweg Fotostopp mit Blick über die ganze Budvaner Riviera mit der bezaubernden Halbinsel St. Stephan. (p. P. € 49,-). *bei Terminen 2020 abweichender Ausflug und Preis.

8. Tag: Abreise

Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Bilder:
Bosnien und Herzegowina
Das südeuropäische Bosnien und Herzegowina gilt unter Reisenden als absoluter Geheimtipp, zwar steckt der Tourismus hier noch in den Kinderschuhen, doch erleben kann man hier unvorstellbar viel. Den meisten ist es wenn überhaupt höchstens als erstklassiger Wintersportort bekannt, dass Bosnien Herzegowina aber auch immer Sommer eine Menge zu bieten hat, wissen die Wenigstens. In der imposanten Bergwelt lässt es sich herrlich Wandern, die vielen klaren Bergseen laden zudem zum entspannenden Angeln ein und die zahlreichen mächtigen Flüsse bieten jede Menge actionreiche Kajak- und Bootsfahrten. Ein besonderes Highlight ist der Sutjeska-Nationalpark, welcher einen der letzten Urwälder in Europa beheimatet. Der absolute Höhepunkt einer Reise nach Bosnien Herzegowina ist aber doch die Hauptstadt Sarajewo. Sie beheimatet so beeindruckende Sehenswürdigkeiten wie die Kaisermoschee, die serbisch-orthodoxe Kathedrale, die Synagoge, die römisch-katholische Kathedrale, das Nationaltheater, die Akademie der Künste und das alte Rathaus, welches später die Nationalbibliothek war, im letzten Krieg allerdings stark beschädigt wurde und heute nur noch als Ruine das Stadtbild prägt. Ebenso wie das alte Rathaus erzählen heute noch viele Gebäude und Straßen der Stadt von der wechselvollen Geschichte des Landes und den Leiden der vergangenen Kriege. Viele geübte Reisende kombinieren einen Aufenthalt in Bosnien Herzegowina gerne mit anderen Ländern des ehemaligen Jugoslawien wie Kroatien, Montenegro, Mazedonien, Serbien oder Slowenien.

beste Reisezeit:
Mai bis September, für Wintersport: Dezember bis Februar


Klima:
Es herrscht Kontinentalklima mit heißen Sommern und kalten Wintern.


Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/bosnienundherzegowinasicherheit/207694

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Konvertibilna Marka = 100 Fening
 

Flugdauer:
3 Stunden und 15 Minuten


Ortszeit:
MEZ +1h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +0h


Gut zu wissen:
Im Land dominiert einen ethnische und religiöse Vielfalt, welche vom Reisenden mir all ihren Traditionen und Gebräuchen geachtet und respektiert werden sollte. Die drei größten Religionen des Landes sind die Orthodoxen, die Muslime und die römisch-katholische Kirche. Der Genuss von Alkohol auf öffentlichen Plätzen und Straßen wirkt besonders auf Muslime beleidigend und sollte deshalb vermieden werden.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.


Kroatien
Das Land zwischen Mittel- und Südosteuropa beeindruckt seine Besucher mit grandiosen Stränden, traumhaften Küsten, eindrucksvollen Städten und paradiesischen Inseln. Da verwundert es nicht, dass die Besucherzahlen von Jahr zu Jahr steigen. Weitere Gründe für den wachsenden Tourismus sind die verhältnismäßig niedrigen Preise und der Ruf Kroatiens als ideales Urlaubsland. Zudem haben sich die Infrastruktur und der allgemeine Lebensstandard in den letzten Jahren deutlich verbessert.

Besonders in der Hauptstadt Zagreb spürt man diese Verbesserungen. Hier befinden sich Sehenswürdigkeiten wie die St.-Markus-Kirche, der Banal-Hof und der Lotršcak-Turm in der Oberstadt sowie das Kroatische Nationaltheater und der Botanische Garten in der Unterstadt. Auch die Kathedrale von Zagreb, der Erzbischofspalast und die Marienkirche in Kaptol sind einen Besuch wert.

Im Süden Kroatiens erstreckt sich ein Teil des dinarischen Gebirges. Hier ist das Eldorado für alle Naturfreunde und selbstverständlich für Wanderer. Im Winter dient es darüber hinaus als ideales Wintersportgebiet.

Ebenfalls im Süden an der Adriaküste befindet sich die wohl beliebteste Ferienregion Dalmatien. Dazu gehören so aufregend lebendige Orte wie Dubrovnik, Split und Zadar wie auch so fantastische Inseln wie Rab, Brac, Hvar und Vis. Hier lässt es sich herrlich entspannen und ein unvergesslicher und gelungener Urlaub ist so gut wie garantiert.

Bei der reichen Kultur und Geschichte, sowie den alten Traditionen ist Kroatien eigentlich zu schade für einen reinen Badeurlaub. Empfehlenswerter ist es die beeindruckenden Städte, die herrlichen Landschaften und die traumhaften Strände und Inseln einfach auf einer Rundreise zu kombinieren. So kann das herrliche Land bei einer Rundreise erkunden und anschließend ein paar erholsame Tage oder Wochen an einem der Traumstrände verbringen.

Beste Reisezeit:
Wir empfehlen einen Urlaub in Kroatien für die Monate von Mai bis September zu planen.

Klima:
Im Norden und Osten Kroatiens herrscht ein kontinentales Klima. An der Adriaküste dominiert das Mittelmeerklima.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/kroatiensicherheit/210072

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Kuna = 100 Lipas
 
Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 20 Minuten (nonstop)
 
Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
Viele Regionen Kroatiens sind bekannt für die ausgesprochen guten Weine, welche unbedingt probiert werden sollten. Auch traditionelle Handarbeiten sind gern gekaufte Souvenirs.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.




Montenegro
Montenegro – die Perle der östlichen Adriaküste. Für die Republik in Südosteuropa zwischen Kroatien, Serbien, Albanien und Bosnien und Herzegowina gibt es zahlreiche Umschreibungen und Spitznamen.
Und alle lassen die paradiesische Natur und den herrlichen Flair des Landes vermuten.

Da verwundert es nicht, dass Montenegro seit seiner Unabhängigkeit von Serbien-Montenegro im Jahre 2006 zu den 3 wachstumsstärksten Reiseländern weltweit zählt. Hierzu haben unter anderem die vielen herrlichen Sand- und Kiesstrände entlang der Adria beigetragen. Besonderes Wahrzeichen für den aufstrebenden Tourismus Montenegros ist die eindrucksvolle Hotelinsel Sveti Stefan. So hat das Land besonders für Badetouristen und Sonnenanbeter einiges zu bieten.

Doch auch die zahlreichen malerischen Küstenorte und historischen Städte sowie die imposanten und dichtbewaldeten Gebirgsketten im Hinterland haben ihren Reiz. In der Hauptstadt Podgorica und in vielen anderen kleineren Städten kann man die bewegte und beeindruckende Geschichte Montenegros erfahren und die Kultur kennenlernen.

Doch auch Aktivurlauber, Wanderer und Naturfreunde kommen in Montenegro auf ihre Kosten. Vor allem im Hinterland gibt es zahlreiche Nationalparks und viel unberührte Natur zu entdecken. Für Wanderer und Bergsteiger sind die montenegrinischen Ausläufer des Dinarischen Gebirges, welches in diesem Land seine höchsten Erhebungen hat.

Somit ist für jede Menge Abwechslung gesorgt und die ausgewogene Kombination aus Entspannung und Abenteuer, Kultur und Natur sowie Tradition und Moderne wird auch Sie als Gast Montenegros überraschen und verzaubern. Alle die auf der Suche nach einem erlebnisreichen und zugleich erholsamen Urlaub sind, sind im Land der Schwarzen Berge genau richtig.

Beste Reisezeit:
Wir mpfehlen eine Reise nach Montenegro für die Monate von Mai bis September zu planen.
 
Klima:
An der Küste herrschen Temperaturen ähnlich dem Mittelmeerklima. Die Sommer sind heiß und trocken, die Winter mild und ohne Schnee. In Montenegros Hinterland hingegen herrscht ein kontinentales Klima mit niedrigeren Temperaturen und Schneefall im Winter.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/montenegrosicherheit/216330

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.


Währung:
1 Euro = 100 Cents
 
Flugdauer:
ca. 2 Stunden

Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
Die Kleinkriminalität ist geringer als in anderen europäischen Ländern, dies gilt vor allem für die größeren Städte. Reisen über Land können auf Grund von schlechten Straßenverhältnissen und schwierigen Bergstrecken gefährlich sein.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Beliebte verwandte Reisen:

Wilde Schönheit am Mittelmeer
8 Tage Rundreise durch Montenegro
ab 899 € pro Person
Dalmatien zum Kennenlernen
Kroatien/Bosien-Herzegowina/Montenegro Rundreise
Inklusive Flug
8 Tage Rundreise durch Bosnien und Herzegowina
ab 895 € pro Person
Kroatien
Kroatien Rundreise
Inklusive Flug
8 Tage Rundreise durch Kroatien
ab 1.745 € pro Person
Montenegro - die schöne Unbekannte
8 Tage Rundreise durch Montenegro
ab 1.035 € pro Person