drucken
Reiseinformationen als PDF drucken
Drucken Sie die Reiseinformationen als PDF aus. Sie haben dabei die Möglichkeit die PDF um folgende Optionen zu erweitern.
PDF zum drucken erstellen
teilen

Teilen

Tourcode: 164781
Albanien / Nordmazedonien Rundreise

Faszinierendes Albanien

15-tägige Busrundreise
Inklusive FlugNaturreise
Reiseveranstalter: Gebeco
Gebeco
Gebeco
Länder erleben und Menschen verbinden - dafür stehen die Rund- und Erlebnisreisen von Gebeco seit über 40 Jahren. Reisen die begeistern!
Flug bereits inklusive
  • 15-tägige Studienreise durch Albanien & Nordmazedonien
  • Landestypische Meze, einheimischer Schaps & albanischer Folklore
  • Inklusive kurzer Wanderung mit Panoramablick über den Ohridsee
Reiseverlauf:
Tirana Kruja Berat Shkodra Ohrid Ohrid Gjirokastra Elbasan
kostenlose telefonische Beratung zu dieser Reise unter 0800 337 3337
Montag bis Freitag von 9:00 - 18:00 Uhr
pro Person ab 2.145 €
100% Service

Nutzen Sie auch 2024 unsere langjährige Erfahrung für Ihre Reiseplanung. Gerne berät Sie unser Team zu Ihren Reisewünschen.

Bestpreisgarantie

Unser Team garantiert Ihnen, dass Sie diese Reise vom gleichen Veranstalter zu gleichen Leistungen am gleichen Tag nirgendwo günstiger finden.

20 Jahre Erfahrung

Seit 20 Jahren ist Rundreisen.de der Spezialist für weltweite Rundreisen. Wir sind immer für Sie auf der Suche nach interessanten Rundreiseangeboten.

Reiseverlauf

Kommen Sie mit uns nach Shqipëria! So geheimnisvoll wie der Name, so ist Albanien noch immer ein Geheimtipp. Hier kommen sowohl Kunstliebhaber, als auch Naturfreunde voll auf ihre Kosten. Romantische Hafenstädte, atemberaubende Natur von den Sandstränden der Adria bis in die Albanischen Alpen faszinieren genauso wie die antiken Stätten in Butrint und Apollina.

1. Tag Anreise nach Albanien

Sie fliegen nach Albanien und Ihre Reiseleitung heißt Sie am Flughafen Tirana herzlich Willkommen. Bereits auf dem Weg zum Hotel bekommen wir einen ersten Eindruck von Land und Leuten. Bevor wir bei einer Familie auf ihrem Hof zum Abendessen einkehren, treffen wir in Tirana auf einen lokalen Künstler, der uns etwas über die Künstlerszene sowie deren Entwicklung in den letzten Jahren berichtet und uns einige seiner Werke zeigt. (A)
Städte
Tirana

2. Tag Das mittelalterliche Kruja

Kruja fasziniert nicht zuletzt durch seine beeindruckende Mittelalterarchitektur. Die Festung ähnelt einer Trutzburg und insbesondere der Bazar ermöglicht uns einen Blick in die Vergangenheit. Die Bektaschiten, ein einflussreicher Derwischorden, hat hier in einem Höhlengrab einen ihrer wichtigsten Heiligen bestattet und die Grabstätte ist somit zu einem regelrechten Wallfahrtsort geworden. Viele traditionelle Handwerke sind hier noch immer ansässig und wir erhalten bei verschiedenen Stationen einen Einblick in die Arbeitsweise z. B. der Teppichknüpfer und Keramiker. Am Abend erreichen wir Shiroke. 140 km (F, M)
Sehenswürdigkeiten
Kruja Schloss
Städte
Kruja

3. Tag Die verwunschenen Berge

Heute lassen wir uns von den 'verwunschenen Bergen' in den Nordalbanischen Alpen verzaubern. Wir erreichen Teth, ein kleines Dorf im grünen Talkessel, über dem sich schroffe Felswände und die höchsten Gipfel des Landes erheben. In all seiner Schönheit zeigt sich der Grunas-Wasserfall vor uns wir genießen den faszinierenden Ausblick in die Grunas-Klamm. Am Nachmittag besuchen wir eine kleine Käserei, die seit Generationen den wohl besten Käse der Region herstellt. 160 km (F)

4. Tag Shkodra - die Wiege der Kultur

Den heutigen Tag verbringen wir in Shkodra. Auf unserem Stadtrundgang wird uns schnell klar, warum die Stadt auch als Wiege der Kultur in Albanien bezeichnet wird. Die Ruine der Festung von Rozafa thront noch über der Stadt und bot den Bürgerinnen und Bürgern Jahrhundertelang Sicherheit - alle Brücken in und aus der Stadt heraus ließen sich von hier beobachten. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ließ sich der italienische Künstler und FotografPietro Marubbi hier nieder und heute finden wir hier das nach ihm benannte nationale Fotografiemuseum; wir besuchen es und lassen uns von einem lokalansässigen Künstler durch die Ausstellung führen. (F)
Städte
Shkodra

5. Tag Die Albanische Schweiz

Immer höher hinauf führt es uns heute in die, oftmals als 'Albanische Schweiz' bezeichneten, Berge. Unsere serpentinenreiche Fahrt unterbrechen wir am Pass von Leqet e Hotit, um die fantastische Aussicht zu genießen. Einen Großteil unseres Weges begleitet uns der Cem und zu Fuß folgen wir ihm ein Stück des Weges zum sehr pittoresken Wasserfall vor den Toren des Ortes. Am Nachmittag fahren wir nach Shkodra und verbringen etwas Zeit mit einer Winzerfamilie in einer der bekanntesten Weinanbauregionen des Landes. 195 km (F)
Städte
Shkodra

6. Tag Auf dem Koman See

Heute geht es früh los. Der Tag steht ganz im Zeichen fantastischer Natur. Wir beginnen mit einer Bootsfahrt auf dem Koman-Stausee (Bootstour abgängig von Wasserstand im See). Uns erwartet eine atemberaubende Natur-Kulisse. Am Nachmittag fahren wir in den Valbona Nationalpark und bewundern die 'Krone' der albanischen Alpen. 95 km (F, A)
Sehenswürdigkeiten
Koman Stausee Valbona-Nationalpark

7. Tag Im Valbona Nationalpark

Am Vormittag unternehmen wir eine leichte Wanderung im Valbona Nationalpark, bevor wir eine einheimische Familie besuchen, die uns bei einem Glas Raki vom Leben im Valbona erzählt. Gestärkt nach einem leckeren Mittagessen begeben wir uns auf kurvigen Straßen mit einzigartiger Aussicht auf den Weg nach Kukes. 175 km (F, M, A)
Sehenswürdigkeiten
Valbona-Nationalpark

8. Tag Von Kukes nach Peshkopi

Im Ethnografischen Museum tauchen wir in die Geschichte der Stadt Kukes und ihrer Bewohner ein. Bevor es weiter geht, besuchen wir den lokalen Markt und decken uns mit Leckereien für unser Picknick ein. Wir fahren am Korabi Massiv entlang und suchen uns den schönsten Platz für unseren Halt aus. Am Nachmittag haben Sie etwas Zeit, sich in Peshkopi umzuschauen. 75 km (F, P, A)

9. Tag Am Ohridsee

Auf dem Weg zum Ohridsee besuchen wir das nordmazedonische Dorf Vevcani. Im Sommer findet hier der große Karnevalsumzug statt. Das Dorf ist bekannt für seine alten Häuser, Quellen und Wasserfälle. Wir besuchen einen Holzschnitzer in seiner Werkstatt und erfahren mehr über sein altes und faszinierendes Handwerk. Am Nachmittag erreichen wir den Ohridsee. 116 km (F, M, A)
Sehenswürdigkeiten
Ohridsee
Städte
Ohrid Ohrid

10. Tag Vom Ohridsee nach Gjirokaster

Wir fahren in das literarische Zentrum Albaniens - in die kleine Stadt Korce. Was es damit auf sich hat, erklärt uns unsere Reiseleitung, während wir durch das Stadtzentrum mit den vielen Gassen, Märkten und der orthodoxen Kathedrale spazieren. Nach dem Mittagessen lassen wir uns die Eigenheiten des Thermal Badens in Benja erklären. Am Nachmittag wird es süß - wir schauen uns eine kleine Süßigkeiten und Marmeladen Produktion an und verkosten natürlich auch die süßen Leckereien. 250 km (F, A)
Sehenswürdigkeiten
Ohridsee
Städte
Gjirokastra Ohrid Ohrid

11. Tag Archäologie und Natur

Gjirokastra hat viel zu bieten. Die osmanisch wirkende Altstadt mit den massiven Steinhäusern hat den Titel der UNESCO Welterbestätte verdient. Wir schauen uns in der Stadt um und besichtigen die Burg Argjiro sowie das alte Viertel mit seinen vielen kleinen lokalen Geschäften. Einzigartige Natur erwartet uns am Blue Eye. Das Wasser ist kristallklar und eiskalt. Vielleicht trauen Sie sich trotzdem hinein? Die Ruinenstadt Butrint zählt zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten des Landes. Wir erkunden das von der UNESCO zur Welterbestätte erklärte archäologische Areal und spazieren durch die griechische, römische und byzantinische Geschichte Butrints. 160 km (F, A)
Sehenswürdigkeiten
Burg von Gjirokastra
Städte
Gjirokastra

12. Tag Von Himare nach Llogora

Nachdem wir uns im alten Teil Himares umgeschaut haben, kehren wir bei einer Familie zum Kaffee ein. Sie erzählen uns bei einem Raki aus ihrem Alltag. Wir fahren weiter nach Dhermi. Genießen Sie am freien Nachmittag ein Sonnenbad am Strand, bevor wir uns auf einen Spaziergang in Llogara begeben. 68 km (F, A)

13. Tag Die Stadt der tausend Fenster: Berat

In Berat erkunden wir das charmante Burgviertel Kalaja mit seinen verwinkelten Gassen, Moscheen, Kirchen und osmanischen Häusern aus dem 18. Jahrhundert. Das Onufri-Museum ist nicht groß, aber wunderschön. In der Kathedrale des St. Nikolaus widmen wir uns den wertvollen Ikonen des gleichnamigen albanischen Malers. Raki ist das liebste alkoholische Getränk in Albanien. In einer Destille entdecken wir die Unterschiede und verkosten Raki aus verschiedenen Früchten. Den Abend verbringen wir auf einem besonderen, familiengeführten Hof. Freuen Sie sich auf einen unvergleichlichen Abend mit tollen Geschichten und leckerem Essen. 135 km (F, A)
Städte
Berat

14. Tag In und um Elbasan

In den letzten Tagen haben wir bereits viel von Albanien gesehen. Heute widmen wir uns daher der Zukunft und besuchen eine Agrarschule, die sich dem Thema der Nachhaltigkeit verschrieben hat. Wir treffen Lehrer, die uns erklären, was die Schule so besonders macht, dass sie sogar von der EU gefördert wird. Auf der schuleigenen Farm verkosten wir die frischen Produkte bei einem Tee mit Honig. Bevor wir gemeinsam in ein tolles Restaurant zum Abschiedsabendessen gehen, schauen wir uns noch ein wenig in Elbasan um. 85 km (F, A)
Städte
Elbasan

15. Tag Rückreise

Wer möchte, steht heut früh auf und lässt die letzten Tage bei einer morgendlichen Yoga-Einheit im Olivenpark von Elbasan Revue passieren. Wir fahren zum Flughafen von Tirana und fliegen nach Hause. (F)

Flug-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)
Städte
Elbasan Tirana

Beliebte verwandte Reisen

Auf die Boote fertig los
Albanien/Nordmazedonien/Montenegro Rundreise
Tourcode: 161110
14-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
BarSkopje Ohrid GjirokastraSarandaBeratTiranaShkodraKrujaPetrovacCetinjeKotorPodgorica
Albanien/Montegegro/Kosovo/Nordmazedonien Rundreise
Tourcode: 168036
10-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
TiranaOhridElbasanSkopje BudvaPodgorica CetinjeKotorShkodra
Albanien Rundreise
Tourcode: 166125
10-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
KrujaTiranaShkodraKorcaOhridElbasanOhrid
Albanien Rundreise
Tourcode: 166094
8-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
KrujaBeratSarandaGjirokastraDurresTiranaVloraKorcaOhrid
Albanien Rundreise
Tourcode: 166207
15-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
ElbasanTiranaGjirokastraSarandaVloraBeratDurresKrujaShkodraGolem
Albanien Rundreise
Tourcode: 169625
8-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
TiranaDurresKrujaBeratVloraSarandaGjirokastraPërmetOhridKorcaElbasan
Albanien / Nordmazedonien Rundreise
Tourcode: 170900
9-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
DurresTiranaBeratVloraSarandaGjirokastraKorcaOhridOhrid ElbasanKruja
Albanien/Montenegro/Kosovo Rundreise
Tourcode: 169634
15-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
TiranaKrujaShkodraDurres
Albanien/Montenegro/Kosovo Rundreise
Tourcode: 169633
8-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
TiranaKrujaShkodraPodgorica CetinjeKotorPeja
Albanien Rundreise
Tourcode: 168770
8-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
TiranaBeratSarandaGjirokastraVloraKruja

Länderinfo

Albanien
Albanien, das Land im Südosten Europas an der Mittelmeerküste, ist besonders für Wanderfreunde und Aktivurlauber ein Paradies. Die albanische Natur ist einfach traumhaft schön und sehr malerisch.
Sanfte, teils grün bewachsene Hügel, tiefblaue Seen, tiefe Wälder und ausgedehnte Felder und Wiesen machen das Wandern in Albanien zu einem echten Genuss. Nicht zu vergessen die Albanischen Alpen, ein Eldorado für Bergsteiger, und natürlich die Adriaküste mit ihren zahlreichen feinsandigen Traumstränden, welche Sonnenanbeter, Badetouristen und Wassersportler magisch anzieht. Albanien verfügt über eine sehr einzigartige Flora und Fauna, was das Land zu einem der artenreichsten in ganz Europa macht.

Besonders beeindruckend ist auch die vielfältige Kultur und die bis heute lebendige Folklore.
Auf einer Reise durch Albanien wird man in jedem Fall mit dem traditionellen Tanz, Gesang und der Musik in Berührung kommen

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Landes zählen die antike illyrische Stadt Butrint, die albanisch-orthodoxe Kathedrale in Pogradec, die Ebu Bekr-Moschee in Shkodra und die katholische Shën Pali-Kathedrale in der albanischen Hauptstadt Tirana.

Albanien hat in jedem Fall das Potential eines der Top-Reiseländer in Europa zu werden.

Beste Reisezeit:
Für einen Badeurlaub eignen sich die Monate Mai, Juni und September am besten. Zu der Zeit erwarten einen sommerliche, aber nicht zu heiße, Temperaturen und geringe Niederschläge.
Plant man eine Rundreise an der Küste sollte man dafür das Frühjahr wählen, da im März/April schon sehr angenehme, milde Temperaturen vorherrschen.
 
Klima:
In Albanien herrscht ein angenehm mediterranes Klima. Im Sommer kann es im Landesinneren sehr heiß werden, die Küstenregionen sind im Vergleich kühler. Zwischen November und März fällt in den Höhenlagen Schnee, im Landesinneren eher Regen. Frost gibt es eher selten.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/albaniensicherheit/216248

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Lek = 100 Qindarka

Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 30 Minuten

Ortszeit:
MEZ

Gut zu wissen:
Der Kanun ist das traditionelle albanische Gewohnheitsrecht, von diesem Kenntnis zu haben ist unentbehrlich.

Legere Kleidung ist hier üblich. Männer können sowohl am Strand als auch in der Stadt kurze Hosen tragen. Ebenso ist es nicht mehr verpönt, wenn Frauen kurze Röcke tragen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Nordmazedonien
Das südosteuropäische Binnenland Mazedonien ist als Reiseland noch weitgehend unbekannt. Lediglich die Einheimischen und die Nachbarn aus Serbien wissen um die landschaftlichen Schönheiten, den kulturellen Reichtum und den hohen Erholungswert dieses beschaulichen Ländchens. Viele Griechenlandreisende beispielsweise nehmen Mazedonien nur als drückend heiße Transitetappe war. Dabei ist das Land so viel mehr und hat so einiges zu bieten. Beispielsweise seine Hauptstadt Skopje. Diese eindrucksvolle Stadt kann auf eine 1000 jährige Geschichte zurückblicken, sehenswerte und sehr bekannte Zeugen dieser langen und wechselhaften Geschichte sind beispielsweise die Burg Kale, das St.-Nikita-Kloster, die osmanische Steinbrücke, die zahlreichen Moscheen wie die Isa-Bey-Moschee und die Mustafa-Pascha-Moschee, sowie die Altstadt, das Millenniumskreuz und der Uhrturm von Skopje. Doch nicht nur in kultureller Hinsicht ist Mazedonien eine Reise wert, sondern auch in Hinblick auf seine atemberaubende Natur. Obwohl das Land keinen Zugang zum Meer hat, bietet es dennoch allerhand Möglichkeiten für Badetouristen. Die drei größten Seen des Landes bieten Badevergnügen und Erholung pur. Der größte und schönste von ihnen ist der Ohrid-See, dieser verfügt über kristallklares Wasser, feinsandige Strände und eine pittoreske Umgebung, kein Wunder, dass er von den meisten Touristen besucht wird. Die zwei anderen ebenfalls sehr empfehlenswerten und malerisch gelegenen Seen sind der Prespa-See und Dojran-See.
Doch nicht nur die unberührten Seen sprechen für einen ausgedehnteren Aufenthalt in Mazedonien sondern auch die imposanten Gebirgslandschaften, in welchen es sich im Sommer herrlich wandern und im Winter traumhaft Skifahren und Rodeln lässt. Hierin zeigt sich noch einmal die wunderbare Vielfältigkeit des Landes, welches es unbedingt zu erkunden gilt.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/mazedoniensicherheit/207612

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.


unverbindliches Angebot erhalten oder Buchungsanfrage stellen?