drucken
Reiseinformationen als PDF drucken
Drucken Sie die Reiseinformationen als PDF aus. Sie haben dabei die Möglichkeit die PDF um folgende Optionen zu erweitern.
PDF zum drucken erstellen
teilen

Teilen

Tourcode: 164778
Vietnam / Kambodscha Rundreise

Kulturschätze in Vietnam und Kambodscha

14-tägige Busrundreise
Kleine GruppeInklusive FlugLänderkombination
Reiseveranstalter: Gebeco
Gebeco
Gebeco
Länder erleben und Menschen verbinden - dafür stehen die Rund- und Erlebnisreisen von Gebeco seit über 40 Jahren. Reisen die begeistern!
Flug bereits inklusive
  • 14-tägige Erlebnisreise durch Kambodscha & Vietnam
  • Tauchen Sie ein in die faszinierenden Kulturgeschichten
  • Bedeutende Ausgrabungsstätten und archäologische Schätze
Enthaltene Städte:
HanoiHo Chi Minh StadtHueDanangHoi AnSiem ReapPhnom Penh
kostenlose telefonische Beratung zu dieser Reise unter 0800 337 3337
Montag bis Freitag von 9:00 - 18:00 Uhr
pro Person ab 2.695 €
100% Service

Nutzen Sie auch 2024 unsere langjährige Erfahrung für Ihre Reiseplanung. Gerne berät Sie unser Team zu Ihren Reisewünschen.

Bestpreisgarantie

Unser Team garantiert Ihnen, dass Sie diese Reise vom gleichen Veranstalter zu gleichen Leistungen am gleichen Tag nirgendwo günstiger finden.

20 Jahre Erfahrung

Seit 20 Jahren ist Rundreisen.de der Spezialist für weltweite Rundreisen. Wir sind immer für Sie auf der Suche nach interessanten Rundreiseangeboten.

Reiseverlauf

Auf dieser einzigartigen Reise begeben wir uns direkt zu den bedeutenden Ausgrabungsstätten der archäologischen Schätze und tauchen ein in die faszinierende Kulturgeschichte Vietnams und Kambodschas.

1. Tag Flug nach Vietnam

Am frühen Nachmittag startet Ihr Nonstop-Flug nach Hanoi.
Städte
Hanoi

2. Tag Willkommen in Vietnam

Good Morning Vietnam! Nach unserer Ankunft will die charmante Hauptstadt entdeckt werden: Hupende Mopeds, feilschende Händler und lautes Stimmengewirr heißen uns willkommen und zeigen uns das wahre Hanoi. Im Ethnologischen Museum beeindruckt uns die bunte Vielfalt der Volksgruppen in Vietnam. Anschließend geht es zum Westsee, wo wir die Tran Quoc-Pagode besichtigen. Am Abend lassen wir die Puppen tanzen und genießen eine Aufführung des berühmten Wasserpuppentheaters.
Sehenswürdigkeiten
Tran Quoc-Pagode
Städte
Hanoi

3. Tag Ausflug in die Halong-Bucht

Ein optionaler Tagesausflug bringt uns in die grandiose Inselwelt der Halong-Bucht, die von der UNESCO zur Welterbestätte erklärt wurde. Wie eine versunkene Landschaft ragen über 3.000 wundersam geformte Kalksteinfelsen aus dem Meer, die der Legende nach durch einen Drachen entstanden sind. Wir genießen während der Bootsfahrt die fantastischen Ausblicke und lassen die Seele baumeln. 295 km (F)
Sehenswürdigkeiten
Halong Bucht

4. Tag Stadtbesichtigung

Ein archäologisches Highlight ist die Zitadelle von Thang Long - das ehemalige Machtzentrum des Reiches. Das heutige UNESCO-Weltkulturerbe gilt als Symbol für die Entwicklung eines selbstständigen Reiches und für die Verschmelzung fremder Kultureinflüsse. Im Anschluss lernen wir die Stadt näher kennen. Uns zieht es, sofern geöffnet, zum Ho Chi Minh-Mausoleum, in dem der Vater des modernen Vietnams aufgebahrt ist. Bestaunen können wir auch den anmutig architektonischen Literaturtempel, der 1070 zu Ehren Konfuzius errichtet wurde und machen einen Spaziergang entlang des legendenumwobenen Hoan Kiem-Sees. Zum Abschluss des Tages besuchen wir das Museum der Bildenden Kunst. Wertvolle Skulpturen aus dem Reich der Cham zählen zu den ältesten Artefakten des Museums. (F)
Sehenswürdigkeiten
Ho Chi Minh Mausoleum Hoa Kiem See Literaturtempel
Städte
Hanoi Ho Chi Minh Stadt

5. Tag Von Hanoi nach Hue

Sie verlassen den Norden und fliegen nach Hue. Bis 1306 war die ehemalige Kaiserstadt Bestandteil des Reiches der Cham. Im frühen 19. Jahrhundert wurde die kaiserliche Zitadelle - UNESCO-Welterbe - der »Verbotenen Stadt« in Beijing nachempfunden. Wir tauchen ein in eine längst vergangene Zeit und erhalten einen faszinierenden Einblick in das Leben am Hof der Nguyen Dynastie. Ob der Parfüm-Fluss wirklich duftet, erfahren wir auf der Bootsfahrt zur Thien Mu-Pagode. (F)
Sehenswürdigkeiten
Kaiserlichen Zitadelle mit der Verbotene Stadt Parfümfluss Thien Mu Pagode
Städte
Hue Hanoi

6. Tag Von Hue nach Hoi An

Es geht hoch hinaus - über den Wolkenpass fahren wir Richtung Hoi An. Unterwegs halten wir in Da Nang. Es zieht uns zunächst in das weltweit bedeutendste Museum für die Kunst des alten Cham-Reiches. Hier wird die über 1.000 Jahre alte Kulturgeschichte der Champa wieder lebendig. Einige Kilometer entfernt erliegen wir dem Charme Hoi Ans. Das schöne Städtchen zählt ebenfalls zu den UNESCO-Welterbestätten und war einst eine bedeutende Hafenstadt. (F)
Sehenswürdigkeiten
Wolken-Pass
Städte
Hue Danang Hoi An

7. Tag Die Ruinen von My Son

Schon die Fahrt zur alten Tempelstadt My Son lässt die einstige Größe des versunkenen Champa-Reiches erahnen. Die Ruinen gelten als eines der archäologisch wichtigsten Bauwerke in Vietnam. Sie dienten dem Shiva-Kult und als Aufbewahrungsort für die Asche verstorbener Könige. Während eines Spaziergangs erkunden wir die hübsche Stadt Hoi An etwas näher: Vorbei am kleinen Hafen mit seinen bunt bemalten Booten geht es bis zur berühmten Japanische Brücke, die die Stadt mit dem Chinesischen Viertel verbindet. Im Museum der Sa Huynh-Kultur bewundern wir archäologische Fundstücke, die uns einen Einblick in die Zeit der Cham-Herrschaft geben. Als Abschluss des heutigen Tages geht es in die pittoreske Altstadt. Die kleinen Gassen bilden das Zentrum der traditionellen Handwerkskunst. Wir besuchen einen Handwerksbetrieb und erlernen die Herstellung der allgegenwärtigen Laternen. 100 km (F)
Sehenswürdigkeiten
Japanische Brücke Ruinen von My Son
Städte
Hoi An

8. Tag Von Hoi An nach Ho-Chi-Minh-Stadt

Wir fliegen nach Ho-Chi-Minh-Stadt, in die führende Handels- und Wirtschaftsmetropole des Landes. Auf den Spuren des Vietnamkrieges besuchen Sie optional die Tunnel von Cu Chi nordwestlich von Ho-Chi-Minh-Stadt. Kaum vorstellbar, dass die Vietcong hier ganze Städte unter der Erde erbaut haben. Wer mag, kann sich am Abend in ein spannendes Abenteuer stürzen. Eine kultige Vespa, ein ortskundiger Fahrer ─ und los geht die Fahrt! Im Fluss des trubeligen Verkehrs gelangen Sie zu angesagten Cafés und Bars ─ Vietnam hautnah! 120 km (F)
Sehenswürdigkeiten
Cu Chi Tunnel
Städte
Ho Chi Minh Stadt Hoi An

9. Tag Freizeit oder Mekong-Delta

Der heutige Tag steht Ihnen in Ho-Chi-Minh-Stadt zur freien Verfügung. Oder haben Sie doch lieber Lust, bei einem optionalen Ausflug in die Kultur des Mekong Deltas einzutauchen? Zunächst verschaffen wir uns bei einer Bootsfahrt einen ersten Eindruck von der Region. Zurück an Land lernen wir, wie Einheimische Süßigkeiten aus Kokosnüssen herstellen und erkunden anschließend die schöne Gegend mit dem Tuk Tuk. In einem Dorf begrüßen uns Herr und Frau Two, sie zeigen uns ihr Haus und wir erfahren Interessantes aus ihrem Leben und ihrem Alltag im Mekong-Delta. Dann wechseln wir das Transportmittel und fahren mit dem Boot durch die kleinen Kanäle. Nach einem stärkenden Mittagessen mit regionalen Spezialitäten lernen wir das traditionelle Kunsthandwerk kennen und können uns auf eine Folklore-Darbietung freuen. 240 km (F)
Sehenswürdigkeiten
Mekongdelta
Städte
Ho Chi Minh Stadt

10. Tag Von Ho-Chi-Minh-Stadt nach Siem Reap

Trotz der rasanten Entwicklung zeigt sich die Stadt in vielen Stadtteilen noch immer von ihrer traditionellen Seite. Breite Boulevards, die Kathedrale Notre Dame, das ehemalige Rathaus und die Oper sind Zeugen der Geschichte dieser Stadt. Zurück im Hier und Jetzt begeben wir uns in den Südwesten der Stadt - in das quirlige Chinatown mit dem reich verzierten Tempel Thien Hau. Dann erwartet uns Kambodscha! Wir fliegen nach Siem Reap, dem Tor zu den Geheimnissen von Angkor. (F)
Sehenswürdigkeiten
Kathedrale Notre Dame von Saigon
Städte
Ho Chi Minh Stadt Siem Reap

11. Tag Angkor Wat und Angkor Thom

Der Höhepunkt des Tages ist die Erkundung des berühmtesten Khmer-Tempels Angkor Wat. 210 Hektar Fläche bedeckt dieses architektonische Meisterwerk ─ eine der größten Tempelanlagen weltweit. Im Anschluss besuchen wir die sagenhafte Königsstadt Angkor Thom. Im Zentrum des Bayon Tempel verzaubern uns die lächelnden Gesichtertürme. Nach der Tempelexkursion steigen wir im Nationalmuseum noch tiefer in die Geschichte von Angkor ein und bestaunen interessante Exponate der Khmer-Kunst. Beim Abendessen können wir uns auf eine traditionelle Tanzperformance freuen. (F, A)
Sehenswürdigkeiten
Angkor Wat Nationalmuseum
Städte
Siem Reap Phnom Penh

12. Tag Das Erbe der Khmer

Ein lokaler Archäologe begleitet uns während unserer Besichtigung der Tempelanlage Ta Prohm. Der Tempel beeindruckt nicht nur durch seine Größe, sondern vor allem durch seinen malerischen Anblick: Würgefeigen mit gewaltigen Wurzeln umschlingen das Bauwerk. Ein besonders schönes Bauwerk sehen wir außerhalb von Angkor. Obwohl die Anlage relativ klein und von klarer Linienführung ist, beeindruckt der Banteay Srei doch vor allem durch seine äußerst fein gearbeiteten Reliefs. (F)
Sehenswürdigkeiten
Banteay Srei Tempel Ta Prohm
Städte
Siem Reap

13. Tag Heimreise

Eine eindrucksvolle Reise neigt sich dem Ende zu. Doch zunächst besuchen wir noch Herrn Heng, auch "crazy grandpa" genannt und leidenschaftlicher Sammler von Vintage-Gegenständen wie Autos, Motorräder und Kameras. Er führt uns durch sein Museum und hat sicherlich zu dem ein oder anderen Stück eine lustige Geschichte zu erzählen. Anschließend erkunden wir noch bei einer Bootsfahrt den Tonle Sap-See und das schwimmende Dorf Kampong Kleang. Dann heißt es Abschied nehmen. Sie fahren zum Flughafen und treten Ihre Heimreise an. (F)
Sehenswürdigkeiten
Tonle Sap

14. Tag Willkommen zu Hause

Am frühen Morgen endet Ihre Reise wieder in Deutschland!

Flug-,Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
Für bestimmte Zeiträume haben wir die Beschreibung dieser Reise an saisonale
Gegebenheiten angepasst.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)

Beliebte verwandte Reisen

Vietnam Rundreise
Tourcode: 162787
16-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
HanoiHueDanangHoi AnHo Chi Minh Stadt
Vietnam / Kambodscha Rundreise
Tourcode: 162790
20-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
HanoiHueDanangHoi AnHo Chi Minh StadtPhan ThietSiem Reap
Vietnam Rundreise
Tourcode: 162792
20-tägige Aktivreise
Enthaltene Städte:
HanoiLao CaiSapaHueDanangHoi AnHo Chi Minh StadtPhan ThietCai Be
Vietnam / Kambodscha Rundreise
Tourcode: 164777
21-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
HanoiHueHoi AnHo Chi Minh StadtSiem ReapPhnom PenhChau DocCan ThoPhan Thiet
Vietnam Rundreise
Tourcode: 165563
11-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
HanoiDanangHoi AnHueHo Chi Minh Stadt
Vietnam Rundreise
Tourcode: 164776
12-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
HanoiHueDanangHoi AnHo Chi Minh Stadt
Thailand / Kambodscha / Vietnam Rundreise
Tourcode: 164780
17-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
BangkokAyutthayaSiem ReapBattampangPhnom PenhKampotCan ThoChau DocHo Chi Minh Stadt
Vietnam/Kambodscha/Thailand Rundreise
Tourcode: 164857
15-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
Siem ReapPhnom PenhChau DocCan ThoHo Chi Minh StadtCai BeKoh ChangBangkok
Kambodscha Rundreise
Tourcode: 162825
14-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
Siem ReapBattampangPhnom Penh
Frühbucher-Vorteil
Laos/Vietnam/Kambodscha Rundreise
Tourcode: 170991
21-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
VientianeLuang PrabangPhnom PenhChampasakHanoiNinh BinhDanangHoi AnDong HoiHo Chi Minh StadtSiem Reap

Länderinfo

Kambodscha
Kambodscha steht ganz im Zeichen eines der eindrucksvollsten, bedeutendsten und schönsten Bauwerke der Menschheit: den Ruinen des Tempelkomplexes von Angkor Wat.
Sie sind das Symbol eines ganzen Volkes und zieren sogar die kambodschanische Flagge sowie die 500-Riel-Banknote.
Die genaue Erkundung dieser riesigen und beeindruckenden Anlage nimmt mehrere Tage in Anspruch.
Bereits im 11. Jahrhundert wurde mit dem Bau des Tempelkomplexes begonnen.
Nach dem Untergang der Khmer und diversen anderen Herrschern geriet die Anlage in Vergessenheit und der Dschungel eroberte das Gebiet zurück.
Erst im 19 Jahrhundert entdeckten französische Wissenschaftler und Forscher den Komplex wieder.
Doch sie fanden nicht einen mächtigen Tempel, sondern seine Ruinen. Eingefallene Gebäude, verwitterte Statuen und von Wurzeln und Pflanzen überwucherte Bauwerke.
So kommt man sich heute bei dem Besuch Angkor Wats wie in einem Indiana Jones – Film vor.
Die Vegetation hat nicht nur Schaden angerichtet, sondern dem ganzen Bauwerk auch einen ganz besonderen Reiz verliehen.

Der ideale Ausgangspunkt zur Erkundung von Kambodschas Wahrzeichen ist die Stadt Siem Reap.
Der Name der Stadt bedeutet „Ort der Niederlage der Siamesen“ und bezieht sich auf den Sieg über das Thai-Königreich im 17. Jahrhundert.
Seit den 90er Jahren des 20. Jahrhunderts hat sich Siem Reap zu einem viel besuchten Reiseziel entwickelt.

Die Hauptstadt Kambodschas aber ist Phnom Penh. Zu ihren Highlights gehören einige sehr schöne Tempel sowie der Königspalast, das National-Theater, das Unabhängigkeits-Denkmal und die Tonle-Sap-Promenade, welche sich am Zusammenfluss von Mekong und Tonle Sap befindet.
Neben dem Tonle-Sap-Fluss gibt es auch den Tonle-Sap-See, welcher der größte Binnensee Südostasiens ist.

Auf einer Rundreise in Kambodscha gibt es also viel zu entdecken. Dabei kommen nicht nur Geschichts- und Kulturinteressierte auf ihre Kosten, sondern auch Aktivurlauber und Naturliebhaber.

Beste Reisezeit:
Von November bis März ist mit wenig Regen zu rechnen und die etwas niedrigeren Temperaturen von etwa 30 °C sind für Reisende zu ertragen. Daher eignet sich diese Zeit für Reisende besonders.

Klima:
Ein Kambodscha herrscht ein tropisches Monsunklima, die Regenzeit dauert von Mai bis Oktober.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/kambodschasicherheit/220008

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Riel = 100 Sen
 
Flugdauer:
ca. 12 Stunden (nonstop)
 
Ortszeit:
MEZ +6h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +5h

Gut zu wissen:
Die größte Glaubensgemeinschaft im Land ist die der Theravada-Buddhisten. Werte und Moral dieser Religion sind im ganzen Land lebendig und sollten von Reisenden respektiert werden.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.



Vietnam
Nach vielen Jahrhunderten der Fremdherrschaft und der Kriege blickt Vietnam nun in die Zukunft und ist auf dem besten Weg sich zu einem modernen Staat entwickeln.

War das Land vor wenigen Jahren noch ein absoluter Geheimtipp unter den Reisenden, so hat es in den letzten Jahren enorm an Beliebtheit zugenommen. Viele Touristen wollen heute dieses sagenhafte Land erkunden und die verborgenen Schätze ausfindig machen. Und davon gibt es viele. Nicht umsonst werden die Länder des einstigen Indochinas zu denen auch Vietnam gehört als „die Schatzkammer Asiens“ bezeichnet.

Vietnam blickt auf eine turbulente Geschichte zurück: die Abhängigkeit von China, Regierungen diverser Dynastien, die französische Vorherrschaft, später die Teilung in Nord- und Südvietnam bis hin zum Vietnamkrieg mit den USA und schließlich die Wiedervereinigung. Alle diese verschiedenen Einflüsse spürt man im ganzen Land. In vielen Städten wird das Bild von französischer Architektur geprägt, während zugleich aber auch fast überall Jahrhunderte alte Tempel besichtigt werden können.

Absolut sehenswert sind die Metropolen Vietnams. Zum einen die Hauptstadt Hanoi im Norden und zum anderen die Hafenstadt Ho-Chi-Minh–Stadt im Süden des Landes.

Doch die Hauptattraktion des Landes ist die vielfältige und überwältigende Natur. Im Norden fasziniert die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Halong-Bucht. Hier ragen ca. 2000 Kalkfelsen aus dem Wasser, von denen viele mehrere hundert Meter hoch und meistens unbewohnt, aber von dichter Vegetation bewachsen sind. Die Bucht kann am besten während einer Dschunken-Fahrt erkundet werden.
Im Süden Vietnams befindet sich das Mekong-Delta. Dabei handelt es sich um ein komplexes Labyrinth großer Flussläufe und verborgener Kanälchen, die durch den üppigen Dschungel, Mangrovensümpfe und Reisfelder fließen.

Nach einer Rundreise zu all diesen Highlights empfiehlt es sich ein paar Tage Auszeit zu nehmen und an den herrlichen Stränden Vietnams zu entspannen. Bei rund 3300 km Küstenlinie ist es ein Leichtes, ein ruhiges paradiesisches Plätzchen zu finden.

Beste Reisezeit:
Berge im Norden und Nordwesten
Die Trockenzeit von Oktober bis April, ist die beste Zeit, den Norden zu erkunden. Allerdings kann es hier im Dezember und Januar sehr kalt werden.

Norden
Die beste Reisezeit für den Norden ist von Oktober bis April. Das zu der Zeit trockenere und kühlere Klima ist angenehmer als der feucht-heiße Sommer.

Zentralvietnam
Die beste Reisezeit liegt zwischen Februar und April.

Südvietnam
Die beste Reisezeit für den südlichen Landesteil ist von Dezember bis Februar.

Bedenken Sie bei Ihrer Urlaubsplanung auch das Tet-Fest Ende Januar/Anfang Februar. Im ganzen Land sind dann viele Geschäfte geschlossen. Da viele Bewohner zu ihren Familien fahren sind die Hotels und Sehenswürdigkeiten sowie die Transportmittel überfüllt.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/vietnamsicherheit/217274


Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
Dong

Flugdauer:
ca. 14 Stunden und 35 Minuten (mit Zwischenstopp)

Ortszeit:
MEZ +6h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +5h

Gut zu wissen:
Die Amtssprache ist Vietnamesisch, vereinzelt wird aber auch englisch oder französisch gesprochen. Angeber werden in Vietnam nicht gern gesehen. Es schickt sich nicht sich mit teuren Gegenständen, Erfolgen oder ähnlichem großzutun.

Vietnamesen geben ungern zu wenn sie etwas nicht wissen oder nicht weiter helfen können. Lieber geben sie stattdessen eine falsche Antwort. Auch wird das Wort „Nein“ nur sehr ungern ausgesprochen.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.
unverbindliches Angebot erhalten oder Buchungsanfrage stellen?