drucken
Reiseinformationen als PDF drucken
Drucken Sie die Reiseinformationen als PDF aus. Sie haben dabei die Möglichkeit die PDF um folgende Optionen zu erweitern.
PDF zum drucken erstellen
teilen

Teilen

Tourcode: 140757
Italien Rundreise

Familienreise-das geheimnisvolle Volk der Etrusker

7-tägige Familienreise
Garantierte DurchführungOhne Flug
Reiseveranstalter: Olimar Reisen
Olimar Reisen
Olimar Reisen
Ihr Spezialist für individuellen Urlaub in Portugal und Südeuropa.
Flug individuell zubuchbar
  • 7-tägige Kulturreise durch Toskana
  • Reitstunde mit den Pferden inklusive
  • Besuch eines Bio-Bauernhofes
Reiseverlauf:
Cortona Insel Elba
kostenlose telefonische Beratung zu dieser Reise unter 0800 337 3337
Montag bis Donnerstag von 9:00 - 18:00 Uhr, Freitag von 9:00 Uhr - 17:00 Uhr
pro Person ab 398 €
100% Service

Nutzen Sie auch 2022 unsere langjährige Erfahrung für Ihre Reiseplanung. Gerne berät Sie unser Team zu Ihren Reisewünschen.

Bestpreisgarantie

Unser Team garantiert Ihnen, dass Sie diese Reise vom gleichen Veranstalter zu gleichen Leistungen am gleichen Tag nirgendwo günstiger finden.

17 Jahre Erfahrung

Seit 17 Jahren ist Rundreisen.de der Spezialist für weltweite Rundreisen. Wir sind immer für Sie auf der Suche nach interessanten Rundreiseangeboten.

Reiseverlauf

Der Süden der Toskana zeigt sich als wahres Schatzkästchen für einen Familienurlaub, in dem das Erfahren und Lernen alter und fremder Kulturen und besonderer Naturphänomene das Hauptziel ist. Anstatt Standardbespaßung wird jedes Familienmitglied gefordert, sich auf besondere Themen einzulassen und sie auf verschiedene Weise kennenzulernen. Der archäologische Park von Baratti und Populonia mit den für groß und klein eindrucksvollen Etruskergräbern, der erloschene Vulkan Monte Amiata mit den heißen Quellen und die Etrusker - "Metropole" Cortona mit dem Etruskermuseum bilden die Etappen dieser kurzen Rundreise, und immer vor dem Hintergrund der wunderschönen toskanischen Landschaft.

Flug individuell zubuchbar

Zu Ihrer Reise buchen wir Ihnen gerne Flüge zu attraktiven tagesaktuellen Preisen ab verschiedenen Flughäfen hinzu.

Sprechen Sie Ihren persönlichen Urlaubsplaner an, wir beraten Sie gerne!


1.Tag

Anfahrt nach Montebelli Resort in Caldana, das in der südtoskanischen Maremma und nur 25 km von den schönen Stränden entfernt liegt. Eigentlich ist Caldana ein Stadtteil vom gößeren Nachbarort Gavorrano. Diese Gegend hat viele kleine Quellen und Bäche, darunter mehrere mit warmen Wasser. Das italienische Wort für warm ist "caldo", daher der Name Caldana. Das Resort Montebelli liegt inmitten von sanften Hügeln, die von Wald und Reben umgeben sind. Wenn man nicht zu spät ankommt kann man vielleicht noch kurz vor dem Abendessen das Resort und die Umgebung erkunden und in den Pool springen.
Verpflegung: Frühstück, Abendessen.

2.Tag: Auf Entdeckertour im Etruskerpark von Baratti und Populonia und am Nachmittag Reiten im Resort

Heute heißt es früh aufstehen, denn es gibt viel zu sehen und zu entdecken. Nach dem Frühstück fahrt ihr an der Küste entlang in Richtung Piombino, bei gutem Wetter hat man eine tolle Aussicht auf die Insen des toskanischen Archipels: Elba, Pianosa und Capraia. Im Süden sieht man dagegen die Halbinsel des Monte Argentario und mit etwas Glück auch die Insel Giglio, die leider seit 2012 wegen eines Schiffsunglückes auch im Ausland bekannt geworden ist. Es geht am Hafen von Piombino mit den Fährschiffen vorbei, nach wenigen Minuten biegt man nach links zum Parco archeologico di Baratti e Populonia ab und fährt bis zu den ersten Parkplätzen des Etruskerparks. Von dort aus kann man zu Fuß laufen oder an manchen Tagen einen kleinen Shuttlebus nehmen, der einen zum Eingang bringt. Hier tritt man ein in das Reich des mächtigen Etruskerkönigs Velsaties.Am Nachmittag geht es zurück zum Hotel, wo schon die gutmütigen Pferde für einen kleinen einstündigen Ausritt bereit stehen. Eine besondere Ausrüstung braucht man nicht, alles was eventuell benötigt wird kann man sich vor Ort ausleihen.
Verpflegung: Frühstück, Abendessen.
Städte
Insel Elba
Insel Elba
Elba ist die größte Insel des Toskanischen Archipels in Italien. Vom Festland kann sie mit der Fähre in nur einer Stunde erreicht werden. Die fischförmige Insel ist ein ganz besonderer Mikrokosmos und verfügt über verschiedenste Landschaftsformen. Sie hat neben wunderschönen Stränden dem Besucher aber viel mehr zu bieten. Zu dem prominentesten Bewohner zählt sicherlich Napoleon Bonaparte, der im Jahr 1814 auf die Insel ins Exil geschickt wurde. Er hinterließ die größten kulturellen Sehenswürdigkeiten, die beiden Napoleon-Villen. Die "Villa Napoleonica"  in San Martino und nicht weit davon entfernt die "Villa dei Mulini" in Portoferraio. Auf einer Rundreise durch die Toskana kann man beide Häuser besichtigen. Auf der Insel gibt es zahlreiche Bootsverleihe und Segelschulen. Hier können sich Besucher für einen Tag ein Kajak mieten oder an mehrtägigen Kajaktouren teilnehmen. Übernachtet wird dann teilweise am Strand, was die Unternehmung zu einem ganz besonderen Erlebnis macht.

3.Tag: Der erloschene Vulkan

Es heißt Abschied nehmen von Montebelli, von den Pferden und dem Meer denn heute geht es ins Inland, hinauf zum Monte Amiata, dessen 1.733 Meter hoher Kegel schon von weitem gut sichtbar aus der Landschaft herausragt. Dieser Berg war vor 180.000 Jahren ein feuerspuckender Vulkan, und auch wenn er seit vielen tausen Jahren erloschen ist kann man heute noch mehrere Lavakuppeln erkennen, die den Krater praktisch verstopft haben. Also keine Angst, man muss keinen Ausbruch befürchten, aber unter der Erde macht er sich dann doch immer wieder bemerkbar, nämlich in den heißen Quellen, die an vielen Orten aus seinen Hängen sprudeln.Euer nächstes Hotel liegt in Castel del Piano auf 640 Metern Höhe, da kann es auch mitten im Sommer abends schon mal ganz schön kühl werden! Verpflegung: Frühstück, Abendessen.

4.Tag: Der Drache "Cifero Serpente" und ein leckeres Vesper auf dem Bio-Bauernhof.

Wer keine Angst vor Drachen hat der versucht heute, in den Wäldern bei Santa Fiora den Drachen "Cifero Serpente" - die Teufelsschlange - zu erwischen. Dieses feuerspeiende Ungetüm war mit den Herrschern von Santa Fiora im 15. Jahrhundert unzufrieden und seiner Wut fielen der Legende nach viele Tiere und auch Menschen zum Opfer. Aber die Bevölkerung munkelte, dass die Fürsten selber den Drachen aufgestachelt hätten um die Bewohner mit Angst und Schrecken in Schach zu halten. Die schöne abwechslungsreiche Natur auf dem Amiata lädt zu vielen Ausflügen ein. Nachmittags gibt es eine toskanische Vesper in einem Bauernhof bei Abbadia San Salvatore, mit Wein und Öl für die Großen, Honig und hausgemachtem Himbeersirup für die Kleinen.
Verpflegung: Frühstück, Abendessen.

5.Tag: Vom Vulkan an den See: der Trasimeno See und die Etruskermetropole Cortona

Von den Hängen des alten Vulkans geht es wieder herunter ins Tal, oder vielmehr in die Hügel südlich des Vulkanes. Die Straße über Radicofani und San Casciano dei Bagni führt euch schließlich nach Sarteano, wo in der etruskischen Nekropolis "Pianacce" ein ganz besonderes Etruskergrab wartet, dessen Namen einem schon Gänsehaut macht: la tomba della quadriga infernale - Das Grab des höllischen Viergespanns.Chiusi darf auf dieser Entdeckerreise nicht fehlen, das Labyrinth des Etruskerkönigs Porsenna wartet unter der Stadt. Letzte Station auf dem Weg zur nächsten Unterkunft ist der Trasimeno See mit seinen hübschen Orten am Ufer und den Stränden an denen man schwimmen und Boot fahren kann.
Verpflegung: Frühstück.
Städte
Cortona
Cortona

6.Tag

Von eurem toskanischen Landhotel aus fahrt ihr heute als erstes nach Cortona, das nur wenige Kilometer davon entfernt liegt. Die kleine Stadt sieht aus, als wäre sie an den Berg geklebt worden, deswegen sieht man sie schon von weitem. Auf dem schönen Hauptplatz Piazza dell Repubblica kann man sich dann bei einem Cappuccino oder einem Eis erst mal ausruhen. Wer viel Ausdauer hat der läuft ganz bis nach oben zum Sanktuarium Santa Margherita und zur Festung Girifalco um die Aussicht zu bewundern. Auch Cortona wurde von den Etruskern gegründet, die wichtigsten Fundstücke aus den Ausgrabungen und die Geschichte dazu gibt es im Etruskermuseum MAEC zu sehen, das wichtigste Ausstellungsstück ist sicher die "Tabula Cortonensis", eine Bronzetafel auf der 40 Zeilen in etruskischer Sprache geschrieben sind. Nach einem letzten Sonnenuntergang über dem Trasimeno See verabschiedet ihr euch von den Etruskern, diesem geheimnisvollen Volk, das in der Toskana so viele bedeutende Zeugnisse seiner Kultur hinterlassen hat, über denen wir heute noch rätselnd sitzen um sie alle zu verstehen.
Verpflegung: Frühstück.
Städte
Cortona
Cortona

7. Tag

Nach dem Frühstück Abfahrt oder Verlängerungsaufenthalt am Meer oder in einem schönen Landhof. in der Toskana oder in Umbrien.
Verpflegung: Frühstück.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)

Beliebte verwandte Reisen

Italien Rundreise
Tourcode: 121262
5-tägige Aktivreise
Reiseverlauf:
LecceFlorenz
Italien Rundreise
Tourcode: 130035
15-tägige Aktivreise
Reiseverlauf:
CataniaInsel LipariInsel VulcanoInsel PanareaInsel SalinaInsel StromboliInsel Filicudi
Italien Rundreise
Tourcode: 130046
11-tägige Aktivreise
Reiseverlauf:
Insel LipariInsel SalinaInsel Vulcano
Italien Rundreise
Tourcode: 130375
8-tägige Aktivreise
Reiseverlauf:
San GimignanoSienaPienzaFlorenz
Italien Rundreise
Tourcode: 134537
8-tägige Aktivreise
Reiseverlauf:
GenuaPisaPortofinoVernazzaManarola
Italien Rundreise
Tourcode: 134538
8-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
VenedigPaduaVicenzaTriest
Itlaien Rundreise
Tourcode: 135669
9-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
RomSulmona
Italien Rundreise
Tourcode: 135944
8-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
CataniaTaorminaSyrakusAgrigentMarsalaPiazza ArmerinaCefaluEricePalermoMonreale
Itlaien Rundreise
Tourcode: 135973
15-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
CataniaTaorminaSyrakusAgrigentMarsalaPiazza ArmerinaCefaluEricePalermoMonrealeMessina
Italien Rundreise
Tourcode: 136084
7-tägige Rundreise
Reiseverlauf:
Rom

Länderinfo

Italien (IT)
Italien
Italien, das Land zwischen Alpen und Mittelmeer, steht besonders bei Selbstfahrern oder Mietwagenfahrern hoch im Kurs. Dank der verhältnismäßig kurzen Entfernung zu Deutschland, der vielfältigen Landschaften, den traumhaften Stränden und der Jahrtausende alten Kultur ist es eines der Top-Reiseziele für Bade- oder Rundreisen.

Schon allein in der italienischen Hauptstadt Rom gibt es eine Menge zu entdecken. Bekannteste Sehenswürdigkeit ist nach wie vor das Kolloseum. Aber es gibt noch wesentlich mehr in Rom zu bestaunen.
So zum Beispiel den Petersdom, den Trevi-Brunnen, die Piazza Venezia mit dem Monumento Vittorio Emanuele II, die Engelsburg, die Villa Torlonia oder auch die Galleria Borghese im Park Villa Borghese.
Doch Rom ist nicht die einzige Stadt der man einen Besuch abstatten sollte.

Auch das berühmte Venedig mit seinen eindrucksvollen Wasserstraßen und malerischen Gebäuden muss man gesehen haben, ebenso wie die Stadt Pisa mit dem berühmt berüchtigten Schiefen Turm von Pisa.

Die pulsierende Metropole Mailand im Norden des Landes ist nicht nur die Heimat der Mode und des Designs in Italien, sondern beherbergt auch imposante Prachtbauten wie den Mailänder Dom, das Castello Sforzesco, die Kirche Santa Maria delle Grazie, in welcher sich das weltberühmte Secco „Das Abendmal“ vom Großmeister Leonardo da Vinci befindet und die Galleria Vittorio Emanuele II.

Bei so viel überragender Kultur möchte man natürlich auch einmal abschalten und einfach das angenehme italienische Klima genießen. Und wo könnte man das besser als an einem der vielen traumhaften Mittelmeerstrände.

Ein herrliches Kontrastprogramm zu den Traumstränden des Südens bildet das Bergland im Norden Italiens. Im Sommer lässt es sich hier herrlich Wandern und im Winter entpuppt sich die Gegend als Eldorado für Wintersportfans.

Aber auch die zahlreichen italienischen Seen, wie der Lago Maggiore, der Gardasee oder der Comer See in Oberitalien, nicht zu vergessen der Lago Trasimeno und der Lago di Bolsena in Mittelitalien laden zum Entspannen und Verweilen ein.

Beste Reisezeit:

Mai bis Oktober

Klima:
Im Großteil Italiens herrscht Mittelmeerklima, nur in den Alpen und den Apenninen ist es deutlich kühler. Die Sommer sind besonders in Süditalien heiß und zumeist trocken, im Frühling und Herbst sind die Temperaturen mild. In Oberitalien sind die Winter kalt und schneereich.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/italiensicherheit/211322

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 
Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 45 Minuten
 
Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
In der Gesellschaft Italiens spielt die römisch-katholische Kirche eine sehr wichtige Rolle. Die meisten Italiener sind streng gläubig, was vom Besucher respektiert werden sollte.
In Italien besteht ein starkes Nord-Süd-Gefälle, das bedeutet dass der wohlhabende Norden und der weniger entwickelte Süden im starken Kontrast zueinander stehen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.
unverbindliches Angebot erhalten oder Buchungsanfrage stellen?