Kleine Gruppe
Ohne Flug
  • 10-tägige Erlebnisreise durch Guinea-Bissau
  • Unberührte Strände, tropischer Regenwald & riesige Mangrovengebiete
  • Besuchen Sie faszinierende Orte in Guinea-Bissau
ab 2.675 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Mit mehr als achtzig Inseln, von denen nur einundzwanzig ganzjährig bewohnt sind, gilt der weitläufige Bijagos-Archipel, der etwa vierzig Kilometer vor der Küste Guinea-Bissaus liegt, als größte Inselgruppe Afrikas. Auf den Bijagos überwintern viele Zugvögel aus Europa, es gibt hier die sehr seltenen Salzwasser-Flusspferde und grüne Meeresschildkröten können im Winter beobachtet werden. Daneben eine überwältigende, beindruckende, unverfälschte Fauna mit unberührten weißen Sandstränden, üppigen tropischem Regenwald, endlosen Mangrovenwäldern und blauem Meer. Aufgrund der Abgelegenheit des Archipels haben sich die Bijagos ihre animistischen Traditionen bewahrt. Auf einigen Inseln herrschte Matriarchat. Fetische, Masken, traditionelle Tänze, Initiationsriten spielen eine große Rolle im alltäglichen Leben der ursprünglich lebenden Bevölkerung. Besonders faszinierend sind die Treffen mit lokalen Königen und die einzigartigen, authentischen Maskentänze. Guinea-Bissau wurde von den Portugiesen kolonisiert. In Bolama, der Hauptstadt zur Zeit der portugiesischen Herrschaft, ist der morbide Charme der kolonialen Vergangenheit noch zu spüren. Die verfügbaren Unterkünfte sind mitunter einfach. Hitzeverträglichkeit bei den mitunter mehrstündigen Wanderungen auf Pisten. Flexibilität, Kompromissbereitschaft, 'afrikanische Gelassenheit' und das Verständnis für evtl. vor Ort notwendige Programmumstellungen werden erwartet. Unsere internationale Reisegruppe wird viel in Booten unterwegs sein, ansonsten in landestypischen Minibussen. Der Reisepreis enthält keine Flüge nach/von Guinea-Bissau, gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Flugangebot.
1. Tag: FR Hinflug - Bissau
Individuelle (oder über Ikarus Tours gebuchte) Anreise nach Bissau, der Hauptstadt Guinea-Bissaus. Abholung am Flughafen und Transfer zum Hotel.
2. Tag: SA Cachungo oder Quinhamel
Ganztägige Exploration des Siedlungsgebietes der Manjaco, die noch sehr traditionell in kleinen, im Wald versteckten Dörfern leben. Holzpfähle, welche die Geister der Verstorbenen symbolisieren und in Heiligtümern aufbewahrt werden, zeugen von ihrem animistischen Glauben.
FMA
3. Tag: SO Cacheu-Fluss
Mit einem Speedboot auf dem Cacheu-Fluss erkunden wir die reiche Vogelwelt. Mit etwas Glück können Pelikane, Reiher, Störche und rosa Flamingos aus der Nähe beobachtet werden. Entlang üppiger Mangrovenwälder gelangen wir dann zu einigen abgelegenen Dörfern der Diola-Ethnien Felupe und Baiote, die auf traditionelle Art das Land entsalzen und Reis anbauen. Die Lehmarchitektur und eine wichtige Kaste an weiblichen, initierten Priesterinnen unterscheiden sie von anderen Stämmen.
FMA
4. Tag: MO Cachungo oder Quinhamel
Besuch einer Rum-Destillerie, die noch aus der Kolonialzeit stammt. Dann Wanderung durch Cashewnuss-Pflanzungen, dem Hauptexportgut Guinea-Bissaus. Nachmittags schauen wir uns die faszinierenden animistischen Traditionen der Pepel an.
FMA
5. Tag: DI Insel Orango
Beginn unserer fünftägigen Reise durch den Bijagos-Archipel. Zunächst mehrstündige Fahrt im Speedboot nach Orango. Die Insel ist üppig mit tropischem Regenwald bewaldet, die weißen Sandstrände und das Braun der Felsen kontrastieren malerisch mit der Farbe des Meeres.
FMA
6. Tag: MI Insel Orango
Wanderung durch das beeindruckende Naturreservat zu kleinen Dörfern. Bei den Frühjahrsterminen mit dem Vaca Bruta-Maskentanz. Bei den Winterterminen werden wir, mit Glück, die sehr seltenen Salzwasser-Flusspferde in den Mangrovenwälder sehen und Schildkröten bei der Eiablage beobachten können.
FMA
7. Tag: DO Inseln Orango und Rubane
Ausflug zum heiligen Dorf Okinka Pampa, wo eine matriarchalische Gesellschaftsstruktur herrschte. Wenn machbar, sprechen wir mit dem jetzigen König, der uns die Gräber der ehemaligen Königinnen zeigt. Nachmittags Bootsfahrt zur Insel Rubane.
FMA
8. Tag: FR Inseln Rubane und Bubaque
Bootsausflug zur Insel Bubaque. Unterwegs die Soga Bay, wo mitunter rosa Flamingos zu sehen sind. Besichtigung von Bubaque, dem größten Ort auf dem Bijagos-Archipel. Wenn geöffnet Besuch des winzigen ethnografischen Museums, welches einen Überblick über die verschiedenen Stämme des Archipels gibt. Zurück zu unserer komfortablen Unterkunft in einer kleinen Bucht auf der Insel Rubane.
FMA
9. Tag: SA Bolama - Bissau - Rückflug
Per Schnellboot geht es zur Insel Bolama, der Hauptstadt Portugiesisch-Guineas von 1871 bis 1941, die heute, obgleich bewohnt, mit großen, unbefestigten, leeren Straßen, Plätzen, von Pflanzen überwucherten Verwaltungsgebäuden und dem Gouverneurspalast einer Geisterstadt gleicht. Von hier geht es per Boot zurück nach Bissau mit seinem imposanten Fort und der portugiesischen Architektur. Transfer zum Flughafen für den Flug in Eigenregie (oder über uns separat gebucht).
FMA
10. Tag: SO Bissau - Rückflug
Ankunft in Deutschland.Ab 2 Personen gegen Aufpreis von € 390,- pro Person durchführbar. Optionale Verlängerung in Rubane möglich.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bissau
Insel Orango
Insel Bubaque
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Guinea-Bissau (GW)
Guinea-Bissau

Beliebte verwandte Reisen:

Senegal - mit Bijagos-Inseln
Senegal/Guinea-Bissau Rundreise
Kleine Gruppe
Inklusive Flug
15 Tage Rundreise durch Guinea-Bissau
ab 4.695 € pro Person