2 Termine um 200 Euro gesenkt!
drucken
Reiseinformationen als PDF drucken
Drucken Sie die Reiseinformationen als PDF aus. Sie haben dabei die Möglichkeit die PDF um folgende Optionen zu erweitern.
PDF zum drucken erstellen
teilen

Teilen

Tourcode: 169770
Indien/Nepal Rundreise

Vom Taj Mahal zum Fuße des Himalayas

15-tägige Busrundreise
Inklusive FlugPreiswert
Reiseveranstalter: Bavaria Fernreisen
Bavaria Fernreisen
Bavaria Fernreisen bei Rundreisen.de
Die Welt entdecken zum günstigen Preis? Mit Bavaria Fernreisen ist das möglich. Zahlreichen Inklusivleistungen, wie Ausflüge und Besichtigungen runden das Reiseprogramm ab.
Flug bereits inklusive
  • 15-tägige Busrundreise durch Indien & Nepal
  • Spaziergang im Dschungel des Chitwan-Nationalpark mit Jeep-Safari
  • Besuch des belebten Patan Durbar-Platzes
Enthaltene Städte:
AgraVaranasiKathmanduPokharaDelhiPatanLumbini
kostenlose telefonische Beratung zu dieser Reise unter 0800 337 3337
Montag bis Freitag von 9:00 - 18:00 Uhr
statt 2.299 €
pro Person ab 2.099 €
100% Service

Nutzen Sie auch 2024 unsere langjährige Erfahrung für Ihre Reiseplanung. Gerne berät Sie unser Team zu Ihren Reisewünschen.

Bestpreisgarantie

Unser Team garantiert Ihnen, dass Sie diese Reise vom gleichen Veranstalter zu gleichen Leistungen am gleichen Tag nirgendwo günstiger finden.

20 Jahre Erfahrung

Seit 20 Jahren ist Rundreisen.de der Spezialist für weltweite Rundreisen. Wir sind immer für Sie auf der Suche nach interessanten Rundreiseangeboten.

Reiseverlauf

Indien und Nepal – zwei Länder mit großer Geschichte. Lassen Sie sich in Indien von der glanzvollen Vergangenheit verzaubern und mischen Sie sich in Varanasi – Indiens heiligster Hindu-Stadt – unter die Pilger am Ganges, bevor Sie im ehemaligen Königreich Nepal eine unvergessliche Mischung aus Kultur und Natur erleben. Im Herzen des Himalayas spüren Sie umgeben von prächtigen Tempeln und eindrucksvollen Landschaften ganz deutlich eine besondere Ruhe und tief verwurzelte Spiritualität.
08.03. - 22.03 und 13.06. - 27. 06.2024 | 14 Nächte | statt jetzt 2.099 € p.P.

Tag 1: Anreise

Flug von Deutschland nach Delhi.
Städte
Delhi

Tag 2: Delhi

Ankunft nach Mitternacht und Empfang durch Ihre Reiseleitung. Erste Eindrücke erhalten Sie bei einer Besichtigung des Qutab Minar, einem Meisterwerk der indoislamischen Kultur mit 73 Meter Höhe aus dem 11. Jahrhundert und Weltkulturerbe. Anschließend lernen Sie die Hauptstadt Indiens während einer Stadtbesichtigung kennen. In Alt-Delhi fahren Sie zum Roten Fort und zum Raj Ghat, dem Grabmal Mahatma Gandhis. Im Anschluss entdecken Sie in Neu-Delhi den Triumphbogen India Gate, das Parlamentsgebäude sowie Rashtrapati Bhavan, einst Sitz der englischen Vizekönige und heute Residenz des indischen Präsidenten. Abschluss des Tages ist der Besuch des Gandhi Smriti-Museums, das von Mahatma Gandhi während seiner Besuche in Neu-Delhi bewohnt wurde – hier befinden sich viele Fotografien und persönliche Gegenstände Ghandis.
Sehenswürdigkeiten
Indian Gate Qutab Minar Rotes Fort von Dehli Regierungsviertel Delhi
Städte
Delhi

Tag 3: Delhi – Agra

Heute steht ein ganz besonderes Highlight auf dem Programm – das märchenhafte Taj Mahal, das als 7. Weltwunder der Neuzeit gilt. 1631 ließ Großmogul Shah Jahan es für seine verstorbene Frau Mumtaz Mahal erbauen – als Grabmal und Denkmal ihrer ewigen Liebe. Die in weißen Marmor eingebetteten Halbedelsteine des Mausoleums fangen in der Nacht das Licht des Mondes und am Tag die Strahlen der Sonne ein und lassen das beeindruckende Bauwerk wie ein funkelndes Juwel erstrahlen.
Sehenswürdigkeiten
Taj Mahal
Städte
Agra Delhi

Tag 4: Agra – Lucknow

Nach der Ankunft in Lucknow nehmen Sie an einem kulinarischen Spaziergang teil, der Sie zu Verkaufsständen mit lokalen Streetfood-Leckereien führt.
Städte
Agra

Tag 5: Lucknow

Heute haben Sie die Möglichkeit an einer Stadtbesichtigung der Hauptstadt des Bundesstaates Uttar Pradeshs teilzunehmen. Sie besichtigen einige der Imambaras, Ver-sammlungshallen zur Verehrung der schiitischen Imame. Zusätzlich sehen Sie den Hussainabad-Komplex mit seinem 68 Meter hohen Uhrturm, den der britische Architekt Richard Roskell Bayne 1885 als Gegenstück zum britischen Big Ben konstruierte, und die Rumi Darwaza, den kolossalen Triumphbogen im Westen der Stadt.

Tag 6: Lucknow – Varanasi

Die „Stadt des Lichts“ ist eine der ältesten Städte weltweit und Ziel vieler Hindu-Pilger, die im heiligen Fluss Ganges baden möchten. Abends erkunden Sie Varanasi während einer Rikscha-Fahrt, anschließend erleben Sie die Heilige und dem Gott Shiva gewidmete Stadt von einer ihrer romantischsten Seiten – bei einer Bootsfahrt auf dem Ganges.
Sehenswürdigkeiten
Ganges
Städte
Varanasi

Tag 7: Varanasi

Am frühen Morgen unternehmen Sie während des Sonnenaufgangs eine weitere Bootsfahrt auf dem Ganges und tauchen ein in das morgendliche Leben am Fluss, sehen, wie die Menschen beten, ihre Kleidung waschen oder Yoga-Übungen verrichten. Nach dem späten Frühstück erkunden Sie dann weitere Sehenswürdigkeiten wie den Bharat Mata Mandir-Tempel, danach besuchen Sie Sarnath. Bei einem Spaziergang erkunden Sie den Ort, in dem Buddha in einem Wildpark zum ersten Mal predigte.
Sehenswürdigkeiten
Ganges
Städte
Varanasi

Tag 8: Varanasi – Lumbini

Auf der heutigen Fahrt passieren Sie die indisch-nepalesische Grenze und erreichen Lumbini, auch als Geburtsort Buddhas bekannt. Der restliche Abend steht zur freien Verfügung.
Städte
Lumbini Varanasi

Tag 9: Lumbini – Chitwan

Vormittags besuchen Sie den Lumbini-Friedenspark –den World Peace Park – mit seinen Pagoden und über 60 Tempeln aus verschiedenen Ländern. Anschließend fahren Sie zum Chitwan-Nationalpark, wo Sie nachmittags Angehörige der Tharu besuchen – Indigene, die noch heute in Nordindien und Südnepal Land kultivieren.  Eine traditionelle Aufführung mit Tanz und Gesang der Tharu runden den Tag ab. Der Chitwan-Nationalpark liegt im südlichen Teil des Himalayas an der Grenze zu Indien und ist eine der größten Attraktionen des Landes. Er hebt sich hervor durch seine Artenvielfalt, den für die Region typischen Salbaum-Wald und die Grasebenen.
Sehenswürdigkeiten
Chitwan Nationalpark
Städte
Lumbini

Tag 10: Chitwan

Das heutige Programm steht ganz im Zeichen des Nationalparks und seiner variationsreichen Flora und Fauna – freuen Sie sich auf eine Kanufahrt, einen Spaziergang im Dschungel und eine Jeep-Safari!
Sehenswürdigkeiten
Chitwan Nationalpark

Tag 11: Chitwan – Pokhara

Am Morgen Busfahrt nach Pokhara in Zentralnepal. Die drittgrößte Stadt des Landes ist Ausgangspunkt für Himalaya-Trekkingtouren und liegt am Phewa-See, der zu Spaziergängen einlädt.
Sehenswürdigkeiten
Phewa See
Städte
Pokhara

Tag 12: Pokhara

Der heutige Vormittag beginnt mit einer Fahrt zu einem Bergdorf, in dem Sie die Bewohner bei ihrer täglichen Arbeit auf den Feldern und beim Versorgen des Viehs beobachten können. Danach beginnt Ihre Wanderung zum Dorf Damsadi, das über eine Hängebrücke erreicht wird. Im Dorf erwartet Sie ein herrlicher Ausblick auf das umliegende Gebirge mit Annapurna und Mt. Manaslu (wetterabhängig). Rückfahrt nach Pokhara, jetzt können Sie das Erlebte Revue passieren lassen. Eine Bootsfahrt auf dem Phewa-See mit Besuch des Tempels Taal Barashi in der Mitte des Sees rundet diesen Tag ab.
Sehenswürdigkeiten
Annapurna-Gebirge Phewa See
Städte
Pokhara

Tag 13: Pokhara – Kathmandu

Fahrt nach Kathmandu, der Hauptstadt Nepals. Auf einer gut befahrenen Route genießen Sie den Ausblick auf die umliegenden Berge, auch „Little Himalaya“ genannt. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.
Städte
Kathmandu Pokhara

Tag 14: Kathmandu

Am Vormittag Besichtigungsprogramm mit Besuch des Patan Durbar-Platzes (UNESCO-Weltkulturerbe), der Swayambhunath-Tempelanlage und des Durbar-Palastes. Trotz des schweren Erdbebens 2015 bleibt die Altstadt eine der wichtigsten Attraktionen mit dem Durbar-Palast und dem belebten Durbar-Platz. Sehr beliebt sind auch die Affen, die bei der Swayambhunath Stupa zu finden sind. Die hinduistisch-buddhistische Anlage liegt im Westen der Stadt und erfreut mit alten Gebetsmühlen und -fahnen sowie Schnitzereien und verschiedenen Skulpturen. Im Durbar-Palast wurden die nepalesischen Könige gekrönt und von hier regierten sie auch. Der gesamte Komplex um den Durbar-Platz besteht aus drei Hauptplätzen, die über verschiedene Tempel und Innenhöfe verbunden sind. Bevor es zurück nach Deutschland geht, machen Sie noch eine Rikscha-Fahrt in der Altstadt.
Städte
Kathmandu Patan

Tag 15: Abreise

Transfer zum Flughafen, Rückflug nach Frankfurt Ankunft am selben Tag.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)

Beliebte verwandte Reisen

Indien Rundreise
Tourcode: 167173
14-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
BikanerJaipurAgraDeogarhDelhiJaisalmerPushkarFatehpur Sikri
Indien Rundreise
Tourcode: 165755
12-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
DelhiBikanerPushkarRanakpurUdaipurChittorgarhBundiJaipurAgraFatehpur Sikri
Indien Rundreise
Tourcode: 165756
17-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
BangaloreHassanBelurHalebidMysoreKozhikodeKochiKumarakomMaduraiThanjavurTiruchirappalliMahabalipuramChennaiKanchipuram
Nepal Rundreise
Tourcode: 165782
11-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
KathmanduBodnathBhaktapurPokharaSarangkotBandipurPatan
Indien Rundreise
Tourcode: 166259
14-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
DelhiBikanerJaisalmerJodhpurRanakpurUdaipurJaipurAgraFatehpur Sikri
Indien Rundreise
Tourcode: 168275
16-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
DelhiJaipurUdaipurPushkarJodhpurRanakpurBundiKotaBharatpurAgraFatehpur Sikri
Frühbucher-Vorteil
Indien/Bhutan/Nepal Rundreise
Tourcode: 170727
16-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
DarjeelingDelhiGangtokThimphuPunakhaParoBodnathKathmanduBhaktapur
Indien
Tourcode: 163935
12-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
DelhiJaipurBharatpurAgraFatehpur SikriOrchhaKhajurahoPrayagrajVaranasi
Indien Rundreise
Tourcode: 166255
14-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
DelhiJaipurAgraFatehpur SikriOrchhaKhajurahoVaranasiAmritsar
Nepal Rundreise
Tourcode: 166256
16-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
KathmanduKirtipurButhanilkanthaPokharaSarangkotBandipurDhulikhelBhaktapurPatanBodnath

Länderinfo

Nepal
Nepal im Himalaja beeindruckt seine Gäste mit imposanten Schneeriesen, einer Jahrtausende alten Kultur und einer vielfältigen Flora und Fauna. Das einstige Königreich ist die Heimat des höchsten Berges der Erde, dem Mount Everest.

Die Hauptstadt dieses bezaubernden Landes ist Kathmandu. Hier erwarten den Besucher historische Königsstätten, die Swoyambhunath und die Bhoudhnah Stupa, der Durbar Square und der Pashupatinath Tempel.

Anders als in den meisten Ländern der Erde ist die Mehrheit der nepalesischen Bevölkerung ländlich bäuerlich geprägt und nur ein kleiner Teil der Bewohner Nepals lebt in Städten. Somit konnten die alten überlieferten Traditionen lange Zeit in den vielen kleinen Orten und Gemeinden überleben und erzählen heute die reiche Geschichte des Landes.

Doch auch wenn Sie sich mehr für Outdoor-Aktivitäten als für Kultur begeistern können, kommen Sie in Nepal auf ihre Kosten. Dabei muss nicht nur Wandern oder Bergsteigen auf dem Programm stehen. Eine ebenfalls sehr beliebte Sportart ist das Rafting, welches sich auf nepalesischen Flüssen wie dem Trisuli River geradezu anbietet.

Da sich Nepal sowohl nahe China als auch benachbart zu Indien befindet, kombinieren Reisende gern einen Besuch Nepals mit einer Reise in eben eines der beiden Nachbarländer. Eine solche Kombination bietet neben einer Menge Abwechslung auch die Möglichkeit die vielen Unterschiede zwischen den Ländern festzustellen.

Beste Reisezeit:
Die beste Zeit um Nepal zu bereisen ist in den Monaten Februar bis April sowie September bis November.
 
Klima:
Die Regenzeit dauert von Juni bis Oktober. Das Wetter ist dann schwül, heiß und regnerisch. Im Herbst und Frühling sind die Temperaturen mild, in den Bergen etwas kühler. Im Winter sinken die Temperaturen unter null, in den höheren Lagen schneit es viel und häufig.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/nepalsicherheit/221216

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Nepal-Rupie = 100 Paisa

Flugdauer:
ca. 9 Stunden und 15 Minuten (nonstop)

Ortszeit:
MEZ +4 ¾h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +3 ¾h 

Gut zu wissen:
Der Austausch von Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit sollte vermieden werden. Sowohl Frauen als auch Männer sollten darauf achten stets den Oberkörper (auch Schultern und Rücken) bedeckt zu halten.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Indien
Indien gilt als die bevölkerungsreichste Demokratie der Erde und bildet den siebtgrößten Staat der Welt.
Doch das weitaus faszinierendere an diesem multiethnischen Staat ist seine Jahrtausende alte Geschichte sowie die vielseitige und eindrucksvolle Kultur. Doch auch die atemberaubenden Landschaften und die vielfältige Flora und Fauna zieht viele Reisende in das „Land der Maharadscha“.

Die indische Hauptstadt und gleichzeitig auch zweitgrößte Stadt Indiens ist Delhi. Zu den imposantesten und wichtigsten Bauwerken der Stadt zählen das Rote Fort, der Qutb Minar (ein roter Sandsteinturm), das Humayun-Mausoleum und das Jama Masjid.

Die größte Stadt Indiens ist Mumbai, früher auch Bombay, sie ist zudem auch die bevölkerungsreichste Stadt der Welt. Hier befinden sich das beeindruckende Taj Mahal Palace Hotel, der Rajabai Tower, der Flora Fountain und das Haji Ali Dargah.

Doch das bekannteste und berühmteste Bauwerk Indiens, das Wahrzeichen dieses Subkontinents befindet sich in keiner der beiden genannten Metropolen, sondern in Agra.
Diese Stadt im Bundestaat Uttar Pradesh beheimatet das weltberühmte Taj Mahal, den „Kronen-Palast“.

In Jaipur, der Hauptstadt des Bundesstaates Rajasthan, befindet sich ein weiteres imposantes Bauwerk: das Hawa-Mahal, zu Deutsch „der Palast der Winde“. Daneben beheimatet die Stadt auch das Jantar Mantar und den Stadtpalast Jai Singh II.

Man merkt schon: Indien ist reich an Kultur und historischen Denkmälern, die seit hunderten von Jahren von dieser Kultur zeugen. Somit ist eine Reise nach Indien, immer auch eine Reise in eine andere Welt und eine andere Zeit. Wen wundert es da, dass die Zahl der nach Indien unternommenen Rundreisen jährlich ansteigt. Diese Art der Reise eignet sich am besten um das Land innerhalb kürzester Zeit kennen zu lernen.

Beste Reisezeit:
Für die meisten Regionen geht die optimale Reisezeit von Oktober bis März. Man kann dann mit angenehmen Temperaturen rechnen und auch die Niederschlagsmenge ist marginal.
Für eine Reise in den Himalaya sind allerdings die Monate zwischen Mai und September empfehlenswert, da es im Winter sehr kalt und mit starken Schneefällen zu rechnen ist.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/indiensicherheit/205998

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Rupie = 100 Paise
 
Flugdauer:
ca. 7 Stunden und 10 Minuten (nonstop)
 
Ortszeit:
MEZ +4,5h, (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +3,5h

Gut zu wissen:
Indien ist ein Vielvölkerstaat mit über 15 verschiedenen Sprachen und dementsprechend unterschiedlichen Traditionen, Religionen und Kulturen. Der Glaube spielt hier eine ungemein wichtige Rolle und sollte deshalb auch von den Besuchern des Landes respektiert und geachtet werden.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.





unverbindliches Angebot erhalten oder Buchungsanfrage stellen?