Spezial-Preis
drucken
Reiseinformationen als PDF drucken
Drucken Sie die Reiseinformationen als PDF aus. Sie haben dabei die Möglichkeit die PDF um folgende Optionen zu erweitern.
PDF zum drucken erstellen
teilen

Teilen

Tourcode: 157933
Indonesien Rundreise

Bali Rundreise mit Baden

15-tägige Busrundreise
Inklusive FlugInklusive Badeaufenthalt
Reiseveranstalter: Bavaria Fernreisen
Bavaria Fernreisen
Bavaria Fernreisen bei Rundreisen.de
Die Welt entdecken zum günstigen Preis? Mit Bavaria Fernreisen ist das möglich. Zahlreichen Inklusivleistungen, wie Ausflüge und Besichtigungen runden das Reiseprogramm ab.
Flug bereits inklusive
  • 15-tägige Erlebnisreise auf Bali
  • Wir besichtigen den Affenwald
  • Badeaufenhalt im 4 Sterne Hotel
Reiseverlauf:
Ubud Denpasar Kintamani Lovina Insel Sanur Bedugul Tenganan
kostenlose telefonische Beratung zu dieser Reise unter 0800 337 3337
Montag bis Donnerstag von 9:00 - 18:00 Uhr, Freitag von 9:00 Uhr - 17:00 Uhr
statt 1.999 €
pro Person ab 1.799 €
100% Service

Nutzen Sie auch 2023 unsere langjährige Erfahrung für Ihre Reiseplanung. Gerne berät Sie unser Team zu Ihren Reisewünschen.

Bestpreisgarantie

Unser Team garantiert Ihnen, dass Sie diese Reise vom gleichen Veranstalter zu gleichen Leistungen am gleichen Tag nirgendwo günstiger finden.

18 Jahre Erfahrung

Seit 18 Jahren ist Rundreisen.de der Spezialist für weltweite Rundreisen. Wir sind immer für Sie auf der Suche nach interessanten Rundreiseangeboten.

Reiseverlauf

„Insel der Götter“ – das klingt nach einem Versprechen für mystische Tempel, jahrhundertealte Traditionen und atemberaubende Landschaften so weit das Auge reicht. Und genau das finden Sie mitten in der indonesischen Inselwelt auf Bali. Diese Reise führt Sie vorbei an sattgrünen Reisfeldern, atemberaubenden Religionsstätten und durch verwunschene Wälder bis hin zu schier endlosen Sandstränden. Sehen, fühlen und kosten Sie die Schätze der Insel voll aus und Sie werden die einzigartige Magie dieses Ortes spüren.

Tag 1: Anreise

Flug von Deutschland nach Denpasar.

Tag 2: Denpasar – Klungkung

Ankunft um die Mittagszeit, Empfang durch Ihre Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.
Sehenswürdigkeiten
Klungkung
Städte
Denpasar
Klungkung
Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Insel Bali in Indonesien zählt der Palast von Klungkung mit der Gerichtshalle Kerta Gosa. Die ehemalige Residenz der Könige stammt aus dem 17. Jahrhundert und ist durch die Zerstörung der Niederländer Anfang des 20. Jahrhunderts nur noch teilweise erhalten. Der einst quadratische Palast wurde mehr als 200 Jahre als Residenz genutzt und hatte eine Seitenlänge von jeweils 150 Meter. Im Nordosten der Anlage liegt die Gerichtshalle Kerta Gosa. Wie viele Gebäude in Indonesien ist die Halle der Gerechtigkeit nach allen Seiten offen. Die Decken der Halle sind bemalt und zeigen Szenen von den damals sehr harten Bestrafungen nach einer Verurteilung. Die einzigartigen Malereien dienten bei Gerichtsverhandlungen zur Einschüchterung der Angeklagten. Die idyllisch gelegene Gartenanlage mit den Wasserbassins, die Gerichtshalle und den schwimmenden Pavillon erreichen Sie bei Ihrer Rundreise über die Insel Bali bequem mit dem Mietwagen. Es befindet sich ein Parkplatz direkt bei der Anlage.
Denpasar
Wer einmal auf die wunderschöne indonesische Insel Bali reisen möchte, der kommt an der quirligen, aufregenden und rasant wachsenden Stadt Denpasar nicht vorbei. Denn die mehr als 600.000 Einwohner zählende Ortschaft im Süden der beliebten Touristeninsel ist sowohl die größte Stadt der Insel als auch die Hauptstadt der Provinz Bali.
Unbedingt gesehen haben sollte man den Puputan-Platz im Stadtzentrum. Hier befindet sich auch ein Denkmal, welches an die rituellen Massenmorde im Jahre 1906 erinnert. Bekannt ist Denpasar aber hauptsächlich als Handelsstadt, so beheimatet der Ort mehrere große Märkte, auf denen man alles findet was das Herz begehrt. Aber auch Einkaufscenter, Shopping Mall und bunte Einkaufsstraßen findet man vielfach in Denpasar. Eine besondere Sehenswürdigkeit der Stadt ist der Taman Puputan, einer weitläufigen Parkanlage mit einem Denkmal. Das Monument erinnert an den Konflikt zwischen Bali und den Niederlanden, sowie die damit verbundene Schlacht 1906.Neben dem Taman Puputan befindet sich das Museum Negeri Propinsi Bali mit mehreren Pavillons und Türmen, von denen aus Sie einen Überblick über die gesamte Anlage haben. Die Ausstellung des Museums behandelt die balinesische Kunst und ihren Baustil.Zudem lässt sich ein 1953 erbauter Tempel mit einem reich verzierten Schrein besichtigen.Des Weiteren können Sie neben einer im hinduistischen Stil erbauten Kirche die Tempelanlage Pura Maospahit, sowie den Palast Puri Pemecutan entdecken.
Ergründen Sie auf Ihrer Rundreise die vielfältigen Aspekte einer beeindruckenden Kultur!

Tag 3: Klungkung

Heute starten Sie Ihr Bali Abenteuer mit der Besichtigung des östlichen Teils der Insel. Ihr erster Stopp ist das traditionelle Dorf der Bali Aga in Tenganan, eines der ältesten und ursprünglichsten Dörfer von Bali. Als wäre man einige hundert Jahre in die Vergangenheit zurückversetzt, bekommen Sie einen hervorragenden Einblick, wie die Balinesen früher lebten. Im Anschluss geht es weiter zum Wasserpalast Taman Ujung, der sich nahe dem Hang des Vulkans Agung befindet. Der Komplex besteht aus drei großen Wasserbassins, historischen Gebäuden und Brücken und vereinigt sowohl Einflüsse der balinesischen als auch der europäischen Architektur. Danach fahren Sie zum königlichem Palast Puri Agung Karangasem, der am Ende des 19. Jhd. errichtet wurde und auch heute noch das Zuhause der Nachkommen der Königsfamilie ist. Er besteht aus mehreren großen Gebäuden und verschiedenen Höfen, die im balinesischen, europäischen und chinesischen Stil erbaut sind. Der letzte Programmpunkt des heutigen Tages ist der Tirtagangga Wasserpalast. Der 1,2 Hektar große Naherholungspark mit mehreren großen Wasserbassins, Teichen, Pflanzen und Wasserspielen ist nicht nur bei Touristen, sondern auch bei den Einheimischen sehr beliebt und war der ehemalige königliche Palast in Ost-Bali.
Verpflegung: 1x Frühstück
Sehenswürdigkeiten
Agung Vulkan Klungkung
Städte
Tenganan
Agung Vulkan
Eine besondere Sehenswürdigkeit auf der Insel Bali ist der Vulkan Agung. In der indonesischen Sprache
heißt er "Gunung Agung", was frei übersetzt so viel bedeutet wie "großer bzw. großartiger Berg".
Der Vulkan ist ein aktiver Schichtvulkan, welcher zuletzt im Jahr 2018 ausbrach.
Der Vulkan ist zugleich die höchste Erhebung auf der gesamten Insel Bali. Schon vor der Einführung des Hinduismus galt der Vulkan als ein heiliger Berg. Heute wird er im Rahmen religiöser Zeremonien bestiegen.
Auf dem Gipfel wird heiliges Wasser in Palmblättern aufgefangen, mit welchem die Pilger benetzt werden. Auf etwa 900 Meter Höhe befindet sich der Tempel Pura Besakih. Dieser ist mit mehreren Altären, Schreinen und wertvollen Statuen ausgestattet.
Der Tempel ist das höchste Heiligtum des Hinduismus auf der Insel.
Vom Gipfel des Vulkanes aus erhält man einen einzigartigen Blick zum Gipfel des Gunung Rinjani auf der benachbarten Insel Lombok. Da beide Vulkane oft von Wolken umhüllt werden, empfiehlt sich die Ankunft auf dem Gipfel bei Tagesanbruch. Zu dieser Tageszeit ist die Sicht meist klarer und unbedeckt. Für die Besteigung gibt es drei verschiedene Wege, von Süden, Südosten und Westen.
Der Aufstieg vom Westen ist der übliche Pfad. Er beginnt am Muttertempel.
Klungkung
Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Insel Bali in Indonesien zählt der Palast von Klungkung mit der Gerichtshalle Kerta Gosa. Die ehemalige Residenz der Könige stammt aus dem 17. Jahrhundert und ist durch die Zerstörung der Niederländer Anfang des 20. Jahrhunderts nur noch teilweise erhalten. Der einst quadratische Palast wurde mehr als 200 Jahre als Residenz genutzt und hatte eine Seitenlänge von jeweils 150 Meter. Im Nordosten der Anlage liegt die Gerichtshalle Kerta Gosa. Wie viele Gebäude in Indonesien ist die Halle der Gerechtigkeit nach allen Seiten offen. Die Decken der Halle sind bemalt und zeigen Szenen von den damals sehr harten Bestrafungen nach einer Verurteilung. Die einzigartigen Malereien dienten bei Gerichtsverhandlungen zur Einschüchterung der Angeklagten. Die idyllisch gelegene Gartenanlage mit den Wasserbassins, die Gerichtshalle und den schwimmenden Pavillon erreichen Sie bei Ihrer Rundreise über die Insel Bali bequem mit dem Mietwagen. Es befindet sich ein Parkplatz direkt bei der Anlage.
Tenganan
Wer die prä-hinduistische Kultur auf Bali ganz nah erleben will, sollte bei einer Rundreise durch die indonesische Insel einen Zwischenstopp im kleinen Bergdorf Tenganan machen. Hier leben noch die Ureinwohner Balis, die sich selbst  Bali Aga nennen. Ihnen gelang es bis heute sich ihre religiösen und kulturellen Traditionen zu bewahren.
Einer dieser Traditionen besagt, dass man nur innerhalb der Dorfgemeinschaft heiratet. Wer sich einen Partner außerhalb dieser Gemeinschaft sucht, muss wegziehen und darf nurmehr zu Besuch ins Dorf kommen. Zudem arbeiten viele der wohlhabenden Einwohner nicht selbst, sondern lassen die Arbeiten auf den Reisfeldern gegen einen Ernteertrag von Balinesen aus den umliegenden Dörfern erledigen. Deshalb haben die Bewohner viel Zeit, sich der traditionellen Kunst und dem Kunsthandwerk zu widmen. Weltweit bekannt sind hier unter anderem die aufwändig hergestellten Geringsing-Stoffe aus Tenganan. Dem Stoff werden sogar magische Kräfte nachgesagt. Übersetzt heißt Geringsing übrigens "Krankheit abwehrend".

Tag 4: Klungkung – Lovina

Nach dem Frühstück geht es einmal quer über die Insel nach Lovina. Zuvor legen Sie aber noch einen Halt bei der historischen Gerichtshalle Kerta Gosa ein, die ebenfalls zur Palastanlage von Klungkung zählt. Dort tagte Balis oberstes Gericht und die Decke der Halle ist über und über mit verschiedenen Motiven und Szenen bemalt, die die Angeklagten einschüchtern sollten. Im Anschluss daran statten Sie dem Muttertempel Pura Besakih, der als schönster Tempel Balis gilt, einen Besuch ab. Mit den zahlreichen, über 1000 Jahre alten Einzeltempeln und Schreinen, die sich auf sieben Terrassen verteilen, ist die Anlage nicht nur die größte, sondern auch wichtigste der Insel und ist ein absolutes Muss einer jeden Bali-Reise. Bevor Sie schließlich Lovina erreichen, sehen Sie noch das idyllische Bergdorf Kintamani. Auf über 1400 m Höhe haben Sie von hier aus einem atemberaubenden Blick auf den Vulkan Batur und den gleichnamigen See im Tal und Sie werden sehen, dass Bali neben langen Stränden vor allem eine malerische Berglandschaft zu bieten hat.
Verpflegung: 1x Frühstück
Sehenswürdigkeiten
Muttertempel Besakih Batur Vulkan Klungkung
Städte
Kintamani Lovina
Muttertempel Besakih
Das hinduistische Heiligtum Pura Besakih liegt auf der Insel Bali in Indonesien und ist der Muttertempel aller balinesischen Tempel. Das fantastische Bauwerk befindet sich am Hang des Vulkans "Gunung Agung" und besteht aus rund 200 Gebäuden. Gegründet wurde die Tempelanlage im 8. Jahrhundert. Pura Besakih gilt als einer der schönsten Tempel der Insel. Einige Bereiche der Tempelanlage können Sie nur mit einer Führung erkunden. Herrliche Pavillons, zauberhafte Schreine und mehrstöckige Tempeltürme prägen das Heiligtum.
Über Treppen können Sie die verschiedenen Bereiche der Clans von Bali erreichen. Jedes Fürstengeschlecht hat hier seine eigene Tempelanlage. Gewidmet wurden die Bereiche den Göttern Shiva, Brahma und Vishnu. Jedes Jahr wird im Tempel das Odalan-Fest gefeiert. Vor der Tempelanlage können Sie sich mit frischem Obst und Andenken eindecken, bevor Sie Ihre Rundreise durch den Tempel starten. Der fantastische Vulkan, der die Landschaft prägt, ist meistens in Nebel gehüllt und verleiht der Anlage eine besondere Atmosphäre.
Batur Vulkan
Im Kreis Bangli auf der indonesischen Insel Bali befindet sich der auch heute noch aktive vulkan Batur. Der Schichtvulkan misst ganze 1717 Meter Höhe und bietet damit einen faszinierenden Anblick.
Gelegen ist der Vulkan Batur zwischen zwei Calderen und umgeben von wunderschöner grüner Natur und einem malerischen Kratersee. Sogar kleinere Dörfer zieren die Gegend.
Nur 20 Kilometer entfernt befindet sich ein zweiter aktiver Vulkan, der Agnug. Dieser brach zuletzt imJahr 2018 aus. Der Batur selber ist zuletzt durch Ascheeruptionen und kleinere Explosionen in den Jahren 1999 und 2000 aufgefallen. Dieses spannende Naturhighlight wird Ihre Reise nach Bali sicherlich zu einem besonderen Erlebnis machen. Da die Region vielerorts von traditioneller Landwirtschaft und vom Tourismus lebt, werden Sie hier auch viele spannende Einblicke in die Welt Indonesiens erhalten.
So gibt es sogar die Möglichkeit den Batur zu besteigen und von seinem Gipfel aus einen der schönsten Sonnenaufgänge der Welt zu beobachten!
Klungkung
Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Insel Bali in Indonesien zählt der Palast von Klungkung mit der Gerichtshalle Kerta Gosa. Die ehemalige Residenz der Könige stammt aus dem 17. Jahrhundert und ist durch die Zerstörung der Niederländer Anfang des 20. Jahrhunderts nur noch teilweise erhalten. Der einst quadratische Palast wurde mehr als 200 Jahre als Residenz genutzt und hatte eine Seitenlänge von jeweils 150 Meter. Im Nordosten der Anlage liegt die Gerichtshalle Kerta Gosa. Wie viele Gebäude in Indonesien ist die Halle der Gerechtigkeit nach allen Seiten offen. Die Decken der Halle sind bemalt und zeigen Szenen von den damals sehr harten Bestrafungen nach einer Verurteilung. Die einzigartigen Malereien dienten bei Gerichtsverhandlungen zur Einschüchterung der Angeklagten. Die idyllisch gelegene Gartenanlage mit den Wasserbassins, die Gerichtshalle und den schwimmenden Pavillon erreichen Sie bei Ihrer Rundreise über die Insel Bali bequem mit dem Mietwagen. Es befindet sich ein Parkplatz direkt bei der Anlage.
Kintamani
Kintamani gehört zu den ältesten und damit auch geschichtsträchtigsten Orten auf der beliebten Urlaubsinsel Bali. Die Geschichte ist an jeder Ecke der Region spürbar. Alte Tempel und Paläste sind und beeindruckende Gebäude sind in den kleineren Gemeinden und Städten zu besichtigen. So manche Bauwerke stammen noch aus dem 9. Jahrhundert. Der Ortsname ist von cinta abgeleitet, was auf indonesisch "Liebe" heißt. Mani bedeutet so viel wie Juwel. Bei einer Bali-Rundreise sollte die Region unbedingt auf dem Zettel stehen. Neben den geschichtsträchtigen Orten ist aus der Markt von Kintamani ein Highlight. Auf dem lebendigen Markt werden Früchte und Gemüse angeboten, die in der Region angebaut werden.
Die Landschaft in der Region ist malerisch und von kleinen Hügeln und höheren Bergen gesäumt. Das macht sie für Tagestouren verschiedenster Arten interessant. Besonders beliebt sind Wanderungen in Kombination mit Entdeckungstouren rund um die Tempel und Paläste, die teilweise an Orten liegen, wo man sie am wenigsten erwarten würde.
Lovina
Ruhe, Natur und indonesisches Lebensgefühl finden Teilnehmer einer Rundreise durch Bali im Norden der Insel. Lovina ist einer dieser Sehnsuchtsorte. Der Küstenstreifen umfasst sechs kleinere Ort. Kalibukbuk ist der Hauptort. Hier gibt es viel zu entdecken und zu erleben. Vor allem die Wasserfälle sind mehr als beeindruckend.
Nicht umsonst wurden die Sekumpul Waterfalls vor einiger Zeit zu den schönsten Wasserfällen Balis gewählt. Wunderschön sind auch die Singsing Waterfall und die Lemukih Waterfalls. Zahlreiche Wasserfälle und Naturerlebnisse gibt es auch im Sambangan Secret Garden. Hier kann man von Klippen springen und Wasserfälle hinunterrutschen. Im 38 Grad warmen Quellwasser der Banjar Hot Springs lässt es sich herrlich entspannen. Zudem ist ein Bad gesundheitsfördernd. Ebenso warten in Lovina beispielsweise mit dem Pura Dalem Jagaraga Tempel eindrucksvolle Tempelanlagen. Am schwarzen Sandstrands kann man nicht nur herrlich baden, hier gibt es auch viele gute Restaurants und Bars. Zudem werden von hier aus auch Delfintouren angeboten.

Tag 5: Lovina – Ubud

Heute geht es Richtung Süden nach Ubud, das als kulturelles Zentrum Balis gilt. Auf dem Weg dorthin kommen Sie zuerst am wohl bekanntesten und meist fotografierten Wassertempel, dem Pura Ulun Bratan in Bedugul, vorbei. Er befindet sich hoch in den Bergen, sodass schon die Fahrt dorthin mit einem faszinierenden Ausblick ins Tal absolut lohnend ist. Für tierische Begegnungen sorgt anschließend ein Besuch im Affenwald von Alas Kedaton, in dem Sie das Treiben der zutraulichen Langschwanzmakaken aus nächster Nähe verfolgen können. Danach sehen Sie das Dorf Mengwi, das zwar auf der Karte kaum zu finden ist, jedoch lange Zeit der Hauptsitz eines wichtigen balinesischen Königreichs war. Bekannt ist der Ort vor allem wegen der Tempelanlage Pura Taman Ayun, was übersetzt „riesiger Garten“ bedeutet. Zu guter Letzt erreichen Sie den geheimnisvollen Tempel Tanah Lot. Mitten im Meer auf einem Felsen umgibt ihn eine einzigartige Atmosphäre, die besonders bei Sonnenuntergang zu spüren ist.
Verpflegung: 1x Frühstück
Sehenswürdigkeiten
Taman Ayun Tempel Tanah-Lot Tempel Affenwald Ubud
Städte
Lovina Ubud Bedugul
Taman Ayun Tempel
Der Taman Ayun Tempel, übersetzt "Tempel des schwimmenden Gartens", zählt zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten auf der Insel Bali. Der Name kommt nicht von ungefähr: Der Tempel befindet sich mitten auf einer Flussinsel, umgeben von einem seerosenbewachsenen Kanal.
Erbaut wurde er im Jahr 1634 vom Prinzregenten I Gusti Agung Anon Putra-Raja von Mengwi. Der gesamte Tempelkomplex besteht aus 27 verschiedenen Bauwerken, mit welchen neben hinduistischen Göttern wie Shiva und Vishnu ebenso die Götter der Vulkane sowie die Herrscherfamilie des Prinzregenten geehrt werden.
Symbolisch steht der Tempelkomplex als Ganzes für den hinduistischen Kosmos und ist ringsum gesäumt von Bäumen, die im Frühling farbenfrohe Blüten tragen. Sattes, saftiges Grün ergibt im Einklang mit den ungewöhnlichen Bauten eine majestätische Kulisse. Die grauen Bauwerke sind immer wieder von feuerroten Steinen durchsetzt - ein magischer Anblick. Nicht umsonst gehört der Tempel seit dem Jahr 2012 zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Tanah-Lot Tempel
Auf einer Rundreise durch Bali stellt der hinduistische Tanah-Lot Tempel sicherlich eine der eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten dar.
Der Tempel ist den Gottheiten des Meeres gewidmet und sein Name bedeutet übersetzt so viel wie "Tempel im Meer". Und in der Tat liegt Tannah-Lot sehr eindrucksvoll auf einem Felsen vor der Küste, ist bei Flut vollkommen vom Meer umgeben und bietet einen spektakulären Anblick - deswegen ist der Tempel ein sehr beliebtes und Motiv für Fotos. Es ist möglich, Tanah-Lot aus der Nähe zu besichtigen und zu fotografieren, das Innere zu betreten ist jedoch ist nur Hinduisten erlaubt. Der faszinierende Anblick und die spektakuläre Aussicht, aber auch die spirituelle Atmosphäre machen Tanah-Lot zu einem der beliebtesten Ziele für Touristen.
Affenwald Ubud
In Ubud, auf der indonesischen Insel Bali befindet sich der idyllische Naturpark mit seinen Javaneraffen. Rund 115 verschiedene Baumarten können Sie hier bewundern und am hinduistischen Tempel "Pura Dalem Agverung Padangtegal" verweilen. Der herrliche Affenwald Ubud befindet sich in einem Schutzgebiet und ist ein beliebter Ausflugsort für Reisende. Uralte Bäume, geheimnisvolle Tempel und eine magische Landschaft prägen den Sacred Monkey Forest Sanctuary. Südlich vom Stadtzentrum Ubuds können Sie ganz in die Welt der Affen eintauchen.
Durch den fantastischen Dschungel führen verschlungene Pfade vorbei an den drei heiligen Tempeln. Nicht nur zahlreiche Affen besiedeln das zauberhafte Gebiet, auch Fledermäuse sind hier zu Hause. Ein Besuch im Affenwald ist wohl das Highlight einer jeden Reise durch Indonesien. In der Tempelanlage wohnen bis zu 700 Affen und über gut angelegte Pfade können Sie die Anlage erforschen und die herrlichen Skulpturen bewundern. Machen Sie aus Ihrer Rundreise durch Indonesien ein aufregendes Erlebnis.
Lovina
Ruhe, Natur und indonesisches Lebensgefühl finden Teilnehmer einer Rundreise durch Bali im Norden der Insel. Lovina ist einer dieser Sehnsuchtsorte. Der Küstenstreifen umfasst sechs kleinere Ort. Kalibukbuk ist der Hauptort. Hier gibt es viel zu entdecken und zu erleben. Vor allem die Wasserfälle sind mehr als beeindruckend.
Nicht umsonst wurden die Sekumpul Waterfalls vor einiger Zeit zu den schönsten Wasserfällen Balis gewählt. Wunderschön sind auch die Singsing Waterfall und die Lemukih Waterfalls. Zahlreiche Wasserfälle und Naturerlebnisse gibt es auch im Sambangan Secret Garden. Hier kann man von Klippen springen und Wasserfälle hinunterrutschen. Im 38 Grad warmen Quellwasser der Banjar Hot Springs lässt es sich herrlich entspannen. Zudem ist ein Bad gesundheitsfördernd. Ebenso warten in Lovina beispielsweise mit dem Pura Dalem Jagaraga Tempel eindrucksvolle Tempelanlagen. Am schwarzen Sandstrands kann man nicht nur herrlich baden, hier gibt es auch viele gute Restaurants und Bars. Zudem werden von hier aus auch Delfintouren angeboten.
Ubud
Bali-Reisende sollten in keinem Fall einen Besuch der kleinen beschaulichen Stadt Ubud, etwa 30 Kilometer nordöstlich von Denpasar verpassen. Die Kleinstadt, in der zum größten Teil Hindus leben, gilt als das kulturelle Zentrum der indonesischen Insel Bali, deshalb ist sie auch ein bei Touristen sehr beliebtes Ausflugsziel.
Auf Grund seiner bemerkenswerten Attraktionen und der einst kleinen Hostels und Pensionen mit familiärem Charme war der Ort schon früh vor allem bei Rucksackreisenden sehr beliebt, heute machen große Hotelanlagen den Ort auch für Pauschalreisende attraktiv. Zu den Top Sehenswürdigkeiten gehören der Palast Puri Saren und das Haus des im Jahre 1999 verstorbenen Malers Don Antonio Blanco, in welchem heute seine Werke ausgestellt werden.

Für Naturbegeisterte und Tierfreunde ist der sogenannte heilige Affenwald ein absolutes Muss. Hier leben über 340 Affen, zumeist Makaken. Seinen Status als kulturelles Zentrum der Insel hat Ubud nicht von ungefähr, seit den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts zieht es Künstler, besonders Maler und Musiker aus aller Herren Länder hierher.
Bedugul
Das idyllische Dorf Bedugul, mit seinem gleichnamigen Berg und Gebiet liegt auf der indonesischen Insel Bali nahe Bratansee. Umsäumt von einer fantastischen Landschaft, einzigartigen Vulkanen und Seen, besticht die Region mit ihrem malerischen Ort und den Tempelanlagen und Kraterseen. Besuchen Sie auf Ihrer Rundreise auch die Reisterrassen von Jatiluwih und nutzen Sie die herrlichen Wanderwege rund um das Dorf. Vom Baumwipfel-Pfad aus können Sie fantastische Blicke auf die prächtigen Orchideen am Wegesrand werfen oder die jahrhundertealten Baumriesen bewundern.
Das hübsche Örtchen Bedugul ist eines der kältesten Dörfer Balis. Hier werden nur Temperaturen von 17 Grad bis 25 Grad gemessen. Die kühle Bergregion lädt zum Entspannen ein. Von der Ortschaft aus lassen sich Boots- und Angeltouren planen und auch auf eine spannende Trekkingtour müssen Sie hier nicht verzichten. Die wild-romantische Region lädt zu langen Wanderungen ein. Und möchten Sie nicht auf Sport verzichten, dann erwartet Sie ein 18-Loch-Golfplatz in der Ortschaft.

Tag 6: Ubud

Am heutigen Tag steht eine Besichtigungstour zu den Highlights des Ortes mitten im dichten Dschungel an. Am Morgen besuchen Sie zunächst den alten Tempel Pura Taman Saraswati, der sich direkt im Zentrum befindet und eine Oase der Ruhe im bunten Treiben Ubuds darstellt. Weitaus lebhafter geht es dagegen auf dem Kunstmarkt zu, wo Sie anschließend die Möglichkeit haben, die verschiedensten Mitbringsel zu kaufen und an den bunten Ständen mit Sarongs, gewebten Taschen und Holzschnitzereien vorbei zu schlendern. Bereits geübt im Umgang mit Affen, besuchen Sie zum Abschluss des Tages den berühmten Monkey Forest. In dem vergleichsweise kleinen und gut überschaubaren Park tummeln sich unzählige neugierige Affenarten, die einen am Eingang bereits interessiert mustern. Neben der herrlichen Natur, die der mystische Wald zu bieten hat, finden Sie dort außerdem drei heilige Tempel.
Verpflegung: 1x Frühstück
Städte
Ubud
Ubud
Bali-Reisende sollten in keinem Fall einen Besuch der kleinen beschaulichen Stadt Ubud, etwa 30 Kilometer nordöstlich von Denpasar verpassen. Die Kleinstadt, in der zum größten Teil Hindus leben, gilt als das kulturelle Zentrum der indonesischen Insel Bali, deshalb ist sie auch ein bei Touristen sehr beliebtes Ausflugsziel.
Auf Grund seiner bemerkenswerten Attraktionen und der einst kleinen Hostels und Pensionen mit familiärem Charme war der Ort schon früh vor allem bei Rucksackreisenden sehr beliebt, heute machen große Hotelanlagen den Ort auch für Pauschalreisende attraktiv. Zu den Top Sehenswürdigkeiten gehören der Palast Puri Saren und das Haus des im Jahre 1999 verstorbenen Malers Don Antonio Blanco, in welchem heute seine Werke ausgestellt werden.

Für Naturbegeisterte und Tierfreunde ist der sogenannte heilige Affenwald ein absolutes Muss. Hier leben über 340 Affen, zumeist Makaken. Seinen Status als kulturelles Zentrum der Insel hat Ubud nicht von ungefähr, seit den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts zieht es Künstler, besonders Maler und Musiker aus aller Herren Länder hierher.

Tag 7: Ubud – Sanur – Nusa Lembongan

Sie verlassen heute Bali und machen sich auf den Weg nach Nusa Lembongan, das vor allem für bunte Korallenriffe und weiße Strände bekannt ist. Vom Hafen von Sanur aus werden Sie mit einem Schnellboot zu der kleinen, vorgelagerten Insel gebracht, wo Sie die nächsten Tage nach Herzenslust Baden und Entspannen können.
Verpflegung: 1x Frühstück
Städte
Insel Sanur Ubud
Insel Sanur
Sanur bietet einen ausgezeichneten Strand in der Nähe von Denpasar im Süden des Landes Bali. Der Badeort wird von vielen Touristen aufgrund der herausragenden Bedingungen mit schönen Hotels in der Umgebung im Südosten der Inselhauptstadt besucht. Der Standbereich erstreckt sich von Norden nach Süden über eine Länge von ca. fünf Kilometern direkt am strahlend blauen Meer.  Besonders bezaubernd auf der Rundreise ist der Bummel an dem gut ausgebauten Küstenabschnitte mit fantastischen Fischrestaurants, Geschäften sowie Tauchschulen. Der flache Küstenabschnitt eignet sich hervorragend für Kinder und Familien, insbesondere da es keine Wellen gibt. Mit der längsten Strandpromenade des indonesischen Landes hat Sanur eine hohe Anziehungskraft auf Touristen und Einheimische.
Die Stadt ist zudem als Paradies für Taucher bekannt. Von hier aus werden die einzigartigen Tauchspots in der Nähe von Nusa Penida angesteuert, wo es seltene Mondfische und wundervolle Rochen zu bestaunen gibt.
Lassen Sie sich auf der Rundreise von dem wundervollen Flair Sanurs verzaubern.
Ubud
Bali-Reisende sollten in keinem Fall einen Besuch der kleinen beschaulichen Stadt Ubud, etwa 30 Kilometer nordöstlich von Denpasar verpassen. Die Kleinstadt, in der zum größten Teil Hindus leben, gilt als das kulturelle Zentrum der indonesischen Insel Bali, deshalb ist sie auch ein bei Touristen sehr beliebtes Ausflugsziel.
Auf Grund seiner bemerkenswerten Attraktionen und der einst kleinen Hostels und Pensionen mit familiärem Charme war der Ort schon früh vor allem bei Rucksackreisenden sehr beliebt, heute machen große Hotelanlagen den Ort auch für Pauschalreisende attraktiv. Zu den Top Sehenswürdigkeiten gehören der Palast Puri Saren und das Haus des im Jahre 1999 verstorbenen Malers Don Antonio Blanco, in welchem heute seine Werke ausgestellt werden.

Für Naturbegeisterte und Tierfreunde ist der sogenannte heilige Affenwald ein absolutes Muss. Hier leben über 340 Affen, zumeist Makaken. Seinen Status als kulturelles Zentrum der Insel hat Ubud nicht von ungefähr, seit den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts zieht es Künstler, besonders Maler und Musiker aus aller Herren Länder hierher.

Tag 8: Nusa Lembongan

Nutzen Sie die freie Zeit, um dieses kleine Paradies in vollen Zügen zu genießen und näher kennenzulernen. Machen Sie eine Tour durch den dichten Mangrovenwald, schauen Sie den Einheimischen auf einer Seegrasfarm bei der Arbeit über die Schulter, erkunden Sie die malerischen Buchten oder relaxen Sie einfach am langen Sandstrand Ihres Badehotels.
Verpflegung: 1x Frühstück

Tag 9: Nusa Lembongan – Sanur – Benoa

Heute reisen Sie zu Ihrem nächsten Entspannungsziel nach Benoa. Transfer zum Hafen von Nusa Lembongan und Fahrt mit dem Schnellboot zurück nach Sanur. Von dort aus bringt Sie der Bus nach Benoa zu Ihrem nächsten Badehotel.
Verpflegung: 1x Frühstück
Städte
Insel Sanur
Insel Sanur
Sanur bietet einen ausgezeichneten Strand in der Nähe von Denpasar im Süden des Landes Bali. Der Badeort wird von vielen Touristen aufgrund der herausragenden Bedingungen mit schönen Hotels in der Umgebung im Südosten der Inselhauptstadt besucht. Der Standbereich erstreckt sich von Norden nach Süden über eine Länge von ca. fünf Kilometern direkt am strahlend blauen Meer.  Besonders bezaubernd auf der Rundreise ist der Bummel an dem gut ausgebauten Küstenabschnitte mit fantastischen Fischrestaurants, Geschäften sowie Tauchschulen. Der flache Küstenabschnitt eignet sich hervorragend für Kinder und Familien, insbesondere da es keine Wellen gibt. Mit der längsten Strandpromenade des indonesischen Landes hat Sanur eine hohe Anziehungskraft auf Touristen und Einheimische.
Die Stadt ist zudem als Paradies für Taucher bekannt. Von hier aus werden die einzigartigen Tauchspots in der Nähe von Nusa Penida angesteuert, wo es seltene Mondfische und wundervolle Rochen zu bestaunen gibt.
Lassen Sie sich auf der Rundreise von dem wundervollen Flair Sanurs verzaubern.

Tag 10: Benoa

Genießen Sie Ihren Badeaufenthalt und lassen Sie die Eindrücke der Rundreise Revue passieren. Insbesondere Wassersportliebhaber kommen in Benoa bei allerlei aufregenden Wassersport-Aktivitäten voll auf Ihre Kosten.
Verpflegung: 1x Frühstück

Tag 11: Benoa

Genießen Sie erholsame Tage in Ihrem Strandhotel.
Verpflegung: 1x Frühstück

Tag 12: Benoa

Genießen Sie erholsame Tag in Ihrem Strandhotel.
Verpflegung: 1x Frühstück

Tag 13: Benoa

Genießen Sie erholsame Tag in Ihrem Strandhotel.
Verpflegung: 1x Frühstück

Tag 14: Benoa – Denpasar – Abreise

Nach dieser entspannten Auszeit heißt es heute schließlich Abschied nehmen von den Trauminseln im Indischen Ozean. Es erfolgt der Transfer zum Flughafen Denpasar. Am Abend Rückflug nach Deutschland.
Verpflegung: 1x Frühstück
Städte
Denpasar
Denpasar
Wer einmal auf die wunderschöne indonesische Insel Bali reisen möchte, der kommt an der quirligen, aufregenden und rasant wachsenden Stadt Denpasar nicht vorbei. Denn die mehr als 600.000 Einwohner zählende Ortschaft im Süden der beliebten Touristeninsel ist sowohl die größte Stadt der Insel als auch die Hauptstadt der Provinz Bali.
Unbedingt gesehen haben sollte man den Puputan-Platz im Stadtzentrum. Hier befindet sich auch ein Denkmal, welches an die rituellen Massenmorde im Jahre 1906 erinnert. Bekannt ist Denpasar aber hauptsächlich als Handelsstadt, so beheimatet der Ort mehrere große Märkte, auf denen man alles findet was das Herz begehrt. Aber auch Einkaufscenter, Shopping Mall und bunte Einkaufsstraßen findet man vielfach in Denpasar. Eine besondere Sehenswürdigkeit der Stadt ist der Taman Puputan, einer weitläufigen Parkanlage mit einem Denkmal. Das Monument erinnert an den Konflikt zwischen Bali und den Niederlanden, sowie die damit verbundene Schlacht 1906.Neben dem Taman Puputan befindet sich das Museum Negeri Propinsi Bali mit mehreren Pavillons und Türmen, von denen aus Sie einen Überblick über die gesamte Anlage haben. Die Ausstellung des Museums behandelt die balinesische Kunst und ihren Baustil.Zudem lässt sich ein 1953 erbauter Tempel mit einem reich verzierten Schrein besichtigen.Des Weiteren können Sie neben einer im hinduistischen Stil erbauten Kirche die Tempelanlage Pura Maospahit, sowie den Palast Puri Pemecutan entdecken.
Ergründen Sie auf Ihrer Rundreise die vielfältigen Aspekte einer beeindruckenden Kultur!

Tag 15: Ankunft

in Deutschland.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)

Beliebte verwandte Reisen

Indonesien Rundreise
Tourcode: 154889
11-tägige Entdeckerreise
Reiseverlauf:
YogyakartaSoloInsel SanurKintamaniUbud
Indonesien Rundreise
Tourcode: 154402
7-tägige Privatreise
Reiseverlauf:
AmedTengananInsel Gili TrawanganPadang BaiInsel Gili Air Insel Gili MenoInsel LombokInsel Gili KedisInsel Gili Nanggu
Indonesien Rundreise
Tourcode: 154405
8-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
Insel FloresInsel Rinca
Indonesien Rundreise
Tourcode: 154406
5-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
BedugulPemuteranSingarajaInsel MenjanganMunduk
Indonesien Rundreise
Tourcode: 154408
3-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
LovinaKintamaniCandidasaSingarajaPadang BaiUbudTengananBedugul
Indonesien Rundreise
Tourcode: 154412
5-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
YogyakartaSurabaya
Indonesien Rundreise
Tourcode: 154413
4-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
PekutatanYogyakartaPemuteranBedugulInsel Menjangan
Indonesien Rundreise
Tourcode: 154458
5-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
PemuteranBedugulCandidasaPadang BaiUbudKintamani
Indonesien Rundreise
Tourcode: 154492
14-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
Insel SumatraYogyakartaMalangSurabayaInsel SulawesiDenpasar
Indonesien Rundreise
Tourcode: 159114
4-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
KintamaniLovinaUbudCandidasaBedugulDenpasar

Länderinfo

Indonesien (ID)
Indonesien
Indonesien ist mit etwa 17 500 Inseln das größte Inselreich der Welt, wovon allerdings gerade einmal etwa 6000 Inseln bewohnt sind. Die Bewohner nennen ihre Heimat „Unser Land und Wasser“.

Die indonesische Bevölkerung stellt sich aus vielen unterschiedlichen Nationen und Ethnien zusammen, was zum einen an der der Zuwanderung vieler Menschen aus anderen asiatischen Staaten liegt. Allerdings hatten die Bewohner der einzelnen Inseln in der Vergangenheit kaum Kontakt miteinander, was dazu führte, dass jede Insel eine eigene Sprache und eine eigene Kultur entwickelte. Somit kann sich Indonesien heute zu Recht als multikulturell bezeichnen.

Dies spürt man schon in der indonesischen Hauptstadt Jakarta auf der Insel Java, in der es einiges zu entdecken gibt. So zum Beispiel den Unabhängigkeitsplatz mit dem Nationaldenkmal, den Präsidentenpalast, den großen Kanal oder auch das Nationalmuseum.

Doch auch viele weitere Gebiete und Inseln Indonesiens halten eine Fülle an Sehenswertem für ihre Besucher bereit. Eine davon ist die Insel Sumatra, welche ein Paradies für Naturfreunde ist. Hier existieren die unterschiedlichsten Landschaften und Vegetationsformen und eine dementsprechend vielfältige Tierwelt. Und das nicht nur an Land sondern auch unter Wasser, weshalb es vor den Küsten Sumatras zahlreiche herrliche Tauchreviere gibt.

Eine weitere traumhafte Insel ist Kalimantan, der südliche und zu Indonesien gehörende Teil der Insel Borneo. Hier findet man dichten Regenwald mit exotischer Flora und Fauna vor.

Auch Sulawesi ist eine gern besuchte indonesische Insel. Sie verfügt über einige atemberaubende Tauchreviere und ist die Heimat des Toraja Volkes, welche für ihre außergewöhnlichen Begräbnisrituale bekannt sind.

Papua Barat bezeichnet den indonesischen Teil von Neu-Guinea und verzaubert seine Besucher mit riesigen Regenwaldgebieten welche sich hervorragend für abenteuerliche Expeditionen eignen.

Doch die beliebteste Insel Indonesiens ist zweifelsohne Bali. Sie wird jedes Jahr von mehr als 4 Millionen Touristen besucht und besticht durch ihre Traumstrände und die farbenfrohe Hindu-Kultur ihrer Bewohner.

Eine beliebte Form des Reisens in Indonesien ist das Island-Hopping, was den Reisenden möglichst viele verschiedenen Eilande des Inselreiches näher bringt.

Beste Reisezeit:
Für Indonesien geht die beste Reisezeit von Mai bis Oktober.

Klima:
Es herrscht ein tropisches Monsunklima, Regenzeit ist von Dezember bis März, Trockenzeit von Mai bis Oktober.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/indonesiensicherheit/212396

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
Rupiah

Flugdauer:
ca. 14 Stunden und 20 Minuten (mit Zwischenstopp)
 
Ortszeit:
Indonesien erstreckt sich über 3 Zeitzonen: Java/West-und Mittelkalimantan sowie Sumatra: MEZ +6h / MESZ +5h, Zentralindonesien: MEZ +7h / MESZ +6h, Ostindonesien: MEZ +8h / MESZ +7h

Gut zu wissen:
Indonesien ist ein Vielvölkerstaat und bietet somit eine unglaubliche Vielfalt in Kultur, Religion und Tradition. Der Großteil der Bevölkerung gilt als höflich und freundlich. Zudem sind Indonesier für ihre Gastfreundschaft bekannt.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



unverbindliches Angebot erhalten oder Buchungsanfrage stellen?