drucken
Reiseinformationen als PDF drucken
Drucken Sie die Reiseinformationen als PDF aus. Sie haben dabei die Möglichkeit die PDF um folgende Optionen zu erweitern.
PDF zum drucken erstellen
teilen

Teilen

Tourcode: 138911
USA Rundreise

Hawaii aktiv

14-tägige Aktivreise
Kleine GruppeOhne FlugWanderreiseFlexibel Stornieren
Reiseveranstalter: Ikarus Tours
Ikarus Tours
Ikarus Tours bei www.rundreisen.de
50 Jahre umfassende Erfahrung in der Planung und Organisation von Rundreisen und Expeditionen in kleiner Gruppe mit deutschsprachiger Reiseleitung.
Flug individuell zubuchbar
  • 14-tägige Aktivreise auf Hawaii
  • Leichte bis mittelschwere Wanderungen
  • Wir folgen Pfaden zu weißen, grünen und schwarzen Sandstränden
Reiseverlauf:
Insel Hawaii Insel Kauai Kona Insel Maui
kostenlose telefonische Beratung zu dieser Reise unter 0800 337 3337
Montag bis Donnerstag von 9:00 - 18:00 Uhr, Freitag von 9:00 Uhr - 17:00 Uhr
pro Person ab 3.690 €
100% Service

Nutzen Sie auch 2022 unsere langjährige Erfahrung für Ihre Reiseplanung. Gerne berät Sie unser Team zu Ihren Reisewünschen.

Bestpreisgarantie

Unser Team garantiert Ihnen, dass Sie diese Reise vom gleichen Veranstalter zu gleichen Leistungen am gleichen Tag nirgendwo günstiger finden.

17 Jahre Erfahrung

Seit 17 Jahren ist Rundreisen.de der Spezialist für weltweite Rundreisen. Wir sind immer für Sie auf der Suche nach interessanten Rundreiseangeboten.

Reiseverlauf

Südlich des Wendekreises des Krebses, inmitten des gewaltigen Pazifischen Ozeans, liegen die Südsee-Inseln von Hawaii. Die Inselgruppe erhebt sich bis zu 4.025m aus dem Pazifik und gehört zu einem der lohnenswertesten und attraktivsten Ziele der Südsee. Die Hawaii-Inseln sind vulkanischen Ursprungs. 

Flug individuell zubuchbar

Zu Ihrer Reise buchen wir Ihnen gerne Flüge zu attraktiven tagesaktuellen Preisen ab verschiedenen Flughäfen hinzu.

Sprechen Sie Ihren persönlichen Urlaubsberater an, wir beraten Sie gerne!

1. Tag:Kona

Individuelle Anreise nach Kona, Transfer zum direkt am Meer gelegenen Hotel (Flughafentransfer ca. US$ 30,- p.P.).
Städte
Kona
Kona
Kona ist eine Stadt an der Westküste von Big Island, der Hauptinsel von Hawaii. Mit einer Einwohnerzahl von rund 12.000 ist die Stadt ziemlich klein. Kona bietet sich als Ausgangs- und Endpunkt einer Rundreise auf Big Island an, da die meisten Besucher die Insel über den internationalen Flughafen erreichen, der einige Kilometer nördlich der Stadt liegt.Die Stadt geht auf eine Siedlung zurück, die Residenz des historischen Königreiches von Hawaii war. Sie ist Ausgangs- und Endpunkt der Ironman World Championship sowie Austragungsort vieler Festivals. An der Küstenstraße Ali'i Drive liegen mehrere Kirchen, darunter die Mokuaikaua Church, die 1820 als Hawaiis erste christliche Kirche erbaut wurde. Ein weiteres historisches Gebäude ist der 1838 erbaute Hulihee Palace. An der Kamakahonu National Historic Landmark wurde die Residenz des Königs Kamehamea, der um 1800 herrschte, rekonstruiert. Die vulkanische Küste bietet nur wenige Strände, ist aber als gutes Tauch- und Schnorchelrevier bekannt.

2. Tag:Polulu Tal

Hawaii, auch Big Island genannt, gilt als die Insel mit einer besonders authentischen Atmosphäre. Diese Insel hat sich viel von ihrem ursprünglichen Charakter und der hawaiianischen Kultur bewahrt. Big Island ist nicht nur bei weitem die größte der hawaiianischen Inseln, sie ist auch die facettenreichste, mit aktiven Vulkanen, überwältigenden weißen, schwarzen und grünen Stränden, Regenwäldern, gigantischen Wasserfällen, Lavawüsten und ozeanischen heißen Quellen. Mit erstklassigen Ortskenntnissen werden wir zu vielen versteckten Orten geführt, wandern zu entlegenen Stränden voll mit Seeschildkröten, waten zu beeindruckenden Wasserfällen und steigen in das Herz eines aktiven Vulkans. Mit ein wenig Glueck, werden wir sehr nah an Lavaströme kommen können. Heute erkunden wir eines der entlegensten Täler der Insel, das wilde, einsame Polulu Valley. Wir wandern zur Talsohle und erkunden den wilden Strand. Am Nachmittag erforschen wir die trockene Kohala-Küste. Wir werden einen Stop in Puukohola und Lapakahi einlegen, beides sind beachtenswerte Anlagen antiker hawaiianischer Tempel. Dann wandern wir entlang weißer Strände, auf der Suche nach Meeresschildkröten. Am Abend genießen wir einen Drink im bekannten Lava Lava Restaurant, wo wir hoffentlich einen tollen Sonnenuntergang erleben werden. Wanderungen: ca. 2-3 Std, ca. 5-7 km, Höhenunterschied: +/-200m Verpflegung: F,M
Städte
Insel Maui
Insel Maui
Die Insel Maui erreichen Sie auf Ihrer Rundreise mit dem Flugzeug. Die zweitgrößte Insel des Hawaiianischen Archipels ist bei Urlaubern sehr beliebt, was vor allem am breiten Freizeitangebot liegt.
Hawaii ist vulkanisch geprägt, und auf Maui ragen zwei gewaltige Vulkane über die Insel. Wer gerne wandern geht, sollte sich unbedingt auf den Weg durch den Haleakala Nationalpark machen. Eine beeindruckende Tier- und Pflanzenwelt erwartet den Wanderer, bevor er seinen Anstieg auf den über 3000 Meter hohen Vulkan Haleakala beginnt.Von oben zeigt sich in einer atemberaubenden Kulisse die Farbenpracht Mauis. Fruchtbar grüne Ebenen im Binnenland kontrastieren mit dem rostigen Rot der Vulkanmassive und dem Schwarz der Aschefelder. An der Küste strahlt der blaue Himmel mit dem Türkis des Meeres und dem weißen Sandstrand um Wette.Hier lässt es sich wunderbar Sonnenbaden. Aber auch die Wassersportler kommen dank des Windes und der bis zu acht Meter hohen Wellen voll auf ihre Kosten.

3. Tag:City of Refuge

Heute erforschen wir die phantastische “City of Refuge” (‚Stadt der Zuflucht‘) oder “Pu’uhona O Honaunau” National Historical Park, der ein malerisches polynesisches Dorf beherbergt, das auf einer Lavaklippe zu schweben scheint. Wir werden Zeit haben für einige kleine Spaziergänge, eine Tour durch das Dorf und zum Schnorcheln an einem der besten Riffen der Insel. Anschließend werden wir die Bucht des Captain Cook Denkmal sehen, wo er von Einheimischen getötet wurde. Der Nachmittag lockt mit Kayak- oder Delphintouren (fakultativ, ca. $100) oder weiteren Strandwanderungen. Abends dann empfehlen wir eine unvergeßliche Schnorcheltour mit Manta-Rochen (ca $100 p.P.) – wirklich einmalig in der Welt. Verpflegung: F,M
Sehenswürdigkeiten
City of Refuge
Städte
Insel Hawaii
City of Refuge
Im beeindruckenden Pu´uhonua O Honaunau National Historical Park auf der Insel Hawaii erfahren Interessierte auf einer Rundreise über die herrliche Insel sehr viel über die Kultur und den Glauben der Hawaiianer.Im südlichen Teil des Kona Distriktes, an der Küste der Honaunau Bay, liegt die Tempelanlage Puuhonua o Honaunau in einem 73 Hektar großen Park. Park und Tempelanlage bieten informative Einblicke in die hawaiianische Kultur. Der Name bedeutet grob übersetzt "Stätte der Rettung und Zuflucht", und dieser Name ist Programm.Die herrliche, wundervoll restaurierte Tempelanlage Puuhonua o Honaunau ist bis heute eine der heiligste Stätte der Insel.Heilige Gesetze, die sogenannten "Kapu", waren zu früheren Zeiten in der Kultur Hawaiis von großer Bedeutung. Bei Nichtbeachtung der Kapu wurde konnte sogar die Todesstrafe verhängt werden. Wer die Kapu gebrochen hatte, dem blieb nur die Flucht und die Hoffnung, zu einem heiligen Zufluchtsort - den Pu´uhonua - zu schaffen. In einer Zeremonie wurde dem "Sünder" die Absolution erteilt und er durfte nach Hause zurückkehren.
Insel Hawaii
Auf einer Rundreise auf der Insel Hawaii, welche die größte und jüngste der hawaiianischen Inselkette ist, können sie beinahe alle Klimazonen der Erde erleben. Durch die massiven Vulkane Mauna Loa und Mauna Kea reicht die klimatische Vielfalt von eisiger Tundra bis feuchtwarm-tropisch. Eines der Highlights ist der Hawaii Volcanoes Nationalpark. Auf der Insel befindet sich eine einzigartige Natur mit schwarzen Sandstränden und atemberaubend schönen Wasserfällen. Auf der Insel ist es sogar möglich, mit Mantarochen zu schwimmen, Wale zu beobachten, die sich vor der Küste tummeln und auf dem Rücken von Pferden durch die Natur zu reiten. Zahlreiche historische Stätten und kulturelle Schätze sind ebenfalls in den vielfältigen Landschaften verborgen und warten darauf, entdeckt zu werden. Ein weiteres absolutes Highlight sind die einzigartige Flora, die es in sonst nirgendwo auf der Welt gibt. Der traditionelle hawaiianische Tanz, der Hula, diente vor allem der Überlieferung von Traditionen. Wer einen echten Hula erleben möchte, sollte unbedingt nach authentischen Shows fragen.

4. Tag:Kaloko-Honokohau und Lavawüsten

Heute wandern wir entlang der wunderschönen Küstenwege durch die antiken Besfestigungen der ursprünglichen Hawaiianer. Wir sehen gigantische Dämme, die Seen zur Fischzucht gebildet haben. Nachmittags dann Fahrt über die berühmte Saddle Raod, einer der imposantesten Strassen der Welt. Vom tropischen Klima kommend erklimmen wir den Vulkan auf 2000m zur alpinen Lavawüste. Die Strasse windet sich zwischen den gigantischen Vulkanen Mauna Loa (4169m) und Mauna Kea (4207m). Eine Wanderung bringt uns die Natur auf 2000 nahe. Heute abend erleben wir ein typisches Hawaiianisches Fest bei Uncle Billy’s in dem versteckten Puna Gebiet. Musik und typischen Essen gehört mit zu dem tollen Erlebnis. Wanderungen: ca. 3-4 Std, 5-7 km, Höhenunterschied: +/-100m Verpflegung: F,M
Sehenswürdigkeiten
Mauna Kea
Städte
Insel Hawaii
Mauna Kea
Mauna Kea, der heilige Berg der Insel Hawaii, ist ein Ort, den Sie sich während Ihrer Rundreise nicht entgehen lassen sollten.4205 Meter hoch erhebt sich der mächtige Vulkan über der Insel Hawaii und ist damit der höchste Berg Hawaiis. Nimmt man die Fläche des Berges, die sich unterhalb der Wasseroberfläche und sogar im Meeresboden befindet dazu, ist er mit über 17.000 Metern sogar der höchste Berg der Welt.
Der herrliche Vulkan ist ein schlafender Vulkan, das bedeutet, er ist nicht aktiv. Er ist sehr alt, das ungefähre Alter wird auf eine Million Jahre geschätzt.Der imposante, wundervolle Vulkan, der mit seiner beeindruckenden Schönheit schon von weitem aus sichtbar ist, wird von den Hawaiianern als heilig geehrt. Der Gipfel des Mauna Kea ist ein ganz besonderer Ort für Gebete, denn dort oben, in der Ruhe und Einsamkeit des Berges kann eine Verbindung zu den Vorfahren aufgenommen werden, und - so sagt es der Glaube - nach dem eigenen Tod mit den lebenden Familienmitgliedern.
Insel Hawaii
Auf einer Rundreise auf der Insel Hawaii, welche die größte und jüngste der hawaiianischen Inselkette ist, können sie beinahe alle Klimazonen der Erde erleben. Durch die massiven Vulkane Mauna Loa und Mauna Kea reicht die klimatische Vielfalt von eisiger Tundra bis feuchtwarm-tropisch. Eines der Highlights ist der Hawaii Volcanoes Nationalpark. Auf der Insel befindet sich eine einzigartige Natur mit schwarzen Sandstränden und atemberaubend schönen Wasserfällen. Auf der Insel ist es sogar möglich, mit Mantarochen zu schwimmen, Wale zu beobachten, die sich vor der Küste tummeln und auf dem Rücken von Pferden durch die Natur zu reiten. Zahlreiche historische Stätten und kulturelle Schätze sind ebenfalls in den vielfältigen Landschaften verborgen und warten darauf, entdeckt zu werden. Ein weiteres absolutes Highlight sind die einzigartige Flora, die es in sonst nirgendwo auf der Welt gibt. Der traditionelle hawaiianische Tanz, der Hula, diente vor allem der Überlieferung von Traditionen. Wer einen echten Hula erleben möchte, sollte unbedingt nach authentischen Shows fragen.

5. - 6. Tag:Volcano-National Park

Heute morgen lassen wir es langsam angehen. In den kommenden zwei Tagen erkunden wir den Volcano National Park, zu Füßen des Mauna Loa, des größten Schildvulkans der Welt. Dieser Nationalpark ist so außergewöhnlich, weil er sich auf einem aktiven heißen Erdmantelflecken befindet, auf dem Inseln durch unaufhörliche vulkanische Aktivitäten und Eruptionen entstehen. (Überprüfen Sie die vulkanischen Aktivitäten online auf www.nps.gov). Pfade führen durch riesige, abgekühlte Krater, entlang steiler Ufer, an denen Entgasung stattfindet, und vorbei an farnbedeckten Lava Röhren. Dies ist eine wahrlich urzeitliche Landschaft, rau, wild und noch in der Entstehung. Unsere Tageswanderungen führen uns entlang des Kraterrandes des Kilauea, überzogen mit Wolkenwäldern von Farnen und heimischen Ohia. Die Ausblicke sind spektakulär. Je nachdem, wo die Lava fliesst, werden wir entweder im Volcano Park wandern, eine Wanderung zu Lavaflüssen organisieren (wenn das möglich ist), Akaka Falls und Waipio Valley besuchen, und / oder Jeeps mieten, um auf den Gipfel von Maua Kea zum Sonnenuntergang zu fahren (fakultativ). Sie haben auch die Möglichkeit, einen Heliflug über die Lava zu machen (faklutativ, ab $225). Verschiedene Wanderungen: 4-6 Std Länge pro Tag, Höhenunterschied: +/-300m. Verpflegung: F,M
Sehenswürdigkeiten
Volcanoes National Park
Städte
Insel Hawaii
Volcanoes National Park
Der aktivste Vulkan der Erde ist der Kilauea auf der hawaiianischen Big Island im US-Bundesstaat Hawaii. Dieser befindet sich im unglaublich beeindruckenden Volcanoes Nationalpark in welchem sich der Besucher über 70 Millionen Jahre Vulkanismus und Evolution informieren kann. Über 50% des Parks ist Wildnis, die deutlich von Lava geprägt wurde. Bereits 1987 ernannte die UNESCO den Volcanoes Nationalpark zum Weltnaturerbe.
Im Park gibt es zahlreiche Wanderwege auf denen man auch auf eigene Faust die sagenhafte Schönheit der Umgebung erkunden kann. Zu den besonderen Highlights des Parks gehören Wanderungen zu immer noch aktiven Lavaströmen. Besuchern wird nahegelegt sich vor dem Besuch des Park über die aktuelle Lage und eventuell notwendige Sicherheitsvorkehrungen zu informieren.
Insel Hawaii
Auf einer Rundreise auf der Insel Hawaii, welche die größte und jüngste der hawaiianischen Inselkette ist, können sie beinahe alle Klimazonen der Erde erleben. Durch die massiven Vulkane Mauna Loa und Mauna Kea reicht die klimatische Vielfalt von eisiger Tundra bis feuchtwarm-tropisch. Eines der Highlights ist der Hawaii Volcanoes Nationalpark. Auf der Insel befindet sich eine einzigartige Natur mit schwarzen Sandstränden und atemberaubend schönen Wasserfällen. Auf der Insel ist es sogar möglich, mit Mantarochen zu schwimmen, Wale zu beobachten, die sich vor der Küste tummeln und auf dem Rücken von Pferden durch die Natur zu reiten. Zahlreiche historische Stätten und kulturelle Schätze sind ebenfalls in den vielfältigen Landschaften verborgen und warten darauf, entdeckt zu werden. Ein weiteres absolutes Highlight sind die einzigartige Flora, die es in sonst nirgendwo auf der Welt gibt. Der traditionelle hawaiianische Tanz, der Hula, diente vor allem der Überlieferung von Traditionen. Wer einen echten Hula erleben möchte, sollte unbedingt nach authentischen Shows fragen.

7. Tag:Grüne und schwarze Strände

Nun geht es entlang der suedlichen Strasse zurück nach Kona. Zuerst erkunden wir den schwarzen Strand bei Punaluu, wo wir oft viele Schildkroeten finden. Dann wandern wir am südlichsten Punkt Hawaiis zu dem berühmten grünen Strand, den wir über wilde Wege am tosenden Meer erreichen. Wanderung über Lavaklippen- und Pisten: 3-4 Std, 8 km. Verpflegung: F,M
Sehenswürdigkeiten
Punalu ú Bay
Städte
Insel Hawaii Kona
Punalu ú Bay
Um die herrliche Insel Hawaii näher kennenzulernen, ist ein Zwischenstopp während einer Rundreise in der atemberaubend schönen Punalu ú Bay sehr empfehlenswert.In der malerischen Bucht finden Sie den berühmten schwarzen Strand von Punalu, den Punalu'u Black Sand Beach. Der Sand besteht dort aus winzigen, feinen Vulkansteinchen, die den Strand schwarz erscheinen lassen und ihm so seinen Namen gaben.Oberhalb der Bucht gibt es noch einen gleichnamigen 9,3 Kilometer langen Wandertrail, der Sie durch eine wunderschöne, blütenreiche Natur an bezaubernden Aussichtspunkten vorbeiführt, von denen Sie einen spektakulären Blick auf das Meer, die herrliche Bucht und die wundervolle Insel haben.
Am schwarzen Strand von Punalu erwartet Sie ein zauberhaftes Naturereignis, denn nur hier kommen die wunderschönen, hawaiianischen grünen Meeresschildkröten an Land, um sich zu sonnen.
Insel Hawaii
Auf einer Rundreise auf der Insel Hawaii, welche die größte und jüngste der hawaiianischen Inselkette ist, können sie beinahe alle Klimazonen der Erde erleben. Durch die massiven Vulkane Mauna Loa und Mauna Kea reicht die klimatische Vielfalt von eisiger Tundra bis feuchtwarm-tropisch. Eines der Highlights ist der Hawaii Volcanoes Nationalpark. Auf der Insel befindet sich eine einzigartige Natur mit schwarzen Sandstränden und atemberaubend schönen Wasserfällen. Auf der Insel ist es sogar möglich, mit Mantarochen zu schwimmen, Wale zu beobachten, die sich vor der Küste tummeln und auf dem Rücken von Pferden durch die Natur zu reiten. Zahlreiche historische Stätten und kulturelle Schätze sind ebenfalls in den vielfältigen Landschaften verborgen und warten darauf, entdeckt zu werden. Ein weiteres absolutes Highlight sind die einzigartige Flora, die es in sonst nirgendwo auf der Welt gibt. Der traditionelle hawaiianische Tanz, der Hula, diente vor allem der Überlieferung von Traditionen. Wer einen echten Hula erleben möchte, sollte unbedingt nach authentischen Shows fragen.
Kona
Kona ist eine Stadt an der Westküste von Big Island, der Hauptinsel von Hawaii. Mit einer Einwohnerzahl von rund 12.000 ist die Stadt ziemlich klein. Kona bietet sich als Ausgangs- und Endpunkt einer Rundreise auf Big Island an, da die meisten Besucher die Insel über den internationalen Flughafen erreichen, der einige Kilometer nördlich der Stadt liegt.Die Stadt geht auf eine Siedlung zurück, die Residenz des historischen Königreiches von Hawaii war. Sie ist Ausgangs- und Endpunkt der Ironman World Championship sowie Austragungsort vieler Festivals. An der Küstenstraße Ali'i Drive liegen mehrere Kirchen, darunter die Mokuaikaua Church, die 1820 als Hawaiis erste christliche Kirche erbaut wurde. Ein weiteres historisches Gebäude ist der 1838 erbaute Hulihee Palace. An der Kamakahonu National Historic Landmark wurde die Residenz des Königs Kamehamea, der um 1800 herrschte, rekonstruiert. Die vulkanische Küste bietet nur wenige Strände, ist aber als gutes Tauch- und Schnorchelrevier bekannt.

8. Tag:Kauai

Flug nach Lihue auf Kauai und Transfer zum Hotel. Kauai, die Garteninsel, wird von vielen Besuchern als die schönste der Inseln betrachtet. Kauai ist auch die älteste Insel der Gruppe, vulkanische Aktivitäten ruhen hier seit über 1 Million Jahren. Erodierende Kräfte haben eine atemberaubende Landschaft aus vulkanischen Klippen und Lavatürmen geformt. Am Nachmittag haben wir Zeit, die lokalen Strände zu genießen. Verpflegung: F,M
Städte
Insel Kauai
Insel Kauai
Die Insel Kauai ist mit sechs Millionen Jahren das älteste Eiland des Archipel Hawaii. Über 72.000 Menschen leben hier und der Besucher auf einer Rundreise wird sofort von der unbändigen Natur in den Bann geschlagen. Es gibt zahlreiche schöne kleine Städte auf der Insel. Bekannt ist unter anderem Hanapepe. Hier haben sich vor allem zahlreiche Künstler niedergelassen.
Schon James Cook schätzte die Schönheit der Insel, als er dort im Jahr 1778 landetet und von den Einwohnern wie ein Gott behandelt wurde. Die Landschaft Kauais ist sehr abwechslungsreich. Im Norden gibt es zahlreiche gezackte und bewachsenen Klippen. Es gibt zahlreiche Sandstrände und Korallenriffe. Sehr malerisch steht der Leuchtturm Kilauea Point Lighthouse uf einer Klippe inmitten eines Vogelschutzgebiets, wo sich Albatrosse oder Fregattvögel tummeln. Im eher trockenen Westen findet sich der wunderschöne Waimea Canyon. Beeindruckend ist im Süden das Spouting Horn. Das ist eine im Meer endende Lavaröhre.

9. Tag:Waimea Canyon

Als Mark Twain die Inseln besuchte, titulierte er den Waimea Canyon als “Grand Canyon des Pazifiks”. Sowohl die tiefrote Farbe als auch die Größe des Canyons sind außerordentlich. Ein früher Start am Morgen bringt uns zum fantastischen Aussichtspunkt Kalalau oberhalb der wilden Nordküste, die gut 1200m unter uns liegt. Anschließend wandern wir durch eine der feuchtesten Flecken der Erde, im berühmten Kokee State Park. Der Awa'awapuhi Wanderweg führt uns zu sagenhaften Aussichtspunkten über die Klippe. Bei regnerischen Tagen wandern wir zu der trockeneren Seite auf den Cliff/Canyon/Black Pipe Trails. Die Höhe von 1000 bis 1200 Meter sorgt für frische Luft. Mit etwas Glück können wir die gefährdete, hawaiianische Nene Gans beobachten. (Je nach Wetterverhältnissen wird der Reiseleiter die Wanderwege wählen). Wanderung: 5 Std, 15 km, Höhenunterschied: +/-500m Verpflegung: F,M
Sehenswürdigkeiten
Grand Canyon Nationalpark Waimea Canyon
Städte
Insel Kauai
Grand Canyon Nationalpark
Jedes Jahr zieht es rund fünf Millionen Besucher aus aller Welt in den US-Bundesstaat  Arizona und zwar in den Grand Canyon Nationalpark. Dieser beheimatet den größten Teil des Grand Canyon, welcher zu den großen Naturwundern der Erde zählt und sich auf einer Fläche von 4926 km² erstreckt. 1919 gründete man den Grand Canyon Nationalpark und genau 60 Jahre später wurde er von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Seither ist ein Eldorado für Wanderfreunde, Naturliebhaber und Abenteuerlustige.
Der Grand Canyon ist etwa 1800 m tief, zwischen 6 – 30 km breit und 450 km lang, wovon allerdings 100 km außerhalb des Nationalparks liegen. Namensgeber war der Major John Wesley Powell, er bereiste den Colorado River und erkundete so den Grand Canyon, dem er den treffenden Namen Grand Canyon, also „Große Schlucht“ gab.
Durch den Grand Canyon hindurch fließt der mächtige Colorado River, der die Schlucht im Laufe der Jahrtausende ausgewaschen hat. Der grün-blaue Fluss, der sich wie eine Schlange durch die Landschaft windet, bildet einen herrlichen Kontrast zu den ocker-roten Felswänden.
Der Park bietet neben überwältigenden Aussichtspunkten und eindrucksvollen Wanderwegen auch unvergleichliche Bootstouren auf dem Colorado River, diese verschaffen natürlich eine ganz andere Perspektive auf den Canyon. Eine weitere Besucherattraktion ist der Grand Canyon Skywalk, der im März 2007 eröffnet wurde. Dabei handelt es sich um eine über den Rand des Canyons hinausragende Plattform mit einem Glasboden, von der aus man einen ganz besonderen Blick in und über den Grand Canyon hat.
Waimea Canyon
Der Waimea Canyon ist eine Schlucht im Westen der Insel Kauai. Mit 16 Kilometern Länge und einer Tiefe von bis zu 900 Metern ist es die größte Schlucht der Inselgruppe und wird daher auch gerne der "Grand Canyon des Pazifik" genannt. Mit seinen roten Felshängen und der üppigen Vegetation mit den zahlreichen Wasserfällen gehört der Canyon zu den großen Natursehenswürdigkeiten der Inselgruppe und ist daher ein Muss bei einer Rundreise auf Hawaii.
Der Waimea Canyon ist über eine Straße zugänglich, die von Waimea bis zum Westrand in einer Höhe von 1020 Metern hinaufführt. Vom Aussichtspunkt neben dem Parkplatz bietet sich ein atemberaubender Blick über die Schlucht auf den 1587 Meter hohen Gipfel des Vulkans Kawaikini. Die Straße führt noch weiter in die Berge hinauf und endet am Kokee State Park. Der fast 600 Meter tiefer gelegene Grund der Schlucht ist nur über einen Wanderweg erreichbar.
Insel Kauai
Die Insel Kauai ist mit sechs Millionen Jahren das älteste Eiland des Archipel Hawaii. Über 72.000 Menschen leben hier und der Besucher auf einer Rundreise wird sofort von der unbändigen Natur in den Bann geschlagen. Es gibt zahlreiche schöne kleine Städte auf der Insel. Bekannt ist unter anderem Hanapepe. Hier haben sich vor allem zahlreiche Künstler niedergelassen.
Schon James Cook schätzte die Schönheit der Insel, als er dort im Jahr 1778 landetet und von den Einwohnern wie ein Gott behandelt wurde. Die Landschaft Kauais ist sehr abwechslungsreich. Im Norden gibt es zahlreiche gezackte und bewachsenen Klippen. Es gibt zahlreiche Sandstrände und Korallenriffe. Sehr malerisch steht der Leuchtturm Kilauea Point Lighthouse uf einer Klippe inmitten eines Vogelschutzgebiets, wo sich Albatrosse oder Fregattvögel tummeln. Im eher trockenen Westen findet sich der wunderschöne Waimea Canyon. Beeindruckend ist im Süden das Spouting Horn. Das ist eine im Meer endende Lavaröhre.

10. Tag:Napali Küste

Kauai’s Nordküste ist bekannt für ihre einzigartige Landschaft. Eine enge, kurvenreiche Straße führt an das andere Ende der Insel. Hier werden wir auf dem berühmten Kalalau Trail, hoch über den Pazifikklippen wandern. Die Aussichten sind großartig. Am Nachmittag können wir zwischen einem Spaziergang durch den wunderschönen Limahule Botanical Gardens (es wird ein kleines Eintrittsgeld erhoben) und/oder einem Bad an einem der herrlichen weißen Sandstrände wählen. Auch eine Vogelbeobachtung im nahegelegenen Naturschutzgebiet wäre eine Möglichkeit. Wanderung: 2-3 Std, 7 km, Höhenunterschied: +/-200m (Diese Wanderung wird ohne den Resieleiter durchgeführt, denn die State Parks erlauben keine geführten Gruppen auf diesem Wanderweg) Verpflegung: F,M
Sehenswürdigkeiten
Napali Küste
Städte
Insel Kauai
Napali Küste
Im Nordwesten der Insel Kauai liegt die herrliche Napali Küste. Die über 1000 Meter hohen Klippen sind nicht nur ein einzigartiges Fotomotiv, auch ist das fantastische Panorama eine beliebte Filmkulisse. Die 27 Kilometer lange Küste besticht mit zahlreichen Wasserfällen und den schroffen Canyons. Ein 18 Kilometer langer Wanderweg führt Sie entlang der Küste und Sie sollten die Wanderschuhe nicht daheim vergessen. Möchten Sie die Landschaft vom Wasser aus bewundern, dann können Sie an einer geführten Kajak-Tour teilnehmen.Auch ein Helikopterflug bietet sich auf Ihrer Rundreise bestens an. Besichtigen Sie die Napali Küste einmal aus einer anderen Perspektive. Die beeindruckende Natur Hawaiis wird Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben. Die Küste zählt zu den Schönsten der Welt und schon Filme wie "Jurassic Park" wurden hier gedreht. Einsame Strände, grüne Berge und das türkisfarbene Meer sorgen für erholsame Stunden. Erleben Sie aufregende Tage am Pazifik und lassen Sie den Alltag hinter sich.
Insel Kauai
Die Insel Kauai ist mit sechs Millionen Jahren das älteste Eiland des Archipel Hawaii. Über 72.000 Menschen leben hier und der Besucher auf einer Rundreise wird sofort von der unbändigen Natur in den Bann geschlagen. Es gibt zahlreiche schöne kleine Städte auf der Insel. Bekannt ist unter anderem Hanapepe. Hier haben sich vor allem zahlreiche Künstler niedergelassen.
Schon James Cook schätzte die Schönheit der Insel, als er dort im Jahr 1778 landetet und von den Einwohnern wie ein Gott behandelt wurde. Die Landschaft Kauais ist sehr abwechslungsreich. Im Norden gibt es zahlreiche gezackte und bewachsenen Klippen. Es gibt zahlreiche Sandstrände und Korallenriffe. Sehr malerisch steht der Leuchtturm Kilauea Point Lighthouse uf einer Klippe inmitten eines Vogelschutzgebiets, wo sich Albatrosse oder Fregattvögel tummeln. Im eher trockenen Westen findet sich der wunderschöne Waimea Canyon. Beeindruckend ist im Süden das Spouting Horn. Das ist eine im Meer endende Lavaröhre.

11. Tag:Maui

Wenn es die Zeit zulässt, besteht die Möglichkeit zu einem Hubschrauber-Rundflug über die Klippen von Kauai (ca. US$ 210,- für einen einstündigen Flug). Anschließend geht die Reise weiter zum nächsten Highlight unserer Tour - nach Maui. Maui ist eine große Insel, bestehend aus zwei gewaltigen, ruhenden Schildvulkanen. Von den drei bisher besuchten Inseln ist Maui die touristischste. Während der Wintermonate bringen viele Alaska-Buckelwale an Mauis Westküste ihre Jungen zur Welt. Auf einer Bootstour kann man dieTiere sehr gut beobachten. Molokini Krater, ein untergetauchter Aschekegel, ist auch ein weltbekanntes Schnorchel- und Tauchrevier. Unser Hotel ist zentral gelegen, in dem kleinen Ferienort Kihei. Zu Fuss koennen wir den Strand und die Shops erreichen. Kamaole Sands Condo Resort Kihei, 3* (oder vgl.), 3x (Ein- und zwei-Schlafzimmer Wohnungen mit Küche von 1-4 Teilnehmer geteilt) Verpflegung: F,M
Sehenswürdigkeiten
Molokini Krater
Städte
Insel Maui Insel Kauai
Molokini Krater
Um Ihre Rundreise durch Hawaii zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen, sollten Sie sich zum Tauchen oder Schnorcheln nach Maui begeben. Der Molokini Krater ist auf den ersten Blick nur eine unscheinbare, sichelförmige Insel nahe der Südwestküste der Insel Maui. Das einzigartige Naturspektakel, für das der Ort bekannt ist, offenbart sich erst unter der Wasseroberfläche.
Mit einem Boot gelangen Sie auf den aus dem Wasser herausragenden Rand des Molokini Kraters. Von hier aus haben Sie die Möglichkeit, eine abenteuerliche Tour durch unberührte Korallengärten und Riffe zu erleben. Nutzen Sie die Möglichkeit, um friedliche Haie, Delfine, eine Vielzahl kleiner Fische und malerische Unterwasserlandschaften aus der Nähe zu betrachten. Neben den Tauch- und Schnorcheltouren werden von der Insel aus auch Bootsfahrten angeboten. Auch hier können Sie mit etwas Glück seltene Meeresbewohner entdecken oder sich eine Abkühlung im klaren Wasser verschaffen.
Insel Maui
Die Insel Maui erreichen Sie auf Ihrer Rundreise mit dem Flugzeug. Die zweitgrößte Insel des Hawaiianischen Archipels ist bei Urlaubern sehr beliebt, was vor allem am breiten Freizeitangebot liegt.
Hawaii ist vulkanisch geprägt, und auf Maui ragen zwei gewaltige Vulkane über die Insel. Wer gerne wandern geht, sollte sich unbedingt auf den Weg durch den Haleakala Nationalpark machen. Eine beeindruckende Tier- und Pflanzenwelt erwartet den Wanderer, bevor er seinen Anstieg auf den über 3000 Meter hohen Vulkan Haleakala beginnt.Von oben zeigt sich in einer atemberaubenden Kulisse die Farbenpracht Mauis. Fruchtbar grüne Ebenen im Binnenland kontrastieren mit dem rostigen Rot der Vulkanmassive und dem Schwarz der Aschefelder. An der Küste strahlt der blaue Himmel mit dem Türkis des Meeres und dem weißen Sandstrand um Wette.Hier lässt es sich wunderbar Sonnenbaden. Aber auch die Wassersportler kommen dank des Windes und der bis zu acht Meter hohen Wellen voll auf ihre Kosten.
Insel Kauai
Die Insel Kauai ist mit sechs Millionen Jahren das älteste Eiland des Archipel Hawaii. Über 72.000 Menschen leben hier und der Besucher auf einer Rundreise wird sofort von der unbändigen Natur in den Bann geschlagen. Es gibt zahlreiche schöne kleine Städte auf der Insel. Bekannt ist unter anderem Hanapepe. Hier haben sich vor allem zahlreiche Künstler niedergelassen.
Schon James Cook schätzte die Schönheit der Insel, als er dort im Jahr 1778 landetet und von den Einwohnern wie ein Gott behandelt wurde. Die Landschaft Kauais ist sehr abwechslungsreich. Im Norden gibt es zahlreiche gezackte und bewachsenen Klippen. Es gibt zahlreiche Sandstrände und Korallenriffe. Sehr malerisch steht der Leuchtturm Kilauea Point Lighthouse uf einer Klippe inmitten eines Vogelschutzgebiets, wo sich Albatrosse oder Fregattvögel tummeln. Im eher trockenen Westen findet sich der wunderschöne Waimea Canyon. Beeindruckend ist im Süden das Spouting Horn. Das ist eine im Meer endende Lavaröhre.

12. Tag:Straße nach Hana

Heute ist ein langer Fahrtag. Wir erkunden die sagenhafte klippenhängende Straße, die sich an der Ostseite Mauis um den Vulkan schlängelt. Die Aussicht auf das Meer, die Klippen und den Regenwald ist sagenhaft. Beim Waianapanapa State Park kann man auf einem historischen, hawaiianischen Weg auf den Klippen laufen. Dann wandern wir zum Red Beach bei Hana, wo rote Vulkanasche ein schöne Bucht kreiert hat. Am Ende des Tages genießen wir noch die sagenhafte Weitsicht über den Westen Mauis und die umliegenden Inseln. Verpflegung: F,M
Sehenswürdigkeiten
Road to Hana Waianapanapa State Park
Städte
Insel Maui
Road to Hana
Die Road to Hana ist eine ganz besondere Straße auf der Insel Maui. Der Verkehrsweg führt entlang der Nordküste der Insel vom Hauptort Kahului in östlicher Richtung bis zum Dorf Hana mit seinen 1209 Einwohnern. Dabei werden über 54 Brücken überquert. Insgesamt ist die Straße knapp 104 Kilometer lang und man fährt während seiner Rundreise unter anderem durch das Ko?olau Forest Reservat. Das gehört zum schönsten Regenwaldgebiet auf Hawaii.
Die Straße ist äußerst kurvenreich und führt an zahlreichen wunderschönen Orten vorbei. Das sind beispielsweise die Twin Falls und Waikamoj Falls mit ihren idyllischen Badeteichen. Auch die schönen Seven Sacred Pools liegen auf der Wegstrecke. Zudem hat der Reisende auf der Straße an vielen Stellen eine atemberaubende Aussicht über die Täler von Wailua und Waianapanapa. Hana ist ein kleiner Ranchort. Dort wurde auch die Königin Ka?ahumanu, die Lieblingsfrau König Kamehamehas I., im Jahr 1768 geboren. Darum ist Hana auch eine Königsstadt.
Waianapanapa State Park
Der Waianapanapa State Park ist ein Naturschutzgebiet im Osten der Insel Maui, nördlich der Stadt Hana. Der 122 Hektar große State Park schützt einen kleinen Abschnitt der vulkanischen Küstenlandschaft der Insel Maui. Darunter sind schroffe Felsen mit sogenannten "Blowholes", durch die das Wasser der Brandung emporschießt. Große Flächen des Parks sind von Hala Wald bedeckt, einer Baumart, die typisch ist für die Küsten Hawaiis. Im Park liegt auch einer der Strände aus schwarzem Vulkansand, für die Hawaii berühmt ist.
Die natürlichen Gezeitenbecken im Park färben sich durch das massenhafte Auftreten winziger Krebse mehrmals im Jahr rot. Die Legenden der Ureinwohner haben noch eine andere Erklärung: Für sie ist es das Blut der Prinzessin Popoaleae, die in der Nähe ermordet wurde.
Der Park ist mit einem Abstecher von der Küstenstraße leicht zu erreichen, es gibt Parkplätze und einen Campingplatz. Daher darf ein Besuch bei einer Rundreise auf Maui auf keinen Fall fehlen!
Insel Maui
Die Insel Maui erreichen Sie auf Ihrer Rundreise mit dem Flugzeug. Die zweitgrößte Insel des Hawaiianischen Archipels ist bei Urlaubern sehr beliebt, was vor allem am breiten Freizeitangebot liegt.
Hawaii ist vulkanisch geprägt, und auf Maui ragen zwei gewaltige Vulkane über die Insel. Wer gerne wandern geht, sollte sich unbedingt auf den Weg durch den Haleakala Nationalpark machen. Eine beeindruckende Tier- und Pflanzenwelt erwartet den Wanderer, bevor er seinen Anstieg auf den über 3000 Meter hohen Vulkan Haleakala beginnt.Von oben zeigt sich in einer atemberaubenden Kulisse die Farbenpracht Mauis. Fruchtbar grüne Ebenen im Binnenland kontrastieren mit dem rostigen Rot der Vulkanmassive und dem Schwarz der Aschefelder. An der Küste strahlt der blaue Himmel mit dem Türkis des Meeres und dem weißen Sandstrand um Wette.Hier lässt es sich wunderbar Sonnenbaden. Aber auch die Wassersportler kommen dank des Windes und der bis zu acht Meter hohen Wellen voll auf ihre Kosten.

13. Tag:Polipoli State Park

Ein versteckter Teil von Maui ist der Polipoli State Park, der sich an die Flanke des majestätischen Haleakala-Vulkans anschmiegt. Hier auf 2000m Höhe genießen wir den fantastischen Blick auf die Westseite der Insel, während wir durch fabelhafte Urwälder wandern. Diese Wanderung belohnt uns mit einer Weitsicht über das Meer und die vorgelagerten Inseln. Verpflegung: F,M
Sehenswürdigkeiten
Haleakala Vulkan
Städte
Insel Maui
Haleakala Vulkan
Der Polipoli State Park (vollständig Polipoli Spring State Recreation Area) ist ein 10 Hektar großes Schutzgebiet am Polipoli, einem 1961 Meter hohen Nebengipfel des Vulkans Haleakala auf der Insel Maui. Der Park ist von Kula Forest bedeckt, einem der typischen artenreichen Nebelwälder Hawaiis. Die Pflanzen in dieser Höhenzone beziehen ihre Feuchtigkeit vor allem aus dem hier regelmäßig auftretenden Nebel. In den 1930er-Jahren wurden hier allerdings auch gebietsfremde Baumarten angepflanzt, sodass das Biotop nicht mehr ganz dem Naturzustand entspricht.
Der Park ist über eine steile Piste mit dem Fahrzeug erreichbar, es ist aber ein Auto mit Allradantrieb notwendig. Besucher können die Vegetation auf vier verschiedenen Wanderwegen und einem Mountainbike-Trail erkunden. Dabei sollten Sie bedenken, dass es durch die große Höhe hier recht kühl sein kann, nachts kann sogar Frost auftreten. Bei einer Rundreise, bei der die Natur Hawaiis im Vordergrund steht, sollte der Park auf keinen Fall ausgelassen werden!
Insel Maui
Die Insel Maui erreichen Sie auf Ihrer Rundreise mit dem Flugzeug. Die zweitgrößte Insel des Hawaiianischen Archipels ist bei Urlaubern sehr beliebt, was vor allem am breiten Freizeitangebot liegt.
Hawaii ist vulkanisch geprägt, und auf Maui ragen zwei gewaltige Vulkane über die Insel. Wer gerne wandern geht, sollte sich unbedingt auf den Weg durch den Haleakala Nationalpark machen. Eine beeindruckende Tier- und Pflanzenwelt erwartet den Wanderer, bevor er seinen Anstieg auf den über 3000 Meter hohen Vulkan Haleakala beginnt.Von oben zeigt sich in einer atemberaubenden Kulisse die Farbenpracht Mauis. Fruchtbar grüne Ebenen im Binnenland kontrastieren mit dem rostigen Rot der Vulkanmassive und dem Schwarz der Aschefelder. An der Küste strahlt der blaue Himmel mit dem Türkis des Meeres und dem weißen Sandstrand um Wette.Hier lässt es sich wunderbar Sonnenbaden. Aber auch die Wassersportler kommen dank des Windes und der bis zu acht Meter hohen Wellen voll auf ihre Kosten.

14. Tag:Rückreise

Wir empfehlen vormittags einen fakultativen Ausflug zum Sonnenaufgang zum Haleakela Vulkan (fakultativ ca. US$ 150,- p.P.) Wir treten unsere Heimreise in eigener Regie an. Empfohlen ist der Flughafentransfer mit dem Speedshuttle für ca. US$ 35,- p.P.

Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)

Beliebte verwandte Reisen

USA Rundreise
Tourcode: 131664
16-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
HonoluluInsel KauaiHiloKona Insel Maui
USA/Kanada Rundreise
Tourcode: 135934
19-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
AnchorageTalkeetnaFairbanksTokWhitehorseJuneauKetchikanSkagwayPrince GeorgeSmithersKamloopsVancouverVancouver Island
Kanada/USA Rundreise
Tourcode: 136277
15-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
WhitehorseSkagwayHay RiverYellowknife
USA Rundreise
Tourcode: 136283
10-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
AnchorageTalkeetnaPalmerWasillaHomerNinilchikSeward
USA/Kanada Rundreise
Tourcode: 137096
14-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
New York CityBostonQuébec CityMontrealOttawaTorontoNiagara on the LakeLancasterWashington D.C.Philadelphia
USA Rundreise
Tourcode: 137097
14-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
Los AngelesPalm SpringsLaughlinFlagstaffMoabLas VegasBakersfieldSan FranciscoMontereySanta MariaSanta Barbara
USA Rundreise
Tourcode: 137099
14-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
Las VegasPageRapid City San Francisco
USA Rundreise
Tourcode: 137484
13-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
AtlantaChattanoogaNashvilleMemphisNew OrleansSavannahCharleston
USA/Kanada Rundreise
Tourcode: 138154
15-tägige Aktivreise
Reiseverlauf:
AnchorageValdezSewardTalkeetnaCarmacksDawsonInuvikWhitehorseHaines JunctionSkagway
Sparvorteil für Wiederholer
USA Rundreise
Tourcode: 138295
8-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
MiamiKey WestFort MyersOrlandoSt. PetersburgCape CanaveralSt. AugustineMiami BeachSarasotaPalm Beach

Länderinfo

USA (US)
USA
Die USA, Land der unbegrenzten Möglichkeiten, beeindrucken mit ihrer eindrucksvollen Kultur sowie einer umwerfenden und atemberaubenden Natur. Obwohl zwischen der Millionenmetropole New York, den kargen und unwirtlichen Weiten Alaskas und den paradiesisch anmutenden hawaiianischen Inseln Welten liegen, sind sie alle Teil dieses außergewöhnlichen Staates.

Wir empfehlen die USA bei einer Rundreise zu erkunden, welche Sie zu den für Sie bedeutendsten und interessantesten Attraktionen führt: zum Beispiel die von Kultur und Geschichte geprägten Südstaaten oder den „wilden Westen“ mit seinen eindrucksvollen Nationalparks. Doch auch die Metropole Washington D.C. oder die großen Seen im Norden haben ihre Reize.

Egal ob Natur- oder Wanderfreund, Geschichts- und Kulturinteressierter oder Erholungssuchender, das Land der Superlative hat für jeden etwas zu bieten.

Besuchen Sie die USA, deren Kultur und Errungenschaften die gesamte westliche Welt geprägt hat und auch weiterhin prägen wird. Ein erlebnisreicher Aufenthalt ist in jedem Fall garantiert. Gerne können Sie sich von unseren USA Rundreisen inspirieren lassen. Vielleicht wartet Ihre Traumreise ja schon auf Sie.

Beste Reisezeit: Aufgrund der Größe des Landes  gibt es praktisch alle klimatischen Bedingungen, welche man sich vorstellen kann. Das Klima der USA wird zwar gerne pauschal als gemäßigt bezeichnet, allerdings spiegelt dies aber nur sehr vage die Bedingungen im Land wieder. Dementsprechend schwer ist es, eine beste Reisezeit zu benennen.

An folgenden Anhaltspunkten kann man sich orientieren:
Die beste Reisezeit für Florida liegt eher im Winter. Kalifornien oder Hawaii wäre theoretisch ganzjährig gut bereisbar (ausgenommen Orte mit speziellem Klima wie dem Death Valley, das im Sommer aufgrund brennender Hitze nicht empfehlenswert ist).
In Kalifornien kann es im Dezember und Januar immer wieder zu extremen Regenmassen kommen.
Die beste Reisezeit für die Ostküste sowohl auch den Norden liegt am ehesten zwischen Mai und Oktober.
Die beste Reisezeit für den Mittelwesten liegt zwischen April und Mai und September bis November.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:
 
https://www.auswaertiges-amt.de/de/usavereinigtestaatensicherheit/201382

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 US-Dollar = 100 Cents
 
Flugdauer:
ca. 9 Stunden (nonstop)
 
Ortszeit:
Die USA verfügt über 6 Zeitzonen:

Eastern Standard Time (New York): MEZ -6h
Central Standard Time (Chicago): MEZ -7h
Mountain Standard Time (Salt Lake City): MEZ -8h
Pacific Standard Time (Los Angeles): MEZ -9h
Yukon Time (Alaska-Festland): MEZ -10h
Alaska-Hawaii-Time (Hawaii, Aleuten- Inseln): MEZ -11h

Gut zu wissen:
Amerikaner gelten als höflich, offen und gastfreundlich. Allerdings sind sie auch sehr konservativ und gläubig. Es ist also ratsam Dinge wie Nacktbaden (auch Kinder), das Stillen von Babys in der Öffentlichkeit oder andere für Amerikaner möglicherweise anstößige Handlungen zu unterlassen.

Weiterhin ist der Genuss von Alkohol in der Öffentlichkeit so gut wie überall verboten.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.

unverbindliches Angebot erhalten oder Buchungsanfrage stellen?