drucken
Reiseinformationen als PDF drucken
Drucken Sie die Reiseinformationen als PDF aus. Sie haben dabei die Möglichkeit die PDF um folgende Optionen zu erweitern.
PDF zum drucken erstellen
teilen

Teilen

Tourcode: 136110
Italien Rundreise

Meran gemütlich erwandern

7-tägige Aktivreise
Kleine GruppeOhne FlugWanderreise
Reiseveranstalter: Gebeco
Gebeco
Gebeco
Länder erleben und Menschen verbinden - dafür stehen die Rund- und Erlebnisreisen von Gebeco seit über 40 Jahren. Reisen die begeistern!
  • 7-tägige Wanderreise durch Italien
  • Wanderungen vorbei an alten Bergbauernhöfen zu ursprünglichen Almen
  • Besuch der weitläufigen Gärten von Schloss Trauttmansdorff
kostenlose telefonische Beratung zu dieser Reise unter 0800 337 3337
Montag bis Donnerstag von 9:00 - 18:00 Uhr, Freitag von 9:00 Uhr - 17:00 Uhr
pro Person ab 1.225 €
100% Service

Nutzen Sie auch 2022 unsere langjährige Erfahrung für Ihre Reiseplanung. Gerne berät Sie unser Team zu Ihren Reisewünschen.

Bestpreisgarantie

Unser Team garantiert Ihnen, dass Sie diese Reise vom gleichen Veranstalter zu gleichen Leistungen am gleichen Tag nirgendwo günstiger finden.

17 Jahre Erfahrung

Seit 17 Jahren ist Rundreisen.de der Spezialist für weltweite Rundreisen. Wir sind immer für Sie auf der Suche nach interessanten Rundreiseangeboten.

Reiseverlauf

Sattgrüne Almwiesen, blühende Obstgärten, kultivierte Weinterrassen und die idyllische Kraft der 3.000er machen diese Standortreise zu einem besonderen Wandererlebnis. Über leuchtende Sonnenhänge und herrliche Waalwege erreichen wir die charmante Kurstadt Meran. Auf großzügig angelegten Promenaden und mediterranen Spazierwegen erleben wir artenreiche Flora und faszinierende Landschaften  eine Wohltat für Körper und Seele.

1. Tag Willkommen in Meran

Individuelle Anreise nach Meran. Begrüßung durch den Wanderführer und Information über den Ablauf der Wanderwoche. Gemeinsames Abendessen. (A)
Städte
Meran
Meran
Meran, die schöne Stadt in Südtirol, hat dem Besucher viele Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele zu bieten. Inmitten der Dolomiten im Trentino erwarten den Reisenden zahlreiche Burgen und Schlösser. Direkt an der Promenade hat man das Gefühl, in einem Dschungel zu sein, denn dort befindet sich der "Garten der Tiere". Hier lassen sich Tiere bestaunen, die aus Blüten und Pflanzen geformt sind. Der Besuch ist auf einer Rundreise durch Italien empfehlenswert. Der Tappeinerweg bietet Wanderern einen grandiosen Blick auf die Altstadt von Meran. Auch wenn der Pfad etwas mühsam ist, entschädigt die Aussicht hinterher für alles. Von dort gelangt man dann auch zum Naturdenkmal Gletscherschliff. Durch die Bewegung der Gletscher ist dieser Abschliff einst einmal entstanden. Von im Eis eingefrorenen Steinen wurden tiefe Kerben in den felsigen Untergrund geschnitten. Der Südtiroler Gletscherschliff steht unter Schutz.

2. Tag Promenade über den Dächern von Meran

Zu Beginn unserer Woche wandern wir auf dem Tappeinerweg, dem Klassiker unter den Meraner Promenaden. Der 6 km lange Spazierweg führt vom Zenoberg über den Küchelberg bis Gratsch und bietet uns immer wieder herrliche Blicke auf die Stadt Meran und das Etschtal. Die windgeschützte und sonnige Promenade ist eine Oase alpiner, mediterraner und exotischer Vegetation. Mit vielfältigen landschaftlichen und kulturellen Eindrücken wandern wir nun weiter über den Algunder Waalweg. Dieser führt uns am Sonnenhang entlang des alten Bewässerungskanals, gesäumt von Wein- und Obstanlagen. Über Schloss Tirol und Dorf Tirol gelangen wir wieder zurück. (F, A) 400 m, 400 m, ca. 4 Std.
Städte
Meran
Meran
Meran, die schöne Stadt in Südtirol, hat dem Besucher viele Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele zu bieten. Inmitten der Dolomiten im Trentino erwarten den Reisenden zahlreiche Burgen und Schlösser. Direkt an der Promenade hat man das Gefühl, in einem Dschungel zu sein, denn dort befindet sich der "Garten der Tiere". Hier lassen sich Tiere bestaunen, die aus Blüten und Pflanzen geformt sind. Der Besuch ist auf einer Rundreise durch Italien empfehlenswert. Der Tappeinerweg bietet Wanderern einen grandiosen Blick auf die Altstadt von Meran. Auch wenn der Pfad etwas mühsam ist, entschädigt die Aussicht hinterher für alles. Von dort gelangt man dann auch zum Naturdenkmal Gletscherschliff. Durch die Bewegung der Gletscher ist dieser Abschliff einst einmal entstanden. Von im Eis eingefrorenen Steinen wurden tiefe Kerben in den felsigen Untergrund geschnitten. Der Südtiroler Gletscherschliff steht unter Schutz.

3. Tag Unterwegs auf uralten Pfaden

Von Saltaus, wo offiziell das Burggrafenamt endet und das Passeiertal beginnt, wandern wir heute nach Dorf Tirol. Nach kurzem Anstieg führt unser Weg im angenehmen Auf und Ab, vorwiegend durch schattenspendenden Laubwald. Über den Rösslsteig erreichen wir Riffian, seit knapp 700 Jahren ein sehr beliebter Marienwallfahrtsort. Das Dorf liegt auf einer Höhenterrasse am Eingang des Passeiertales, hier trifft das milde Kurklima Merans auf alpine Bergluft. Entlang des Wegrandes können wir immer wieder Spuren von rätischen Siedlungen aus den letzten vorchristlichen Jahrhunderten entdecken, bis wir das Obst- und Weindorf Tirol erreichen. (F, A) 450 m, 550 m, ca. 4 Std.
Städte
Meran
Meran
Meran, die schöne Stadt in Südtirol, hat dem Besucher viele Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele zu bieten. Inmitten der Dolomiten im Trentino erwarten den Reisenden zahlreiche Burgen und Schlösser. Direkt an der Promenade hat man das Gefühl, in einem Dschungel zu sein, denn dort befindet sich der "Garten der Tiere". Hier lassen sich Tiere bestaunen, die aus Blüten und Pflanzen geformt sind. Der Besuch ist auf einer Rundreise durch Italien empfehlenswert. Der Tappeinerweg bietet Wanderern einen grandiosen Blick auf die Altstadt von Meran. Auch wenn der Pfad etwas mühsam ist, entschädigt die Aussicht hinterher für alles. Von dort gelangt man dann auch zum Naturdenkmal Gletscherschliff. Durch die Bewegung der Gletscher ist dieser Abschliff einst einmal entstanden. Von im Eis eingefrorenen Steinen wurden tiefe Kerben in den felsigen Untergrund geschnitten. Der Südtiroler Gletscherschliff steht unter Schutz.

4. Tag Das ursprüngliche Ultental

Das Ultental ist eines der urtümlichsten Täler Südtirols. Es wird uns mit seiner intakten Natur, den steilen Wiesen, tiefen Wäldern und klaren Bergseen faszinieren. Wir starten in Kuppelwies - einem heute noch besuchten Wallfahrtsort und Ausgangspunkt zu den Wanderungen auf der Schwemmalm. Unser Weg führt uns zum idyllischen Dörfchen St. Nikolaus, welches von zahlreichen altertümlichen Bauernhören umgeben ist. In St. Nikolaus wurde zwischen 1903 und 1906 die Villa Hartungshausen als Sanatorium erbaut. Zur Kur waren hier viele bekannte Persönlichkeiten, unter anderem Sigmund Freud und Thomas Mann. Weiter wandern wir nach St. Gertraud, dem hintersten Dorf im Ultental. Wir erhalten bei der Wanderung einen umfassenden Eindruck über die bäuerliche Bauweise und die Bewirtschaftung der Höfe. (F, A) 450 m, 250 m, ca. 4 Std.
Städte
Meran
Meran
Meran, die schöne Stadt in Südtirol, hat dem Besucher viele Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele zu bieten. Inmitten der Dolomiten im Trentino erwarten den Reisenden zahlreiche Burgen und Schlösser. Direkt an der Promenade hat man das Gefühl, in einem Dschungel zu sein, denn dort befindet sich der "Garten der Tiere". Hier lassen sich Tiere bestaunen, die aus Blüten und Pflanzen geformt sind. Der Besuch ist auf einer Rundreise durch Italien empfehlenswert. Der Tappeinerweg bietet Wanderern einen grandiosen Blick auf die Altstadt von Meran. Auch wenn der Pfad etwas mühsam ist, entschädigt die Aussicht hinterher für alles. Von dort gelangt man dann auch zum Naturdenkmal Gletscherschliff. Durch die Bewegung der Gletscher ist dieser Abschliff einst einmal entstanden. Von im Eis eingefrorenen Steinen wurden tiefe Kerben in den felsigen Untergrund geschnitten. Der Südtiroler Gletscherschliff steht unter Schutz.

5. Tag Ein Klassiker: der Marlinger Höhenweg

Vom südwestlich von Meran gelegenen Dorf Marling führt unsere Wanderung hinauf zum Marlinger Berg. In angenehmem Auf und Ab geht es weiter, teils auf Wiesen, teils durch artenreichen Mischwald. Wir erlangen dabei immer wieder den Blick auf das Burggrafenamt und auf die Bergkette des Naturparks Texelgruppe. Nach dem Abstieg wandern wir - sozusagen als Belohnung - genussvoll noch ein Stück entlang des berühmten Marlinger Waals, der uns zum Ausgangsort zurückbringt. (F, A) 450 m, 450 m, ca. 4 Std.
Städte
Meran
Meran
Meran, die schöne Stadt in Südtirol, hat dem Besucher viele Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele zu bieten. Inmitten der Dolomiten im Trentino erwarten den Reisenden zahlreiche Burgen und Schlösser. Direkt an der Promenade hat man das Gefühl, in einem Dschungel zu sein, denn dort befindet sich der "Garten der Tiere". Hier lassen sich Tiere bestaunen, die aus Blüten und Pflanzen geformt sind. Der Besuch ist auf einer Rundreise durch Italien empfehlenswert. Der Tappeinerweg bietet Wanderern einen grandiosen Blick auf die Altstadt von Meran. Auch wenn der Pfad etwas mühsam ist, entschädigt die Aussicht hinterher für alles. Von dort gelangt man dann auch zum Naturdenkmal Gletscherschliff. Durch die Bewegung der Gletscher ist dieser Abschliff einst einmal entstanden. Von im Eis eingefrorenen Steinen wurden tiefe Kerben in den felsigen Untergrund geschnitten. Der Südtiroler Gletscherschliff steht unter Schutz.

6. Tag Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff

Am Vormittag spazieren wir nach Meran und unternehmen hier einen kleinen Rundgang durch die historische Altstadt. Meran hat viele Geschichten, eine davon erzählt der Sissi-Weg. Vorbei an stillen Winkeln, herrschaftlichen Villen, verwunschenen Ansitzen und alten Parkanlagen wandelte einst schon Kaiserin Elisabeth von Österreich von Meran hinauf zum kaiserlichen Feriendomizil Schloss Trauttmansdorff. Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff erstrecken sich auf einer Fläche von 12 Hektar in Form eines natürlichen Amphitheaters. Das eröffnet uns beeindruckende Perspektiven auf exotische Gartenlandschaften sowie atemberaubende Ausblicke auf die umliegende Bergwelt und die Kurstadt Meran. (F, A) 250 m, 250 m, ca. 3 Std.
Städte
Meran
Meran
Meran, die schöne Stadt in Südtirol, hat dem Besucher viele Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele zu bieten. Inmitten der Dolomiten im Trentino erwarten den Reisenden zahlreiche Burgen und Schlösser. Direkt an der Promenade hat man das Gefühl, in einem Dschungel zu sein, denn dort befindet sich der "Garten der Tiere". Hier lassen sich Tiere bestaunen, die aus Blüten und Pflanzen geformt sind. Der Besuch ist auf einer Rundreise durch Italien empfehlenswert. Der Tappeinerweg bietet Wanderern einen grandiosen Blick auf die Altstadt von Meran. Auch wenn der Pfad etwas mühsam ist, entschädigt die Aussicht hinterher für alles. Von dort gelangt man dann auch zum Naturdenkmal Gletscherschliff. Durch die Bewegung der Gletscher ist dieser Abschliff einst einmal entstanden. Von im Eis eingefrorenen Steinen wurden tiefe Kerben in den felsigen Untergrund geschnitten. Der Südtiroler Gletscherschliff steht unter Schutz.

7. Tag Abschied nehmen von Meran

Nach dem Frühstück verabschieden wir uns und treten unsere individuelle Rückreise an. (F)

Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
Für bestimmte Zeiträume haben wir die Beschreibung dieser Reise an saisonale Gegebenheiten angepasst.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)
Städte
Meran
Meran
Meran, die schöne Stadt in Südtirol, hat dem Besucher viele Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele zu bieten. Inmitten der Dolomiten im Trentino erwarten den Reisenden zahlreiche Burgen und Schlösser. Direkt an der Promenade hat man das Gefühl, in einem Dschungel zu sein, denn dort befindet sich der "Garten der Tiere". Hier lassen sich Tiere bestaunen, die aus Blüten und Pflanzen geformt sind. Der Besuch ist auf einer Rundreise durch Italien empfehlenswert. Der Tappeinerweg bietet Wanderern einen grandiosen Blick auf die Altstadt von Meran. Auch wenn der Pfad etwas mühsam ist, entschädigt die Aussicht hinterher für alles. Von dort gelangt man dann auch zum Naturdenkmal Gletscherschliff. Durch die Bewegung der Gletscher ist dieser Abschliff einst einmal entstanden. Von im Eis eingefrorenen Steinen wurden tiefe Kerben in den felsigen Untergrund geschnitten. Der Südtiroler Gletscherschliff steht unter Schutz.

Beliebte verwandte Reisen

Italien Rundreise
Tourcode: 121262
5-tägige Aktivreise
Reiseverlauf:
LecceFlorenz
Italien Rundreise
Tourcode: 129565
8-tägige Aktivreise
Reiseverlauf:
Riva del Garda
Italien Rundreise
Tourcode: 138997
8-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
BariSt. AngeloTraniViesteAlberobelloOstuniSanta Maria di LeucaLecceOtrantoRomCisterninoMatera
Italien Rundreise
Tourcode: 139796
5-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
Rom
Sizilien Rundreise
Tourcode: 139797
8-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
PalermoEriceMonrealeAgrigentPiazza ArmerinaSyrakusCaltagironeNotoTaorminaCatania
Italien Rundreise
Tourcode: 140743
9-tägige Entdeckerreise
Reiseverlauf:
CataniaMilazzoInsel LipariInsel VulcanoInsel SalinaInsel AlicudiInsel FilicudiInsel Stromboli
Toskana Rundreise
Tourcode: 140783
8-tägige Selbstfahrer-Rundreise
Reiseverlauf:
FlorenzPisaLuccaMontecarloMontecatini TermePistoiaVinciSienaVolterraSan GimignanoMontepulcianoPienza
Italien Rundreise
Tourcode: 140977
15-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
CagliariAlgheroBosaPorto CervoBastiaPortoCalviAjaccioCargesePorto VecchioCorte
Sardinien Rundreise
Tourcode: 141017
8-tägige Aktivreise
Reiseverlauf:
OlbiaSan Pantaleo
Italien Rundreise
Tourcode: 141024
5-tägige Rundreise
Reiseverlauf:
Venedig

Länderinfo

Italien (IT)
Italien
Italien, das Land zwischen Alpen und Mittelmeer, steht besonders bei Selbstfahrern oder Mietwagenfahrern hoch im Kurs. Dank der verhältnismäßig kurzen Entfernung zu Deutschland, der vielfältigen Landschaften, den traumhaften Stränden und der Jahrtausende alten Kultur ist es eines der Top-Reiseziele für Bade- oder Rundreisen.

Schon allein in der italienischen Hauptstadt Rom gibt es eine Menge zu entdecken. Bekannteste Sehenswürdigkeit ist nach wie vor das Kolloseum. Aber es gibt noch wesentlich mehr in Rom zu bestaunen.
So zum Beispiel den Petersdom, den Trevi-Brunnen, die Piazza Venezia mit dem Monumento Vittorio Emanuele II, die Engelsburg, die Villa Torlonia oder auch die Galleria Borghese im Park Villa Borghese.
Doch Rom ist nicht die einzige Stadt der man einen Besuch abstatten sollte.

Auch das berühmte Venedig mit seinen eindrucksvollen Wasserstraßen und malerischen Gebäuden muss man gesehen haben, ebenso wie die Stadt Pisa mit dem berühmt berüchtigten Schiefen Turm von Pisa.

Die pulsierende Metropole Mailand im Norden des Landes ist nicht nur die Heimat der Mode und des Designs in Italien, sondern beherbergt auch imposante Prachtbauten wie den Mailänder Dom, das Castello Sforzesco, die Kirche Santa Maria delle Grazie, in welcher sich das weltberühmte Secco „Das Abendmal“ vom Großmeister Leonardo da Vinci befindet und die Galleria Vittorio Emanuele II.

Bei so viel überragender Kultur möchte man natürlich auch einmal abschalten und einfach das angenehme italienische Klima genießen. Und wo könnte man das besser als an einem der vielen traumhaften Mittelmeerstrände.

Ein herrliches Kontrastprogramm zu den Traumstränden des Südens bildet das Bergland im Norden Italiens. Im Sommer lässt es sich hier herrlich Wandern und im Winter entpuppt sich die Gegend als Eldorado für Wintersportfans.

Aber auch die zahlreichen italienischen Seen, wie der Lago Maggiore, der Gardasee oder der Comer See in Oberitalien, nicht zu vergessen der Lago Trasimeno und der Lago di Bolsena in Mittelitalien laden zum Entspannen und Verweilen ein.

Beste Reisezeit:

Mai bis Oktober

Klima:
Im Großteil Italiens herrscht Mittelmeerklima, nur in den Alpen und den Apenninen ist es deutlich kühler. Die Sommer sind besonders in Süditalien heiß und zumeist trocken, im Frühling und Herbst sind die Temperaturen mild. In Oberitalien sind die Winter kalt und schneereich.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/italiensicherheit/211322

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 
Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 45 Minuten
 
Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
In der Gesellschaft Italiens spielt die römisch-katholische Kirche eine sehr wichtige Rolle. Die meisten Italiener sind streng gläubig, was vom Besucher respektiert werden sollte.
In Italien besteht ein starkes Nord-Süd-Gefälle, das bedeutet dass der wohlhabende Norden und der weniger entwickelte Süden im starken Kontrast zueinander stehen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.

unverbindliches Angebot erhalten oder Buchungsanfrage stellen?