drucken
Reiseinformationen als PDF drucken
Drucken Sie die Reiseinformationen als PDF aus. Sie haben dabei die Möglichkeit die PDF um folgende Optionen zu erweitern.
PDF zum drucken erstellen
teilen

Teilen

Tourcode: 164651
USA Rundreise

USA - die Südstaaten

15-tägige Busrundreise
Inklusive Flug
Reiseveranstalter: Studiosus Reisen
Studiosus Reisen
Studiosus  Reisen
Studiosus bietet einmalig vielfältigen Urlaub in mehr als 100 Ländern weltweit und ist bekannt für die hohe Qualität seiner Reiseleiterinnen und Reiseleiter, deren Auswahl, Aus- und Weiterbildung nach internationalen Qualitätsstandards zertifiziert sind.
Flug bereits inklusive
  • 15-tägige Erlebnisreise durch USA
  • Wir erkunden die Städte; Dallas, New Orleans, Memphis & Savannah
  • Besichtigung des Wohnsitzes des Rock n Roll-Künstlers Elvis Presley - Graceland
Enthaltene Städte:
Washington D.C.PhiladelphiaNew York CityBostonNew OrleansMemphisNashvilleAtlantaCharlestonSavannahDallasFort WorthNatchezVicksburgChattanoogaMacon
kostenlose telefonische Beratung zu dieser Reise unter 0800 337 3337
Montag bis Freitag von 9:00 - 18:00 Uhr
pro Person ab 5.790 €
100% Service

Nutzen Sie auch 2024 unsere langjährige Erfahrung für Ihre Reiseplanung. Gerne berät Sie unser Team zu Ihren Reisewünschen.

Bestpreisgarantie

Unser Team garantiert Ihnen, dass Sie diese Reise vom gleichen Veranstalter zu gleichen Leistungen am gleichen Tag nirgendwo günstiger finden.

20 Jahre Erfahrung

Seit 20 Jahren ist Rundreisen.de der Spezialist für weltweite Rundreisen. Wir sind immer für Sie auf der Suche nach interessanten Rundreiseangeboten.

Reiseverlauf

Baumwollfelder, Herrenhäuser, Schaufelraddampfer und texanische Cowboys. Die Südstaaten zaubern Bilder vor die Augen – und Musik in die Ohren. Dem Sound des Südens folgen Sie auf dieser Studiosus-Reise: In Dallas hören Sie die Schüsse auf John F. Kennedy, in Fort Worth das "Yee-haw!" des Wilden Westens und in Atlanta die berühmten Worte Martin Luther Kings. Lassen Sie sich vom Jazz durch New Orleans treiben und vom Blues über den Highway tragen. Huldigen Sie dem König des Rock 'n' Roll in Memphis und dem des Country in Nashville. Verlieren Sie sich im Reiz der "Southern Belles" Natchez, Savannah und Charleston. Am Ende bleiben Erinnerungen, die nie vom Winde verweht werden.

1. Tag Flug nach Dallas

Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen. Vormittags Flug mit American Airlines oder alternativ mit Lufthansa von Frankfurt nach Dallas (nonstop, Flugdauer ca. 11 Std.). Ankunft nach Ortszeit nachmittags. Im Hotel serviert Ihnen Ihr Studiosus-Reiseleiter mit einem Mint-Julep-Cocktail gleich einen Vorgeschmack auf die Südstaaten. Cheers! Zwei Übernachtungen in Dallas.
Städte
Dallas

2. Tag Den Präsidenten auf der Spur

Öl und Rinderherden haben es reich gemacht, ein Attentat weltberühmt: Dallas. Die USA zwischen Republikanern und Demokraten: Wir stöbern in der texanischen Metropole durch die George W. Bush-Präsidentenbibliothek und schlendern zur Pioneer Plaza. Aus dem Texas-Schulbuchlager wurden die Schüsse auf John F. Kennedy abgegeben. Wir schauen hinauf zum 6. Stock, von wo die Schüsse abgegeben wurden und spüren dem ungeklärten Attentat nach. Auf dem Reunion Tower lassen wir dann die Geschichte hinter und die Stadt unter uns – und blicken gespannt auf das, was vor uns liegt. Verpflegung: F
Städte
Dallas

3. Tag Fort Worth - Der Wilde Westen ruft!

Yee-haw! Heute zieht es uns nach Fort Worth. Dort schwelgen wir in den historischen Stockyards des Viehhandels in Wild-West-Romantik: Rodeos, Western Saloons und die Cowboy Hall of Fame. Auch wir schwingen die Hufe – vor uns liegt ein langer Highway nach Lafayette in Louisiana. Doch auf dem Rücken von Cajun, Jazz, Blues, Rock' n' Roll, Country & Western vergeht die Fahrt wie im Galopp. 770 km. 
Verpflegung: F
Städte
Fort Worth

4. Tag Atchafalaya - Die Sümpfe des Südens

Im Cajun Country steigen wir aufs Airboat um. Der größte Sumpf der USA will erforscht werden: das Atchafalaya Basin, ein Dschungel aus Zypressen und Mangroven. Das Naturparadies ist Lebensraum für Reiher und Schwarzbären. Vielleicht erspähen wir sogar Alligatoren, die im Wasser auf ihr Mittagessen lauern. Uns Reisende dürfte eher die Aussicht auf Cajun-Küche hungrig machen, die Sie sich mittags schmecken lassen können: vielleicht Gumbo, ein Eintopf, oder das Reisgericht Jambalaya? Zum Nachkochen zu Hause verrät Ihr Reiseleiter die Rezepte. Dann geht es am "Ol' Man River", dem Mississippi, entlang nach New Orleans. 250 km. Zwei Übernachtungen in New Orleans. 
Verpflegung: F
Sehenswürdigkeiten
Mississippi River
Städte
New Orleans

5. Tag New Orleans - Jazz liegt in der Luft

Den Tag in "The Big Easy" lassen wir entspannt angehen. Wir flanieren durch das French Quarter, über den Jackson Square und zur St. Louis Cathedral. Die Luft ist erfüllt vom Südstaatensound und vom Duft frisch gebackener Beignets, Krapfen à la New Orleans. Perfekt, dass Ihr Reiseleiter Sie jetzt ins Café du Monde einlädt! Noch ein Abstecher zum emblematischen Gallier House aus dem 19. Jh. in der Bourbon Street. Den Nachmittag verbringt jeder im eigenen Rhythmus. Lassen Sie sich von der Musik treiben. Vielleicht zu einer Jazz-Dinner-Cruise auf dem Mississippi? 
Verpflegung: F
Sehenswürdigkeiten
French Quarter
Städte
New Orleans

6. Tag Zurück in den alten Süden

Unsere Reise führt uns gedanklich zurück in den alten Süden, in die Zeit vor dem Bürgerkrieg. Im Plantation Country verzaubert uns Oak Alley, eine der größten Plantagen: Wie die hohen Herrschaften aus "Fackeln im Sturm" spazieren wir die von Virginia-Eichen gesäumte Allee hinauf zum Herrenhaus. Wir sehen den Reichtum und hören auch die Molltöne: den Gesang der Sklaven auf den Baumwollfeldern. Auf dem Weg nach Norden stoppen wir in Louisianas Hauptstadt Baton Rouge und blicken vom State Capitol bis zum Mississippi River. Krönender Tagesabschluss: In Natchez versetzen uns prächtige Antebellum-Häuser, aus der Vorbürgerkriegszeit, noch einmal in hochherrschaftliche Zeiten. 350 km. 
Verpflegung: F
Sehenswürdigkeiten
Oak Alley Plantation
Städte
New Orleans Natchez

7. Tag Auf dem Blues Highway nach Memphis

Auf dem Natchez Trace Parkway rollen wir durch den tiefen Süden: Allein die Vorstellung, wie hier einst Büffel, dann Indianer und schließlich Siedler auf staubigem Pfad entlangzogen, macht Lust auf einen Softdrink. Da hat Ihr Reiseleiter was Passendes für Sie: In Vicksburg, Geburtsort der Koffeinbrause, zeigt er Ihnen das Coca-Cola-Museum. Angefeuert vom Sound eines BB King und John Lee Hooker "fliegen" wir über den Blues Highway nach Clarksdale. Hier soll Robert Johnson seine Seele dem Teufel verkauft haben, um den wahren Blues spielen zu können. Apropos Teufelsmusik: Die Hauptstadt des Rock'n'Roll wartet! 520 km. Zwei Übernachtungen in Memphis. 
Verpflegung: F
Städte
Memphis Natchez Vicksburg

8. Tag Graceland - Audienz beim König

Bei einem Stopp am Lorraine Motel erweisen wir Martin Luther King die Ehre, der vor einem halben Jahrhundert hier erschossen wurde. Dann geht es weiter zu Elvis Presleys Residenz Graceland, wo wir ausgiebig dem King of Rock ’n’ Roll huldigen. 40 km. Zurück in Downtown Memphis geben Sie den Takt an – oder Sie lassen sich vom Rhythmus der Beale Street mitreißen. Für den Abend verrät Ihnen Ihr Reiseleiter, welche Musik-Clubs angesagt sind. 
Verpflegung: F
Sehenswürdigkeiten
Beale Street Graceland
Städte
Memphis

9. Tag Nashville - die "Music City"

Zur Hauptstadt des Country: Nashville. Johnny Cash und Garth Brooks begleiten uns über den Highway. Aber bevor sich alles um Musik dreht, erkunden wir den Campus der Vanderbilt-Universität und sehen das Capitol von Tennessee. Mehr als 5000 Songschreiber soll es in der Stadt geben. Einen Überblick verschaffen wir uns auf dem Music City Walk of Fame und im Johnny Cash Museum. Abends können Sie in den Clubs und Honky-Tonk-Bars ab- und noch tiefer in die Welt der Musik eintauchen. 360 km. Verpflegung: F
Sehenswürdigkeiten
Broadway
Städte
Nashville

10. Tag "I have a dream" - Atlanta

Wir wechseln die Tonspur. Beswingt von Glenn Miller fahren wir nach Chattanooga mit seinem Choo-Choo-Bahnhof – und beseelt von "I have a dream" weiter nach Atlanta. Hier träumten Martin Luther King von Gerechtigkeit, Sportler vom Olympischen Gold, Coca-Cola und CNN von der Weltmarktführerschaft. Nach unserer Erkundungstour durch die Hauptstadt Georgias heißt es: sweet dreams! 420 km. 
Verpflegung: F
Städte
Atlanta Chattanooga

11. Tag Georgia on our Mind

Mitten ins Herz Georgias, nach Macon. Den berüchtigten Südstaatencharme der Vorbürgerkriegszeit schnuppern wir im Hay House, dem "Palast des Südens". Auch Musiker haben in der Stadt ihre Spuren hinterlassen: Otis Redding, Little Richard – und Ray Charles. Mit seiner Version von "Georgia on My Mind" im Kopf fahren wir weiter nach Savannah, das nach dem Niedergang des Alten Südens in einen Dornröschenschlaf fiel und als Georgias "Southern Belle" wieder erwachte. 450 km. Zwei Übernachtungen in Savannah. 
Verpflegung: F
Städte
Charleston Macon Savannah

12. Tag Savannah - Vorhang auf, Film ab!

Am Morgen ziehen wir den Vorhang auf und werden beim Stadtspaziergang von der Südstaatenschönheit geblendet: Säulenbestandene Veranden und schmiedeeiserne Balkongitter schmücken die Antebellum-Villen, Statuen und Springbrunnen die Stadtparks. Am freien Nachmittag übernehmen Sie die Regie oder Sie begleiten Ihren Reiseleiter zum Leuchtturm von Tybee Island am Atlantik, um sich vom Winde verwehen zu lassen. 75 km. 
Verpflegung: F
Städte
Savannah

13. Tag Vom Winde verweht in Charleston

Taschentücher griffbereit? Während Ihr Reiseleiter ergreifende Passagen aus Margaret Mitchells Roman "Vom Winde verweht" vorliest, rollen wir in Charleston ein. Ob uns bei der Citytour an der nächsten Ecke Rhett Butler erwartet? Oder Scarlett O'Hara mit geballten Fäusten aus einem Haus stürmt? Und wie passt dieser Roman eigentlich in die Rassismus-Debatten? Dann weiter zum letzten Kapitel unserer Reise, nach North Carolina. Beim Abendessen in Charlotte lassen wir unsere Erlebnisse noch einmal Revue passieren. Und wenn Sie zurück in der Heimat Ihren Scarlett-O'Hara-Cocktail mixen, zu dem Ihnen Ihr Reiseleiter das Rezept zugesteckt hat, werden sich lieblich-herbe Aromen und unzählige Südstaatenerinnerungen entfalten. 520 km. 
Verpflegung: F, A
Städte
Charleston

14. Tag Abschiedsblues in Charlotte

Zum krönenden Abschluss verbringen Sie den Tag in Charlotte, der Queen City. Ein letzter Spaziergang durch das Künstlerviertel? Aber Vorsicht! Beim Anblick der Musik-Bars könnte Sie leicht der (Abschieds-)Blues überkommen. Spätnachmittags Flug mit American Airlines nach Frankfurt (nonstop, ca. 8 Std. Flugdauer) oder alternativ abends mit Lufthansa nach München (nonstop, ca. 9 Std. Flugdauer). Verpflegung: F

15. Tag Home, sweet home

Vormittags Landung in der Heimat.

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)

Beliebte verwandte Reisen

USA Rundreise
Tourcode: 168759
14-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
Washington D.C.MiamiCape CanaveralMiami BeachPhiladelphiaNashvilleMemphisNew OrleansNew York CityOrlandoWilliamsburg
Kanada / USA Rundreise
Tourcode: 164794
14-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
BostonQuébec CityWashington D.C.MontrealOttawaTorontoNiagara on the LakeLancasterPhiladelphiaNew York CityNashville
Australien/Französisch Polynesien/Neuseeland/Thailand/USA Rundreise
Tourcode: 167139
23-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
San FranciscoPapeeteInsel Bora BoraInsel TahitiInsel MooreaAucklandQueenstownTwizelTe AnauQueenstownSydneyManlyBangkok
USA Rundreise
Tourcode: 162104
22-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
San FranciscoLos AngelesSanta MonicaLas VegasPageSalt Lake CityJacksonRapid CityWashington D.C.Sioux FallsChicagoLansingPhiladelphiaNew York City
Kanada / USA Rundreise
Tourcode: 164793
16-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
WhitehorseHaines JunctionTokValdezSewardWhittierAnchorageTalkeetnaFairbanksCarmacksDawsonJacksonInuvikRapid CitySkagway
USA Rundreise
Tourcode: 168217
17-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
San FranciscoLos AngelesLas VegasFresnoEl PortalBakersfieldPageFlagstaffPalm SpringsSanta MonicaMalibu
USA Rundreise
Tourcode: 162314
16-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
Los AngelesSanta BarbaraSanta MariaMontereySan FranciscoBakersfieldFresnoBakersfieldLas VegasPagePalm SpringsLong BeachLos Angeles
USA Rundreise
Tourcode: 166879
14-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
DallasLos AngelesPalm SpringsLaughlinFlagstaffPageLas VegasBakersfieldSan FranciscoCarmel-By-The-SeaMontereySanta MariaSanta Barbara
Spar-Vorteil
USA Rundreise
Tourcode: 171239
8-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
New York CityLewisburgWashington D.C.Philadelphia
Kanada Rundreise
Tourcode: 166650
15-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
New York CityBostonQuébec CityMontrealOttawaTorontoWashington D.C.LancasterPhiladelphia

Länderinfo

USA (US)
USA
Die USA, Land der unbegrenzten Möglichkeiten, beeindrucken mit ihrer eindrucksvollen Kultur sowie einer umwerfenden und atemberaubenden Natur. Obwohl zwischen der Millionenmetropole New York, den kargen und unwirtlichen Weiten Alaskas und den paradiesisch anmutenden hawaiianischen Inseln Welten liegen, sind sie alle Teil dieses außergewöhnlichen Staates.

Wir empfehlen die USA bei einer Rundreise zu erkunden, welche Sie zu den für Sie bedeutendsten und interessantesten Attraktionen führt: zum Beispiel die von Kultur und Geschichte geprägten Südstaaten oder den „wilden Westen“ mit seinen eindrucksvollen Nationalparks. Doch auch die Metropole Washington D.C. oder die großen Seen im Norden haben ihre Reize.

Egal ob Natur- oder Wanderfreund, Geschichts- und Kulturinteressierter oder Erholungssuchender, das Land der Superlative hat für jeden etwas zu bieten.

Besuchen Sie die USA, deren Kultur und Errungenschaften die gesamte westliche Welt geprägt hat und auch weiterhin prägen wird. Ein erlebnisreicher Aufenthalt ist in jedem Fall garantiert. Gerne können Sie sich von unseren USA Rundreisen inspirieren lassen. Vielleicht wartet Ihre Traumreise ja schon auf Sie.

Beste Reisezeit: Aufgrund der Größe des Landes  gibt es praktisch alle klimatischen Bedingungen, welche man sich vorstellen kann. Das Klima der USA wird zwar gerne pauschal als gemäßigt bezeichnet, allerdings spiegelt dies aber nur sehr vage die Bedingungen im Land wieder. Dementsprechend schwer ist es, eine beste Reisezeit zu benennen.

An folgenden Anhaltspunkten kann man sich orientieren:
Die beste Reisezeit für Florida liegt eher im Winter. Kalifornien oder Hawaii wäre theoretisch ganzjährig gut bereisbar (ausgenommen Orte mit speziellem Klima wie dem Death Valley, das im Sommer aufgrund brennender Hitze nicht empfehlenswert ist).
In Kalifornien kann es im Dezember und Januar immer wieder zu extremen Regenmassen kommen.
Die beste Reisezeit für die Ostküste sowohl auch den Norden liegt am ehesten zwischen Mai und Oktober.
Die beste Reisezeit für den Mittelwesten liegt zwischen April und Mai und September bis November.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:
 
https://www.auswaertiges-amt.de/de/usavereinigtestaatensicherheit/201382

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 US-Dollar = 100 Cents
 
Flugdauer:
ca. 9 Stunden (nonstop)
 
Ortszeit:
Die USA verfügt über 6 Zeitzonen:

Eastern Standard Time (New York): MEZ -6h
Central Standard Time (Chicago): MEZ -7h
Mountain Standard Time (Salt Lake City): MEZ -8h
Pacific Standard Time (Los Angeles): MEZ -9h
Yukon Time (Alaska-Festland): MEZ -10h
Alaska-Hawaii-Time (Hawaii, Aleuten- Inseln): MEZ -11h

Gut zu wissen:
Amerikaner gelten als höflich, offen und gastfreundlich. Allerdings sind sie auch sehr konservativ und gläubig. Es ist also ratsam Dinge wie Nacktbaden (auch Kinder), das Stillen von Babys in der Öffentlichkeit oder andere für Amerikaner möglicherweise anstößige Handlungen zu unterlassen.

Weiterhin ist der Genuss von Alkohol in der Öffentlichkeit so gut wie überall verboten.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.

unverbindliches Angebot erhalten oder Buchungsanfrage stellen?