Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Aktivreise
  • 8-tägige Erlebnisreise auf Malta
  • Lassen Sie sich von der Stadt Valletta verzaubern (UNESCO Weltkulturerbe)
  • Lernen Sie Malta auf fünf geführten Wanderungen kennen
ab 799 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Lernen Sie Malta auf fünf geführten Wanderungen von einer anderen Seite kennen. Ihr Gepäck können sie bequem in Ihrer Unterkunft lassen, zu der Sie jeden Abend zurückkehren.
1. Tag - Anreise (ca. 20 km)
Flug nach Malta und Transfer zum Hotel in St. Paul's Bay.

2. Tag - Mosta - Region Rabat (ca. 25 km)
Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Nach der Begrüßung durch Ihre Reiseleitung am Nachmittag begeben Sie sich nach Mosta, einem Ort der vor allem durch seine Kirche Rotunda Santa Marija Assunta bekannt ist. Das Gebäude besitzt die viertgrößte Kirchenkuppel der Welt, die sie von außen bestaunen können. Anschließend geht es weiter nach Genja, von wo aus Sie Ihre Wanderung (Wanderung ca. 9 km, Höhenmeter im Aufstieg ca. 100 m, im Abstieg ca. 100 m, Schwierigkeitsgrad: mittel, Ausflugsdauer ca. 3 - 4 Stunden) beginnen werden. Es geht vorbei an den ehemaligen Verteidigungsanlagen Dwejra Lines und weiter zu den künstlichen Chedwick Lakes, die 1890 zur Bewässerung des San Anton Palace angelegt wurden. Danach fahren Sie mit dem Bus zurück zum Hotel.

3. Tag - Vittoriosa - Senglea - Cospicua - Valletta (ca. 50 km)
Ein Besuch auf Malta ist auch immer eine Reise in die Vergangenheit, und deswegen begeben Sie sich heute auf eine kleine Zeitreise in die Cottonera, zu den "drei alten Städten". Sie beginnen in Vittoriosa mit den Palästen der Ritter, dann geht es weiter nach Sanglea wo Sie die wunderschöne Aussicht auf Valletta und den Gran Harbour genießen können, bevor Sie Cospicua mit seiner imposanten Doppelmauer erkunden können. Nach diesen historischen Eindrücken erwartet Sie die ebenfalls ritterliche Hauptstadt Valletta. Hier können Sie neben modernen Blickfängern wie dem Parlamentsgebäude oder dem neuen Stadttor ebenfalls zahlreiche alte Bauwerke, Festungsanlagen und Kirchen bestaunen. Einen atemberaubenden Blick auf Maltas Naturhafen haben Sie vom Upper Barrakka Garden aus, und auch die St. John´s Co-Cathedral und der Großmeisterplatz sind einen Besuch wert. Zum Abschluss können Sie die spannende Geschichte Maltas bei der Multivisionshow " Malta Experience" noch einmal Revue passieren lassen.

4. Tag - Gozo - Xaghra - Marsalforn (ca. 60 km)
Mit der Fähre geht es an diesem Tag auf die Nachbarinsel Gozo. Hier unternehmen Sie eine Wanderung (Wanderzeit ca. 4 Stunden, Höhenmeter im Aufstieg ca. 100 m, im Abstieg ca. 100 m, Schwierigkeitsgrad: mittel, Ausflugsdauer ca. 9 Stunden) nach Xaghra und zu dem imposanten Tempel von Ggantija. Das UNESCO Weltkulturerbe gehört zu den ältesten noch halbwegs erhaltenen frei stehenden Gebäuden der Welt. Nach einer ausgiebigen Mittagspause werden Sie von dort aus mit dem Bus zurück zur Fähre gebracht, und begeben sich nach der Fährüberfahrt wieder zurück zum Hotel.

5. Tag - St. Paul's Bay
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Gönnen Sie sich eine Pause von den Wanderungen oder erkunden Sie St. Paul's Bay auf eigene Faust. Besuchen Sie beispielsweise den Wignacourt Tower, eine während der Herrschaft des Johanniterordens erbauten Befestigungsanlage oder die Überreste des Tempels von Bugibba.

6. Tag - Mdina - Region Siggiewi - Region Qrendi (ca. 40 km)
Mdina - auch die schweigende Stadt genannt- verzaubert Sie heute mit ihren beeindruckenden Bauwerken und malerischen Gassen, welche Sie auf einer Stadtbesichtigung erkunden können. Anschließend fahren Sie zu den Buskett Gardens, zur Südküste und zu den gigantischen Dingli Klippen. Von dort aus starten Sie die Wanderung (Wanderung ca. 10 km, Höhenmeter im Aufstieg ca. 100 m, im Abstieg ca. 100 m, Schwierigkeitsgrad: mittel, Ausflugsdauer ca. 8 Stunden) entlang steiler Felsen zum Il-Wardija ta´San Gorg. Hier befinden sich Überreste einer Siedlung aus der neolithischen Zeit. Vorbei an einer kleinen Kapelle, einigen Bauernhäusern und der paradiesischen Bucht von Ghar Lapsi, gelangen Sie hinunter ins Wied iz-Zurrieq zur Blauen Grotte, welche bei gutem Wetter mit einem kleinen Fischerboot besichtigt werden kann (nicht inkludiert). Nach dieser anstrengenden aber sehr spannenden Wanderung begeben Sie sich wieder zurück in Ihr Hotel.
7. Tag - Region Mellieha - Xemxija (20 km)
Mit dem Bus fahren Sie zum barocken Selmun Palace, welcher der Startort für Ihre letzte Wanderung auf Malta ist. Von dort führt Sie der Weg durch das fruchtbare Mgiebah Valley, hin zu den Überresten des Ghajn Hadid Wachturms, der einen faszinierenden Kontrast zum traumhaften Küstenpanorama bietet. Durch verlassene Terassenfelder gelangen Sie weiter zum gespenstischen Fort Campbell und schließlich zu den glitzernden Salzpfannen von Balta I-Bajda. Zum Höhepunkt der Wanderung werden Sie mit einem großartigen Ausblick auf die St. Paul´s Bay Island belohnt. Auf dem Rückweg kommen Sie noch mal an den beeindruckenden Klippen zum Pinto Redoub vorbei, und können ein paar letzte Blicke auf die schöne Landschaft Maltas werfen, wenn Sie durch das landwirtschaftliche Tal zum Mistra Village zurück nach Xemxija kommen. (Wanderung 12 km, Höhenmeter im Aufstieg ca. 100 m, im Abstieg ca. 100 m, Schwierigkeitsgrad: leicht, Ausflugsdauer ca. 8 Stunden)
8. Tag - Abreise (20 km)
Heute heißt es Abschied nehmen! Mit vielen neuen Eindrücken treten Sie den Heimweg an. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.

Hinweise zur Teilnehmeranzahl: Maximale Teilnehmerzahl: 20 Personen.

Mindestalter 18 Jahre. Wetterbedingte Änderungen der Wandertage und des Wanderprogramms vorbehalten. Die finalen Tage der Wanderungen erfahren Sie vor Ort.

Tipps und Informationen für die Wanderungen:
Knöchelhohe Wanderschuhe mit gutem Profil oder Trekkingschuhe Trekking- oder Skistöcke, Wind- und Wetterschutz wie z. B. Gore-Tex-Jacke oder Regencape, Taschenschirm, Sonnenbrille, Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor Trinkflasche (für min. 1 Liter Flüssigkeit).
Ihr Urlaubsort: St. Paul's Bay
St. Paul’s Bay zählt zu den ältesten Badeorten Maltas. Bereits vor über hundert Jahren zogen sich wohlhabende Malteser hierher zurück. Ihren Namen verdankt die Bucht dem Apostel Paulus. Dieser soll sich laut Apostelgeschichte 60 n. Chr. nach einem Schiffbruch an Land gerettet haben - heute erinnert eine 12 m hohe Statue auf St. Paul's Island im Norden der Bucht an dieses Ereignis.

In der St. Paul's Church illustrieren imposante Gemälde die Strandung von Paulus und die St. Paul's Shipwreck Church demonstriert anhand großer Tafeln den bibelgeschichtlichen Hintergrund. Den Bade- und Freizeitfreuden sind ebenfalls keine Grenzen gesetzt. Sämtliche Wassersportarten wie Tauchen, Windsurfen oder Motorbootfahren können hier ausgeübt werden. Ausgezeichnete Fischlokale, hübsche Cafés, Beachclubs, Diskotheken und ein Casino runden das umfangreiche Angebot dieser modernen Ferienorte ab.
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

St. Pauls Bay
Bilder:
Bilder:
Bilder:
Mdina
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Malta (MT)
Malta
Oft auch als Herz des Mittelmeeres bezeichnet, ist diese kleine Inselrepublik eine unglaublich beliebte Feriendestination. Malerische Küstenlinien, verschlafene Dörfer, dichte Wälder, weite Ebenen und sanfte Hügel prägen dabei das Landschaftsbild Maltas und der umliegenden, zugehörigen Inseln wie Gozo und Comino. Durch die subtropischen Klimaverhältnisse ist das Wetter hier das ganze Jahr über herrlich angenehm.

Zudem bietet Malta eine ganz außergewöhnliche Kombination an reicher Geschichte und vielfältiger Natur.
Bestes Beispiel für den kulturellen und geschichtlichen Reichtum des Landes bietet die Hauptstadt Valletta, welche schon seit 1980 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Besonders sehenswert sind hier der Großmeisterpalast, die St. John’s Co-Kathedrale, das Fort St. Elmo, die Karmeliterkirche und die diversen Auberges der Stadt.

Ebenfalls sehr zu empfehlen ist die maltesische Küche. Diese ist angelehnt an die italienische und die griechische, hat aber dennoch ihre eigenen Finessen und Besonderheiten.

Auch die zum Archipel der Republik Malta gehörende Insel Gozo hält einiges Sehenswertes für ihre Gäste bereit. Beispielsweise das Gebiet Dwejra im Westen der Insel. Hier befinden sich der Fungus Rock, das Azur Window und das Aquädukt von Kercem. Im malerischen Hauptort Victoria erwarten den Besucher kulturelle Gebäude wie die Zitadelle, die Kathedrale oder auch die Basilika St. Georg.

Die kleinste bewohnte Insel des maltesischen Archipels ist Comino. Sie überzeugt mit einer faszinierenden Vegetation und Sehenswürdigkeiten wie dem Santa Marija Tower.

Malta und seine Schwesterninseln sind also in jedem Fall einen Besuch wert und werden auch Sie beeindrucken. Die besten Voraussetzungen für einen abwechslungsreichen, erholsamen und unvergesslichen Urlaub sind durchaus gegeben. 

Beste Reisezeit:
Wir empfehlen eine Reise nach Malta für Monate Mai bis Oktober zu planen.
 
Klima:
Es herrscht Mittelmeerklima mit heißen Sommern und milden Wintern. Von Dezember bis März fällt der meiste Regen.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/maltasicherheit/211188

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cent
 
Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 25 Minuten
 
Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
Bei dem Besuch einer Kirche auf Malta sollte man Knie und Schultern bedeckt halten.

Malta gilt als das wasserärmste Land der Erde, deshalb sollte man mit dem kostbaren Wasser sorgsam und sparsam umgehen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.




Beliebte verwandte Reisen:

Malta, Gozo & Comino – Geschichte auf kleinem Raum
15 Tage Rundreise durch Malta
ab 1.948 € pro Person
Urlaub im Herzen des Mittelmeers
5 Tage Rundreise durch Malta
ab 549 € pro Person
Malta und Gozo zum Kennenlernen
8 Tage Rundreise durch Malta
ab 795 € pro Person
7.000 Jahre alte Geschichte – das ist Malta
8 Tage Rundreise durch Malta
ab 1.328 € pro Person