drucken
Reiseinformationen als PDF drucken
Drucken Sie die Reiseinformationen als PDF aus. Sie haben dabei die Möglichkeit die PDF um folgende Optionen zu erweitern.
PDF zum drucken erstellen
teilen

Teilen

Tourcode: 162814
Vietnam / Laos / Kambodscha Rundreise

Vietnam, Laos & Kambodscha Reise

19-tägige Busrundreise
Kleine GruppeGarantierte DurchführungOhne Flug
Reiseveranstalter: Indochina Travels
Indochina Travels
Indochina Travels  bei Rundreisen.de
Flug individuell zubuchbar
  • 19-tägige Busrundreise durch Vietnam, Laos & Kambodscha
  • Erleben Sie eine Mini-Kreuzfahrt im Mekongdelta mit Übernachtung
  • Lassen Sie sich mit einem Rikscha durch die Altstadt Hanois chauffieren
Enthaltene Städte:
Luang PrabangHanoiHueDanangHoi AnHo Chi Minh StadtSiem ReapCai BeCan Tho
kostenlose telefonische Beratung zu dieser Reise unter 0800 337 3337
Montag bis Freitag von 9:00 - 18:00 Uhr
pro Person ab 2.732 €
100% Service

Nutzen Sie auch 2024 unsere langjährige Erfahrung für Ihre Reiseplanung. Gerne berät Sie unser Team zu Ihren Reisewünschen.

Bestpreisgarantie

Unser Team garantiert Ihnen, dass Sie diese Reise vom gleichen Veranstalter zu gleichen Leistungen am gleichen Tag nirgendwo günstiger finden.

20 Jahre Erfahrung

Seit 20 Jahren ist Rundreisen.de der Spezialist für weltweite Rundreisen. Wir sind immer für Sie auf der Suche nach interessanten Rundreiseangeboten.

Reiseverlauf

Alle Höhepunkte Indochinas: von Luang Prabang in Laos über Vietnam nach Kambodscha. Lernen Sie drei faszinierende Länder kennen!

1. Tag: Individuelle Anreise nach Luang Prabang

Zu Ihrer Reise buchen wir Ihnen gerne Flüge zu attraktiven tagesaktuellen Preisen ab verschiedenen Flughäfen hinzu.

Sprechen Sie Ihren persönlichen Urlaubsplaner an, wir beraten Sie gerne!
Städte
Luang Prabang

2. Tag: Erkundung der alten Königsstadt

Ankunft in Luang Prabang und Transfer zum Hotel (Check-In im Hotel ab 14:00 Uhr).
Der erste Tag steht Ihnen zum entspannten Ankommen oder für erste eigene Erkundungen in der alten Königsstadt zur freien Verfügung.
Übernachtung in Luang Prabang inklusive Frühstück am nächsten Morgen.
Städte
Luang Prabang

3. Tag: Stadttour durch Luang Prabang und Ausflug zu den Kuang Si Wasserfällen

Stadttour mit Besuch des Wat Visoun, dem ältesten noch aktiv genutzten Tempel in Luang Prabang, dort befindet sich auch eine Kollektion von vergoldeten Holzbuddha-Statuen aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Weiter geht es zum Wat Xien Thong, dem wohl schönsten Kloster in Luang Prabang sowie zum Nationalmuseum (Royal Palace). Der ehemalige Royal Palace wurde 1975 zum Nationalmuseum, dort finden sich einige Räume die so erhalten wurden, wie die königliche Familie sie zuletzt nutzte (dienstags geschlossen). Danach sehen Sie noch den Wat Mai. Von Luang Prabang aus geht es später zu den Kuang Si Wasserfällen, deren Sinterterrassen eine perfekte Naturkulisse bilden. Genießen Sie es, im klaren Wasser zu schwimmen oder sich auch einfach nur auszuruhen. Anschließend geht es zum „Khmu“-Dorf Ban Tha Pene, bevor Sie nach Luang Prabang zurückfahren. Gegen Abend steht noch der Talat Nachtmarkt (Hmong Market) auf Ihrem Programm.
Übernachtung in Luang Prabang inklusive Frühstück am nächsten Morgen.
Sehenswürdigkeiten
Kuang Si Wasserfall Nationalmuseum von Luang Prabang Wat Mai
Städte
Luang Prabang

4. Tag: Bootsausflug zu den einzigartigen Pak Ou Höhlen

Morgens Besuch des lokalen Marktes, der schon in den frühen Morgenstunden sehr belebt ist.
Im Anschluss Bootsausflug auf dem Mekong flussabwärts zu den steilen Kalksteinfelsen, die sich über den Mekong und über den Nam Ou Fluss erheben. Ihr Ziel sind die Pak Ou Höhlen, die einzigartig mit Buddha-Bildnissen jeglicher Art und Weise bestückt sind. Auf der Weiterfahrt machen Sie Halt im Dorf Ban Xang Hai, welches wegen seines Lao Lao (Reis-Whisky) bekannt ist.
Danach besuchen Sie Ban Muang Keo mit seiner Seidenweberei und Reisschnapsbrennerei sowie das Weberdorf Ban Xang Khong. Hier können Sie zum einem die Herstellung von traditionell handgewebter Baumwolle und Seide, als auch die Herstellung von Maulbeerpapier verfolgen. Zurück in Luang Prabang besteigen Sie den 100m hohen Tempelberg Phou Si inmitten der Stadt und besuchen die kleine Tempelanlage auf dessen Spitze. Von hier oben haben Sie einen herrlichen Ausblick über die Stadt und den Fluss.
Übernachtung in Luang Prabang inklusive Frühstück am nächsten Morgen.
Sehenswürdigkeiten
Nam Ou Fluss Pak Ou Höhlen
Städte
Luang Prabang

5. Tag: Flug von Luang Prabang nach Hanoi

Heute verlassen Sie Laos und fliegen weiter zu Ihrem nächsten Reiseziel, nach Vietnam. Flug nach Hanoi und Transfer zum Hotel. Der restliche Tag steht Ihnen für erste eigene Erkundungen der vietnamesischen Hauptstadt zur freien Verfügung.
Übernachtung in Hanoi inklusive Frühstück am nächsten Morgen.
Zubuchbare Ausflüge:
Kochkurs im Tamnak Lao (vormittags)
Halbtages-Elefanten-Ausflug
Mönchsspeisung
Städte
Hanoi

6. Tag: Hanoi's Geschichte hautnah erleben

Erleben Sie heute die pulsierende Metropole Hanoi, welche mit prachtvollen Kolonialbauten und Pagoden beeindruckt. Am Morgen besuchen Sie das Ho Chi Minh Mausoleum sowie das ehemalige Wohnhaus des legendären Politikers, in welchem er von 1958 – 1969 lebte. Danach besichtigen Sie den bedeutendsten Literaturtempel Vietnams sowie die sagenumwobene Chua Mot Cot, auch die „Einsäulenpagode“ genannt. Sie unternehmen eine Fahrt um den schönen Hoan Kiem See und besichtigen den sogenannten „Jadebergtempel“, den Ngoc Son-Tempel. Dann machen Sie eine einstündige Rikschafahrt durch Hanois Altstadt, eine der schönsten in Asien. Eine Vorstellung des Wasserpuppentheaters rundet diesen Tag ab.
Übernachtung in Hanoi inklusive Frühstück am nächsten Morgen.
Das Ho Chi Minh Mausoleum ist montags und freitags geschlossen aufgrund von Renovierungsarbeiten.
Sehenswürdigkeiten
Einsäulenpagode Ho Chi Minh Mausoleum Hoa Kiem See Literaturtempel
Städte
Hanoi

7. Tag: Kreuzfahrt in der atemberaubenden Halongbucht

Morgens fahren Sie in die „Bucht des herabsteigenden Drachens“ mit ihren fast 2000 Inseln und Kalkfelsen. Sie gehen an Bord einer Dschunke, auf der Sie bis zum nächsten Tag bleiben.
Genießen Sie die überwältigende und faszinierende Landschaft, ein Meeresfrüchteessen und den atemberaubenden Sonnenuntergang.
Übernachtung auf der Dschunke inklusive Frühstück am nächsten Morgen.
Sehenswürdigkeiten
Halong Bucht

8. Tag: Fortsetzung Ihrer Kreuzfahrt und Weiterflug nach Hue (Brunch)

Am Morgen setzen Sie Ihre Fahrt durch die traumhafte Inselwelt der Halongbucht fort und genießen ein Frühstück an Bord. Bis zum Mittag setzen Sie Ihre Kreuzfahrt durch das UNESCO-Weltkulturerbe Halongbucht fort. Nach dem Mittagessen geht es von Bord und zurück nach Hanoi.
Von dort fliegen Sie nach Hue in Zentralvietnam. Am Flughafen werden Sie von Ihrer Reiseleitung in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel in Hue gebracht.
Übernachtung in Hue inklusive Frühstück am nächsten Morgen.
Sehenswürdigkeiten
Halong Bucht
Städte
Hanoi Hue

9. Tag: Erkundung der alten Kaiserstadt Hue

Heute unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem schönen Huong-Fluss, auch „Parfümfluss“ genannt, zur sehenswerten Thien-Mu-Pagode. Mit dem imposanten Phuoc-Duyen-Turm ist diese Pagode die höchste Vietnams. Danach besuchen Sie den legendären Kaiserpalast und besichtigen die ehrwürdige Kaiserstadt Hue. Beim Besuch der Trang-Tien-Brücke und des Dong-Ba-Marktes in der Altstadt Hues erhalten Sie einzigartige Einblicke in die aufregende vietnamesische Kultur und Küche.
Im Anschluss folgt die Besichtigung des einzigartigen Kaisergrabes aus der Nguyen-Dynastie.
Transfer zum Hotel. Übernachtung in Hue inklusive Frühstück am nächsten Morgen.
Zubuchbare Ausflüge:
Abendessen im Y Thao Garden Restaurant
Sehenswürdigkeiten
Parfümfluss
Städte
Hue

10. Tag: Wolkenpässe und Sandstrände

Weiterfahrt nach Hoi An mit Zwischenhalt auf dem 496 m hohen Wolkenpass, der Wetterscheide zwischen dem subtropischen Norden und tropischen Süden. An diesem Tag sehen Sie noch den kilometerlangen Strand von Lang Co und die Marmorberge in Da Nang.
Übernachtung in Hoi An inklusive Frühstück am nächsten Morgen.
Sehenswürdigkeiten
Wolken-Pass
Städte
Hue Danang Hoi An

11. Tag: Erkundung der Altstadt von Hoi An

Morgens besuchen Sie die Japanische Brücke, die Phuc-Kein-Pagode, das chinesische Viertel und einen Laternen-Workshop. Danach starten Sie mit Ihrem Reiseleiter zu einer Fahrradtour in das Dorf Tra Que. Dort führt ein kurzer Spaziergang durch den Gemüsegarten der Farm:
Schauen Sie den Bauern bei ihrer Feldarbeit zu. Danach entspannen Sie bei einem kurzen Fußbad und einer Fußmassage, bevor Sie selbst das Mittagessen vorbereiten. Nachmittags lernen Sie noch die Gemüseernte kennen, danach verabschieden Sie sich von Ihren Gastgebern und fahren zurück zum Hotel.
Übernachtung in Hoi An inklusive Frühstück am nächsten Morgen.
Sehenswürdigkeiten
Japanische Brücke
Städte
Hoi An

12. Tag: Flug nach Saigon

Transfer zum Flughafen und Flug nach Saigon. Transfer zu Ihrem Hotel.
Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.
Übernachtung in Saigon inklusive Frühstück am nächsten Morgen.
Zubuchbare Ausflüge:
Red Bridge Kochkurs mit Bootstour in Hoi An (morgens)
Hoi An Eco Tour (Fischerdorf)
My Son ½ Tagesausflug
Ausflug in die Hügel von Ba Na mit Besuch der Goldenen Brücke
Städte
Ho Chi Minh Stadt

13. Tag: Saigon - die pulsierende Metropole Vietnams

Heute lernen Sie die moderne Stadt Saigon während einer Stadtrundfahrt kennen. Saigon bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie das historische Zentrum, das Opernhaus und die Notre Dame-Kathedrale. Stadtrundfahrt in Saigon mit Besuch der Wiedervereinigungshalle, des zentralen Postamtes (ein architektonisches Meisterwerk), und des Ben Thanh Marktes.
Übernachtung in Saigon inklusive Frühstück am nächsten Morgen.
Zubuchbare Ausflüge:
A O Show
Abendessen auf der Bon Sai Cruise oder Indochina Junk Cruise
“Dark City Tour“ per Vespa (ca. 04 Stunden)
Sehenswürdigkeiten
Kathedrale Notre Dame von Saigon
Städte
Ho Chi Minh Stadt

14. Tag: Mekongkreuzfahrt - ohne deutschsprachige Reiseleitung

Fahrt nach Cai Be, wo Sie an Bord Ihres Bootes gehen und Ihre Kabine beziehen können. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie im gemütlichen Tempo die eindrucksvolle Szenerie und das Leben enlang des Flußufers. Mittagessen an Bord. Unterwegs sind einige Landgänge eingeplant, um kleine Flussdörfer zu besuchen.
Übernachtung an Bord.
Städte
Cai Be

15. Tag: Mit dem Sampan zum schwimmenden Markt von Cai Rang

Ihre heutige Bootstour führt Sie heute Vormittag in die Stadt Can Tho.
Mit dem Sampan geht es weiter zum schwimmenden Markt von Cai Rang. Der Markt ist voll von kleinen Booten, die emsig zwischen den Booten der Händler hin und her sausen. Sie kreuzen durch schmale Kanäle und machen Halt an einem herrlichen Obstgarten, um die tropischen Früchte zu probieren. Von Can Tho geht es über Land zurück nach Saigon.
Übernachtung in Saigon inklusive Frühstück am nächsten Morgen.
Städte
Can Tho Ho Chi Minh Stadt

16. Tag: Flug von Saigon nach Siem Reap

Am Morgen machen Sie sich auf den Weg zurück nach Saigon, um den Flug nach Siem Reap zu nehmen. Übernachtung in Siem Reap inklusive Frühstück am nächsten Morgen.
Städte
Ho Chi Minh Stadt Siem Reap

17. Tag: Angkor Wat, Angkor Thom & Ta Phrom

Angkor Wat ist das größte religiöse Bauwerk der Erde. Die gewaltige Tempelanlage, mitten im tropischen Urwald, war vom 9. bis 15. Jahrhundert Zentrum der Khmer Hochkultur.
In ihrer Blütezeit lebten dort 1 Million Menschen, mehr als in jeder damaligen Stadt Europas.
Am Vormittag erkunden Sie das „Weltwunder“ Angkor Wat, das in einer 40-jährigen Bauzeit durch unzählige Baumeister und Bildhauer im Auftrag des bedeutendsten Khmer Königs Siriyavaram entstand. Am Nachmittag besichtigen Sie das Südtor des Angkor Thom mit dem berühmten Bayon Komplex, die Elefantenterrasse und die Terrasse des Lepra-Königs. Der Tag wird abgerundet durch den Besuch des berühmten Dschungelempels Ta Phrom. Rückfahrt zum Hotel mit Zwischenstopp für eine Fußmassage.
Übernachtung in Siem Reap inklusive Frühstück am nächsten Morgen.
Zubuchbare Ausflüge:
Ballonfahrt über die Tempellandschaften Angkors
Sehenswürdigkeiten
Angkor Wat
Städte
Siem Reap

18. Tag: Die Tempel Banteay Srei und Banteay Samre

Am Vormittag besichtigen Sie die gut erhaltenen und kunstvoll verzierten Tempel Banteay Srei und Banteay Samre. Auf dem Rückweg besuchen Sie am Nachmittag das lokale Dorf Prak Dak, wo Sie die Herstellung von Palmzucker vorgeführt bekommen . Zum Abschluss des Tages können Sie einen unvergesslichen Sonnenuntergang am Wasserreservoir Srah Srang genießen und bestaunen, wie sich die Tempelanlage von Angkor Wat mit der untergehenden Sonne auf der Wasseroverfläche spiegelt. Übernachtung in Siem Reap inklusive Frühstück am nächsten Morgen.
Zubuchbare Ausflüge:
Feinschmeckertour per Vespa nach Einbruch der Dunkelheit: (18:00-22:30 Uhr)

Sehenswürdigkeiten
Angkor Wat Banteay Srei Tempel
Städte
Siem Reap

19. Tag: Bootstour zu den schwimmenden Dörfer

Heute unternehmen Sie eine Bootstour auf dem Tonle Sap See mit dem Besuch der schwimmenden Dörfer. Es ist eines der fischreichsten Gewässer der Erde. Über Jahrhunderte haben sich die Menschen an den durch Monsunregen und Mekong beeinflussten Wechsel des Wasserstands angepasst.
Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung Übernachtung in Siem Reap inklusive Frühstück am nächsten Morgen.
Zubuchbare Ausflüge:
Abendessen mit einer traditionellen Apsara Tanzshow im Angkor Village Theater
Sehenswürdigkeiten
Schwimmende Dörfer Tonle Sap
Städte
Siem Reap

20. Tag: Individuelle Rückreise von Siem Reap

Der heutige Tag steht Ihnen bis zu Ihrem Rückflug zur freien Verfügung.
Verbringen Sie Ihre freie Zeit z.B. am „Old Market“, welcher bei Besuchern sehr beliebt ist. Hier gibt es dutzende von Läden mit einer ziemlich breiten Palette an Souvenirs. Auf der gegenüberliegenden Seite des Marktes werden lokale Lebensmittel wie Früchte, Gemüse und Fleisch angeboten.
Danach Transfer zum Flughafen für Ihre individuelle Rückreise
Zubuchbare Ausflüge:
Erkundung des Landlebens per Vespa (08:00 Uhr-14:00 Uhr)
Städte
Siem Reap

21. Tag: Ankunft am Heimatflughafen

Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)

Beliebte verwandte Reisen

Vietnam Rundreise
Tourcode: 162787
16-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
HanoiHueDanangHoi AnHo Chi Minh Stadt
Vietnam / Kambodscha Rundreise
Tourcode: 162790
20-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
HanoiHueDanangHoi AnHo Chi Minh StadtPhan ThietSiem Reap
Vietnam Rundreise
Tourcode: 162792
20-tägige Aktivreise
Enthaltene Städte:
HanoiLao CaiSapaHueDanangHoi AnHo Chi Minh StadtPhan ThietCai Be
Vietnam / Kambodscha Rundreise
Tourcode: 164777
21-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
HanoiHueHoi AnHo Chi Minh StadtSiem ReapPhnom PenhChau DocCan ThoPhan Thiet
Vietnam Rundreise
Tourcode: 165563
11-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
HanoiDanangHoi AnHueHo Chi Minh Stadt
Thailand / Kambodscha / Vietnam Rundreise
Tourcode: 164780
17-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
BangkokAyutthayaSiem ReapBattampangPhnom PenhKampotCan ThoChau DocHo Chi Minh Stadt
Preistip!
Vietnam Rundreise
Tourcode: 163683
17-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
HanoiHueHoi AnDanangHo Chi Minh StadtPhan Thiet
Vietnam/Kambodscha/Thailand Rundreise
Tourcode: 164857
15-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
Siem ReapPhnom PenhChau DocCan ThoHo Chi Minh StadtCai BeKoh ChangBangkok
Kambodscha Rundreise
Tourcode: 162825
14-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
Siem ReapBattampangPhnom Penh
Vietnam Rundreise
Tourcode: 164776
12-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
HanoiHueDanangHoi AnHo Chi Minh Stadt

Länderinfo

Vietnam
Nach vielen Jahrhunderten der Fremdherrschaft und der Kriege blickt Vietnam nun in die Zukunft und ist auf dem besten Weg sich zu einem modernen Staat entwickeln.

War das Land vor wenigen Jahren noch ein absoluter Geheimtipp unter den Reisenden, so hat es in den letzten Jahren enorm an Beliebtheit zugenommen. Viele Touristen wollen heute dieses sagenhafte Land erkunden und die verborgenen Schätze ausfindig machen. Und davon gibt es viele. Nicht umsonst werden die Länder des einstigen Indochinas zu denen auch Vietnam gehört als „die Schatzkammer Asiens“ bezeichnet.

Vietnam blickt auf eine turbulente Geschichte zurück: die Abhängigkeit von China, Regierungen diverser Dynastien, die französische Vorherrschaft, später die Teilung in Nord- und Südvietnam bis hin zum Vietnamkrieg mit den USA und schließlich die Wiedervereinigung. Alle diese verschiedenen Einflüsse spürt man im ganzen Land. In vielen Städten wird das Bild von französischer Architektur geprägt, während zugleich aber auch fast überall Jahrhunderte alte Tempel besichtigt werden können.

Absolut sehenswert sind die Metropolen Vietnams. Zum einen die Hauptstadt Hanoi im Norden und zum anderen die Hafenstadt Ho-Chi-Minh–Stadt im Süden des Landes.

Doch die Hauptattraktion des Landes ist die vielfältige und überwältigende Natur. Im Norden fasziniert die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Halong-Bucht. Hier ragen ca. 2000 Kalkfelsen aus dem Wasser, von denen viele mehrere hundert Meter hoch und meistens unbewohnt, aber von dichter Vegetation bewachsen sind. Die Bucht kann am besten während einer Dschunken-Fahrt erkundet werden.
Im Süden Vietnams befindet sich das Mekong-Delta. Dabei handelt es sich um ein komplexes Labyrinth großer Flussläufe und verborgener Kanälchen, die durch den üppigen Dschungel, Mangrovensümpfe und Reisfelder fließen.

Nach einer Rundreise zu all diesen Highlights empfiehlt es sich ein paar Tage Auszeit zu nehmen und an den herrlichen Stränden Vietnams zu entspannen. Bei rund 3300 km Küstenlinie ist es ein Leichtes, ein ruhiges paradiesisches Plätzchen zu finden.

Beste Reisezeit:
Berge im Norden und Nordwesten
Die Trockenzeit von Oktober bis April, ist die beste Zeit, den Norden zu erkunden. Allerdings kann es hier im Dezember und Januar sehr kalt werden.

Norden
Die beste Reisezeit für den Norden ist von Oktober bis April. Das zu der Zeit trockenere und kühlere Klima ist angenehmer als der feucht-heiße Sommer.

Zentralvietnam
Die beste Reisezeit liegt zwischen Februar und April.

Südvietnam
Die beste Reisezeit für den südlichen Landesteil ist von Dezember bis Februar.

Bedenken Sie bei Ihrer Urlaubsplanung auch das Tet-Fest Ende Januar/Anfang Februar. Im ganzen Land sind dann viele Geschäfte geschlossen. Da viele Bewohner zu ihren Familien fahren sind die Hotels und Sehenswürdigkeiten sowie die Transportmittel überfüllt.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/vietnamsicherheit/217274


Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
Dong

Flugdauer:
ca. 14 Stunden und 35 Minuten (mit Zwischenstopp)

Ortszeit:
MEZ +6h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +5h

Gut zu wissen:
Die Amtssprache ist Vietnamesisch, vereinzelt wird aber auch englisch oder französisch gesprochen. Angeber werden in Vietnam nicht gern gesehen. Es schickt sich nicht sich mit teuren Gegenständen, Erfolgen oder ähnlichem großzutun.

Vietnamesen geben ungern zu wenn sie etwas nicht wissen oder nicht weiter helfen können. Lieber geben sie stattdessen eine falsche Antwort. Auch wird das Wort „Nein“ nur sehr ungern ausgesprochen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.
Laos
Noch vor wenigen Jahren war an einen Urlaub in Laos nicht zu denken, denn das Land war für den Tourismus geschlossen. Somit hinkt das Land auch heute noch bei den Besucherzahlen seinen Nachbarn wie Thailand, Kambodscha oder Vietnam deutlich hinterher. Doch gerade das macht Laos für viele Touristen attraktiv, denn dadurch ist es weniger vom Massentourismus betroffen und somit noch weitestgehend unberührt.

Auch in Laos hat die einstige französische Kolonialzeit ihre Spuren hinterlassen.

Und auch hier lassen sich wie in den anderen Ländern Südostasiens zahlreiche prunkvolle und überwältigende Tempelanlagen bestaunen. Allen voran der Tempel Pha That Luang in der laotischen Hauptstadt Vientiane. Dieser Tempel ist das Nationalsymbol und Wahrzeichen von Laos und seiner Bevölkerung. Doch die Hauptstadt hat noch mehr hinreißende Sehenswürdigkeiten zu bieten. So wie das Monument des Morts (auch Patou Xai), die Thai-Lao-Freundschaftsbrücke und Wat Si Saket, einen der ältesten Tempel der Stadt.

Die laotische Natur übertrifft die Schönheit der Städte noch und bietet Wanderern und Aktivurlaubern allerhand natürlicher Attraktionen. So wie die ausgedehnten Gebirge und Berglandschaften welche tiefe Wälder, imposante Wasserfälle sowie eine vielfältige Flora und Fauna beherbergen.

Aber auch die Menschen werden Sie begeistern. Sie sind geprägt von einer inneren Ruhe und Gelassenheit sowie einer fast schon selbstverständlich erscheinenden Gastfreundschaft.

Eine Rundreise wird Ihnen den touristischen Geheimtipp Südostasiens näher bringen und Ihnen alle Facetten dieses traumhaften und wunderschönen Landes aufzeigen.

Beste Reisezeit:
Die beste Zeit um das Land zu bereisen ist von November bis Februar.
 
Klima:
Größtenteils herrscht ein heißes tropisches Klima. Die Regenzeit dauert von Mai bis November. In dieser Zeit ist es auch am heißesten. In den höheren Lagen ist es deutlich kühler.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/laossicherheit/201048

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Neuer Kip = 100 Cents
 
Flugdauer:
ca. 13 Stunden und 20 Minuten (mit Zwischenstop)
 
Ortszeit:
MEZ +6h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +5h

Gut zu wissen:
Die Bewohner von Laos gelten im Allgemeinen als sehr freundlich aber zurückhaltend.
Der Glaube spielt in ihrem Leben eine sehr große Rolle, das sollte von den Reisenden geachtet und respektiert werden.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Kambodscha
Kambodscha steht ganz im Zeichen eines der eindrucksvollsten, bedeutendsten und schönsten Bauwerke der Menschheit: den Ruinen des Tempelkomplexes von Angkor Wat.
Sie sind das Symbol eines ganzen Volkes und zieren sogar die kambodschanische Flagge sowie die 500-Riel-Banknote.
Die genaue Erkundung dieser riesigen und beeindruckenden Anlage nimmt mehrere Tage in Anspruch.
Bereits im 11. Jahrhundert wurde mit dem Bau des Tempelkomplexes begonnen.
Nach dem Untergang der Khmer und diversen anderen Herrschern geriet die Anlage in Vergessenheit und der Dschungel eroberte das Gebiet zurück.
Erst im 19 Jahrhundert entdeckten französische Wissenschaftler und Forscher den Komplex wieder.
Doch sie fanden nicht einen mächtigen Tempel, sondern seine Ruinen. Eingefallene Gebäude, verwitterte Statuen und von Wurzeln und Pflanzen überwucherte Bauwerke.
So kommt man sich heute bei dem Besuch Angkor Wats wie in einem Indiana Jones – Film vor.
Die Vegetation hat nicht nur Schaden angerichtet, sondern dem ganzen Bauwerk auch einen ganz besonderen Reiz verliehen.

Der ideale Ausgangspunkt zur Erkundung von Kambodschas Wahrzeichen ist die Stadt Siem Reap.
Der Name der Stadt bedeutet „Ort der Niederlage der Siamesen“ und bezieht sich auf den Sieg über das Thai-Königreich im 17. Jahrhundert.
Seit den 90er Jahren des 20. Jahrhunderts hat sich Siem Reap zu einem viel besuchten Reiseziel entwickelt.

Die Hauptstadt Kambodschas aber ist Phnom Penh. Zu ihren Highlights gehören einige sehr schöne Tempel sowie der Königspalast, das National-Theater, das Unabhängigkeits-Denkmal und die Tonle-Sap-Promenade, welche sich am Zusammenfluss von Mekong und Tonle Sap befindet.
Neben dem Tonle-Sap-Fluss gibt es auch den Tonle-Sap-See, welcher der größte Binnensee Südostasiens ist.

Auf einer Rundreise in Kambodscha gibt es also viel zu entdecken. Dabei kommen nicht nur Geschichts- und Kulturinteressierte auf ihre Kosten, sondern auch Aktivurlauber und Naturliebhaber.

Beste Reisezeit:
Von November bis März ist mit wenig Regen zu rechnen und die etwas niedrigeren Temperaturen von etwa 30 °C sind für Reisende zu ertragen. Daher eignet sich diese Zeit für Reisende besonders.

Klima:
Ein Kambodscha herrscht ein tropisches Monsunklima, die Regenzeit dauert von Mai bis Oktober.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/kambodschasicherheit/220008

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Riel = 100 Sen
 
Flugdauer:
ca. 12 Stunden (nonstop)
 
Ortszeit:
MEZ +6h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +5h

Gut zu wissen:
Die größte Glaubensgemeinschaft im Land ist die der Theravada-Buddhisten. Werte und Moral dieser Religion sind im ganzen Land lebendig und sollten von Reisenden respektiert werden.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



unverbindliches Angebot erhalten oder Buchungsanfrage stellen?