Frühbucher-Vorteil
drucken
Reiseinformationen als PDF drucken
Drucken Sie die Reiseinformationen als PDF aus. Sie haben dabei die Möglichkeit die PDF um folgende Optionen zu erweitern.
PDF zum drucken erstellen
teilen

Teilen

Tourcode: 173936
Oman Rundreise

Oman - Weihrauch, Wüste und wilde Wadis

12-tägige Busrundreise
Kleine GruppeInklusive FlugFrühbucherangeboteNaturreise
Reiseveranstalter: DIAMIR Erlebnisreisen
DIAMIR Erlebnisreisen
DIAMIR Erlebnisreisen
Mit DIAMIR Erlebnisreisen erleben Sie weltweit Rundreisen und Studienreisen in die schönsten Regionen und Gebiete.
Flug bereits inklusive
  • 12-tägige Busrundreise durch Oman
  • Bergdörfer des Hajar-Gebirges, Dünen der Wahiba & Badestrände des Südens
  • Perfekte Einsteigerreise in kleiner Gruppe
Enthaltene Städte:
MuscatSurNizwaBahlaSalalahMirbatUbar
kostenlose telefonische Beratung zu dieser Reise unter 0800 337 3337
Montag bis Freitag von 9:00 - 18:00 Uhr
pro Person ab 3.890 €
100% Service

Nutzen Sie auch 2024 unsere langjährige Erfahrung für Ihre Reiseplanung. Gerne berät Sie unser Team zu Ihren Reisewünschen.

Bestpreisgarantie

Unser Team garantiert Ihnen, dass Sie diese Reise vom gleichen Veranstalter zu gleichen Leistungen am gleichen Tag nirgendwo günstiger finden.

20 Jahre Erfahrung

Seit 20 Jahren ist Rundreisen.de der Spezialist für weltweite Rundreisen. Wir sind immer für Sie auf der Suche nach interessanten Rundreiseangeboten.

Reiseverlauf

Kenzy, Handal, Hlaly oder Khals sind nicht etwa die beliebtesten Kindernamen im Oman, sondern berühmte Dattelsorten. Je nach Geschmack werden diese mit Sesam, Kardamom oder Walnuss verfeinert und im ganzen Land als Süßspeise nach dem Essen oder als Snack zwischendurch verzehrt. Was beim Anbau zu beachten ist, wie sie verarbeitet werden und vor allem welche am besten schmecken, erfahren Sie beim Besuch eines Dattelbauern aus erster Hand. Natürlich darf auch eine Verkostung nicht fehlen. Dort wo Datteln traditionell am ehesten verzehrt werden – in der Wüste bei den Beduinen – legen Sie Ihren nächsten Stopp ein. Vom Dünenkamm in der Wahiba-Wüste begleiten Sie die Sonne auf ihren letzten Metern zum Horizont. Whoooah! Bei einem Lagerfeuer, heißem Tee und Beduinengeschichten lassen Sie den Tag unter dem Sternenzelt ausklingen. Nachdem Sie in der Wüste Energie getankt haben, reisen Sie weiter ins Hajar-Gebirge, dem mächtigen Gebirgskamm, der das Arabische Meer von der Rub Al Khali trennt. Die Region Dhofar ganz im Süden des Landes gilt als Heimat des Weihrauchs, von wo aus die Weihrauchstraße in Ihren Anfang nahm und bis in die Levante für Wohlstand und Reichtum sorgte. Ihr Reiseleiter erklärt Ihnen wie Weihrauch gewonnen und verarbeitet wird, und welche Duftnote zur Zeit am beliebtesten ist. An den Stränden der „Karibik Arabiens“ geht Ihre Reise zu Ende.
3% Frühbucherrabatt bei Buchung bis sechs Monate vor Abreise!

Tag 1: Anreise nach Maskat im Oman

Ankunft am internationalen Flughafen Maskat. Nach der Passkontrolle und der Gepäckausgabe werden Sie von einem Fahrer in der Ankunftshalle empfangen. Im Anschluss Fahrt ins Hotel. Übernachtung im Hotel.
Städte
Muscat

Tag 2: Besichtigung von Maskat – Dhaufahrt zum Sonnenuntergang

Heute begeben Sie sich auf Stadtrundfahrt. Sie besuchen die große Moschee aus Sandstein und Marmor, deren Hauptgebetshalle prächtige Swarowski-Leuchter und ein riesiger persischer Teppich zieren. Danach machen Sie sich im Bait-Al-Zubair-Museum mit der traditionellen omanischen Kultur vertraut und auch am Sultanspalast Al Alam legen Sie einen Fotostopp ein. Am späten Nachmittag können Sie Maskat während einer Dhaufahrt zum Sonnenuntergang (ca. 2h) von seiner schönsten Seite bewundern. Weiter geht es auf den Muttrah-Suk, wo Sie der himmlische Duft von Weihrauch und Gewürzen einnimmt. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 2h, 80 km). Verpflegung: 1×(F/A) 

Ihre Unterkunft: Hilton Garden Inn Muscat Al Khuwair
Das Hilton Garden Inn Muscat Al Khuwair liegt im Herzen des Stadtteils Al Khuwair, an der pulsierenden Dohat Al Adab Street. Das im omanischen Stil erbaute Hotel bietet einen atemberaubenden Blick auf die Berge und die Stadt.Die modernen Zimmer verfügen über komfortable Serta Betten, einen HDTV mit Premium-Kanälen, einen Minikühlschrank sowie Tee- und Kaffeezubehör. Die Suiten bieten einen Wohnbereich mit einem Schlafsofa, ein eigenes Schlafzimmer mit einem zweiten HDTV und ein Badezimmer mit einer Badewanne und einer ebenerdigen Dusche.
Das Hotel verfügt über kostenloses WLAN, ein rund um die Uhr geöffnetes Businesscenter, ein kostenloses Fitnesscenter und ein Restaurant mit Bedienung mit traditioneller und internationaler Küche.Einkaufsmöglichkeiten finden Sie in der Muscat Grand Mall oder in der Avenues Mall, die beide weniger als fünf Minuten vom Hotel entfernt sind. Die Große Moschee Sultan Qaboos, das Königliche Opernhaus und der Strand liegen in unmittelbarer Nähe, wenn Sie mit dem Auto anreisen.
Sehenswürdigkeiten
Bait al-Zubair Museum Große Sultan Qabus Moschee Palast Qasr al-Alam
Städte
Muscat

Tag 3: Entlang der Küste nach Sur und zu den Schildkröten von Ras Al Jinz

Sie verlassen Maskat am Morgen in Richtung Süden entlang der gut ausgebauten Küstenstraße. Nach knapp 90 Minuten verlassen Sie die Hauptstraße und begeben sich das erste Mal in die Berge, für die der Oman so bekannt ist. Inmitten der unwirklichen Bergwelt öffnet sich ein weites, aber grünes Tal – der Wadi Arbaeen- einer der beeindruckendsten Wadis im Oman. Fließendes Wasser, Vögelgezwitscher und unzählige Palmen laden zum Verweilen ein. Ein weiterer Höhepunkt ist das Bimmah Sinkhole. Das Sinkloch entstand durch den Einsturz der oberen Schicht aufgrund der Auflösung des darunter liegenden Kalksteins. Die Einheimischen glaubten jedoch früher, dass dieses Sinkloch in Form eines Brunnens von einem Meteoriten geschaffen wurde, daher der arabische Name Hawiyyat Najm, was "der tiefe Brunnen des (fallenden) Sterns" bedeutet. Das Bimmah Sinkhole variiert in der Tiefe von nur wenigen Metern bis zu über 300 Meter an der tiefsten Stelle. In der Küstenstadt Sur besuchen Sie anschließend eine Dhau-Werft für traditionelle Holzboote, die in Design und Größe variieren. Die Omanis sind für Ihre Navigations- und Bootsbaukünste im ganzen Indischen Ozean bekannt. Nach dem Abendessen Fahrt zum Ras-AI-Jinz-Schildkrötenreservat, wo Sie eine Führung mit einem lokalen Ranger unternehmen. Ras al Jinz ist weltbekannt für das Nisten der bedrohten grünen Meeresschildkröten. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5-6h, 350 km). Verpflegung: 1×(F/A)
Städte
Muscat Sur

Tag 4: Ras al Hadd – Al Ashkara – Jalan Bani bu Ali – Wahiba–Wüste

Auf dem Weg in die Wahiba-Wüste darf ein kurzer Stopp in Ashkharah nicht fehlen. Der nach einer giftigen Wüstenpflanze benannte Ort ist für seine atemberaubenden Sandstrände, aber auch als Vogelparadies bekannt. Die Menschen leben hier in einfachen Verhältnissen, meist von den Einkünften des Fischfangs. Die See ist im Arabischen Meer deutlich rauer als im Golf von Oman. In der Nähe von Jalan Bani Bu Ali besuchen Sie die „Hammouda Moschee“, die eine der ältesten des Oman ist. Ihre Geschichte reicht bis ins 11. Jh. zurück und ist ein wunderschönes Beispiel jemenitischer Architektur seiner Zeit. Und da Reisen bekanntlich hungrig macht, legen Sie zum Mittag einen Stopp bei einer omanischen Familie ein, die Ihnen die Besonderheiten der lokalen Küche erklärt und eine leckere Mahlzeit zubereitet. Am Nachmittag erreichen Sie die Wahiba-Wüste. Die Längsdünen erstrecken sich über 200 km Länge und 100 km Breite bis zum Arabischen Meer und sind seit 7.000 Jahren die Heimat der Beduinen. Allradfahrzeuge bringen Sie durch die Dünen zu Ihrem Wüstencamp. Steigen Sie auf die hohen Dünen und genießen Sie den unvergesslichen Sonnenuntergang in der Wüste. Übernachtung im Wüsten-Camp. (Fahrzeit ca. 3-4h, 200 km). Verpflegung: 1×(F/M/A)
Sehenswürdigkeiten
Wahiba-Wüste

Tag 5: Wahiba – Wadi Bani Khalid – Birkat Al Maouz – Nizwa

Auf Ihrem Weg nach Norden besuchen Sie das bezaubernde Wadi Bani Khalid. Entlang interessanter Gesteinsformationen und Dörfern mit endlosen Dattelplantagen erreichen Sie das herrliche Wadi. Zu Fuß geht es vom Parkplatz weiter ins Wadi hinein. Die Wasserpools sind zum Teil tief und absolut atemberaubend. Gerne können Sie das kühle Nass in den hinteren Wasserpools nutzen, tauchen Sie in das kristallklare Wasser ein. In Birkat Al Mouz, eines der bekanntesten, jedoch teils verfallenen Dörfer im Sultanat unternehmen Sie einen Spaziergang. Im Ort befindet sich das alte Falaj-Bewässerungssystem, das als UNESCO-Weltkulturerbe gelistet ist. Es ist ein bezaubernder Halt, der Sie in die Vergangenheit zurückversetzen wird. Hier treffen Sie auch einen lokalen Dattelbauern, der Ihnen bei omanischem Kaffee mit Datteln mehr über die Kultivierung und Ernte der Datteln erzählen wird. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 180 km). Verpflegung: 1×F Ihre 

Unterkunft: Al Diyar Hotel
Das Al Diyar Hotel befindet sich etwa anderthalb Fahrstunden südwestlich von Maskat in der Oase Nizwa.Das Hotel verfügt über 109 Zimmer, darunter Superior- und Standard-Zimmer, Dreibettzimmer, Suiten und Apartments.Jedes Zimmer ist mit kostenfreiem WLAN, Klimaanlage, einem eigenen Bad mit Dusche, Haartrockner, Tee- und Kaffeezubereiter, einer Minibar und Flachbild-TV ausgestattet. Das hoteleigene Restaurant serviert eine große Auswahl an kontinentalen und regionalen Gerichten. Zu den weiteren Annehmlichkeiten gehören ein Fitnessraum, zwei Pools und ein Café.
Sehenswürdigkeiten
Wadi Bani Khalid Wahiba-Wüste
Städte
Muscat Nizwa

Tag 6: Nizwa – Al Hamra – Misfat Al Abriyeen – Wadi Ghul – Jebel Shams – Grand Canyon – Nizwa

Nach dem Frühstück Besuch des Dorfes Al Hamra, eines der besterhaltenen des Landes und zugleich Heimat des renovierten Bait Al Safah Kulturmuseums. Flanieren Sie zwischen den alten verlassenen Gebäuden und Lehmhäusern. Im Museum erfahren Sie mehr über die omanischen Traditionen. Das Dorf Misfat Al Abriyeen verfügt über erstaunliche landwirtschaftliche Terrassen, schöne Gassen und alte Steinhäuser. Die alten Häuser sind traditionelle Lehmhäuser mit Dächern aus Palmenwedeln und einzigartig in ihrer Bauweise. Hier bekommen Sie einen Einblick in die traditionellen omanische Bewässerungskanäle (Falaj), in denen Wasser aus unterirdischen Quellen für die Landwirtschaft und den häuslichen Gebrauch hergeleitet wird. Ein Besuch des Jebel Shams ("Sonnenberg"), dem höchstes Berges des Oman, darf auf keiner Omanreise fehlen. Das Ministerium für Tourismus des Sultanats Oman gibt die Höhe des Gipfels mit 3.009 m an. In unmittelbarer Nähe befindet sich der Al Nakhur Canyon, der auch als der „Grand Canyon Arabiens“ bezeichnet wird. Ebenfalls nur einen Katzensprung entfernt ist der Jebel Akhdar, ein weiterer prominenter Gipfel in der Region. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 3-4h, 230 km). Verpflegung: 1×F
Sehenswürdigkeiten
Jebel Shams
Städte
Nizwa

Tag 7: Nizwa Besuch – Bahla Fort – Palast von Jabrin – Nizwa

Besuch von Nizwa, der ehemaligen Hauptstadt des Oman. Sie liegt in der Nähe der Mauern der berühmten Festung, an die sich heute der moderne Souq der Stadt anschließt. Verpassen Sie nicht dessen Besuch! Neben dem Khanjar (dem traditionellen Krumdolch) gibt es ein großes Angebot an Kupfer- und Silberschmuck, Töpferwaren, aber auch Vieh (nur freitags), Fisch- und Fleischprodukten, Gemüse, Obst, Gewürzen, Datteln und Dattelprodukten, Halwa sowie Tee- und Kaffeemischungen. Keine halbe Stunde von Nizwa entfernt, erwartet Sie das beindruckende Bahla Fort, welches zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Die Festung und die Siedlung, eine lehmummauerte Oase in der omanischen Wüste, verdankten ihren Wohlstand den Banu Nebhan Beduinen (Nabahina), die das zentrale omanische Gebiet vom 12. bis zum Ende des 15. Jahrhunderts beherrschten und Bahla zu ihrer Hauptstadt machten. Bahla war das Zentrum des Ibadismus, auf dem die alten omanischen Imamate basierten, und dessen Einfluss weit über Arabien und Afrika hinaus bis heute sichtbar ist. Die Ruinen des riesigen Forts mit seinen Mauern und Türmen aus Lehmziegeln und seinen Steinfundamenten sind ein bemerkenswertes Beispiel für diese Art der Befestigung und zeugen von der Macht der Banu Nebhan. Mindestens genauso imposant ist die nicht weit entfernt gelegene Palastfestung Jabrin mit seinem rechteckigen Gebäude mit 55 Zimmern auf 5 Stockwerken, welche 1984 umfangreich saniert wurde. Die Ausstellungsgegenstände im Inneren umfassen diverse Möbel und Gebrauchsgegenstände und sollen das Flair des ehemaligen Hoflebens im Oman zur damaligen Zeit vermitteln. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 5-6h, 350 km). Verpflegung: 1×F
Sehenswürdigkeiten
Bahla Fort Schloss von Jabrin
Städte
Bahla Nizwa

Tag 8: Nizwa – Maskat – Inlandsflug nach Salalah

Nach dem Frühstück verlassen Sie die raue Welt der Berge und begeben sich zurück an die Küste in die Hauptstadt nach Maskat. Dort verabschieden Sie sich von Ihren Begleitern und fliegen (ca. 2h) weiter in den Süden des Landes nach Salalah in die Provinz Dhofar. In Salalah werden Sie vom Flughafen abgeholt und ins Hotel gebracht. Willkommen in der Region des Weihrauchs. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2h, 160 km). Verpflegung: 1×F
Städte
Muscat Nizwa Salalah

Tag 9: Salalah und die Geschichte des Weihrauchs

Der heutige Tag beginnt mit einem Besuch des alten Fischerdorfes Taqah, bevor es zu den alten Ruinen der berühmten Stadt Sumharam (Khor Rohri) weitergeht. Khor Rohri war ein wichtiger Hafen an der Küste von Dhofar und eine der wichtigsten Handelsstädte des Weihrauchs (UNESCO-Weltkulturerbe). Eine abwechslungsreiche Fahrt führt Sie dann nach Mirbat, der alten Hauptstadt des Südens und Beginn der Weihrauchstraße. Schlendern Sie durch die Straßen mit ihren alten omanischen Häusern und besuchen Sie das Grab von Bin Ali mit seinen zwei Kuppeln. Auf der Straße in Richtung Westgrenze des Oman mit seinen atemberaubenden Klippen können Sie historische Weihrauchbäume in ihrer natürlichen Umgebung bestaunen. Ein kurzer Spaziergang inmitten der malerischen Landschaft führt Sie in die Täler, um das "Heilige Weihrauch" zu riechen. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 3-4h, 200 km). Verpflegung: 1×F
Städte
Mirbat Salalah

Tag 10: Salalah – Wüste Rub Al Khali – Ubar – Wadi Dawka

In den frühen Morgenstunden brechen Sie in Allradfahrzeugen in Richtung Norden, Richtung Wüste auf. Nach einer kleinen Pause in der Stadt Thumrait, die als Beduinensiedlung berühmt war, fahren Sie nach Westen und durchqueren die riesige Kieswüste von "Al Nejd". Besuchen Sie die "verlorene Stadt Ubar" (UNESCO-Weltkulturerbe), 175 km von Salalah entfernt. Dieses legendäre alte Königreich, bekannt als Ubar, sollte an einem der unwirtlichsten Orte der Welt existieren – der Wüste Rub Al Khali, die auch als "Leeres Viertel" bekannt ist. Nach einem Rundgang durch den Ort geht es weiter zum „Leeren Viertel“, wo Sie die größte Sandwüste der Welt bei einem Spaziergang durch faszinierende Sanddünen erleben können. Auf dem Rückweg nach Salalah fahren Sie ins Wadi Dawka (UNESCO-Weltkulturerbe), auch bekannt als "Weihrauch-Wadi", das auch als größte Ansammlung der natürlich gewachsenen Weihrauchbäume der Region bekannt ist. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 5-6h, 380 km). Verpflegung: 1×F
Sehenswürdigkeiten
Rub Al Khali
Städte
Salalah Ubar

Tag 11: Salalah – Rückreise

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Unternehmen Sie einen ausgedehnten Strandspaziergang, kaufen Sie Souvenirs für die Daheimgebliebenen ein oder lesen Sie ein gutes Buch am hoteleigenen Pool. Am Abend Transfer zum Flughafen und Flug via Doha zurück nach Deutschland. Tageszimmer im Hotel in Salalah. Verpflegung: 1×F
Städte
Salalah

Tag 12: Ankunft

Ankunft in Deutschland.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)

Beliebte verwandte Reisen

Oman/Arabische Emirate Rundreise
Tourcode: 169269
11-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
DubaiAbu DhabiAl AinBahlaNizwaSurMuscatSalalah
Frühbucher-Vorteil
Vereinigte Arabische Emirate / Oman Rundreise
Tourcode: 166218
12-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
DubaiAbu DhabiAl AinNizwaBahlaSurMuscatSalalahSharjahAjman
Erlebnisreise
Tourcode: 166834
11-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
MuscatRustaqBahlaNizwa
Emirate / Oman / Katar Rundreise
Tourcode: 163809
15-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
DubaiAbu DhabiKhasabSharjahMuscatNizwaSur
Frühbucher-Vorteil
Oman Rundreise
Tourcode: 166216
14-tägige Entdeckerreise
Enthaltene Städte:
MuscatNizwaSalalahUbarMirbatSur
Preiswert
Vereinigte Arabische Emirate / Oman Rundreise
Tourcode: 171428
14-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
NizwaBahlaSurMuscatAbu DhabiAl AinFujairahDubai
Oman Rundreise
Tourcode: 166592
11-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
MuscatSurNizwaBahlaSalalahMirbat
Katar / Oman Rundreise
Tourcode: 166794
12-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
DohaMuscatNizwaSur
Frühbucher-Vorteil
Vereinigte Arabische Emirate/Oman Rundreise
Tourcode: 168800
15-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
DubaiKhasabMuscatSalalahRustaqAl AinBarkaBahlaNizwaSurMirbat
Oman Rundreise
Tourcode: 168380
8-tägige Expedition
Enthaltene Städte:
MuscatSurNizwaSalalah

Länderinfo

Oman (OM)
Oman
Das Sultanat auf der Arabischen Halbinsel war bis vor kurzem nur das Reiseziel von abenteuerlustigen Individualreisenden. Heute dagegen ist das Land erobert von Pauschaltouristen, welche die herrlichen Strände und die Jahrhunderte alten, von orientalischem Flair geprägten Städte erkunden und genießen wollen.

Seine Landschaften sind von orientalischen Städten und trockenen Sandwüsten geprägt. In den Dörfern des Sultanats kann man noch das ursprüngliche und traditionelle Leben der omanischen Bevölkerung erleben wogegen man in den Städten Reichtum, Luxus und Moderne erfährt.

Die omanische Hauptstadt ist Muscat. Sie liegt im Nordosten des Landes am Golf von Oman. Hier gibt es neben zahlreichen traumhaften Stränden viele bemerkenswerte Sehenswürdigkeiten wie die Große Sultan-Qabus-Moschee, die portugiesischen Festungen al-Dschalali und al-Mirani, den Al-Alam-Sultanspalast, das Burdsch as-Sahwa, den Clock Tower Square und den lebhaften Suq von Matrah. Letzterer is ein typisch arabischer Markt.

Einen Geheimtipp aber hat sich Oman bewahrt und zwar den der außerordentlichen Tauchrevieren vor den Küsten des Landes. Hier gibt es noch unberührte Tauchplätze, eindrucksvolle Wracks und intakte Korallenbänke.

Zudem ist der Golf von Oman eines der fischreichsten Gewässer des Indischen Ozeans, was Sie als Besucher spätestens bei dem reichen Angebot der diversen Fischmärkte merken werden.

Neben der Hauptstadt Muscat sind Sur, Sohar und Nizwa weitere wichtige Städte des Sultanats.

Auf einer Rundreise durch Oman bietet sich Ihnen die Möglichkeit all diese fantastischen Städte und die faszinierende Landschaft des Landes kennen und lieben zu lernen.

Beste Reisezeit:
Wir empfehlen die Monate September bis April um eine Reise in den Oman zu unternehmen.

Klima:
Es herrscht ein randtropisches Klima mit leichten Monsunregen von Juni bis September. In den Monaten Juni und Juli wird es zudem besonders heiß.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/omansicherheit/204160

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Omanischer Rial = 1000 Baiza
 

Flugdauer:
ca. 6 Stunden
 

Ortszeit:
MEZ +3h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +2h 


Gut zu wissen:
Die Staatsreligion Omans ist der Islam, dementsprechend sollte allzu legere Kleidung vermieden werden. Das Sultanat gilt im Allgemeinen als ein sehr sicheres Reiseland, die Kriminalitätsrate ist gering. Dennoch gibt es Spannungen zwischen Oman und anderen Ländern des Nahen und Mittleren Osten, deshalb sollten Reisende zurückhaltend auftreten und auch Diskussionen über Politik und Religion vermeiden.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.


unverbindliches Angebot erhalten oder Buchungsanfrage stellen?