drucken
Reiseinformationen als PDF drucken
Drucken Sie die Reiseinformationen als PDF aus. Sie haben dabei die Möglichkeit die PDF um folgende Optionen zu erweitern.
PDF zum drucken erstellen
teilen

Teilen

Tourcode: 142127
Spanien Rundreise

Barcelona - von Künstlern und Kathedralen am Meer

4-tägige Rundreise
Kleine GruppeInklusive Flug
Reiseveranstalter: Gebeco
Gebeco
Gebeco
Länder erleben und Menschen verbinden - dafür stehen die Rund- und Erlebnisreisen von Gebeco seit über 40 Jahren. Reisen die begeistern!
Flug bereits inklusive
  • 4-tägige Städtereise Barcelona
  • Geführter Spaziergang durch den Park Güell
  • Sammeln Sie eine Vielzahl an Eindrücken
kostenlose telefonische Beratung zu dieser Reise unter 0800 337 3337
Montag bis Donnerstag von 9:00 - 18:00 Uhr, Freitag von 9:00 Uhr - 17:00 Uhr
pro Person ab 845 €
100% Service

Nutzen Sie auch 2022 unsere langjährige Erfahrung für Ihre Reiseplanung. Gerne berät Sie unser Team zu Ihren Reisewünschen.

Bestpreisgarantie

Unser Team garantiert Ihnen, dass Sie diese Reise vom gleichen Veranstalter zu gleichen Leistungen am gleichen Tag nirgendwo günstiger finden.

17 Jahre Erfahrung

Seit 17 Jahren ist Rundreisen.de der Spezialist für weltweite Rundreisen. Wir sind immer für Sie auf der Suche nach interessanten Rundreiseangeboten.

Reiseverlauf

Was hat eine Hispanistin zu Katalonien zu sagen? Wir hören es uns vor Ort in der Mittelmeermetropole Barcelona an! Und folgen Sie mir durch die entspannt mediterrane Handelsstadt zu den Werken Gaudís, den Höhepunkten des Jugendstils und zur einzigartigen gotischen Kathedrale. Ihre Dr. Martina Mauritz

1. Tag Anreise nach Barcelona

Willkommen in der Haupstadt Kataloniens, wo Sie zwischen 09:30 Uhr und 12:15 Uhr ankommen! Um uns einen ersten Überblick zu verschaffen, starten wir schon heute mit einer Stadtrundfahrt. Es geht vorbei an der Plaza de España und hinauf auf den Berg Montjuic, wir sehen das Olympiagebäude und machen am Mirador del Alcalde erst mal eine kleine Pause. Hier genießen wir einen Ausblick über die gesamte Stadt, den maritimen Hafen und auf das weite Meer und lernen - fast aus der Vogelperspektive - Barcelona erst einmal kennen. Im Anschluss erwartet uns bereits ein grandioser Höhepunkt dieser Reise: Der Besuch der berühmten »unvollendeten« Sagrada Família. Natürlich schauen wir uns innen und außen um. Das einzigartige Wahrzeichen der Stadt macht uns so auch schnell deutlich, was es mit dem katalanischen Jugendstil auf sich hat. Wir beschließen den Tag mit einem Spaziergang durch das Gotische Viertel und besichtigen die berühmte Kathedrale, die dem gesamten Stadtteil ihren Stempel aufdrückt. Worauf haben Sie abends Lust? Wir empfehlen Ihnen einen Besuch an den Wasserspielen des Plaza de España, der vom Hotel aus bequem zu erreichen ist. Dieses farbenfrohe Spektakel sollten Sie sich nicht entgehen lassen!
Sehenswürdigkeiten
Berg Montjuïc Plaza de España
Städte
Barcelona
Berg Montjuïc
Bei einer Rundreise durch Spanien wird man mit einiger Sicherheit den Berg Montjuïc zu sehen bekommen. Bei dem Montjuïc handelt es sich um den Hausberg der spanischen Hauptstadt Barcelona. Erreichbar ist der Berg von der Stadt aus auf mehreren Wegen. Zum einen kann man Funicular de Montjuïc auf den Gipfel gelangen. Allerdings führt die Strecke größtenteils durch Tunnel. Deutlich attraktiver ist die Hafenseilbahn, die über mehrere Attraktionen des Berges führt und einen tollen Blick über die Stadt bietet. Auf dem Berg befinden sich die Anlagen der Olympischen Spiele von 1992, der Weltausstellung 1929 und der botanische Garten. Außerdem befinden sich hier zwei Museen, von denen eines katalanische Kunst präsentiert und das andere dem Maler Jean Miro gewidmet ist. Über dem Hafen befindet sich die Festung Castell de Montjuïc, die aus dem 18. Jahrhundert stammt. Von den Mauern hat man einen grandiosen Blick über die Stadt, den Hafen und das Meer.
Plaza de España
Bei einer Rundreise durch Spanien lernen Sie die weltoffene Stadt Barcelona kennen, die neben traumhaft schönen Stränden über eine Vielzahl an kulturellen Schätzen verfügt. Die Hauptstadt von Katalonien liegt am südlichen Ende der Costa Brava, im Norden an der Costa Daurada und ist nordwestlich von einer imposanten Bergkette umgeben.
Die Vielzahl an Sehenswürdigkeiten ist beachtlich. In der lebendigen Metropole Barcelonas begeistern sowohl Ausgrabungen aus der Römerzeit als auch prachtvolle gotische Bauwerke und schöne Parkanlagen. Im Südwesten befindet sich der Placa d' Espanya am Fuße des Montjuic. Er gilt als einer der wichtigsten Plätze Barcelonas und wurde im Jahr 1929 errichtet. Für venezianisches Flair sorgen die hohen Türme, welche an die Glockentürme von San Marcos in Venedig erinnern. Einzigartig sind die magischen Wasserspiele Montjuïc, die sich am Ende der Avinguda de la Reina Maria Cristina sowie dem Nationalmuseum befinden. In unmittelbarer Nähe liegt die einstige Stierkampfarena Las Arenas, die heutzutage ein beliebtes Einkaufszentrum ist.
Barcelona
Barcelona ist die zweitgrößte Stadt Spaniens und liegt im Norden des Landes, direkt am Mittelmeer und nur etwa 120 Kilometer von den Pyrenäen und der französischen Grenze entfernt. Diese schöne Stadt ist die Hauptstadt Kataloniens, eine autonome Region Spaniens. Die Provinz um Barcelona herum hat den gleichen Namen, wobei der Verwaltungssitz in Spaniens zweitgrößte Stadt ist. Die Stadt Barcelona hat etwa 1,6 Millionen Einwohner, wobei der prozentuale Anteil an Ausländern circa 16 Prozent beträgt. Diese schöne Mittelmeerstadt wird vom Landesinneren durch das Küstengebirge, die Collserola begrenzt, sowie von den Flüssen im Norden Besòs und im Süden Lioregat eingerahmt.
Barcelona wird von sehr vielen Touristen besucht, weil diese spanische Stadt viel an Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Dann ist da natürlich noch die Nähe der Costa Daurada im Süden und die Costa Brava im Norden. Diese Küstenregionen sind unter den Sommerurlaubern sehr beliebt, da es viele gute Strände gibt. Wer seien Badeurlaub in dieser Umgebung plant, kann gar nicht an Barcelona vorbeikommen. Auch ist Barcelona vom nördlichen Europa schnell über die direkten Autobahnen zu erreichen und natürlich auch per Flugzeug.
Das Leben in dieser berühmten Stadt spielt sich um die Playa de Catalunya, das ist das Zentrum von Barcelona. Von dort aus kann der Besucher viele Sehenswürdigkeiten, wie die römischen Ruinen, sowie die Mittelalterliche- und auch die moderne Stadt erreichen. Der historische Stadtkern zeigt durch seine gotischen Bauten, dass Barcelona im Mittelalter eine Königs- und Handelsstadt war. Da wäre als imposantester Bau die Kathedrale der heiligen Eulàlia zu erwähnen sowie das Frederic-Marès-Museum. Natürlich hat diese stolze Stadt auch eine Flaniermeile, die la Rambla heißt. Das ist eine breite Allee, die vom Centrum bis zum Hafen führt. Hier finden die Touristen unter anderem auch Straßenmusiker und Akrobaten sowie unzählige Cafès und Restaurants. Selbstverständlich werden auch die schönsten Blumen angeboten und die verschiedensten Vogelarten.

2. Tag Auf den Spuren Gaudís

Heute ist Gaudí-Tag: Die Werke des großen Architekten werden wir uns in aller Ruhe etwas genauer anschauen. Gut gestärkt vom Frühstück besuchen wir die Sehenswürdigkeiten Barcelonas. Wir spazieren gemütlich durch den etwas außerhalb der Innenstadt gelegenen Park Güell. Nachdem die architektonischen Objekte Anfang der 1980er Jahre aufwändig restauriert wurden, erklärte die UNESCO den gesamten Park zum Welterbe der Menschheit. Konzentrieren wir uns auf bewundernswerte Steinkonstruktionen, atemberaubende Keramikarbeiten und faszinierende Gebäude. Keine Angst, wir haben Zeit für alle Facetten! Nach einer gemeinsamen Pause auf dem Terrassenplatz fahren wir weiter zum »Passeig de Gràcia«, dem Prachtboulevard der katalanischen Hauptstadt. Schon von weitem fällt uns das Gaudí-Bauwerk »Casa Mila« auf. Bei der ausführlichen Besichtigung wird uns auch klar, warum das Gebäude im Volksmund »La Pedrera« - der Steinbruch - heißt. Wenn Sie möchten, können Sie im Anschluss optional in aller Ruhe das »Casa Battló«, ein weiteres Werk Gaudís, besichtigen. Nach dem Erlebnis erwartet uns das historische Stadtzentrum. Wir flanieren über Barcelonas berühmtem Prachtboulevard »Rambla« zum Markt »La Boqueria«. Hier erfahren wir, wie die vielen leckeren regionalen Produkte, die dort angeboten werden, auf katalanisch heißen. (F)
Sehenswürdigkeiten
Markt La Boqueria Park Güell
Städte
Barcelona
Markt La Boqueria
Wer einen Einblick in die alltägliche Lebensweise der Spanier gewinnen möchte, sollte den Markt La Boqueria besuchen. Direkt an der Rambla, der Promenade von Barcelona gelegen, lassen sich in den Hallen eine Vielzahl unterschiedliche Sinneseindrücke erleben. Offiziell gegründet wurde der Markt erst 1827, dabei bauen hier bereits seit dem 13. Jahrhundert die Händler Ihre Stände auf. Zuerst waren es nur Fleischhändler, die hier Ihre Waren anboten, doch schnell kamen auch andere Händler hinzu. Erst ab 1861 durften auch Obst, Gemüse und Blumenhändler hier offiziell einen Stand betreiben. Seit 1911 finden sich auch die Fischhändler auf dem Markt. Die beste Zeit, den Markt zu besuchen, ist Montag bis Freitags zwischen 8.00 Uhr und 19 Uhr. Offiziell sind die Hallen zwar ab 6.00 Uhr geöffnet, doch die meisten Händler bauen Ihre Stände erst später auf. Viele Händler bieten nicht nur Waren an, sondern auch die typische Küche aus Katalonien. Frischer kann man bei einer Rundreise in Spanien wohl kaum essen.
Park Güell
Der Park Güell ist mehr als eine landschaftliche Besonderheit in Katalonien und ein Höhepunkt jeder Rundreise durch Katalonien. Die üppige Vegetation lädt zum Verweilen ein, das Museum und der Park gehören zum Unesco-Weltkulturerbe, die Plattformen bieten einen sensationellen Blick auf Barcelona und der Park wird durch die Bauten von Gaudi aufgewertet. Der Architekt Antoni Gaudi hat den Park ursprünglich als Wohnstätte ausgesucht, um hier für sich selbst den Traum des Unternehmers Eusebi Güell nach einem Gartenbezirk nach englischem Muster wahr werden zu lassen. Gaudi bestückte und gestaltete den Garten in seinem typischen Stil mit Türmen, Veranden und seinem Haus und wohnte in den Jahren vor seinem Tod hier. Heute sind im ehemaligen Wohnhaus die von Gaudi entworfenen Möbelstücke und Zeichnungen zu bewundern. In den Beeten und der gesamten Anlage sind ausgefallene Blumen, Bäume und Naturschätze aus ganz Spanien zu bewundern.
Barcelona
Barcelona ist die zweitgrößte Stadt Spaniens und liegt im Norden des Landes, direkt am Mittelmeer und nur etwa 120 Kilometer von den Pyrenäen und der französischen Grenze entfernt. Diese schöne Stadt ist die Hauptstadt Kataloniens, eine autonome Region Spaniens. Die Provinz um Barcelona herum hat den gleichen Namen, wobei der Verwaltungssitz in Spaniens zweitgrößte Stadt ist. Die Stadt Barcelona hat etwa 1,6 Millionen Einwohner, wobei der prozentuale Anteil an Ausländern circa 16 Prozent beträgt. Diese schöne Mittelmeerstadt wird vom Landesinneren durch das Küstengebirge, die Collserola begrenzt, sowie von den Flüssen im Norden Besòs und im Süden Lioregat eingerahmt.
Barcelona wird von sehr vielen Touristen besucht, weil diese spanische Stadt viel an Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Dann ist da natürlich noch die Nähe der Costa Daurada im Süden und die Costa Brava im Norden. Diese Küstenregionen sind unter den Sommerurlaubern sehr beliebt, da es viele gute Strände gibt. Wer seien Badeurlaub in dieser Umgebung plant, kann gar nicht an Barcelona vorbeikommen. Auch ist Barcelona vom nördlichen Europa schnell über die direkten Autobahnen zu erreichen und natürlich auch per Flugzeug.
Das Leben in dieser berühmten Stadt spielt sich um die Playa de Catalunya, das ist das Zentrum von Barcelona. Von dort aus kann der Besucher viele Sehenswürdigkeiten, wie die römischen Ruinen, sowie die Mittelalterliche- und auch die moderne Stadt erreichen. Der historische Stadtkern zeigt durch seine gotischen Bauten, dass Barcelona im Mittelalter eine Königs- und Handelsstadt war. Da wäre als imposantester Bau die Kathedrale der heiligen Eulàlia zu erwähnen sowie das Frederic-Marès-Museum. Natürlich hat diese stolze Stadt auch eine Flaniermeile, die la Rambla heißt. Das ist eine breite Allee, die vom Centrum bis zum Hafen führt. Hier finden die Touristen unter anderem auch Straßenmusiker und Akrobaten sowie unzählige Cafès und Restaurants. Selbstverständlich werden auch die schönsten Blumen angeboten und die verschiedensten Vogelarten.

3. Tag Auf in das Montserrat Gebirge

Heute entscheiden Sie, was Sie machen wollen! Alternativ können Sie Ihre Studienreiseleitung zu einem optionalen Ausflug in die bizarre Bergwelt des Montserrat-Gebirges begleiten. Auf einer Höhe von 720 Metern, vor einer eindrucksvollen, zerfurchten Bergkulisse, liegt das Benediktinerkloster mit der von allen Katalanen verehrten Schwarzen Madonna. Auch deshalb ist Montserrat ein sehr beliebter Mädchenname in Katalonien. Denken wir einmal an Señora Caballé! Für Schwindelfreie bietet sich hier optional die Fahrt mit der Seilbahn an. In einer kleinen katalanischen Sektkellerei kommen wir in den Genuss einer intensiven Verköstigung, kombiniert mit kleinen Häppchen. Lassen wir unseren Gaumen von den prickelnden Perlen kitzeln. Nach Herzenslust lassen wir dann die Seele baumeln und genießen den weiten Blick über die Weinberge. Sie haben mehr Lust auf Barcelona? Auf der berühmten Prachtstraße »Rambla« können Sie beobachten, wie Straßenmusikanten, Künstler und Blumenläden um ihre Kunden werben. Auch zum Hafen, dem maritimen Museum sowie dem überdimensionalen Einkaufszentrum ist es nicht weit! Wie wäre es optional mit einer Hafenrundfahrt in einer Golondrina? (F)
Sehenswürdigkeiten
Benediktinerkloster Montserrat Las Ramblas
Städte
Barcelona
Benediktinerkloster Montserrat
Das rund 40 Kilometer von Barcelona entfernte Kloster Montserrat gehört nicht nur zu den wichtigsten Abteien in Spanien. Es besitzt auch eine große symbolische Kraft für die katholische Kirche und die Region Katalonien. Das zwischen 1025 und 1035 gegründete Kloster beherbergt noch rund 80 Benediktinermönche. Damit ist es eines der wenigen Klöster, die heute noch ein blühendes Klosterleben aufweisen können. Grund dafür ist die im Kloster aufbewahrte schwarze Madonna aus dem 12. Jahrhundert. Die romanische Statuette ist fast vollständig mit Gold überzogen. Nur an Gesicht und Händen ist das schwarze Pinienholz sichtbar. Eine Rundreise zum Kloster Montserrat lohnt sich aber nicht nur wegen der schwarzen Madonna. Im Museum des Klosters sind zahlreiche Gemälde von Caravaggio, El Greco, Degas, Monet, Picasso und Dali zu sehen. Daneben werden wertvolle liturgische Gerätschaften gezeigt. Das Kloster ist auch der Mittelpunkt eines ausgedehnten Naherholungsgebietes mit zahlreichen Wanderwegen. Diese sind in Dauer und Schweregrad eingeteilt, sodass jeder Wanderer auf seine Kosten kommt.
Las Ramblas
Die 1,2 Kilometer lange Promenade La Rambla befindet sich mitten im Zentrum von Barcelona und lädt den Reisenden auf eine unvergessliche Tour vom "Alten Hafen" bis zum Plaça de Catalunya ein. Entlang der turbulenten Promenade finden Sie bunte Blumengeschäfte, zahlreiche Künstler und auch für Ihr leibliches Wohl wird hier bestens gesorgt. Hier herrscht bis in die Morgenstunden hinein ein buntes Treiben. Spazieren Sie entlang der La Rambla und werfen Sie auch einen Blick in das Plaça de Catalunya, das Wachsfigurenmuseum des berühmten Künstlers Antoni Gaudí.
Schlendern Sie über den farbenprächtigen Markt und decken Sie sich mit frischem Obst und Gemüse ein. Auf Ihrer Rundreise durch Katalonien sollten Sie die zauberhafte Promenade nicht auslassen. Die Prachtstrasse führt Sie vorbei an historischen Bauwerken und auch das Christoph Kolumbus-Denkmal wird Sie begeistern. Die Las Ramblas sind das Wahrzeichen Barcelonas und in unterschiedliche Abschnitte gegliedert. Machen Sie aus Ihrer Spanien Rundreise ein Erlebnis.
Barcelona
Barcelona ist die zweitgrößte Stadt Spaniens und liegt im Norden des Landes, direkt am Mittelmeer und nur etwa 120 Kilometer von den Pyrenäen und der französischen Grenze entfernt. Diese schöne Stadt ist die Hauptstadt Kataloniens, eine autonome Region Spaniens. Die Provinz um Barcelona herum hat den gleichen Namen, wobei der Verwaltungssitz in Spaniens zweitgrößte Stadt ist. Die Stadt Barcelona hat etwa 1,6 Millionen Einwohner, wobei der prozentuale Anteil an Ausländern circa 16 Prozent beträgt. Diese schöne Mittelmeerstadt wird vom Landesinneren durch das Küstengebirge, die Collserola begrenzt, sowie von den Flüssen im Norden Besòs und im Süden Lioregat eingerahmt.
Barcelona wird von sehr vielen Touristen besucht, weil diese spanische Stadt viel an Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Dann ist da natürlich noch die Nähe der Costa Daurada im Süden und die Costa Brava im Norden. Diese Küstenregionen sind unter den Sommerurlaubern sehr beliebt, da es viele gute Strände gibt. Wer seien Badeurlaub in dieser Umgebung plant, kann gar nicht an Barcelona vorbeikommen. Auch ist Barcelona vom nördlichen Europa schnell über die direkten Autobahnen zu erreichen und natürlich auch per Flugzeug.
Das Leben in dieser berühmten Stadt spielt sich um die Playa de Catalunya, das ist das Zentrum von Barcelona. Von dort aus kann der Besucher viele Sehenswürdigkeiten, wie die römischen Ruinen, sowie die Mittelalterliche- und auch die moderne Stadt erreichen. Der historische Stadtkern zeigt durch seine gotischen Bauten, dass Barcelona im Mittelalter eine Königs- und Handelsstadt war. Da wäre als imposantester Bau die Kathedrale der heiligen Eulàlia zu erwähnen sowie das Frederic-Marès-Museum. Natürlich hat diese stolze Stadt auch eine Flaniermeile, die la Rambla heißt. Das ist eine breite Allee, die vom Centrum bis zum Hafen führt. Hier finden die Touristen unter anderem auch Straßenmusiker und Akrobaten sowie unzählige Cafès und Restaurants. Selbstverständlich werden auch die schönsten Blumen angeboten und die verschiedensten Vogelarten.

4. Tag Heimreise

Lassen Sie Ihre Eindrücke der vergangenen Tage bei einem »Cafe amb Ilet«, wie der Milchkaffee auf Katalanisch heißt, Revue passieren. Danach geht es zum Flughafen und in die Heimat. (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück)

Für bestimmte Zeiträume haben wir die Beschreibung dieser Reise an saisonale Gegebenheiten angepasst.

Beliebte verwandte Reisen

Spanien Rundreise
Tourcode: 130043
8-tägige Aktivreise
Reiseverlauf:
Palma de MallorcaFornalutxSóllerValldemossa
Spanien Rundreise
Tourcode: 130230
15-tägige Aktivreise
Reiseverlauf:
MalagaCordobaSevillaGranada
Spanien Rundreise
Tourcode: 130388
13-tägige Aktivreise
Reiseverlauf:
MalagaVejer de la FronteraGrazalemaRondaSevillaCordobaGuadixGranada
Spanien Rundreise
Tourcode: 130392
8-tägige Aktivreise
Reiseverlauf:
Palma de Mallorca
Spanien Rundreise
Tourcode: 130394
8-tägige Aktivreise
Reiseverlauf:
MahónCiutadellaFornells
Spanien Rundreise
Tourcode: 135160
8-tägige Aktivreise
Reiseverlauf:
El MédanoMasca
Marokko/Spanien Rundreise
Tourcode: 135155
12-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
MarrakeschAit-Ben-HaddouBoumalneErfoudTinerhirMerzougaFesMeknesMoulay IdrisChefchaouenTangerSevillaAlgecirasCordobaGranadaRondaMalaga
Spanien Rundreise
Tourcode: 136661
10-tägige Selbstfahrer-Rundreise
Reiseverlauf:
MalagaGranadaTorremolinosSevillaCádizRonda
Spanien Rundreise
Tourcode: 136663
15-tägige Selbstfahrer-Rundreise
Reiseverlauf:
Spanien Rundreise
Tourcode: 136687
8-tägige Rundreise
Reiseverlauf:
BilbaoVitoria GasteizEstellaLogroñoPamplonaSan Sebastián

Länderinfo

Spanien (ES)
Spanien
Spanien gilt als das zweitbeliebtestes Urlaubsziel weltweit. Vor allem Regionen wie die Pyrenäen, die Balearen, die Kanarischen Inseln oder die Costa Brava zählen zu den meistbesuchten Reisezielen.

Mehrheitlich stehen Badeurlaube an den Küsten Spaniens hoch im Kurs. Gerade wegen der traumhaften Strände, der relaxten Atmosphäre, dem herrlichen Klimas, der ausgesprochenen Gastfreundschaft sowie der pittoresken Landschaften.

Doch in dem Land, welches den größten Teil der Iberischen Halbinsel einnimmt, steht nicht nur Baden hoch im Kurs. Auch ein Besuch der zahlreichen eindrucksvollen Städte sollte während eines Aufenthaltes in Spanien eingeplant werden. Beispielsweise in der Hauptstadt Madrid, welche für ihre Besucher Sehenswürdigkeiten wie den Plaza Mayor, den Königspalast, die Almudena Kathedrale oder den Templo de Debod bereit hält. Eine weitere pulsierende Metropole Spaniens ist Barcelona, hier sind die Sagrada Familia, die Casa Mila, der Arc de Triomf oder auch die Kirche Santa Maria del Mar zu Hause. Weitere bedeutende Attraktionen und Sehenswürdigkeiten sind die Kathedrale von Santiago de Compostela, die Basilica del Pilar in Saragossa oder das futuristisch anmutende Guggenheim-Museum in Bilbao.

Auch die vielfältige Flora und Fauna Spaniens sollte während eines Aufenthaltes erkundet werden. Beispiele für einheimische Tierarten Spaniens sind der Iberische Wolf oder auch der Pardelluchs.

Beste Reisezeit:
April bis Oktober

Klima:
Übergang zwischen gemäßigtem Klima (im Norden) und trockenem heißem Klima (im
Süden).

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/spaniensicherheit/210534

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 
Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 30 Minuten
 
Ortszeit:
MEZ (Kanarische Inseln: MEZ -1h)

Gut zu wissen:
Grundkenntnisse im Spanischen sind besonders hilfreich, da Spanier selten eine Fremdsprache sprechen. Auf Pünktlichkeit wird kaum Wert gelegt.

Man sollte niemals schlecht über spanische Traditionen wie beispielsweise den Stierkampf sprechen. Das ist unhöflich und gilt als Beleidigung.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.

unverbindliches Angebot erhalten oder Buchungsanfrage stellen?