Empfehlung der Redaktion
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
  • 8-tägige Busrundreise durch Albanien & Nordmazedonien
  • Bei einer Weinverkostung den Geschmack der Weine aus der Region genießen
  • Frühbuchervorteil bis 31.12.2020, 100 € Rabatt p.P.
ab 1.199 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Ein Geheimtipp für Naturfreunde, Kulturliebhaber und Wein-Gourmets! Wein ist ein wichtiger Bestandteil des nordmazedonischen Alltags. Kosten Sie die Vielfalt der lokalen Weinarten.
1. Tag - Anreise
Flug von Deutschland nach Tirana. Empfang durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Hotel in Tirana.

2. Tag - Tirana - Sv. Naum - Struga (ca. 180 km)
Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine ausführliche Stadtbesichtigung in der Hauptstadt Albaniens. Sie sehen unter anderem den Skanderbeg-Platz mit seinen italienischen Prachtbauten und dem ehemaligen Amtssitz von Envher Hoxher. Im Anschluss fahren Sie weiter zur nordmazedonischen Grenze und besuchen das Kloster Sveti Naum, das wohl wichtigste Heiligtum der orthodoxen Kirche. Danach unternehmen Sie eine Ruderbootsfahrt, bevor Sie am Nachmittag Ohrid erreichen und die erste Weinverkostung genießen können. Die Villa & Winery Mal Sv. Kliment ist eine Boutique-Weinkellerei, die traditionelle Weine aus der Region Ohrid herstellt. Die Weinprobe findet in der Altstadt statt, direkt gegenüber der kleinen Kirche Mal Sv. Kliment aus dem 14. Jahrhundert. Im Anschluss Fahrt zu ihrem Hotel in Struga.

3. Tag - Struga - Mavrovo - Skopje (ca. 190 km)
Heute fahren Sie in die nordmazedonische Hauptstadt. Beim Besuch des Nationalpark Mavrovo bestaunen Sie die einzigartige Bergwelt. Auf dem Weg besuchen Sie das Kloster Sv. Jovan Bigorski, bevor Sie weiter Richtung Skopje fahren. Nach Ihrer Ankunft besichtigen Sie die Altstadt mit der Festung Kale und dem großen Bazar. Anschließend werden Sie in Ihr Hotel gebracht, bevor Sie am Abend ein typisch nordmazedonisches Abendessen mit Musik in einem Restaurant erwartet.

4. Tag - Skopje - Stobi - Štip - Berovo (ca. 230 km)
Am Vormittag erfolgt der zweite Teil der Stadtbesichtigung von Skopje mit der Neustadt. Sie sehen unter anderem den Alexander-Brunnen und das Mutter-Theresa-Haus. Im Anschluss geht weiter Richtung Süden zu den Ausgrabungen von Stobi. Danach verkosten Sie bei einer weiteren Weinprobe die hervorragenden nordmazedonischen Weine mit anschließendem Mittagessen. Auf dem Weg ganz in den Osten des Landes stoppen Sie in der Stadt Štip. Die osmanisch geprägte Altstadt bietet einige Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel den Uhrturm aus dem Jahr 1650. Abendessen und Übernachtung in Berovo.

5. Tag - Berovo - Strumica (ca. 55 km)
Vormittags unternehmen Sie eine kleine Wanderung in Berovo rund um den Berovo-See (ca. 5 km). Danach besuchen Sie eine Schaffarm, wo Sie den frisch hergestellten Käse verkosten können. Am Mittag erreichen Sie das Weingut in der Nähe von Strumica. Hier genießen Sie erneut die verschiedenen Weine der Region und ein Mittagessen. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Ausflug mit dem Traktor (wetterabhängig) in die umliegenden Weinberge. Abendessen und Übernachtung in Strumica.

6. Tag - Strumica - Kavadarci - Bitola (ca. 175 km)
Nach dem Frühstück besichtigen Sie die Wasserfälle nahe Strumica inklusive einer kleinen Wanderung (ca. 2 km). Danach geht es in die Weinstadt Kavadarci. Hier erwartet Sie eine weitere Weinverkostung und ein Mittagessen. Anschließend Weiterfahrt nach Bitola, wo Abendessen und Übernachtung erfolgen.

7. Tag - Bitola - Ohrid (ca. 70 km)
Heute besichtigen Sie die Stadt Bitola, die einst Stadt der Diplomatie im osmanischen Reich war. In der Nähe der Stadt befinden sich die Ausgrabungen Herakleia Lynkestis, einst gegründet von Philipp II. von Nordmazedonien. Danach Fahrt zum berühmten Ohridsee. Er gilt als ältester und tiefster See Europas. Sowohl die Stadt als auch der See sind Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Sie erkunden die Stadt zu Fuß und sehen Highlights wie die Festung des König Samuel, die Kirche Sv. Periblebtos oder Sv. Sofija. Am Mittag haben Sie Zeit für eigene Erkundungen.

8. Tag - Abreise
Transfer zum Flughafen Tirana und Rückflug nach Deutschland.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Skopje
Berovo
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Albanien
Albanien, das Land im Südosten Europas an der Mittelmeerküste, ist besonders für Wanderfreunde und Aktivurlauber ein Paradies. Die albanische Natur ist einfach traumhaft schön und sehr malerisch.
Sanfte, teils grün bewachsene Hügel, tiefblaue Seen, tiefe Wälder und ausgedehnte Felder und Wiesen machen das Wandern in Albanien zu einem echten Genuss. Nicht zu vergessen die Albanischen Alpen, ein Eldorado für Bergsteiger, und natürlich die Adriaküste mit ihren zahlreichen feinsandigen Traumstränden, welche Sonnenanbeter, Badetouristen und Wassersportler magisch anzieht. Albanien verfügt über eine sehr einzigartige Flora und Fauna, was das Land zu einem der artenreichsten in ganz Europa macht.

Besonders beeindruckend ist auch die vielfältige Kultur und die bis heute lebendige Folklore.
Auf einer Reise durch Albanien wird man in jedem Fall mit dem traditionellen Tanz, Gesang und der Musik in Berührung kommen

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Landes zählen die antike illyrische Stadt Butrint, die albanisch-orthodoxe Kathedrale in Pogradec, die Ebu Bekr-Moschee in Shkodra und die katholische Shën Pali-Kathedrale in der albanischen Hauptstadt Tirana.

Albanien hat in jedem Fall das Potential eines der Top-Reiseländer in Europa zu werden.

Beste Reisezeit:
Für einen Badeurlaub eignen sich die Monate Mai, Juni und September am besten. Zu der Zeit erwarten einen sommerliche, aber nicht zu heiße, Temperaturen und geringe Niederschläge.
Plant man eine Rundreise an der Küste sollte man dafür das Frühjahr wählen, da im März/April schon sehr angenehme, milde Temperaturen vorherrschen.
 
Klima:
In Albanien herrscht ein angenehm mediterranes Klima. Im Sommer kann es im Landesinneren sehr heiß werden, die Küstenregionen sind im Vergleich kühler. Zwischen November und März fällt in den Höhenlagen Schnee, im Landesinneren eher Regen. Frost gibt es eher selten.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/albaniensicherheit/216248

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Lek = 100 Qindarka

Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 30 Minuten

Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
Der Kanun ist das traditionelle albanische Gewohnheitsrecht, von diesem Kenntnis zu haben ist unentbehrlich.

Legere Kleidung ist hier üblich. Männer können sowohl am Strand als auch in der Stadt kurze Hosen tragen. Ebenso ist es nicht mehr verpönt, wenn Frauen kurze Röcke tragen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Bilder:
Nordmazedonien
Das südosteuropäische Binnenland Mazedonien ist als Reiseland noch weitgehend unbekannt. Lediglich die Einheimischen und die Nachbarn aus Serbien wissen um die landschaftlichen Schönheiten, den kulturellen Reichtum und den hohen Erholungswert dieses beschaulichen Ländchens. Viele Griechenlandreisende beispielsweise nehmen Mazedonien nur als drückend heiße Transitetappe war. Dabei ist das Land so viel mehr und hat so einiges zu bieten. Beispielsweise seine Hauptstadt Skopje. Diese eindrucksvolle Stadt kann auf eine 1000 jährige Geschichte zurückblicken, sehenswerte und sehr bekannte Zeugen dieser langen und wechselhaften Geschichte sind beispielsweise die Burg Kale, das St.-Nikita-Kloster, die osmanische Steinbrücke, die zahlreichen Moscheen wie die Isa-Bey-Moschee und die Mustafa-Pascha-Moschee, sowie die Altstadt, das Millenniumskreuz und der Uhrturm von Skopje. Doch nicht nur in kultureller Hinsicht ist Mazedonien eine Reise wert, sondern auch in Hinblick auf seine atemberaubende Natur. Obwohl das Land keinen Zugang zum Meer hat, bietet es dennoch allerhand Möglichkeiten für Badetouristen. Die drei größten Seen des Landes bieten Badevergnügen und Erholung pur. Der größte und schönste von ihnen ist der Ohrid-See, dieser verfügt über kristallklares Wasser, feinsandige Strände und eine pittoreske Umgebung, kein Wunder, dass er von den meisten Touristen besucht wird. Die zwei anderen ebenfalls sehr empfehlenswerten und malerisch gelegenen Seen sind der Prespa-See und Dojran-See.
Doch nicht nur die unberührten Seen sprechen für einen ausgedehnteren Aufenthalt in Mazedonien sondern auch die imposanten Gebirgslandschaften, in welchen es sich im Sommer herrlich wandern und im Winter traumhaft Skifahren und Rodeln lässt. Hierin zeigt sich noch einmal die wunderbare Vielfältigkeit des Landes, welches es unbedingt zu erkunden gilt.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/mazedoniensicherheit/207612

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.


Beliebte verwandte Reisen:

Albaniens Kulturschätze bestaunen
8 Tage Rundreise durch Albanien
ab 799 € pro Person
Albaniens Kulturschätze bestaunen
15 Tage Rundreise durch Albanien
ab 1.099 € pro Person
Einzigartige Kombination aus Entspannung & Kultur
15 Tage Rundreise durch Albanien
ab 1.299 € pro Person
Mit der Kleingruppe Albanien erkunden
8 Tage Rundreise durch Albanien
ab 1.099 € pro Person