drucken
Reiseinformationen als PDF drucken
Drucken Sie die Reiseinformationen als PDF aus. Sie haben dabei die Möglichkeit die PDF um folgende Optionen zu erweitern.
PDF zum drucken erstellen
teilen

Teilen

Tourcode: 162225
Peru Rundreise

Peru Pur!

12-tägige Busrundreise
Kleine GruppeGarantierte DurchführungOhne Flug
Reiseveranstalter: Bavaria Fernreisen
Bavaria Fernreisen
Bavaria Fernreisen bei Rundreisen.de
Die Welt entdecken zum günstigen Preis? Mit Bavaria Fernreisen ist das möglich. Zahlreichen Inklusivleistungen, wie Ausflüge und Besichtigungen runden das Reiseprogramm ab.
Flug individuell zubuchbar
  • 12-tägige Busrundreise durch Peru
  • Besichtigung der „Weiße Stadt“ Arequipa
  • Der Titicacasee mit seinen schwimmenden Insel ist ein besonderes Erlebnis
Enthaltene Städte:
LimaArequipaCuzcoArequipaPunoAndahuaylillasCuzcoDas Heilige Tal der InkaOllantaytamboCuzcoLima
kostenlose telefonische Beratung zu dieser Reise unter 0800 337 3337
Montag bis Freitag von 9:00 - 18:00 Uhr
pro Person ab 1.899 €
100% Service

Nutzen Sie auch 2024 unsere langjährige Erfahrung für Ihre Reiseplanung. Gerne berät Sie unser Team zu Ihren Reisewünschen.

Bestpreisgarantie

Unser Team garantiert Ihnen, dass Sie diese Reise vom gleichen Veranstalter zu gleichen Leistungen am gleichen Tag nirgendwo günstiger finden.

20 Jahre Erfahrung

Seit 20 Jahren ist Rundreisen.de der Spezialist für weltweite Rundreisen. Wir sind immer für Sie auf der Suche nach interessanten Rundreiseangeboten.

Reiseverlauf

Diese Reise führt Sie  zu den herausragendsten Besuchspunkten im Süden Perus. Sie beginnen Ihre Rundreise in der Hauptstadt Perus, in Lima, reisen in die koloniale Städteperle Arequipa. Sie erleben das malerische Colca-Tal, den höchstgelegenen See der Erde und Wiege des Inka-Reichs, den Titicaca-See, das Urubamba-Tal – das Heilige Tal der Inkas – und Cusco, den „Nabel der Welt“ des Inkareiches. Höhepunkt der Reise ist der Besuch der legendären Ruinenanlagen von Machu Picchu.

Tag 1: Anreise

Individuelle Anreise nach Lima und in Ihr Hotel. Optional können Sie auch den Flughafentransfer dazu buchen. Optional zubuchbar: Flughafentransfer vom Airport Lima zum Hotel
Städte
Lima

Tag 2: Lima - Arequipa

Nach dem Frühstück starten Sie den Tag mit einer Stadtbesichtigung. Sie werden das historische Zentrum der Stadt Lima und den modernen Stadtteil Miraflores kennenlernen. Zunächst führt Sie Ihre Tour der berühmten Steilküste Limas entlang zum „Liebespark“ von Miraflores, bevor es Richtung Altstadt geht. Auf dem Weg ins Zentrum besuchen Sie einen lokalen Markt im Stadtteil Surquillo, um lokale peruanische Früchte zu kosten.
Weiter geht es in die Altstadt, wo sich die Plaza Mayor, mit ihren prächtigen Kolonialbauten und Balkonen befindet. Dies ist der wohl schönste Platz Limas. Der Regierungspalast, der Erzbischoffspalast und die Kathedrale befinden sich in unmittelbarer Nähe. In der Kathedrale werden die sterblichen Überreste von Fracisco Pizarro, dem spanischen Eroberer, aufbewahrt. Ihr Weg führt Sie weiter zum Aliaga-Haus (Casa Aliaga), dem vom Stadtgründer Francisco Pizarro einem seiner Hauptleute - Jerónimo de Aliaga - vermachten Bau, der ein wahres Schmuckstück der Kolonialarchitektur darstellt und noch heute von Mitgliedern der Familie bewohnt wird. Anschließend werden Sie zum Larco-Museum gefahren, das im traditionsreichen Stadtbezirk Pueblo Libre liegt. Es wurde 1926 von Rafael Larco Hoyle gegründet und befindet sich im Inneren einer Villa aus der Kolonialzeit, die auf einer präkolumbischen Pyramide aus dem 7. Jahrhundert errichtet wurde. Dort findet sich die umfangreichste Sammlung aus der Vorkolonialzeit sowohl von Gold- und Silberartefakten als auch von erotischer Kunst. Anschließend geht es wieder zurück zum Hotel. Am späten Nachmittag erfolgt der Transfer zum Flughafen für Ihren Flug nach Arequipa.
Am Abend kommen Sie in der „weißen Stadt Perus“ an Sie werden von Ihrer Reiseleitung erwartet und ins Hotel gebracht.
Sehenswürdigkeiten
Basilica Kathedrale Kathedrale von Lima Miraflores Plaza de Armas in Lima Regierungspalast von Lima
Städte
Arequipa Lima

Tag 3: Arequipa

Nach dem Frühstück beginnen Sie Ihre Tour am Aussichtspunkt Carmen Alto gegenüber dem Chili-Fluss, von wo aus Sie einen Rundblick über die Stadt genießen können. Ihr Guide erklärt Ihnen gerne warum Arequipa auch "die weiße Stadt Perus" genannt wird. Es geht weiter zum exklusiven und traditionsreichen, von gepflasterten kleinen Straßen durchzogenen Stadtviertel, Yanahuara, wo Sie eine 1750 gebaute Kirche vorfinden, die typisch für den Kunststil der in Cusco ansässigen Mestizen ist. Von dort aus begeben Sie sich in die Stadtmitte, um weitere Sehenswürdigkeiten zu besichtigen: die "Plaza de Armas" (Hauptplatz, zweifellos einer der schönsten überhaupt), die Jesuitenkirche (erbaut 1590), den Dom (im 17. Jahrhundert errichtet und nach mehreren Erdbeben zur Gänze wieder aufgebaut) sowie das Santa-Catalina-Kloster, ein 1579 fertiggestellter Bau - ein mittelalterlich anmutendes Nonnenkloster, das ebenso wie eine kleine geistliche Zitadelle bis in unsere Tage genutzt wird. Anschließend besuchen Sie den ältesten und schönsten Markt von Arequipa.
Auf dem San Camilo Markt finden Sie von Heilkräutern über Froschsaft bis hin zur Stecknadel, alle möglichen Kuriositäten. Der Rest des Tages steht Ihnen für eigene Erkundungen zur freien Verfügung .
Sehenswürdigkeiten
Kloster Santa Catalina
Städte
Arequipa Cuzco

Tag 4: Arequipa – Colca (2 tägiger Ausflug ins Colca Tal)

Sie verlassen die Stadt in Richtung Yura, eine durch beeindruckende geografische Gegebenheiten gekennzeichnete Gemeinde mit Bächen, Bergketten und Canyons. Sie betreten das Naturschutzgebiet Pampa Cañahuas, eine ausgedehnte Hochebene, wo Sie freilaufende Vicuñas sehen können, eine einheimische zähmbare Kamelart, die als nationales Symbol gilt. Anschließend fahren Sie durch Vizcachani und die Pampas von Toccra und kommen am Krater des Vulkans Chucura vorbei, um zum Anden-Aussichtspunkt in Patapampa (4.800 m ü. d. M.) zu gelangen, von wo aus Sie die verschiedenen Vulkane erblicken, die Arequipa umgeben.
Im Dorf Chivay können Sie zu Mittag essen bevor Sie dann am Nachmittag zu Ihrem Hotel im Colca Canyon gebracht werden. Fakultativ können Sie auch am Nachmittag die örtlichen Thermalbäder besuchen
Sehenswürdigkeiten
Colca Cañón
Städte
Arequipa

Tag 5: Colca – Puno (Kreuz des Kondors und Fahrt nach Puna)

Früh morgens begeben Sie sich zum Kreuz des Kondors, von wo aus Sie das Colca-Tal bewundern können (dessen Canyon einer der tiefsten der Welt ist), und zum gewaltigen, würdevollen Kondor, der nur wenige Meter von Ihnen entfernt fliegt. Sie besuchen die Dörfer Pinchollo, Maca, Achoma und Yanque und die Aussichtspunkte Antahuilque und Choquetico, bis nach Chivay.
Dort brechen Sie in Richtung der Stadt Puno auf und nehmen dabei den Umweg über Patahuasi. Einmal mehr träumen Sie im Wachzustand: Steinwälder und von Reihern besiedelte himmelblaue Seen auf einer Meereshöhe von über viertausend Metern.
Nach ca. sechs Stunden Fahrt erreichen Sie Puno und können sich in Ihrem Hotel von der langen Fahrt ausruhen.
Sehenswürdigkeiten
Colca Cañón
Städte
Puno

Tag 6: Puno (Tagesausflug Uros & Llachon - Titicacasee)

Heute starten Sie zu einem Ganztagesausflug auf dem Titicacasee, dem höchstgelegenen, mit grossen Schiffen befahrbaren, See der Welt . Ihr Motorboot bringt Sie zu den schwimmenden Binseninseln der Uros. Dies sind künstliche, aus Totora gebaute Inseln, die dank des leichten und trotzdem stabilen Materials auf dem Wasser schwimmen und den Lebensraum der Uros darstellen. Die Uros bauten die Inseln, als sie immer stärker vom Volk der Aymara bedrängt wurden und leben bis heute dort. Der Ausflug gibt Ihnen einen Einblick in die Lebensweise dieses Stammes. Anschließend geht es nach Llachón.
Dort werden Sie von den Bewohnern mit Ihren typischen Kleidern begrüsst. Ausserdem lernen Sie mehr über die lokalen Pflanzen, über die Textilien, über die alten Spinntechniken, zusammen mit den Menschen welche diese Technik bis jetzt noch nutzen um ihre Kleider herzustellen, kennen. Sie werden Zeit haben für Spaziergänge zu den verschiedenen Stränden von Llachón um dann schliesslich nach einem wunderschönen Tag nach Puno zurückzukehren.
Sehenswürdigkeiten
Titicacasee Schwimmende Schilfinseln der Urus
Städte
Puno

Tag 7: Puno – Cusco (Linienbusfahrt nach Cusco mit Besichtigungen unterwegs)

Heute steht eine ganztägige Busfahrt von Puno nach Cusco auf dem Programm. Ein Fahrzeug holt Sie zur festgelegten Uhrzeit von Ihrem Hotel ab und bringt Sie zum Busterminal, wo Sie von einem Vertreter betreut werden. Die Fahrt erfolgt in einem Touristenlinienbus mit Besichtigungen auf dem Weg. Ein deutschsprachiger Guide begleitet Sie auf dieser Route und erzählt Ihnen alles über die Sehenswürdigkeiten, die Sie unterwegs besichtigen werden. Bei der Ankunft am Busbahnhof in Cusco holt Sie Ihr Reiseleiter ab und bringt Sie zu Ihrem Hotel. Unterwegs werden Sie die Stadt Andahuaylillas sowie die Ruinen von Racchi und die kleine Stadt Pucara besichtigen. Außerdem wird Ihnen ein Mittagessen bei Sicuani serviert. **Anmerkung: Die Busfahrt findet gemeinsam mit internationalen Reisenden und mit einer deutsch- oder englischsprachigen Reiseleitung statt. Ab 10 Personen erfolgt die Busfahrt in einem privaten Bus**
Sehenswürdigkeiten
Ruinen von Racchi
Städte
Andahuaylillas Cuzco Puno

Tag 8: Cusco (Stadtrundfahrt + Ruinen der Umgebung)

Cusco war die Hauptstadt der Ureinwohner Südamerikas und ist heute das Zentrum des Tourismus. Nirgendwo in Peru ist in einem Ort soviel an Vergangenheit und Moderne vereint. Archäologisch, architektonisch, kulinarisch - Kunsthandwerk, Musik, Literatur – Cusco ist bunt, facettenreich, weltoffen, lebendig und wunderschön. Bemerkenswert ist, dass die Inka Cusco in der Form eines Pumas erbauten.
Den Schwanz bildet der Fluss Huatanay im Südosten der Stadt und die hoch oben gelegene Tempelfestung Sacsayhuaman stellt den Kopf dar. Dies unterstreicht, dass Cusco nicht nur in weltlicher, sondern auch in religiöser Hinsicht von grosser Bedeutung für die Inka war. Der Morgen des heutigen Tages beginnt mit dem Stadtrundgang, auf dem Sie zunächst die "Plaza de Armas" besuchen.
Bei der Besichtigung der Kathedrale können Sie einen Blick auf den Schutzherren gegen Erdbeben, den „Señor de los Temblores“ werfen, der von den Einheimischen sehr verehrt wird. Weiter geht es zum wichtigsten Platz des ehemaligen Inkareichs, dem Ort der Sonnenanbetung. Der ehemalige Sonnentempel “Qorikancha” zeugt von der beeindruckenden Bautechnik der Inkas. Anschließend geht es nach Sacsayhuaman, einer Inkafestung, die als uneinnehmbar galt, aber 1536 von den Spaniern im Zuge der Eroberung Cuscos eingenommen wurde. Noch heute existiert ein unterirdischer Gang, der Sacsayhuaman mit dem einstigen Qorikancha-Heiligtum in Cusco verbindet. Besonders beeindruckend sind die riesigen Felsblöcke, die passgenau geschliffen und ohne Mörtel zusammengefügt wurden. Wenn Zeit und Energie reichen, besichtigen Sie die nahegelegene Anlage von Qenko, eine Kultstätte der Inka, aus einer Kalksteinwand herausgemeißelt. Ausserdem besuchen Sie, bei genügend Zeit, die „rote Festung“ PucaPucara, die strategisch am Zugang zum Urubambatal gelegen ist und die Ruinenstätte TamboMachay, deren Quellen wahrscheinlich als Wasserheiligtum dienten.
Sehenswürdigkeiten
Festung Sacsayhuamán Kathedrale von Cusco Puca Pucara Sonnentempel Koricancha
Städte
Cuzco

Tag 9: Cusco – Heiliges Tal (Tagesausflug nach Chinchero, Maras und Moray)

Heute brechen Sie zu einem Tagesausflug ins Heilige Tal der Inkas auf. Zunächst fahren Sie nach Chinchero, einem kleinen Indiodorf, in dem sich die Ruinen des Inkas Tupac Inka Yupanqui und eine herrliche koloniale Kirche, die auf den Ruinen errichtet wurde, befindet. Die Hauptattraktion ist jedoch der Sonntagsmarkt, auf dem ein reger Tauschhandel stattfindet. Dieser Markt ist bis heute ein authentisches und sehr farbenfrohes Schauspiel. Ausserdem besuchen Sie Weberinnen, die Ihnen vorführen, wie sie Alpakawolle zu feinsten Textilien weben und die Stoffe mit Naturfarben färben. Die Fahrt geht weiter zu den beeindruckenden Salzminen von Maras. Dies ist ein Komplex von hunderten, auf Terrassen angelegten, kleinen Becken, die vom stark salzhaltigem Wasser aus einer nahen Quelle gespeist werden.
Bei Maras besuchen Sie auch eine typische “Chicheria”, wo Sie nicht nur das Inkagetränk, sondern auch Cuy (Meerschweinchen) kosten können. Anschliessend besuchen Sie Moray, eine Ruinenstätte ca. 7km von Cusco entfernt. Der Weg dorthin führt über eine Naturstraße. Die Anlage selbst besteht aus einer Serie von konzentrischen landwirtschaftlichen Terrassen, einige von ihnen sind 150m tief. Hier sollen die Inkas ein großes landwirtschaftliches Labor unterhalten haben, wo sie verschiedene Mikroklimate herstellen konnten und so eine große Anzahl verschiedener Getreidearten züchten konnten.
Die kreisrunden Terrassen von Moray sind von einer traumhaften Landschaft umgeben, so dass Sie hier sowohl eine sehr schöne Landschaft als auch eine hochinteressante (und weniger bekannte) archäologische Stätte kennen lernen. Nach einem intensiven und interessanten Ausflug werden Sie zu Ihrem Hotel im heiligen Tal gebracht.
Städte
Cuzco Das Heilige Tal der Inka

Tag 10: Heiliges Tal – Huilloc – Machu Picchu

Zunächst besuchen Sie Huilloc, eine indigene Gemeinde im heiligen Tal, wo Sie einen Einblick in die heutige Lebensweise und Traditionen der indigenen Bewohner dieser Region bekommen. Freuen Sie sich auf interessante Begegnungen mit Einheimischen. Das Mittagessen wird Ihnen bei einer einheimischen Familie serviert. Nach dieser sehr interessanten Erfahrung fahren Sie weiter nach Ollantaytambo.
Es ist ein typisches Beispiel für die Stadtplanung der Inka, das noch immer bewohnt ist wie in der Vergangenheit. Sie finden dort einen großen archäologischen Komplex vor, der, obwohl er die Bezeichnung "Festung" führt, ein "Tambo" war, also ein Ort zum Ausruhen und zur Unterbringung weit gereister Hofstaaten. Nach einer ausführlichen Besichtigung der Ollantaytambo Ruinen werden Sie zur Zugstation von Ollantaytambo gebracht und treten Ihre Zugfahrt nach Aguas Calientes an (Zugfahrt unbegleitet).
Nach Ihrer Ankunft in Aguas Calientes werden Sie von Ihrer Reiseleitung in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel gebracht.
Sehenswürdigkeiten
Machu Picchu Ollantaytambo
Städte
Das Heilige Tal der Inka Ollantaytambo

Tag 11: Machu Picchu – Cusco (Machu Picchu Besuch)

Von Aguas Calientes aus fahren Sie in einem Shuttelbus bis zu der Inkazitadelle von Machu Picchu, die malerisch gelegen, hoch oben auf einem Berg thront. Machu Picchu bedeutet auf Deutsch „Alter Gipfel“ und liegt auf einer Höhe von etwa 2450 Metern. Machu Picchu wurde vor mehr als 500 Jahren unter dem Inka Pachacútec erbaut und noch heute kann man nur vermuten, wann und warum die Inka die Stadt verlassen haben. Sie wurde erst 1911 von dem Amerikaner Hiram Bingham wiederentdeckt. Die gesamte Stadt war von perfekt durchdachten Wasserleitungen durchzogen, und die Häuser weisen vielfach, die für die Inkas typische, Trapezform auf. Besondere Höhepunkte sind der „Tempel der drei Fenster“, von dem aus man einen fantastischen Blick über die Anlage hat, der Stein der 32 Kanten, der perfekt in das Gebäude eingearbeitet ist und, einmal mehr, die ungeheure Kunstfertigkeit der Inka-Steinmetze beweist und nicht zu vergessen der in Felsen gehauene Kondor, dessen Körper von einem dreieckigem Stein auf dem Boden gebildet wird.
Am späten Nachmittag nehmen Sie den Zug zurück bis nach Ollantaytambo und von dort den Bus nach Cusco, wo Sie am Abend im Hotel ankommen.
Sehenswürdigkeiten
Machu Picchu Ollantaytambo
Städte
Cuzco Ollantaytambo

Tag 12: Cusco - Lima - Abreise

Heute heißt es Abschied nehmen. Es folgt der Transfer zum Flughafen für den Flug nach Lima am Vormittag. Ankunft in Lima voraussichtlich um die Mittagszeit.
Hier endet Ihre Rundreise

Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)

Städte
Cuzco Lima
Die wichtigsten Orte Ihrer Rundreise
Icon StadtStadt Icon SehenswürdigkeitSehenswürdigkeit Icon Erstes HighlightErstes Highlight Icon Letztes HighlightLetztes Highlight

Beliebte verwandte Reisen

Argentinien / Bolivien / Brasilien / Peru Rundreise
Tourcode: 165001
16-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
LimaCuzcoDas Heilige Tal der InkaOllantaytamboPisacPunoAndahuaylillasCopacabanaLa PazBuenos AiresLa PlataSanta Cruz de la SierraIguazúFoz do IguaçúRio de JaneiroBrasilia
Frühbucher-Vorteil
Bolivien / Chile / Peru Rundreise
Tourcode: 166658
16-tägige Entdeckerreise
Enthaltene Städte:
LimaHuacachinaParacasNazcaCuzcoDas Heilige Tal der InkaOllantaytamboPunoAndahuaylillasTaquile-InselArequipaAricaUyuniIncahuasiSan Pedro de AtacamaCalamaSantiago de Chile
Peru Rundreise
Tourcode: 168341
17-tägige Entdeckerreise
Enthaltene Städte:
ArequipaLimaOllantaytamboHuacachinaParacasPiscoNazcaPunoTaquile-InselDas Heilige Tal der InkaCuzco
Frühbucher-Vorteil
Ecuador/Peru/Bolivien/Chile/Argentinien/Brasilien Rundreise
Tourcode: 170928
23-tägige Entdeckerreise
Enthaltene Städte:
OtavaloQuitoSucreSan Antonio de PichinchaRiobambaCuzcoPiscoOllantaytamboPisacDas Heilige Tal der InkaCopacabanaPunoLa PazUyuniIncahuasiSan Pedro de AtacamaCalamaInsel SantiagoSantiago de ChileValparaisoBuenos AiresIguazúBrasiliaRio de Janeiro
Frühbucher-Vorteil
Chile/Bolivien/Peru Rundreise
Tourcode: 170926
17-tägige Aktivreise
Enthaltene Städte:
Santiago de ChileCalamaSan Pedro de AtacamaUyuniIncahuasiLa PazCopacabanaPunoCuzcoDas Heilige Tal der InkaOllantaytamboPisac
Peru/Bolivien/Argentinien/Brasilien Rundreise
Tourcode: 168301
18-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
Rio de JaneiroLimaPunoBuenos AiresCuzcoPiscoCopacabanaLa PazSanta Cruz de la SierraIguazúFoz do Iguaçú
Argentinien/Bolivien/Brasilien/Ecuador/Peru Rundreise
Tourcode: 164470
17-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
Rio de JaneiroLimaPunoBuenos AiresQuitoPiscoCuzcoDas Heilige Tal der InkaOllantaytamboAndahuaylillasCopacabanaLa PazCachiMendozaIguazúFoz do Iguaçú
Frühbucher-Vorteil
Argentinien / Bolivien / Brasilien / Peru Rundreise
Tourcode: 166856
16-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
LimaCuzcoDas Heilige Tal der InkaPisacUrubamba StadtPunoAndahuaylillasCopacabanaLa PazBuenos AiresSanta Cruz de la SierraCordobaBrasiliaFoz do IguaçúIguazúRio de JaneiroSão Paulo
Peru Rundreise
Tourcode: 164999
13-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
LimaParacasHuacachinaNazcaArequipaPunoAndahuaylillasCuzcoOllantaytamboPisacDas Heilige Tal der Inka
Frühbucher-Vorteil
Peru/Bolivien/Brasilien Rundreise
Tourcode: 170925
23-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
LimaCuzcoPuerto MaldonadoRiberaltaPorto VelhoManaus

Länderinfo

Peru (PE)
Peru
Das Andenland Peru gilt als eines der aufregendsten Länder in Südamerika, kaum ein anderer Staat bietet so viele diverse Naturlandschaften, Klimagegebenheiten und kulturelle Einflüsse wie das einstige Land der Inka. In Städten wie Lima oder Cusco spürt man sowohl den Geist der Inka als auch die Einflüsse der spanischen Eroberer.
Das Wahrzeichen Perus ist neben den majestätischen Anden die Ruinen der einstigen Inkastadt Machu Picchu, diese faszinierende und bemerkenswerte Siedlung in den Anden ist auch das Ziel zahlloser Reisenden und zählt zu den neuen sieben Weltwundern. Ausgangsort für einen Ausflug nach Machu Picchu ist das ehemalige Herz des Inkareiches, die reizvolle Stadt Cusco. Diese zählt zu den schönsten Städte Perus, ihr Name kommt aus der Sprache Quechua und bedeutet „Nabel der Welt“.
Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören die Kirche La Compañía de Jesus an der Plaza de Armas, die Kathedrale, die Klosterkirche La Merced und die Kirche Santo Domingo sowie einige erhaltene Inkaruinen wie die Gasse der sieben Schlagen (Callejón de Siete Culebras), die Ollantayambo-Monolythen, das  Coricancha, das Sonnenheiligtum mit Sonnentempel oder auch die Calle Hatunrumiyoc, die einstigen, bis heute mächtigen Mauern des ehemaligen Inka-Palastes, der berühmteste Stein der Mauern hat 12 Ecken.
Weiter im Süden Perus befindet sich ein weiteres Highlight des Landes, der Titicaca-See. Er ist der größte See Südamerikas und liegt auf der Grenze zwischen Peru und Bolivien, eingebettet in eine wahrhaft malerische Landschaft. Ebenfalls im Süden des Landes, allerdings in der Nazca-Wüste, weiter zur Küte hin, befindet sich eine weitere atemberaubende, schier unglaubliche Attraktion, die Linien von Nazca. Ihre Bedeutung ist bis heute ungeklärt, ihre Entdeckung liegt gerade einmal weniger als hundert Jahre zurück. Forscher gehen davon aus, dass die ältesten Linien zwischen 200 und 600 v. Chr. entstanden sind.
Um die ganze Vielfalt Perus zu erkunden, empfiehlt sich eine Rundreise durch das Land der Inka mit einem geschulten Fremdenführer, der ihnen die zuweilen extreme aber immer imposante Natur und die großartige Bedeutung der Zeugnisse der Inkakultur näher bringt.
beste Reisezeit:
April bis Oktober
 

Klima:
Im östlichen Amazonasgebiet herrscht ein tropisches Klima, Im Hochland der Anden ist es subtropisch und an der Küste ist es heiß und zumeist trocken.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/perusicherheit/211938

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Nuevo Sol = 100 Centimos
 

Flugdauer:
ca. 15 Stunden und 20 Minuten (mit Zwischenstopp)
 

Ortszeit:
MEZ -6h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ -7h 


Gut zu wissen:
Auf Pünktlichkeit wird in Peru überhaupt kein wert gelegt, in manchen Situationen gehört es sogar zum guten Ton eine halbe Stunde zu spät zu kommen. Im Allgemeinen gelten Peruaner als offen, gastfreundlich und gesellig. Gespräche über die Herkunft oder die finanzielle Lage eines Peruaners sowie über die peruanische Politik sollten unterlassen werden. Ebenso ist es mehr als unhöflich einen Peruaner als „Indio“ zu bezeichnen, da dies abwertend klingt.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.


unverbindliches Angebot erhalten oder Buchungsanfrage stellen?