Kleine Gruppe
Ohne Flug
Flug individuell zubuchbar
  • 8-tägige Städtereise Rom
  • Spektakuläre Kunstwerke & Besichtigungsziele aus ungewöhnlicher Perspektive
  • Lohnende Ziele abseits der „ausgetretenen touristischen Pfade“
ab 1.059 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Auf dieser 8-tägigen Reise erleben sowohl erstmalige Besucher als auch Rom-Kenner die „Ewige Stadt“ mit den Augen eines Insiders. Verschiedene Epochen und Stadtbereiche abseits der Touristenpfade warten auf Sie. Ausgewählte und weniger bekannte, aber sehr sehenswerte Besichtigungsziele erlauben Ihnen eine einmalige Reise – auch zu den Hauptreisezeiten Roms. Abseits der großen Menschenströme genießen Sie die Kunstschätze Roms sowie das nähere Umland.
Flug individuell zubuchbar
Zu Ihrer Reise buchen wir Ihnen gerne Flüge zu attraktiven tagesaktuellen Preisen ab verschiedenen Flughäfen hinzu.
Sprechen Sie Ihren persönlichen Urlaubsberater an, wir beraten Sie gerne!

1. Tag: Rom
Nach Ihrer Ankunft in Rom beziehen Sie Ihr Zimmer im charmanten Klosterhotel „Suore di Santa Brigida“. Anschließend erwartet Sie gegen 17.00 Uhr eine kleine Vorstellungsrunde, sowie ein Rundgang über das Klostergelände. Ihre Reiseleitung stimmt Sie zudem mit einem spannenden Bildvortrag auf Ihre Reise in der "Ewigen Stadt" ein. Bei Ihrem ersten gemeinsamen Abendessen werden Sie von den hausgemachten Spezialitäten der Ordensschwestern verwöhnt. (A)
2. Tag: Rom: Forum Romanum • Nationalmuseum Palazzo Massimo alle Terme
Heute wandeln Sie auf den Spuren des alten Roms. Freuen Sie sich auf einen faszinierenden Blick über die italienische Hauptstadt sowie die "subura" und bewundern Sie die antiken Bauwerke des Forum Romanums. Das Forum gilt als das Älteste Roms und war Mittelpunkt des politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und religiösen Lebens. Gegen Nachmittag besuchen Sie das Nationalmuseum am Standort Palazzo Massimo alle Terme. Das Museum wurde 1889 gegründet und ist auf fünf Standorte verteilt. Besonders die archäologische Sammlung, die Besucher dort bewundern können, ist eine der Bedeutendsten weltweit. Im Palazzo Massimo alle Terme erwartet Sie eine vielfältige Sammlung an Skulpturen, Porträts und Reliefs aus der Zeit der späten römischen Republik und der frühen Kaiserzeit. (F)
3. Tag: Rom: Pantheon • Trastevere • Villa Farnesina
Freuen Sie sich heute auf den Besuch der historischen Altstadt sowie des charmanten Stadtviertels Trastevere. Zu Beginn des Tages besichtigen Sie das am besten erhaltene Bauwerk der römischen Antike, das Pantheon. Seit dem Jahre 609 n. Chr. gilt dieses als katholische Kirche, in der vor allem an hohen Feiertagen Messen gefeiert werden. Im Anschluss geht es weiter in den Stadtteil Trastevere. Hier erwartet Sie eine große Anzahl an historischen Gebäuden, engen Gassen sowie alten Kirchengebäuden. Neben zahlreichen Gastronomiebetrieben bietet der Stadtteil auch ein breites kulturelles Angebot. Weiter geht es in die Villa Farnesina, einem der bedeutendsten profanen Bauwerke der Hochrenaissance in Rom, mit einer eindrucksvollen Architektur und künstlerischen Ausstattung. Am Abend genießen Sie ein gemeinsames Abendessen in Ihrem Klosterhotel. (F/A)
4. Tag: Rom - Ostia Antica - Rom
Heute führt Sie Ihr Weg entlang der „Via Ostiense“, einer antiken, römischen Straße, die im 3. Jahrhundert v. Chr. erbaut wurde. Zunächst besuchen Sie die frühchristliche Basilika St. Paul vor den Mauern, die über dem Grab des Völkerapostels Paulus errichtet wurde. Anschließend erwarten Sie spannende Kontraste, wie zum Beispiel Venusstatuen vor eisernen Dampfkesseln eines einstigen E-Werks. Im ersten Elektrizitätswerk Roms beherbergt der Ausstellungsort Centrale Montemartini antike Fundstücke in Industriearchitektur. Die Hafenstadt Ostia Antica lässt den altrömischen Alltag so zur Gegenwart werden. (F/A)
5. Tag: Rom: Bernini • Borromini
Auf den Spuren Berninis und Borrominis begeben Sie sich heute durch die römische Altstadt. Die beiden Künstler haben im barocken Zeitalter eine Vielzahl an unterschiedlichster, aber faszinierender Kunstwerke erschaffen. Staunen Sie über den Vier-Ströme-Brunnen auf der Piazza Navona sowie Borrominis ganz eigene Interpretation der Baukunst. Beim gemeinsamen Abendessen in Ihrem Klosterhotel lassen Sie sich wieder mit lokalen Gerichten verwöhnen. (F/A)
6. Tag: Rom: Villa Gregoriana • Villa d’Este oder Villa Adriana
Am heutigen Tag steht ein spannender Ausflug zu den Villen von Tivoli auf dem Programm. Als erstes besichtigen Sie die Villa Gregoriana, die eine weitläufige, Parkanlage bietet, dekoriert mit römisch, antiken Elementen und eine romantische Atmosphäre versprüht. Als nächstes geht es zur Villa d’Este, die besonders mit den spektakulären Wasserspielen jeden Besucher in ihren Bann zieht. In den Gärten der Villa befinden sich rund 500 Brunnen, Grotten, Wasserpiele- und becken sowie eine Wasserorgel. Im Hanggarten trifft man auf die Allee der hundert Brunnen sowie den Ovato-Brunnen. Je nach Termin besichtigen Sie statt der Villa d'Este die Villa Adriana. Die einstige Sommerresidenz und der Alterssitz des römischen Kaisers Hadrian umfasst eine Anlage von knapp 120 Hektar, auf der Miniaturen vieler Gebäude und Landschaften nachgebildet wurden. Die Villa ist eine der größten und aufwendigsten Palastanlagen, die ein römischer Kaiser je erbauen ließ. (F)
7. Tag: Rom: Caelius-Hügel • Kardinal-Villa Medici
Der Caelius-Hügel ist einer der berühmten sieben Hügel Roms, mit einer Höhe von 50 m. Freuen Sie sich auf verborgene Zeugnisse und eindrucksvolle Malereien aus dem Mittelalter. Im Anschluss besichtigen Sie die Kardinal-Villa Medici, eine im 16. Jahrhundert erbaute Villa in Rom. Von hier aus genießen Sie einen traumhaften Ausblick über die "Ewige Stadt". Gestalten Sie den Nachmittag nach Ihren Vorstellungen. Beobachten Sie das bunte Treiben Roms von den Stufen der Spanischen Treppe aus oder lassen Sie sich ein typisch italienisches Eis schmecken. Am Abend kommen Sie ein letztes Mal mit Ihren Mitreisenden zum Abendessen in Ihrem Klosterhotel zusammen. (F/A)
8. Tag: Rom
Heute heißt es Abschied nehmen von der "Ewigen Stadt". Genießen Sie die letzten Stunden in Rom, vielleicht haben Sie ja noch Zeit für einen kleinen Spaziergang durch das schöne Villenviertel um das Klosterhotel oder um einen cremigen Espresso an der Bar um die Ecke zu trinken. (F)

F = Frühstück, A = Abendessen
Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Bilder:
Geballte Geschichte gibt es in Rom zwar an vielen Orten, aber einer übertrifft sie alle. Das Forum Romanum war lange Zeit Zentrum des politischen und kulturellen Lebens der ewigen Stadt und gilt heute als eine der wichtigsten Ausgrabungsstätten in ganz Italien. Schnell finden Sie sich auf dem Gelände zurecht, da die grobe Struktur der Gebäude meist noch sehr gut erhalten ist. Da bedarf es nur ein wenig Fantasie, um sich vorzustellen wie hier einst Senatoren, Kaiser und ganz normale Bürger ihrem Tagewerk nachgingen.
Einen ganz anderen Blick auf den Mix aus sakralen Bauten, politischen Einrichtungen und Alltagsgebäuden können Sie übrigens vom Palatin aus erhaschen und sich einen ersten Überblick über das Areal verschaffen. Toll ist außerdem, dass Sie mit einem einzigen Ticket gleich zwei Wahrzeichen besuchen können. Im Kombiticket mit inbegriffen ist nämlich zugleich auch der Besuch des nahegelegenen Kolosseums. Für viele sind das die beiden Höhepunkte ihrer Rundreise durch Italien.
Bilder:
Das Pantheon in Rom zählt zu den Sehenswürdigkeiten, die Sie sich bei einer Rundreise in Italien auf keinen Fall entgehen lassen dürfen. Im 2. Jahrhundert wurde das imposante Bauwerk durch das Römische Reich errichtet.
Der prägende Baubestandteil des Pantheons in Rom ist ein gewaltiger Rundbau. Im Inneren des beeindruckenden Gewölbes, das die Römer mit betonähnlichen Substanzen erbauten, genießen Sie eine malerische Atmosphäre. Bedeckt wird der Rundbau durch die größte Kuppel der Antike, deren Durchmesser länger als 43 Meter ist.
Darüber hinaus ist das Pantheon ebenso wegen der Vorhalle Pronaos ein lohnenswertes Reiseziel. Korinthische Säulen tragen den Tempel, der Ihnen die Einzigartigkeit der römischen Baukunst in der Antike vor Augen führt.
Weil das Pantheon in Rom ab dem 7. Jahrhundert als Kirche genutzt wurde, erhalten Sie dort zudem Informationen über die religiösen Bräuche der Stadtbewohner. Besonders sehenswert sind auch die Grabmäler des Bauwerks, in denen berühmte Persönlichkeiten ihre letzte Ruhe fanden.
Bilder:
In Parione, einem Stadtviertel von Rom, befindet sich der berühmte Piazza Navona. Zwar gibt es in der Stadt mehrere barocke Plätze, jedoch ist dieser wohl der bekannteste von allen. Überragt wird das Areal vom imposanten Vierströmebrunnen. Die vier dargestellten Männerfiguren stehen jeweils für einen wichtigen Fluss auf jedem der damals bekannten Kontinente. Über ihnen allen thront ein mächtiger Obelisk zu Ehren Kaiser Domitians.
Ebenfalls sehenswert und scheinbar recht unterschiedlich sind die prächtige Kirche Sant'Agnese in Agone und die schlichtere und zurückhaltendere Nostra Signora del Sacro Cuore. Wenn Sie gerne noch tiefer in die Geschichte Roms eintauchen möchten, sollten Sie den Palazzo Braschi an der Südseite des Platzes aufsuchen. Das geschichtsträchtige Gebäude beherbergt heute das Heimatmuseum Museo di Roma. Generell herrscht auf der Piazza das ganze Jahr über ein buntes Treiben. Und in einem der vielen Cafés und Restaurants rund um den Platz können Sie wunderbar Ihre Rundreise durch Italien Revue passieren lassen.
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Im Zentrum Italiens befindet sich nicht nur die Hauptstadt des Landes sondern auch die älteste Hauptstadt Europas, die heutige Millionenmetropole Rom. Ihre Geschichte reicht zurück bis in die Antike, jene Zeit als Rom die Hauptstadt des Römischen Reiches war. Bis heute zeugen zahlreiche imposante Bauwerke von der einstigen Bedeutung und dem Reichtum Roms. Heute leben hier mehr als 3 Millionen Menschen, was Rom zur größten und bevölkerungsreichsten Stadt Italiens macht.
Das wohl bekannteste Wahrzeichen der sogenannten „Ewigen Stadt“ ist das Kolosseum, welches bereits um 80 vor Christus errichtet wurde. Weitere bedeutende Bauwerke der Stadt sind unter anderem die Engelsburg, der Janusbogen, die Piazza Venezia mit dem Monumento Vittorio Emanuele II, der Trevi-Brunnen und die Kirche St. Paul vor den Mauern. Zudem befindet sich mitten in Rom der Vatikan mit dem weltberühmten Petersdom und den zahllosen Museen.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Italien (IT)
Italien
Italien, das Land zwischen Alpen und Mittelmeer, steht besonders bei Selbstfahrern oder Mietwagenfahrern hoch im Kurs. Dank der verhältnismäßig kurzen Entfernung zu Deutschland, der vielfältigen Landschaften, den traumhaften Stränden und der Jahrtausende alten Kultur ist es eines der Top-Reiseziele für Bade- oder Rundreisen.

Schon allein in der italienischen Hauptstadt Rom gibt es eine Menge zu entdecken. Bekannteste Sehenswürdigkeit ist nach wie vor das Kolloseum. Aber es gibt noch wesentlich mehr in Rom zu bestaunen.
So zum Beispiel den Petersdom, den Trevi-Brunnen, die Piazza Venezia mit dem Monumento Vittorio Emanuele II, die Engelsburg, die Villa Torlonia oder auch die Galleria Borghese im Park Villa Borghese.
Doch Rom ist nicht die einzige Stadt der man einen Besuch abstatten sollte.

Auch das berühmte Venedig mit seinen eindrucksvollen Wasserstraßen und malerischen Gebäuden muss man gesehen haben, ebenso wie die Stadt Pisa mit dem berühmt berüchtigten Schiefen Turm von Pisa.

Die pulsierende Metropole Mailand im Norden des Landes ist nicht nur die Heimat der Mode und des Designs in Italien, sondern beherbergt auch imposante Prachtbauten wie den Mailänder Dom, das Castello Sforzesco, die Kirche Santa Maria delle Grazie, in welcher sich das weltberühmte Secco „Das Abendmal“ vom Großmeister Leonardo da Vinci befindet und die Galleria Vittorio Emanuele II.

Bei so viel überragender Kultur möchte man natürlich auch einmal abschalten und einfach das angenehme italienische Klima genießen. Und wo könnte man das besser als an einem der vielen traumhaften Mittelmeerstrände.

Ein herrliches Kontrastprogramm zu den Traumstränden des Südens bildet das Bergland im Norden Italiens. Im Sommer lässt es sich hier herrlich Wandern und im Winter entpuppt sich die Gegend als Eldorado für Wintersportfans.

Aber auch die zahlreichen italienischen Seen, wie der Lago Maggiore, der Gardasee oder der Comer See in Oberitalien, nicht zu vergessen der Lago Trasimeno und der Lago di Bolsena in Mittelitalien laden zum Entspannen und Verweilen ein.

Beste Reisezeit:

Mai bis Oktober

Klima:
Im Großteil Italiens herrscht Mittelmeerklima, nur in den Alpen und den Apenninen ist es deutlich kühler. Die Sommer sind besonders in Süditalien heiß und zumeist trocken, im Frühling und Herbst sind die Temperaturen mild. In Oberitalien sind die Winter kalt und schneereich.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/italiensicherheit/211322

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 
Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 45 Minuten
 
Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
In der Gesellschaft Italiens spielt die römisch-katholische Kirche eine sehr wichtige Rolle. Die meisten Italiener sind streng gläubig, was vom Besucher respektiert werden sollte.
In Italien besteht ein starkes Nord-Süd-Gefälle, das bedeutet dass der wohlhabende Norden und der weniger entwickelte Süden im starken Kontrast zueinander stehen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Toskana
Italien Rundreise
Inklusive Flug
Wanderreise
Keine Anzahlung
9 Tage Rundreise durch Italien
ab 1.675 € pro Person
Venedig
Italien Rundreise
Inklusive Flug
Keine Anzahlung
5 Tage Rundreise durch Italien
ab 1.195 € pro Person
Höhepunkte Siziliens
Italien Rundreise
Inklusive Flug
Keine Anzahlung
8 Tage Rundreise durch Italien
ab 1.395 € pro Person
Apulien
Italien Rundreise
Inklusive Flug
Wanderreise
Keine Anzahlung
10 Tage Rundreise durch Italien
ab 1.955 € pro Person