Inklusive Flug
Keine Anzahlung
  • 5-tägige Standortrundreise Madrid
  • Besichtigung verschiedener Meisterwerke im Prado
  • Bestaunen Sie die unendliche Weite des Klosterpalastes El Escorial
ab 1.295 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

5 Tage Madrid - Spaniens Hauptstadt versprüht königliche Atmosphäre und überschäumende Lebenslust. Ob sie ihre Fußballstars auf den Rasen schickt, in die Calle Serrano zum Einkaufen lockt oder in Tapasbars zu Fleischbällchen, knusprigen Sardellen und anderen herzhaft-feinen Kleinigkeiten verführt. Im Viersternehotel Opera im zentralen Viertel der Altstadt sind Sie am Puls der Metropole, nah beim Königspalast. Den Escorial erleben Sie aus der Nähe und aus königlicher Perspektive, im Prado stehen Sie ehrfürchtig vor den lohnendsten Werken und auf Wunsch besichtigen Sie die alte Königsstadt Toledo. Nach Picasso und El Greco am Abend noch raus? Ihre Studiosus-Reiseleiterin weiß, wohin: ins Herz der Stadt auf die monumentale Plaza Mayor. Oder lieber zur herrlichen Plaza Santa Ana?
1. Tag: Bienvenido a Madrid!
Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen. Im Laufe des Tages Anreise nach Madrid. Ein Vertreter von Studiosus sorgt für den Transfer zum Hotel, wo Ihre Reiseleiterin Sie empfängt. Ein Erlebnis ist schon der erste Spaziergang aller bereits anwesenden Gäste spätnachmittags zur herrschaftlichen Plaza Mayor. Danach haben Sie Zeit für sich, vielleicht einen ersten Café con Leche oder eine Copa de Vino?
2. Tag: Kunstvolle Metropole
Ein Tag voller Kunst! Aber welche? Mehr als 3000 Gemälde und 5000 Zeichnungen - am Vormittag widmen wir uns im Prado den Klassikern der spanischen Malerei von El Greco bis Goya. Gut zu wissen: Ihre Reiseleiterin hat einen Plan und lotst Sie von Meisterwerk zu Meisterwerk. Nach einem gemeinsamen Mittagessen mit spanischen Köstlichkeiten, Tapas & Co. wenden wir uns im Königin-Sofia-Museum am Nachmittag der spanischen Moderne zu – Miró, Dalí und Picassos "Guernica". Zwischen Plaza Mayor und Puerta del Sol genießen wir anschließend das Hauptstadtleben. Vielleicht starten Sie hier am späten Nachmittag Ihr persönliches Programm? Auf in die Altstadt, vamos!
3. Tag: Toledo oder freie Zeit
Zeit zum Bummeln, Shoppen, Genießen – oder spielt sogar Real Madrid? Ein freier Tag für eigene Erkundungen! Wer mag, begleitet die Reiseleiterin auf einen ganztägigen Ausflug (80 €) in die alte Königsstadt Toledo (UNESCO-Welterbe). Wenig scheint sich geändert zu haben, seit El Greco die Stadtansicht auf einem Gemälde festhielt. Bei unserem Rundgang besichtigen wir die Kathedrale, die Kirche Santo Tomé, das Kloster San Juan de los Reyes und eine ehemalige Synagoge. Fahrtstrecke 160 km.
4. Tag: Escorial mit Logenplatz
Vormittags besuchen wir bequem per Bus den gewaltigen Klosterpalast El Escorial (UNESCO-Welterbe). Auf den Spuren Philipps II. besichtigen wir das Zentrum seines Imperiums. Um das größte Renaissancegebäude der Welt angemessen betrachten zu können, muss man den Platz mit dem besten Blick kennen - Ihre Reiseleiterin weiß, wo der ist. Ein royaler Anblick! Nur noch schöner, wenn dort Spaniens Renaissancemeister Cristóbal de Morales erklingt. 100 km. Den Nachmittag gestalten Sie auf eigene Faust, vielleicht auf der Shoppingmeile Calle Serrano oder im Retiro-Park?
5. Tag: Adiós, Espana!
Sie haben noch etwas Zeit bis zur Abreise? Dann fahren Sie doch mit der Gondelbahn zum Park Casa de Campo hinüber und werfen Sie noch einen Abschiedsblick auf die Stadt. Bei Buchung mit Flug im Laufe des Tages Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.
(F=Frühstück, M=Mittag)

Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
La Seu liegt direkt in der Hafenstadt Palma de Mallorca und ist vor allem für die prächtige Größe und den gotischen Stil bekannt. Der Grundstein für den Erbau der Kathedrale wurde im Jahre 1230 gesetzt. Damals war allerdings eine Moschee geplant. Nachdem eine Fertigstellung dieser nicht mehr erfolgte, wurde etwa 100 Jahre später eine Kathedrale darauf erbaut, die der königlichen Familie von Mallorca als Mausoleum dienen sollte. Der Bau der Kathedrale La Seu wurde erst gegen Ende des 16. Jahrhunderts abgeschlossen. Erst etwa 20 Jahre später, Anfang des 17. Jahrhunderts, wurde diese geweiht. Die Hauptfassade der La Seu wurde Anfang des 20. Jahrhunderts fertiggestellt.
Die Kathedrale La Seu hat eine Länge von fast 110 Metern und eine Breite von über 30 Metern. Alleine das Hauptschiff der mächtigen Kathedrale weist eine Länge von fast 80 Meter auf. Besonders charakteristisch für La Seu sind die insgesamt 14 Pfeiler, die sich aus der Decke in den Himmel strecken. Sie erreichen eine Höhe von fast 45 Metern und ersetzen einen eigentlichen Hauptturm, den es bei der Kathedrale La Seu nicht gibt. Das große Rundfenster der Kathedrale wurde Ende des 14. Jahrhunderts gebaut und etwa 200 Jahre später verglast und weist eine Gesamtfläche von fast 100 Quadratmetern auf. Es ist auch als „größte gotische Rosette der Welt“ bekannt.
Der Hauptbaustil der Kathedrale wurde in den vergangen Jahrhunderten durch zahlreiche andere Baustile beeinflusst. Die Spätgotik, der platereske Stil und viele Barockelemente, machen die Kathedrale La Seu zu einem sehr beliebten Reiseziel für Interessierte und Historiker. Vor allem auch die Mitarbeit des bekannten Architekten Gaudì, welcher Anfang des 20. Jahrhunderts bei der Renovierung im Chorraum mitwirkte, macht diese Sakralbaut zu etwas ganz besonderem. Die Kathedrale kann das ganze Jahr über besucht und besichtigt werden. Auch der große Platz vor der La Seu ist sehr bekannt und Treffpunkt für viele Veranstaltungen.
Die Kirche Santo Tomé in Toledo existiert bereits seit dem 12. Jahrhundert, wurde allerdings im 14. Jahrhundert umgebaut. Sie verfügt hat einen quadratischen Grundriss. Eine Besonderheit ist, dass es in der Kirche einen Saal gibt, welcher das berühmteste Werk von El Greco beheimatet, nämlich die Beerdigung des Grafen Orgaz. Es stellt das während der Beerdigung geschehene Wunder dar, welches besagt, dass Saint Augustinus sowie Saint Stephan aus dem Himmel heruntergekommen sind, um den Grafen zu begraben.
Im oberen Abschnitt des Mudejarturmes der Kirche sind unterschiedliche Hufeisenbögen eingelassen, welche den Turm besonders interessant wirken lassen, da diese in Zweier- oder Dreiergruppen angeordnet sind.
Das Franziskanerkloster San Juan de los Reyes in Toledo stammt aus dem 16. sowie 17. Jahrhundert. Es wurde von katholischen Königen als Dank für den Sieg über die Portugiesen gestiftet. Der Stil des Klosters ist eine Mischung aus Spätgotik sowie Mudejar. Die Bauform des Klosters ist klar strukturiert, es verfügt über eine achteckige Laternenkuppel und eine steinerne Balustrade. Das Nordportal stellt Johannes den Täufer dar, welcher von Heiligen des Franziskanerordens umgeben ist. Der Kreuzgang ist zweistöckig mit spätgotischen Arkaden. Hier sind Wasserspeier zu besichtigen, die dargestellt werden und seltsamerweise auch ein Dudelsackpfeifer. Im ersten Stock ist eine Decke im Mudejar-Stil vorhanden.
Bilder:
Eine ganz besondere Sehenswürdigkeit findet der Besucher in der Stadt El Escordial, die Klosteranlage. Diese nüchterne aber majestätische Anlage verfügt über 2000 Zimmer und eine Grundfläche von 33000 gm. Errichtet wurde die Anlage Ende des 15. Jahrhunderts auf Gesuch des Königs von Spanien, Philipp II. Das Renaissanceschloss ist das größte Weltweit und beherbergt neben dem Kloster eine Bibliothek, eine Schule und eine Kirche. Ebenfalls findet man ein Museum und die Grabstätte der Habsburger in Spanien. Der königliche Palast ist im Desornamentado-Stils erbaut und Unesco Weltkulturerbe. Von Silla de Felipe II hat der Besucher einen atemberaubenden Blick über die gesamte Anlage.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Madrid ist die Hauptstadt Spaniens und hat etwa 3,3 Millionen Einwohner. Nicht nur politisch und kulturell steht Madrid im Mittelpunkt von Spanien, sondern auch geografisch. Mit einer Höhe von 667 Metern ü. NN ist sie die höchstgelegene Hauptstadt Europas. Sie liegt in der historischen Landschaft Kastilien auf der Hochebene Meseta. Nordwestlich befindet sich die Sierra de Guatarrama die 2429 Meter hoch aufragt. Vom Osten, durch das Tal des Henares kommt der Besucher über die Eisen- oder Autobahnen von Saragossa und Barcelona aus in die Hauptstadt Spaniens.
Madrid besteht aus 21 Stadtbezirken, die wiederum in verschiedene Barrios (Stadtteile) aufgegliedert sind. In vielen dieser Barrios findet der Besucher historische Bauten, bekannte Plätze und Museen. Auch sechs Universitäten, Hochschulen und viele Kultureinrichtungen befinden sich in Madrid. Viele großzügige Anlagen und weitläufige Parks prägen auch das Bild von der Hauptstadt Spaniens. Da wäre erst mal der Königspalast, der große Ausmaße hat und von einem weitläufigen Platz von der Straße getrennt ist. Auch den Plaza Mayor muss man erwähnen, der mitten in der Stadt als rechteckiger Platz von viergeschossigen Wohngebäuden umgeben ist, deren viele Balkone auf den Platz schauen.
Dann darf man natürlich nicht die Gotteshäuser vergessen, wie zum Beispiel die Almudena Kathedrale, die vom 18. Jahrhundert bis 1993 gebaut wurde. Sie befindet sich in der Nähe des Königspalastes. Das Innere der Kathedrale ist einzigartig modern gestaltet. 2004 hat der Kronprinz Felipe von Spanien seine Frau Letizia in der Almudena Kathedrale geheiratet. Natürlich findet man in Madrid viele alte Kirchen, die sehenswert sind.
Die spanische Hauptstadt kann mit vielen Plätzen aufwarten, an denen der Besucher Sehenswürdigkeiten findet, wie beispielsweise Plaza de Cibeles. Hier ist zum einen der Kybelebrunnen, dann das Rathaus sowie die Banco de Espana. Auf dieser Plaza werden auch die Meisterschaftsfeiern von dem Fußballverein Real Madrid abgehalten. Oder Gran Via mit seinen Kinos.
Bilder:
Die Stadt Toledo, welche Hauptstadt der gleichnamigen Provinz ist, befindet sich etwa fünfundsechzig Kilometer südwestlich von Madrid und liegt am Fluss Tajo. Sie gehört, wie Segovia und Ávila, zu den historischen Metropolen im Umkreis der spanischen Hauptstadt. Hier ist eine mittelalterliche Brücke vorhanden, welche die Querung über den Fluss bildet.

Mitte der Achtziger Jahre wurde die sehenswerte Altstadt mit der Kathedrale Santa Maria und dem Alcázar in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Weiterhin gehören diverse Kirchen, Museen sowie ein Kloster dazu. Der Hauptzugang nach Toledo war seinerzeit die Puente de Alcántara und wurde später durch die Puente de San Martin ergänzt.
Bilder:
Die Stadt El Escorial in der Region Madrids gelegen ist einer der meistbesuchten Orte in dieser Region. Dieser malerische Ort ungefähr 45 Kilometer entfernt von der Hauptstadt Madrid gelegen lädt zu unzähligen Sehenswürdigkeiten ein.  Auf Spanisch wird er Real Sitio de San Lorenza de El Escorial genannt und befindet sich in 1028 Meter über dem Meeresspiegel. Die Stadt El Escordial liegt inmitten einer herben Landschaft eingebettet in dem schönsten Landstrich des Landes und bietet dem Besucher ganzjährig einen abwechslungsreichen und vor allem interessanten Veranstaltungskalender. Ob Architektur, Wanderungen mit Aussichtspunkt oder Wintersport, für jeden Besucher hat El Escorial etwas zu bieten.
Bilder:
Palma liegt direkt auf der berühmten Ferieninsel Mallorca und ist zugleich die Hauptstadt der Balearen Insel. Zudem ist Palma de Mallorca das Versorgungszentrum der gesamten Balearen Inselgruppe und hat den größten Hafen und den größte Flughafen auf zuweisen. Das Stadtgebiet erstreckt sich auf eine Fläche von knapp 210 Quadratkilometer und beheimatet über 400 Tausend Einwohner. Ein großer Teil davon sind Zuwanderer, die die Balearenstadt in den letzen Jahren zur Wahlheimat gemacht haben. Palma ist in die Kernstadt und in weitere 30 Orte unterteilt. Die schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt sind die Kathedrale „La Seu“ und viele andere hübsche Sakralbauten in und um Palma.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Spanien (ES)
Spanien
Spanien gilt als das zweitbeliebtestes Urlaubsziel weltweit. Vor allem Regionen wie die Pyrenäen, die Balearen, die Kanarischen Inseln oder die Costa Brava zählen zu den meistbesuchten Reisezielen.

Mehrheitlich stehen Badeurlaube an den Küsten Spaniens hoch im Kurs. Gerade wegen der traumhaften Strände, der relaxten Atmosphäre, dem herrlichen Klimas, der ausgesprochenen Gastfreundschaft sowie der pittoresken Landschaften.

Doch in dem Land, welches den größten Teil der Iberischen Halbinsel einnimmt, steht nicht nur Baden hoch im Kurs. Auch ein Besuch der zahlreichen eindrucksvollen Städte sollte während eines Aufenthaltes in Spanien eingeplant werden. Beispielsweise in der Hauptstadt Madrid, welche für ihre Besucher Sehenswürdigkeiten wie den Plaza Mayor, den Königspalast, die Almudena Kathedrale oder den Templo de Debod bereit hält. Eine weitere pulsierende Metropole Spaniens ist Barcelona, hier sind die Sagrada Familia, die Casa Mila, der Arc de Triomf oder auch die Kirche Santa Maria del Mar zu Hause. Weitere bedeutende Attraktionen und Sehenswürdigkeiten sind die Kathedrale von Santiago de Compostela, die Basilica del Pilar in Saragossa oder das futuristisch anmutende Guggenheim-Museum in Bilbao.

Auch die vielfältige Flora und Fauna Spaniens sollte während eines Aufenthaltes erkundet werden. Beispiele für einheimische Tierarten Spaniens sind der Iberische Wolf oder auch der Pardelluchs.

Beste Reisezeit:
April bis Oktober

Klima:
Übergang zwischen gemäßigtem Klima (im Norden) und trockenem heißem Klima (im
Süden).

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/spaniensicherheit/210534

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 
Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 30 Minuten
 
Ortszeit:
MEZ (Kanarische Inseln: MEZ -1h)

Gut zu wissen:
Grundkenntnisse im Spanischen sind besonders hilfreich, da Spanier selten eine Fremdsprache sprechen. Auf Pünktlichkeit wird kaum Wert gelegt.

Man sollte niemals schlecht über spanische Traditionen wie beispielsweise den Stierkampf sprechen. Das ist unhöflich und gilt als Beleidigung.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Pulsierendes Madrid
Spanien Rundreise
Inklusive Flug
5 Tage Rundreise durch Spanien
ab 895 € pro Person
Teneriffas Norden – Geheimtipps Berge & Meer
8 Tage Rundreise durch Spanien
ab 1.398 € pro Person
Lanzarote, Fuerteventura, Los Lobos & La Graciosa
15 Tage Rundreise durch Spanien
ab 1.975 € pro Person
Kulturwandern rund um Palma de Mallorca
8 Tage Rundreise durch Spanien
ab 1.468 € pro Person