Kleine Gruppe
Inklusive Flug
  • 8-tägige Rundreise durch die Pyrenäen
  • Besuchen Sie das UNESCO-Weltkulturerbe Carcassonne
  • Die Höhepunkte einer grandiosen Landschaft erleben
ab 1.990 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Wild und majestätisch bilden die Pyrenäen die natürliche Grenze zwischen Spanien und Frankreich. Ein Bollwerk und zugleich auch eine Brücke zwischen den Ländern. Das mächtige, furiose Gebirge, mit anfangs noch leicht welligen Hügeln, steigt langsam immer höher an, bis es dann über 3000 Meter Höhe erreicht. Lange Zeit waren die Pyrenäen verkehrsmäßig nur wenig erschlossen, da die meisten Täler quer zum Hauptkamm verlaufen. Bis zum Vall d'Aran, das die westliche Grenze Kataloniens zur Region Aragón bildet, erstreckt sich eine Vielzahl von hohen Bergen und abgelegenen Tälern mit einer wildromantischen Tier- und Pflanzenwelt, die in Europa ihresgleichen sucht.  Mit seinen drei Nationalparks bieten die Pyrenäen selten gewordenen Tieren, wie Bären und Geiern, ein einzigartiges Rückzugsgebiet. Doch nicht nur eine grandiose Landschaft, sondern auch kulturelle Höhepunkte, wie das UNESCO-Weltkulturerbe "Kirchen des Boi-Tales", gibt es zu entdecken. Im 9-Sitzer Kleinbus führt uns diese Reise in einer sehr kleinen exklusiven Reisegruppe auf die spanische und die französische Seite der Pyrenäen sowie nach Andorra. Aufgrund der Gruppengröße können wir ganz individuell Stopps einlegen und zusammen mit unserem Reiseleiter, der auch gleichzeitig Fahrer ist, auf Entdeckungstour, in dieser relativ unbekannten Region Europas, gehen. Zudem haben wir einige Wanderungen eingeplant, um die Schönheit dieser wilden Gegend zu entdecken. Dies ist keine Aktivtour, doch gibt es einige Tage an denen wir die Möglichkeit zu Wanderungen haben, deren Länge und Schwierigkeitsgrad individuell angepasst werden können.
1. Tag: Anreise
Linienflug mit Lufthansa nach Barcelona. Begrüßung durch die Reiseleitung und Fahrt zu unserem Hotel im Fürstentum Andorra, im Herzen der Pyrenäen. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.
A
2. Tag: Andorra - klein aber fein
Vormittags wunderschöner Spaziergang (ca. 2 km) oberhalb von Andorra Vella und Besuch einer der ältesten Kirchen Andorras. Anschließend Stadtrundgang in Andorra la Vella, der Hauptstadt des Fürstentums. Hier haben wir die Möglichkeit zu einem kurzen Einkaufsbummel. Eine Panoramafahrt führt uns weiter von der Sierrra del Cadi zum Pallaresa Tal und nach Tavascan, einem Hochgebirgsdorf aus alter Zeit.
FA
3. Tag: Pirineus de Catalunya
Am Vormittag fahren wir nach Esterri d' Àneu, einer uralten Kleinstadt, wo wir das Heimatmuseum besuchen. Im Anschluss Fahrt mit Bus und Jeep-Taxis in den Nationalpark Aigües Tortes. Hier wird klar, warum die Pyrenäen den Beinamen 'immerfeuchtes Spanien' tragen. Wir haben Zeit, einige kleine Wanderungen zu unternehmen (z.B. Ratera See ca. 250Hm; 4km), um die Fels- und Wasserwildnis des Nationalparks zu erkunden.
FA
4. Tag: Boi-Tal
Weltkulturerbe hinter höchsten Bergen und Kunstschätze, die international Aufsehen erregen, erwarten uns im Boi-Tal. Vor 1000 Jahren entwickelte sich in den Pyrenäen eine Kirchenarchitektur nach altlombardischem Vorbild. Zuerst geht es nach Durro, um dann ins nächste Dorf, nach Boi, zu wandern (ca. +100Hm; -250Hm; 3,5km; auch Transfer möglich), wo wir die Kirchen Santa Maria und Sant Climent besichtigen. Ein weiterer Höhepunkt des Tages ist die Congosto de Ventamillo, die Esera-Klamm zwischen senkrechten Kalksteinwänden. Obwohl nur 3 Kilometer lang, bietet sie einen spektakulären Einblick. Über Ainsa, mit seinem schönen mittelalterlichen Stadtkern, führt uns die Route weiter durch die Anisclo-Schlucht nach Torla, dem Standort für die nächsten drei Nächte.
FA
5. Tag: San Juan de la Pena
Heute erwartet uns ein faszinierender Streifzug durch die Geschichte. Wir besuchen das Felsenkloster San Juan de la Pena. In 'islamischer Zeit' war es das Zentrum des christlichen Widerstands, danach die Grabstätte des aragonischen Hochadels. Wie weit die Araber damals nach Norden vordrangen, sehen wir nachmittags in Alquezar, einer maurischen Festungsstadt.
FA
6. Tag: Ordesa-Nationalpark
Schon seit 1918 stehen die Täler des Parque National de Ordesa unter Schutz. Wir erleben die furiose Gebirgswelt hautnah, bei einem Ausflug im Geländebus. Wo Wildwasser tiefe Canyons in den Kalkstein fräsen, blicken wir an senkrecht abfallenden Felswänden bis zu 1000m tief hinunter. Kleine Wanderungen.
FA
7. Tag: Cirque du Gavarnie
Von Süd nach Nord, über den Pourtalet Pass, wechseln wir auf die französische Seite der Pyrenäen. Es erwartet uns eine spannende Berg- und Talfahrt über die Pässe, die durch den Radsport berühmt wurden. Doch eines stellt alles in den Schatten: der Cirque de Gavarnie, ein Felskessel mit 1500m hohen, fast senkrechten Steilwänden.
FA
8. Tag: Carcassonne - Barcelona
Am heutigen Vormittag erkunden wir Carcassonne, die trotzige mittelalterliche Festung der Katharer, die in ihrer Größe und ihrem Erhaltungszustand einzigartig in Europa ist. Rückfahrt nach Barcelona und Flug nach Deutschland am Nachmittag.
F

F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten!
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Carcassonne
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Frankreich (FR)
Frankreich
Frankreich gilt als eines der beliebtesten Ferienziele der Welt. Da das Land sowohl Kultur als auch Natur en masse zu bieten hat verwundert das nicht. Hinzu kommen das angenehme Klima und natürlich die traumhaften Strände des Landes.

Doch natürlich sollte während eines Aufenthalts in Frankreich nicht nur gebadet werden, denn das Land bietet unwahrscheinlich viele Sehenswürdigkeiten. Somit sind Rundreisen durch Frankreich, besonders solche im Mietwagen, immer gefragter.

Allein die Hauptstadt Paris ist voll von viel besuchten Highlights. Allen voran selbstverständlich der Eiffelturm, das Wahrzeichen Frankreichs. Aber auch andere bemerkenswerte Bauten wie das Louvre, die Basilica Sacre Coeur, der Triumphbogen, das Notre Dame, das Centre Pompidou, der Invalidendom, das Moulin Rouge, das Champs-Elysees oder auch das Pantheon muss man einfach gesehen haben.

Weitere Touristenattraktionen sind: das Chateau d’If auf der Insel d’If vor der Küste Marseilles, die Kathedrale Saint-André in Bordeaux, das Liebfrauenmünster in Straßburg und die Basilika Saint-Sernin in Toulouse. Nicht unerwähnt bleiben darf auch die unglaublich beeindruckende Felseninsel Mont Saint Michel. Ihre Felsen tragen ein imposantes Kloster, dessen Anblick uns in eine Märchenwelt entführt.

Neben den kulturellen und geschichtlichen Sehenswürdigkeiten, bietet Frankreich auch eine Menge an landschaftlichen Schönheiten. So die Alabasterküste, Teile der Alpen, die Bretagne, die Côte d’Azur, den Mont Blanc oder die Provence, um nur einige Beispiele zu nennen.

Ein Badeurlaub lässt sich in Frankreich also perfekt mit Ausflügen in die spektakulären Landschaften, pulsierenden Städte oder zu bedeutenden Sehenswürdigkeiten kombinieren.

Beste Reisezeit:
Für einen Badeurlaub: Sommer (Juni – September), für Rundreisen: Sommer und Herbst (Mai – Oktober) und Winterurlaub: Dezember bis Februar
 
Klima:
Im Norden herrscht gemäßigtes Klima, im Nordosten dagegen Kontinentalklima. An der Mittelmeerküste dominiert mediterranes Klima. In den Gebirgsregionen ist es kühler, teilweise alpines Klima, mit teils heftigen Schneefällen im Winter.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/frankreichsicherheit/209524

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents

Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 20 Minuten
 
Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
Bei einer Begrüßung gibt man sich üblicherweise die Hand. Nahestehende Bekannte, Verwandte und Freunde werden mit einem Kuss auf beide Wangen begrüßt.
Die formelle Anrede ist Monsieur oder Madame, häufig ohne den Familiennamen anzuhängen.
Tagsüber ist legere Kleidung üblich, am Abend, bei festlichen Anlässen, in Restaurants, Bars und auch einigen Clubs wird elegante Abendgarderobe erwartet.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Beliebte verwandte Reisen:

Klare Bergluft und blaue Seen
Italien/Frankreich/Schweiz/Österreich Rundreise
Inklusive Flug
Preiswert & Gut
8 Tage Rundreise durch Frankreich
ab 718 € pro Person
Wandern, Strand und Meer
Frankreich/Mauritius Rundreise
Durchführungsgarantie
Inklusive Flug
Rundreise inklusive Baden
Aktivreise
15 Tage Rundreise durch Frankreich
ab 2.690 € pro Person
Normandie – Bretagne: Impressionen
11 Tage Rundreise durch Frankreich
ab 1.670 € pro Person
Loire - Impressionen
Frankreich Rundreise
Empfehlung der Redaktion
Preiswert & Gut
Ohne Flug
8 Tage Rundreise durch Frankreich
ab 1.275 € pro Person