drucken
Reiseinformationen als PDF drucken
Drucken Sie die Reiseinformationen als PDF aus. Sie haben dabei die Möglichkeit die PDF um folgende Optionen zu erweitern.
PDF zum drucken erstellen
teilen

Teilen

Tourcode: 149779
Deutschland/Österreich/Schweiz Rundreise

Drei Länder rund um den Bodensee

7-tägige Aktivreise
Kleine GruppeOhne FlugFahrradreiseNaturreiseLänderkombination
Reiseveranstalter: Gebeco
Gebeco
Gebeco
Länder erleben und Menschen verbinden - dafür stehen die Rund- und Erlebnisreisen von Gebeco seit über 40 Jahren. Reisen die begeistern!
  • 7-tägige Radreise um den Bodensee
  • Naturnahe und verkehrsarme Radrouten auf stillen Wald- und Wiesenwegen
  • Weltkulturerbe St. Gallen und Insel Reichenau
Reiseverlauf:
Überlingen Meersburg Konstanz Salem Lindau Bregenz St. Gallen Gottlieben Allensbach
kostenlose telefonische Beratung zu dieser Reise unter 0800 337 3337
Montag bis Donnerstag von 9:00 - 18:00 Uhr, Freitag von 9:00 Uhr - 17:00 Uhr
pro Person ab 2.159 €
100% Service

Nutzen Sie auch 2023 unsere langjährige Erfahrung für Ihre Reiseplanung. Gerne berät Sie unser Team zu Ihren Reisewünschen.

Bestpreisgarantie

Unser Team garantiert Ihnen, dass Sie diese Reise vom gleichen Veranstalter zu gleichen Leistungen am gleichen Tag nirgendwo günstiger finden.

18 Jahre Erfahrung

Seit 18 Jahren ist Rundreisen.de der Spezialist für weltweite Rundreisen. Wir sind immer für Sie auf der Suche nach interessanten Rundreiseangeboten.

Reiseverlauf

Eine Genusstour für Auge und Seele und ein Meilenstein der Radtouristik: Sie verläuft auf ländlichen Wegen und führt zu den Höhepunkten einer einzigartigen Kulturlandschaft. Dazu gehören das Kloster von St. Gallen und die Insel Reichenau, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen, die Altstadtinsel Lindau, Salem, Meersburg und die Birnau. Sie wohnen immer in den besten Hotels dieser Region.

1. Tag Anreise nach Überlingen

Am Nachmittag geht es nach Überlingen und wir starten unseren Rundgang durch die alte Reichsstadt. Noch heute kann man die Konturen der mittelalterlichen Stadt deutlich erkennen, die im 15. und 16. Jahrhundert ihre Blütezeit erlebte. Mächtige Tore und Mauern haben sich bis heute erhalten. Wo sonst aber gibt es einen Ring von Gräben und Wällen, die aus dem Gestein der Umgebung gewissermaßen herausgearbeitet wurden? Nur Überlingen kann dies aufweisen. Das weiche Molassegestein der Hügel rund um Überlingen erlaubte den Baumeistern der Stadt diese einmalige Konstruktion. Der Kern der Altstadt gruppiert sich malerisch um den Platz 'Hofstatt' mit dem Rathaus und vielen gotischen Treppengiebeln. Nahe liegt auch das gotische Münster St. Nikolaus. Es ist nicht nur äußerlich imposant, sondern birgt auch im Inneren Kostbares. Dazu gehören auch die Kunstwerke des Überlinger Holzschnitzers Jörg Zürn. Er schuf das Sakramentshaus und einen grandiosen Hochaltar. (A)
Städte
Überlingen
Überlingen
Überlingen liegt am nördlichen Teil des Bodensees, dem Überlinger See. Die 20.000 Einwohner große Stadt war schon zu Zeiten der Römer besiedelt und ist heute ein überaus beliebter Touristenort.
Im Mittelalter stieg der Ort zur Reichsstadt auf. Zahlreiche schöne Gebäude aus dieser Zeit sind bis heute erhalten und können bei einer Gruppenreise besichtigt werden. Ein schönes Beispiel ist die sogenannte Gunzoburg. Das ist ein altes Patrizierhaus aus dem 7. Jahrhundert. Es soll die Residenz des Herzogs Gunzo von Schwaben und Alamannien gewesen sein. Im Dreißigjährigen Krieg war die Stadt von den Schweden belagert. Eine Kanonenkugel aus der Zeit hängt im Münster der Stadt. Auch Teile der Stadtbefestigung sowie das Stadttor aus mittelalterlichen Zeiten sind noch gut erhalten. Das Reichlin-von-Meldegg-Haus ist eines der ältesten Renaissancegebäude in Deutschland. Hier ist heute das Stadtmuseum untergebracht. Schön ist auch ein Spaziergang durch den Stadtgarten. Natürlich lockt auch der nahe Bodensee zum Baden.

2. Tag Rokoko und Prälatenweg

Unsere heutige Radtour beginnt mit einer leichten Abfahrt und verläuft leicht hügelig auf Wegen abseits der Landstraße. Es folgen Wald- und Wiesenwege mit herrlichen Blicken auf den See. Auf ihnen radeln wir direkt bis vor die Tore der Birnau. Diese Rokokokirche ist fast zum Symbol der ganzen Bodenseelandschaft geworden und gehört zu ihren meistbesuchten Kostbarkeiten. Vor der Kirche erstreckt sich eine Balustrade, von der aus Sie einen prächtigen Blick auf den See genießen. Meersburg ist eines der romantischsten mittelalterlichen Städtchen am See. Steile Gassen werden von herrlichen alten Häusern gesäumt. Sie führen hinauf zur Burg. Nach einer individuellen Besichtigung und Mittagspause stehen die Räder wieder bereit zur Weiterfahrt nach Salem, dem ehemaligen Zisterzienserkloster. Noch immer ist es Residenz des Markgrafen von Baden und Sitz des weltberühmten Internats. Auch die Route nach Salem führt uns auf Feld-, Wald- und Wiesenwegen durch eine scheinbar unberührte Landschaft. Dabei fahren wir an stillen Weihern entlang, sehen jene merkwürdigen Hügel, die 'Drumlins' genannt werden und Zeugen der Eiszeit sind. Ein Teil unseres Radweges gehört zum 'Prälatenweg'. Auf ihm zogen die Mönche und Priester vom Kloster Salem zur Birnau, um dort Messe zu halten. Ganz unvermittelt erheben sich vor uns die ehrwürdigen Mauern von Salems Klosteranlage, das heute ein renommiertes und international bekanntes Internat beherbergt. (F, A) 35 Rad-km
Sehenswürdigkeiten
Klosteranlage Salem
Städte
Salem Meersburg
Klosteranlage Salem
Salem
Im südlichen Baden-Württemberg im Bodenseekreis liegt der Erholungsort Salem, der vor allem durch sein fantastisches Schloss bekannt geworden ist. Barocke Bauwerke und mittelalterliche Kirchen prägen das alte Zisterzienserkloster und laden zu einer aufregenden Entdeckungsreise in die Geschichte ein. Die schöne Gemeinde Salem wurde bereits in der Bronzezeit besiedelt. Im hiesigen Schloss können Sie das Feuerwehrmuseum besichtigen und die historische Schmiede sowie eine große Sammlung an Kunstwerken bewundern. Doch die Gemeinde hat ihren Gästen noch viel mehr zu bieten.
Am Schlosssee finden Sie zahlreiche Sportmöglichkeiten, vom Freibad angefangen bis hin zum Tennisplatz. Auch die regelmäßigen Veranstaltungen der Gemeinde sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Auf Ihrer Gruppenreise durch Deutschland werden Sie am Schlosssee-Fest Gefallen finden und an einer der größten Open-Air-Veranstaltungen im Bodenseekreis teilnehmen. Hier treten internationale Künstler auf und machen aus Ihrer Gruppenreise ein Erlebnis. Besuchen Sie auch den Affenberg der urigen Ortschaft oder planen Sie einen Ausflug ins Pfahlbauten-Museum.
Meersburg
Auf einer Rundreise durch Deutschland ist Meersburg am Bodensee eines der absoluten Highlights. Die Alte Burg am Schlossplatz gilt als das Wahrzeichen der Stadt und entführt Sie in die Welt des Mittelalters. Auch das Arbeits-, Schlaf- und Sterbezimmer der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff sind zu besichtigen. Im Neuen Schloss können Sie die Fürstbischöflichen Gemächer besichtigen, sowie wechselnde Ausstellungen und Konzerte besuchen. Das Schlosscafè liegt in traumhafter Lage hoch über dem Bodensee. Ein weiteres Must-see ist das Staatsweingut Meersburg. Das Stadtbild ist geprägt von idyllischen Fachwerkhäusern und zahlreichen Wasserbrunnen. Besuchen Sie auf Ihrer Gruppenreise auch das romantische Fürstenhäusle, einst Rückzugsort der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff. Es liegt harmonisch eingebettet in den Weinbergen auf einer Anhöhe. Von dort bietet sich ein spektakulärer Ausblick auf den Bodensee bis zu den Alpen. Ein kleines Museum erzählt heute über das Leben und Wirken der Dichterin. Eine Erlebnisausstellung zur Welt der Bibel können Sie in der einzigartigen Bibelgalerie besuchen. Durch vielfältige Mitmachelemente wird Ihnen die Entstehung und Überlieferung der Bibel näher gebracht.

3. Tag Auf idyllischen Wegen nach Lindau

Am Morgen starten wir die Radtour in der hübschen Kleinstadt Markdorf. Dabei fahren wir vorbei an alten Obstbauernhöfen, sehen kleine Dörfer, durchqueren Wäldchen und passieren einen malerisch gelegenen kleinen See. Dann senkt sich die Landschaft zum Bodensee hinab und wir fahren hinunter nach Wasserburg. Tatsächlich kann man dort die Reste einer Burg erkennen: Es ist eine Zinnenmauer, an welche die Wellen des Bodensees plätschern. Sie umgibt einen schön gelegenen Friedhof und eine Kirche, deren Zwiebelturm zu den meistfotografierten Motiven am See gehört. Nahezu verkehrsfrei gelangen wir per Rad von Wasserburg nach Lindau bis vor die Tore unseres Hotels am Lindauer Hafen. Die Hafeneinfahrt mit Leuchtturm und Löwen gehört zu den Postkartenmotiven des Bodensees. Den Rest des Tages genießen Sie in Eigenregie, vielleicht bleibt noch ausreichend Zeit für einen Bummel an der Hafenpromenade mit Alpenblick? (F) 51 Rad- km
Städte
Lindau
Lindau
Erleben Sie Deutschland von seiner schönsten Seite und besuchen Sie das idyllische Städtchen Lindau. Es liegt im Dreiländereck am östlichen Ufer des Bodensees und bietet einen herrlichen Blick auf die umliegenden Berge.Wie wäre es mit einer kleinen Schiffsrundfahrt?Bei einer Panoramafahrt auf dem See können Sie in zwei Stunden gleich drei Länder besuchen - nämlich Deutschland, Österreich und die Schweiz.
Am Hafen der Inselstadt werden Sie von den beiden Wahrzeichen, der Statue des Bayerischen Löwen sowie dem Leuchtturm aus dem Jahre 1856, begrüßt.Lindaus denkmalgeschützte Altstadt versprüht einen ganz besonderen Charme.Inmitten der Fußgängerzone befindet sich das alte Rathaus und beeindruckt mit wunderschönen Wandgemälden.Ein paar Straßen weiter gelangen Sie zum Diebsturm, der 1380 errichtet wurde.Mit seinem Spitzdach und den vier Ecktürmchen diente er früher als Gefängnis der Stadt.
Gleich daneben befindet sich die Peterskirche. Der über 1000 Jahre alte Sakralbau gilt als einer der ältesten im ganzen Bodenseeraum.

4. Tag Von Lindau nach St. Gallen

Lindau ist eine weitere mittelalterliche Stadt, die Sie gesehen haben müssen! Hier erleben wir von Bogengängen gesäumte Gassen und Sträßchen, ein prächtig bemaltes und mit Stufengiebeln bekröntes Rathaus und herrlich ausgestattete Kirchen. Der Hafen von Lindau ist der wichtigste in Bayern und seine Einfahrt ist von einem Leuchtturm und einem riesigen steinernen Löwen flankiert. Der Radweg von Lindau nach Bregenz führt uns über die deutsch-österreichische Grenze. Unsere Route führt auf verschlungenen Pfaden in Ufernähe zu dem Naturidyll der Bregenzer Ache und schließlich ins Naturschutzgebiet bei Rohrspitz, das von zwei Rheinarmen umflossen wird. Dies ist eine Welt für Zugvögel, Reiher, Rohrdommeln und zahlreiche Entenarten. Wir überqueren die Grenze und erreichen Rheineck in der Schweiz. Von hier aus müssten wir eine beträchtliche Steigung überwinden, um das hoch gelegene St. Gallen zu erreichen, doch wir nehmen den Zug. (F, A) 32 Rad-km
Städte
Lindau Bregenz St. Gallen
Lindau
Erleben Sie Deutschland von seiner schönsten Seite und besuchen Sie das idyllische Städtchen Lindau. Es liegt im Dreiländereck am östlichen Ufer des Bodensees und bietet einen herrlichen Blick auf die umliegenden Berge.Wie wäre es mit einer kleinen Schiffsrundfahrt?Bei einer Panoramafahrt auf dem See können Sie in zwei Stunden gleich drei Länder besuchen - nämlich Deutschland, Österreich und die Schweiz.
Am Hafen der Inselstadt werden Sie von den beiden Wahrzeichen, der Statue des Bayerischen Löwen sowie dem Leuchtturm aus dem Jahre 1856, begrüßt.Lindaus denkmalgeschützte Altstadt versprüht einen ganz besonderen Charme.Inmitten der Fußgängerzone befindet sich das alte Rathaus und beeindruckt mit wunderschönen Wandgemälden.Ein paar Straßen weiter gelangen Sie zum Diebsturm, der 1380 errichtet wurde.Mit seinem Spitzdach und den vier Ecktürmchen diente er früher als Gefängnis der Stadt.
Gleich daneben befindet sich die Peterskirche. Der über 1000 Jahre alte Sakralbau gilt als einer der ältesten im ganzen Bodenseeraum.
Bregenz
Die Hauptstadt des österreichischen Bundeslandes Vorarlberg ist die schöne Stadt Bregenz. Hier finden Sie den wohl bedeutendsten Bodenseehafen des Landes. Umsäumt von Seen und Bergen können Sie hier noch Vergangenheit und Gegenwart miteinander verbinden. Tradition wird in der zauberhaften Stadt noch groß geschrieben und im Herzen der Stadt liegt der Kornmarktplatz als Zentrum der herrlichen Architekturlandschaft. Zahlreiche Restaurants und Cafés bestimmen das Stadtbild und auf der größten Seebühne der Welt können Sie die Bregenzer Festspiele erleben oder an Kunst- und Kulturevents teilnehmen.
Die schöne Stadt Bregenz lädt Sie zu einer besonderen Entdeckungstour ein. Nicht nur die fantastische Naturlandschaft zwischen dem Hausberg und dem Bodensee verspricht erholsame Stunden, auch herrliche Sonnenuntergänge vom Fischsteg aus können Sie hier genießen. Schlendern Sie über die Seepromenade oder erleben Sie atemberaubende Aussichten vom Pfänder aus. In der malerischen Stadt wird Ihnen nicht langweilig werden. Auch einen Besuch im Alpenwildpark sollten Sie sich nicht entgehen lassen.
St. Gallen
In der nordöstlichen Schweiz und südlich des Bodensees liegt die Stadt St. Gallen. Zu den Wahrzeichen gehört die barocke Kathedrale. In ihrer Stiftsbibliothek werden zahlreiche über tausend Jahre alte handgeschriebene Schriftstücke aufbewahrt. Dort befindet sich auch der schönste Rokokosaal des Landes. Für eine Gruppenreise bietet sich St. Gallen als idealer Ausgangspunkt an. Das Appenzellerland und auch der Bodensee sind schnell erreichbar. Besonders auffallend sind die 111 Erker in der Altstadt. Sie wurden im 18. und 19. Jahrhundert von Geschäftsleuten gestaltet. Einige Erker sind aus Holz geschnitzt, liebevoll bemalt und teilweise sogar mehrstöckig. Die Markthalle Altenrhein wurde von Friedensreich Hundertwasser gestaltet. Vergoldete Zwiebeltürme charakterisieren das sympathische Bauwerk. Säulen aus Keramik in leuchtenden Farben, ungerade Fenster, Böden und Linien und versponnene Wandelgänge begeistern den Besucher. Auf dem prachtvollen und beeindruckendem Bau der Stickereibörse thront der Gott des Handels Hermes und empfängt seine Gäste.

5. Tag Von St. Gallen nach Gottlieben

Vom Mittelalter bis heute war St. Gallen immer eine reiche Stadt. Das gewaltige jahrhundertealte Kloster mit seiner Kathedrale und der weltberühmten Stiftsbibliothek (UNESCO-Weltkulturerbe) bilden das wirklich sehenswerte Herz der Altstadt. Auch hier können wir Werke von Anton Feuchtmayer bewundern! Noch auf dem Rad werden wir ganz gefangen sein von den Kunstwerken, die uns in St. Gallen begegnet sind! Zu Fuß erreichen wir am Ende der Stadtführung ein am Hang gelegenes Villen- und Universitätsviertel. Hier am Stadtrand von St. Gallen schwingen wir uns wieder auf die Räder. Wieder hinab ans Seeufer führt nun eine Radstrecke, auf der man häufiger bergab als bergauf fährt. Langsam nähern wir uns auf landwirtschaftlich genutzten Wegen und kleinen Sträßchen dem Seeufer, welches wir am Vortag verlassen haben. Unser Tagesziel ist das schweizerische Gottlieben. Dieser kleine Ort mit malerischen Fachwerkhäusern liegt am Untersee. (F, A) 45 Rad-km
Sehenswürdigkeiten
Kathedrale von St. Gallen Stiftsbibliothek St. Gallen
Städte
St. Gallen Gottlieben
Kathedrale von St. Gallen
Stiftsbibliothek St. Gallen
St. Gallen
In der nordöstlichen Schweiz und südlich des Bodensees liegt die Stadt St. Gallen. Zu den Wahrzeichen gehört die barocke Kathedrale. In ihrer Stiftsbibliothek werden zahlreiche über tausend Jahre alte handgeschriebene Schriftstücke aufbewahrt. Dort befindet sich auch der schönste Rokokosaal des Landes. Für eine Gruppenreise bietet sich St. Gallen als idealer Ausgangspunkt an. Das Appenzellerland und auch der Bodensee sind schnell erreichbar. Besonders auffallend sind die 111 Erker in der Altstadt. Sie wurden im 18. und 19. Jahrhundert von Geschäftsleuten gestaltet. Einige Erker sind aus Holz geschnitzt, liebevoll bemalt und teilweise sogar mehrstöckig. Die Markthalle Altenrhein wurde von Friedensreich Hundertwasser gestaltet. Vergoldete Zwiebeltürme charakterisieren das sympathische Bauwerk. Säulen aus Keramik in leuchtenden Farben, ungerade Fenster, Böden und Linien und versponnene Wandelgänge begeistern den Besucher. Auf dem prachtvollen und beeindruckendem Bau der Stickereibörse thront der Gott des Handels Hermes und empfängt seine Gäste.
Gottlieben

6. Tag Von der Reichenau bis Stein am Rhein

Heute lernen wir nach Lindau eine weitere Bodenseeinsel kennen. Die Reichenau ist berühmt für das edle Gemüse, welches dort wächst und für mehrere der ehrwürdigsten romanischen Kirchen Deutschlands. Von Gottlieben setzen wir mit dem Schiff dorthin über. Auf der Reichenau sehen wir eine der drei romanischen Kirchen. Walahfrid war ein begnadeter Gärtner. Er legte jenes berühmte Kräutergärtlein an, das man noch heute besuchen kann. Über dieses Gärtlein hinterließ der Gelehrte eine Beschreibung in lateinischen Hexametern - ein weiteres Kulturgut, das sich bis heute erhalten hat. Erneut besteigen wir ein Schiff und lassen uns dieses Mal von der Reichenau hinüber zum Nordufer des Untersees nach Allensbach bringen, ein Dorf, dessen Name durch ein bekanntes Meinungsforschungsinstitut weltberühmt wurde. Von Allensbach aus führt der Radweg aufwärts in die Wälder oberhalb des Sees und später bergab zurück ans Ufer und weiter nach Stein am Rhein auf der Schweizer Seite. Stein am Rhein ist ein wahrhaft malerisches Städtchen. Seine reizvollen Fachwerkhäuser wirken auf uns wie eine Gemäldegalerie, so üppig sind die Fassaden mit Fresken bemalt. Die Rückfahrt von Stein treten wir mit der Bahn an. (F, A) 35 Rad-km
Städte
Allensbach Gottlieben
Allensbach
Gottlieben

7. Tag Abreise aus Konstanz

Die Rundreise um den See schließt sich mit der Radroute des heutigen Tages: Vor dem Hotel steigen wir aufs Rad, um entlang des Seerheins wieder zurück nach Deutschland bei Konstanz zu gelangen. Ein schöner Radweg durchquert die Konzilstadt. Nach einer Stadtführung radeln wir durch vornehme Villenviertels aus Konstanz hinaus zum Südufer des Überlinger Sees. Wir folgen einem stillen und malerischen Radweg, der uns zum Ort Wallhausen führt, von dessen kleinen Hafen aus wir mit einer Fähre nach Überlingen übersetzen. Hiermit endet eine wunderschöne Reise. Sie werden je nach Wunsch zum Ausgangshotel oder Bahnhof gebracht. Bitte planen Sie Ihre individuelle Abreise erst ab 14 Uhr. (F) 22 Rad-km

Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
 (F=Frühstück, A=Abendessen)
Städte
Konstanz Überlingen
Konstanz
Die Stadt Konstanz liegt im äußersten Süden von Deutschland und gehört zu Baden-Württemberg. Es handelt sich hierbei um die größte Stadt am Bodensee. Sie besticht mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, wunderschönen Parks und Naturschutzgebieten, wo seltene Vogelarten anzutreffen sind. Es handelt sich hierbei um ein Ausflugsziel, welches auch für eine Gruppenreise sehr zu empfehlen ist, denn auch Partygänger kommen hier auf ihre Kosten. Es finden regelmäßig Veranstaltungen, wie die berühmte Fastnacht ( Januar und Februar) oder das Seenachtfest (August) statt. Für Kulturliebhaber kommen verschiedenste Museen, wie das Bodensee-Naturmuseum, der Botanische Garten, das Hus-Museum oder das Rosgartenmuseum in Frage. Sogar ein Sea Life Centre ist hier anzutreffen, was zu den Hauptattraktionen für viele Familien zählt.In Konstanz ist für jeden Urlauber etwas passendes dabei und sollte somit auf Ihrer nächsten Rundreise nicht fehlen.
Überlingen
Überlingen liegt am nördlichen Teil des Bodensees, dem Überlinger See. Die 20.000 Einwohner große Stadt war schon zu Zeiten der Römer besiedelt und ist heute ein überaus beliebter Touristenort.
Im Mittelalter stieg der Ort zur Reichsstadt auf. Zahlreiche schöne Gebäude aus dieser Zeit sind bis heute erhalten und können bei einer Gruppenreise besichtigt werden. Ein schönes Beispiel ist die sogenannte Gunzoburg. Das ist ein altes Patrizierhaus aus dem 7. Jahrhundert. Es soll die Residenz des Herzogs Gunzo von Schwaben und Alamannien gewesen sein. Im Dreißigjährigen Krieg war die Stadt von den Schweden belagert. Eine Kanonenkugel aus der Zeit hängt im Münster der Stadt. Auch Teile der Stadtbefestigung sowie das Stadttor aus mittelalterlichen Zeiten sind noch gut erhalten. Das Reichlin-von-Meldegg-Haus ist eines der ältesten Renaissancegebäude in Deutschland. Hier ist heute das Stadtmuseum untergebracht. Schön ist auch ein Spaziergang durch den Stadtgarten. Natürlich lockt auch der nahe Bodensee zum Baden.

Beliebte verwandte Reisen

Frankreich/Deutschland Rundreise
Tourcode: 153115
7-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
MannheimReimsMetzSpeyer
Deutschland Rundreise
Tourcode: 147817
5-tägige Aktivreise
Reiseverlauf:
Tschechien Rundreise
Tourcode: 147854
7-tägige Aktivreise
Reiseverlauf:
Chemnitz
Deutschland Rundreise
Tourcode: 150010
9-tägige Aktivreise
Reiseverlauf:
BambergWürzburgFüssenAschaffenburg
Deutschland Rundreise
Tourcode: 150960
7-tägige Aktivreise
Reiseverlauf:
RheinsbergWarenRöbelTeterow
Litauen/Lettland/Estland Rundreise
Tourcode: 153100
10-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
KielKlaipedaNidaKaunasTrakaiVilniusSiguldaTallinnTartuHeidelbergPärnuRigaSiauliai
Norwegen Rundreise
Tourcode: 153293
16-tägige Rundreise
Reiseverlauf:
KristiansandEgersundStavangerBergenAurlandsvangenSogndalUrnesGeirangerAlesundKristiansundMoldeTrondheimLillehammerOsloKiel
Norwegen Rundreise
Tourcode: 153294
12-tägige Rundreise
Reiseverlauf:
OsloLillehammerÅndalsnesMoldeGeirangerSogndalBergenHaugesundKiel
Schweiz Rundreise
Tourcode: 158718
9-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
LuganoLocarnoBellinzona
Schweiz Rundreise
Tourcode: 150141
10-tägige Rundreise
Reiseverlauf:
LuzernZermattChurThunInterlakenVitznau

Länderinfo

Deutschland
Die Bundesrepublik Deutschland in der Mitte Europas ist ein extrem vielfältiges und ein beliebtes Urlaubsziel. Vor allem wegen den zahlreichen Zeitzeugen einer bewegten Geschichte, kommen unzählige Touristen nach Deutschland.

Das beliebteste Ziel dabei ist die Hauptstadt Berlin, welche viele historische Sehenswürdigkeiten und kulturelle Attraktionen beheimatet. Allen voran das Wahrzeichen der Stadt: das Brandenburger Tor. Doch auch die Siegessäule, der Fernsehturm, das Bode-Museum auf der Museumsinsel, der Potsdamer Platz, der Alexanderplatz, die Gedächtniskirche, das Schloss Charlottenburg als auch die Reste der Berliner Mauer locken jedes Jahr Millionen von Besuchern in die Hauptstadt.

Nicht weit entfernt von Berlin befindet sich mit Postdam eine weitere geschichtsträchtige Stadt. Zu ihren Highlights zählen unter anderem das Schloss Sanssouci, das Neue Palais, das Orangerieschloss, das Marmorpalais,  das Belvedere, das Nauener Tor und das Potsdamer Brandenburger Tor.

Weitere kulturell und historisch wichtige Bauwerke in Deutschland sind der Kölner Dom, das Schloss Neuschwanstein im Allgäu, die Wartburg bei Eisenach, das neue Rathaus in Hannover, die Allianz Arena in München sowie der Zwinger, die Semperoper und die Frauenkirche in Dresden.

Doch auch landschaftliche Vielfalt prägt die Bundesrepublik. So erstrecken sich die unterschiedlichsten Naturräume von den Alpen bis zur Ostsee.

Durch die einstige Teilung des Landes und auch auf Grund der Festhaltung an den verschiedenen Sitten und Gebräuchen sind auch Unterschiede in der Lebensweise, der Sprache und Traditionen in den einzelnen Bundesländern zu machen.

Beste Reisezeit:
In Deutschland finden sich das ganze Jahr Regionen, welche mit ihrer stabilen Wetterlage die unterschiedlichsten Aktivitäten erlauben.

Im frühen Frühjahr bereits kann man sich im äußersten Südwesten von der Apfelblüte verzaubern lassen.
Vor allem im Osten und Südosten präsentiert sich der Sommer mit ausgiebigen Schönwetterperioden. Besonders an der Ostsee kann man dann lange Trockenzeiten erleben.

Die beste Reisezeit für den Süden und Westen ist der Herbst. Dann machen die milden Mittelmeereinflüsse einen Aufenhalt attraktiv.

Wintersportler kommen im Winter in den nördlichen Mittelgebirgen, den Alpen, dem Schwarzwald sowie dem Bayerischen Wald auf ihre Kosten. Die Skisaison dauert in Deutschlands Wintersportgebieten etwa von Dezember bis März.

Währung:
1 Euro = 100 Cent

Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
Wenn man mit jemandem eine Verabredung oder einen Termin hat, ist es in Deutschland sehr wichtig pünktlich zu erscheinen. Zu spät kommen wird als ärgerlich und äußerst unhöflich empfunden.

In Deutschland wird erwartet, dass man die Straße erst überquert, wenn die Ampel grün ist.

Egal ob in einem Haus oder öffentlichen Verkehrsmittel, sollte man stets darauf achten, die Nachbarn nicht zu stören. Man legt sehr viel Wert darauf, in Ruhe oder ohne Störung zu arbeiten, sich zu erholen oder zu reisen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.




Österreich
Österreich gehört zu den beliebtesten Reisezielen in Europa.

Das Land weist eine unglaubliche landschaftliche Vielfalt auf und ist eines der waldreichsten Ländern des Kontinents. Von der Steppenlandschaft im Osten, über Wald- und Hügellandschaften bis hin zu den Alpen im Westen des Landes, bietet Österreich alles, was das Herz eines Naturliebhabers begehrt.

Der Osten bietet unter anderem kleine, romantische Dörfchen in den Weinanbauregionen Neusiedler See und Neusiedler See-Hügelland. Außerdem noch das Städtchen Rust mit seinen berühmten Storchennestern. Seine Altstadt gehört zum Weltkulturerbe.

Die Wald- und  Alpenlandschaft lädt ihre Urlauber zu kleinen und großen Wanderungen auf zahlreichen Wanderwegen ein. Hier können Sie die Vegetation des Landes erkunden.

Badefreunden bietet Österreich zahlreiche Seen, wie den Bodensee und die vielen Gewässer rund um Kärnten und das Salzkammergut.

Österreich beheimatet neben seiner Natur auch noch wunderschöne Städte. So zum Beispiel Wien. Erleben Sie die vielfältige österreichische Hauptstadt in all ihrer Schönheit, in der sich Neu und Alt vereinen. Genießen Sie Wien in einer Fiakerfahrt - es gibt keineren schöneren Weg die Metropole zu erkunden. Besuchen Sie Barockschlösser und den Stephansdom und eine Riesenradfahrt auf dem Wiener Prater wird für Sie ein Erlebnis.

Sie sehen, Österreich hat von wundervoller Natur bis hin zu sehenswerten Städten alles zu bieten, was das Herz der Urlauber begehrt. Somit bieten sich neben Rundreisen und Aktivreisen auch Städtereisen nach Wien, Innsbruck, Salzburg oder Linz an.

Beste Reisezeit:
Österreich bietet sich ganzjährig für einen Urlaub an. Der Frühling, Sommer und Herbst eignen sich hervorragend für Rund- und Städtereisen, Badeurlaube sowie Wander- und Klettertouren.
Im Winter kommen dann die Wintersportler ganz auf ihre Kosten.

Klima:
Es herrscht ein gemäßigtes Klima mit warmen Sommern und je nach Höhenlage kalte bis sehr kalte Winter. In den Frühlings- und Herbstmonaten ist es zumeist mild.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/oesterreichsicherheit/210962

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 
Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 35 Minuten
 
Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
Über 70% der Österreicher bekennen sich zum römisch-katholischen Glauben. Die Kultur und Lebensweise sind eher konservativ geprägt.

Abgesehen von der Sprache findet man zwischen Deutschland und Österreich kaum Gemeinsamkeiten, weshalb man auch keine Vergleiche anstellen sollte.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Schweiz
Die Schweiz, ein Synonym für überwältigende Landschaften, herrliche Städte, erstklassiges Essen und gastfreundliche Menschen. Ja unser Nachbar im Südwesten hat so einiges zu bieten, deshalb sollte man dieses beschauliche Alpenland nicht nur auf die herausragenden Wintersportgebiete reduzieren.
Die Schweiz ist ein Eldorado für Aktivurlauber, die traumhaften Landschaften bieten Gelegenheiten zum Wandern, Joggen, Radfahren, Angeln, Schwimmen und vielem mehr. Darüber hinaus sind auch die schweizerischen Städte mehr als einen Besuch wert. Kultur- und Geschichtsinteressierte werden in Bern, Zürich, Basel, Genf und Co. garantiert auf ihre Kosten kommen.
Neben Städte- und Aktivreisen gibt es noch weitere Varianten die Vielfalt der Schweiz zu erkunden, eine Bahnfahrt durch die herrlichen Landschaften der Eidgenossenschaft hat bis jetzt jeden Reisen beeindruckt. Auch die vielen Seen des Landes wie der Bodensee, der Vierwaldstätter See, der Genfersee oder der Lago Maggiore bieten ein grandioses Ferienziel, hier kann man traumhaft entspannen oder je nach Wunsch auch sehr viel Wassersport betreiben. Sowohl in den Städten als auch auf dem Land ist die lange und reiche Tradition des Volkes noch lebendig und die Schweizer laden ein, diese kennen zu lernen. So trifft man Menschen in Trachten, hört die traditionelle Musik und kann von den köstlichen Spezialitäten der Schweizer probieren. Dazu zählen neben dem erstklassigen Käse und der großartigen Schokolade auch so leckere Gerichte wie Rösti oder die vielen appetitlichen Kuchen und Torten für die die Schweiz berühmt ist. Egal also ob Sie sich für eine Rundreise zu den Highlights des Landes, einer Städtereise in die schweizerischen Metropolen, einen Aktivurlaub in den atemberaubenden Landschaften der Eidgenossenschaft oder eine Bahnreise entscheiden, die Vielfalt wird Sie begeistern.
beste Reisezeit:
Mai bis September


Klima:
Im Norden gemäßigtes bis atlantisches Klima, im Süden eher mediterran mit warmen Sommern und milden Wintern, im Bergland deutlich kühler.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/schweizsicherheit/206208

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Schweizer Franken = 100 Rappen oder Centimes


Flugdauer:
ca. 45 Minuten


Ortszeit:
MEZ 


Gut zu wissen:
Die Schweizer gelten als heiter und gastfreundlich. Wer mit dem Auto in die Schweiz reist, der sollte sich penibel an die Verkehrsvorschriften halten, beinahe jeder Verstoß wird nämlich geahndet und mit hohen Geldbußen bestraft. 


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.


unverbindliches Angebot erhalten oder Buchungsanfrage stellen?