Kleine Gruppe
Inklusive Flug
Inklusive Badeaufenthalt
  • 8-tägige Standortrundreise auf der Insel Ischia
  • Ischias Thermalgärten: entspannende Kraft des Heilwassers
  • Eine Reise der ganz besonderen Art
ab 1.339 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Lassen Sie sich auf dieser 8-tägigen Reise von der grünen Perle im Golf von Neapel verzaubern! Die Insel Ischia empfängt Sie mit blumenumsäumten Hügeln, Pinienwäldern und herrlichen Sandstränden. Zugleich lädt die Mittelmeerinsel sowohl Erholungssuchende als auch Naturfreunde und Kulturinteressierte ein, sie zu erkunden. Durch ihren vulkanischen Ursprung hat Ischia viele natürliche Thermalquellen, die rund um die Insel verteilt sind – Urlaub der ganz besonderen Art.
1. Tag: Neapel - Sant'Angelo
Nach Ihrer Ankunft in Neapel fahren Sie zu Ihrem Hotel auf der schönen Mittelmeerinsel Ischia. Ihre Gastgeber Ingrid und Francesco Iacono freuen sich auf Sie und heißen Sie herzlich willkommen. Gemeinsam mit Ihren Mitreisenden genießen Sie das erste Abendessen im Hotel Lumihe. (A)
2. Tag: Sant'Angelo
Am Morgen begrüßt Sie Ihre Reiseleitung und stellt Ihnen das Programm der kommenden Tage näher vor. Wonach steht Ihnen heute der Sinn? Vielleicht ein Spaziergang zum Fischerort Sant‘Angelo unterhalb Ihres Hotels? Kleine Geschäfte und Cafés laden zum gemütlichen Schlendern und Verweilen ein. Auf einer halbtägigen Inselrundfahrt erhalten Sie alternativ einen ersten Eindruck von der Vielfalt Ischias. Erfahren Sie mehr über die Besonderheiten der Landschaft und wie diese das Leben der Ischitaner prägt (optional, buchbar vor Ort). (F/A)
3. Tag: Sant'Angelo - Forio - Sant'Angelo
Zusammen mit Ihrer Reiseleitung erkunden Sie den Botanischen Garten La Mortella. Am Fuße des Monte Zaro gelegen, wachsen hier 300 verschiedene Pflanzenarten aus aller Welt. Der englische Komponist Lord Walton hat sich an diesem Ort ein Paradies aus verschiedenen Themen geschaffen: Neben Orchideen, thailändischen Tempeln und unterschiedlichsten Wasserfallkompositionen können Sie immer wieder einen atemberaubenden Blick auf die Küste Ischias werfen. Tauchen Sie ein in dieses bezaubernde Refugium! (F/A)
4. Tag: Sant'Angelo
Heute haben Sie die Wahl: Erholen Sie sich am Pool oder erkunden Sie bei einer Wanderung auf eigene Faust die Vielfalt der Insel! Ihre Reiseleitung gibt Ihnen gerne persönliche Tipps. Ein Aufstieg zum Monte Epomeo, dem höchsten Berg der Insel, ist eine beliebte Wanderung und eine empfehlenswerte Route, wenn Sie es aktiv mögen. (F/A)
5. Tag: Sant'Angelo - Forio - Sant'Angelo
Sie besuchen heute einen ischitanischen Thermalgarten - den Poseidon-Thermalgarten. Nutzen Sie die Zeit, die Seele baumeln zu lassen und die wohlige Wärme der Natur zu genießen. Die unterschiedlichen Thermalbecken und eine Natursauna bieten das richtige Maß an Erholung. Weite Blicke über die Insel und das Meer tragen ebenfalls zur Entspannung bei. (F/A)
6. Tag: Sant'Angelo - Ischia-Stadt - Sant'Angelo
Das Castello Aragonese liegt auf einem vulkanischen Felsen und ist durch eine 200 Meter lange Landzunge mit der Insel verbunden. Bereits 474 v. Chr. ist die beeindruckende Burganlage auf Ischia entstanden. Die Burg bietet einen majestätischen Blick über das Meer, die Nachbarinsel Capri und den Golf von Neapel. Im Burggarten können Sie zwischen Olivenbäumen und Oleander innehalten und sich eine verdiente Ruhepause gönnen. (F/A)
7. Tag: Sant'Angelo
Gestalten Sie einen weiteren freien Tag nach Ihren persönlichen Wünschen. Lassen Sie die vergangenen Tage am hoteleigenen Pool Revue passieren oder sprechen Sie Ihre gastfreundliche Hotelfamilie auf ihre Empfehlungen an. Mit dem öffentlichen Bus lässt sich Ischia flexibel und individuell erkunden. Auch ein Bootsausflug auf die benachbarten Inseln Procida und Capri ist äußerst lohnenswert. Ihre Reiseleitung hilft Ihnen gerne bei der Planung des Ausflugs. Abends freuen Sie sich ein letztes Mal auf ein gemeinsames Abendessen mit Ihren Mitreisenden. (F/A)
8. Tag: Sant'Angelo - Neapel
Sie verabschieden sich heute von der blühenden Insel Ischia. Transfer vom Hotel zum Flughafen Neapel und Heimreise. (F)

F = Frühstück, A = Abendessen
Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Das Castello Aragonese ist das Wahrzeichen der Insel Ischia und befindet sich auf einer Felseninsel direkt vor der östlichen Küste der Insel. Die Felseninsel, auf der das Castello Aragonese steht, ist bei einem Vulkanausbruch vor rund 300.000 Jahren entstanden. Sie ist etwa 56.000 Quadratmeter groß. Die erste Festung auf diesem Felsen entstand bereits 474 vor Christus. Das Castello in seiner jetzigen Form wurde in der Mitte des 15. Jahrhunderts erbaut. Es ist durch eine gemauerte Brücke, die rund 200 Meter lang ist, mit Ischia verbunden. Bei einer Rundreise durch Italien und einem Besuch von Ischia im Golf von Neapel darf die Besichtigung des Castellos auf keinen Fall fehlen. Bei dieser Gelegenheit können Sie auch die Kirchen, Arkaden und Terrassen bewundern, die sich im Inneren der Festung befinden. Dies sind unter anderem die Kirche San Pietro a Pantaniello, eine Abtei und ein Kloster mit einer gespenstigen Nonnengruft, die Sie sich auch ansehen können.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Am nördlichen Rand des Golfs von Neapel, im zentralen Westen Italiens, direkt am Fuße des Vesuvs befindet sich die malerische und pulsierende Metropole Neapel. In der Stadt leben knapp eine Million Menschen, in der Metropolregion sogar 4,4 Millionen. Damit ist Neapel nach Rom und Mailand die bevölkerungsreichste Stadt des Landes.

Doch die Stadt beheimatet nicht nur zahlreiche Menschen sondern auch unzählige Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. So wurde zum Beispiel die gesamte Altstadt im Jahr 1995 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Zu den besonders sehenswerten Bauwerken der Stadt zählen neben den zahlreichen Festungen (Castelli) wie dem Castel Nuovo und dem Castel dell’Ovo auch viele Kirchen und Klöster wie dem Dom von Neapel oder der Basilika di San Francesco di Paola. Aber auch imposante Paläste und Villen beheimatet die Stadt, so zum Beispiel das Palazzo Reale und die Villa Floridiana.

Für besonders Kultur-Hungrige gibt es zudem noch zahllose Museen. Ebenfalls einen Besuch wert ist die Galleria Umberto, eine der ersten Einkaufspassagen der Welt und eine besonders beeindruckende obendrein. Sie wurde bereits Ende des 19. Jahrhunderts nach dem Mailänder Vorbild errichtet.
Bilder:
Sant'Angelo ist ein ehemaliger Fischerort an der Südküste der Insel Ischia. Im malerischen Städtchen mit schmalen Gassen und einer Piazza finden Sie zur Ruhe: Der ganze Ort ist autofrei. Shoppen Sie in Boutiquen, genießen Sie italienisches Essen und beobachten Sie die Boote im Hafen.
In Sant'Angelo finden Sie viele Möglichkeiten zum Baden, Schnorcheln und Entspannen. Zwischen dem Ort und der Halbinsel "La Roia" befindet sich der Strand Sant'Angelo. Cava Grado ist ein kleiner Strand in einer Bucht im Westen. Der längste Strand von Ischia heißt Maronti. Sie erreichen ihn zu Fuß oder bequem per Taxiboot.
Durch den vulkanischen Ursprung Ischias gibt es mehrere Thermalparks. Der Aphrodite-Apollon Thermalgarten lädt zum Entspannen in Thermalbecken, bei Wellnessangeboten oder in der Sauna ein. Der Thermalpark Tropical fasziniert mit exotischen Pflanzen, Pools und römischen Grotten.
Besuchen Sie Sant'Angelo auf Ihrer Rundreise durch Italien und genießen Sie die Sonne und das Meer.
Bilder:
Einen der beliebtesten italienischen Badeorte finden Sie in der Gemeinde Forio auf der Insel Ischia. Besonders bekannt ist die Touristenmetropole für den schönen Citara-Strand und seine Thermalquellen.

Der Strand liegt nördlich vom Stadtzentrum und eignet sich ideal für einen Badeausflug. Die berühmte Citara-Bucht befindet sich im Süden von Forio in der Nähe der Felsküste.

Weiterhin ist es ein Muss, die idyllischen Poseidon-Gärten zu betreten. Zu dieser Anlage gehören die größten Thermalanlagen in Forio. Die Hotels der Stadt bieten Ihnen bei einem Aufenthalt außerdem die Nutzung weiterer Thermalquellen an.


Wenn Sie im Verlauf einer Rundreise Forio besuchen, lohnt sich auch die Erkundung der Cafés und Geschäfte in der malerischen Innenstadt. Das Wahrzeichen von Forio ist die Wallfahrtskirche Santa Maria del Soccorso. In der Umgebung des Kirchengebäudes ermöglichen Ihnen mehrere Terrassen einen einzigartigen Blick auf die westliche Küste der Insel Ischia.
Bilder:
Während einer Rundreise durch Italien sollten Sie nicht versäumen, die Insel Ischia, vulkanischen Ursprungs, zu besuchen. Sie ist aufgrund ihres milden Klimas und den vielen Thermalquellen bekannt und gerne besucht. Ischia ist zudem eine der sechs Gemeinden auf der gleichnamigen Insel und besteht aus zwei Ortsteilen: Porto und Ponte.

In Ischia Porto legen die Fährverbindungen, Fischerboote, Privatboote und Segeljachten an. Dieser natürliche, geschützte Hafen war früher ein Kratersee, den Ferdinand II von Bourbon 1854 zum Meer hin durchstechen lies und so einen windgeschützten Hafen erhielt. An der rechten Mole des Hafens, in der Riva destra, wechseln sich Restaurants mit American Bars, Tavernen und Nachtlokalen ab und bilden eine Vergnügungsmeile für die internationale High Society.

Bevor der Gast die Altstadt erreicht, entdeckt er in der Fußgängerzone schön angelegte Gärten, romantische Hotels und namhafte Boutiquen. Das aus dem 5. Jahrhundert stammende Castello Aragonese wurde auf einem vorgelagerten Fels errichtet und bot im Mittelalter Zuflucht vor Piraten. Das Kastell blickt auf den Cartaromana Strand in einer kleinen Bucht, in der heiße Quellen entspringen. Das Wasser sammelt sich in "Steinwannen" und lädt zum thermalbaden ein.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Italien (IT)
Italien
Italien, das Land zwischen Alpen und Mittelmeer, steht besonders bei Selbstfahrern oder Mietwagenfahrern hoch im Kurs. Dank der verhältnismäßig kurzen Entfernung zu Deutschland, der vielfältigen Landschaften, den traumhaften Stränden und der Jahrtausende alten Kultur ist es eines der Top-Reiseziele für Bade- oder Rundreisen.

Schon allein in der italienischen Hauptstadt Rom gibt es eine Menge zu entdecken. Bekannteste Sehenswürdigkeit ist nach wie vor das Kolloseum. Aber es gibt noch wesentlich mehr in Rom zu bestaunen.
So zum Beispiel den Petersdom, den Trevi-Brunnen, die Piazza Venezia mit dem Monumento Vittorio Emanuele II, die Engelsburg, die Villa Torlonia oder auch die Galleria Borghese im Park Villa Borghese.
Doch Rom ist nicht die einzige Stadt der man einen Besuch abstatten sollte.

Auch das berühmte Venedig mit seinen eindrucksvollen Wasserstraßen und malerischen Gebäuden muss man gesehen haben, ebenso wie die Stadt Pisa mit dem berühmt berüchtigten Schiefen Turm von Pisa.

Die pulsierende Metropole Mailand im Norden des Landes ist nicht nur die Heimat der Mode und des Designs in Italien, sondern beherbergt auch imposante Prachtbauten wie den Mailänder Dom, das Castello Sforzesco, die Kirche Santa Maria delle Grazie, in welcher sich das weltberühmte Secco „Das Abendmal“ vom Großmeister Leonardo da Vinci befindet und die Galleria Vittorio Emanuele II.

Bei so viel überragender Kultur möchte man natürlich auch einmal abschalten und einfach das angenehme italienische Klima genießen. Und wo könnte man das besser als an einem der vielen traumhaften Mittelmeerstrände.

Ein herrliches Kontrastprogramm zu den Traumstränden des Südens bildet das Bergland im Norden Italiens. Im Sommer lässt es sich hier herrlich Wandern und im Winter entpuppt sich die Gegend als Eldorado für Wintersportfans.

Aber auch die zahlreichen italienischen Seen, wie der Lago Maggiore, der Gardasee oder der Comer See in Oberitalien, nicht zu vergessen der Lago Trasimeno und der Lago di Bolsena in Mittelitalien laden zum Entspannen und Verweilen ein.

Beste Reisezeit:

Mai bis Oktober

Klima:
Im Großteil Italiens herrscht Mittelmeerklima, nur in den Alpen und den Apenninen ist es deutlich kühler. Die Sommer sind besonders in Süditalien heiß und zumeist trocken, im Frühling und Herbst sind die Temperaturen mild. In Oberitalien sind die Winter kalt und schneereich.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/italiensicherheit/211322

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 
Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 45 Minuten
 
Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
In der Gesellschaft Italiens spielt die römisch-katholische Kirche eine sehr wichtige Rolle. Die meisten Italiener sind streng gläubig, was vom Besucher respektiert werden sollte.
In Italien besteht ein starkes Nord-Süd-Gefälle, das bedeutet dass der wohlhabende Norden und der weniger entwickelte Süden im starken Kontrast zueinander stehen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Toskana
Italien Rundreise
Inklusive Flug
Wanderreise
Keine Anzahlung
9 Tage Rundreise durch Italien
ab 1.675 € pro Person
Venedig
Italien Rundreise
Inklusive Flug
Keine Anzahlung
5 Tage Rundreise durch Italien
ab 1.195 € pro Person
Höhepunkte Siziliens
Italien Rundreise
Inklusive Flug
Keine Anzahlung
8 Tage Rundreise durch Italien
ab 1.395 € pro Person
Apulien
Italien Rundreise
Inklusive Flug
Wanderreise
Keine Anzahlung
10 Tage Rundreise durch Italien
ab 1.955 € pro Person