drucken
Reiseinformationen als PDF drucken
Drucken Sie die Reiseinformationen als PDF aus. Sie haben dabei die Möglichkeit die PDF um folgende Optionen zu erweitern.
PDF zum drucken erstellen
teilen

Teilen

Tourcode: 168659
Portugan / Spanien Rundreise

Nordportugal und Galicien

8-tägige Busrundreise
Inklusive FlugLänderkombination
Reiseveranstalter: Gebeco
Gebeco
Gebeco
Länder erleben und Menschen verbinden - dafür stehen die Rund- und Erlebnisreisen von Gebeco seit über 40 Jahren. Reisen die begeistern!
Flug bereits inklusive
  • 8-tägige Erlebnisreise durch Portugal & Spanien
  • Wir kosten Portwein in Porto & machen eine Bootsfahrt auf dem Douro
  • Inklusive einer Fahrt mit der Zahnradbahn zur Wallfahrtskirche Bom
Reiseverlauf:
Porto Monte Santiago de Compostela Braga Finisterre Ourense Guimaraes
kostenlose telefonische Beratung zu dieser Reise unter 0800 337 3337
Montag bis Freitag von 9:00 - 18:00 Uhr
pro Person ab 1.895 €
100% Service

Nutzen Sie auch 2024 unsere langjährige Erfahrung für Ihre Reiseplanung. Gerne berät Sie unser Team zu Ihren Reisewünschen.

Bestpreisgarantie

Unser Team garantiert Ihnen, dass Sie diese Reise vom gleichen Veranstalter zu gleichen Leistungen am gleichen Tag nirgendwo günstiger finden.

20 Jahre Erfahrung

Seit 20 Jahren ist Rundreisen.de der Spezialist für weltweite Rundreisen. Wir sind immer für Sie auf der Suche nach interessanten Rundreiseangeboten.

Reiseverlauf

Begleiten Sie uns auf dieser abwechslungsreichen Länderkombination in die nördlichen Regionen auf der iberischen Halbinsel. Nordportugal, Wiege der Nation mit seinem Mix aus historischen Sehenswürdigkeiten, einer tollen Natur und natürlich Porto, einer der schönsten Städte in Europa. Fjordähnliche Rias und Meeresarme prägen die lange Küste, grün, statt heiß und staubig, alte Städte und idyllische Flusslandschaften. Das alles ist Galicien.

1. Tag Anreise nach Porto

Hallo und Herzlich willkommen in Portugal! Nach Ihrer Ankunft in Porto Transfer zu Ihrem Hotel in Porto. Hier haben Sie bis zum Abendessen zeit für eigene Erkundungen. (A)
Städte
Porto

2. Tag Porto - eine der schönsten Städte Europas

Porto ist nicht umsonst der Namensgeber des berühmten Portweins, in der Hauptstadt des Nordens dreht sich alles darum. Die Stadt ist umgeben von den Weinbergen am Fluss Douro. Vom Hafen aus findet der Export des Weines statt, daher auch der Name Oporto, portugiesisch für »Hafen«. Aber auch kulturell hat uns Porto viel zu bieten: Auf einem Hügel in der Altstadt wacht die Kathedrale von Porto über die Stadt. Der Börsenpalast offenbart im Inneren seine ganze Schönheit. Die Treppen aus Marmor und die mit goldverzierten Wände des arabischen Saals lassen uns staunen. Hier hören wir Geschichten von der Vergangenheit als internationale Handelsstadt. Aber auch ein Perspektivenwechsel steht auf unserem Programm: Wir erleben die heitere Stimmung der Stadt vom Wasser aus. Die Promenade zieht an uns vorbei und wir erblicken ein fantastisches Panorama. Auch wir wollen Portos Wein probieren: In Vila Nova de Gaia tauchen wir in die Welt des Portweins ab - Kostprobe inklusive! 110 km (F)
Sehenswürdigkeiten
Altstadt von Porto Börsenpalast Cathedrale se Porto
Städte
Porto

3. Tag Von Porto über O Grove nach Santiago de Compostela

Am heutigen Tag geht es noch weiter in den Norden. Wir überqueren die portugiesisch-spanische Grenze. Unseren Weg säumen die Anbaugebiete des berühmten Portweins und später die Region des Nationalparks Monte Aloia. Das Ziel ist O´ Grove, die Stadt am Atlantik ist bekannt für seine Meeresfrüchte. Davon wollen wir uns selbst überzeugen und fahren mit dem Boot raus zu einer der Muschel- und Austernfarmen. Dort erfahren wir von unserem Fischer einiges über die Aufzucht der Köstlichkeiten. Eine abschließende Probe der Muscheln bei einem guten Glas Wein darf natürlich nicht fehlen! 260 km (F, A)
Städte
Monte Porto Santiago de Compostela

4. Tag Santiago de Compostela

Wir erkunden Santiago de Compostela, die Hauptstadt Galiciens, sehnsuchtsvolles Ziel der Jakobspilger und UNESCO-Welterbestätte. Ihre Silhouette wird geprägt von Klöstern, Tempeln, Palästen, alten Gassen und typischen Volksbauten. Sie strahlen den spirituellen und kulturellen Geist Santiago de Compostelas aus. Auf einem Stadtspaziergang lernen wir die Altstadt kennen. Das Zentrum bildet die Kathedrale, mit dem einmaligen Pórtico de la Gloria ist sie ein Meisterwerk romanischer Architektur. Der Weg führt uns weiter zum Rathausplatz, von dort aus gelangen wir zum Markt. Hier können wir Galiciens Köstlichkeiten mit allen Sinnen genießen. Wir hören die Marktverkäufer lautstark ihre Waren anpreisen, sehen die tollen Farben in der Auslage und riechen das frische Obst. Wir genießen den Aufenthalt und folgen den Spuren alter Legenden. (F, A)
Sehenswürdigkeiten
Kathedrale von Santiago de Compostela
Städte
Santiago de Compostela

5. Tag Finisterre

Begleiten Sie uns am heutigen Tag nach Finisterre! Diese auch als Costa da Morte (die Todesküste) bezeichnete Region beeindruckt uns durch ihre Ursprünglichkeit. Wir spüren die raue See, hören das Tosen der meterhohen Wellen und das Pfeifen des Windes, sehen das Spritzen der Gischt und den wabernden Nebel, der uns umgibt - wir begreifen, wieso das Kap für die Menschen im Mittelalter »Das Ende der Welt« war. Unterwegs passieren Sie kleine, idyllische Orte, wie Muros, Corcubión oder Carnota, wo sich der größte Maisspeicher Galiciens befindet. Diese Vorratskammern finden wir in Galicien überall, wenn auch nicht in diesen Ausmaßen! 165 km (F, A)
Städte
Finisterre

6. Tag Ribeira Sacra

Auf unserer Erkundungstour durch Ribeira Sacra lernen wir auch einiges über den Weinbau kennen. Während unserer Fahrt halten wir immer wieder an, um den Ausblick auf die schöne Gegend zu genießen. Die erste Rast machen wir in Monforte de Lemos und bestaunen das Benediktinerkloster, das heute ein Parador ist. Wir blicken auf terrassenförmig angelegte Weingüter und kleine Dörfer und kehren in ein Weingut ein. Hier lassen wir uns vom Winzer Ramón die edlen Tropfen erklären. Im Anschluss geht es weiter. Der Anblick der häufig malerischen und manchmal schroffen Gebiete schafft einen Kontrast, der uns in seinen Bann zieht. Am Nachmittag machen wir uns auf den Weg in die 'Stadt des Wassers', Ourense. Acht Brücken überqueren den Fluss Minho, der zu Zeiten der Römer eine Goldgrube war. Heute gibt es hier kein Gold mehr dafür aber wertvolle Gewässer: Thermalquellen. 165 km (F, A)
Städte
Ourense

7. Tag Über Braga und Guimarães zurück nach Porto

Unser Tag startet mit der Erkundung von Braga. Diese Hauptstadt der Provinz Minho gilt als eine der ältesten Städte Portugals. Sie war und ist seit der Römerzeit immer noch ein sehr wichtiges Handelszentrum und einst das religiöse Zentrum Portugals. Wir bummeln durch die engen Gassen. Immer wieder wird unser Blick von den alten Gebäuden angezogen, seien es die stattlichen barocken Bauten oder die älteste Kathedrale Portugals. Braga hat einen jahrhundertealten Charme! Unser nächster Stopp führt hoch hinaus zur Wallfahrtskirche Bom Jesus. Es sind ja nur 600 Stufen! Wie gut, dass es eine historische Zahnradbahn gibt, die wir nehmen und damit schnell auf dem »Berg« sind. Wir verlassen Braga und fahren nach Guimarães, erste Hauptstadt Portugals und die Wiege der Nation. In der Stadt, die seit 2001 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, wurde Afonso Henriques geboren. Er war es der hier 1139 das Königreich Portugal gründete. Auf unserem Weg durch die Stadt können wir die Geschichte förmlich spüren: eindrucksvolle Denkmäler säumen unseren Weg, die historischen Gebäude der Stadt beeindrucken uns, immer wieder erblicken wir wunderschöne Plätze und die kleinen traditionellen Häuschen entlang der schmalen Pflasterstraßen laden uns zu einer Zeitreise ein. 255 km (F)
Sehenswürdigkeiten
Cathedrale se Porto
Städte
Porto Braga Guimaraes

8. Tag Abschied von Spanien und Portugal

Eine eindrucksvolle Reise geht zu Ende, genießen Sie die letzten Stunden in Porto bevor es zurück in die Heimat geht. (F)

Flug-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)
Städte
Porto

Beliebte verwandte Reisen

Spanien Rundreise
Tourcode: 162199
8-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
GranadaMalagaCordobaSevillaJerez de la FronteraCádizRonda
Spanien Rundreise
Tourcode: 154005
10-tägige Rundreise
Reiseverlauf:
MalagaTorremolinosGranadaCordobaSevillaCádizJerez de la FronteraGrazalemaRonda
Spanien Rundreise
Tourcode: 162186
8-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
RondaCádizSevillaCordobaGranadaFrigilianaMalagaNerjaJerez de la Frontera
Spanien Rundreise
Tourcode: 170426
8-tägige Aktivreise
Reiseverlauf:
Erlebnisreise
Tourcode: 168655
8-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
FaroLagosSagresTaviraOlhãoSilves
Portugal Rundreise
Tourcode: 170449
15-tägige Aktivreise
Reiseverlauf:
Insel Sao MiguelPonta DelgadaVila Franca do CampoFurnasInsel FloresFaialHortaInsel FaialInsel PicoMadalenaInsel Sao Jorge
Spanien Rundreise
Tourcode: 167153
8-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
Jerez de la FronteraCádizPuerto de Santa MariaVejer de la FronteraSevilla
Portugal Rundreise
Tourcode: 168658
8-tägige Entdeckerreise
Reiseverlauf:
Insel Sao MiguelLissabonPonta DelgadaFurnasAngra do HeroismoInsel TerceiraRibeira GrandeHortaInsel FaialInsel PicoMadalena
Spanien Rundreise
Tourcode: 167288
9-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
BarcelonaValencia
Spanien Rundreise
Tourcode: 169525
10-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
Valencia

Länderinfo

Portugal
Bezaubernde Küstenstädte, beeindruckende Landschaften, mondäne Seebäder und die atemberaubende Hauptstadt Lissabon. All das ist Portugal.

Das Land im Westen der iberischen Halbinsel ist ein ideales Reiseziel für alle die es etwas spezieller und ausgefallener mögen.

Im Süden Portugals bietet die Algarve alles was das Urlauberherz begehrt: herrliche Küsten mit bizarren Felsformationen, traumhafte Sandstrände, azurblaues Wasser und eindrucksvolle Landschaften. Dazu bieten die vielen malerischen Ortschaften neben Erholung auch einen hervorragenden Einblick in die Geschichte und Kultur des Landes.

Die gelungene Kombination aus Tradition und Moderne bietet Ihnen die portugiesische Hauptstadt Lissabon.
Sie wurde „auf 7 Hügeln“ an der Mündung des Tejo errichtet und zieht ihre Besucher mit Highlights wie dem Castelo de Sao Jorge, dem Torre de Belem, dem Mosteiro dos Jeronimos oder dem Bairro Alto in ihren Bann.

Im Norden des Landes wartet die bezaubernde Küstenstadt Porto auf ihren Besuch. Zudem lädt das Douro-Tal zum Wandern ein. Überhaupt lässt es sich in vielen Gebieten Portugals ganz besonders gut wandern.
Neben den vielfältigen  Landschften und den lebendigen Orten auf dem Festland bietet das Land auch einige faszinierende Inseln, wie Madeira, welche ein wahres Erlebnis für die Sinne ist. Hier verbinden sich tiefgrüner Urwald und atemberaubende Steilküsten zu einem außergewöhnlichen Schauspiel.

Und wenn man von Portugals Inseln spricht müssen auch die Azoren erwähnt werden. Die neun Inseln im Atlantischen Ozean sind eine ganz eigene Welt mit heißen Quellen, dampfenden Geysiren, mächtigen, erloschenen Vulkanen, Kraterseen und einer exotischen Vegetation.

Um die vielen Gesichter Portugals kennenzulernen empfiehlt sich eine Rundreise durch das Land der traumhaften Strände, der bizarren Küsten und bezaubernden Landschaften.

Beste Reisezeit:
Es empfiehlt sich eine Reise nach Portugal in den Monaten März bis Oktober durchzuführen. Madeira und die Azoren erwarten Sie das ganze Jahr mit Urlaubswetter.
 
Klima:
Es herrschen Atlantik- und Mittelmeerklima. Auf den Azoren dominiert ein gemäßigtes Klima, auf Madeira ist es subtropisch.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/portugalsicherheit/210900

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents

Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 55 Minuten (nonstop)

Ortszeit:
MEZ -1h (Azoren: MEZ -2h, Madeira: MEZ)

Gut zu wissen:
Pünktlichkeit wird in Portugal kein hoher Wert beigemessen. Verspätungen unter einer halben Stunde sind normal.
Portugiesen haben den Ruf die schlechtesten Autofahrer in Europa zu sein. Somit ist Vorsicht geboten, wenn sie in Portugal mit dem Auto unterwegs sind.

Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Spanien
Spanien gilt als das zweitbeliebtestes Urlaubsziel weltweit. Vor allem Regionen wie die Pyrenäen, die Balearen, die Kanarischen Inseln oder die Costa Brava zählen zu den meistbesuchten Reisezielen.

Mehrheitlich stehen Badeurlaube an den Küsten Spaniens hoch im Kurs. Gerade wegen der traumhaften Strände, der relaxten Atmosphäre, dem herrlichen Klimas, der ausgesprochenen Gastfreundschaft sowie der pittoresken Landschaften.

Doch in dem Land, welches den größten Teil der Iberischen Halbinsel einnimmt, steht nicht nur Baden hoch im Kurs. Auch ein Besuch der zahlreichen eindrucksvollen Städte sollte während eines Aufenthaltes in Spanien eingeplant werden. Beispielsweise in der Hauptstadt Madrid, welche für ihre Besucher Sehenswürdigkeiten wie den Plaza Mayor, den Königspalast, die Almudena Kathedrale oder den Templo de Debod bereit hält. Eine weitere pulsierende Metropole Spaniens ist Barcelona, hier sind die Sagrada Familia, die Casa Mila, der Arc de Triomf oder auch die Kirche Santa Maria del Mar zu Hause. Weitere bedeutende Attraktionen und Sehenswürdigkeiten sind die Kathedrale von Santiago de Compostela, die Basilica del Pilar in Saragossa oder das futuristisch anmutende Guggenheim-Museum in Bilbao.

Auch die vielfältige Flora und Fauna Spaniens sollte während eines Aufenthaltes erkundet werden. Beispiele für einheimische Tierarten Spaniens sind der Iberische Wolf oder auch der Pardelluchs.

Beste Reisezeit:
April bis Oktober

Klima:
Übergang zwischen gemäßigtem Klima (im Norden) und trockenem heißem Klima (im
Süden).

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/spaniensicherheit/210534

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Euro = 100 Cents
 
Flugdauer:
ca. 2 Stunden und 30 Minuten
 
Ortszeit:
MEZ (Kanarische Inseln: MEZ -1h)

Gut zu wissen:
Grundkenntnisse im Spanischen sind besonders hilfreich, da Spanier selten eine Fremdsprache sprechen. Auf Pünktlichkeit wird kaum Wert gelegt.

Man sollte niemals schlecht über spanische Traditionen wie beispielsweise den Stierkampf sprechen. Das ist unhöflich und gilt als Beleidigung.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.

unverbindliches Angebot erhalten oder Buchungsanfrage stellen?