Unsere Empfehlung
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
Inklusive Badeaufenthalt
Wanderreise
Flexibler Stornieren
  • 13-tägige Erlebnisreise durch Jamaika
  • Reise in kleiner Gruppe in familiärer Atmosphäre
  • Wissenwertes über die Geschichte und Kultur Jamaikas
ab 3.390 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Montego Bay - Runaway Bay - Ocho Rios - Nine Miles - Port Antonio - Kingston - Port Royal - Blue Mountains - Treasure Beach - Negril
Jamaika ist nach Kuba und Hispaniola die drittgrößte Insel der Großen Antillen. Der Name ist abgeleitet von der Bezeichnung für Land der Quellen und des Holzes aus der Sprache der arawakischen Ureinwohner. Trotz der geringen Fläche der Insel findet man verschiedene Landschaftsformen. Im Osten erheben sich die Blue Mountains, deren höchster Punkt, der Blue Mountain Peak, 2256m erreicht. Im Westen fallen die weniger hohen Bergketten teils erst kurz vor der Küste steil ab, was wir gerade am Lover´s Leap eindrucksvoll bestaunen können. Jamaika ist von vielen Flüssen durchzogen, die sich in idyllischer Landschaft ihren Weg bahnen. Dies erleben wir hautnah auf unserer Fahrt auf einem kleinen Bambusfloß auf dem Rio Grande oder unserer Blackriver-Safari. Die freundliche Bevölkerung Jamaikas wird hauptsächlich von ehemaligen afrikanischen Sklaven gebildet.Touristisch wird Jamaika bislang im großen Stil in erster Linie von Kreuzfahrtschiffen besucht, die ihre Passagiere vormittags "ausspucken" und abends wieder mitnehmen. Amerikanische und kanadische Touristen schätzen die hervorragenden Hotels und Villen, wo man sich einquartieren und das karibische Lebensgefühl genießen kann. Wir möchten auf dieser Reise aber möglichst umfänglich die schönsten Seiten der Insel kennenlernen und dabei gerne von den üblichen Routen abweichen. Archäologische Stätten sucht man auf Jamaika vergebens, es ist die jüngere Geschichte und Kultur, mit der wir uns beschäftigen. So wollen wir u.a. auch ein wenig auf den Spuren des unvergessenen Bob Marley wandeln, der dem Reggae weltweit zu Bekanntheit verhalf und diesen bis heute zu einer beliebten Musik-Richtung werden ließ.
1. Tag: Hinflug - Montego Bay
Flug von Frankfurt nach Montego Bay. Nach Ankunft Transfer zum Hotel.
2. Tag: Montego Bay
Stadtrundfahrt in Montego Bay und anschließend Fahrt in die wunderschönen grünen Hügel und Erkundung des ländlichen jamaikanischen Dorflebens „Mountain Vibes“. Wir spazieren auf einer lokalen Farm, probieren einige Früchte, besuchen die Anglikanische Kirche, treffen ein paar neugierige Schulkinder und werden eins mit der Gemeinde. Wir schlendern im Garten eines Great-Hauses und probieren das warme Gebäck frisch aus dem Ofen. Wer möchte, kann seine jamaikanische Frisur im Schönheitssalon bekommen und zum Abschluss genießen wir den Geschmack des echten jamaikanischen Jerk im Barbecue Center. Der Rest des ersten Tages steht zur freien Verfügung.
F
3. Tag: Montego Bay - Runaway Bay
Fahrt auf der Küstenstraße zum Besuch des Plantagenhauses Greenwood Great House. Ein Rundgang durch die alte „Sugar Town“ Falmouth, die durch ihre historische Vergangenheit und ihre kolonialen Gebäude, von denen einige noch in sehr gutem Zustand sind, zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurde. Schließlich besuchen wir noch den Columbus Park, ein Freilichtmuseum in Discovery Bay.
F
4. Tag: Ocho Rios
Heute entdecken wir das Hinterland der jamaikanischen Nordküste und schlendern über den lokalen Markt von Brown’s Town. Die fröhlichen Marktverkäufer bieten verschiedene frische Früchte und Gemüse an. Anschließend besuchen wir Nine Miles, das Dorf in dem die Reggae-Ikone Bob Marley geboren und begraben ist. Ein Rasta-Reiseführer nimmt uns mit auf eine Reise durch das Leben von Bob Marley. Er zeigt wie Bob Inspiration gesucht hat, während er mit seinen Dreadlocks auf dem bekannten Rock Kissen lag. Malerische Bergstraßen führen uns nach Fern Gully, einen großen grünen Tunnel von Farnen und anderen Pflanzen. Auf dem Rückweg besuchen wir die Dunn's River Falls, einen der schönsten Wasserfälle der Erde, den man mit einem Führer besteigen kann. Schattiert von Regenwald klettert man im kühlen Wasser 180 Meter bis in die Kalksteinebene.
F
5. Tag: Runaway Bay - Port Antonio
Zuerst besuchen wir Sun Valley, einen speziellen Obstgarten. Während der Tour auf der kleinen Plantage können wir eine Fülle an Obst und frischen Säften probieren. Anschließend besuchen wir die Maroons, die Nachfahren der ersten Sklaven aus Afrika. Mit Tanz und Gesang bringen sie ihre Kultur und Geschichte näher. Eine Erfrischung finden wir in der idyllischen Blauen Lagune. Fakultativ ist eine Bootsfahrt, entlang der Küste von Portland mit ihren wunderschönen Häusern, möglich.
F
6. Tag: Port Antonio
Vormittags geht es zum jamaikanischen Rafting auf dem Rio Grande. Während der „Kapitän“ das Bambusfloß den ruhigen Strom entlang steuert, kann man die Schönheit der Uferlandschaft mit herrlichem Blick auf die Blue Mountains genießen. Unterwegs Möglichkeit zum Baden im Fluss. Anschließend ein Gang über den lokalen Markt in Port Antonio und durch das koloniale Thitchfield, wo es alte Holzhäuser zu bewundern gibt. Zum Ausklang des Tages entspannen wir im Frenchmen´s Cove, einer traumhaften Badebucht.
F
7. Tag: Port Antonio - Kingston / Port Royal
Morgens Fahrt durch tropischen Regenwald zu den schönen, durch den Film „Cocktail“ mit Tom Cruise bekannten Reach-Wasserfällen. In einem der Naturpools Gelegenheit zum Baden. Anschl. Weiterfahrt via Morant Bay nach Kingston. Wir laufen durch Port Royal, die „Fluch der Karibik“-Stadt, besuchen optional die Festung und genießen den Blick über die Hauptstadt und die Blue Mountains. Ein Besuch des Fischrestaurants Gloria‘s ist ein Muss für Fischliebhaber.
F
8. Tag: Kingston und Blue Mountains
Der berühmte Blue Mountain Kaffee stammt von Plantagen, die wir an den Berghängen sehen können. Besuch der 200 Jahre alten Craighton Kaffeeplantage. Das schöne Plantagenhaus, die Wanderung durch die Kaffeefelder, der Panoramablick und die Blue Mountain Kaffee- Verkostung ist unser Vormittagsprogramm. Der Blick über Kingston von Newcastle ist atemberaubend. Wir besichtigen das pulsierende Kingston mit den historischen Down Town`s, und die immer mehr zunehmende Hektik der modernen Up Town. Optional kann noch das ehemalige Wohnhaus und heute Museum von Bob Marley besichtigt werden. Beim Gang über das Gelände vom Devon House empfiehlt es sich, das köstlichste Eis Kingstons zu probieren.
F
9. Tag: Kingston - Treasure Beach
Wir fahren zu den Bauxitminen der Provinz Manchester und durch das kühle Mandeville, mit dem historischen Gerichtshof und kommen aus Bergen heraus an die Südküste. Im Fischrestaurant „Little Ochie“, am Strand in Alligator Pond, können wir zu Mittag essen. Am Lover’s Leap hören wir die Legende von zwei Sklaven und haben einen phantastischen Ausblick, bevor wir Treasure Beach erreichen.
F
10. Tag: Treasure Beach
Heute fahren wir Richtung Black River. Die kühlen Pools der YS Falls sind ideal für eine Erfrischung. Wir fahren anschließend auf der Bamboo Avenue, einer Straße, die durch einen Tunnel aus riesigen Bambuspflanzen führt. Schließlich steht eine spannende Bootsfahrt zur Pelican Bar, eine rustikale Holz-Bar auf einer Sandbank eine halbe Meile weit im Meer gebaut, an. Schwimmen, einen Drink schlürfen und die Sonne und das Meer genießen, während uns Pelikane und hoffentlich auch Delphine besuchen.
F
11. Tag: Treasure Beach - Negril
Wir unternehmen eine Boot-Safari auf dem Black River. In dem geschützten Feuchtgebiet beobachten wir Krokodile sowie verschiedene Vogelarten. Das historische Black River, gleichnamig mit dem Fluss, ist eine lebendige Stadt und es lohnt sich entlang der gregorianischen Häuser zu spazieren. Weiterfahrt auf der Südküstenstraße mit einem Halt am Bluefields Bay, bevor wir in Negril unser Strandhotel erreichen.
F
12. Tag: Montego Bay - Heimflug
Der Morgen steht noch für den Strand zur Verfügung. Mittags Transfer nach Montego Bay zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt. Alternativ kann eine Badeverlängerung angeschlossen werden.
F
13. Tag: Rückkunft
Vormittags Ankunft in Frankfurt.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Als Blue Mountains ist die Bezeichnung einer Bergregion im Osten von Jamaika. Es ist ein Paradies für Naturliebhaber und für Wanderer. Die Unesco hat es als Welterbe geschützte Bergregion erklärt. Die höchste Erhebung der Insel, der Blue Mountain Peak befindet sich in dieser Region. Er ist 2.256 Meter hoch.
Die Blue Mountains ist die Heimat der Rastas und der Kaffeeplantagen. Die qualitativ hochwertige Kaffeesorte Jamaican Blue Mountain wird in dieser Bergregion an den tiefer gelegenen Hängen angebaut. Lassen Sie sich während Ihrer Rundreise durch Jamaika bezaubern von dieser traumhaften Naturlandschaft mit den weiten Ausblicken, wo der Reggea der Rastas zum Klangbild der Berge gehört. Verpassen Sie es nicht, den feinen Kaffee direkt in seinem Anbaugebiet zu kosten.
Als Blue Mountains ist die Bezeichnung einer Bergregion im Osten von Jamaika. Es ist ein Paradies für Naturliebhaber und für Wanderer. Die Unesco hat es als Welterbe geschützte Bergregion erklärt. Die höchste Erhebung der Insel, der Blue Mountain Peak befindet sich in dieser Region. Er ist 2.256 Meter hoch.
Die Blue Mountains ist die Heimat der Rastas und der Kaffeeplantagen. Die qualitativ hochwertige Kaffeesorte Jamaican Blue Mountain wird in dieser Bergregion an den tiefer gelegenen Hängen angebaut. Lassen Sie sich während Ihrer Rundreise durch Jamaika bezaubern von dieser traumhaften Naturlandschaft mit den weiten Ausblicken, wo der Reggea der Rastas zum Klangbild der Berge gehört. Verpassen Sie es nicht, den feinen Kaffee direkt in seinem Anbaugebiet zu kosten.
Als Blue Mountains ist die Bezeichnung einer Bergregion im Osten von Jamaika. Es ist ein Paradies für Naturliebhaber und für Wanderer. Die Unesco hat es als Welterbe geschützte Bergregion erklärt. Die höchste Erhebung der Insel, der Blue Mountain Peak befindet sich in dieser Region. Er ist 2.256 Meter hoch.
Die Blue Mountains ist die Heimat der Rastas und der Kaffeeplantagen. Die qualitativ hochwertige Kaffeesorte Jamaican Blue Mountain wird in dieser Bergregion an den tiefer gelegenen Hängen angebaut. Lassen Sie sich während Ihrer Rundreise durch Jamaika bezaubern von dieser traumhaften Naturlandschaft mit den weiten Ausblicken, wo der Reggea der Rastas zum Klangbild der Berge gehört. Verpassen Sie es nicht, den feinen Kaffee direkt in seinem Anbaugebiet zu kosten.
Ein Stück jamaikanischer Geschichte können Sie bei einer Rundreise durch Jamaika hautnah in Kingston erleben. George Stiebel, Sohn eines ausgewanderten Deutschen und seiner jamaikanischen Haushälterin afrikanischer Herkunft, war ein Unternehmer und Besitzer einer Goldmine, der als erster schwarzer Millionär Jamaikas gilt.Als er im Alter von 14 Jahren die Schule abbrach, verdingte er sich zuerst als Zimmermann. Später erwarb er mit dem Startkapital, dass er von seinem Vater erhielt, Schiffe, mit denen er einen Seetransport zwischen Nord- und Südamerika einrichtete. Nachdem er mit zwei weiteren Personen eine Goldmine entdeckt und seine Anteile daran geschickt eingesetzt hatte, wurde er zum Millionär.
Die berühmteste Sehenswürdigkeit von Kingston ist Devon House, welches Stiebel im Jahr 1881 in einem Park errichten ließ. Das herrliche, zweistöckige klassizistische Herrenhaus wurde von Grund auf restauriert und dient heute als Hausmuseum und Kulturerbestätte.Die wunderschöne Bauart mit der breiten Freitreppe begeistert auch heute noch jährlich tausende Besucher.
Bilder:
Der Black River ist eines der berühmtesten Flüsse von Jamaika. Der Fluss entspringt im Innern der Insel und mündet bei der gleichnamigen Stadt ins karibische Meer. Die Stadt ist von einem Moor umgeben, das vielen seltenen Tieren einen wichtigen Lebensraum bietet. Sie wurde im 17. Jahrhundert gegründet und zählt heute rund 5.000 Einwohner. Der Fluss trägt seinen Namen wegen der tiefschwarzen Farbe seines Flussbettes. Nehmen Sie sich doch bei Ihrer Rundreise durch Jamaika die Zeit, eine Bootsfahrt auf dem Fluss zu unternehmen. Eine wunderschöne Naturlandschaft und einige Wasserfälle warten neben einer interessanten Tierwelt auf Sie. Ihnen werden auf dieser Tour viele exotische Vögel, Mangroven und jamaikanische Krokodile begegnen.
Bilder:
Der Black River ist eines der berühmtesten Flüsse von Jamaika. Der Fluss entspringt im Innern der Insel und mündet bei der gleichnamigen Stadt ins karibische Meer. Die Stadt ist von einem Moor umgeben, das vielen seltenen Tieren einen wichtigen Lebensraum bietet. Sie wurde im 17. Jahrhundert gegründet und zählt heute rund 5.000 Einwohner. Der Fluss trägt seinen Namen wegen der tiefschwarzen Farbe seines Flussbettes. Nehmen Sie sich doch bei Ihrer Rundreise durch Jamaika die Zeit, eine Bootsfahrt auf dem Fluss zu unternehmen. Eine wunderschöne Naturlandschaft und einige Wasserfälle warten neben einer interessanten Tierwelt auf Sie. Ihnen werden auf dieser Tour viele exotische Vögel, Mangroven und jamaikanische Krokodile begegnen.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Montego Bay ist die viertgrößte Stadt und zugleich der Name der Bucht an der nördlichen Küste von Jamaika. Es ist eine Touristenhochburg und viele Kreuzfahrtschiffe legen am Hafen einen Zwischenstopp ein. Der Hafen und die Stadt sind guter Ausgangspunkt für interessante Ausflüge in die Umgebung. Die Stadt selber hat nicht viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Am Platz Sam Sharpe Square befinden sich ein paar sehenswerte Gebäude, die noch aus der Kolonialzeit stammen. Die Stadt eignet sich aber hervorragend für eine ausgiebige Shopping-Tour. Vor allem Liebhaber von Kunsthandwerk werden begeistert sein: Besuchen Sie einen Craft Market und sehen Sie sich an, welche tollen Mitbringsel Ihnen die Händler dort anbieten. Hauptattraktion von Montego Bay sind die traumhaften weißen Strände. Hier sollten Sie während Ihrer Rundreise durch Jamaika unbedingt einen Stopp einlegen, um Sonne, Meer und Strand zu genießen.
Bilder:

Die Kleinstadt Ocho Rios befindet sich an der Nordküste von Jamaika. Umgeben von Flüssen, Regenwäldern und idyllischen Wasserfällen kommen Sie hier als Naturfreund auf Ihre Kosten. Von der malerischen Ortschaft aus lassen sich weite Wanderungen ins Umland planen. Vom Hafen der Stadt aus können Sie mit einem Boot die Umgebung erkunden und auch ein Stadtbummel über die Main Street der Ortschaft lohnt sich. Hier erwarten Sie zahlreiche urige Geschäfte und auch für Ihr leibliches Wohl wird bestens gesorgt.
Zählen Sie sich zu den Sonnenanbetern, dann darf ein Besuch der herrlichen Strände nicht fehlen. Erkunden Sie die traumhafte Natur auf eigene Faust und machen Sie aus Ihrer Rundreise ein Erlebnis. Ochos Rios besticht mit seinem feinen Sandstrand und den viele Wassersportmöglichkeiten. Hier können Sie Sport und Erholung miteinander verbinden. Auch finden zahlreiche aufregende Partys an den Stränden statt, untermalt mit einheimischer Musik und gemütlichen Familienpicknicks. Bewundern Sie auch die herrlichen Kreuzfahrtschiffe.
An der Nordost-Küste von Jamaika liegt das 15.000 Einwohner große Städtchen Port Antonio. Hier werden im drittgrößten Hafen der Insel vor allem Bananen und Kokosnüsse eingeschifft. Hier kann man bei einer Rundreise den Arbeiten zusehen und auch die eine oder andere Frucht probieren. Die Stadt trug zur Mitte des 19. Jahrhundert den Beinamen "World's Banana Capital".Heute locken weniger die gelben Früchte in einer der schönsten Gegenden der Insel, sondern vor allem die Blaue Lagune. Sie ist an manchen Stellen bis zu 54 Meter tief und das Schwimmen in dem Süß- und Salzwassergemisch ist ein wahres Erlebnis. Hier wurden übrigens auch viele Teile der Filme "Die blaue Lagune" und "Cocktail" gedreht. Etwas weiter entfernt sind die Port Antonio Wasserfälle. Hier können bis zu zwölf Pools durchschwommen werden. Ein unvergessliches Erlebnis sind auch die Bambus-Floßfahrten, die durch den Regenwald unternommen werden können. Darüber hinaus gibt es hier zahlreiche wunderbare Strände.
Kingston ist nicht nur die Hauptstadt von Jamaika, sondern auch das pulsierende Zentrum der Karibik-Insel. Fast 650.000 Menschen leben in der 1693 gegründeten Stadt und es werden aufgrund der Landflucht jährlich immer mehr. Die Stadt ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort.Kingston ist auch unsterblich mit dem Musiker Bob Marley verbunden. Darum darf bei einer Rundreise durch die Insel ein Besuch im Bob Marley-Museum in der Hope Road nicht fehlen. Das Devon House mit seinem Park sorgt für die nötige ruhige Verschnaufpause bei einem Besuch der Hauptstadt. Kommt man im April in die Stadt, sollte man sich einen Abstecher zum Liguanea Arts Kunstfestival vormerken. Hier gibt es jede Menge einheimische Kunst und Musik. Nah dran an der Natur Jamaikas ist der Besucher im botanischen Garten. Karibisches Strandleben gibt es am weitläufigen Hellshire Beach. Dort kann man unter Reggae-Klängen auch ganz hervorragend Fisch essen.
Mandeville ist die höchstgelegene Stadt auf Jamaika. Der 48.000 Einwohner große Ort liegt malerisch in einer Hügellandschaft in rund 600 Meter Höhe. Heute ist es das Zentrum der Bauxitgewinnung und des Zitrusfruchtanbaus. Viele reiche Jamaikaner haben hier ein Zweitwohnsitz, um vor der Hitze in die kühlere Bergwelt der karibischen Insel zu flüchten.Zu sehen gibt es in der Stadt bei einer Rundreise einiges. Das Bloomfield Great House ist über 170 Jahre alt und ein beliebtes Restaurant und Museum. Das Gebäude war früher das Herrenhaus einer Kaffeeplantage. Im High Mountain Coffee Factory können Besucher dem heißen, dunklen Getränk ganz Nahe kommen. Das alte Plantagenhaus Marshall's Pen Great House aus dem Jahr 1795 ist voller Antiquitäten und sicherlich eines der beeindruckendsten Häuser in ganz Mandeville. Das Haus kann besichtigt werden. Darüber hinaus werden auf dem Gelände der ehemaligen Kaffeeplantage Rinder gezüchtet und es können über 90 Vogelarten beobachtet werden.
Im Westen von Jamaika liegt die hübsche Kleinstadt Negril, umsäumt von traumhaften Sandstränden und malerischen Buchten. Besonders beliebt ist die Region bei Tauchern, denn das fantastische Korallenriff vor der Long Bay lädt zu aufregenden Touren in die Unterwasserwelt ein. Tagsüber können Sie erholsame Stunden an den kilometerlangen Stränden verbringen und sich in den Abendstunden ins aufregende Nachtleben der Stadt stürzen. Negril ist das pulsierende Zentrum für nächtliche Aktivitäten. Im Jahr 1494 bekam die Stadt von den Spaniern ihren Namen, der aufgrund der schwarzen Klippen entstand.
In den 70er-Jahren war die schöne Ortschaft besonders bei den Hippies beliebt. Genießen Sie herrliche Sonnenuntergänge mit Reggae-Music und relaxen Sie an den paradiesischen Sandstränden. Im "Sweet Spice" können Sie sich mit leckeren Köstlichkeiten verwöhnen lassen und in die karibische Atmosphäre eintauchen. Das ehemalige Fischerdorf wird von alten Traditionen bestimmt, die aus Ihrer Rundreise ein spannendes Erlebnis machen. Wassersportmöglichkeiten werden hier natürlich auch angeboten.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Jamaika (JM)
Jamaika
Die drittgrößte Insel der Antillen, verzaubert ihre Besucher mit ihrer exotischen Kultur, ihrem entspannten Charme und ihrer traumhaften Landschaft. Diese Kombination ist auch dafür verantwortlich, dass Jamaika die Urlaubsinsel schlechthin ist. Hier laufen die Uhren etwas anders, Stress und Hektik ist den Inselbewohnern unbekannt und das steckt auch die Urlauber an. Es gibt also keine bessere Destination um zu entspannen und zu erholen und einfach mal die Seele baumeln zu lassen. An den vielen feinsandigen Traumstränden Jamaikas lässt es sich herrlich relaxen, das azurblaue Wasser bietet dazu Badespaß vom Feinsten und die vielen idyllischen Badeorte und malerischen Dörfchen laden zum verweilen und genießen ein.
Natürlich ist nichts für die Karibikinsel markanter als die rhythmischen Klänge des Reggaes, dazu ein Cocktail an der Strandbar und das Leben erscheint einem leicht und sorgenfrei. Bei einem Besuch der Insel sollte die Erkundung der vielseitigen Kultur des Landes natürlich trotzdem nicht fehlen, so ist ein Ausflug in die Hauptstadt Kingston geradezu ein Muss. Besonders sehenswert sind hier der William Grant Park, die Kingston Parish Church, das Bob-Marley-Museum und das Jamaika House. Auch für Wanderfreunde hält Jamaika einiges bereit, so kann man auf der Insel eine artenreiche Flora und Fauna sowie zahllose Flüsse, imposante Berge, faszinierende Wasserfälle und dichte Wälder erkunden und bestaunen. Die wunderschöne Karibikinsel ist nicht umsonst seit über 30 Jahren ein sehr beliebtes Ferienziel.


Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/jamaikasicherheit/226490

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.


Beliebte verwandte Reisen:

Meet The People
Jamaika Rundreise
Kleine Gruppe
Garantierte Durchführung
Inklusive Flug
Flexibler Stornieren
8 Tage Rundreise durch Jamaika
ab 2.101 € pro Person
Cool Runnings
Jamaika Rundreise
Garantierte Durchführung
Inklusive Flug
Flexibler Stornieren
8 Tage Rundreise durch Jamaika
ab 1.681 € pro Person
Karibische Träume erleben
13 Tage Rundreise durch Jamaika
ab 1.949 € pro Person
Jamaica Feeling
Jamaika Rundreise
Garantierte Durchführung
Ohne Flug
Flexibler Stornieren
6 Tage Rundreise durch Jamaika
ab 1.669 € pro Person