Inklusive Flug
Preiswert & Gut
Rundreise inklusive Baden
  • 10-tägige Busrundreise durch Italien
  • Baden auf Ischia oder Teilnahme an anderen Aktivitäten Ihrer Wahl
  • Auf den Spuren der Geschichte in Pompeji
ab 999 € pro Person
Fragen zur Reise oder eine persönliche Beratung gewünscht? Hotline: 0800 337 3337 (gebührenfrei)

Reiseverlauf

Entdecken Sie kulturellen und landschaftlichen Highlights rund um 'Bella Napoli'. Die Heimat der Pizza ist nicht nur kulinarisch ein absolutes Original, sondern verzaubert seine Besucher mit pittoresken Orten und farbenfroher Natur. Werden Sie Teil des damaligen römischen Alltags in Pompei, fühlen Sie die Faszination, die vom mächtigen Vulkan Vesuv ausgeht und flanieren Sie durch das malerische Capri. Nach fünf Tagen voller Kultur, entspannen Sie auf der grünen Insel Ischia.
NEAPEL
Tag 1 Nonstop-Flug nach Neapel. Ankunft, Empfang und Transfer in Ihr Hotel in der Region Neapel. Entfernung: ca. 35 km A

Tag 2 Es gibt viele Gründe für einen Besuch in Neapel: Die süditalienische Hafenstadt ist in traumhafter Lage, am Golf von Neapel gelegen. Dem mächtigen Vesuv zu Füßen, bietet sich bei klarem Wetter ein einzigartiger Blick auf die Inseln Capri, Ischia und Procida, wovon Sie mindestens zwei während dieser Reise kennenlernen werden. Machen wir uns also mit dieser Schatztruhe der Kunst und Geschichte bei einer Panoramarundfahrt bekannt. Die Häuser des exklusiven Viertels Posillipo schmiegen sich an einen Hang westlich der Uferpromenade und die wohl schönste Straße der Stadt, die Via Carraviolo gibt den Weg frei bis zum Hafen von Mergellina, wo Fischer ihren frischen Fang verkaufen. Immer stets dabei: Das Meer, ein herrliches Panorama und wunderschöne Fotomotive. Dringen wir nun tiefer in die Geheimnisse von Napoli ein und begeben uns in die Alstadt, das centro storico. Hier befindet sich der Piazza del Plebiscito, der größte und berühmteste Stadt Neapels. Von hier ist es ein Katzensprung zum Palazzo Reale, dem Königspalast; das Opernhaus San Carlo und die Galleria Umberto sind auch ganz in der Nähe. Spüren Sie den Herzschlag Neapels und werden Sie Teil dieser lebensfrohen Stadt. Der restliche Tag ist zur freien Verfügung und kann nach Belieben gestaltet werden. Rückfahrt zum Hotel am Abend. F, A
POMPEI
Tag 3 Im Jahre 79 n. Chr. brodelt und wütet er und besiegelt das Schicksal einer gesamten Stadt mit bis zu 10.000 Einwohnern: Pompei und seine Bewohner werden bei dem mächtigen Vulkanausbruch des Vesuv dem Erdboden gleichgemacht und erst ab 1763 wiederentdeckt. Doch was gefunden wurde, ist umso einzigartiger: Eine fast komplett erhaltene, römische Stadt inkl. Momentaufnahmen ihrer Bewohner wurde unter einer meterhohen Schicht aus Asche und Bimsstein konserviert. Heute ist Pompei eine der bedeutendsten Ausgrabungsstätten der Welt und wurde 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten gehören das ovale Amphittheater und eine Vielzahl an Tempeln, Theatern, Läden und Tavernen. Entfernung: ca. 30 km
VESUV
Tag 3 Der Vesuv ist der einzige, auf dem europäischen Festland gelegene Vulkan, der immer noch aktiv ist. Seit 1944 ost er nicht mehr ausgebrochen, doch die Gefahr, die gleichzeitig eine Faszination ist, ist bis heute ungebrochen. Es geht hoch hinaus: Wir fahren bis auf ca. 1.000 m Höhe. Von dort besteht die Möglichkeit die restlichen 200 m zu Fuß bis zum Kraterrand zu gehen (ca. 30 Minuten, gegen Aufpreis). Rückfahrt nach Boscotrecase. (Übernachtung in Boscotrecase) Entfernung: Fähre F, A
CAPRI
Tag 4 Die rund 10 km² kleine und nur 5 km vom italienischen Festland entfernte Mittelmeerinsel ist ein beliebtes Urlaubsziel und bietet eine zauberhafte Kombination aus landschaftlicher Schönheit und kulturellem Charme. Wir bringen Sie mit dem Schiff rüber. Die Insel erkunden Sie zunächst mit dem örtlichen Reiseleiter. Schnell werden Sie verstehen, warum sich früher die Reichen und Schönen hier niederließen. Anschließend freie Zeit, um die Insel auf eigene Faust zu entdecken. Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit ist die weltbekannte Blaue Grotte, dessen Wasser so blau ist, dass es Ihnen den Atem verschlagen wird. Die Faraglioni Felsformationen, die vor der Insel aus dem Wasser ragen und bis zu 100 m hoch sind, sind das Wahrzeichen von Capri. Weitere kulturelle Highlights sind die Villa Jovis des römischen Kaisers Tiberius oder die Villa San Michele vom schwedischen Arzt und Schriftsteller Axel Munthe. Rückfahrt in den Raum Neapel. (Übernachtung in Boscotrecase) Entfernung: ca. 30 km F. A
SORRENT
Tag 5 Der Name Sorrent geht auf den antiken römischen Namen Surrentum und den Mythos der Sirnen zurück. Diese weiblichen Fabelwesen lockten durch ihren betörenden Gesang die vorbeifahrenden Schiffer an, die mit ihren Schiffen dann auf die Felsen aufliefen und dabei umkamen. Der Legende nach konnten sich nur Odysseus und seine Begleiter dem Zauber ihres Gesangs entziehen, worauf sich die Sirenen in die Li Galli-Felsen vor Positano verwandelten. Heute gilt Sorrent als einer de schönsten Orte am Golf von Neapel. Dieser ist nicht nur für seinen Limoncello beliebt, sondern sucht kulturell und landschaftlich nach seinesgleichen. Einzigartig, auf einer Tuffsteinterrasse gelegen, bieten die unzähligen Terrassen und Aussichtspunkte atemberaubende Ausblicke auf den Golf von Neapel und die umliegenden Inseln. Streifen Sie zunächst mit Ihrem örtlichen Reiseleiter durch die Stadt, der Nachmittag kann dann nach eigenem Belieben gestaltet werden. Spazieren Sie über den Piazza Tasso, das Herz der Stadt. Er ist nach dem berühmten italienischen Dichter und Schriftsteller Torquato Tasso benannt, der hier gebpren wurde. Wer seinen Lieben daheim eine Kleinigkeit besorgen möchte, sollte der Hauptstraße, die Via San Cesaro, einen Besuch abstatten. Rückfahrt in Ihr Hotel. (Übernachtung in Boscotrecase) Entfernung: Fähre F, A
ISCHIA
Tag 6 Die immergrüne Perle im Golf von Neapel ist ein attraktives Reiseziel zu Jederzeit und für Jedermann. Naturfreunde finden Berge und reizvolle Wanderwege; die Sonnenanbeter können an den unterschiedlichsten Stränden und im Meer entspannen; die Wassersportler finden beim Tauchen, Schnorcheln, Segeln und Fischen ihr Glück; Kulturinterssierte können durch idyllische Ortschaften mit zahlreichen Monumenten und Kirchen streifen. Doch wofür Ischia weltbekannt ist, sind die Thermalquellen, ein einzigartiges Geschenk der Natur. Fährüberfahrt und Transfer zu Ihrem Hotel. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. F

Tag 7-9 Freie Tage, um die Hauptinsel der Phlegräischen Inseln auf eigene Faust zu entdecken. F

Tag 10 Transfer zum Flughafen Neapel und Rückflug nach Deutschland. F

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen).
Hier finden Sie Informationen zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten der Rundreise.

Sehenswürdigkeiten

4. Tag Neapel - Vesuv
Hier finden Sie Informationen zu Städten der Rundreise.

Städte

Bilder:
Am nördlichen Rand des Golfs von Neapel, im zentralen Westen Italiens, direkt am Fuße des Vesuvs befindet sich die malerische und pulsierende Metropole Neapel. In der Stadt leben knapp eine Million Menschen, in der Metropolregion sogar 4,4 Millionen. Damit ist Neapel nach Rom und Mailand die bevölkerungsreichste Stadt des Landes.

Doch die Stadt beheimatet nicht nur zahlreiche Menschen sondern auch unzählige Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. So wurde zum Beispiel die gesamte Altstadt im Jahr 1995 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Zu den besonders sehenswerten Bauwerken der Stadt zählen neben den zahlreichen Festungen (Castelli) wie dem Castel Nuovo und dem Castel dell’Ovo auch viele Kirchen und Klöster wie dem Dom von Neapel oder der Basilika di San Francesco di Paola. Aber auch imposante Paläste und Villen beheimatet die Stadt, so zum Beispiel das Palazzo Reale und die Villa Floridiana.

Für besonders Kultur-Hungrige gibt es zudem noch zahllose Museen. Ebenfalls einen Besuch wert ist die Galleria Umberto, eine der ersten Einkaufspassagen der Welt und eine besonders beeindruckende obendrein. Sie wurde bereits Ende des 19. Jahrhunderts nach dem Mailänder Vorbild errichtet.
Bilder:
Die größte bekannte zusammenhängende Stadtruine der Welt befindet sich in Süditalien, in der Region Kampanien, direkt am Golf von Neapel. Die Rede ist von der weltberühmten, antiken Stadt Pompeji. Sie ist am 24. August 79 nach Christus infolge eines Ausbruchs des Vesuvs untergegangen. Die imposante Stadt existierte seit ungefähr 700 vor Christus.

Durch den Vulkanausbruch wurde die Stadt verschüttet und geriet somit in Vergessenheit, doch die Asche des Vulkans konservierte die Stadt auch, sodass im 18. Jahrhundert bei der Wiederentdeckung Pompejis eine sehr gut erhaltene Ruinenstadt ausgegraben werden konnte. So kann man auch heute noch zahlreiche beeindruckende Bauwerke der Stadt bewundern und sogar Abdrücke der Opfer bestaunen.
Bilder:
Wer es bei seiner Rundreise durch Italien verabsäumt, die Halbinsel Sorrent zu besuchen, der lässt einen der schönsten Plätze in Zentralitalien aus. Der Küstenort Sorrent besitzt eine herrliche Panoramalage auf einzigartigen weißen Steilklippen. Der Besucher wird nicht nur mit romantischen, schmalen Gassen begrüßt, sondern auch von farbenfrohen Geschäften und vor allem einer Aussicht, die in Italien seinesgleichen sucht. Der Blick schweift vom Park Villa Comunale hinaus auf das tiefblaue Meer, über den Golf von Sorrent bis hin zum Vesuv oder zur Insel Capri. Hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Die malerische Landschaft rund um die Steinklippen und Terrassengärten macht die sorrentinische Halbinsel zu einem besonderen Ziel bei Ihrer Rundreise durch Italien. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählen die Stadtmauer aus dem 15. Jahrhundert, der Hauptplatz Piazza Tasso und die Kathedrale. Auch den einstigen Fischerhafen Marina Grande sollten Sie bei Ihrer Reise besuchen, dort finden Sie vor allem sehr gute Restaurants mit den typischen italienischen Speisen.
Diese Übersichtsseite dient zur Information zu möglichen Reisezielen. Genaue Leistungsinhalte der Rundreise entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf und den Inklusivleistungen.

Länderinfo

Italien (IT)
Italien
Italien, das Land zwischen Alpen und Mittelmeer, steht besonders bei Selbstfahrern oder Mietwagenfahrern hoch im Kurs. Dank der verhältnismäßig kurzen Entfernung zu Deutschland, der vielfältigen Landschaften, den traumhaften Stränden und der Jahrtausende alten Kultur ist es eines der Top-Reiseziele für Bade- oder Rundreisen.

Schon allein in der italienischen Hauptstadt Rom gibt es eine Menge zu entdecken. Bekannteste Sehenswürdigkeit ist nach wie vor das Kolloseum. Aber es gibt noch wesentlich mehr in Rom zu bestaunen.
So zum Beispiel den Petersdom, den Trevi-Brunnen, die Piazza Venezia mit dem Monumento Vittorio Emanuele II, die Engelsburg, die Villa Torlonia oder auch die Galleria Borghese im Park Villa Borghese.
Doch Rom ist nicht die einzige Stadt der man einen Besuch abstatten sollte.

Auch das berühmte Venedig mit seinen eindrucksvollen Wasserstraßen und malerischen Gebäuden muss man gesehen haben, ebenso wie die Stadt Pisa mit dem berühmt berüchtigten Schiefen Turm von Pisa.

Die pulsierende Metropole Mailand im Norden des Landes ist nicht nur die Heimat der Mode und des Designs in Italien, sondern beherbergt auch imposante Prachtbauten wie den Mailänder Dom, das Castello Sforzesco, die Kirche Santa Maria delle Grazie, in welcher sich das weltberühmte Secco „Das Abendmal“ vom Großmeister Leonardo da Vinci befindet und die Galleria Vittorio Emanuele II.

Bei so viel überragender Kultur möchte man natürlich auch einmal abschalten und einfach das angenehme italienische Klima genießen. Und wo könnte man das besser als an einem der vielen traumhaften Mittelmeerstrände.

Ein herrliches Kontrastprogramm zu den Traumstränden des Südens bildet das Bergland im Norden Italiens. Im Sommer lässt es sich hier herrlich Wandern und im Winter entpuppt sich die Gegend als Eldorado für Wintersportfans.

Aber auch die zahlreichen italienischen Seen, wie der Lago Maggiore, der Gardasee oder der Comer See in Oberitalien, nicht zu vergessen der Lago Trasimeno und der Lago di Bolsena in Mittelitalien laden zum Entspannen und Verweilen ein.

Beste Reisezeit:

Mai bis Oktober

Klima:
Im Großteil Italiens herrscht Mittelmeerklima, nur in den Alpen und den Apenninen ist es deutlich kühler. Die Sommer sind besonders in Süditalien heiß und zumeist trocken, im Frühling und Herbst sind die Temperaturen mild. In Oberitalien sind die Winter kalt und schneereich.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/italiensicherheit/211322

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 
Flugdauer:
ca. 1 Stunde und 45 Minuten
 
Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
In der Gesellschaft Italiens spielt die römisch-katholische Kirche eine sehr wichtige Rolle. Die meisten Italiener sind streng gläubig, was vom Besucher respektiert werden sollte.
In Italien besteht ein starkes Nord-Süd-Gefälle, das bedeutet dass der wohlhabende Norden und der weniger entwickelte Süden im starken Kontrast zueinander stehen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.

Beliebte verwandte Reisen:

Sizilien - Land des ewigen Frühlings
9 Tage Rundreise durch Italien
ab 995 € pro Person
Höhepunkte am Golf von Neapel
8 Tage Rundreise durch Italien
ab 995 € pro Person
Rom Kompakt Erleben
Italien Rundreise
Empfehlung der Redaktion
Kleine Gruppe
Ohne Flug
5 Tage Rundreise durch Italien
ab 699 € pro Person
Toskana – Rom – Neapel – Sizilien
15 Tage Rundreise durch Italien
ab 1.899 € pro Person