Kleine Gruppe
Inklusive Flug
  • 10-tägige Busrundreise durch Usbekistan
  • Besichtigung der Metropolenstadt Taschkent
  • Genießen Sie die Stadt Bukhara mit vielen Höhepunkten
ab 2.488 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

 „Assalomu alaikum!“ Willkommen in Usbekistan, einem Schmelztiegel der Kulturen, wo die Weltgeschichte sich in jedem Augenblick im Herzen der traditionsreichen Städte entfaltet. Als Zeugnis der Pracht und Dekadenz der mongolischen und persischen Reiche und als privilegierte Etappe auf der Seidenstraße birgt Usbekistan unzählige Schätze aus seiner multikulturellen Vergangenheit. Lassen Sie sich von der an Ornamenten reichen Architektur Zentralasiens begeistern und kommen Sie mit uns auf eine Entdeckungsreise!
1. Tag: Anreise

Linienflug von Deutschland nach Taschkent, wo Sie am nächsten Morgen ankommen.

2. Tag: Taschkent

Nachdem Sie die Einreiseformalitäten erledigt haben, erwartet Sie der Transfer Guide am Flughafen. Sie werden zum Hotel gebracht, wo Sie direkt einchecken und frühstücken können. Ruhen Sie sich gerne etwas aus! Am Nachmittag Stadtrundfahrt durch die Millionenmetropole Taschkent- kultureller und wirtschaftlicher Mittelpunkt des heutigen Usbekistans. Obwohl die Stadt modern anmutet, ist die eine der ältesten Städte Usbekistans. Höhlenmalereien im 80 km entfernten Chatkal-Gebirge zeugen davon, dass bereits 2000 vor Chr. Menschen dort gelebt haben. Ein großes Erdbeben im Jahr 1966 zerstörte erhebliche Teile der Stadt. Dies nutzen die Stadtplaner, ihre Vision einer neuen Stadt als Symbol sowjetischer Modernität in Asien umzusetzen. Heute gibt eine Mischung aus breiten Boulevards, überdimensionierten Gebäuden aus der Sowjetzeit, rekonstruierten Bereichen der Altstadt mit verwinkelten Gassen, Lehmziegelhäusern, Moscheen und Medressen. F/A

3. Tag: Taschkent

Nach dem Frühstück geht es weiter mit der Entdeckungstour durch Taschkent. Bummeln Sie durch ein Labyrinth aus Lehmhäusern aus dem 19. Jahrhundert zum Khast Iman Platz. Hier sehen Sie die ältesten Sehenswürdigkeiten Taschkents: die Barak-Khan-Medrese und das Kaffal-Shashi-Mausoleum aus dem 16. Jahrhundert. In der Tillya Sheikh Moschee wird der älteste Koran der Welt aus dem 7. Jh. aufbewahrt. Es sollen sogar einige von Mohammeds Haaren darin verankert sein. Die Kukeldash-Medrese ist eine der größten noch erhalten gebliebenen Koranschulen aus dem 16. Jh. Im Chorsu Basar können Sie den Händlern beim Verkauf von Gewürzen, Obst, Gemüse, getrockneten Früchten, Holzschnitzereien und Stickereien zusehen. Ein weiterer Höhepunkt bildet das Museum für Dekorative und Angewandte Kunst. In der aus dem Jahr 1907, die einem aus Russland verbannten Kaufmann und Diplomaten gehörte und als Meisterwerk der Architektur und Kunst der damaligen Zeit gilt, haben bedeutende Künstler Usbekistans mitgearbeitet. Hier kann man Kunsthandwerk aus dem 19. und 20. Jahrhundert bewundern: Keramik und Porzellan, Metallgefäße und anderer Kunstwerke aus Metall, Stoffe, Stickereien und kostbare Wandbehänge mit farbenprächtigen Mustern, Teppiche, Musikinstrument, Schmuckstücke und vieles mehr. Taschkent verfügt über die erste U-Bahn Zentralasiens. Jede Station hat ein anderes Thema, einige mit zentralasiatischen Dekorationsmotiven, die russischen Palästen ähneln. Mit Granit und Marmor, Kronleuchtern und Mosaiken sind die Stationen auf Taschkents 3 Linien 'Kunstgalerien für die Menschen'. Zum Abendessen kehren Sie zurück in Ihr Hotel. F/A

4. Tag: Tschkent - Samarkand (ca. 300 km)

Heute führt Sie die Rundreise weiter nach Samarkand. Samarkand ist das Sinnbild der Märchen aus Tausendundeiner Nacht. Der Registan Platz ist das Herzstück von Samarkand und das bekannteste Wahrzeichen der Stadt. Registan bedeutet nichts anderes als 'Sandplatz', da sich hier vor dem Bau der drei Medressen Ulug Bek, Tillya-Kori und Shir Dor ein öffentlicher Platz und Markt befunden hatte. Die Magie dieses Platzes ist über die Jahrhunderte erhalten geblieben. Anschließend wird Sie das Ulug Bek Observatorium faszinieren, das von Timurs Enkel Ulug Bek konzipiert wurde. Hier berechnete er die Länge des Jahres auf die Minute genau. F/A

5. Tag: Samarkand

Nach dem Frühstück werden Sie mit Ihrem Reiseleiter die weiteren Höhepunkte von Samarkand entdecken. Erkunden Sie das bunte Treiben auf dem Syab Basar und beobachten bunt gekleidete Frauen, die mit den usbekischen und tadschikischen Händlern um einen guten Preis feilschen. Danach geht es weiter zum Shah- i- Zinde Komplex. Dort erstreckt sich eine endlos erscheinende Reihe an Gräbern und mit blauen Kacheln verzierte Mausoleen zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit. Dahinter befindet sich der Friedhof, der seit dem 9. Jh. bis heute genutzt wird. Ein weiterer Höhepunkt der Stadtbesichtigung ist der Besuch der Bibi Khanum Moschee, die von Timur als größte Moschee der islamischen Welt gebaut wurde. Architekten aus Persien und Indien waren am Bau der Moschee beteiligt
Anschließend fahren Sie zum Dorf Koni Gil vor den Toren Samarkands. Hier sehen Sie in der Werkstatt von Abdurakhim Mukhtarov wie handgefertigtes Papier nach alt überlieferter Tradition hergestellt wird. Das Abendessen findet landestypisch in einem Privathaus statt. F/A

6. Tag: Samarkand - Gijduvan - Bukhara

Die Fahrt führt Sie heute durch die steppenähnliche Landschaft der 'roten' Wüste Kisilkum. Die Fahrtstrecke wird durch mehrere Stopps unterbrochen, um zu fotografieren oder sich die Füße zu vertreten. Zum Mittagessen halten Sie in Gijduvan. Hier besuchen Sie die Keramikwerkstatt der Familie Narzulaev, einige der bekanntesten Keramiker in Usbekistan. Sie besichtigen die Brennöfen und das Studio und genießen eine Mahlzeit im Showroom, wo handgemachte Keramik-Teller und -Schalen ausgestellt sind. Ankunft in Bukhara am späten Nachmittag. Bukhara ist eine Oase inmitten der Wüste mit einer gut erhaltenen Altstadt, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. F/M

7. Tag: Bukhara

Heute stehen die Höhepunkte der ca. 2000 Jahre alten Handelsstadt Bukhara auf dem Programm, deren Altstadt sich in den letzten zwei Jahrhunderten nicht sonderlich verändert hat. Nicht nur die Medressen am rechteckigen Teich Lyab-i-Khauz mit den Schatten spendenden Maulbeerbäumen werden Ihnen den Reiz der Stadt vermitteln, sondern auch die überdachten Basare, die Medrese Kukeldash aus dem Jahre 1417 und die Kalon Moschee, die zweitgrößte Moschee Zentralasiens aus dem 12. Jh. Das beeindruckende über 50m hohe Minarett der Kalon Moschee wird durch 14 Bänder aus Ziegeln und im oberen Bereich durch eine traditionelle Stalaktiten-Formation verziert. Sie besuchen auch das Ismael Samani Mausoleum, die Ruhestätte des Gründers der persischen Samaniden-Dynastie, das bis ins 20. Jh. vom Wüstensand begraben war. F/M

8. Tag: Bukhara

Ein kleines Stück außerhalb der Stadt befindet sich der Palast des Mondes und der Sterne, oder der Sommerpalast des letzten Emir von Buchara. Der Palast wurde um die Jahrhundertwende für den Emir erbaut. Die Russen übernahmen die Kontrolle über Buchara. Dort befindet sich auch das Museum of National Crafts. Hier finden Sie eine wundervolle Auswahl an Suzani (bestickte Bettdecken) für die Usbekistan bekannt ist. Danach besuchen Sie das Bahauddin Naqshband Mausoleum. Er war ein Sufi-Mystiker des 14. Jahrhunderts und Gründer des Naqshbandi-Ordens von Sufis. Sein Mausoleumkomplex wuchs von einem einfachen Grab, über eine Herberge für Derwische auf der Durchreise im 16. Jahrhundert, dann zu einem spirituellen Komplex im 17. Jahrhundert, dem im 18. Jahrhundert eine Moschee hinzugefügt wurde. Der Komplex wurde 1993 zur Feier des 675. Jahrestag der Geburt des Heiligen restauriert. Zum Abschluss sehen Sie die 'Chor Minor' Medresse aus dem frühen 19. Jahrhundert, deren vier schlanke, blaue Spitzminarette ihm seinen Namen geben. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur freien Verfügung. F/A

9. Tag: Bukhara - Taschkent

Nach dem Frühstück geht es zum Bahnhof, wo Sie den Zug nach Taschkent erreichen. Dort angekommen, werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht. F/M

10. Tag: Abreise

Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. F

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, A=Abendessen)

Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Im Herzen der usbekischen Stadt Samarkand befindet sich einer der prächtigsten Plätze ganz Mittelasiens, der Registan oder auch Registan-Platz. Sein Name bedeutet übersetzt so viel wie „sandiger Platz“. Der weit angelegte Platz wird von drei imposanten Bauwerken eingeschlossen, zur Linken von der Ulugbek-Medresse, zur Rechten von der Sher-Dor-Medresse und in der Mitte von der Tilya-Kori-Medresse mit dazu gehöriger Moschee.

Dieses atemberaubende und bezaubernde Ensemble herausragender Architektur bildet nicht nur das Herz des antiken Samarkands sondern ist auch eine der beliebtesten Touristenattraktionen der Stadt. Der Registan versprüht wie viele andere Plätze in Usbekistan auch den romantischen und faszinierenden Zauber aus „1000 und einer Nacht“.
Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der bezaubernden Stadt Samarkand gehört zweifelsohne die berühmte Bibi-Khanum-Moschee, auch Moschee Bibi Chanum oder Moschee Bibi Hanim genannt. Noch im 15. Jahrhundert zählte sie zu den prächtigsten und größten Moscheen der islamistischen Welt. Ab dem Ende des 16. Jahrhundert verfiel die Moschee allerdings. Erdbeben, Wetter und die Bewohner Samarkands machten sich an ihr zu schaffen.

Letzteres war besonders tragisch, denn auf der Suche nach Baumaterial plünderten die Bewohner die Ruine weshalb wichtige Einrichtungsgegenstände und ganze Marmorsäulen verschwanden. Bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts fristete diese einst grandiose und einzigartige Moschee ihr Dasein als Ruine, dann erst begann man mit einer großangelegten Restaurierung dieses imposanten Bauwerks. So können schon heute wieder einige bedeutende Teile der Moschee in ihrem restaurierten Zustand besichtigt werden.
Die Stadt Buchara, im Süden Usbekistans, gehört zu den bedeutendsten Städten des Landes, vor allem wegen ihrer zahlreichen imposanten und historisch wichtigen Bauwerke. Zu diesen historisch bedeutenden Gebäuden gehört auch das Samaniden Mausoleum, welches das älteste erhaltene Zeugnis islamischer Architektur ist und das in ganz Zentralasien. Zudem ist es auch das einzige noch bestehende Baudenkmal der Samaniden Dynastie.

Wann die reich verzierte Grabstätte Ismail Samanis entstand ist bis heute nicht genau geklärt, sicher ist, dass Ismail das damalige Chorasan von 900 bis 907 regierte, deshalb ist es nur logisch den Bau seines Mausoleums auf das 10. Jahrhundert zu datieren. Ein Grund warum das Samaniden Mausoleum so hervorragenden erhalten ist, ist der das es eine sehr lange Zeit unter mehreren Schichten Sand verborgen lag und erst im 20. Jahrhundert komplett freigelegt wurde.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Im Nordosten Usbekistans befindet sich Taschkent, die Hauptstadt des Landes, welche mit einer Fläche von knapp 335 km² und mehr als 2 Millionen Einwohnern zugleich auch die größte Stadt Usbekistans ist. 1966 wurde die heutige Metropole von einem starken Erdbeben erschüttert, durch den Wiederaufbau bekam die Stadt ein modernes Gesicht und gilt heute als sehr grüne und wasserreiche Stadt mit zahlreichen Parks und Springbrunnen.

In der Altstadt Taschkents findet man aber dennoch den einstigen orientalischen Flair und zahlreiche historische Bauwerke wie beispielsweise die eindrucksvolle Kukeldash-Madrasa. Zu den modernen Wahrzeichen der Stadt gehört der imposante Fernsehturm. Einige weitere sehenswerte Bauwerke ist das pittoreske Timuriden-Museum und das herrliche Theatergebäude.
Zu den meistbesuchten und historisch wichtigsten Städten in Usbekistan gehört zweifelsohne auch das märchenhafte Samarkand. Die Stadt im Osten des Landes befindet sich direkt an den westlichen Ausläufern des Alai Gebirges und somit rund 700 Meter über dem Meeresspiegel. Der Name Samarkand kommt aus dem Sogdischen und bedeutet so viel wie „steinerne Stadt“.

In Samarkand kann man bis heute den orientalischen Charme aus längst vergangenen Zeiten erleben, anders als in vielen anderen usbekischen Städten, in denen die Moderne die Überhand gewonnen hat. Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören die Bibi-Khanum Moschee, der bekannte Registanplatz mit den umliegenden Medressen wie beispielsweise der malerischen Sher-Dor-Madrasa ebenso wie das Gur-Emir Mausoleum und das Schahi-Sinda-Ensemble.
Timurs
Bilder:
Zu den bedeutendsten Städten Usbekistans gehört die reizvolle Metropole Buchara, auch als Buxoro bekannt. Diese befindet sich im Südosten des Landes und zählt rund 240.000 Einwohner. Vor allem die Altstadt Buxoros ist bemerkenswert, wegen ihrer zahlreichen imposanten Bauwerke darunter viele Moscheen und Madaris („Ort des Lernens“, islamische Hochschulen), gehört sie seit 1993 zum UNESCO Weltkulturerbe.

Das älteste erhaltene Gebäude der Stadt ist das Mausoleum der Samaniden, welches aus dem 10. Jahrhundert stammt. Weitere beeindruckende Bauwerke Buxoros sind das Kalon Minarett, die Zitadelle Ark und der Sommerpalast des letzten Emirs Bucharas, letzterer befindet sich etwas außerhalb der Stadt. Auch die Basare, welche teilweise noch aus dem 16. Jahrhundert stammen, sind in jedem einen Besuch wert.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Usbekistan (UZ)
Usbekistan
Für viele ist Usbekistan auch das „Herz Zentralasiens“, denn es ist das kulturhistorische Kernstück Zentralasiens. Das Land ist sehr reich an Geschichte und Kultur, so zogen hier schon die einstigen Karawanen der Großen Seidenstraßen durch und auch Alexander der Große führte sein Heer auf dem Weg nach Indien durch Usbekistan. Eine besonders beliebte Region im Land ist das Städte-Dreieck Chiwa – Buchara – Samarkand. In diesen sogenannten „Märchenstädten“ gibt es unzählige eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten wie den Palast Tasch-Hauli, die Altstadt Itchan-Kala, die Zitadelle Buchara, den Kalyan Komplex, das Bibi-Khanum-Mausoleum und den Registanplatz mit seinen angrenzenden Medressen.
Die Hauptstadt Usbekistans ist Taschkent. Diese pulsierende Metropole ist das Herz des Landes und beeindruckt ihre Besucher mit zahlreichen Attraktionen wie dem Timuriden-Museum, dem Denkmal des Eroberers Amir Timur und der christlichen Kirche. Doch trotz der vielen kulturellen Sehenswürdigkeiten ist die Stadt auch sehr zukunftsorientiert und von vielen modernen und beeindruckenden Gebäuden durchzogen. Aber nicht nur Kultur- und Geschichtsinteressierte wird Usbekistan begeistern, auch für Wanderer, Aktivurlauber und Naturfreunde hat das Land einiges zu bieten. So führen zahlreiche Reisen nicht nur zu den kulturellen Höhepunkten sonder auch in die atemberaubende Natur des Landes. Beispielsweise in das Nurata-Gebirge. Somit zeigt sich „das Herz Zentralasiens“ unglaublich vielfältig und begeistert viele Reisende, egal was sie im Urlaub suchen.
beste Reisezeit:
April bis Juni und September bis November
 

Klima:
Es herrscht Kontinentalklima mit sehr hohen Temperaturen im Süden und sehr niedrigen Temperaturen im Norden. 

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/usbekistansicherheit/206790

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Som = 100 Tiyin


Flugdauer:
ca. 6 Stunden und 30 Minuten (nonstop)


Ortszeit:
MEZ +4h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +3h 


Gut zu wissen:
Der Großteil der Bevölkerung in Usbekistan sind Muslime. Kurze Hosen sollten nach Möglichkeit gar nicht getragen werden.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.


Beliebte verwandte Reisen:

Usbekistan - Höhepunkte
Usbekistan Rundreise
Kleine Gruppe
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
11 Tage Rundreise durch Usbekistan
ab 1.999 € pro Person
Usbekistan zum Kennenlernen
Usbekistan Rundreise
Inklusive Flug
8 Tage Rundreise durch Usbekistan
ab 1.495 € pro Person
Orient pur
Tadschikistan/Usbekistan Rundreise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
17 Tage Rundreise durch Usbekistan
ab 2.770 € pro Person
Zauber der Seidenstraße
Usbekistan Rundreise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
11 Tage Rundreise durch Usbekistan
ab 2.025 € pro Person