drucken
Reiseinformationen als PDF drucken
Drucken Sie die Reiseinformationen als PDF aus. Sie haben dabei die Möglichkeit die PDF um folgende Optionen zu erweitern.
PDF zum drucken erstellen
teilen

Teilen

Tourcode: 172961
Vietnam/Indonesien Rundreise

Höhepunkte Vietnams & Baden auf Bali

12-tägige Busrundreise
Kleine GruppeGarantierte DurchführungInklusive BadeaufenthaltOhne FlugLänderkombination
Reiseveranstalter: Bavaria Fernreisen
Bavaria Fernreisen
Bavaria Fernreisen bei Rundreisen.de
Die Welt entdecken zum günstigen Preis? Mit Bavaria Fernreisen ist das möglich. Zahlreichen Inklusivleistungen, wie Ausflüge und Besichtigungen runden das Reiseprogramm ab.
Flug individuell zubuchbar
  • 12-tägige Erlebnisreise durch Vietnam & Bali
  • Fahrt durch die entschleunigende Halong-Bucht mit Dschunken-Übernachtung
  • Strandurlaub auf Bali im 5 Sterne Hotel
Enthaltene Städte:
HanoiHueHoi AnDanangHo Chi Minh StadtDenpasarNusa Dua
kostenlose telefonische Beratung zu dieser Reise unter 0800 337 3337
Montag bis Freitag von 9:00 - 18:00 Uhr
pro Person ab 1.749 €
100% Service

Nutzen Sie auch 2024 unsere langjährige Erfahrung für Ihre Reiseplanung. Gerne berät Sie unser Team zu Ihren Reisewünschen.

Bestpreisgarantie

Unser Team garantiert Ihnen, dass Sie diese Reise vom gleichen Veranstalter zu gleichen Leistungen am gleichen Tag nirgendwo günstiger finden.

20 Jahre Erfahrung

Seit 20 Jahren ist Rundreisen.de der Spezialist für weltweite Rundreisen. Wir sind immer für Sie auf der Suche nach interessanten Rundreiseangeboten.

Reiseverlauf

Kombinieren Sie eine klassische Rundreise zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Vietnams mit einem Badeurlaub an den Traumstränden im Süden Balis. Die Route führt Sie durch Nordvietnam mit der Hauptstadt Hanoi und der Halongbucht, nach Zentralvietnam mit den Orten Hue und Hoi An, bis nach Südvietnam mit der Großstadt Saigon. Von Saigon fliegen Sie weiter nach Bali, wo Sie die letzten Tage an den Traumstränden im Süden der Insel entspannen können.

Tag 1: Hanoi

Ankunft in Hanoi – der Hauptstadt Vietnams. Fahrt zu Ihrem Hotel in Eigenregie (Check-in Zeit um 14:00). Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.
Optional gegen Aufpreis & Verfügbarkeit zubuchbar:
- Early Check-In im Hotel (Hanoi)
- Streetfood-Ausflug Hanoi: Sie genießen Hanois traditionelles Essen, sehen die Tran Quoc Pagode und den Quan Thanh Tempel. Der Reiseleiter und Fahrer werden Sie in der Lobby des Hotels abholen und dann zum lokalen Restaurant fahren, um Hanois Street Food zu probieren. Genießen Sie die “Pho” – eine der traditionellen vietnamesischen Speisen, besuchen Sie die Tran Quoc Pagode und den Quan Thanh Tempel. Anschließend bringt Sie der Reiseleiter wieder zurück zum Hotel. (Mindestteilnehmerzahl 2 Personen inkl. Transfer, Guide, Essen, Eintrittsgelder)  
Sehenswürdigkeiten
Tran Quoc-Pagode
Städte
Hanoi

Tag 2: Hanoi

Erleben Sie heute die pulsierende Metropole Hanoi, welche mit prachtvollen Kolonialbauten und Pagoden beeindruckt. Am Morgen besuchen Sie das Ho Chi Minh Mausoleum sowie das ehemalige Wohnhaus des legendären Politikers, in welchem er von 1958 – 1969 lebte. Danach besichtigen Sie den bedeutendsten Literaturtempel Vietnams sowie die sagenumwobene Chua Mot Cot, auch die „Einsäulenpagode“ genannt. Sie unternehmen eine Fahrt um den schönen HoanKiem See und besichtigen den sogenannten „Jadebergtempel“, den Ngoc Son-Tempel. Dann machen Sie eine einstündige Rikscha-Fahrt durch Hanois Altstadt, eine der schönsten in Asien. Eine Vorstellung des Wasserpuppen-theaters rundet diesen Tag ab
Sehenswürdigkeiten
Einsäulenpagode Ho Chi Minh Mausoleum Literaturtempel
Städte
Hanoi

Tag 3: Hanoi – Halong-Bucht

Auf der neuen Fernstraße, entlang der Reisfelder des Deltas des Roten Flusses geht es in die berühmte Halong-Bucht, die für ihr smaragdgrünes Wasser und die Tausenden, vom Regenwald bedeckten Kalksteininseln bekannt ist. Ihr Bootsausflug auf einer Dschunke führt durch eine mystische Inselwelt. Mittag- und Abendessen mit Spezialitäten, die frisch aus dem Meer kommen. Übernachtung an Bord der Dschunke.
Sehenswürdigkeiten
Halong Bucht
Städte
Hanoi

Tag 4: Halong-Bucht – Danang - Hoi An

Am Morgen setzen Sie Ihre Fahrt durch die traumhafte Inselwelt der Halong-Bucht fort und genießen ein Frühstück an Bord. Bis zum Mittag setzen Sie Ihre Kreuzfahrt durch das UNESCO-Weltkulturerbe Halongbucht fort. Nach dem Mittagessen geht es von Bord und zurück nach Hanoi. Von dort fliegen Sie nach Danang in Zentralvietnam. Am Flughafen werden Sie von Ihrer Reiseleitung in Empfang genommen und ein Transfer bringt Sie in Ihr Hotel in Hoi An
Sehenswürdigkeiten
Halong Bucht
Städte
Hanoi Danang Hoi An

Tag 5: Hoi An

Morgens besuchen Sie die Japanische Brücke, die Phuc Kien Pagode, das Chinesische Viertel und einen Laternen Workshop. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.
Optionaler Ausflug nach Verfügbarkeit:
My Son (Halbtagesausflug) Der Reiseleiter holt Sie von Ihrem Hotel ab und Sie begeben sich auf den Weg nach My Son. Dort angekommen besuchen Sie die Hauptstadt Tra Kieu, den ehemaligen Verwaltungssitz des Königreichs von Champa. Sie entdecken die majestätischen Ruinen von My Son. (Mindestteilnehmerzahl 2 Personen)
Sehenswürdigkeiten
Japanische Brücke Ruinen von My Son
Städte
Hoi An

Tag 6: Hoi An - Hue

Auch der heutige Tag beginnt mit einer entspannten Bootsfahrt ab Hoi An. Sie starten Ihre Besichtigungstour der alten Kaiserstadt mit einem Bootsausflug auf dem Parfüm-Fluss bis zur Thien Mu Pagode. Die Pagode ist ein Kloster mit einer langen Tradition, schon im 17. Jahrhundert lebten hier Mönche. Nach der Besichtigung der Pagode geht es weiter zu dem Gelände der altehrwürdigen Kaiserstadt. Diese wurde in den Anfangsjahren des 19. Jahrhunderts erbaut und umfasste eine große Anzahl von Palästen, zahllose Tempel sowie eine Bibliothek. Ein Spaziergang durch das Gelände führt Sie vorbei an der ehemaligen verbotenen, purpurnen Stadt, welche ihrem Vorbild in Peking ähnelt. Auch die gut erhaltene Zitadelle kann besichtigt werden, sowie die Dien Tho Residenz, in der die Königsmutter lebte. Das Ngo Mon Tor bildete den Eingang zur kaiserlichen Residenz. Im Thai Hoa Palast können Sie eine aufwendig gestaltete Eingangshalle bewundern. Diese vermittelt einen guten Eindruck, wie prachtvoll die Stadt einst war. Dort befinden sich auch die Hallen der Mandarins und die originale Urne der 9. Dynastie. Am Nachmittag fahren Sie vor die Tore der Stadt zu den Grabmälern des Kaisers Tu Duc. Diese liegen malerisch eingebettet zwischen bewaldeten Hügeln und Seen. Die Anlage umfasst einige sehr gut erhaltene Tempel und Paläste. Wenn Sie möchten, essen Sie im Y Thao Garden zu Abend, einem charmanten, von einem Garten umgebenen Restaurant (optional gegen Aufpreis & Verfügbarkeit).
Abendessen im typischen Hue Haus Y Thao Garden Restaurant

Das Y-Thao-Garden-Restaurant ist nicht nur ein typisches Hue-Garden-House, wo Sie köstliche traditionelle Gerichte in einzigartiger Atmosphäre genießen können, sondern Sie haben auch die Möglichkeit eine kleine Ausstellung zu besuchen. Mehr wird hier nicht verraten!  
Sehenswürdigkeiten
Kaiserlichen Zitadelle mit der Verbotene Stadt Parfümfluss
Städte
Hue Hoi An

Tag 7: Hue - Ho-Chi-Minh-Stadt

Transfer zum Flughafen und Flug nach Saigon. Bei Ihrer Ankunft in Saigon werden Sie bereits erwartet und zu Ihrem Hotel gebracht. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt in Saigon mit Besuch der Wiedervereinigungshalle, der Kathedrale „Notre Dame“, des Opernhauses, des zentralen Postamtes (ein architektonisches Meisterwerk), und des Ben Thanh Marktes.
Optional gegen Aufpreis & Verfügbarkeit zubuchbar:
Dark City Vespa Tour Teils Nachtwanderung, teils Vespa-Rundfahrt mit kleinen kulinarischen Verköstigungen. Sie „erfahren“ das Nachtleben Saigons hautnah – alles mit der Vespa. Sie nehmen einen Drink im Zoom Café zu sich, machen Halt an verschiedenen vietnamesischen Restaurants und einigen der besten Garküchen der Stadt. Sie besuchen einen Nachtclub mit Livemusik, wo die neue Generation der Vietnamesen Ihren einzigartigen Tanzstil zur Schau stellt. Hinter dem Fahrer sitzend, entdecken Sie ein ganz anderes Gesicht Vietnams und sind mittendrin im Geschehen. (Dauer ca. 4 Stunden, englisch geführt inkl. Vespa, Fahrer, Guide, Speisen u. Getränke)
Sehenswürdigkeiten
Kathedrale Notre Dame von Saigon Hauptpostamt von Ho Chi Minh Stadt Ho Chi Minh Mausoleum
Städte
Ho Chi Minh Stadt Hanoi Hue

Tag 8: Ho-Chi-Minh-Stadt - Bali

Am Morgen bringt Sie Ihr Transfer zum Flughafen von Saigon. Von dort fliegen Sie weiter zur "Insel der Götter" - nach Bali. Bei Ihrer Ankunft in Denpasar werden Sie bereits erwartet und zu Ihrem Strandhotel ins nahe gelegene Sanur oder Nusa Dua gebracht. Dort verbringen Sie die nächsten Tage Ihren Badeurlaub.
Städte
Denpasar Ho Chi Minh Stadt

Tag 9: Sanur -Nusa Dua (Bali)

Genießen Sie erholsame Tage in Ihrem Strandhotel.
Städte
Nusa Dua

Tag 10: Sanur -Nusa Dua (Bali)

Genießen Sie erholsame Tage in Ihrem Strandhotel.
Städte
Nusa Dua

Tag 11: Sanur -Nusa Dua (Bali)

Genießen Sie erholsame Tage in Ihrem Strandhotel.
Städte
Nusa Dua

Tag 12: Abreise

Hier endet Ihre Rundreise. Individuelle Abreise zum Flughafen Denpasar.

Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)
Städte
Denpasar

Beliebte verwandte Reisen

Vietnam Rundreise
Tourcode: 162787
16-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
HanoiHueDanangHoi AnHo Chi Minh Stadt
Indonesien Rundreise
Tourcode: 166170
14-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
JakartaBandungYogyakartaKalibaruLovinaNusa DuaDenpasar
Vietnam / Kambodscha Rundreise
Tourcode: 162790
20-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
HanoiHueDanangHoi AnHo Chi Minh StadtPhan ThietSiem Reap
Indonesien Rundreise
Tourcode: 166281
20-tägige Entdeckerreise
Enthaltene Städte:
YogyakartaInsel SumatraMedanJakartaMalangKalibaruPemuteranBedugulUbudKintamaniSanurDenpasar
Indonesien Rundreise
Tourcode: 162780
21-tägige Entdeckerreise
Enthaltene Städte:
DenpasarUbudKintamaniBedugulCandidasaPadang BaiLovinaMundukSanurNusa Dua
Vietnam Rundreise
Tourcode: 162792
20-tägige Aktivreise
Enthaltene Städte:
HanoiLao CaiSapaHueDanangHoi AnHo Chi Minh StadtPhan ThietCai Be
Vietnam / Kambodscha Rundreise
Tourcode: 164777
21-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
HanoiHueHoi AnHo Chi Minh StadtSiem ReapPhnom PenhChau DocCan ThoPhan Thiet
Indonesien Rundreise
Tourcode: 162812
18-tägige Entdeckerreise
Enthaltene Städte:
JakartaYogyakartaSurabayaInsel SulawesiDenpasarSanurNusa Dua
Vietnam Rundreise
Tourcode: 165563
11-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
HanoiDanangHoi AnHueHo Chi Minh Stadt
Vietnam Rundreise
Tourcode: 164776
12-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
HanoiHueDanangHoi AnHo Chi Minh Stadt

Länderinfo

Indonesien
Indonesien ist mit etwa 17 500 Inseln das größte Inselreich der Welt, wovon allerdings gerade einmal etwa 6000 Inseln bewohnt sind. Die Bewohner nennen ihre Heimat „Unser Land und Wasser“.

Die indonesische Bevölkerung stellt sich aus vielen unterschiedlichen Nationen und Ethnien zusammen, was zum einen an der der Zuwanderung vieler Menschen aus anderen asiatischen Staaten liegt. Allerdings hatten die Bewohner der einzelnen Inseln in der Vergangenheit kaum Kontakt miteinander, was dazu führte, dass jede Insel eine eigene Sprache und eine eigene Kultur entwickelte. Somit kann sich Indonesien heute zu Recht als multikulturell bezeichnen.

Dies spürt man schon in der indonesischen Hauptstadt Jakarta auf der Insel Java, in der es einiges zu entdecken gibt. So zum Beispiel den Unabhängigkeitsplatz mit dem Nationaldenkmal, den Präsidentenpalast, den großen Kanal oder auch das Nationalmuseum.

Doch auch viele weitere Gebiete und Inseln Indonesiens halten eine Fülle an Sehenswertem für ihre Besucher bereit. Eine davon ist die Insel Sumatra, welche ein Paradies für Naturfreunde ist. Hier existieren die unterschiedlichsten Landschaften und Vegetationsformen und eine dementsprechend vielfältige Tierwelt. Und das nicht nur an Land sondern auch unter Wasser, weshalb es vor den Küsten Sumatras zahlreiche herrliche Tauchreviere gibt.

Eine weitere traumhafte Insel ist Kalimantan, der südliche und zu Indonesien gehörende Teil der Insel Borneo. Hier findet man dichten Regenwald mit exotischer Flora und Fauna vor.

Auch Sulawesi ist eine gern besuchte indonesische Insel. Sie verfügt über einige atemberaubende Tauchreviere und ist die Heimat des Toraja Volkes, welche für ihre außergewöhnlichen Begräbnisrituale bekannt sind.

Papua Barat bezeichnet den indonesischen Teil von Neu-Guinea und verzaubert seine Besucher mit riesigen Regenwaldgebieten welche sich hervorragend für abenteuerliche Expeditionen eignen.

Doch die beliebteste Insel Indonesiens ist zweifelsohne Bali. Sie wird jedes Jahr von mehr als 4 Millionen Touristen besucht und besticht durch ihre Traumstrände und die farbenfrohe Hindu-Kultur ihrer Bewohner.

Eine beliebte Form des Reisens in Indonesien ist das Island-Hopping, was den Reisenden möglichst viele verschiedenen Eilande des Inselreiches näher bringt.

Beste Reisezeit:
Für Indonesien geht die beste Reisezeit von Mai bis Oktober.

Klima:
Es herrscht ein tropisches Monsunklima, Regenzeit ist von Dezember bis März, Trockenzeit von Mai bis Oktober.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/indonesiensicherheit/212396

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
Rupiah

Flugdauer:
ca. 14 Stunden und 20 Minuten (mit Zwischenstopp)
 
Ortszeit:
Indonesien erstreckt sich über 3 Zeitzonen: Java/West-und Mittelkalimantan sowie Sumatra: MEZ +6h / MESZ +5h, Zentralindonesien: MEZ +7h / MESZ +6h, Ostindonesien: MEZ +8h / MESZ +7h

Gut zu wissen:
Indonesien ist ein Vielvölkerstaat und bietet somit eine unglaubliche Vielfalt in Kultur, Religion und Tradition. Der Großteil der Bevölkerung gilt als höflich und freundlich. Zudem sind Indonesier für ihre Gastfreundschaft bekannt.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Vietnam
Nach vielen Jahrhunderten der Fremdherrschaft und der Kriege blickt Vietnam nun in die Zukunft und ist auf dem besten Weg sich zu einem modernen Staat entwickeln.

War das Land vor wenigen Jahren noch ein absoluter Geheimtipp unter den Reisenden, so hat es in den letzten Jahren enorm an Beliebtheit zugenommen. Viele Touristen wollen heute dieses sagenhafte Land erkunden und die verborgenen Schätze ausfindig machen. Und davon gibt es viele. Nicht umsonst werden die Länder des einstigen Indochinas zu denen auch Vietnam gehört als „die Schatzkammer Asiens“ bezeichnet.

Vietnam blickt auf eine turbulente Geschichte zurück: die Abhängigkeit von China, Regierungen diverser Dynastien, die französische Vorherrschaft, später die Teilung in Nord- und Südvietnam bis hin zum Vietnamkrieg mit den USA und schließlich die Wiedervereinigung. Alle diese verschiedenen Einflüsse spürt man im ganzen Land. In vielen Städten wird das Bild von französischer Architektur geprägt, während zugleich aber auch fast überall Jahrhunderte alte Tempel besichtigt werden können.

Absolut sehenswert sind die Metropolen Vietnams. Zum einen die Hauptstadt Hanoi im Norden und zum anderen die Hafenstadt Ho-Chi-Minh–Stadt im Süden des Landes.

Doch die Hauptattraktion des Landes ist die vielfältige und überwältigende Natur. Im Norden fasziniert die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Halong-Bucht. Hier ragen ca. 2000 Kalkfelsen aus dem Wasser, von denen viele mehrere hundert Meter hoch und meistens unbewohnt, aber von dichter Vegetation bewachsen sind. Die Bucht kann am besten während einer Dschunken-Fahrt erkundet werden.
Im Süden Vietnams befindet sich das Mekong-Delta. Dabei handelt es sich um ein komplexes Labyrinth großer Flussläufe und verborgener Kanälchen, die durch den üppigen Dschungel, Mangrovensümpfe und Reisfelder fließen.

Nach einer Rundreise zu all diesen Highlights empfiehlt es sich ein paar Tage Auszeit zu nehmen und an den herrlichen Stränden Vietnams zu entspannen. Bei rund 3300 km Küstenlinie ist es ein Leichtes, ein ruhiges paradiesisches Plätzchen zu finden.

Beste Reisezeit:
Berge im Norden und Nordwesten
Die Trockenzeit von Oktober bis April, ist die beste Zeit, den Norden zu erkunden. Allerdings kann es hier im Dezember und Januar sehr kalt werden.

Norden
Die beste Reisezeit für den Norden ist von Oktober bis April. Das zu der Zeit trockenere und kühlere Klima ist angenehmer als der feucht-heiße Sommer.

Zentralvietnam
Die beste Reisezeit liegt zwischen Februar und April.

Südvietnam
Die beste Reisezeit für den südlichen Landesteil ist von Dezember bis Februar.

Bedenken Sie bei Ihrer Urlaubsplanung auch das Tet-Fest Ende Januar/Anfang Februar. Im ganzen Land sind dann viele Geschäfte geschlossen. Da viele Bewohner zu ihren Familien fahren sind die Hotels und Sehenswürdigkeiten sowie die Transportmittel überfüllt.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/vietnamsicherheit/217274


Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
Dong

Flugdauer:
ca. 14 Stunden und 35 Minuten (mit Zwischenstopp)

Ortszeit:
MEZ +6h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +5h

Gut zu wissen:
Die Amtssprache ist Vietnamesisch, vereinzelt wird aber auch englisch oder französisch gesprochen. Angeber werden in Vietnam nicht gern gesehen. Es schickt sich nicht sich mit teuren Gegenständen, Erfolgen oder ähnlichem großzutun.

Vietnamesen geben ungern zu wenn sie etwas nicht wissen oder nicht weiter helfen können. Lieber geben sie stattdessen eine falsche Antwort. Auch wird das Wort „Nein“ nur sehr ungern ausgesprochen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.
unverbindliches Angebot erhalten oder Buchungsanfrage stellen?