Kleine Gruppe
Inklusive Flug
Wanderreise
  • 8-tägige Aktivreise auf Teneriffa
  • Wanderungen in der einzigartigen Vegetation des Anagagebirges
  • Verköstigung von kanarischen Spezialitäten in einem lokalen Restaurant
ab 1.279 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Ausgedehnte sattgrüne Wälder, wüstenähnliche gelbrote Bims- und Tuffsteinlandschaften, schwarzgraue Lavafelder, zerklüftete Schluchten und der blaue Ozean liegen auf Teneriffa ganz nah beieinander. Der vielseitige Norden mit der einzigartigen Vegetation des Anaga-Gebirges und dem fruchtbaren Orotavatal ist die beliebteste Wanderregion der Insel. Erleben Sie diesen auf Ihrer 8-tägigen Reise bei beeindruckenden Wanderungen.
1. Tag: Deutschland – Teneriffa
Sie fliegen von Deutschland aus nach Teneriffa-Süd, wo Sie am Flughafen in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel in Puerto de la Cruz im Nordwesten der Insel begleitet werden. Dort lernen Sie bei einem ersten Abendessen in der Gruppe Ihre Mitreisenden kennen. (A)
2. Tag: Puerto de la Cruz
Nach der gestrigen Anreise können Sie den Morgen dazu nutzen, entspannt in Ihre Urlaubswoche zu starten. Frühstücken Sie in aller Ruhe und lassen Sie danach auf der hübschen Sonnenterrasse des Hotels die Seele baumeln und erfrischen Sie sich im Pool. Gegen 11 Uhr werden Sie von Ihrer Reiseleitung begrüßt und entdecken bei einem interessanten Spaziergang Ihren Urlaubsort Puerto de la Cruz und die nähere Umgebung. Durch das günstige Klima im Inselnorden ist die Landschaft grün und geprägt durch Bananenplantagen, Kiefernwälder, Palmen und bunte Blumen. Genießen Sie abends nach dem gemeinsamen Abendessen die typische kanarische Lebensfreude in einer netten Bar. (F/A)
3. Tag: Teno-Gebirge
Heute unternehmen Sie eine Panoramatour über hohe Kämme und durch eindrucksvolle Schluchten bis Sie schließlich das Teno-Gebirge erreichen, das als Naturpark geschützt wird. Es zeichnet sich aus durch seine wilde und lange nur schwer zugängliche Basaltlandschaft mit steil abfallenden Schluchten, die sich vor etwa 7 Millionen Jahren nach Vulkanausbrüchen aus dem Meer erhoben, und sich über die Jahrhunderte veränderte. Hier wandern Sie entlang ungefährlicher Panoramawege und genießen atemberaubende Ausblicke auf wildromantische Bergdörfer, die jahrhundertelang von der Außenwelt abgeschnitten waren, sowie auf die Küste, den tiefblauen Atlantik und bei klarer Sicht auch auf die Nachbarinseln La Gomera und La Palma (9 km, Gehzeit ca. 4,5 Std., +/- 400 Höhenmeter). Anschließend wird Sie das Örtchen Garachico mit seinem gemütlichen, dörflichen Charakter begeistern. 1706 vom Vulkanausbruch fast vollständig zerstört, wurde es danach wiederaufgebaut und zählt heute zu den schönsten Orten der Insel. Bummeln Sie durch die engen Gassen der historischen Altstadt, wo ein paar Gebäude noch aus der Zeit vor dem Vulkanausbruch stammen und überraschenderweise verschont blieben.(F/A)
4. Tag: Anagagebirge
Nach dem Frühstück fahren Sie in die ehemalige und erste Inselhauptstadt La Laguna, die als UNESCO Weltkulturerbe ausgezeichnet wurde. Gelegen auf der kühleren Hochebene an der nordöstlichen Küste Teneriffas, entwickelte sie sich vor Jahrhunderten zum geistigen Zentrum der Insel, wo 1701 die erste Universität der Kanaren gegründet wurde. Sie schlendern durch das Stadtzentrum mit seinen prachtvollen Kolonialbauten im kanarischen Stil und seinen hübsch renovierten, kleinen Häuschen mit den lauschigen Innenhöfen. Mittags genießen Sie gemeinsam inseltypische Köstlichkeiten in einem traditionellen Restaurant. Im Anschluss lockt das abgelegene und kaum besiedelte Anagagebirge mit ursprünglichen Lorbeerwäldern, die schon mehrere Millionen Jahre bestehen. Sie stammen aus der Zeit des Tertiärs. Ihre heutige Wanderung führt Sie durch dieses Gebiet und präsentiert Ihnen eine dichte Vegetation mit gewaltigen, alten Lorbeerbäumen, bizarrer Baumheide, verschiedenen Flechten, Aeonien und endemischen Blütenpflanzen. So wird diese Wanderung zu einem botanischen Highlight Ihrer Reise (6 km, ca. 4 Std., +/-300 Hm). (F/M/A)
5. Tag: Orotavatal
Am heutigen Tag erleben Sie das wunderschöne, grüne Orotavatal, das unterhalb des berühmten Berges Teide im Nordwesten Teneriffas gelegen ist. Schon Alexander von Humboldt, der von der Harmonie und dem ausgewogenen Verhältnis dieses Tales zwischen Grün und Felsmassen begeistert war, soll es im Jahr 1799 als „Garten des Teide“ bezeichnet haben. Durch die Fruchtbarkeit der Region wurde hier schon vor Jahrhunderten zunächst Wein, später auch Zuckerrohr und schließlich Bananen angebaut, die den Landbesitzern zu Wohlhaben verhalfen. Sie wandern über alte Wege und durch den gewaltigen, ursprünglichen Kiefernwald. Immer wieder erhaschen Sie herrliche Panoramablicke über das Tal und die einzigartigen Felsformationen, die sog. "Orgelpfeifen". Am Mittag bietet sich Ihnen die Möglichkeit, sich in einem Restaurant in Aguamansa bei typischen Köstlichkeiten zu stärken (nicht inkl.). Von dort aus folgen Sie dem Weg in den grünsten und üppigsten Teil des Tales, in den zahlreiche Bergquellen hinabfließen. Hier befindet sich die malerische Kolonialstadt La Orotava. Von den Spaniern zu Beginn des 16. Jahrhunderts errichtet, verzaubert sie mit steilen Gassen, die geziert sind mit prächtigen Adelshäusern sowie hübschen Plätzen, die eingerahmt sind von Palästen mit den traditionellen, dunklen Holzbalkonen (6 km, ca. 3 Std., +/- 300 Hm). (F/A)
6. Tag: Teneriffa individuell
Nutzen Sie den heutigen Tag für individuelle Unternehmungen und erkunden Sie die Insel auf eigene Faust. Spazieren Sie hinunter in den Ortskern von Puerto de la Cruz und stöbern Sie in den dort ansässigen Geschäften, verweilen Sie in einem gemütlichen Café, oder entspannen Sie an den schönen, von dem Architekten César Manrique entworfenen Meerwasserschwimmbädern „Lago Martíanez“. Falls Sie sich ausruhen möchten, dann verbringen Sie den Tag in Ihrem Hotel, wo die Sonnenterrasse und die Poolbar zum Verweilen einladen und der Pool eine kühle Erfrischung bietet. (F/A)
7. Tag: Teide-Nationalpark
Der einmalige Teide-Nationalpark, der zum UNESCO Weltnaturerbe ernannt wurde, wird Sie faszinieren. Auf einer Fläche von über 135 km² ruht er im Zentrum Teneriffas und ist mit seinem gewaltigen, etwa 19 ha großen Vulkankrater, der „Caldera de las Cañadas“, das „Muss“ jeder Teneriffa-Reise. Weit oben thront der Doppelvulkan „Teide-Pico Viejo“, der mit einer Höhe von 3.718 m gleichzeitig der höchste Berg Spaniens ist und der den Großteil des Jahres mit Schnee bedeckt ist. Nachdem Sie über den dicht bewachsenen Esperanzawald in den Nationalpark gelangt sind, können Sie die einzigartige Landschaft mit ihren bizarren Formen aus Lavagestein bei zwei kürzeren Wanderungen (auf max. 2500 m Höhe) selbst entdecken. Hier präsentieren sich Ihnen die schönsten Ecken des Parks. Daran anschließend stärken Sie sich bei einem gemeinsamen Picknick mit herrlicher Aussicht auf den Teide (5 km, ca. 3,5 Std., +/-200 Hm). (F/P/A)
8. Tag: Teneriffa – Deutschland
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. (F)

F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen, P = Picknick
Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
An der Nordküste Teneriffas, umsäumt von Kilometer langen Stränden und dem Vulkan Teide, liegt die malerische Stadt Puerto de La Cruz. Ihr beliebter Strand Playa Jardin zählt zu den schönsten Stränden der Insel. Teneriffa ist die größte Insel der Kanaren. Grüne Hänge gepaart mit kargen Landschaftsabschnitten prägen die herrliche Stadt. Hier können Sie Natur und Kultur noch miteinander verbinden. Schlendern Sie entlang der imposanten Kolonialbauten und verweilen Sie in den idyllischen Parkanlagen der Stadt.
Der schwarzsandige Naturstrand Playa Jardin lädt Sie zu langen Sonnenbädern ein. Hier können Sie entspannen und herrliche Panoramablicke über das Meer genießen. Zahlreiche duftende Pflanzen umschließen den Sandstrand. Auf der Strandpromenade finden Sie urige Cafés und Restaurants, die zum Einkehren einladen. Und auch auf Sport müssen Sie in Puerto de la Cruz nicht verzichten. Am Strand können Sie sich auf das Surfbrett schwingen oder Tauchen und Schnorcheln. Auf Ihrer Spanien Rundreise gibt es viel zu erkunden.
Bilder:
Masca ist ein Bergdorf im Nordwesten von Teneriffa, das bis Anfang der 60er Jahre nur mit einem Esel oder zu Fuß erreichbar war. Heute führt eine sehr kurvenreiche, aber gut ausgebaute Straße zu dem malerischen Bergdorf. Inmitten einer zerklüfteten Landschaft im Teno-Gebirge bieten sich hier sensationelle Ausblicke. Traditionelle Architektur, ein ethnografisches Museum und zahlreiche faszinierende Plätze laden zum Genießen dieser ganz besonderen Atmosphäre und zum Kennenlernen der Geschichte ein. Der Ort liegt oberhalb der berühmten und bekannten Mascaschlucht. Der Weg durch die Schlucht führt direkt zum Strand. Spektakuläre Felsformationen aus Vulkangestein bieten faszinierende Anblicke. Die Fauna und Flora der Region sind einzigartig. Palmen, Opuntien, Wolfsmilchgewächse, Agaven und viele mehr säumen den Weg durch die Schlucht. Eine große Anzahl heimischer Vogelarten ist hier zu sehen. Mit einem Boot können sie sich zurück nach Los Gigantes bringen lassen. Atemberaubende Anblicke und Ausblicke machen einen Ausflug in dieses Bergdorf zu einem Highlight auf Ihrer Spanien Rundreise.
Bilder:
Die Stadt liegt im Nordwesten von Teneriffa und ist über die Autobahn TF 5 sehr gut zu erreichen und bietet Ihnen ein einzigartiges Flair auf Teneriffa, der Insel des ewigen Frühlings. Vor der Stadt ragt ein riesiger Fels aus dem Meer, der Roque de Garachico, das Wahrzeichen der Stadt. Eine ruhige und verkehrsfreie Fußgängerzone lädt zu einem gemütlichen Bummel ein. Badefreunde erwarten ein kleiner Strand und ein faszinierendes natürliches Meeresschwimmbecken. Auch Kulturinteressierte werden im Ort fündig. Das Castillo, diente ursprünglich der Verteidigung des Hafens und schützte die Einwohner vor Angriffen. Es liegt direkt an der Küste und bietet einen herrlichen Ausblick. Die Geschichte des Ortes ist in einem Museum zu entdecken. Romantische Plätze und historische Gebäude laden zum Verweilen ein. Die gesamte Stadt bietet mit wunderschönen Orten, Ausblicken und Anblicken ein wirklich besonderes einzigartiges Flair. Genießen Sie dieses Ambiente und die Ruhe bei einem Besuch vor Ort auf Ihrer Spanien Rundreise.
Ein Besuch in la Laguna sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Es erwartet Sie eine historische, farbenfrohe Altstadt, zahlreiche Museen, historische Kirchen und Gebäude, Streetart und Nostalgie. Die Stadt blick auf eine lange Geschichte zurück und zählt seit 1999 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Zahlreiche Restaurants und Cafés laden in der ganzen Stadt zum Genießen und Verweilen ein. Das Ambiente der historischen Altstadt mit der Nostalgie lässt einen Bummel durch die Stadt zu einem besonderen Erlebnis werden. Das Wahrzeichen der Stadt ist der Glockenturm, der zu der Kirche Iglesia de la Concepción gehört. Im Jahre 1577 wurde er erstmals erbaut und im Jahre 1694 nach einem Zusammenbruch neu erbaut. Die dazugehörende Kirche ist die älteste Kirche auf der Sonneninsel Teneriffa und sollte bei einem Besuch der Stadt nicht fehlen. In San Cristóbal de la Laguna treffen Geschichte und moderne Universitätsstadt aufeinander. Ein Besuch in La Laguna sollte bei Ihrer Spanien Rundreise auf keinen Fall fehlen.
Auf einer Höhe von 390 Metern über dem Meeresspiegel liegt die Stadt La Orotava im Norden der Sonneninsel Teneriffa. Bei guter Sicht haben Sie einen atemberaubenden Blick auf die Küste und auf den Pico del Teide. Zahlreiche wunderschöne historische Gebäude erwarten Sie bei einem Besuch in der Stadt. Nuestra Señora de la Concepción, die Hauptkirche der Stadt ist einen Besuch wert. Die Altstadt lädt zu einem gemütlichen Bummel ein, bei dem sich ein schönes traditionelles Gebäude an das andere reiht. Das Rathaus wurde im neoklassizistischen Stil erbaut und der Baubeginn wird auf das Jahr 1869 datiert. Einen Blick ins Innere des Rathauses sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Vor dem Rathaus befindet sich ein kleiner Park, der sich an Feiertagen in bunte Teppiche aus Sand verwandelt. Hijuela del Botánico, ein botanischer Garten befindet sich hinter dem Rathaus und lädt zum Genießen der Natur ein. Lassen Sie sich auf Ihrer Spanien Rundreise von dieser malerischen Stadt in ihren Bann ziehen.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Spanien (ES)
Spanien
Spanien gilt als das zweitbeliebtestes Urlaubsziel weltweit. Vor allem Regionen wie die Pyrenäen, die Balearen, die Kanarischen Inseln oder die Costa Brava zählen zu den meistbesuchten Reisezielen.

Mehrheitlich stehen Badeurlaube an den Küsten Spaniens hoch im Kurs. Gerade wegen der traumhaften Strände, der relaxten Atmosphäre, dem herrlichen Klimas, der ausgesprochenen Gastfreundschaft sowie der pittoresken Landschaften.

Doch in dem Land, welches den größten Teil der Iberischen Halbinsel einnimmt, steht nicht nur Baden hoch im Kurs. Auch ein Besuch der zahlreichen eindrucksvollen Städte sollte während eines Aufenthaltes in Spanien eingeplant werden. Beispielsweise in der Hauptstadt Madrid, welche für ihre Besucher Sehenswürdigkeiten wie den Plaza Mayor, den Königspalast, die Almudena Kathedrale oder den Templo de Debod bereit hält. Eine weitere pulsierende Metropole Spaniens ist Barcelona, hier sind die Sagrada Familia, die Casa Mila, der Arc de Triomf oder auch die Kirche Santa Maria del Mar zu Hause. Weitere bedeutende Attraktionen und Sehenswürdigkeiten sind die Kathedrale von Santiago de Compostela, die Basilica del Pilar in Saragossa oder das futuristisch anmutende Guggenheim-Museum in Bilbao.

Auch die vielfältige Flora und Fauna Spaniens sollte während eines Aufenthaltes erkundet werden. Beispiele für einheimische Tierarten Spaniens sind der Iberische Wolf oder auch der Pardelluchs.

Beste Reisezeit:
April bis Oktober

Klima:
Übergang zwischen gemäßigtem Klima (im Norden) und trockenem heißem Klima (im
Süden).

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/spaniensicherheit/210534

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 
Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 30 Minuten
 
Ortszeit:
MEZ (Kanarische Inseln: MEZ -1h)

Gut zu wissen:
Grundkenntnisse im Spanischen sind besonders hilfreich, da Spanier selten eine Fremdsprache sprechen. Auf Pünktlichkeit wird kaum Wert gelegt.

Man sollte niemals schlecht über spanische Traditionen wie beispielsweise den Stierkampf sprechen. Das ist unhöflich und gilt als Beleidigung.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Pulsierendes Madrid
Spanien Rundreise
Inklusive Flug
5 Tage Rundreise durch Spanien
ab 895 € pro Person
Teneriffas Norden – Geheimtipps Berge & Meer
8 Tage Rundreise durch Spanien
ab 1.398 € pro Person
Lanzarote, Fuerteventura, Los Lobos & La Graciosa
15 Tage Rundreise durch Spanien
ab 1.975 € pro Person
Kulturwandern rund um Palma de Mallorca
8 Tage Rundreise durch Spanien
ab 1.468 € pro Person