Frühbucher-Vorteil
drucken
Reiseinformationen als PDF drucken
Drucken Sie die Reiseinformationen als PDF aus. Sie haben dabei die Möglichkeit die PDF um folgende Optionen zu erweitern.
PDF zum drucken erstellen
teilen

Teilen

Tourcode: 168866
Namibia Rundreise

Höhepunkte Namibias

16-tägige Entdeckerreise
Kleine GruppeInklusive FlugFrühbucherangeboteBestsellerInklusive Safari
Reiseveranstalter: DIAMIR Erlebnisreisen
DIAMIR Erlebnisreisen
DIAMIR Erlebnisreisen
Mit DIAMIR Erlebnisreisen erleben Sie weltweit Rundreisen und Studienreisen in die schönsten Regionen und Gebiete.
Flug bereits inklusive
  • 16-tägige Erlebnisreise durch Namibia
  • Seltene Wüstenelefanten in der Kunene-Region
  • Kultur pur: Besuch der San, Damara und Himba
Reiseverlauf:
Windhoek Okahandja Swakopmund Walvis Bay Solitaire Uis
kostenlose telefonische Beratung zu dieser Reise unter 0800 337 3337
Montag bis Freitag von 9:00 - 18:00 Uhr
pro Person ab 3.990 €
100% Service

Nutzen Sie auch 2024 unsere langjährige Erfahrung für Ihre Reiseplanung. Gerne berät Sie unser Team zu Ihren Reisewünschen.

Bestpreisgarantie

Unser Team garantiert Ihnen, dass Sie diese Reise vom gleichen Veranstalter zu gleichen Leistungen am gleichen Tag nirgendwo günstiger finden.

20 Jahre Erfahrung

Seit 20 Jahren ist Rundreisen.de der Spezialist für weltweite Rundreisen. Wir sind immer für Sie auf der Suche nach interessanten Rundreiseangeboten.

Reiseverlauf

Weite, Stille, Einsamkeit – Namibia ist Freiheit pur! Und eine wunderbare Mischung aus weltbekannten Sehenswürdigkeiten und versteckten Schönheiten. Diese Reise, die beides kombiniert, gehört nicht umsonst zu den DIAMIR-Bestsellern.
3% Frühbucherrabatt bei Buchung bis sechs Monate vor Abreise!

Tag 1: Anreise

Endlich ist es soweit: Urlaub. Nur eine Nacht trennt Sie vom Sehnsuchtskontinent Afrika. Genießen Sie Ihren Flug am Abend von Deutschland nach Windhoek.
Städte
Windhoek

Tag 2: Ankunft in Windhoek

Goeie middag!… einen „Guten Tag und willkommen in Namibia!“ Reiben Sie sich den Schlafsand aus den Augen! Oder sind das vielleicht schon die ersten Körnchen der Namib? Am frühen Nachmittag landen Sie in Windhoek, wo Sie Ihre Deutsch sprechende Reiseleitung herzlich begrüßt. Bestimmt haben Sie schon Hunger? Hunger auf Sonne, auf blauen Himmel und auf einen Kaffee in Windhoeks Innenstadt? Sie fahren ins Stadtzentrum, um bei einem Nachmittagsspaziergang die koloniale Vergangenheit zu erkunden und den modernen, multikulturellen Puls der namibischen Hauptstadt zu spüren. Spazieren Sie von der Independence Avenue zur Alten Feste und zur Christuskirche! Wandeln Sie genüsslich durch die Parlamentsgärten (Tintenpalast) und knipsen Sie am Independence Memorial ein Selfie mit Sam Nujoma, dem ersten Präsidenten Namibias! Am Abend erleben Sie namibische Gaumenfreuden im Joe`s Beerhouse. Übernachtung im Gästehaus. (Fahrzeit ca. 1h, 50 km). 
Verpflegung: 1×A 
Ihre Unterkunft: The Elegant Guesthouse
Sehenswürdigkeiten
Alte Feste Christuskirche Independence Avenue Tintenpalast
Städte
Windhoek

Tag 3: Okahandja – AfriCat

Namibia bedeutet vor allem eins, Ruhe. Sie verlassen die hektische Großstadt im komfortablen Reisefahrzeug und fahren gen Norden nach Okahandja, wo Sie sich auf dem großen Holzschnitzermarkt umsehen können. Ihr nächstes Tagesziel ist die AfriCat-Stiftung, die sich für die Erhaltung bedrohter Tierarten wie Leopard, braune Hyäne und Pangolin einsetzt. Ein Mitarbeiter gibt wertvolle Informationen über die Arbeit der Stiftung. Sie besuchen das Pflegezentrum und lernen die dort lebenden Geparden kennen. Anschließend reisen Sie weiter zur Waterberg Wilderness Lodge. Entspannen Sie am schönen Pool und erspähen Sie die ersten Tiere, die im eigenen Wildreservat leben! Am Nachmittag lohnt sich eine Pirsch zu den seltenen Nashörnern, die mit einem malerischen Sonnenuntergang ausklingt (optional). Übernachtung in der Lodge. (Fahrzeit ca. 3h, 300 km). 
Verpflegung: 1×(F/A) 
Ihre Unterkunft: Waterberg Wilderness Lodge
Städte
Okahandja

Tag 4: Waterberg – Etosha-Nationalpark

Waterberg – bitteres Kapitel der deutschen Kolonialgeschichte und Schicksalsberg der Herero. Am Vormittag erfahren Sie, was es mit der Schlacht am Waterberg 1904 auf sich hatte, und erkunden den Soldatenfriedhof am Fuß des Berges. Doch nicht nur geschichtlich, sondern auch landschaftlich hat der Waterberg-Plateau-Park einiges zu bieten. Wilde Feigenbäume, Feuerlilien und Korallenbäume, Leoparden, Nashörner, Büffel, seltene Kapgeier, Steinböcke und Rappenantilopen präsentieren sich in all ihrer Pracht. Wer möchte, kann sich den atemberaubenden Blick vom Hochplateau auf die üppige Vegetation erwandern. Ihre zauberhafte Lodge am Südtor des Etosha-Nationalparks erreichen Sie am Abend. Diese ist nicht nur gut gelegen, sondern bietet auch eine ausgezeichnete Küche. Übernachtung im Tented Camp. (Fahrzeit ca. 4,5h, 270 km). 
Verpflegung: 1×(F/A) 
Ihre Unterkunft: Taleni Etosha Village
Sehenswürdigkeiten
Etosha Nationalpark Waterberg Plateau

Tag 5: Safari im Etosha-Nationalpark

Was macht diese Reise so einzigartig? Richtig, Sie sind mittendrin statt nur dabei. Mittendrin in Afrikas berauschender Tierwelt, mittendrin im Kampf ums Fressen und Gefressen werden, mittendrin in gespannter Stille – den Finger immer am Auslöser Ihrer Kamera. Damit Ihnen auch die besten Bilder gelingen, sind Sie den ganzen Tag im offenen Allradfahrzeug im Etosha-Nationalpark unterwegs. Der „große weiße Platz", wie die Ovambo sagen, gehört zu den größten Schutzgebieten weltweit. In der Mittagszeit, in der sich auch die Tiere ausruhen, heißt es auch für Sie „Siesta“ und Sie lassen die Seele und die Füße am Pool baumeln. Übernachtung wie am Vortag (Fahrstrecke ca. 150 km, je nach Sichtungen). 
Verpflegung: 1×(F/A) 
Ihre Unterkunft: Taleni Etosha Village
Sehenswürdigkeiten
Etosha Nationalpark

Tag 6: Safari im Etosha-Nationalpark

Den ganzen Tag durchstreifen Sie das Wildschutzgebiet auf der Suche nach Löwen, Elefanten, dem Eland (der größten Antilope), dem Damara-Dikdik (der kleinsten Antilope), Giraffen und weiteren Tieren. Unterwegs sind Sie im Herzstück des Parks, entlang der riesigen weiten Salzpfanne sowie an zahlreichen Wasserlöchern. Hier sammeln sich die Herden und stillen ihren Durst. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie den Augenblick und das Gefühl, mitten in Afrika zu sein. Spätestens zum Sonnenuntergang geht es zur Lodge. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrstrecke ca. 150 km, je nach Sichtungen). Verpflegung: 1×(F/A) 
Ihre Unterkunft: Taleni Etosha Village
Sehenswürdigkeiten
Etosha Nationalpark

Tag 7: Besuch der Himba – Damaraland – Ugab-Tal

Was haben die Himba mit den Herero zu tun? Wieviel Zöpfe trägt ein unverheirateter junger Mann? Wieso sind Butter und Ocker der Renner im Beautysalon der Himbafrauen? Wieso brennt ein Feuer zwischen Vieh-Kraal und Haupthaus in einem Himbagehöft? Bei der Lösung dieser Rätsel hilft Ihnen gerne Ihr Reiseleiter. Bei einer geführten Tour durch das Himba-Dorf erfahren Sie Wissenswertes über die Kultur und Lebensweise der „Roten Nomaden“. Weiter geht Ihre Fahrt durch die wildromantische Landschaft des Damaralandes mit afrikanischer Savanne, sandigen Trockenflüssen und imposanten Granitfelsen. Eingebettet in ein Tal mit imposanten Tafelbergen liegt die Felsformation der Vingerklip und die gleichnamige Lodge. Sie unternehmen eine kurze Wanderung und genießen die Stille beim anschließenden Sundowner. Zurück in der Lodge bieten zwei Swimmingpools eine willkommene Erfrischung. Das Abendessen nehmen Sie in luftiger Höhe direkt auf dem Plateau der Lodge ein. Übernachtung in einer Lodge. (Fahrzeit ca. 4,5h, 300 km). 
Verpflegung: 1×(F/A) 
Ihre Unterkunft: Vingerklip Lodge
Sehenswürdigkeiten
Damaraland Fingerklippe

Tag 8: Twyfelfontein – Besuch der Damara – Brandberg – Uis

Ein Blick hinter die Kulissen verspricht das „Lebende Museum“ der Damara, das erste traditionelle Damara-Projekt in Namibia und das einzige seiner Art. Nirgendwo anders hat man die Möglichkeit, in dieser Form etwas über die traditionelle Kultur der Damara zu erfahren. Zusammen mit den Buschleuten gelten die Damara als die „Ureinwohner“ Namibias. Szenenwechsel: karg erscheint das Land, rostrot flimmern die Berge und reflektieren die Hitze. Hier soll sich eines der größten Kunstwerke des südlichen Afrikas befinden? Aber ja, es heißt Twyfelfontein und beherbergt über 2500 Felsgravuren und Felsmalereien. Picasso wäre beeindruckt und so ist nicht nur der „Tanzende Kudu“ eine Augenweide. Mit Ihrem Reiseleiter besichtigen Sie auf einer ca. 2-stündigen Wanderung einen Teil der historischen Funde. Anschließend reisen Sie nach Uis. Das Brandbergmassiv, mit Namibias höchstem Gipfel, schimmert im Abendlicht und Kerstin und Anton heißen Sie im Gästehaus herzlich Willkommen. Übernachtung im Gästehaus. (Fahrzeit ca. 5-6h, 320 km). 
Verpflegung: 1×(F/A) 
Ihre Unterkunft: Uis Elephant Guesthouse
Sehenswürdigkeiten
Brandberg Twyfelfontein
Städte
Uis

Tag 9: Uis: Tracking von Wüstenelefanten

Anton, ein ausgesprochener Elefantenkenner, ist der Ansprechpartner für das heutige Abenteuer – eine Pirschfahrt im Allradfahrzeug, auf der Suche nach den in Namibia heimischen Wüstenelefanten. Die Population zieht auf einer Fläche so groß wie Niedersachsen zwischen Huab- und Ugab-Trockenfluss umher. Der majestätische Brandberg, ein Lagerfeuer in der Höhle, Felszeichnungen, das Gebrüll der Wüstenlöwen in weiter Ferne, klarer Sternenhimmel und eine Herde lautloser Wüstenelefanten – so muss sich Namibia vor 10.000 Jahren angefühlt haben. Heute ein Abenteuer ohne Risiko. Am Nachmittag geht es entspannend zu, denn es lockt der Pool Ihrer schönen Unterkunft. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrstrecke je nach Sichtung). 
Verpflegung: 1×(F/A) 
Ihre Unterkunft: Uis Elephant Guesthouse
Sehenswürdigkeiten
Brandberg
Städte
Uis

Tag 10: Besuch der San – Swakopmund

Neues erfahren und dabei noch Gutes tun? Bei dem Besuch des San-Dorfes geht beides. Sie erfahren mehr über das ursprüngliche Leben und den Spagat zwischen Tradition und Moderne. Man hat sich zum Ziel gesetzt, die jahrhundertealte Kultur der San zu bewahren und deren Volk in der heutigen Zeit zu unterstützen. Im Anschluss können sie sich auf der Fahrt nach Swakopmund zurücklehnen. Schnuppern Sie schon die salzige Meeresluft? Hier am Atlantik weht ein anderer Wind, da der kalte Benguelastrom für ein kühleres Klima sorgt. Da wundert es nicht warum viele Namibier Swakopmund gern als Sommerfrische nutzen. Die nächsten zwei Nächte verbringen Sie im zentral gelegenen Swakopmund Plaza Hotel. Entdecken Sie zahlreiche Kolonialbauten, die nach wie vor das Stadtbild prägen, schlemmen Sie im Café Anton eine üppige Schwarzwälder Kirschtorte oder lassen Sie sich auf der Seebrücke den Wind um die Nase wehen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3-4h, 280 km). 
Verpflegung: 1×F 
Ihre Unterkunft: Swakopmund Plaza Hotel
Städte
Swakopmund

Tag 11: Swakopmund: optionale Aktivitäten

Der gesamte Tag steht Ihnen für die Erkundung des kleinen Küstenstädtchens zur Verfügung. Bei einem Spaziergang entdecken Sie viele schöne Gebäude aus der deutschen Kolonialzeit, genießen die Ruhe am einsamen Atlantikstrand oder bestaunen Sie die Kunst auf dem Holzschnitzermarkt in der Nähe des Leuchtturms. Viele Einwohner sprechen Deutsch und die zahlreichen Promenaden, Palmenalleen und Parkanlagen verleihen Swakopmund eine entspannte Atmosphäre. Auch das Umland hat viel zu bieten. Es besteht die Möglichkeit zu einem Ausflug nach Walvis Bay. Dort bietet sich Ihnen die Gelegenheit, an einer Rundfahrt mit einem Katamaran durch den Hafen und die Lagune teilzunehmen. Sie haben die Möglichkeit, Delfine, Robben, Pelikane, Flamingos und zahlreiche Meeresvögel zu beobachten. Mit dem Leuchtturm am Pelican Point im Hintergrund, ergibt dies eine wunderbare Kulisse für gelungene Tierfotos. Von Juni bis November ist die Saison der Wale und mit etwas Glück sehen Sie die imposanten Riesen. An Bord werden frische Atlantikaustern und südafrikanischer Sekt angeboten. Ein weiterer empfehlenswerter Ausflug geht in die Namib-Wüste. Bei einer geführten Tour lernen Sie die faszinierende Vielfalt von kleinen Tieren in der Wüste kennenzulernen. Der Reiseleiter folgt den Spuren der Wüstenbewohner und spürt diese auf. Besonders herausragend sind die sogenannten Little Five (alle Aktivitäten optional und vor Reiseantritt buchbar). Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 1h, 100 km). 
Verpflegung: 1×F 
Ihre Unterkunft: Swakopmund Plaza Hotel
Sehenswürdigkeiten
Leuchtturm Namib Wüste
Städte
Swakopmund Walvis Bay

Tag 12: Namib-Naukluft-Nationalpark

Welwitschia Mirabilis – was so bezaubernd klingt ist in Wirklichkeit schon alt, sehr alt. Denn die Pflanzen können bis zu 1000 Jahre alt werden. Sie sehen einige der Exemplare auf Ihrem Weg durch den Namib-Naukluft-Nationalpark. Nachdem Sie an der berühmtesten Tankstelle Namibias in Solitaire Halt gemacht haben, geht es weiter Richtung Süden. Hier erwartet Sie ein komfortabler Aufenthalt unweit des weltbekannten Sossusvlei. Das Elegant Desert Eco Camp liegt inmitten einer schier unendlich scheinenden Wüstenlandschaft. Der Sonnenauf- und Sonnenuntergang ist in der Namib besonders eindrucksvoll, Fotografen finden hier perfekte Lichtverhältnisse und wunderschöne Fotomotive. Das Abendessen erwartet Sie unter freiem Himmel in der Boma, Lagerfeuerromantik inklusive. Übernachtung im Tented Camp. (Fahrzeit ca. 4-5h, 360 km). 
Verpflegung: 1×(F/A) 
Ihre Unterkunft: Elegant Desert Camp
Sehenswürdigkeiten
Namib Naukluft Park Namib Wüste Sossusvlei Welwitschia Mirabilis
Städte
Solitaire

Tag 13: Sossusvlei – Deadvlei – Sesriem-Canyon

Die gewaltigsten Kräfte unseres Planeten, Sonne, Wind und Wasser, haben in 80 Millionen Jahren eine einmalige Landschaft aus Sand geformt und Sie sind heute zu Gast. Früh morgens ist das einmalige Licht- und Schattenspiel am intensivsten zu erleben, deshalb brechen Sie zeitig zu den aprikotfarbenen Dünen des Sossusvlei auf. Sie haben die Möglichkeit, eine der höchsten Dünen der Welt zu besteigen und werden durch einen atemberaubenden Ausblick in die unendliche Sandwüste belohnt. Im Deadvlei erwartet Sie eine bizarre Landschaft aus trockenen Ästen abgestorbener Kameldornbäume, die in den Himmel ragen. Bei der Rückfahrt besuchen Sie den 30 Meter tiefen Sesriem-Canyon und unternehmen eine kurze Wanderung durch die enge schattige Schlucht.
Ruckelnd windet sich das offene Allradfahrzeug bei der optionalen Sundowner-Fahrt über die Savanne. Belohnt werden Sie mit einem spektakulären Blick über die malerische Landschaft. Hier wird Ihnen bewusst, warum sie UNESCO-Weltnaturerbe sind. Damit die Kehle nicht trocken bleibt, wird Ihnen ein eiskalter Gin Tonic kredenzt. Stilvoller kann man Wüste nicht erleben. Sobald das Naukluft-Gebirge violett im Abendlicht verglüht, heißt es Betten auf die Terrasse rausrollen für eine selige Nacht unter dem sagenhaften Sternenhimmel der Namib. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 3-4h, 200 km). Verpflegung: 1×(F/A) 
Ihre Unterkunft: Elegant Desert Camp
Sehenswürdigkeiten
Deadvlei Namib Naukluft Park Namib Wüste Sesriem Canyon Sossusvlei

Tag 14: Namib-Wüste – Windhoek

Sie reisen heute in die Region Windhoek. Das Erlebnis Namibia ist heute noch nicht zu Ende, denn sie übernachten in der traumhaften Eningu Lodge. Eningu heißt Stachelschwein und genau dieses können Sie am Wasserloch beobachten. Die Zimmer mit ihrer Bauweise aus Natursteinen schmiegen sich perfekt in die Umgebung ein. Einen letzten kulinarischen Gruß Namibias nehmen Sie im hauseigenen Restaurant mit. Mit etwas Glück können Sie von hier aus Steinböcke in der umliegenden Savanne erspähen. Übernachtung in einer Lodge. (Fahrzeit ca. 5h, 350 km). 
Verpflegung: 1×(F/A) 
Ihre Unterkunft: Eningu Clayhouse Lodge
Sehenswürdigkeiten
Namib Wüste
Städte
Windhoek

Tag 15: Abreise

Den Vormittag können Sie aktiv bei zahlreichen Wanderungen auf dem Farmgelände nutzen oder Sie besuchen das nahe Atelier der Künstlerin Dörte Berner, die vor vielen Jahren nach Namibia ausgewandert ist (alles optional). Mit diesen Eindrücken steuern Sie am Mittag wehmütig in Richtung Flughafen, noch ganz berauscht von den Naturwundern im Südwesten Afrikas. Anschließend erfolgt Ihr Heimflug. Totsiens in Namibia. (Fahrzeit ca. 1h, 70 km). 
Verpflegung: 1×F

Tag 16: Ankunft in Deutschland

Sie landen am Morgen in Deutschland.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)

Beliebte verwandte Reisen

Namibia / Botswana / Simbabwe Rundreise
Tourcode: 164763
14-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
WindhoekTsumebKasane
Simbabwe/Namibia/Botswana Rundreise
Tourcode: 153481
17-tägige Aktivreise
Reiseverlauf:
WindhoekRundu
Übernachtung in der namibischen Buschsavanne
Botswana, Simbabwe & Namibia Rundreise
Tourcode: 162297
16-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
KasaneSwakopmundWalvis BayWindhoekOmaruruOutjoRunduSolitaireGrootfonteinRehoboth
Namibia Rundreise
Tourcode: 166382
13-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
WindhoekSwakopmundWalvis BayOkahandja
Namibia Rundreise
Tourcode: 163685
13-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
SwakopmundWindhoekKhorixasRehobothUis
Frühbucher-Vorteil
Namibia Rundreise
Tourcode: 167302
15-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
WindhoekSwakopmundWalvis BayOutjoOkahandja
Namibia Rundreise
Tourcode: 166381
11-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
WindhoekSwakopmundWalvis BayKaribibOmaruruOutjoOkahandjaOtjiwarongo
Botswana / Namibia / Simbabwe Rundreise
Tourcode: 164461
18-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
WindhoekKasaneRunduSwakopmundGrootfonteinTsumebOmaruruWalvis Bay
Frühbucher-Vorteil
Namibia Rundreise
Tourcode: 168840
13-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
WindhoekSwakopmundSolitaireWalvis BayOmaruru
Namibia Rundreise
Tourcode: 161053
12-tägige Busrundreise
Reiseverlauf:
SwakopmundWindhoekSolitaireWalvis BayOkahandja

Länderinfo

Namibia (NA)
Namibia
Die Republik im Süden Afrikas ist geprägt von den landschaftlichen Extremen und dem Traditionsreichtum seiner Bevölkerung. Letzteres beruht auf der Tatsache, dass Namibia ein Schmelztiegel der Nationen ist obwohl es zu den am dünnsten besiedelten Ländern der Erde zählt.

Mit landschaftlichen Extremen sind die krassen Unterschiede der einzelnen Regionen gemeint. So verläuft genau an der Küste Namibias die Namib Wüste, im Landesinneren hingegen gibt es sehr fruchtbare Gebiete wie den Caprivi mit immer wasserführenden Flüssen wie den Okavango oder den Sambesi.

Doch Namibia ist vor allem wegen seiner zahlreichen Nationalparks so berühmt und beliebt. Wie beispielsweise der Etosha-Nationalpark, der Daan-Viljoen-Wildpark, der Fischfluss-Canyon, der Skelettküstenpark, die heißen Quellen Ai-Ais oder der Namib-Naukluft-Park, um nur einige zu nennen.

Die Hauptstadt dieses eindrucksvollen Landes ist Windhoek. Hier können herrliche Sehenswürdigkeiten wie die lutherische Christuskirche, das State House, die katholische Marienkathedrale und das TransNamib Museum besucht und bestaunt werden.

Natürlich ist man als Urlauber bestrebt so viel wie möglich von diesem eindrucksvollen und wunderschönen Land zu sehen. Deshalb ist es empfehlenswert eine Rundreise durch das „Wüstenwunder Namibia“ zu unternehmen, um kein Highlight von der Kalahari bis zum Etosha Nationalpark zu verpassen.

Beste Reisezeit:
Für eine Reise nach Namibia sind die Monate April/Mai und August bis Oktober besonders geeignet. Zu der Zeit kann man mit Temperaturen um die 25°C rechnen und der Himmel ist immer strahlend blau.
 
Klima:
Es herrscht ein heißes und trockenes Klima, allerdings muss zwischen Dezember und März mit hefigen Niederschlägen gerechnet werden.

Aktuelle Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige und medizinische Hinweise sowie sonstige wichtige Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/namibiasicherheit/208314

Wir weisen darauf hin, dass rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate des jeweiligen Reiselandes einzuholen sind.

Wichtiger Hinweis:
Der Reisende selbst ist für die Erfüllung der am Tag der Abreise geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich.

Währung:
1 Namibischer Dollar = 100 Cents
 
Flugdauer:
ca. 10 Stunden (nonstop)
 
Ortszeit:
MEZ +1h

Gut zu wissen:
Namibia gehört zu den am dünnsten besiedelten Ländern der Erde. Der Westen des Landes und die Namib-Wüste sind nahezu menschenleer.

Vorsicht ist geboten bei der Besichtigung touristisch wichtiger Sehenswürdigkeiten nahe der Grenze zu Angola, da hier die Grenze nicht immer genau und offensichtlich gekennzeichnet ist. Eine illegale Überschreitung führt zur Verhaftung und kann mit einer Geldbuße oder Haftstrafe geahndet werden.


Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung genutzt werden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Haftung kann nicht übernommen werden.


unverbindliches Angebot erhalten oder Buchungsanfrage stellen?