drucken
Reiseinformationen als PDF drucken
Drucken Sie die Reiseinformationen als PDF aus. Sie haben dabei die Möglichkeit die PDF um folgende Optionen zu erweitern.
PDF zum drucken erstellen
teilen

Teilen

Tourcode: 140408
Kroatien Rundreise

Kroatiens Küsten & Meer

12-tägige Rundreise
Garantierte DurchführungOhne Flug
Reiseveranstalter: Wolters Rundreisen
Wolters Rundreisen
Wolters Rundreisen
Erlebnisreisen auf den schönsten Routen und durch die schönsten Ziele Europas, ob mit dem Bus, Auto oder auch Aktiv.
Flug individuell zubuchbar
  • 12-tägige Autorundreise durch Kroatien
  • Besichtigung des Diokletianpalast und der Kathedrale von Split
  • Bummeln sind entlang der alten Stadtmauer von Dubrovnik
Reiseverlauf:
Zagreb Zadar Split Trogir Dubrovnik Opatija Insel Hvar Makarska
kostenlose telefonische Beratung zu dieser Reise unter 0800 337 3337
Montag bis Donnerstag von 9:00 - 18:00 Uhr, Freitag von 9:00 Uhr - 17:00 Uhr
pro Person ab 975 €
100% Service

Nutzen Sie auch 2022 unsere langjährige Erfahrung für Ihre Reiseplanung. Gerne berät Sie unser Team zu Ihren Reisewünschen.

Bestpreisgarantie

Unser Team garantiert Ihnen, dass Sie diese Reise vom gleichen Veranstalter zu gleichen Leistungen am gleichen Tag nirgendwo günstiger finden.

17 Jahre Erfahrung

Seit 17 Jahren ist Rundreisen.de der Spezialist für weltweite Rundreisen. Wir sind immer für Sie auf der Suche nach interessanten Rundreiseangeboten.

Reiseverlauf

Entdecken Sie Kroatiens Facetten: Entlang der traumhaften Küstenstraße erwarten Sie historische Städte, endlose Strände und Kieselbuchten. Ein Aufenthalt auf der Insel Hvar sowie der Besuch im Nationalpark Plitivice wird Sie begeistern.

Flug individuell zubuchbar

Zu Ihrer Reise buchen wir Ihnen gerne Flüge zu attraktiven tagesaktuellen Preisen ab verschiedenen Flughäfen hinzu.

Sprechen Sie Ihren persönlichen Urlaubsplaner an, wir beraten Sie gerne!

1. Tag: Zagreb

Individuelle Anreise nach Zagreb. Übernachtung in Zagreb, Mittelklassehotel ohneVerpflegung
Städte
Zagreb
Zagreb
Zagreb ist die Hauptstadt Kroatiens und befindet sich im Norden des Landes, nicht weit entfernt von der Grenze zu Slowenien. Die Stadt liegt an der Save, dem größten Fluss in Kroatien und am Rande des Medvednica-Gebirges. Während einer Rundreise durch Kroatien sollten Sie auch hier Station machen und sich die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt anschauen. Starten Sie am Kaptol, dem heutigen Vorplatz der imposanten Kathedrale, welcher sich bereits im 11. Jahrhundert als damalige Bischofsstadt gebildet hat. Reste der Mauer, die ab dem 15. Jahrhundert die Kernanlage aus der Bischofsresidenz und den Höfen der Domherren umgeben hat, sind noch heute zu erkennen. Die Oberstadt mit einer geschlossenen historischen Bebauung lockt Fans von Barock und Historismus, in der auch architektonisch moderneren Unterstadt mit dem Grünen Hufeisen, einer repräsentativen Parkanlage, laden zahlreiche Museen und in den Sommermonaten der sehenswerte Botanische Garten zum Besuch ein. Auch das Kroatische Nationaltheater ist immer eine Besichtigung wert.

2. Tag: Zagreb – Opatija

Beginnen Sie Ihre Reise mit der Erkundung von Kroatiens Hauptstadt. Entdecken Sie u.a. die imposante Kathedrale mit den Zwillingstürmen und die St.-Markus-Kirche mit ihrem buntem Dach. Übernachtung in Opatija, Mittelklassehotel Verpflegung: F
Streckenlänge ca. 180 km
Sehenswürdigkeiten
Kathedrale von Zagreb
Städte
Zagreb Opatija
Kathedrale von Zagreb
Die Kathedrale von Zagreb gehört zum römisch-katholischen Erzbistum Zagreb und zum nationalen Kulturgut. Man findet sie am Kapitol Platz der Altstadt und sie ist von diesem Platz aus von allen Punkten der Stadt zu erkennen. Berühmt wurde die Kathedrale durch ihre neugotische Architektur. Auf einer Rundreise durch Kroatien sollte man immer auch einen Besuch der Kathedrale mit einplanen. Dort finden immer noch regelmäßige Gottesdienste statt, an denen auch Touristen teilnehmen können. Im Innenbereich finden bis zu 5.000 Besucher Platz. Beeindruckend sind die legendären Zwillingstürme im Außenbereich der Kathedrale, die eine Höhe von 108 Metern haben. Im Inneren präsentieren sich neugotische Altäre, wunderschöne Glasmalereien an den Fenstern und aufwendige Reliefen. Erbaut im späten 19. Jahrhundert von Hermann Bollé ersetzte sie eine Kirche, die vorher durch ein Erdbeben zerstört wurde. Ein Triptychon des deutschen Renaissance-Malers Albrecht Dürer sowie das Grab des kroatischen Erzbischofs Alojzije Stepinac sind ebenfalls sehenswert.
Zagreb
Zagreb ist die Hauptstadt Kroatiens und befindet sich im Norden des Landes, nicht weit entfernt von der Grenze zu Slowenien. Die Stadt liegt an der Save, dem größten Fluss in Kroatien und am Rande des Medvednica-Gebirges. Während einer Rundreise durch Kroatien sollten Sie auch hier Station machen und sich die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt anschauen. Starten Sie am Kaptol, dem heutigen Vorplatz der imposanten Kathedrale, welcher sich bereits im 11. Jahrhundert als damalige Bischofsstadt gebildet hat. Reste der Mauer, die ab dem 15. Jahrhundert die Kernanlage aus der Bischofsresidenz und den Höfen der Domherren umgeben hat, sind noch heute zu erkennen. Die Oberstadt mit einer geschlossenen historischen Bebauung lockt Fans von Barock und Historismus, in der auch architektonisch moderneren Unterstadt mit dem Grünen Hufeisen, einer repräsentativen Parkanlage, laden zahlreiche Museen und in den Sommermonaten der sehenswerte Botanische Garten zum Besuch ein. Auch das Kroatische Nationaltheater ist immer eine Besichtigung wert.
Opatija
Nicht allzu selten startet oder endet eine Kroatien-Rundreise in Opatija. Jeder, der Kroatien mit dem eigenen Fahrzeug besucht und  den ersten oder letzten Blick auf die Adria in Opatija wirft, wird diesen Moment in besonderer Erinnerung behalten. Opatija ist seit dem 19. Jahrhundert eine wahre Hochburg im Tourismus. Damals entwickelte sich die Stadt in der Kvarner Bucht zum noblen Winterkurort. Die Villen und Winterresidenzen, die in dieser Zeit entstanden waren, verleihen Opatija noch heute ein elegantes Erscheinungsbild. Es wird Sie daher nicht überraschen, dass die Stadt auch den Beinamen "Nizza von Kroatien" trägt. Auch die landschaftliche Lage von Opatija ist äußerst reizvoll. Die Stadt liegt direkt unterhalb des Berges Ucka, der durch den Gebirgspass Poklon auch mit der Cicarija Gebirgskette verbunden ist. Das Gebirge bietet auch einen hervorragenden Schutz vor unangenehmen Witterungseinflüssen. Schöne Ausflugsziele bieten auch die direkt vor Opatija liegenden Inseln wie Cres oder Krk.

3. Tag: Opatija – Zadar

Genießen Sie den Morgen an der traumhaften Promenade von Opatija mit den traumhaften Parks bevor Sie weiter entlang der Küstenstraße nach Zadar fahren. Machen Sie einen Stopp in Senj, bekannt für die Festung Nehaj. Nördlich von Zadar befindet sich der Nationalpark Paklenica. Übernachtung in Zadar, Mittelklassehotel Verpflegung: F
Streckenlänge ca. 240 km
Sehenswürdigkeiten
Nationalpark Paklenica
Städte
Opatija Zadar
Nationalpark Paklenica
Der Nationalpark Paklenica liegt im Velebit-Gebirgsmassiv an der kroatischen Adria. Er gehört zur Region Dalmatien und befindet sich zwischen den höchsten Gipfeln des Gebirges mit dem Sveto Brdo (1.753 Meter) sowie dem Vaganski Vrh (1.757 Meter) und der Küste. Die Landschaft des Nationalparks ist einzigartig und Besucher erleben hier die ganze Vielfalt der Natur. Neben fantasievollen Felsformationen gibt es zahlreiche Höhlen und Grotten sowie hohe Felswände, die bis zu 400 Meter reichen, zu entdecken. Die Felsen und Hänge sind bewaldet, dort wachsen überwiegend Pinien. Aufgrund der Bodenbeschaffenheit und der klimatischen Verhältnisse erreichen die Bäume extreme Höhen. Naturliebhaber kommen auf einer Rundreise durch Kroatien im Nationalpark Paklenica auf ihre Kosten. Er bietet Lebensräume für über 200 Vogelarten, darunter auch die unter Schutz stehenden Gänsegeier und Schlangenadler. Auch wachsen dort über 800 verschiedene Pflanzenarten, von denen 40 endemisch sind. Außerdem haben sich Braunbären, Wölfe, Wildkatzen und Luchse im Nationalpark Paklenica angesiedelt.
Opatija
Nicht allzu selten startet oder endet eine Kroatien-Rundreise in Opatija. Jeder, der Kroatien mit dem eigenen Fahrzeug besucht und  den ersten oder letzten Blick auf die Adria in Opatija wirft, wird diesen Moment in besonderer Erinnerung behalten. Opatija ist seit dem 19. Jahrhundert eine wahre Hochburg im Tourismus. Damals entwickelte sich die Stadt in der Kvarner Bucht zum noblen Winterkurort. Die Villen und Winterresidenzen, die in dieser Zeit entstanden waren, verleihen Opatija noch heute ein elegantes Erscheinungsbild. Es wird Sie daher nicht überraschen, dass die Stadt auch den Beinamen "Nizza von Kroatien" trägt. Auch die landschaftliche Lage von Opatija ist äußerst reizvoll. Die Stadt liegt direkt unterhalb des Berges Ucka, der durch den Gebirgspass Poklon auch mit der Cicarija Gebirgskette verbunden ist. Das Gebirge bietet auch einen hervorragenden Schutz vor unangenehmen Witterungseinflüssen. Schöne Ausflugsziele bieten auch die direkt vor Opatija liegenden Inseln wie Cres oder Krk.
Zadar
Zadar ist ein traumhaft schönes Seebad an der dalmatinischen Küste Kroatiens. Während einer Rundreise durch Kroatien und entlang der Adria sollten Sie hier unbedingt Station machen. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten laden dazu ein, entdeckt zu werden und auch der kulinarische Genuss kommt hier gewiss nicht zu kurz, denn frischer als in der Hafenstadt kann der Fisch nicht sein. Die Altstadt Zadars liegt auf einer Halbinsel und ist bekannt für ihre römischen und venezianischen Ruinen. Mehrere venezianische Tore entlang der Stadtmauer, zum Beispiel das Marinetor sowie das römische Forum, welches von einem Kloster umschlossen ist, zeugen von einer geschichtsträchtigen Vergangenheit der Stadt. Besuchen Sie die Domkirche der heiligen Anastasia aus dem 12. und 13. Jahrhundert mit ihrem geschnitzten Chorgestühl aus dem 15. Jahrhundert oder den Brunnenplatz, auf dem eine antike korinthische Säule bewundert werden kann. Die neue Meeresorgel am Hafen erzeugt durch die Wellenbewegungen Musik und ist ein ganz besonderes Erlebnis in Zadar.

4. Tag: Zadar – Split

Bei einem Spaziergang durch Zdar entdecken Sie u.a. die St. Donatus Kirche und die Kathedrale St. Anastasia. Auf der Weiterfahrt nach Split lohnt sich ein Abstecher in die Hafenstadt Trogir. Übernachtung in Split, Mittelklassehotel Verpflegung: F
Streckenlänge ca. 170 km
Städte
Split Trogir Zadar
Split
Im Rahmen einer Rundreise durch Kroatien sollte die schöne Stadt Split im Süden des Landes unbedingt besucht werden. In der Gespanschaft Split-Dalmatien gelegen ist sie die zweitgrößte Stadt Kroatiens. Um sich auf die Stadt einzustimmen, bietet sich ein Bummel entlang der Promenade, genannt Riva, am Ufer der Adria bis zum Peristyl an, bevor man eintaucht in die malerische Altstadt, welche 1979 zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt wurde. Die Stadt liegt an der Südküste einer Halbinsel und ist entstanden aus dem antiken Diokletianpalast, welcher heute die Innenstadt bildet. Besuchen Sie in der Altstadt die Kathedrale des heiligen Dominus von Split und genießen Sie von deren Glockenturm aus einen traumhaften Blick über Stadt und Meer. Es gibt unzählige Baudenkmäler und Sehenswürdigkeiten zu entdecken, Fans von prähistorischer Geschichte gefällt das Archäologische Museum. Für das leibliche Wohl ist in gemütlichen Gaststätten und Restaurants gesorgt, bevor die Rundreise Sie weiter durch das schöne Kroatien führt.
Trogir
Die "Perle an der Küste von Dalmatien", so wird die Hafenstadt Trogir oft genannt. Von Split, welche die größte Stadt im südlichen Teil von Kroatien ist, trennen sie kaum 30 Kilometer. Trogir und die umliegenden Ferienortschaften an der Riviera sind beliebte Urlaubsziele und ein guter Ausgangspunkt für eine Rundreise. Wer unvergessliche Tage an den herrlichen Buchten und Stränden von Dalmatien erleben möchte, der ist in der beschaulichen Hafenstadt Trogir genau richtig. Die historischen Plätze und Gebäude sowie die romantischen Gassen wurden im Jahr 1997 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Die Festung Kamerlengo an der südlichen Uferpromenade und der Cipiko Palast sind nur eine kleine Auswahl an Sehenswürdigkeiten, die Kroatien zu bieten hat. In der Hafenstadt Trogir können noch weitere Museen und Galerien besucht werden. Entlang der "Kastela" findet der Besucher noch 7 gut erhaltene alte Verteidigungsanlagen, deren Besichtigung in keinem Ausflugsprogramm fehlen sollten.
Zadar
Zadar ist ein traumhaft schönes Seebad an der dalmatinischen Küste Kroatiens. Während einer Rundreise durch Kroatien und entlang der Adria sollten Sie hier unbedingt Station machen. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten laden dazu ein, entdeckt zu werden und auch der kulinarische Genuss kommt hier gewiss nicht zu kurz, denn frischer als in der Hafenstadt kann der Fisch nicht sein. Die Altstadt Zadars liegt auf einer Halbinsel und ist bekannt für ihre römischen und venezianischen Ruinen. Mehrere venezianische Tore entlang der Stadtmauer, zum Beispiel das Marinetor sowie das römische Forum, welches von einem Kloster umschlossen ist, zeugen von einer geschichtsträchtigen Vergangenheit der Stadt. Besuchen Sie die Domkirche der heiligen Anastasia aus dem 12. und 13. Jahrhundert mit ihrem geschnitzten Chorgestühl aus dem 15. Jahrhundert oder den Brunnenplatz, auf dem eine antike korinthische Säule bewundert werden kann. Die neue Meeresorgel am Hafen erzeugt durch die Wellenbewegungen Musik und ist ein ganz besonderes Erlebnis in Zadar.

5. Tag: Split – Hvar

Split, die zweitgrößte Stadt Kroatiens, ist bekannt für ihre schönen Strände. Besuchen Sie den Diokletianpalast sowie die Kathedrale im Zentrum der Stadt und flanieren Sie entlang der palmenumgebenen Uferpromenade mit den zahlreichen Cafés und Restaurants. Fährüberfahrt von Split nach Stari Grad. Übernachtungen auf Hvar, Mittelklassehotel Verpflegung: F
Streckenlänge ca. 65 km
Sehenswürdigkeiten
Diokletianpalast
Städte
Split
Diokletianpalast
Der Diokletianpalast in Split ist weltweit das am besten erhaltene Denkmal römischer Baukunst. Der Palast wurde als Sommerresidenz des Kaisers Diokletian sowie als römisches Militärlager errichtet. Auf einer Rundreise durch Dalmatien sollte man sich auf jeden Fall Zeit für einen Abstecher zum kaiserlichen Palast nehmen. Durch das Porta Septemtrionalis, das Goldene Tor, betrat der Kaiser im Juni 305 zum ersten Mal seinen Palast. Zur damaligen Zeit durften nur der Kaiser persönlich und seine Familie durch das Goldene Tor schreiten. Der Jupitertempel gehört zu den schönsten Denkmälern in Kroatien. Er ist dem römischen Gott Jupiter geweiht und gehört zu den Tempeln des Römischen Reiches, die am besten erhalten sind. Die beiden weiteren Tempel waren den Göttinnen Cybele und Venus gewidmet. In der Krypta unterhalb des Tempels befinden sich die Gräber der Erzbischöfe Lawrence aus dem 8. und 11. Jahrhundert sowie Ivan II. Die Krypta selbst ist dem Heiligen Thomas geweiht.
Split
Im Rahmen einer Rundreise durch Kroatien sollte die schöne Stadt Split im Süden des Landes unbedingt besucht werden. In der Gespanschaft Split-Dalmatien gelegen ist sie die zweitgrößte Stadt Kroatiens. Um sich auf die Stadt einzustimmen, bietet sich ein Bummel entlang der Promenade, genannt Riva, am Ufer der Adria bis zum Peristyl an, bevor man eintaucht in die malerische Altstadt, welche 1979 zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt wurde. Die Stadt liegt an der Südküste einer Halbinsel und ist entstanden aus dem antiken Diokletianpalast, welcher heute die Innenstadt bildet. Besuchen Sie in der Altstadt die Kathedrale des heiligen Dominus von Split und genießen Sie von deren Glockenturm aus einen traumhaften Blick über Stadt und Meer. Es gibt unzählige Baudenkmäler und Sehenswürdigkeiten zu entdecken, Fans von prähistorischer Geschichte gefällt das Archäologische Museum. Für das leibliche Wohl ist in gemütlichen Gaststätten und Restaurants gesorgt, bevor die Rundreise Sie weiter durch das schöne Kroatien führt.

6. Tag: Hvar

Genießen Sie den Vormittag in der Hafenstadt Hvar mit Ihrer bewundernswerten Architektur und besichtigen Sie u.a. die Stephan Kathedrale. Besuchen Sie anschließend die Festung Španjola mit atemberaubenden Blick über die Altstadt. Genießen Sie den Nachmittag an einem der zahlreichen Strände der Insel, wie dem Mekicevica Strand. Übernachtungen auf Hvar, Mittelklassehotel Verpflegung: F
Städte
Insel Hvar
Insel Hvar
Die Insel Hvar ist sowohl für Sonnenhungrige als auch für geschichtlich Interessierte Urlauber einen Besuch wert. Mittels regelmäßiger Fährverbindungen gelangen Sie im Verlauf Ihrer Rundreise durch Kroatien auf diese in der Adria gelegene Insel. Traumhafte Strände laden dazu ein, entspannte Stunden zu verbringen. Wer mit einem Boot zu den Hölleninseln fährt,  hat gute Chancen, eine kleine Bucht ganz für sich alleine zu haben. Wanderungen entlang riesiger Lavendelfelder und Olivenhaine gefallen Naturliebhabern, danach besteht vielerorts die Möglichkeit, einheimische Weine zu verkosten und die lokale Küche kennenzulernen. Die gleichnamige Hafenstadt Hvar bietet viele Sehenswürdigkeiten, die es sich zu entdecken lohnt. Die Stadtmauer stammt aus dem 13. Jahrhundert, die Kathedrale am Hauptplatz wurde in der Renaissance gebaut. Schauen Sie sich auch die ungewöhnlichen roten Felsen in Stadtnähe an, sie wirken wie eine riesige Orgel, die aus dem Wasser ragt. In der südlich gelegenen Höhle Grapceva pecina wird Vorgeschichte lebendig - ein Muss für Archäologiefans.

7. Tag: Hvar – Dubrovnik

Lassen Sie sich von den Lavendelfeldern, uralten Olivenbäumen und beeindruckenden Weingärten Hvars verzaubern. Fährüberfahrt von Sucuraj nach Drvenik und Weiterfahrt nach Dubrovnik. Übernachtung in Dubrovnik, Mittelklassehotel Verpflegung: F
Streckenlänge ca. 210 km
Städte
Dubrovnik
Dubrovnik
Dubrovnik ist eine Perle am Adriatischen Meer. Während einer Rundreise durch Kroatien sollte diese schöne Stadt unbedingt auf dem Programm stehen, bietet sie doch zahlreiche Sehenswürdigkeiten, denen es einen Besuch abzustatten gilt. Bereits seit 1979 gehört die Altstadt Dubrovniks, welche komplett von einer aus dem 16. Jahrhundert stammenden Stadtmauer aus massivem Stein umgeben ist, zum Weltkulturerbe der UNESCO. Von dieser Mauer aus können Sie einen tollen Ausblick auf die roten Dächer der alten Häuser genießen und den Blick bis weit über das Meer schweifen lassen. Wieder unten angekommen, laden die malerischen Gassen in der mit Kalkstein gepflasterten Fußgängerzone mit kleinen Geschäften und Restaurants dazu ein, entdeckt zu werden. Die Hauptstraße Stadrun mit dem Sponza-Palast aus der Renaissance sollte man gesehen haben. Architekturfans finden Baudenkmäler unterschiedlicher Epochen, wer noch mehr Aussicht möchte, nutzt die Seilbahn und fährt hinauf zum Berg Srd - an schönen Tagen blickt man bis zu 60 km weit.

8. Tag: Dubrovnik

Genießen Sie einen freien Tag in Dubrovnik. Spazieren Sie auf der eindrucksvollen und gut erhaltenen Stadtmauer. In der Altstadt erwartet Sie u.a. die Kathedrale der Stadt und das Franziskaner Kloster mit Europas ältester Apotheke. Übernachtung in Dubrovnik, Mittelklassehotel Verpflegung: F
Sehenswürdigkeiten
Altstadt Dubrovnik Kathedrale von Dubrovnik Stadtmauer Dubrovnik
Städte
Dubrovnik
Altstadt Dubrovnik
Ganz im Süden Kroatiens befindet sich mit Dubrovnik eines der größten Highlights im Land an der Adriaküste. Das historische Zentrum stammt noch aus dem Mittelalter und begeistert mit einer Vielzahl an jahrhundertealten Bauwerken, welche heute als Kulisse für epochale Filme und Serien, wie etwa Game of Thrones, genutzt wurden.
Schauen Sie beim Flanieren durch die Altstadt die insgesamt fast 2km langen Stadtmauern an, die an einigen Stellen bis zu 6m breit sind und teilweise noch aus dem 7. Jahrhundert stammen. Ebenfalls sehenswert sind die Kathedrale Mariä Himmelfahrt und die Kirche Sankt Blasius. Innerhalb der Stadtmauern befindet sich zudem eine Apotheke, die bereits im Jahr 1317 eröffnet wurde.
Bei Ihrer Rundreise durch Kroatien haben Sie eine Vielzahl an interessanten Zielen, nachdem Sie sich Dubrovnik angeschaut haben. Im Süden des Landes laden zahlreiche Buchten entlang der Adriaküste zum Sonnen und Baden ein. In Richtung Norden erreichen Sie schnell die Gespanschaft Dalmatien, welche für ihre vielen Inseln bekannt ist. Vor allen Hvar, Korcula, Brac und Solta sind beliebte Urlaubsziele, auf denen Sie ganz entspannt die Seele baumeln lassen können. Ebenfalls sehenswert sind die Großstädte Split und Zadar, in denen Sie noch etliche Bauwerke aus der Antike bestaunen können.
Kathedrale von Dubrovnik
Der eindrucksvolle Bau der Bischofskirche des römisch-katholischen Bistums Dubrovnik liegt in der Altstadt. In der Kathedrale von Dubrovnik, die aus dem 18. Jahrhundert stammt, können beeindruckende Reliquien und eine große Sammlung von Kunstgegenständen besichtigt werden. Ihre Architektur, zahlreiche Gemälde von kroatischen, flämischen und italienischen Meistern sowie barocke Altäre ziehen jährlich eine große Anzahl von Besuchern an. In der Schatzkammer befinden sich silberne und goldene Schreine von Personen des religiösen Lebens und Heiligen. Sie enthalten Reliquien wie beispielsweise Teile von Kleidung oder Knochensplitter. Die Ausstellungsstücke stammen überwiegend aus dem 11. Jahrhundert. Eine Nachbildung der Madonna della Sedia, die vom Renaissance-Maler Raphael  stammen soll ist ebenfalls zu bestaunen. Auf einer Rundreise durch Kroatien sollte ein Besuch der Stadt Dubrovnik mit ihrer Kathedrale auf keinen Fall fehlen und immer mit eingeplant werden. Sie ist täglich geöffnet und der Eintritt ist für Besucher kostenlos. Nur für die Besichtigung der Schatzkammer muss eine kleine Gebühr gezahlt werden.
Stadtmauer Dubrovnik
Ein absoluter Höhepunkt auf einer Rundreise durch Kroatien sind die Stadtmauern von Dubrovnik. Sie gehören zur besterhaltenen mittelalterlichen Verteidigungsanlage in Europa und bieten einen unvergesslichen Panoramablick über die Altstadt von Dubrovnik sowie die Adria. Die mächtigen Mauern schützen seit dem 7. Jahrhundert die Bewohner und konnten von keiner Armee jemals überwunden werden. Die historische Altstadt und die Stadtmauern zählen seit dem Jahr 1979 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Besuchern ist ein Rundgang unbedingt zu empfehlen, denn die Stadtmauern sind komplett begehbar. Sie sind bis zu 25 Meter hoch, 6 Meter dick und fast 2 Kilometer lang. Der Zutritt erfolgt über eine von 2 Zugbrücken. Entscheidet man sich für den Aufstieg auf der Hafenseite, dann hat man gleich zu Anfang den besten Ausblick auf die Stadt und das Meer. An zahlreichen Stellen der Festungsmauer sind Reliefbilder des Stadtheiligen Sankt Blasius (Sveti Vlaho) zu sehen, der die Stadt und seine Bewohner beschützt.
Dubrovnik
Dubrovnik ist eine Perle am Adriatischen Meer. Während einer Rundreise durch Kroatien sollte diese schöne Stadt unbedingt auf dem Programm stehen, bietet sie doch zahlreiche Sehenswürdigkeiten, denen es einen Besuch abzustatten gilt. Bereits seit 1979 gehört die Altstadt Dubrovniks, welche komplett von einer aus dem 16. Jahrhundert stammenden Stadtmauer aus massivem Stein umgeben ist, zum Weltkulturerbe der UNESCO. Von dieser Mauer aus können Sie einen tollen Ausblick auf die roten Dächer der alten Häuser genießen und den Blick bis weit über das Meer schweifen lassen. Wieder unten angekommen, laden die malerischen Gassen in der mit Kalkstein gepflasterten Fußgängerzone mit kleinen Geschäften und Restaurants dazu ein, entdeckt zu werden. Die Hauptstraße Stadrun mit dem Sponza-Palast aus der Renaissance sollte man gesehen haben. Architekturfans finden Baudenkmäler unterschiedlicher Epochen, wer noch mehr Aussicht möchte, nutzt die Seilbahn und fährt hinauf zum Berg Srd - an schönen Tagen blickt man bis zu 60 km weit.

9. Tag: Dubrovnik – Makarska

Heute geht es für Sie weiter in die Hafenstadt Makarska, welche unterhalb des Massivs vom Bioko Naturpark liegt. Lassen Sie den Abend bei einem Spaziergang entlang der Strandpromenade ausklingen. Übernachtung in Makarska, Mittelklassehotel Verpflegung: F
Streckenlänge ca. 160 km
Städte
Dubrovnik Makarska
Dubrovnik
Dubrovnik ist eine Perle am Adriatischen Meer. Während einer Rundreise durch Kroatien sollte diese schöne Stadt unbedingt auf dem Programm stehen, bietet sie doch zahlreiche Sehenswürdigkeiten, denen es einen Besuch abzustatten gilt. Bereits seit 1979 gehört die Altstadt Dubrovniks, welche komplett von einer aus dem 16. Jahrhundert stammenden Stadtmauer aus massivem Stein umgeben ist, zum Weltkulturerbe der UNESCO. Von dieser Mauer aus können Sie einen tollen Ausblick auf die roten Dächer der alten Häuser genießen und den Blick bis weit über das Meer schweifen lassen. Wieder unten angekommen, laden die malerischen Gassen in der mit Kalkstein gepflasterten Fußgängerzone mit kleinen Geschäften und Restaurants dazu ein, entdeckt zu werden. Die Hauptstraße Stadrun mit dem Sponza-Palast aus der Renaissance sollte man gesehen haben. Architekturfans finden Baudenkmäler unterschiedlicher Epochen, wer noch mehr Aussicht möchte, nutzt die Seilbahn und fährt hinauf zum Berg Srd - an schönen Tagen blickt man bis zu 60 km weit.
Makarska
Makarska liegt in der Region Dalmatien in Kroatien und ist eine historisch geprägte Küstenstadt und jährlich ein beliebtes Urlaubsziel. Bei einem Spaziergang durch die engen romantischen Gassen des Zentrums lassen sich sakrale Bauwerke, Museen und beeindruckende Gebäude entdecken. Auf einer Rundreise können Urlauber eine intakte Natur, kristallklares Wasser sowie den prachtvollen Berg Biokovo im Naturpark genießen. Die Küstenstadt Makarska verfügt über einen 2 Kilometer langen Kieselstrand, der flach ins Meer abfällt und bietet ein abwechslungsreiches Freizeit- und Sportangebot. Sie ist Ausgangspunkt für eine Rundreise zu zahlreichen Sehenswürdigkeiten in Kroatien. Entlang der Uferpromenade laden Konobas, Tavernen und Restaurants ein, die exquisite mediterrane Küche des Landes bei einem Glas Wein und einem Blick aufs Wasser zu genießen. In den Sommermonaten unterhält die Küstenstadt ihre Besucher mit Animationsprogrammen und Livemusik. Im Malakologie-Museum kann eine Sammlung von über 3000 Mollusken bestaunt werden und auch das Franziskanerkloster ist einen Besuch wert.

10. Tag: Makarska – Nationalpark Plitvice

Am heutigen Tag machen Sie sich auf in Richtung Norden. Übernachtung in der Region Nationalpark Plitvice, Mittelklassehotel Verpflegung: F
Streckenlänge ca. 300 km
Sehenswürdigkeiten
Nationalpark Plitvicer Seen
Städte
Makarska
Nationalpark Plitvicer Seen
Der Nationalpark Plitvicer Seen in Kroatien ist einer der ältesten und bekanntesten Parks in Südosteuropa. Die Hauptattraktion des Nationalparks besteht aus 16 Seen, die durch Höhlensysteme, Wasserfälle und Überläufe miteinander verbunden sind. Dabei müssen auf einer Länge von 7 Kilometern bis zu 135 Meter Höhendifferenz überwunden werden. Ein Besuch des Nationalparks sollte auf keiner Rundreise fehlen. Eine fast unberührte Natur des 300.000 Hektar großen Nationalparks bietet ideale Lebensbedingungen für Wildschweine, Wölfe und Bären, die in den dichten Wäldern leben. Auch verschiedene geschützte Pflanzen, wie beispielsweise die seltene Orchideenart Frauenschuh, sind dort zu finden. Es gibt viele gut ausgeschilderte Wanderwege um die Seen, man kann aber auch mit einem Elektroboot eine Fahrt über den Kozjak See unternehmen oder den Nationalpark auf eigene Faust erkunden. Teilweise war der Park Drehort der bekannten Winnetou Filme. Eine Aufnahme in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO fand im Jahr 1979 statt.
Makarska
Makarska liegt in der Region Dalmatien in Kroatien und ist eine historisch geprägte Küstenstadt und jährlich ein beliebtes Urlaubsziel. Bei einem Spaziergang durch die engen romantischen Gassen des Zentrums lassen sich sakrale Bauwerke, Museen und beeindruckende Gebäude entdecken. Auf einer Rundreise können Urlauber eine intakte Natur, kristallklares Wasser sowie den prachtvollen Berg Biokovo im Naturpark genießen. Die Küstenstadt Makarska verfügt über einen 2 Kilometer langen Kieselstrand, der flach ins Meer abfällt und bietet ein abwechslungsreiches Freizeit- und Sportangebot. Sie ist Ausgangspunkt für eine Rundreise zu zahlreichen Sehenswürdigkeiten in Kroatien. Entlang der Uferpromenade laden Konobas, Tavernen und Restaurants ein, die exquisite mediterrane Küche des Landes bei einem Glas Wein und einem Blick aufs Wasser zu genießen. In den Sommermonaten unterhält die Küstenstadt ihre Besucher mit Animationsprogrammen und Livemusik. Im Malakologie-Museum kann eine Sammlung von über 3000 Mollusken bestaunt werden und auch das Franziskanerkloster ist einen Besuch wert.

11. Tag: Plitvice – Zagreb

Besuchen Sie den wohl schönsten Nationalpark Kroatiens. Der Nationalpark Plitvice ist für seine 16 kaskadenförmig angeordneten Seen bekannt, die durch Wasserfälle miteinander verbunden sind. Übernachtung in Zagreb, Mittelklassehotel Verpflegung: F
Streckenlänge ca. 140 km
Sehenswürdigkeiten
Nationalpark Plitvicer Seen
Städte
Zagreb
Nationalpark Plitvicer Seen
Der Nationalpark Plitvicer Seen in Kroatien ist einer der ältesten und bekanntesten Parks in Südosteuropa. Die Hauptattraktion des Nationalparks besteht aus 16 Seen, die durch Höhlensysteme, Wasserfälle und Überläufe miteinander verbunden sind. Dabei müssen auf einer Länge von 7 Kilometern bis zu 135 Meter Höhendifferenz überwunden werden. Ein Besuch des Nationalparks sollte auf keiner Rundreise fehlen. Eine fast unberührte Natur des 300.000 Hektar großen Nationalparks bietet ideale Lebensbedingungen für Wildschweine, Wölfe und Bären, die in den dichten Wäldern leben. Auch verschiedene geschützte Pflanzen, wie beispielsweise die seltene Orchideenart Frauenschuh, sind dort zu finden. Es gibt viele gut ausgeschilderte Wanderwege um die Seen, man kann aber auch mit einem Elektroboot eine Fahrt über den Kozjak See unternehmen oder den Nationalpark auf eigene Faust erkunden. Teilweise war der Park Drehort der bekannten Winnetou Filme. Eine Aufnahme in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO fand im Jahr 1979 statt.
Zagreb
Zagreb ist die Hauptstadt Kroatiens und befindet sich im Norden des Landes, nicht weit entfernt von der Grenze zu Slowenien. Die Stadt liegt an der Save, dem größten Fluss in Kroatien und am Rande des Medvednica-Gebirges. Während einer Rundreise durch Kroatien sollten Sie auch hier Station machen und sich die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt anschauen. Starten Sie am Kaptol, dem heutigen Vorplatz der imposanten Kathedrale, welcher sich bereits im 11. Jahrhundert als damalige Bischofsstadt gebildet hat. Reste der Mauer, die ab dem 15. Jahrhundert die Kernanlage aus der Bischofsresidenz und den Höfen der Domherren umgeben hat, sind noch heute zu erkennen. Die Oberstadt mit einer geschlossenen historischen Bebauung lockt Fans von Barock und Historismus, in der auch architektonisch moderneren Unterstadt mit dem Grünen Hufeisen, einer repräsentativen Parkanlage, laden zahlreiche Museen und in den Sommermonaten der sehenswerte Botanische Garten zum Besuch ein. Auch das Kroatische Nationaltheater ist immer eine Besichtigung wert.

12. Tag: Zagreb

Individuelle Rückreise oder Verlängerung Ihres Aufenthaltes in Zagreb. Verpflegung: F

 Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)

Städte
Zagreb
Zagreb
Zagreb ist die Hauptstadt Kroatiens und befindet sich im Norden des Landes, nicht weit entfernt von der Grenze zu Slowenien. Die Stadt liegt an der Save, dem größten Fluss in Kroatien und am Rande des Medvednica-Gebirges. Während einer Rundreise durch Kroatien sollten Sie auch hier Station machen und sich die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt anschauen. Starten Sie am Kaptol, dem heutigen Vorplatz der imposanten Kathedrale, welcher sich bereits im 11. Jahrhundert als damalige Bischofsstadt gebildet hat. Reste der Mauer, die ab dem 15. Jahrhundert die Kernanlage aus der Bischofsresidenz und den Höfen der Domherren umgeben hat, sind noch heute zu erkennen. Die Oberstadt mit einer geschlossenen historischen Bebauung lockt Fans von Barock und Historismus, in der auch architektonisch moderneren Unterstadt mit dem Grünen Hufeisen, einer repräsentativen Parkanlage, laden zahlreiche Museen und in den Sommermonaten der sehenswerte Botanische Garten zum Besuch ein. Auch das Kroatische Nationaltheater ist immer eine Besichtigung wert.

Beliebte verwandte Reisen

Kroatien Rundreise
Tourcode: 130039
8-tägige Aktivreise
Reiseverlauf:
SplitMakarskaInsel Hvar
Slowenien/Kroatien Rundreise
Tourcode: 132154
9-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
BledPostojnaLjubljanaPorecPulaRovinj
Kroatien/Bosien-Herzegowina/Kosovo/Albanien/Montenegro Rundreise
Tourcode: 134539
13-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
MostarSarajevoDubrovnikKotorTiranaKrujaPrizrenPristina
Kroatien Rundreise
Tourcode: 137951
8-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
SplitTrogirDubrovnikMakarskaHalbinsel PeljesacInsel Korcula
Kroatien Rundreise
Tourcode: 138092
8-tägige Aktivreise
Reiseverlauf:
SplitMakarskaInsel Brac
Kroatien Rundreise
Tourcode: 138892
15-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
SplitDubrovnikPorecRovinj PulaZadar
Kroatien Rundreise
Tourcode: 138893
8-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
SplitDubrovnikPorecRovinj PulaZadar
Slowenien/Kroatien/Bosnien-Herzegowina Rundreise
Tourcode: 139712
9-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
ZagrebBledDubrovnikMostarSplitInsel BracInsel HvarMakarskaTrogirInsel KrkOpatijaRijekaZadarPulaPorecSarajevoPostojnaLjubljana
Kroatien Rundreise
Tourcode: 140329
8-tägige Selbstfahrer-Rundreise
Reiseverlauf:
OpatijaPulaPorecMotovunRovinj
Kroatien/Montenegro/Bosnien und Herzegowina Rundreise
Tourcode: 140357
10-tägige Selbstfahrer-Rundreise
Reiseverlauf:
DubrovnikBudvaKotorMostarSplitInsel Hvar

Länderinfo

Kroatien (HR)
Kroatien
Das Land zwischen Mittel- und Südosteuropa beeindruckt seine Besucher mit grandiosen Stränden, traumhaften Küsten, eindrucksvollen Städten und paradiesischen Inseln. Da verwundert es nicht, dass die Besucherzahlen von Jahr zu Jahr steigen. Weitere Gründe für den wachsenden Tourismus sind die verhältnismäßig niedrigen Preise und der Ruf Kroatiens als ideales Urlaubsland. Zudem haben sich die Infrastruktur und der allgemeine Lebensstandard in den letzten Jahren deutlich verbessert.

Besonders in der Hauptstadt Zagreb spürt man diese Verbesserungen. Hier befinden sich Sehenswürdigkeiten wie die St.-Markus-Kirche, der Banal-Hof und der Lotrščak-Turm in der Oberstadt sowie das Kroatische Nationaltheater und der Botanische Garten in der Unterstadt. Auch die Kathedrale von Zagreb, der Erzbischofspalast und die Marienkirche in Kaptol sind einen Besuch wert.

Im Süden Kroatiens erstreckt sich ein Teil des dinarischen Gebirges. Hier ist das Eldorado für alle Naturfreunde und selbstverständlich für Wanderer. Im Winter dient es darüber hinaus als ideales Wintersportgebiet.

Ebenfalls im Süden an der Adriaküste befindet sich die wohl beliebteste Ferienregion Dalmatien. Dazu gehören so aufregend lebendige Orte wie Dubrovnik, Split und Zadar wie auch so fantastische Inseln wie Rab, Brač, Hvar und Vis. Hier lässt es sich herrlich entspannen und ein unvergesslicher und gelungener Urlaub ist so gut wie garantiert.

Bei der reichen Kultur und Geschichte, sowie den alten Traditionen ist Kroatien eigentlich zu schade für einen reinen Badeurlaub. Empfehlenswerter ist es die beeindruckenden Städte, die herrlichen Landschaften und die traumhaften Strände und Inseln einfach auf einer Rundreise zu kombinieren. So kann das herrliche Land bei einer Rundreise erkunden und anschließend ein paar erholsame Tage oder Wochen an einem der Traumstrände verbringen.

Beste Reisezeit:
Wir empfehlen einen Urlaub in Kroatien für die Monate von Mai bis September zu planen.

Klima:
Im Norden und Osten Kroatiens herrscht ein kontinentales Klima. An der Adriaküste dominiert das Mittelmeerklima.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/kroatiensicherheit/210072

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Kuna = 100 Lipas
 
Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 20 Minuten (nonstop)
 
Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
Viele Regionen Kroatiens sind bekannt für die ausgesprochen guten Weine, welche unbedingt probiert werden sollten. Auch traditionelle Handarbeiten sind gern gekaufte Souvenirs.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.




unverbindliches Angebot erhalten oder Buchungsanfrage stellen?