drucken
Reiseinformationen als PDF drucken
Drucken Sie die Reiseinformationen als PDF aus. Sie haben dabei die Möglichkeit die PDF um folgende Optionen zu erweitern.
PDF zum drucken erstellen
teilen

Teilen

Tourcode: 166794
Katar / Oman Rundreise

Qatar und Oman

12-tägige Busrundreise
Inklusive FlugLänderkombination
Reiseveranstalter: Gebeco
Gebeco
Gebeco
Länder erleben und Menschen verbinden - dafür stehen die Rund- und Erlebnisreisen von Gebeco seit über 40 Jahren. Reisen die begeistern!
Flug bereits inklusive
  • 12-tägige Studienreise durch Oman & Katar
  • Spannende Geschichten um das Leben im Einklang mit der Natur
  • Erleben Sie die schönsten Wadis im Oman
Enthaltene Städte:
MuscatNizwaSurDoha
kostenlose telefonische Beratung zu dieser Reise unter 0800 337 3337
Montag bis Freitag von 9:00 - 18:00 Uhr
pro Person ab 3.695 €
100% Service

Nutzen Sie auch 2024 unsere langjährige Erfahrung für Ihre Reiseplanung. Gerne berät Sie unser Team zu Ihren Reisewünschen.

Bestpreisgarantie

Unser Team garantiert Ihnen, dass Sie diese Reise vom gleichen Veranstalter zu gleichen Leistungen am gleichen Tag nirgendwo günstiger finden.

20 Jahre Erfahrung

Seit 20 Jahren ist Rundreisen.de der Spezialist für weltweite Rundreisen. Wir sind immer für Sie auf der Suche nach interessanten Rundreiseangeboten.

Reiseverlauf

In Qatar, wo Architekten und Designer aus aller Welt arbeiten, sehen wir, was wir noch längst nicht haben. Alles modern, digital, groß und super komfortabel. In Oman erleben wir das traditionelle Arabien, wie wir es zu kennen glauben. Aus Märchen und Filmen. Aber auch dort tut sich was. Eine Welt im Aufbruch!

1. Tag Anreise nach Doha

Wir freuen uns auf ein orientalisches Abenteuer zwischen Gestern und Morgen. Nach der Ankunft geht es in Ihr Hotel - machen Sie es sich bequem! (A)
Städte
Doha

2. Tag Nationalmuseum und Küsten-Kreuzfahrt

Willkommen in einer der modernsten Städte der Welt! Zunächst eine Rundfahrt: Wir sehen Gebäude und Straßen, die an Science Fiction erinnern. Überall Wolkenkratzer aus Glas und Stahlbeton. Und dann am Hafen ein alter Fischer, der uns von seinem Leben einst und jetzt erzählt. Denn diese Superstadt hat auch eine Geschichte. Das wird im Nationalmuseum deutlich. Allerdings wirkt dieser Bau eher wie eine Vision von Übermorgen. Gestaltet nach einer Sandrose ist dieses Werk von Jean Nouvel ein neues Ass im Wettstreit der Golfstaaten um die ausgefeiltesten Projekte. Vergleichbares gibt es in Europa nicht. Das Katara Cultural Village ist ein gigantischer Komplex aus traditionellen Bauwerken und einem Konsumzentrum, das direkt an der Küste liegt. Hier findet jeder etwas, das seine Aufmerksamkeit fesselt. Eine rund 400 Hektar große künstliche Insel, genannt The Pearl, liegt nördlich des Zentrums. Eine Wohn- und Arbeitswelt für das nächste Jahrhundert? Wir werden es erleben. Auf einer traditionellen Dhow kreuzen wir am Abend vor der Küste, inklusive Abendessen und Drinks. (F, A)

3. Tag Kunst und Handel in Arabien

Das Museum für Islamische Kunst ist eines der bedeutendsten seiner Art. Die Sammlungen stellen Spitzenwerke von Spanien bis Indonesien vor. Msheireb Downtown Doha ist ein Stadtteil mit modernen Gebäuden, strahlend weißen Moscheen und einigen eleganten Herrenhäusern im arabischen Stil. Das Radwani House zeigt uns das qatarische Familienleben und das Bin Jalmood House zeigt Ausstellungen zum Sklavenhandel weltweit. Es gibt zahlreiche internationale Restaurants, und in der Nähe befindet sich der Souq Waqif, eine Einkaufswelt aus 1.001 Nacht. Mit seinen Lehmbauten erinnert er an alte Zeiten, präsentiert seine Waren aber höchst modern. Doha hat eine lange Geschichte als Handelszentrum der Region. Das Abendessen im Restaurant Al Shurfa präsentiert uns die Schätze der arabischen Küche. (F, A)
Städte
Doha

4. Tag Der neue Orient

Zunächst unternehmen wir einen kurzen Ausritt mit den Wüstenschiffen. Man sollte doch wenigstens einmal auf einem Kamel gesessen haben. Dann besuchen wir das Sheikh Faisal Museum. Es befindet sich in einer großen Festung außerhalb von Doha und zeigt Gegenstände aus der Privatsammlung des Sheikh. Es gibt: islamische Kunst, das Erbe Katars, Fahrzeuge, Münzen und Währung. Ein Highlight sind die Oldtimer, von denen viele einst der katarischen Königsfamilie gehörten. Es folgt die Besichtigung der grandiosen Imam Muhammad bin Abdul Wahhab Moschee. Sie bietet 30.000 Gläubigen unter 93 Kuppeln Platz und weist drei Bibliotheken auf. Der Nachmittag gehört ganz Ihnen. Genießen Sie die Zukunft! (F, A)
Städte
Doha

5. Tag Vom Persisch-Arabischen Golf an den Omanischen

Wir überfliegen heute eine ebenso geschichtsträchtige wie innovative Region: War der Persisch-Arabische Golf stets vom Orient geprägt, so hat in Südarabien der indische Kulturkreis seinen Einfluss hinterlassen. (F, A)

6. Tag Händler und Seefahrer

Ockerfarbene Gebirge, Minarette, breite Straßen und freundliche Menschen. Wir erkunden das Prunkstück aus 1.001 Nacht, die große Moschee, die Sultan Quaboos erst vor wenigen Jahren erbauen ließ. Ganz in der Nähe der Corniche befindet sich das imposante Opernhaus mit seiner weißen Marmorfassade. Das erste Opernhaus auf der Arabischen Halbinsel. Wir schauen hinter die Kulissen! Anschließend erkunden wir den größten Markt des Oman - den Muttrah Souk. Der Duft von Weihrauch, Räucherstäbchen und Gewürzen strömt durch die vielen Gassen mit den unzähligen kleinen Läden. Im National Hospitality Institute treffen wir die Auszubildenden, die uns nach einer Führung eine Einführung in die omanische Küche geben, bevor wir beim Mittagessen zusammensitzen. Im 2016 neu eröffneten Nationalmuseum machen wir uns abschließend mit den Traditionen und der Kultur des Omans vertraut und staunen über die Bienenkorbgräber aus der UNESCO-Weltkulturerbestätte Bat bei Ibri. (F, M, A)
Sehenswürdigkeiten
Große Sultan Qabus Moschee
Städte
Muscat

7. Tag Geschichte und Gegenwart á la 1.001 Nacht

Düfte haben in der arabischen Welt seither einen wichtigen Platz. Und bei den unterschiedlichen Qualitäten bei Weihrauch macht gerade den weiblichen Omanis keiner etwas vor, denn die Produktion von Parfums hat hier eine lange Tradition. Im Amouage Besucherzentrum machen wir uns ein Bild davon und lassen uns in die Düfte des Orients entführen. Anschließend fahren wir gemeinsam ins Landesinnere nach Nizwa, Omans traditionelles Zentrum der Kultur und frühere Hauptstadt. Dort erwartet uns eine Reise durch die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Oman im Across Ages Museum sowie der 30 Meter hohe Rundturm des Forts aus dem 17. Jahrhundert. Der Tag endet bei einem Spaziergang durch das 400 Jahre alte Bergdorf Al Hamra. (F, A)
Städte
Nizwa

8. Tag Wüsten und Berge

Den bunten Viehmarkt in Nizwa am Freitagmorgen darf man auf keinen Fall verpassen. Hier treffen sich die Bauern und Einheimischen zur wöchentlichen Viehauktion. Danach fahren wir mit Geländewagen durch die grüne Oase Birkat-Al-Mauz zum UNESCO-Welterbe Falaj-Kanäle, das berühmte Bewässerungssystem, das die Obstgärten inmitten unwirtlicher Steinmassive gedeihen lässt. Über eine Bergstraße mit Panoramablick fahren wir anschließend ins 'grüne Juwel' zum Jebel Akhdar inmitten der Al Hadschar-Berge. Genießen Sie einen Spaziergang durch den Ort. Nach der Ankunft im Hotel am Abend haben Sie Freizeit. 80 km (F, A)
Sehenswürdigkeiten
Birkat Al Mauz
Städte
Nizwa

9. Tag Beduinen in der Wüste

Nach dem Frühstück fahren wir in das Oriental Nights Rest House in Bidiya für unseren Kochkurs. Natürlich dürfen wir unser Essen auch im Anschluss beim Mittagessen probieren. Heute fragen wir uns, wie das Leben im Oman im Einklang mit der Natur funktioniert. Welche Strategie haben die Menschen in einer auf den ersten Blick lebensfeindlichen Umwelt entwickelt? Im wahrscheinlich schönsten Wadi im Oman, dem Wadi Bani Khalid, finden wir badende Omani und erste Antworten. Mit seinen großen Pools und dem klaren tiefblauen Wasser ist es der perfekte Ort, um eine Runde zu schwimmen. Der Sand ist die Heimat der traditionellen Beduinen, die für ihre Gastfreundschaft und ihr Wissen über die Wüste bekannt sind. Wir besuchen eine Beduinenfamilie, um ihr Haus und ihren Lebensstil kennenzulernen. In den Wahiba Sands sehen wir Dünen, die bis zu 200 Meter hoch sind. Die sich ständig verändernden Muster sind ein Vergnügen für Fotografen. Am Abend in unserem Camp genießen wir nach dem BBQ-Dinner die unendliche Stille. 260 km. (F, M, A)
Sehenswürdigkeiten
Wadi Bani Khalid Wahiba-Wüste

10. Tag Prachtvolle Schiffe und wilde Wadis

Durch die Wüste fahren wir in die Stadt Sur. Hier wurden die berühmten Dhows gebaut, mit denen die Omani nach Indien gefahren sind, während die Europäer noch danach gesucht haben. Wir schauen bei einer Werft vorbei. In Al Ayjah sehen wir uns das Haus eines Händlers an, den die Geschäfte mit Asien reich gemacht haben. Auf unserem Weg entlang der Küste entdecken wirs die spektakulären Wadis Arbayeen und Dayqah. 335 km (F, A)
Städte
Sur

11. Tag Alte Traditionen neu definiert

Heute haben Sie die Wahl. Wir nutzen den Tag auf jeden Fall zur Entspannung: Entweder Sie fahren entlang der Küste in ein Resort, wo Sie baden oder andere Annehmlichkeiten in Ruhe genießen können; auch Restaurants oder Cafes stehen bei Bedarf zu Ihrer Verfügung. Oder: Sie nehmen teil an einer Bootsfahrt mit dem Ziel, Delphine in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Am Abend haben Sie auch die Gelegenheit, an einer Dhow-Kreuzfahrt teilzunehmen. Das Abschiedsessen nehmen wir in einem besonderen Restaurant ein. Es ist ganz in omanischem Stil gehalten und präsentiert uns die arabische Küche. Dazu gehört allerdings auch der Verzicht auf alkoholische Getränke, ganz in omanischer Tradition. (F, A) Eine gute Gelegenheit, etwas von diesem Flair zu verspüren, bietet die optionale Dhowfahrt in den Sonnenuntergang. Dhows sind seit Jahrhunderten das traditionelle Transportmittel der Seehändler des Omans. Machen wir es uns bequem und genießen die Aussicht auf die Küste. Was für ein Einstieg! km (F, A)

12. Tag Rückreise oder »Mehr Urlaub danach«

»Ma Salama Oman!« heißt es heute. Mit vielen Eindrücken verabschieden Sie sich vom Land des Sultans! Oder Sie genießen weitere Urlaubstage am Strand.

Flug-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
Für bestimmte Zeiträume haben wir die Beschreibung dieser Reise an saisonale
Gegebenheiten angepasst.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)

Beliebte verwandte Reisen

Oman/Arabische Emirate Rundreise
Tourcode: 169269
11-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
DubaiAbu DhabiAl AinBahlaNizwaSurMuscatSalalah
Frühbucher-Vorteil
Vereinigte Arabische Emirate / Oman Rundreise
Tourcode: 166218
12-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
DubaiAbu DhabiAl AinNizwaBahlaSurMuscatSalalahSharjahAjman
Erlebnisreise
Tourcode: 166834
11-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
MuscatRustaqBahlaNizwa
Emirate / Oman / Katar Rundreise
Tourcode: 163809
15-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
DubaiAbu DhabiKhasabSharjahMuscatNizwaSur
Frühbucher-Vorteil
Oman Rundreise
Tourcode: 166216
14-tägige Entdeckerreise
Enthaltene Städte:
MuscatNizwaSalalahUbarMirbatSur
Preiswert
Vereinigte Arabische Emirate / Oman Rundreise
Tourcode: 171428
14-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
NizwaBahlaSurMuscatAbu DhabiAl AinFujairahDubai
Oman Rundreise
Tourcode: 166592
11-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
MuscatSurNizwaBahlaSalalahMirbat
Frühbucher-Vorteil
Vereinigte Arabische Emirate/Oman Rundreise
Tourcode: 168800
15-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
DubaiKhasabMuscatSalalahRustaqAl AinBarkaBahlaNizwaSurMirbat
Oman Rundreise
Tourcode: 168380
8-tägige Expedition
Enthaltene Städte:
MuscatSurNizwaSalalah
Katar / Saudi Arabien / Vereinigte Arabische Emirate Rundreise
Tourcode: 166793
13-tägige Busrundreise
Enthaltene Städte:
DohaDubaiAbu DhabiJeddah

Länderinfo

Oman
Das Sultanat auf der Arabischen Halbinsel war bis vor kurzem nur das Reiseziel von abenteuerlustigen Individualreisenden. Heute dagegen ist das Land erobert von Pauschaltouristen, welche die herrlichen Strände und die Jahrhunderte alten, von orientalischem Flair geprägten Städte erkunden und genießen wollen.

Seine Landschaften sind von orientalischen Städten und trockenen Sandwüsten geprägt. In den Dörfern des Sultanats kann man noch das ursprüngliche und traditionelle Leben der omanischen Bevölkerung erleben wogegen man in den Städten Reichtum, Luxus und Moderne erfährt.

Die omanische Hauptstadt ist Muscat. Sie liegt im Nordosten des Landes am Golf von Oman. Hier gibt es neben zahlreichen traumhaften Stränden viele bemerkenswerte Sehenswürdigkeiten wie die Große Sultan-Qabus-Moschee, die portugiesischen Festungen al-Dschalali und al-Mirani, den Al-Alam-Sultanspalast, das Burdsch as-Sahwa, den Clock Tower Square und den lebhaften Suq von Matrah. Letzterer is ein typisch arabischer Markt.

Einen Geheimtipp aber hat sich Oman bewahrt und zwar den der außerordentlichen Tauchrevieren vor den Küsten des Landes. Hier gibt es noch unberührte Tauchplätze, eindrucksvolle Wracks und intakte Korallenbänke.

Zudem ist der Golf von Oman eines der fischreichsten Gewässer des Indischen Ozeans, was Sie als Besucher spätestens bei dem reichen Angebot der diversen Fischmärkte merken werden.

Neben der Hauptstadt Muscat sind Sur, Sohar und Nizwa weitere wichtige Städte des Sultanats.

Auf einer Rundreise durch Oman bietet sich Ihnen die Möglichkeit all diese fantastischen Städte und die faszinierende Landschaft des Landes kennen und lieben zu lernen.

Beste Reisezeit:
Wir empfehlen die Monate September bis April um eine Reise in den Oman zu unternehmen.

Klima:
Es herrscht ein randtropisches Klima mit leichten Monsunregen von Juni bis September. In den Monaten Juni und Juli wird es zudem besonders heiß.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/omansicherheit/204160

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Omanischer Rial = 1000 Baiza
 

Flugdauer:
ca. 6 Stunden
 

Ortszeit:
MEZ +3h (keine Sommer-/Winterzeitumstellung) somit MESZ +2h 


Gut zu wissen:
Die Staatsreligion Omans ist der Islam, dementsprechend sollte allzu legere Kleidung vermieden werden. Das Sultanat gilt im Allgemeinen als ein sehr sicheres Reiseland, die Kriminalitätsrate ist gering. Dennoch gibt es Spannungen zwischen Oman und anderen Ländern des Nahen und Mittleren Osten, deshalb sollten Reisende zurückhaltend auftreten und auch Diskussionen über Politik und Religion vermeiden.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden. Der Kontakt zum jeweiligen Konsulat des Ziellandes sollte im Zweifelsfall aufgenommen werden.


Katar
Die kleine Halbinsel, welche in den Persischen Golf hinein reicht, wird weitest gehend von Wüste dominiert, dennoch hat das Emirat seine Reize. Riesige Sanddünen, feinsandige Traumstrände, kristallklares Wasser und beeindruckende Bauwerke bringen die Besucher zum Staunen. Somit bietet Katar, welches zu den reichsten Ländern der Welt zählt, seinen Gästen eine seltene und einmalig schöne Vielfalt und Exotik.
Die Hauptstadt Doha, deren Name übersetzt so viel bedeutet wie „die Bucht“, ist eine aufstrebende Metropoole mit hochmodernen Gebäuden und Wolkenkratzern. Sie ist zudem das politische und wirtschaftliche Zentrum des Landes. Während einer Stadtrundfahrt sehen sie die Uferstraße, den geschäftigen Hafen, die bunten Märkte sowie das Nationalmuseum. Ein besonders beliebtes Ausflugsziel in Katar ist neben den herrlichen Stränden und eindrucksvollen Städten tatsächlich die Wüste. Diese übt immer noch einen ganz besonderen Reiz für die Besucher aus der westlichen Welt aus. Deshalb stehen Wüstensafaris und Kamelausritte auch ganz hoch im Kurs. Dies dürfte vor allem Abenteuerlustige und Erlebnishungrige interessieren.
An den Küsten sind selbstverständlich auch die unterschiedlichsten Wassersportarten möglich. Die meisten Hotels und Resorts in Katar sind sehr luxuriös und komfortabel, dementsprechend aber auch nicht ganz billig. Doch das Geld ist gut investiert, denn dafür erhält man Service und Komfort vom Feinsten. Katar ist in jedem Fall ein Reiseland für diejenigen unter den Urlaubern, die während ihres Urlaub das besondere und außergewöhnliche erleben wollen und zudem die ganze Faszination des Orients erleben möchten.


Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/katarsicherheit/202280

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis: Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.



unverbindliches Angebot erhalten oder Buchungsanfrage stellen?